SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 31
NETZWERKTECHNOLOGIE
Durchgängige Vernetzung bis ins Feld – Switches,
Netzwerkleitungen und Frontplattenschnittstellen
NETZWERKTECHNOLOGIE
Switche von Murrelektronik stehen in einem
umfangreichen Portfolio zurVerfügung. Passende
Leitungen für dieVernetzung sowie
Schaltschrankdurchführungen für die einfache
Anbindung lassen keine Wünsche offen.
 Unmanaged Switches
 Lite Managed Switches
 PROFINET Managed Switches
 Steckverbinder und Leitungen
 Modlink MSDD Frontplattenschnittstelle
NETZWERK-BASICS
WOWERDEN SWITCHES EINGESETZT?
3
2
1 1
Managed / Unmanaged Switch:Verbindet die
SPS-Steuerung mit Ethernet-Teilnehmern
Fieldbus switch: Verbindet verschiedene
Feldbusmodule
NAT-Switch: Vermeidet Adresskonflikte bei der
Vernetzung von Serienmaschinen
1
2
3
NETZWERK-BASICS
NETWORK ADDRESS TRANSLATION
 NAT Switch trennt die IP-
Adressbereiche
 Verhindert Adresskonflikte, wenn
Serienmaschinen vernetzt werden
 Nur der Server, der angefragt wird,
kann eine Datenkommunikation zu
einer Maschine aufbauen
 Weitere Server, die zum Switch
Daten senden, werden durch die
Firewall geblockt
 Verhindert Netzwerkangriffe
SONDERFORM: NAT-SWITCH
NETZWERK-BASICS
MASCHINEN-OPTIMIERUNG DURCHTOPOLOGIE-OPTIMIERUNG
BUS-/LINIEN-
TOPOLOGIE
RING-
TOPOLOGIE
STERN-/BAUM
TOPOLOGIE
MASCHEN-
TOPOLOGIE
 Einfach installierbar
 Kurze Leitungen
 Verteilte Steuerung
 Große Netzausdehnung
 Einfache Vernetzung
 Einfache Erweiterung
 Hohe Ausfallsicherheit
 Dezentrale Steuerung
 Unendliche
Netzausdehnung
 Hohe Ausfallsicherheit
 Netzausdehnung begrenzt
 Kabelbruch = Netzausfall
 Aufwändige Zugriffsmethoden
 Aufwendige Fehlersuche
 Bei Störungen Netzausfall
 HoherVerkabelungsaufwand
 HoherVerkabelungsaufwand
 Netzausfall bei Ausfall oder
Überlastung des Hubs/Knoten
 Aufwändige Administration
 Teure und hochwertige
Vernetzung
TOPOLOGIE VORTEILE NACHTEILE
SWITCHES
Switches von Murrelektronik stehen in einem
umfangreichen Portfolio zurVerfügung.
Unmanaged Switches decken
Basisfunktionalitäten solide ab,Varianten wie
die PROFINET Managed Switches bieten
einen maximalen Funktionsumfang.
 Unmanaged Switches
 Lite Managed Switches
 PROFINET Managed Switches
SWITCHES
RJ45 (SCHUTZART IP20)
 Für den Einsatz im Schaltschrank
 Anschluss mit RJ45 Steckverbindern
 4, 6, 8, 16 Ports
 Gigabit / Megabit
M12 (SCHUTZART IP67)
 Für den Einsatz im Feld
 Anschluss mit M12 Steckverbindern
 Verlagert die Koppelebene ins Feld
 Spart Platz im Schaltschrank
 Metall- und Kunststoff-Variante
 Power-Einspeisung über M12 Kabel
 4, 5, 8 Ports
 Megabit
WELCHE BAUFORMEN GIBT ES?
SWITCHES
WELCHER SWITCH IST DER RICHTIGE?
Für Netzwerke, in denen
Konfigurations- oder
Diagnosemöglichkeiten
keine Rolle spielen
 Schnelle und einfache
Installation
 GroßeVariantenvielfalt
 Priorisierung von
PROFINET-
Telegrammen
ZurVerbindung von
Ethernet-Teilnehmern
in gemanageten
Netzwerken
 Zahlreiche Netzwerk-
tools und Konfigura-
tionsmöglichkeiten
 Integrierter Webserver
 Umfangreiche
Diagnosen
 Fernwartung per
OpenVPN
 Priorisierung von
PROFINET-
Telegrammen
ZurVerbindung von
PROFINET-Teilnehmern in
Stern/Baum-Struktur -
Vereinfacht die Installation
 Zahlreiche Netzwerk-
tools und Konfigura-
tionsmöglichkeiten
 Integrierter Webserver
 Integration per
GSDML-Datei
 Umfangreiche
PROFINET-
Funktionalität
 Umfangreiche Diagnosen
 Fernwartung per
OpenVPN
UNMANAGED LITE MANAGED PROFINET MANAGED
SWITCHES
 Plug & Play für kürzeste Inbetriebnahme
 Keine Netzwerkkonfigurations- oder
Diagnosemöglichkeiten
 Kein Aufwand für die Programmierung
 Einfacher Gerätetausch
 GroßeVariantenvielfalt
 Priorisierung von PROFINET-Telegrammen
 Für PROFINET, Ethernet, Ethernet/IP
VARIANTEN
RJ45: 4, 6, 8, 16 Ports
M12: 4, 8 Ports
UNMANAGED SWITCHES
MADE IN GERMANY
XELITY-Switches werden bei Murrelektronik in
Oppenweiler produziert.Verlassen Sie sich auf
hochwertige, 100% geprüfte und technologisch
richtungsweisende Produkte.
Made in Germany!
SWITCHES
LITE MANAGED SWITCHES
 Integrierter Webserver
 Zahlreiche Netzwerktools und Konfigurationsmöglichkeiten
 Schnelle Inbetriebnahme
 Umfangreiche Diagnosemöglichkeiten
 Protokolle: DHCP, SNMP (v1, v2c, v3), RSTP, STP,
LLDP, NTP, RMON, SSH (CLI)
 Als NAT-Switch einsetzbar
 Automatische Nachbarschaftserkennung (LLDP) für
unkomplizierten Austausch von Komponenten
 Fernwartung per OpenVPN möglich
 Priorisierung von PROFINET-Telegrammen
 PROFINET, Ethernet
VARIANTEN
RJ45: 4, 6, Ports
M12: 5 Ports
Made in Germany!
SWITCHES
 Leistungsstarke Managed Switches mit
PROFINET-Funktionalität
 Protokolle: DHCP, SNMP (v1, v2c, v3), RSTP, STP,
LLDP, NTP, RMON, SSH (CLI)
 Einfache Implementierung als PROFINET-Teilnehmer
per GSDML-Datei über dasTIA-Portal / Step 7 / PC Worx
 Bei Gerätetausch automatische Rekonfiguration –
„PROFINET-Taufe“
 Realisierung von Ringstrukturen durch MRP-Ringbildung
 Fernwartung per OpenVPN möglich
 PROFINET, Ethernet
VARIANTEN
RJ45: 4, 6 Ports
M12: 5 Ports
PROFINET MANAGED SWITCHESMade in Germany!
SWITCHES
 Konfiguration im Webserver
 Intuitive Bedienung
WEBSERVER
SWITCHES
FUNKTION PROFINET MANAGED LITE MANAGED
NAT Nein Ja
SNMPV1,V2,V3 Ja Ja
OpenVPN Ja Ja
Sicherer Webserver Ja Ja
NTP (Network time protocol) Ja Ja
LLDP Ja, Profinet Ja
IP Adresse (einstellbar DCP) Ja Ja
Diagnosemöglichkeiten Ja, Profinet Ja
Mirror Port Ja Ja
Profinet Priorisierung Ja Ja
PROFINET MRP-Slave Ja Nein
Automatische PROFINET-Taufe Ja Nein
GSDML-Datei Ja Nein
NETZWERKTOOLS- UND PROTOKOLLE -WELCHER SWITCH KANN WAS?
GLOSSAR
ZUVERLÄSSIGE UND SCHNELLE KOMMUNIKATION
PROFINET-PRIORISIERUNG
 PROFINET-Datenpakete innerhalb eines Netzwerkes werden priorisiert und
dadurch sicherer durch die Switches übertragen
 Höhere Performance durch die Fokussierung auf die für Echtzeit-Anwendung
relevanten Daten
RSTP – RAPID SPANNINGTREE PROTOCOL
 Garantiert hoheVerfügbarkeit des Netzes durch bewusste Steuerung der
Kommunikationspfade
 Redundante Pfade werden deaktiviert und nur bei Ausfall des Hauptpfades wieder
aktiviert
 Im Gegensatz zum STP Protokoll fällt nicht die gesamte Netzwerkstruktur aus,
sondern nur vorübergehend die defekten, nicht erreichbaren Pfade.
Lite Managed
PROFINET Managed
SNMP - SIMPLE NETWORK MANAGEMENT PROTOCOL
 Für eine zentrale Steuerung der Netzwerkteilnehmer
 Einheitliche Kommunikation zwischen den überwachten Geräten und der
Überwachungsstation
Lite Managed
PROFINET Managed
Unmanaged
Lite Managed
PROFINET Managed
GLOSSAR
UMFANGREICHE NETZWERKTOOLS
LLDP – LINK LAYER DISCOVERY PROTOCOL
 Informationen zu anderenTeilnehmern werden in Nachbarschaftstabellen (von
allenTeilnehmern zugänglich) gespeichert
 Fällt einTeilnehmer aus, wird sein Fehlen über die Nachbarschaftserkennung
bemerkt und gemeldet.
Lite Managed
PROFINET Managed
Lite Managed
PROFINET Managed
OPEN VPN – SICHERER FERNZUGRIFF
 Aufbau einesVirtuellen Privaten Netzwerkes (VPN) über eine verschlüsselteTLS-
Verbindung
GLOSSAR
PROFINET-FUNKTIONEN
MRP – MEDIA REDUNDANCY PROTOCOL
 PROFINET Managed Switches können als Slave-Teilnehmer in ein Netzwerk
integriert werden
 höhere Ausfallsicherheit durch redundanteVerdrahtung
 Bei Unterbrechung der Leitung werdenTeilnehmer von der anderen
Ringseite versorgt
PROFINET Managed
DCP – DISCOVERY AND CONFIGURATION PROTOCOL
 Teil der PROFINET Protokoll Suite
 Zur Erkennung von Geräten, Identifikation von Geräteinformationen und
Geräteeinstellungen wie IP-Adresse und Name durch EngineeringTool und
Controller
 ZurVerteilung der IP-Adressen und Namen der einzelnenTeilnehmer in einem
PROFINET IO System. PROFINET Managed
GLOSSAR
PROFINET-FUNKTIONEN
PROFINET Managed
AUTOMATISCHE PROFINET-TAUFE
 Steuerung vergibt an jedes Gerät innerhalb derTopologie einen PROFINET-
Namen.
 Wird einTeilnehmer ausgetauscht, lassen sich alle Daten, die für die
Wiederaufnahme des Betriebes notwendig sind, automatisch über die Steuerung
auf das Ersatzgerät aufspielen.
 Zeitersparnis bei derWiederaufnahme des Betriebs – keine neue manuelle
konfiguration nötig
 Automatische Rekonfiguration - „Gerätetausch ohne Engineering-Tool“.
ANSCHLUSSTECHNIK
Durchgängige Installationslösungen von
Cat. 5e (100Mbit/s) bisCat. 6A (10GBit/s)
 RJ45 Professional Line
 RJ45 Cabinet Line
 M12 D-Codiert / X-Codiert /Y-Codiert
 M12 Power L-Codiert
 Flanschsteckverbinder
 Kabel als Meterware 100-500m
 Selbstanschließbare Steckverbinder (M12, RJ45)
ANSCHLUSSTECHNIK
 Hochflexible Industrial Ethernet-Leitungen
in PUR oder PVC
 Schleppketten- oder Torsionstauglich
 Querschnitt: 0,34 mm² (AWG22)
 Cat.5e (100MBit/s) - Cat.6A (10GBit/s)
 PROFINET-Konform
 HöchsteVarianz - RJ45-Kabelabgang in neun
unterschiedliche Abgangsrichtungen
 360°Vollschirmung - hohe EMV-Sicherheit
 Optimaler Rastnasenschutz
 Perfekt funktionierende Verriegelung
VARIANTEN
 RJ45 - RJ45
 RJ45 – M12
 RJ45 – M8
RJ45 PROFESSIONAL LINE
ANSCHLUSSTECHNIK
 RJ45 Ethernet-Leitungen für die festeVerlegung
im Schaltschrank
 Cat.5e (100MBit/s) - Cat.6A (10GBit/s)
 Halogenfreie, flammwidrige Leitungen
 Querschnitt: 0,14mm² (AWG26)
 5 unterschiedliche Farben garantieren eine
eindeutige Identifizierung
RJ45 CABINET LINE
Die wirtschaftliche Lösung
für Schaltschrankinstallationen
 Ethernet/IP
 EtherCAT
 Powerlink
 Varan
 SERCOS III
ANSCHLUSSTECHNIK
 Schutzart: IP65 / 67 / 68
 Cat.6A - 10GBit/s Ethernet für die rauhe
Industrieumgebung
 Dauerhafte 360°Vollschirmung
 Hochflexible, hochbeständige
PUR-Leitung
M12 X-CODIERT – 10GBit/s ETHERNET
VARIANTEN
 M12 - M12
 M12 - RJ45
 M12 mit offenem Leitungsende
 Flanschsteckverbinder
 Selbstanschließbare Steckverbinder
EINSATZGEBIETE
 High-Speed Vision Systeme
©MATRIX
VISION GmbH
ANSCHLUSSTECHNIK
M12 X-CODIERT MIT IP67 MANAGED SWITCH
ANSCHLUSSTECHNIK
 4x Power + 2 Datenpaare für die Ethernet-
Kommunikation
 Power: bis zu 6A pro Pin , max. 30V DC
 Cat.5e (100MBit/s) Performance Class D
 Dauerhafte 360°Vollschirmung
 Schutzart: IP65 / 67 / 68
 Hochflexible, hochbeständige PUR-Leitung
M12Y-CODIERT – ETHERNET-HYBRID
VARIANTEN
 M12Verbindungsleitung
 M12 mit offenem Leitungsende
 Flanschsteckverbinder
Daten & Power
in einem Kabel
ANSCHLUSSTECHNIK
 Kompakt und Leistungsstark – 16A 63V AC/DC
 Die Alternative zu 7/8“
 PROFINET Standard-Power-Anschlussleitung
 Genormt nach IEC 61076-2-111
 Hochflexible, hochbeständige PUR-Leitung
 Schock- undVibrationssicher durch integrierte
Rüttelsicherung
 Integrierter Wellschlauchanschluss
VARIANTEN
 M12 – M12
 M12 mit offenem
Leitungsende
 Flansch-
steckverbinder
 Selbstanschließbare
Steckverbinder
M12 POWER L-CODIERT
PROFINET Standard
Power-Anschlussleitung
ANSCHLUSSTECHNIK
 Schleppketten- und torsionstaugliche TPE-Leitungen
 Torsion: 3 Mio. @ ±180°
 Schleppkette: 1 Mio. Zyklen
 Cat.5e (100MBit/s) - Cat.6A (10GBit/s)
 Zulassungen:
 UL-listed
 CM 75C, CMX Outdoor
 ITC/PLTC
 Beständig gegenüber Öl- und Schmierstoffen,
Chemikalien, UV-Strahlung, Schweißfunken
VARIANTEN
 RJ45 - RJ45
 RJ45 - M12
TPE LEITUNGEN
Die Standard-Leitung
für den US-Markt
 Ethernet/IP
 PROFINET
MODLINK MSDD
Modlink MSDD Frontplattenschnittstellen eignen
sich für den einfachen Zugriff auf die Steuerung
im Diagnose- und im Servicefall.
Der Schaltschrank bleibt geschlossen -
Sicherheitsvorschriften für den Betrieb von
elektrischen Anlagen werden eingehalten.
 Einfacher Zugang zu Netzwerk-Komponenten
im Schaltschrank
 Individuelle Belaserung
 Bestellung per Set-Artikelnummer
MODLINK MSDD
 Einfacher, sicherer Zugang zu Netzwerk-
komponenten im Schaltschrank
 Diagnose und Service am geschlossenen
Schaltschrank
 Modulares System aus unterschiedlichen
Rahmen und Einsätzen
 Robust – IP65 geschütztes Gehäuse
 Zahlreiche Steckdosen- und
Datensteckverbinder-Einsätze
- für den weltweiten Einsatz
SICHERE FRONTPLATTENSCHNITTSTELLE
Über 100.000
Kombinationsmöglichkeiten
MODULAR
SICHER
GLOBAL
NEMA
4/4x/12/13
MODLINK MSDD
OPTIMALER VERSCHLUSS
 3mm Doppelbart mit steckbarem Drehknauf
 Intuitive Handhabung
 Daimlerschließung
SICHERES ÖFFNEN
 Integrierte Feder, 30 Grad öffnend
 Rastpositionen im Deckel
HOCHWERTIGE KUNSTSTOFFE
 Transparente und glasfaserverstärkte Varianten
MODULARE EINSÄTZE
 Aufnahmemöglichkeit für 2-pol. FI/LS Schutzschalter
 Über 100.000 Kombinationsmöglichkeiten
DIE PERFEKTE SERVICE-SCHNITTSTELLE
Diagnose und Service
am geschlossenen Schaltschrank
MODLINK MSDD
FLEXIBEL
 Individuelle kundenspezifische Bedruckung von
Texten, Anlagenkennzeichnungen, Barcode oder
Firmenlogos – Murrelektronik bietet viele
Möglichkeiten
MEHRWERT
 Kostenneutral zum Standardprodukt
– ab Stückzahl 1
DAUERHAFT
 Einsatz von neuester Lasertechnologie sorgt für
eine langzeitbeständige und sehr gut lesbare
Beschriftung
KUNDENSPEZIFISCHE BEDRUCKUNG
MODLINK MSDD
 Steckdosen-, Datenverbindereinsatz oder
Rahmen können einzeln oder als Set bestellt
werden
 Mindestbestellmenge als Set : 1 Stück
BESTELLEN PER SET-NUMMER
Aus Einzel-Bestellnummern
wird eine Set-Bestellnummer
Rahmen
zweifach, transparent 4000-68522-0000001
Einsatz 1
Steckdose DE 4000-68522-0010000
Einsatz 2
Dateneinsatz 4000-68522-0910000
Verschluss
Doppelbart 4000-68522-0000001
NETZWERKTECHNOLOGIE
Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Switches: Durchgängige Vernetzung bis ins Feld

FTTH-Netzwerke: Komplexität als Herausforderung
FTTH-Netzwerke: Komplexität als HerausforderungFTTH-Netzwerke: Komplexität als Herausforderung
FTTH-Netzwerke: Komplexität als Herausforderung
ineltec 2011
 
Grundlagen der IP Kommunikation
Grundlagen der IP KommunikationGrundlagen der IP Kommunikation
Grundlagen der IP Kommunikation
Kay Schönewerk
 
Salt-Orchtestrated Software Defined (Freifunk) Networks - Service-Provider-Ne...
Salt-Orchtestrated Software Defined (Freifunk) Networks - Service-Provider-Ne...Salt-Orchtestrated Software Defined (Freifunk) Networks - Service-Provider-Ne...
Salt-Orchtestrated Software Defined (Freifunk) Networks - Service-Provider-Ne...
Maximilian Wilhelm
 
IT-Überwachungssystem 500 II für die permanente Überwachung wichtiger Räume u...
IT-Überwachungssystem 500 II für die permanente Überwachung wichtiger Räume u...IT-Überwachungssystem 500 II für die permanente Überwachung wichtiger Räume u...
IT-Überwachungssystem 500 II für die permanente Überwachung wichtiger Räume u...
Didactum
 
Didactum Monitoring System 50
Didactum Monitoring System 50Didactum Monitoring System 50
Didactum Monitoring System 50
Didactum
 
Drahtwanderung: Wir machen den NeXTen Schritt
Drahtwanderung: Wir machen den NeXTen SchrittDrahtwanderung: Wir machen den NeXTen Schritt
Drahtwanderung: Wir machen den NeXTen Schritt
Falk Hartmann
 

Ähnlich wie Switches: Durchgängige Vernetzung bis ins Feld (20)

WLAN
WLANWLAN
WLAN
 
Trapeze WLAN-Lösung
Trapeze WLAN-LösungTrapeze WLAN-Lösung
Trapeze WLAN-Lösung
 
Mobilfunkanbindungen
MobilfunkanbindungenMobilfunkanbindungen
Mobilfunkanbindungen
 
Netup
NetupNetup
Netup
 
Neuigkeiten von Westermos MRD Mobilfunkroutern
Neuigkeiten von Westermos MRD MobilfunkrouternNeuigkeiten von Westermos MRD Mobilfunkroutern
Neuigkeiten von Westermos MRD Mobilfunkroutern
 
Firewall.pdf
Firewall.pdfFirewall.pdf
Firewall.pdf
 
FTTH-Netzwerke: Komplexität als Herausforderung
FTTH-Netzwerke: Komplexität als HerausforderungFTTH-Netzwerke: Komplexität als Herausforderung
FTTH-Netzwerke: Komplexität als Herausforderung
 
450 MHz – Das neue Medium in OT-Netzwerken der Energiewirtschaft
450 MHz – Das neue Medium in OT-Netzwerken der Energiewirtschaft450 MHz – Das neue Medium in OT-Netzwerken der Energiewirtschaft
450 MHz – Das neue Medium in OT-Netzwerken der Energiewirtschaft
 
Grundlagen der IP Kommunikation
Grundlagen der IP KommunikationGrundlagen der IP Kommunikation
Grundlagen der IP Kommunikation
 
VIT 6-2014
VIT 6-2014VIT 6-2014
VIT 6-2014
 
SSV Predictive Maintenance
SSV Predictive MaintenanceSSV Predictive Maintenance
SSV Predictive Maintenance
 
W-LAN @ RFID-Start 2009
W-LAN @ RFID-Start 2009 W-LAN @ RFID-Start 2009
W-LAN @ RFID-Start 2009
 
Salt-Orchtestrated Software Defined (Freifunk) Networks - Service-Provider-Ne...
Salt-Orchtestrated Software Defined (Freifunk) Networks - Service-Provider-Ne...Salt-Orchtestrated Software Defined (Freifunk) Networks - Service-Provider-Ne...
Salt-Orchtestrated Software Defined (Freifunk) Networks - Service-Provider-Ne...
 
Rack Monitoring Einheit - Überwachung sensibler Technik- und Serverschränke
Rack Monitoring Einheit - Überwachung sensibler Technik- und ServerschränkeRack Monitoring Einheit - Überwachung sensibler Technik- und Serverschränke
Rack Monitoring Einheit - Überwachung sensibler Technik- und Serverschränke
 
IT-Überwachungssystem 500 II für die permanente Überwachung wichtiger Räume u...
IT-Überwachungssystem 500 II für die permanente Überwachung wichtiger Räume u...IT-Überwachungssystem 500 II für die permanente Überwachung wichtiger Räume u...
IT-Überwachungssystem 500 II für die permanente Überwachung wichtiger Räume u...
 
Didactum Monitoring System 50
Didactum Monitoring System 50Didactum Monitoring System 50
Didactum Monitoring System 50
 
450MHz LTE als der neue Standard für Mobilfunk und kritische Infrastruktur
450MHz LTE als der neue Standard für Mobilfunk und kritische Infrastruktur450MHz LTE als der neue Standard für Mobilfunk und kritische Infrastruktur
450MHz LTE als der neue Standard für Mobilfunk und kritische Infrastruktur
 
Drahtwanderung: Wir machen den NeXTen Schritt
Drahtwanderung: Wir machen den NeXTen SchrittDrahtwanderung: Wir machen den NeXTen Schritt
Drahtwanderung: Wir machen den NeXTen Schritt
 
Citrix Day 2013: Citirx Networking
Citrix Day 2013: Citirx NetworkingCitrix Day 2013: Citirx Networking
Citrix Day 2013: Citirx Networking
 
Webinar Serial-over-IP
Webinar Serial-over-IPWebinar Serial-over-IP
Webinar Serial-over-IP
 

Switches: Durchgängige Vernetzung bis ins Feld

  • 1. NETZWERKTECHNOLOGIE Durchgängige Vernetzung bis ins Feld – Switches, Netzwerkleitungen und Frontplattenschnittstellen
  • 2. NETZWERKTECHNOLOGIE Switche von Murrelektronik stehen in einem umfangreichen Portfolio zurVerfügung. Passende Leitungen für dieVernetzung sowie Schaltschrankdurchführungen für die einfache Anbindung lassen keine Wünsche offen.  Unmanaged Switches  Lite Managed Switches  PROFINET Managed Switches  Steckverbinder und Leitungen  Modlink MSDD Frontplattenschnittstelle
  • 3. NETZWERK-BASICS WOWERDEN SWITCHES EINGESETZT? 3 2 1 1 Managed / Unmanaged Switch:Verbindet die SPS-Steuerung mit Ethernet-Teilnehmern Fieldbus switch: Verbindet verschiedene Feldbusmodule NAT-Switch: Vermeidet Adresskonflikte bei der Vernetzung von Serienmaschinen 1 2 3
  • 4. NETZWERK-BASICS NETWORK ADDRESS TRANSLATION  NAT Switch trennt die IP- Adressbereiche  Verhindert Adresskonflikte, wenn Serienmaschinen vernetzt werden  Nur der Server, der angefragt wird, kann eine Datenkommunikation zu einer Maschine aufbauen  Weitere Server, die zum Switch Daten senden, werden durch die Firewall geblockt  Verhindert Netzwerkangriffe SONDERFORM: NAT-SWITCH
  • 5. NETZWERK-BASICS MASCHINEN-OPTIMIERUNG DURCHTOPOLOGIE-OPTIMIERUNG BUS-/LINIEN- TOPOLOGIE RING- TOPOLOGIE STERN-/BAUM TOPOLOGIE MASCHEN- TOPOLOGIE  Einfach installierbar  Kurze Leitungen  Verteilte Steuerung  Große Netzausdehnung  Einfache Vernetzung  Einfache Erweiterung  Hohe Ausfallsicherheit  Dezentrale Steuerung  Unendliche Netzausdehnung  Hohe Ausfallsicherheit  Netzausdehnung begrenzt  Kabelbruch = Netzausfall  Aufwändige Zugriffsmethoden  Aufwendige Fehlersuche  Bei Störungen Netzausfall  HoherVerkabelungsaufwand  HoherVerkabelungsaufwand  Netzausfall bei Ausfall oder Überlastung des Hubs/Knoten  Aufwändige Administration  Teure und hochwertige Vernetzung TOPOLOGIE VORTEILE NACHTEILE
  • 6. SWITCHES Switches von Murrelektronik stehen in einem umfangreichen Portfolio zurVerfügung. Unmanaged Switches decken Basisfunktionalitäten solide ab,Varianten wie die PROFINET Managed Switches bieten einen maximalen Funktionsumfang.  Unmanaged Switches  Lite Managed Switches  PROFINET Managed Switches
  • 7. SWITCHES RJ45 (SCHUTZART IP20)  Für den Einsatz im Schaltschrank  Anschluss mit RJ45 Steckverbindern  4, 6, 8, 16 Ports  Gigabit / Megabit M12 (SCHUTZART IP67)  Für den Einsatz im Feld  Anschluss mit M12 Steckverbindern  Verlagert die Koppelebene ins Feld  Spart Platz im Schaltschrank  Metall- und Kunststoff-Variante  Power-Einspeisung über M12 Kabel  4, 5, 8 Ports  Megabit WELCHE BAUFORMEN GIBT ES?
  • 8. SWITCHES WELCHER SWITCH IST DER RICHTIGE? Für Netzwerke, in denen Konfigurations- oder Diagnosemöglichkeiten keine Rolle spielen  Schnelle und einfache Installation  GroßeVariantenvielfalt  Priorisierung von PROFINET- Telegrammen ZurVerbindung von Ethernet-Teilnehmern in gemanageten Netzwerken  Zahlreiche Netzwerk- tools und Konfigura- tionsmöglichkeiten  Integrierter Webserver  Umfangreiche Diagnosen  Fernwartung per OpenVPN  Priorisierung von PROFINET- Telegrammen ZurVerbindung von PROFINET-Teilnehmern in Stern/Baum-Struktur - Vereinfacht die Installation  Zahlreiche Netzwerk- tools und Konfigura- tionsmöglichkeiten  Integrierter Webserver  Integration per GSDML-Datei  Umfangreiche PROFINET- Funktionalität  Umfangreiche Diagnosen  Fernwartung per OpenVPN UNMANAGED LITE MANAGED PROFINET MANAGED
  • 9. SWITCHES  Plug & Play für kürzeste Inbetriebnahme  Keine Netzwerkkonfigurations- oder Diagnosemöglichkeiten  Kein Aufwand für die Programmierung  Einfacher Gerätetausch  GroßeVariantenvielfalt  Priorisierung von PROFINET-Telegrammen  Für PROFINET, Ethernet, Ethernet/IP VARIANTEN RJ45: 4, 6, 8, 16 Ports M12: 4, 8 Ports UNMANAGED SWITCHES MADE IN GERMANY XELITY-Switches werden bei Murrelektronik in Oppenweiler produziert.Verlassen Sie sich auf hochwertige, 100% geprüfte und technologisch richtungsweisende Produkte. Made in Germany!
  • 10. SWITCHES LITE MANAGED SWITCHES  Integrierter Webserver  Zahlreiche Netzwerktools und Konfigurationsmöglichkeiten  Schnelle Inbetriebnahme  Umfangreiche Diagnosemöglichkeiten  Protokolle: DHCP, SNMP (v1, v2c, v3), RSTP, STP, LLDP, NTP, RMON, SSH (CLI)  Als NAT-Switch einsetzbar  Automatische Nachbarschaftserkennung (LLDP) für unkomplizierten Austausch von Komponenten  Fernwartung per OpenVPN möglich  Priorisierung von PROFINET-Telegrammen  PROFINET, Ethernet VARIANTEN RJ45: 4, 6, Ports M12: 5 Ports Made in Germany!
  • 11. SWITCHES  Leistungsstarke Managed Switches mit PROFINET-Funktionalität  Protokolle: DHCP, SNMP (v1, v2c, v3), RSTP, STP, LLDP, NTP, RMON, SSH (CLI)  Einfache Implementierung als PROFINET-Teilnehmer per GSDML-Datei über dasTIA-Portal / Step 7 / PC Worx  Bei Gerätetausch automatische Rekonfiguration – „PROFINET-Taufe“  Realisierung von Ringstrukturen durch MRP-Ringbildung  Fernwartung per OpenVPN möglich  PROFINET, Ethernet VARIANTEN RJ45: 4, 6 Ports M12: 5 Ports PROFINET MANAGED SWITCHESMade in Germany!
  • 12. SWITCHES  Konfiguration im Webserver  Intuitive Bedienung WEBSERVER
  • 13. SWITCHES FUNKTION PROFINET MANAGED LITE MANAGED NAT Nein Ja SNMPV1,V2,V3 Ja Ja OpenVPN Ja Ja Sicherer Webserver Ja Ja NTP (Network time protocol) Ja Ja LLDP Ja, Profinet Ja IP Adresse (einstellbar DCP) Ja Ja Diagnosemöglichkeiten Ja, Profinet Ja Mirror Port Ja Ja Profinet Priorisierung Ja Ja PROFINET MRP-Slave Ja Nein Automatische PROFINET-Taufe Ja Nein GSDML-Datei Ja Nein NETZWERKTOOLS- UND PROTOKOLLE -WELCHER SWITCH KANN WAS?
  • 14. GLOSSAR ZUVERLÄSSIGE UND SCHNELLE KOMMUNIKATION PROFINET-PRIORISIERUNG  PROFINET-Datenpakete innerhalb eines Netzwerkes werden priorisiert und dadurch sicherer durch die Switches übertragen  Höhere Performance durch die Fokussierung auf die für Echtzeit-Anwendung relevanten Daten RSTP – RAPID SPANNINGTREE PROTOCOL  Garantiert hoheVerfügbarkeit des Netzes durch bewusste Steuerung der Kommunikationspfade  Redundante Pfade werden deaktiviert und nur bei Ausfall des Hauptpfades wieder aktiviert  Im Gegensatz zum STP Protokoll fällt nicht die gesamte Netzwerkstruktur aus, sondern nur vorübergehend die defekten, nicht erreichbaren Pfade. Lite Managed PROFINET Managed SNMP - SIMPLE NETWORK MANAGEMENT PROTOCOL  Für eine zentrale Steuerung der Netzwerkteilnehmer  Einheitliche Kommunikation zwischen den überwachten Geräten und der Überwachungsstation Lite Managed PROFINET Managed Unmanaged Lite Managed PROFINET Managed
  • 15. GLOSSAR UMFANGREICHE NETZWERKTOOLS LLDP – LINK LAYER DISCOVERY PROTOCOL  Informationen zu anderenTeilnehmern werden in Nachbarschaftstabellen (von allenTeilnehmern zugänglich) gespeichert  Fällt einTeilnehmer aus, wird sein Fehlen über die Nachbarschaftserkennung bemerkt und gemeldet. Lite Managed PROFINET Managed Lite Managed PROFINET Managed OPEN VPN – SICHERER FERNZUGRIFF  Aufbau einesVirtuellen Privaten Netzwerkes (VPN) über eine verschlüsselteTLS- Verbindung
  • 16. GLOSSAR PROFINET-FUNKTIONEN MRP – MEDIA REDUNDANCY PROTOCOL  PROFINET Managed Switches können als Slave-Teilnehmer in ein Netzwerk integriert werden  höhere Ausfallsicherheit durch redundanteVerdrahtung  Bei Unterbrechung der Leitung werdenTeilnehmer von der anderen Ringseite versorgt PROFINET Managed DCP – DISCOVERY AND CONFIGURATION PROTOCOL  Teil der PROFINET Protokoll Suite  Zur Erkennung von Geräten, Identifikation von Geräteinformationen und Geräteeinstellungen wie IP-Adresse und Name durch EngineeringTool und Controller  ZurVerteilung der IP-Adressen und Namen der einzelnenTeilnehmer in einem PROFINET IO System. PROFINET Managed
  • 17. GLOSSAR PROFINET-FUNKTIONEN PROFINET Managed AUTOMATISCHE PROFINET-TAUFE  Steuerung vergibt an jedes Gerät innerhalb derTopologie einen PROFINET- Namen.  Wird einTeilnehmer ausgetauscht, lassen sich alle Daten, die für die Wiederaufnahme des Betriebes notwendig sind, automatisch über die Steuerung auf das Ersatzgerät aufspielen.  Zeitersparnis bei derWiederaufnahme des Betriebs – keine neue manuelle konfiguration nötig  Automatische Rekonfiguration - „Gerätetausch ohne Engineering-Tool“.
  • 18. ANSCHLUSSTECHNIK Durchgängige Installationslösungen von Cat. 5e (100Mbit/s) bisCat. 6A (10GBit/s)  RJ45 Professional Line  RJ45 Cabinet Line  M12 D-Codiert / X-Codiert /Y-Codiert  M12 Power L-Codiert  Flanschsteckverbinder  Kabel als Meterware 100-500m  Selbstanschließbare Steckverbinder (M12, RJ45)
  • 19. ANSCHLUSSTECHNIK  Hochflexible Industrial Ethernet-Leitungen in PUR oder PVC  Schleppketten- oder Torsionstauglich  Querschnitt: 0,34 mm² (AWG22)  Cat.5e (100MBit/s) - Cat.6A (10GBit/s)  PROFINET-Konform  HöchsteVarianz - RJ45-Kabelabgang in neun unterschiedliche Abgangsrichtungen  360°Vollschirmung - hohe EMV-Sicherheit  Optimaler Rastnasenschutz  Perfekt funktionierende Verriegelung VARIANTEN  RJ45 - RJ45  RJ45 – M12  RJ45 – M8 RJ45 PROFESSIONAL LINE
  • 20. ANSCHLUSSTECHNIK  RJ45 Ethernet-Leitungen für die festeVerlegung im Schaltschrank  Cat.5e (100MBit/s) - Cat.6A (10GBit/s)  Halogenfreie, flammwidrige Leitungen  Querschnitt: 0,14mm² (AWG26)  5 unterschiedliche Farben garantieren eine eindeutige Identifizierung RJ45 CABINET LINE Die wirtschaftliche Lösung für Schaltschrankinstallationen  Ethernet/IP  EtherCAT  Powerlink  Varan  SERCOS III
  • 21. ANSCHLUSSTECHNIK  Schutzart: IP65 / 67 / 68  Cat.6A - 10GBit/s Ethernet für die rauhe Industrieumgebung  Dauerhafte 360°Vollschirmung  Hochflexible, hochbeständige PUR-Leitung M12 X-CODIERT – 10GBit/s ETHERNET VARIANTEN  M12 - M12  M12 - RJ45  M12 mit offenem Leitungsende  Flanschsteckverbinder  Selbstanschließbare Steckverbinder EINSATZGEBIETE  High-Speed Vision Systeme ©MATRIX VISION GmbH
  • 22. ANSCHLUSSTECHNIK M12 X-CODIERT MIT IP67 MANAGED SWITCH
  • 23. ANSCHLUSSTECHNIK  4x Power + 2 Datenpaare für die Ethernet- Kommunikation  Power: bis zu 6A pro Pin , max. 30V DC  Cat.5e (100MBit/s) Performance Class D  Dauerhafte 360°Vollschirmung  Schutzart: IP65 / 67 / 68  Hochflexible, hochbeständige PUR-Leitung M12Y-CODIERT – ETHERNET-HYBRID VARIANTEN  M12Verbindungsleitung  M12 mit offenem Leitungsende  Flanschsteckverbinder Daten & Power in einem Kabel
  • 24. ANSCHLUSSTECHNIK  Kompakt und Leistungsstark – 16A 63V AC/DC  Die Alternative zu 7/8“  PROFINET Standard-Power-Anschlussleitung  Genormt nach IEC 61076-2-111  Hochflexible, hochbeständige PUR-Leitung  Schock- undVibrationssicher durch integrierte Rüttelsicherung  Integrierter Wellschlauchanschluss VARIANTEN  M12 – M12  M12 mit offenem Leitungsende  Flansch- steckverbinder  Selbstanschließbare Steckverbinder M12 POWER L-CODIERT PROFINET Standard Power-Anschlussleitung
  • 25. ANSCHLUSSTECHNIK  Schleppketten- und torsionstaugliche TPE-Leitungen  Torsion: 3 Mio. @ ±180°  Schleppkette: 1 Mio. Zyklen  Cat.5e (100MBit/s) - Cat.6A (10GBit/s)  Zulassungen:  UL-listed  CM 75C, CMX Outdoor  ITC/PLTC  Beständig gegenüber Öl- und Schmierstoffen, Chemikalien, UV-Strahlung, Schweißfunken VARIANTEN  RJ45 - RJ45  RJ45 - M12 TPE LEITUNGEN Die Standard-Leitung für den US-Markt  Ethernet/IP  PROFINET
  • 26. MODLINK MSDD Modlink MSDD Frontplattenschnittstellen eignen sich für den einfachen Zugriff auf die Steuerung im Diagnose- und im Servicefall. Der Schaltschrank bleibt geschlossen - Sicherheitsvorschriften für den Betrieb von elektrischen Anlagen werden eingehalten.  Einfacher Zugang zu Netzwerk-Komponenten im Schaltschrank  Individuelle Belaserung  Bestellung per Set-Artikelnummer
  • 27. MODLINK MSDD  Einfacher, sicherer Zugang zu Netzwerk- komponenten im Schaltschrank  Diagnose und Service am geschlossenen Schaltschrank  Modulares System aus unterschiedlichen Rahmen und Einsätzen  Robust – IP65 geschütztes Gehäuse  Zahlreiche Steckdosen- und Datensteckverbinder-Einsätze - für den weltweiten Einsatz SICHERE FRONTPLATTENSCHNITTSTELLE Über 100.000 Kombinationsmöglichkeiten MODULAR SICHER GLOBAL NEMA 4/4x/12/13
  • 28. MODLINK MSDD OPTIMALER VERSCHLUSS  3mm Doppelbart mit steckbarem Drehknauf  Intuitive Handhabung  Daimlerschließung SICHERES ÖFFNEN  Integrierte Feder, 30 Grad öffnend  Rastpositionen im Deckel HOCHWERTIGE KUNSTSTOFFE  Transparente und glasfaserverstärkte Varianten MODULARE EINSÄTZE  Aufnahmemöglichkeit für 2-pol. FI/LS Schutzschalter  Über 100.000 Kombinationsmöglichkeiten DIE PERFEKTE SERVICE-SCHNITTSTELLE Diagnose und Service am geschlossenen Schaltschrank
  • 29. MODLINK MSDD FLEXIBEL  Individuelle kundenspezifische Bedruckung von Texten, Anlagenkennzeichnungen, Barcode oder Firmenlogos – Murrelektronik bietet viele Möglichkeiten MEHRWERT  Kostenneutral zum Standardprodukt – ab Stückzahl 1 DAUERHAFT  Einsatz von neuester Lasertechnologie sorgt für eine langzeitbeständige und sehr gut lesbare Beschriftung KUNDENSPEZIFISCHE BEDRUCKUNG
  • 30. MODLINK MSDD  Steckdosen-, Datenverbindereinsatz oder Rahmen können einzeln oder als Set bestellt werden  Mindestbestellmenge als Set : 1 Stück BESTELLEN PER SET-NUMMER Aus Einzel-Bestellnummern wird eine Set-Bestellnummer Rahmen zweifach, transparent 4000-68522-0000001 Einsatz 1 Steckdose DE 4000-68522-0010000 Einsatz 2 Dateneinsatz 4000-68522-0910000 Verschluss Doppelbart 4000-68522-0000001