SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Semesterarbeiten
    (Medieninformatik)
Allgemein
• Freie Themenwahl
 • Thema vorher absprechen!
 • Arbeitsaufwand ~ 25-30 Stunden
 • Gruppenarbeit prinzipiell möglich
   • abhängig von Thema
• Abgabetermin: 31.3.2012
Themenvorschläge
1. Ontologien
• Entwickeln Sie eine Ontologie und
  stellen Sie diese in OWL dar.
 •   mit Hilfe von Protégé oder „von Hand“
 •   möglichst reichhaltig!
     •   möglichst viele Features von OWL benutzen

     •   möglichst auf bestehende Ontologien aufsetzen

 •   ggf. mit Regeln in SWRL
 •   Domäne: egal (Nebenfach, Hobby, ...)
1. Ontologien


• Beispiel:
 • Eine umfangreiche Ontologie für KLIPS.
2. Datenmapping
• Überführen Sie einen
 vorhandenen Datenbestand nach
 RDF.
 • Ausgangsdaten: Datenbank, XML,
   Webseiten, APIs, ...
 • Transformation: XSLT, programmatisch
 • ggf. in Triple Store laden
2. Datenmapping

• Beispiel:
 • HTML-Seiten auf
   www.abgeordnetenwatch.de verarbeiten
   und RDF-Daten für Abgeordnete und
   deren Abstimmungsverhalten generieren.
3. Semantic Web
 Applikation / Mashup
• Entwickeln Sie auf Basis
  vorhandener RDF-Daten eine
  sinnvolle Webanwendung.
 • Technologie: egal
 • ggf. Daten aus unterschiedlichen Quellen
   zusammen bringen.
3. Semantic Web
 Applikation / Mashup
• Beispiel:
 • Ein Mashup, das auf einer Karte zeigt, an
    welchen Orten Musiker ihre Karriere
    begonnen haben und wie viele Einwohner
    diese Orte besitzen.
Fragen?
Viel Erfolg!

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Jaime Pinilla
Jaime PinillaJaime Pinilla
9 22 session 15
9 22 session 159 22 session 15
9 22 session 15
nblock
 
Taller Tics - Los videos educativos
Taller Tics - Los videos educativosTaller Tics - Los videos educativos
Taller Tics - Los videos educativos
Noelia Siciliano
 
el futbol
el futbolel futbol
Accueil des cm2
Accueil des cm2Accueil des cm2
Accueil des cm2mathome79
 
Examen 3
Examen 3Examen 3
Examen 3
Monica Saavedra
 
Juegode novios
Juegode noviosJuegode novios
Juegode novios
montserrat aparicio
 
Starter Kit VSI
Starter Kit VSIStarter Kit VSI
Starter Kit VSI
Purwedi Kurniawan
 
9 17 session 13
9 17 session 139 17 session 13
9 17 session 13
nblock
 
Master
MasterMaster
Referat B2berne Tischmesse, Daniel Krebser, Mai 2012
Referat B2berne Tischmesse, Daniel Krebser, Mai 2012 Referat B2berne Tischmesse, Daniel Krebser, Mai 2012
Referat B2berne Tischmesse, Daniel Krebser, Mai 2012 Daniel Krebser
 
PSI 2016 Messe Neuheiten der EDV-Werbeartikel.de GmbH
PSI 2016 Messe Neuheiten der EDV-Werbeartikel.de GmbHPSI 2016 Messe Neuheiten der EDV-Werbeartikel.de GmbH
PSI 2016 Messe Neuheiten der EDV-Werbeartikel.de GmbH
www.edv-werbeartikel.de GmbH
 
Nafplio restaurants
Nafplio restaurantsNafplio restaurants
8 27 session 2
8 27 session 28 27 session 2
8 27 session 2
nblock
 
Algunas fotos 1 de 4
Algunas fotos 1 de 4Algunas fotos 1 de 4
Algunas fotos 1 de 4
RemedioslaBella
 

Andere mochten auch (16)

Jaime Pinilla
Jaime PinillaJaime Pinilla
Jaime Pinilla
 
9 22 session 15
9 22 session 159 22 session 15
9 22 session 15
 
Taller Tics - Los videos educativos
Taller Tics - Los videos educativosTaller Tics - Los videos educativos
Taller Tics - Los videos educativos
 
el futbol
el futbolel futbol
el futbol
 
Newsletter Février 2010
Newsletter Février 2010Newsletter Février 2010
Newsletter Février 2010
 
Accueil des cm2
Accueil des cm2Accueil des cm2
Accueil des cm2
 
Examen 3
Examen 3Examen 3
Examen 3
 
Juegode novios
Juegode noviosJuegode novios
Juegode novios
 
Starter Kit VSI
Starter Kit VSIStarter Kit VSI
Starter Kit VSI
 
9 17 session 13
9 17 session 139 17 session 13
9 17 session 13
 
Master
MasterMaster
Master
 
Referat B2berne Tischmesse, Daniel Krebser, Mai 2012
Referat B2berne Tischmesse, Daniel Krebser, Mai 2012 Referat B2berne Tischmesse, Daniel Krebser, Mai 2012
Referat B2berne Tischmesse, Daniel Krebser, Mai 2012
 
PSI 2016 Messe Neuheiten der EDV-Werbeartikel.de GmbH
PSI 2016 Messe Neuheiten der EDV-Werbeartikel.de GmbHPSI 2016 Messe Neuheiten der EDV-Werbeartikel.de GmbH
PSI 2016 Messe Neuheiten der EDV-Werbeartikel.de GmbH
 
Nafplio restaurants
Nafplio restaurantsNafplio restaurants
Nafplio restaurants
 
8 27 session 2
8 27 session 28 27 session 2
8 27 session 2
 
Algunas fotos 1 de 4
Algunas fotos 1 de 4Algunas fotos 1 de 4
Algunas fotos 1 de 4
 

Ähnlich wie Semesterarbeiten

Einführung in die Literaturverwaltung
Einführung in die LiteraturverwaltungEinführung in die Literaturverwaltung
Einführung in die Literaturverwaltung
TIB Hannover
 
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
 
Lambert Heller @ Zukunftswerkstatt, BID-Kongreß 2010: Thesenpapier zum Thema ...
Lambert Heller @ Zukunftswerkstatt, BID-Kongreß 2010: Thesenpapier zum Thema ...Lambert Heller @ Zukunftswerkstatt, BID-Kongreß 2010: Thesenpapier zum Thema ...
Lambert Heller @ Zukunftswerkstatt, BID-Kongreß 2010: Thesenpapier zum Thema ...TIB Hannover
 
Wissenserschließung und –Modellierung: Ontologie vs. Volltextsuche am Beispie...
Wissenserschließung und –Modellierung: Ontologie vs. Volltextsuche am Beispie...Wissenserschließung und –Modellierung: Ontologie vs. Volltextsuche am Beispie...
Wissenserschließung und –Modellierung: Ontologie vs. Volltextsuche am Beispie...
Thomas Koch
 
LL.gomo – mobile makerspaces für bibliotheken
LL.gomo – mobile makerspaces für bibliothekenLL.gomo – mobile makerspaces für bibliotheken
LL.gomo – mobile makerspaces für bibliotheken
Karsten Schuldt
 
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)
flimm
 
Bibliotheken und Linked Open Data - Erfahrungen und Ideen aus der UB Mannheim
Bibliotheken und Linked Open Data - Erfahrungen und Ideen aus der UB Mannheim Bibliotheken und Linked Open Data - Erfahrungen und Ideen aus der UB Mannheim
Bibliotheken und Linked Open Data - Erfahrungen und Ideen aus der UB Mannheim
Kai Eckert
 
Text and Data Mining
Text and Data MiningText and Data Mining
Text and Data Mining
cneudecker
 
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
Jöran Muuß-Merholz
 
Ocr workshop ubhd 2020 10-15
Ocr workshop ubhd  2020 10-15Ocr workshop ubhd  2020 10-15
Ocr workshop ubhd 2020 10-15
Matthias Arnold
 
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...
flimm
 
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008Ralf Stockmann
 
Analyse von Applikationslogs und Querylogs: Datenbanken, Hadoop oder Splunk?
Analyse von Applikationslogs und Querylogs: Datenbanken, Hadoop oder Splunk?Analyse von Applikationslogs und Querylogs: Datenbanken, Hadoop oder Splunk?
Analyse von Applikationslogs und Querylogs: Datenbanken, Hadoop oder Splunk?
KurtStockinger
 
Repositorieninhalte als Linked Data bereitstellen
Repositorieninhalte als Linked Data bereitstellenRepositorieninhalte als Linked Data bereitstellen
Repositorieninhalte als Linked Data bereitstellen
Pascal-Nicolas Becker
 
Repositorieninhalte als LinkedData bereitstellen
Repositorieninhalte als LinkedData bereitstellenRepositorieninhalte als LinkedData bereitstellen
Repositorieninhalte als LinkedData bereitstellen
Universitätsbibliothek der Technischen Universität Berlin
 
Bibliotheken und Social Media
Bibliotheken und Social MediaBibliotheken und Social Media
Bibliotheken und Social Media
Rudolf Mumenthaler
 
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)Fit für die digitale Bibliothek? (2007)
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)Ralf Stockmann
 
Sitzung 7
Sitzung 7Sitzung 7
Sitzung 7scuy
 

Ähnlich wie Semesterarbeiten (20)

Einführung in die Literaturverwaltung
Einführung in die LiteraturverwaltungEinführung in die Literaturverwaltung
Einführung in die Literaturverwaltung
 
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
 
Lambert Heller @ Zukunftswerkstatt, BID-Kongreß 2010: Thesenpapier zum Thema ...
Lambert Heller @ Zukunftswerkstatt, BID-Kongreß 2010: Thesenpapier zum Thema ...Lambert Heller @ Zukunftswerkstatt, BID-Kongreß 2010: Thesenpapier zum Thema ...
Lambert Heller @ Zukunftswerkstatt, BID-Kongreß 2010: Thesenpapier zum Thema ...
 
Wissenserschließung und –Modellierung: Ontologie vs. Volltextsuche am Beispie...
Wissenserschließung und –Modellierung: Ontologie vs. Volltextsuche am Beispie...Wissenserschließung und –Modellierung: Ontologie vs. Volltextsuche am Beispie...
Wissenserschließung und –Modellierung: Ontologie vs. Volltextsuche am Beispie...
 
LL.gomo – mobile makerspaces für bibliotheken
LL.gomo – mobile makerspaces für bibliothekenLL.gomo – mobile makerspaces für bibliotheken
LL.gomo – mobile makerspaces für bibliotheken
 
Fachliche Vernetzung von Repositories auf europäischer Ebene - das Beispiel N...
Fachliche Vernetzung von Repositories auf europäischer Ebene - das Beispiel N...Fachliche Vernetzung von Repositories auf europäischer Ebene - das Beispiel N...
Fachliche Vernetzung von Repositories auf europäischer Ebene - das Beispiel N...
 
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)
 
Bibliotheken und Linked Open Data - Erfahrungen und Ideen aus der UB Mannheim
Bibliotheken und Linked Open Data - Erfahrungen und Ideen aus der UB Mannheim Bibliotheken und Linked Open Data - Erfahrungen und Ideen aus der UB Mannheim
Bibliotheken und Linked Open Data - Erfahrungen und Ideen aus der UB Mannheim
 
Text and Data Mining
Text and Data MiningText and Data Mining
Text and Data Mining
 
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
OER –Was bedeuten Open Educational Resources für Pädagogik und Urheberrecht?
 
Ocr workshop ubhd 2020 10-15
Ocr workshop ubhd  2020 10-15Ocr workshop ubhd  2020 10-15
Ocr workshop ubhd 2020 10-15
 
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...
 
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008
 
Analyse von Applikationslogs und Querylogs: Datenbanken, Hadoop oder Splunk?
Analyse von Applikationslogs und Querylogs: Datenbanken, Hadoop oder Splunk?Analyse von Applikationslogs und Querylogs: Datenbanken, Hadoop oder Splunk?
Analyse von Applikationslogs und Querylogs: Datenbanken, Hadoop oder Splunk?
 
Repositorieninhalte als Linked Data bereitstellen
Repositorieninhalte als Linked Data bereitstellenRepositorieninhalte als Linked Data bereitstellen
Repositorieninhalte als Linked Data bereitstellen
 
Repositorieninhalte als LinkedData bereitstellen
Repositorieninhalte als LinkedData bereitstellenRepositorieninhalte als LinkedData bereitstellen
Repositorieninhalte als LinkedData bereitstellen
 
Bibliotheken und Social Media
Bibliotheken und Social MediaBibliotheken und Social Media
Bibliotheken und Social Media
 
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)Fit für die digitale Bibliothek? (2007)
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)
 
Sitzung 7
Sitzung 7Sitzung 7
Sitzung 7
 
Suchmaschinen vs. OPAC
Suchmaschinen vs. OPACSuchmaschinen vs. OPAC
Suchmaschinen vs. OPAC
 

Mehr von scuy

SS13 Sitzung 1
SS13 Sitzung 1SS13 Sitzung 1
SS13 Sitzung 1scuy
 
Sitzung 11
Sitzung 11Sitzung 11
Sitzung 11scuy
 
Sitzung 10
Sitzung 10Sitzung 10
Sitzung 10scuy
 
Sitzung 9
Sitzung 9Sitzung 9
Sitzung 9scuy
 
Sitzung 8
Sitzung 8Sitzung 8
Sitzung 8scuy
 
Sitzung 6
Sitzung 6Sitzung 6
Sitzung 6scuy
 
Sitzung 5
Sitzung 5Sitzung 5
Sitzung 5scuy
 
Sitzung 4
Sitzung 4Sitzung 4
Sitzung 4scuy
 
Sitzung 3
Sitzung 3Sitzung 3
Sitzung 3scuy
 
Sitzung 2
Sitzung 2Sitzung 2
Sitzung 2scuy
 
Sitzung 1
Sitzung 1Sitzung 1
Sitzung 1scuy
 

Mehr von scuy (11)

SS13 Sitzung 1
SS13 Sitzung 1SS13 Sitzung 1
SS13 Sitzung 1
 
Sitzung 11
Sitzung 11Sitzung 11
Sitzung 11
 
Sitzung 10
Sitzung 10Sitzung 10
Sitzung 10
 
Sitzung 9
Sitzung 9Sitzung 9
Sitzung 9
 
Sitzung 8
Sitzung 8Sitzung 8
Sitzung 8
 
Sitzung 6
Sitzung 6Sitzung 6
Sitzung 6
 
Sitzung 5
Sitzung 5Sitzung 5
Sitzung 5
 
Sitzung 4
Sitzung 4Sitzung 4
Sitzung 4
 
Sitzung 3
Sitzung 3Sitzung 3
Sitzung 3
 
Sitzung 2
Sitzung 2Sitzung 2
Sitzung 2
 
Sitzung 1
Sitzung 1Sitzung 1
Sitzung 1
 

Semesterarbeiten

  • 1. Semesterarbeiten (Medieninformatik)
  • 2. Allgemein • Freie Themenwahl • Thema vorher absprechen! • Arbeitsaufwand ~ 25-30 Stunden • Gruppenarbeit prinzipiell möglich • abhängig von Thema • Abgabetermin: 31.3.2012
  • 4. 1. Ontologien • Entwickeln Sie eine Ontologie und stellen Sie diese in OWL dar. • mit Hilfe von Protégé oder „von Hand“ • möglichst reichhaltig! • möglichst viele Features von OWL benutzen • möglichst auf bestehende Ontologien aufsetzen • ggf. mit Regeln in SWRL • Domäne: egal (Nebenfach, Hobby, ...)
  • 5. 1. Ontologien • Beispiel: • Eine umfangreiche Ontologie für KLIPS.
  • 6. 2. Datenmapping • Überführen Sie einen vorhandenen Datenbestand nach RDF. • Ausgangsdaten: Datenbank, XML, Webseiten, APIs, ... • Transformation: XSLT, programmatisch • ggf. in Triple Store laden
  • 7. 2. Datenmapping • Beispiel: • HTML-Seiten auf www.abgeordnetenwatch.de verarbeiten und RDF-Daten für Abgeordnete und deren Abstimmungsverhalten generieren.
  • 8. 3. Semantic Web Applikation / Mashup • Entwickeln Sie auf Basis vorhandener RDF-Daten eine sinnvolle Webanwendung. • Technologie: egal • ggf. Daten aus unterschiedlichen Quellen zusammen bringen.
  • 9. 3. Semantic Web Applikation / Mashup • Beispiel: • Ein Mashup, das auf einer Karte zeigt, an welchen Orten Musiker ihre Karriere begonnen haben und wie viele Einwohner diese Orte besitzen.