SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 4
Ansprechpartner:                          Telefon:                   Presse-Information
Julia Löffler                             +49 711 17- 415 52
Kathrin Schnurr                           +49 711 17- 50326          Datum:
Julika Henßler                            +49 711 17- 51011          04. Juni 2012


Zwei Auszubildende aus den Mercedes-Benz
Werken Gaggenau und Wörth zu Besuch in China

• Angehende Elektroniker arbeiteten gemeinsam mit
  chinesischen Berufsschülern
• Selbständige Planung und Umsetzung eines Projekts
• Spannender Einsatz und wichtige Erfahrungen in
  internationaler Teamarbeit


Gaggenau/Wörth – Fabian Brauch und Lucas Eiermann haben
spannende Wochen erlebt. Die beiden angehenden Elektroniker
aus den Mercedes-Benz Werken Gaggenau und Wörth besuchten
im März dieses Jahres für zwei Wochen das Werk der Beijing Benz
Automotive Co. Ltd (BBAC) in Peking. In dem Joint-Venture der
Daimler AG und der Beijing Automotive Industry Corporation
werden unter anderem die C-Klasse und E-Klasse für den
chinesischen Markt hergestellt.

Lucas Eiermann, 19 Jahre alt aus Linkenheim-Hochstetten und
Fabian Brauch, 24 Jahre alt aus Karlsruhe, absolvieren gerade ihre
dreijährige Ausbildung zum Elektroniker für
Automatisierungstechnik. Beiden fiel die Entscheidung für einen




Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
Auslandseinsatz in Peking nicht schwer. Als sie gefragt wurden,      Seite 2
ob sie Interesse hätten, stand die Entscheidung schnell fest.

„Als mich mein Meister fragte, ob ich einen Auslandseinsatz in
China machen möchte, habe ich keine Sekunde gezögert. So etwas
ist eine einmalige Chance und in China muss man auf jeden Fall
auch mal gewesen sein“, sagt Fabian Brauch.

„Ich freue mich, dass wir unseren Jungfacharbeitern die
Möglichkeit geben können, spannende Auslandserfahrungen
während ihrer Ausbildung zu sammeln. Daran möchten wir auch
weiterhin festhalten. Sie erfahren, was kulturelle Unterschiede
ausmachen und stärken ihre soziale Kompetenz. Von diesen
Erfahrungen profitieren sie im weiteren Berufsleben“, sagt Gerwin
Kohlbecker, Ausbildungsleiter Mercedes-Benz Werk Gaggenau.

Flüge, Visa und Unterkunft in Peking wurden von den
Ausbildungsbereichen der Mercedes-Benz Werke organisiert und
die Kosten übernommen. Daniel Brunner, Ausbildungsleiter
Mercedes-Benz Werk Wörth: „Durch den Auslandsaufenthalt
profitieren unsere Azubis nicht nur fachlich, sondern auch
persönlich. Die jungen Mitarbeiter erhalten wertvolle und
interessante Erfahrungen in internationaler Teamarbeit – gerade
in einem global aufgestellten Unternehmen ist das von großer
Bedeutung."

Brauch und Eiermann besuchten die chinesische Berufsschule, das
Beijing Vocational College of Electronic Science, in unmittelbarer
Nähe des Werks. Mit zwei chinesischen Berufsschülern bildeten
die beiden Auszubildenen interkulturelle Teams. Die Aufgabe der
beiden Teams bestand in der Planung und Konstruktion kleiner
Roboter. Sie übernahmen alle Projektschritte selbstständig und
erarbeiteten in den Teams gemeinsame Lösungen. Einige
Unterschiede in der Arbeitsweise ist Lucas Eiermann während der
Arbeit aufgefallen. „Während man in der Ausbildung in
Deutschland gelernt hat, alle Arbeitschritte genau zu planen und
zu durchdenken, begannen die chinesischen Kollegen gleich mit
Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
dem Bau des Roboters. Im Team entschieden wir uns dazu, zuerst       Seite 3
einen detallierten Plan zu erstellen. Aufgrund der Komplexheit des
Roboters ergab sich dies als notwendig.“ Die größte
Herausforderung lag in der Kommunikation mit den chinesischen
Berufsschülern, die auch mit Hilfe eines Dolmetschers erfolgte.
„Die Zusammenarbeit hat erstaunlich gut geklappt. Mit Zeichen
und Skizzen konnten wir uns bei der Projektarbeit relativ gut
verständigen. Persönlich haben wir uns richtig gut verstanden.
Heute sind wir befreundet und haben weiterhin Kontakt“, so
Brauch weiter.

Ihre Freizeit nutzten die beiden unter anderem für die Erkundung
verschiedener Sehenswürdigkeiten. „Beeindruckt war ich von der
chinesischen Mauer und der Geschichte Chinas. Einmal waren wir
sogar in einem typisch chinesischen Teehaus, das man als Tourist
so bestimmt nicht sieht“, erinnert sich Eiermann. Das Essen war
auch ein besonderes Erlebnis für beide: „Optisch muss man sich
an das Essen erst mal gewöhnen, es schmeckt aber richtig gut“, so
Brauch.

Beide möchten die Erfahrung und den Aufenthalt in China auf
keinen Fall missen. „Der Abschied fiel schwer, die zwei Wochen
sind so schnell vergangen und ich hätte gerne noch länger dort
gearbeitet“, sagt Brauch. Eiermann stimmt zu: „Ich würde so einen
Auslandsaufenthalt jederzeit wieder machen, wenn sich die
Möglichkeit ergibt. So ein Erlebnis ist einmalig.“

Wer selbst Interesse an einer abwechslungsreichen Ausbildung in
in den Mercedes-Benz Werken Gaggenau oder Wörth hat, kann
sich an beiden Standorten ab sofort unter www.career.daimler.com
für eine technische oder kaufmännische Berufsausbildung oder ein
DH-Studium bei Daimler bewerben. Im Rahmen der
Berufsorientierung gibt es für Schüler auch die Möglichkeit, sich
in einem ein- bzw. zweiwöchigen Praktikum über die
Berufsausbildung zu informieren und die vielfältigen technischen
Ausbildungsberufe kennenzulernen. Unter den Homepages der
Werke www.daimler.com/ausbildung-gaggenau bzw.
Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
www.daimler.com/ausbildung-woerth sind auch weitere            Seite 4
Informationen rund um die Ausbildungen und Studiengänge mit
der Dualen Hochschule an den Standorten zu finden. Weitere
spannende Gelegenheiten, um sich einen ersten Eindruck zu
verschaffen, folgen in Kürze: So lädt das Mercedes-Benz Werk
Wörth am 23. Juni zum Berufsinformationstag ein und das
Mercedes-Benz Werk Gaggenau am 6. Juli zur „Langen
Ausbildungsnacht“.

Weitere Informationen von Mercedes-Benz sowie Fotos des
Auslandseinsatzes (Bildnummern: 12A598 und 12A599) sind im
Internet verfügbar:
www.media.daimler.com und www.mercedes-benz.com




Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch (15)

pi974.pdf
pi974.pdfpi974.pdf
pi974.pdf
 
1311_AMR_201103.pdf
1311_AMR_201103.pdf1311_AMR_201103.pdf
1311_AMR_201103.pdf
 
Freelander Sondermodelle Style_Elegance.pdf
Freelander Sondermodelle Style_Elegance.pdfFreelander Sondermodelle Style_Elegance.pdf
Freelander Sondermodelle Style_Elegance.pdf
 
Trabajo de tecnologia
Trabajo de tecnologiaTrabajo de tecnologia
Trabajo de tecnologia
 
regional_h_0111.pdf
regional_h_0111.pdfregional_h_0111.pdf
regional_h_0111.pdf
 
Jajaa
JajaaJajaa
Jajaa
 
Seguridad en las redes
Seguridad en las redes Seguridad en las redes
Seguridad en las redes
 
Kurzinfo_HS_Arb-ma.pdf
Kurzinfo_HS_Arb-ma.pdfKurzinfo_HS_Arb-ma.pdf
Kurzinfo_HS_Arb-ma.pdf
 
Web 2.0
Web 2.0Web 2.0
Web 2.0
 
PM GROEBELneue Talkshow.pdf
PM GROEBELneue Talkshow.pdfPM GROEBELneue Talkshow.pdf
PM GROEBELneue Talkshow.pdf
 
Final ARAG web@ktiv.pdf
Final ARAG web@ktiv.pdfFinal ARAG web@ktiv.pdf
Final ARAG web@ktiv.pdf
 
Presentación _fundamentos básicos
Presentación  _fundamentos básicosPresentación  _fundamentos básicos
Presentación _fundamentos básicos
 
El Petroléo
El PetroléoEl Petroléo
El Petroléo
 
LA METODOLOGÍA CIENTÍFICA, INVESTIGACIÓN PARTICIPANTE: APRENDER A PENSAR Y AC...
LA METODOLOGÍA CIENTÍFICA, INVESTIGACIÓN PARTICIPANTE: APRENDER A PENSAR Y AC...LA METODOLOGÍA CIENTÍFICA, INVESTIGACIÓN PARTICIPANTE: APRENDER A PENSAR Y AC...
LA METODOLOGÍA CIENTÍFICA, INVESTIGACIÓN PARTICIPANTE: APRENDER A PENSAR Y AC...
 
Diseño curricular
Diseño curricularDiseño curricular
Diseño curricular
 

Ähnlich wie PI_Azubis in Peking_final.pdf

Digitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen Erstausbildung
Digitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen ErstausbildungDigitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen Erstausbildung
Digitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen ErstausbildungJochen Robes
 
Berufsfachliche Kompetenzen mit MYSKILLS "messen" und für die bewerberorienti...
Berufsfachliche Kompetenzen mit MYSKILLS "messen" und für die bewerberorienti...Berufsfachliche Kompetenzen mit MYSKILLS "messen" und für die bewerberorienti...
Berufsfachliche Kompetenzen mit MYSKILLS "messen" und für die bewerberorienti...Bertelsmann Stiftung
 
Lernen der Zukunft
Lernen der ZukunftLernen der Zukunft
Lernen der ZukunftJochen Robes
 
Mobiles Peer Coaching zur Verbesserung der Teamarbeit und der gegenseitigen U...
Mobiles Peer Coaching zur Verbesserung der Teamarbeit und der gegenseitigen U...Mobiles Peer Coaching zur Verbesserung der Teamarbeit und der gegenseitigen U...
Mobiles Peer Coaching zur Verbesserung der Teamarbeit und der gegenseitigen U...Andreas Schmidt
 
Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...
Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...
Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...Jochen Robes
 
Vorschau "WissensQuick. Zukunft Lehre im Handwerk"
Vorschau "WissensQuick. Zukunft Lehre im Handwerk"Vorschau "WissensQuick. Zukunft Lehre im Handwerk"
Vorschau "WissensQuick. Zukunft Lehre im Handwerk"EditionAumann
 
Weiterbildung 2030
Weiterbildung 2030Weiterbildung 2030
Weiterbildung 2030Jochen Robes
 
Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1
Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1
Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1Carsten Freundl
 
Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1
Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1
Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1Carsten Freundl
 
Erstellung von Lernlandkarten Analog und Digital
Erstellung von Lernlandkarten Analog und DigitalErstellung von Lernlandkarten Analog und Digital
Erstellung von Lernlandkarten Analog und DigitalMartina Grosty
 
Seminar: Praxisorientierter Leichtbau in der Produktentwicklung
Seminar: Praxisorientierter Leichtbau in der ProduktentwicklungSeminar: Praxisorientierter Leichtbau in der Produktentwicklung
Seminar: Praxisorientierter Leichtbau in der Produktentwicklungstzepm
 

Ähnlich wie PI_Azubis in Peking_final.pdf (20)

PI-Freisprechungsfeier Bremen.pdf
PI-Freisprechungsfeier Bremen.pdfPI-Freisprechungsfeier Bremen.pdf
PI-Freisprechungsfeier Bremen.pdf
 
Digitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen Erstausbildung
Digitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen ErstausbildungDigitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen Erstausbildung
Digitalisierung/ Digitalisierungstrends in der beruflichen Erstausbildung
 
Berufsfachliche Kompetenzen mit MYSKILLS "messen" und für die bewerberorienti...
Berufsfachliche Kompetenzen mit MYSKILLS "messen" und für die bewerberorienti...Berufsfachliche Kompetenzen mit MYSKILLS "messen" und für die bewerberorienti...
Berufsfachliche Kompetenzen mit MYSKILLS "messen" und für die bewerberorienti...
 
HTML5 statt PDF
HTML5 statt PDFHTML5 statt PDF
HTML5 statt PDF
 
VDC Newsletter 2006-04
VDC Newsletter 2006-04VDC Newsletter 2006-04
VDC Newsletter 2006-04
 
Lernen der Zukunft
Lernen der ZukunftLernen der Zukunft
Lernen der Zukunft
 
PI_Landessieger IHK.pdf
PI_Landessieger IHK.pdfPI_Landessieger IHK.pdf
PI_Landessieger IHK.pdf
 
Mobiles Peer Coaching zur Verbesserung der Teamarbeit und der gegenseitigen U...
Mobiles Peer Coaching zur Verbesserung der Teamarbeit und der gegenseitigen U...Mobiles Peer Coaching zur Verbesserung der Teamarbeit und der gegenseitigen U...
Mobiles Peer Coaching zur Verbesserung der Teamarbeit und der gegenseitigen U...
 
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
Bildungsatlas Virtual Engineering Baden-Württemberg 2013
 
Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...
Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...
Lernen heute, oder: L&D in Zeiten des digitalen Wandels ...
 
PI_Mannheim_Azubistart 2011.pdf
PI_Mannheim_Azubistart 2011.pdfPI_Mannheim_Azubistart 2011.pdf
PI_Mannheim_Azubistart 2011.pdf
 
PIFörderjahr.pdf
PIFörderjahr.pdfPIFörderjahr.pdf
PIFörderjahr.pdf
 
VDC Newsletter 2008-03
VDC Newsletter 2008-03VDC Newsletter 2008-03
VDC Newsletter 2008-03
 
Lebenslauf 2016
Lebenslauf 2016Lebenslauf 2016
Lebenslauf 2016
 
Vorschau "WissensQuick. Zukunft Lehre im Handwerk"
Vorschau "WissensQuick. Zukunft Lehre im Handwerk"Vorschau "WissensQuick. Zukunft Lehre im Handwerk"
Vorschau "WissensQuick. Zukunft Lehre im Handwerk"
 
Weiterbildung 2030
Weiterbildung 2030Weiterbildung 2030
Weiterbildung 2030
 
Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1
Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1
Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1
 
Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1
Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1
Modul11 arbeitsauftrag4 future_company_v1.1
 
Erstellung von Lernlandkarten Analog und Digital
Erstellung von Lernlandkarten Analog und DigitalErstellung von Lernlandkarten Analog und Digital
Erstellung von Lernlandkarten Analog und Digital
 
Seminar: Praxisorientierter Leichtbau in der Produktentwicklung
Seminar: Praxisorientierter Leichtbau in der ProduktentwicklungSeminar: Praxisorientierter Leichtbau in der Produktentwicklung
Seminar: Praxisorientierter Leichtbau in der Produktentwicklung
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH (20)

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
 

PI_Azubis in Peking_final.pdf

  • 1. Ansprechpartner: Telefon: Presse-Information Julia Löffler +49 711 17- 415 52 Kathrin Schnurr +49 711 17- 50326 Datum: Julika Henßler +49 711 17- 51011 04. Juni 2012 Zwei Auszubildende aus den Mercedes-Benz Werken Gaggenau und Wörth zu Besuch in China • Angehende Elektroniker arbeiteten gemeinsam mit chinesischen Berufsschülern • Selbständige Planung und Umsetzung eines Projekts • Spannender Einsatz und wichtige Erfahrungen in internationaler Teamarbeit Gaggenau/Wörth – Fabian Brauch und Lucas Eiermann haben spannende Wochen erlebt. Die beiden angehenden Elektroniker aus den Mercedes-Benz Werken Gaggenau und Wörth besuchten im März dieses Jahres für zwei Wochen das Werk der Beijing Benz Automotive Co. Ltd (BBAC) in Peking. In dem Joint-Venture der Daimler AG und der Beijing Automotive Industry Corporation werden unter anderem die C-Klasse und E-Klasse für den chinesischen Markt hergestellt. Lucas Eiermann, 19 Jahre alt aus Linkenheim-Hochstetten und Fabian Brauch, 24 Jahre alt aus Karlsruhe, absolvieren gerade ihre dreijährige Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik. Beiden fiel die Entscheidung für einen Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  • 2. Auslandseinsatz in Peking nicht schwer. Als sie gefragt wurden, Seite 2 ob sie Interesse hätten, stand die Entscheidung schnell fest. „Als mich mein Meister fragte, ob ich einen Auslandseinsatz in China machen möchte, habe ich keine Sekunde gezögert. So etwas ist eine einmalige Chance und in China muss man auf jeden Fall auch mal gewesen sein“, sagt Fabian Brauch. „Ich freue mich, dass wir unseren Jungfacharbeitern die Möglichkeit geben können, spannende Auslandserfahrungen während ihrer Ausbildung zu sammeln. Daran möchten wir auch weiterhin festhalten. Sie erfahren, was kulturelle Unterschiede ausmachen und stärken ihre soziale Kompetenz. Von diesen Erfahrungen profitieren sie im weiteren Berufsleben“, sagt Gerwin Kohlbecker, Ausbildungsleiter Mercedes-Benz Werk Gaggenau. Flüge, Visa und Unterkunft in Peking wurden von den Ausbildungsbereichen der Mercedes-Benz Werke organisiert und die Kosten übernommen. Daniel Brunner, Ausbildungsleiter Mercedes-Benz Werk Wörth: „Durch den Auslandsaufenthalt profitieren unsere Azubis nicht nur fachlich, sondern auch persönlich. Die jungen Mitarbeiter erhalten wertvolle und interessante Erfahrungen in internationaler Teamarbeit – gerade in einem global aufgestellten Unternehmen ist das von großer Bedeutung." Brauch und Eiermann besuchten die chinesische Berufsschule, das Beijing Vocational College of Electronic Science, in unmittelbarer Nähe des Werks. Mit zwei chinesischen Berufsschülern bildeten die beiden Auszubildenen interkulturelle Teams. Die Aufgabe der beiden Teams bestand in der Planung und Konstruktion kleiner Roboter. Sie übernahmen alle Projektschritte selbstständig und erarbeiteten in den Teams gemeinsame Lösungen. Einige Unterschiede in der Arbeitsweise ist Lucas Eiermann während der Arbeit aufgefallen. „Während man in der Ausbildung in Deutschland gelernt hat, alle Arbeitschritte genau zu planen und zu durchdenken, begannen die chinesischen Kollegen gleich mit Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  • 3. dem Bau des Roboters. Im Team entschieden wir uns dazu, zuerst Seite 3 einen detallierten Plan zu erstellen. Aufgrund der Komplexheit des Roboters ergab sich dies als notwendig.“ Die größte Herausforderung lag in der Kommunikation mit den chinesischen Berufsschülern, die auch mit Hilfe eines Dolmetschers erfolgte. „Die Zusammenarbeit hat erstaunlich gut geklappt. Mit Zeichen und Skizzen konnten wir uns bei der Projektarbeit relativ gut verständigen. Persönlich haben wir uns richtig gut verstanden. Heute sind wir befreundet und haben weiterhin Kontakt“, so Brauch weiter. Ihre Freizeit nutzten die beiden unter anderem für die Erkundung verschiedener Sehenswürdigkeiten. „Beeindruckt war ich von der chinesischen Mauer und der Geschichte Chinas. Einmal waren wir sogar in einem typisch chinesischen Teehaus, das man als Tourist so bestimmt nicht sieht“, erinnert sich Eiermann. Das Essen war auch ein besonderes Erlebnis für beide: „Optisch muss man sich an das Essen erst mal gewöhnen, es schmeckt aber richtig gut“, so Brauch. Beide möchten die Erfahrung und den Aufenthalt in China auf keinen Fall missen. „Der Abschied fiel schwer, die zwei Wochen sind so schnell vergangen und ich hätte gerne noch länger dort gearbeitet“, sagt Brauch. Eiermann stimmt zu: „Ich würde so einen Auslandsaufenthalt jederzeit wieder machen, wenn sich die Möglichkeit ergibt. So ein Erlebnis ist einmalig.“ Wer selbst Interesse an einer abwechslungsreichen Ausbildung in in den Mercedes-Benz Werken Gaggenau oder Wörth hat, kann sich an beiden Standorten ab sofort unter www.career.daimler.com für eine technische oder kaufmännische Berufsausbildung oder ein DH-Studium bei Daimler bewerben. Im Rahmen der Berufsorientierung gibt es für Schüler auch die Möglichkeit, sich in einem ein- bzw. zweiwöchigen Praktikum über die Berufsausbildung zu informieren und die vielfältigen technischen Ausbildungsberufe kennenzulernen. Unter den Homepages der Werke www.daimler.com/ausbildung-gaggenau bzw. Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  • 4. www.daimler.com/ausbildung-woerth sind auch weitere Seite 4 Informationen rund um die Ausbildungen und Studiengänge mit der Dualen Hochschule an den Standorten zu finden. Weitere spannende Gelegenheiten, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen, folgen in Kürze: So lädt das Mercedes-Benz Werk Wörth am 23. Juni zum Berufsinformationstag ein und das Mercedes-Benz Werk Gaggenau am 6. Juli zur „Langen Ausbildungsnacht“. Weitere Informationen von Mercedes-Benz sowie Fotos des Auslandseinsatzes (Bildnummern: 12A598 und 12A599) sind im Internet verfügbar: www.media.daimler.com und www.mercedes-benz.com Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany Mercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG