SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Media Mampf 9. August 2010

            THEMA:
   Mockups / Prototyping mit
    Balsamiq bzw. HotGloo
       & kurze Einführung
     in Mockups allgemein
INHALT
1.Was sind Mockups?
2.Auf was muss man achten bei der Mockup
  Erstellung?
3.Wieso überhaupt Mockups erstellen?
4.Beispiele
5.Einführung in Balsamiq
6.Einführung in HotGloo
1. WAS SIND MOCKUPS?
●   Der Begriff Mockup bzw. Wireframe wird benutzt, um um einen
    sehr frühen konzeptuellen Prototypen einer Website oder eines
    Software-Frontends darzustellen.
●   In erster Linie geht es um die Konzeption und nicht um das
    Design!
●   Man kann Mockups mittels einem Tool (Mockup Tool,
    Photoshop, Illustrator etc.) oder auch auf Papier skizzieren. Die
    einfachste und flexibelste Methode ist die beste Methode.
2. AUF WAS MUSS MAN ACHTEN
BEI DER MOCKUP ERSTELLUNG?
●   Nochmals: In erster Linie geht es um die Konzeption und nicht
    um das Design!
●   Man benutzt abstrakte Formen (Vierecke, Kreise, etc.) zur
    Darstellung der einzelnen Elemente wie Inhalt, Funktionen oder
    Navigation
●   Das Benützen von einfachen Formen hilft einem sich auf das
    Informationsdesign zu fokussieren (Usability, Erfüllt die Seite
    ihren Zweck?)
●   Man bestimmt die einzelnen Bereiche einer Webseite und wo
    diese hingehören: Inhalt, Funktionen, Navigation
3. WIESO ÜBERHAUPT
      MOCKUPS ERSTELLEN? 1/2
●   Man kann dem Kunden schon früh zeigen in welche Richtung
    es geht --> Kunde kann dann auch früh ins Projekt eingreifen
    falls ihm was nicht passt.
    (Natürlich muss man den Kunden immer wieder darauf
    hinweisen, dass dies nicht das endgültige Design ist!
    --> Kunden schulen, Projektverlauf aufzeigen)
●   Durch Mockups wird man nicht durch tolle Fotos oder Grafiken
    „geblendet“ --> Konzentration auf Informationsdesign/Struktur
    (Kunde wie auch Umsetzer)
●   Design/Entwicklung: Durch das dann vorhandene Konzept kann
    sich der Designer/Entwickler voll und ganz auf seine Arbeit
    konzentrieren ohne Stopps wegen Unklarheiten oder
    konzeptionellen Fehlern (Idealfall)
3. WIESO ÜBERHAUPT
      MOCKUPS ERSTELLEN? 2/2
●   Durch die investierte Zeit für die Mockup Erstellung spart man
    in der nachfolgenden Entwicklung ein vielfaches an Zeit!
●   Je umfangreicher und komplexer ein Projekt ist desto wichtiger
    ist es, dass man vor der Umsetzung saubere Mockups erstellt
●   Kurz: Man spart Zeit, Geld und auch Nerven!
4. BEISPIELE
Mockups prototyping
Mockups prototyping
Mockups prototyping
Mockups prototyping
Mockups prototyping
Mockups prototyping
Mockups prototyping
5. EINFÜHRUNG IN BALSAMIQ
●   http://www.balsamiq.com/
●   Video: http://www.balsamiq.com/products/mockups
5. BALSAMIQ - Features
●   Positiv:
         –     Sehr einfach und intuitiv zu handhaben
         –     Man ist sehr schnell darin
         –     Läuft auf Win, Mac und Linux via AIR-Player
         –     Ganz neu: Online-Version:
                http://www.balsamiq.com/builds/mockups-web-demo/

●   Negativ:
         –     Mann kann keine klickbare Version dem Kunden
                schicken, ausser er hat das Tool auch (kostenpflichtig
                oder 7 Tage Testversion)
6. HOTGLOO - Features
●   Positiv:
         –     Komplett webbasierend
         –     User Erstellung: Editor / Reviewer
         –     Echtzeit Zusammenarbeit (Chat Funktion)
         –     Sehr hohe Interaktionsmöglichkeiten
●   Negativ:
         –     Komplexer
         –     Braucht mehr Zeit für die Einschaffung
         –     Monatliche Gebühr
6. EINFÜHRUNG IN HOTGLOO
●   http://www.hotgloo.com/
●   http://twwc.hotgloo.com
FAZIT
●   Balsamiq
       –   geeignet um schnell einen Mockup zu erstellen


●   HotGloo
       –   Geeignet für Projekte bei denen Interaktionen
            wichtig sind --> Prototyp

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Flash-Animationen als HTML5 Canvas für iPad und iPhone exportieren
Flash-Animationen als HTML5 Canvas für iPad und iPhone exportierenFlash-Animationen als HTML5 Canvas für iPad und iPhone exportieren
Flash-Animationen als HTML5 Canvas für iPad und iPhone exportieren
Digicomp Academy AG
 
Wireframes und Co.: Conceptual Design als elementarer Projektbaustein, Notizen
Wireframes und Co.: Conceptual Design als elementarer Projektbaustein, NotizenWireframes und Co.: Conceptual Design als elementarer Projektbaustein, Notizen
Wireframes und Co.: Conceptual Design als elementarer Projektbaustein, Notizen
Webmontag MRN
 
Der einfache weg ins internet
Der einfache weg ins internetDer einfache weg ins internet
Der einfache weg ins internet
cyan346
 
Frontend Best Practices
Frontend Best PracticesFrontend Best Practices
Frontend Best Practices
Jens Grochtdreis
 
Skype in der Aus- und Weiterbildung
Skype in der Aus- und WeiterbildungSkype in der Aus- und Weiterbildung
Skype in der Aus- und Weiterbildung
Corporate Learning & Change GmbH
 
Knockin' on heaven's door - Die Praxis zu Besuch beim W3C
Knockin' on heaven's door - Die Praxis zu Besuch beim W3CKnockin' on heaven's door - Die Praxis zu Besuch beim W3C
Knockin' on heaven's door - Die Praxis zu Besuch beim W3C
Jens Grochtdreis
 
VR Prototyping für Designer
VR Prototyping für DesignerVR Prototyping für Designer
VR Prototyping für Designer
Evgeny Becker
 
Modularisierung von Webseiten
Modularisierung von WebseitenModularisierung von Webseiten
Modularisierung von Webseiten
Jens Grochtdreis
 
Joomla! Overrides - Die zu wenig genutzte Vielfalt
Joomla! Overrides - Die zu wenig genutzte VielfaltJoomla! Overrides - Die zu wenig genutzte Vielfalt
Joomla! Overrides - Die zu wenig genutzte Vielfalt
Sven Schultschik
 
Responsive Webdesign in a Nutshell - webinale 2015
Responsive Webdesign in a Nutshell - webinale 2015Responsive Webdesign in a Nutshell - webinale 2015
Responsive Webdesign in a Nutshell - webinale 2015
die.agilen GmbH
 
Storytelling tools (1)
Storytelling tools (1)Storytelling tools (1)
Storytelling tools (1)
Jenni Schwanenberg
 
Plone.app.discussion (Pycon DE)
Plone.app.discussion (Pycon DE)Plone.app.discussion (Pycon DE)
Plone.app.discussion (Pycon DE)
Timo Stollenwerk
 
Webdesign Trends Teil 02 - Wie gestaltet man eine Webseite
Webdesign Trends Teil 02 - Wie gestaltet man eine WebseiteWebdesign Trends Teil 02 - Wie gestaltet man eine Webseite
Webdesign Trends Teil 02 - Wie gestaltet man eine Webseite
chrisign gmbh
 
Kleiner Blick auf CSS3
Kleiner Blick auf CSS3Kleiner Blick auf CSS3
Kleiner Blick auf CSS3
Jens Grochtdreis
 
VuFind Anwendertreffen 2014 - Bootstrap3 Theme mit VuFind 2
VuFind Anwendertreffen 2014 - Bootstrap3 Theme mit VuFind 2VuFind Anwendertreffen 2014 - Bootstrap3 Theme mit VuFind 2
VuFind Anwendertreffen 2014 - Bootstrap3 Theme mit VuFind 2
snowflakeCH
 
Relicamp12 Responsive Webdesign und Webapps
Relicamp12 Responsive Webdesign und WebappsRelicamp12 Responsive Webdesign und Webapps
Relicamp12 Responsive Webdesign und Webapps
Maria Herrmann
 
„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“
Lennard Timm
 
Modul webd
Modul webdModul webd
Modul webd
Gianna-B
 

Was ist angesagt? (20)

Flash-Animationen als HTML5 Canvas für iPad und iPhone exportieren
Flash-Animationen als HTML5 Canvas für iPad und iPhone exportierenFlash-Animationen als HTML5 Canvas für iPad und iPhone exportieren
Flash-Animationen als HTML5 Canvas für iPad und iPhone exportieren
 
Wireframes und Co.: Conceptual Design als elementarer Projektbaustein, Notizen
Wireframes und Co.: Conceptual Design als elementarer Projektbaustein, NotizenWireframes und Co.: Conceptual Design als elementarer Projektbaustein, Notizen
Wireframes und Co.: Conceptual Design als elementarer Projektbaustein, Notizen
 
Der einfache weg ins internet
Der einfache weg ins internetDer einfache weg ins internet
Der einfache weg ins internet
 
Frontend Best Practices
Frontend Best PracticesFrontend Best Practices
Frontend Best Practices
 
Skype in der Aus- und Weiterbildung
Skype in der Aus- und WeiterbildungSkype in der Aus- und Weiterbildung
Skype in der Aus- und Weiterbildung
 
Knockin' on heaven's door - Die Praxis zu Besuch beim W3C
Knockin' on heaven's door - Die Praxis zu Besuch beim W3CKnockin' on heaven's door - Die Praxis zu Besuch beim W3C
Knockin' on heaven's door - Die Praxis zu Besuch beim W3C
 
VR Prototyping für Designer
VR Prototyping für DesignerVR Prototyping für Designer
VR Prototyping für Designer
 
Moodle Graz
Moodle GrazMoodle Graz
Moodle Graz
 
Modularisierung von Webseiten
Modularisierung von WebseitenModularisierung von Webseiten
Modularisierung von Webseiten
 
Joomla! Overrides - Die zu wenig genutzte Vielfalt
Joomla! Overrides - Die zu wenig genutzte VielfaltJoomla! Overrides - Die zu wenig genutzte Vielfalt
Joomla! Overrides - Die zu wenig genutzte Vielfalt
 
Responsive Webdesign in a Nutshell - webinale 2015
Responsive Webdesign in a Nutshell - webinale 2015Responsive Webdesign in a Nutshell - webinale 2015
Responsive Webdesign in a Nutshell - webinale 2015
 
Storytelling tools (1)
Storytelling tools (1)Storytelling tools (1)
Storytelling tools (1)
 
Storytelling tools
Storytelling toolsStorytelling tools
Storytelling tools
 
Plone.app.discussion (Pycon DE)
Plone.app.discussion (Pycon DE)Plone.app.discussion (Pycon DE)
Plone.app.discussion (Pycon DE)
 
Webdesign Trends Teil 02 - Wie gestaltet man eine Webseite
Webdesign Trends Teil 02 - Wie gestaltet man eine WebseiteWebdesign Trends Teil 02 - Wie gestaltet man eine Webseite
Webdesign Trends Teil 02 - Wie gestaltet man eine Webseite
 
Kleiner Blick auf CSS3
Kleiner Blick auf CSS3Kleiner Blick auf CSS3
Kleiner Blick auf CSS3
 
VuFind Anwendertreffen 2014 - Bootstrap3 Theme mit VuFind 2
VuFind Anwendertreffen 2014 - Bootstrap3 Theme mit VuFind 2VuFind Anwendertreffen 2014 - Bootstrap3 Theme mit VuFind 2
VuFind Anwendertreffen 2014 - Bootstrap3 Theme mit VuFind 2
 
Relicamp12 Responsive Webdesign und Webapps
Relicamp12 Responsive Webdesign und WebappsRelicamp12 Responsive Webdesign und Webapps
Relicamp12 Responsive Webdesign und Webapps
 
„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“„Wieso, läuft doch!?“
„Wieso, läuft doch!?“
 
Modul webd
Modul webdModul webd
Modul webd
 

Ähnlich wie Mockups prototyping

Ueberlegungen Projektmanagement Web Applications
Ueberlegungen Projektmanagement Web ApplicationsUeberlegungen Projektmanagement Web Applications
Ueberlegungen Projektmanagement Web Applications
Günther Haslbeck
 
UX Congress 2016: Agile als Agentur – Ideen, Fails und Learnings
UX Congress 2016: Agile als Agentur – Ideen, Fails und LearningsUX Congress 2016: Agile als Agentur – Ideen, Fails und Learnings
UX Congress 2016: Agile als Agentur – Ideen, Fails und Learnings
Martin Snajdr
 
Übersicht Planung Webprojekte
Übersicht Planung WebprojekteÜbersicht Planung Webprojekte
Übersicht Planung Webprojekte
Volker Grünauer
 
Kontinuierliche User Research und UX Design
Kontinuierliche User Research und UX DesignKontinuierliche User Research und UX Design
Kontinuierliche User Research und UX Design
uxHH
 
Comundus liferay 6.2
Comundus liferay 6.2Comundus liferay 6.2
Comundus liferay 6.2
Stefan Hilpp
 
Teil 1 - BIM Planung die Spass macht
Teil 1 - BIM Planung die Spass machtTeil 1 - BIM Planung die Spass macht
Teil 1 - BIM Planung die Spass macht
Clive Jordan - fighter of Evil BIM
 
Scrum live erleben // ADC Frankenthal
Scrum live erleben // ADC FrankenthalScrum live erleben // ADC Frankenthal
Scrum live erleben // ADC Frankenthal
Holger Wendel
 
Bessere Software schneller liefern
Bessere Software schneller liefernBessere Software schneller liefern
Bessere Software schneller liefern
Mayflower GmbH
 
UX & AGILE vom SCRUM Stammtisch Graz
UX & AGILE vom SCRUM Stammtisch GrazUX & AGILE vom SCRUM Stammtisch Graz
UX & AGILE vom SCRUM Stammtisch Graz
HAnnes Robier
 
Scrum live erleben // ADC Wien
Scrum live erleben // ADC WienScrum live erleben // ADC Wien
Scrum live erleben // ADC Wien
Holger Wendel
 
Internet optimal nutzen
Internet optimal nutzenInternet optimal nutzen
Internet optimal nutzen
aquarana
 
Wie Sie Mit Design Sprints Echten Digitalen Wandel Schaffen
Wie Sie Mit Design Sprints Echten Digitalen Wandel SchaffenWie Sie Mit Design Sprints Echten Digitalen Wandel Schaffen
Wie Sie Mit Design Sprints Echten Digitalen Wandel Schaffen
iTiZZiMO
 
Icom Intranet Workshops V2 Web
Icom Intranet Workshops V2 WebIcom Intranet Workshops V2 Web
Icom Intranet Workshops V2 Web
Jürgen Mirbach
 
CCD 2011: Rollout eines Confluence Intranets (Sascha Knöchel)
CCD 2011: Rollout eines Confluence Intranets (Sascha Knöchel)CCD 2011: Rollout eines Confluence Intranets (Sascha Knöchel)
CCD 2011: Rollout eines Confluence Intranets (Sascha Knöchel)
Communardo GmbH
 
SEO und Projektmanagement, Vortrag SEOKomm 2014
SEO und Projektmanagement, Vortrag SEOKomm 2014SEO und Projektmanagement, Vortrag SEOKomm 2014
SEO und Projektmanagement, Vortrag SEOKomm 2014
gudulafeichtinger
 
Browserstrategien und Progressive Enhancement
Browserstrategien und Progressive EnhancementBrowserstrategien und Progressive Enhancement
Browserstrategien und Progressive Enhancement
Aperto Nachname
 
Multiscreen Markenerlebnis Deutsche Post
Multiscreen Markenerlebnis Deutsche PostMultiscreen Markenerlebnis Deutsche Post
Multiscreen Markenerlebnis Deutsche Post
vbuchenau
 
2012_10 SNoUG Building Social Software
2012_10 SNoUG Building Social Software2012_10 SNoUG Building Social Software
2012_10 SNoUG Building Social Software
Roman Weber
 
2022-12_RPA-ChapterEvent_WhatsNew
2022-12_RPA-ChapterEvent_WhatsNew2022-12_RPA-ChapterEvent_WhatsNew
2022-12_RPA-ChapterEvent_WhatsNew
FotiosKaramitsos
 
Scrum-Einführung bei mobile.de
Scrum-Einführung bei mobile.deScrum-Einführung bei mobile.de
Scrum-Einführung bei mobile.de
Markus Andrezak
 

Ähnlich wie Mockups prototyping (20)

Ueberlegungen Projektmanagement Web Applications
Ueberlegungen Projektmanagement Web ApplicationsUeberlegungen Projektmanagement Web Applications
Ueberlegungen Projektmanagement Web Applications
 
UX Congress 2016: Agile als Agentur – Ideen, Fails und Learnings
UX Congress 2016: Agile als Agentur – Ideen, Fails und LearningsUX Congress 2016: Agile als Agentur – Ideen, Fails und Learnings
UX Congress 2016: Agile als Agentur – Ideen, Fails und Learnings
 
Übersicht Planung Webprojekte
Übersicht Planung WebprojekteÜbersicht Planung Webprojekte
Übersicht Planung Webprojekte
 
Kontinuierliche User Research und UX Design
Kontinuierliche User Research und UX DesignKontinuierliche User Research und UX Design
Kontinuierliche User Research und UX Design
 
Comundus liferay 6.2
Comundus liferay 6.2Comundus liferay 6.2
Comundus liferay 6.2
 
Teil 1 - BIM Planung die Spass macht
Teil 1 - BIM Planung die Spass machtTeil 1 - BIM Planung die Spass macht
Teil 1 - BIM Planung die Spass macht
 
Scrum live erleben // ADC Frankenthal
Scrum live erleben // ADC FrankenthalScrum live erleben // ADC Frankenthal
Scrum live erleben // ADC Frankenthal
 
Bessere Software schneller liefern
Bessere Software schneller liefernBessere Software schneller liefern
Bessere Software schneller liefern
 
UX & AGILE vom SCRUM Stammtisch Graz
UX & AGILE vom SCRUM Stammtisch GrazUX & AGILE vom SCRUM Stammtisch Graz
UX & AGILE vom SCRUM Stammtisch Graz
 
Scrum live erleben // ADC Wien
Scrum live erleben // ADC WienScrum live erleben // ADC Wien
Scrum live erleben // ADC Wien
 
Internet optimal nutzen
Internet optimal nutzenInternet optimal nutzen
Internet optimal nutzen
 
Wie Sie Mit Design Sprints Echten Digitalen Wandel Schaffen
Wie Sie Mit Design Sprints Echten Digitalen Wandel SchaffenWie Sie Mit Design Sprints Echten Digitalen Wandel Schaffen
Wie Sie Mit Design Sprints Echten Digitalen Wandel Schaffen
 
Icom Intranet Workshops V2 Web
Icom Intranet Workshops V2 WebIcom Intranet Workshops V2 Web
Icom Intranet Workshops V2 Web
 
CCD 2011: Rollout eines Confluence Intranets (Sascha Knöchel)
CCD 2011: Rollout eines Confluence Intranets (Sascha Knöchel)CCD 2011: Rollout eines Confluence Intranets (Sascha Knöchel)
CCD 2011: Rollout eines Confluence Intranets (Sascha Knöchel)
 
SEO und Projektmanagement, Vortrag SEOKomm 2014
SEO und Projektmanagement, Vortrag SEOKomm 2014SEO und Projektmanagement, Vortrag SEOKomm 2014
SEO und Projektmanagement, Vortrag SEOKomm 2014
 
Browserstrategien und Progressive Enhancement
Browserstrategien und Progressive EnhancementBrowserstrategien und Progressive Enhancement
Browserstrategien und Progressive Enhancement
 
Multiscreen Markenerlebnis Deutsche Post
Multiscreen Markenerlebnis Deutsche PostMultiscreen Markenerlebnis Deutsche Post
Multiscreen Markenerlebnis Deutsche Post
 
2012_10 SNoUG Building Social Software
2012_10 SNoUG Building Social Software2012_10 SNoUG Building Social Software
2012_10 SNoUG Building Social Software
 
2022-12_RPA-ChapterEvent_WhatsNew
2022-12_RPA-ChapterEvent_WhatsNew2022-12_RPA-ChapterEvent_WhatsNew
2022-12_RPA-ChapterEvent_WhatsNew
 
Scrum-Einführung bei mobile.de
Scrum-Einführung bei mobile.deScrum-Einführung bei mobile.de
Scrum-Einführung bei mobile.de
 

Mockups prototyping

  • 1. Media Mampf 9. August 2010 THEMA: Mockups / Prototyping mit Balsamiq bzw. HotGloo & kurze Einführung in Mockups allgemein
  • 2. INHALT 1.Was sind Mockups? 2.Auf was muss man achten bei der Mockup Erstellung? 3.Wieso überhaupt Mockups erstellen? 4.Beispiele 5.Einführung in Balsamiq 6.Einführung in HotGloo
  • 3. 1. WAS SIND MOCKUPS? ● Der Begriff Mockup bzw. Wireframe wird benutzt, um um einen sehr frühen konzeptuellen Prototypen einer Website oder eines Software-Frontends darzustellen. ● In erster Linie geht es um die Konzeption und nicht um das Design! ● Man kann Mockups mittels einem Tool (Mockup Tool, Photoshop, Illustrator etc.) oder auch auf Papier skizzieren. Die einfachste und flexibelste Methode ist die beste Methode.
  • 4. 2. AUF WAS MUSS MAN ACHTEN BEI DER MOCKUP ERSTELLUNG? ● Nochmals: In erster Linie geht es um die Konzeption und nicht um das Design! ● Man benutzt abstrakte Formen (Vierecke, Kreise, etc.) zur Darstellung der einzelnen Elemente wie Inhalt, Funktionen oder Navigation ● Das Benützen von einfachen Formen hilft einem sich auf das Informationsdesign zu fokussieren (Usability, Erfüllt die Seite ihren Zweck?) ● Man bestimmt die einzelnen Bereiche einer Webseite und wo diese hingehören: Inhalt, Funktionen, Navigation
  • 5. 3. WIESO ÜBERHAUPT MOCKUPS ERSTELLEN? 1/2 ● Man kann dem Kunden schon früh zeigen in welche Richtung es geht --> Kunde kann dann auch früh ins Projekt eingreifen falls ihm was nicht passt. (Natürlich muss man den Kunden immer wieder darauf hinweisen, dass dies nicht das endgültige Design ist! --> Kunden schulen, Projektverlauf aufzeigen) ● Durch Mockups wird man nicht durch tolle Fotos oder Grafiken „geblendet“ --> Konzentration auf Informationsdesign/Struktur (Kunde wie auch Umsetzer) ● Design/Entwicklung: Durch das dann vorhandene Konzept kann sich der Designer/Entwickler voll und ganz auf seine Arbeit konzentrieren ohne Stopps wegen Unklarheiten oder konzeptionellen Fehlern (Idealfall)
  • 6. 3. WIESO ÜBERHAUPT MOCKUPS ERSTELLEN? 2/2 ● Durch die investierte Zeit für die Mockup Erstellung spart man in der nachfolgenden Entwicklung ein vielfaches an Zeit! ● Je umfangreicher und komplexer ein Projekt ist desto wichtiger ist es, dass man vor der Umsetzung saubere Mockups erstellt ● Kurz: Man spart Zeit, Geld und auch Nerven!
  • 15. 5. EINFÜHRUNG IN BALSAMIQ ● http://www.balsamiq.com/ ● Video: http://www.balsamiq.com/products/mockups
  • 16. 5. BALSAMIQ - Features ● Positiv: – Sehr einfach und intuitiv zu handhaben – Man ist sehr schnell darin – Läuft auf Win, Mac und Linux via AIR-Player – Ganz neu: Online-Version: http://www.balsamiq.com/builds/mockups-web-demo/ ● Negativ: – Mann kann keine klickbare Version dem Kunden schicken, ausser er hat das Tool auch (kostenpflichtig oder 7 Tage Testversion)
  • 17. 6. HOTGLOO - Features ● Positiv: – Komplett webbasierend – User Erstellung: Editor / Reviewer – Echtzeit Zusammenarbeit (Chat Funktion) – Sehr hohe Interaktionsmöglichkeiten ● Negativ: – Komplexer – Braucht mehr Zeit für die Einschaffung – Monatliche Gebühr
  • 18. 6. EINFÜHRUNG IN HOTGLOO ● http://www.hotgloo.com/ ● http://twwc.hotgloo.com
  • 19. FAZIT ● Balsamiq – geeignet um schnell einen Mockup zu erstellen ● HotGloo – Geeignet für Projekte bei denen Interaktionen wichtig sind --> Prototyp