SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Definition: Medienfassade
 Fassaden um Informationen zu visualisieren
 Verwendungszwecke:
 Unternehmen als Marketing-Strategie
 Künstlern
 Forschungseinrichtungen
2Birgit Kohl, 1258260
Medienfassaden - Zustände
 Autoaktiv – abspielen von Bewegtbilder
 Reaktiv – Fassade reagiert auf Veränderung
des Umfeldes oder Zustand mittels Sensoren
 Interaktiv – Mensch und Fassade stehen im
Dialog und interagieren miteinander
 Partizipativ – Öffentlichkeit wird in
Interaktion mit einbezogen, mehrere
Menschen interagieren gleichzeitig
3Birgit Kohl, 1258260
Interaktion mit Fassade
 Interaktion und Steuerung erfolgt mittels
Endgeräte
 Beispiele für Endgeräte
 Smartphone u. Tablet  z.B. Touch-Bewegung
 Kinect  z.B. Gestensteuerung
 Gamecontroller, Terminals, Kamera,…
4Birgit Kohl, 1258260
Projekt iRiS
 Forschungsprojekt der LMU München &
Universität Saarbrücken
 Ars Electronica Festival 2010, Linz
 Projekt:
 Interaktion auf Medienfassade direkt und in Echtzeit
mit (unbekannten) Personen
 Anwendungen:
(1) Malen auf der Medienfassade
(2) Puzzle lösen auf der Medienfassade
 Ziel: Untersuchung wie Nutzer auf Fassade reagieren,
interagieren und bewerten
5Birgit Kohl, 1258260
iRiS - Technische Grundlagen
 Medienfassade des AEC als
(grafische) Oberfläche
 Endgeräte: 3 Apple Iphones
 Kommunikation zwischen
Smartphone und Fassade über
Server, dabei Austausch von „Video
Frames“
 Oberfläche d. Anwendung
in drei Ebenen:
Birgit Kohl, 1258260 6
iRiS - Anwendung
 immer 3 Personen gleichzeitig
 Smartphones mit Anwendung wurde von Forschern
verteilt
 Malen auf der Oberfläche
 Puzzeln auf der Oberfläche
Birgit Kohl, 1258260 7
iRiS - Bewertung
 50 Personen nutzten Anwendung, 15 wurden
befragt
 Positive Bewertung des Projekts, da
 Leicht erlernbar
 Leicht anwendbar
 Kollaborative Interaktion positiv als auch negativ,
weil „Konkurrenzkampf“
 Ergebnis für weitere Forschungen:
 Wie agieren Personen wenn sie einander nicht sehen
 Räumliche Distanzen zwischen Oberflächen und
Anwendungssystemen
8Birgit Kohl, 1258260
Mehrwert für Unternehmen?
 Attraktivitätsmerkmal
 modernere Interaktionsmöglichkeiten
 kollaboratives Arbeiten
 Darstellung von Informationen mit
verschiedenen Visualisierungen
 Aber:
 hoher technischer Aufwand
 Kosten – Nutzen?
9Birgit Kohl, 1258260
Persönliches Fazit
 Interaktive Medienfassaden derzeit eher für
künstlerische Zwecke oder Forschung
 derzeit evtl. noch wirtschaftlich unrentabel für
Unternehmen
 Aber: interaktive Medienfassade können
sowohl Unternehmen als auch Kunden einen
Mehrwert bringen
10Birgit Kohl, 1258260
Vielen Dank!
Grafiken entnommen aus:
Boring, S., Gehring, S., Wiethoff, A., Blöckner, M., Schöning, J., & Butz, A. (2011). Multi-User
Interaction on Media Facades through Live Video on Mobile Mobile Devices.
11Birgit Kohl, 1258260

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Social Media zur Suche und Bindung von Mitarbeitern in der Logistik
Social Media zur Suche und Bindung von Mitarbeitern in der Logistik Social Media zur Suche und Bindung von Mitarbeitern in der Logistik
Social Media zur Suche und Bindung von Mitarbeitern in der Logistik
Heike Simmet
 
Startfeld live / StartupDay 2011
Startfeld live / StartupDay 2011Startfeld live / StartupDay 2011
Startfeld live / StartupDay 2011dtarolli
 
Materi eat123-i2c - lcd
Materi   eat123-i2c - lcdMateri   eat123-i2c - lcd
Materi eat123-i2c - lcd
Ahcmad Hairuddin
 
Eberhard Holstein: Crashkurs Strommarkt und Energiehandel
Eberhard Holstein: Crashkurs Strommarkt und EnergiehandelEberhard Holstein: Crashkurs Strommarkt und Energiehandel
Eberhard Holstein: Crashkurs Strommarkt und Energiehandel
David Gaden
 
PPI Webinar DWH-Sanierung am 2014-10-02
PPI Webinar DWH-Sanierung am 2014-10-02PPI Webinar DWH-Sanierung am 2014-10-02
PPI Webinar DWH-Sanierung am 2014-10-02
PPI AG
 

Andere mochten auch (8)

Hamster
HamsterHamster
Hamster
 
Pet Business June16
Pet Business June16Pet Business June16
Pet Business June16
 
Social Media zur Suche und Bindung von Mitarbeitern in der Logistik
Social Media zur Suche und Bindung von Mitarbeitern in der Logistik Social Media zur Suche und Bindung von Mitarbeitern in der Logistik
Social Media zur Suche und Bindung von Mitarbeitern in der Logistik
 
Startfeld live / StartupDay 2011
Startfeld live / StartupDay 2011Startfeld live / StartupDay 2011
Startfeld live / StartupDay 2011
 
Materi eat123-i2c - lcd
Materi   eat123-i2c - lcdMateri   eat123-i2c - lcd
Materi eat123-i2c - lcd
 
Winder
WinderWinder
Winder
 
Eberhard Holstein: Crashkurs Strommarkt und Energiehandel
Eberhard Holstein: Crashkurs Strommarkt und EnergiehandelEberhard Holstein: Crashkurs Strommarkt und Energiehandel
Eberhard Holstein: Crashkurs Strommarkt und Energiehandel
 
PPI Webinar DWH-Sanierung am 2014-10-02
PPI Webinar DWH-Sanierung am 2014-10-02PPI Webinar DWH-Sanierung am 2014-10-02
PPI Webinar DWH-Sanierung am 2014-10-02
 

Ähnlich wie interaktive Medienfassade

smart expose-magazin (1)
smart expose-magazin (1)smart expose-magazin (1)
smart expose-magazin (1)Olaf Frankfurt
 
Namics Fachtagung Industrie im Web-online-kommunikation für Industrieunternehmen
Namics Fachtagung Industrie im Web-online-kommunikation für IndustrieunternehmenNamics Fachtagung Industrie im Web-online-kommunikation für Industrieunternehmen
Namics Fachtagung Industrie im Web-online-kommunikation für IndustrieunternehmenNamics – A Merkle Company
 
eLearniSummit - Thementisch "KI, VR / AR & Co" Call 21.11.19 Gütersloh
eLearniSummit - Thementisch "KI, VR / AR & Co" Call 21.11.19 GütersloheLearniSummit - Thementisch "KI, VR / AR & Co" Call 21.11.19 Gütersloh
eLearniSummit - Thementisch "KI, VR / AR & Co" Call 21.11.19 Gütersloh
Dr. Daniel Stoller-Schai
 
Überblick: BigData & Predictive Analytics
Überblick: BigData & Predictive AnalyticsÜberblick: BigData & Predictive Analytics
Überblick: BigData & Predictive Analytics
Tim Bruysten
 
Wie kann das Public Display den Kontext erkennen und darauf reagieren
Wie kann das Public Display den Kontext erkennen und darauf reagierenWie kann das Public Display den Kontext erkennen und darauf reagieren
Wie kann das Public Display den Kontext erkennen und darauf reagieren
Christoph Mühlbauer
 
Virtual reality-architektur
Virtual reality-architekturVirtual reality-architektur
Virtual reality-architektur
VisCircle
 
VDC Newsletter 2005-11
VDC Newsletter 2005-11VDC Newsletter 2005-11
Präsentation der Diplomarbeit - Exploring ICT supported usage of public space...
Präsentation der Diplomarbeit - Exploring ICT supported usage of public space...Präsentation der Diplomarbeit - Exploring ICT supported usage of public space...
Präsentation der Diplomarbeit - Exploring ICT supported usage of public space...
Damir Dizdarević
 
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
Wolfram Nagel
 
Whitepaper rauschnabel einsatzmoeglichkeiten-smart-glasses-unternehmen
Whitepaper rauschnabel einsatzmoeglichkeiten-smart-glasses-unternehmenWhitepaper rauschnabel einsatzmoeglichkeiten-smart-glasses-unternehmen
Whitepaper rauschnabel einsatzmoeglichkeiten-smart-glasses-unternehmen
Philipp Rauschnabel
 
Open City: (Digitaler) Wandel als Dauerzustand
Open City: (Digitaler) Wandel als DauerzustandOpen City: (Digitaler) Wandel als Dauerzustand
Open City: (Digitaler) Wandel als Dauerzustand
Dobusch Leonhard
 
SIBB "Digital Business" - "Moderne User Interfaces auf Basis aktueller Webtec...
SIBB "Digital Business" - "Moderne User Interfaces auf Basis aktueller Webtec...SIBB "Digital Business" - "Moderne User Interfaces auf Basis aktueller Webtec...
SIBB "Digital Business" - "Moderne User Interfaces auf Basis aktueller Webtec...
dasmedienkombinatde
 
2016 - Datenbrillen im digitalen Ökosystem / WalkIn-Lab.
2016 - Datenbrillen im digitalen Ökosystem / WalkIn-Lab.2016 - Datenbrillen im digitalen Ökosystem / WalkIn-Lab.
2016 - Datenbrillen im digitalen Ökosystem / WalkIn-Lab.
Johannes Waibel
 
Social Media - Quo Vadis
Social Media - Quo VadisSocial Media - Quo Vadis
Social Media - Quo Vadis
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
IKT Forum Ansbach-Martin_Reti
IKT Forum Ansbach-Martin_RetiIKT Forum Ansbach-Martin_Reti
IKT Forum Ansbach-Martin_Reti
Martin Reti
 
RoX 2017 - Customer Experiencing: Community Design Thinking
RoX 2017 - Customer Experiencing: Community Design ThinkingRoX 2017 - Customer Experiencing: Community Design Thinking
RoX 2017 - Customer Experiencing: Community Design Thinking
USECON
 
Mixed Reality Anwendungen mit 3D-Stadtmodellen
Mixed Reality Anwendungen mit 3D-StadtmodellenMixed Reality Anwendungen mit 3D-Stadtmodellen
Mixed Reality Anwendungen mit 3D-Stadtmodellen
Martin Christen
 
2010-03-07_LockSchuppenCoWorking
2010-03-07_LockSchuppenCoWorking2010-03-07_LockSchuppenCoWorking
2010-03-07_LockSchuppenCoWorking
Ralf Lippold
 
Interaktivierung von Objekten mit dem Social Web durch Near Field Communication
Interaktivierung von Objekten mit dem Social Web durch Near Field CommunicationInteraktivierung von Objekten mit dem Social Web durch Near Field Communication
Interaktivierung von Objekten mit dem Social Web durch Near Field Communication
Isabel Anger
 
Mobile Welt: Welche Apps bringt die Zukunft?
Mobile Welt: Welche Apps bringt die Zukunft?Mobile Welt: Welche Apps bringt die Zukunft?
Mobile Welt: Welche Apps bringt die Zukunft?
Alexander Stocker
 

Ähnlich wie interaktive Medienfassade (20)

smart expose-magazin (1)
smart expose-magazin (1)smart expose-magazin (1)
smart expose-magazin (1)
 
Namics Fachtagung Industrie im Web-online-kommunikation für Industrieunternehmen
Namics Fachtagung Industrie im Web-online-kommunikation für IndustrieunternehmenNamics Fachtagung Industrie im Web-online-kommunikation für Industrieunternehmen
Namics Fachtagung Industrie im Web-online-kommunikation für Industrieunternehmen
 
eLearniSummit - Thementisch "KI, VR / AR & Co" Call 21.11.19 Gütersloh
eLearniSummit - Thementisch "KI, VR / AR & Co" Call 21.11.19 GütersloheLearniSummit - Thementisch "KI, VR / AR & Co" Call 21.11.19 Gütersloh
eLearniSummit - Thementisch "KI, VR / AR & Co" Call 21.11.19 Gütersloh
 
Überblick: BigData & Predictive Analytics
Überblick: BigData & Predictive AnalyticsÜberblick: BigData & Predictive Analytics
Überblick: BigData & Predictive Analytics
 
Wie kann das Public Display den Kontext erkennen und darauf reagieren
Wie kann das Public Display den Kontext erkennen und darauf reagierenWie kann das Public Display den Kontext erkennen und darauf reagieren
Wie kann das Public Display den Kontext erkennen und darauf reagieren
 
Virtual reality-architektur
Virtual reality-architekturVirtual reality-architektur
Virtual reality-architektur
 
VDC Newsletter 2005-11
VDC Newsletter 2005-11VDC Newsletter 2005-11
VDC Newsletter 2005-11
 
Präsentation der Diplomarbeit - Exploring ICT supported usage of public space...
Präsentation der Diplomarbeit - Exploring ICT supported usage of public space...Präsentation der Diplomarbeit - Exploring ICT supported usage of public space...
Präsentation der Diplomarbeit - Exploring ICT supported usage of public space...
 
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
Multiscreen Experience (Mai 2012, IA Konferenz, Essen)
 
Whitepaper rauschnabel einsatzmoeglichkeiten-smart-glasses-unternehmen
Whitepaper rauschnabel einsatzmoeglichkeiten-smart-glasses-unternehmenWhitepaper rauschnabel einsatzmoeglichkeiten-smart-glasses-unternehmen
Whitepaper rauschnabel einsatzmoeglichkeiten-smart-glasses-unternehmen
 
Open City: (Digitaler) Wandel als Dauerzustand
Open City: (Digitaler) Wandel als DauerzustandOpen City: (Digitaler) Wandel als Dauerzustand
Open City: (Digitaler) Wandel als Dauerzustand
 
SIBB "Digital Business" - "Moderne User Interfaces auf Basis aktueller Webtec...
SIBB "Digital Business" - "Moderne User Interfaces auf Basis aktueller Webtec...SIBB "Digital Business" - "Moderne User Interfaces auf Basis aktueller Webtec...
SIBB "Digital Business" - "Moderne User Interfaces auf Basis aktueller Webtec...
 
2016 - Datenbrillen im digitalen Ökosystem / WalkIn-Lab.
2016 - Datenbrillen im digitalen Ökosystem / WalkIn-Lab.2016 - Datenbrillen im digitalen Ökosystem / WalkIn-Lab.
2016 - Datenbrillen im digitalen Ökosystem / WalkIn-Lab.
 
Social Media - Quo Vadis
Social Media - Quo VadisSocial Media - Quo Vadis
Social Media - Quo Vadis
 
IKT Forum Ansbach-Martin_Reti
IKT Forum Ansbach-Martin_RetiIKT Forum Ansbach-Martin_Reti
IKT Forum Ansbach-Martin_Reti
 
RoX 2017 - Customer Experiencing: Community Design Thinking
RoX 2017 - Customer Experiencing: Community Design ThinkingRoX 2017 - Customer Experiencing: Community Design Thinking
RoX 2017 - Customer Experiencing: Community Design Thinking
 
Mixed Reality Anwendungen mit 3D-Stadtmodellen
Mixed Reality Anwendungen mit 3D-StadtmodellenMixed Reality Anwendungen mit 3D-Stadtmodellen
Mixed Reality Anwendungen mit 3D-Stadtmodellen
 
2010-03-07_LockSchuppenCoWorking
2010-03-07_LockSchuppenCoWorking2010-03-07_LockSchuppenCoWorking
2010-03-07_LockSchuppenCoWorking
 
Interaktivierung von Objekten mit dem Social Web durch Near Field Communication
Interaktivierung von Objekten mit dem Social Web durch Near Field CommunicationInteraktivierung von Objekten mit dem Social Web durch Near Field Communication
Interaktivierung von Objekten mit dem Social Web durch Near Field Communication
 
Mobile Welt: Welche Apps bringt die Zukunft?
Mobile Welt: Welche Apps bringt die Zukunft?Mobile Welt: Welche Apps bringt die Zukunft?
Mobile Welt: Welche Apps bringt die Zukunft?
 

interaktive Medienfassade

  • 1.
  • 2. Definition: Medienfassade  Fassaden um Informationen zu visualisieren  Verwendungszwecke:  Unternehmen als Marketing-Strategie  Künstlern  Forschungseinrichtungen 2Birgit Kohl, 1258260
  • 3. Medienfassaden - Zustände  Autoaktiv – abspielen von Bewegtbilder  Reaktiv – Fassade reagiert auf Veränderung des Umfeldes oder Zustand mittels Sensoren  Interaktiv – Mensch und Fassade stehen im Dialog und interagieren miteinander  Partizipativ – Öffentlichkeit wird in Interaktion mit einbezogen, mehrere Menschen interagieren gleichzeitig 3Birgit Kohl, 1258260
  • 4. Interaktion mit Fassade  Interaktion und Steuerung erfolgt mittels Endgeräte  Beispiele für Endgeräte  Smartphone u. Tablet  z.B. Touch-Bewegung  Kinect  z.B. Gestensteuerung  Gamecontroller, Terminals, Kamera,… 4Birgit Kohl, 1258260
  • 5. Projekt iRiS  Forschungsprojekt der LMU München & Universität Saarbrücken  Ars Electronica Festival 2010, Linz  Projekt:  Interaktion auf Medienfassade direkt und in Echtzeit mit (unbekannten) Personen  Anwendungen: (1) Malen auf der Medienfassade (2) Puzzle lösen auf der Medienfassade  Ziel: Untersuchung wie Nutzer auf Fassade reagieren, interagieren und bewerten 5Birgit Kohl, 1258260
  • 6. iRiS - Technische Grundlagen  Medienfassade des AEC als (grafische) Oberfläche  Endgeräte: 3 Apple Iphones  Kommunikation zwischen Smartphone und Fassade über Server, dabei Austausch von „Video Frames“  Oberfläche d. Anwendung in drei Ebenen: Birgit Kohl, 1258260 6
  • 7. iRiS - Anwendung  immer 3 Personen gleichzeitig  Smartphones mit Anwendung wurde von Forschern verteilt  Malen auf der Oberfläche  Puzzeln auf der Oberfläche Birgit Kohl, 1258260 7
  • 8. iRiS - Bewertung  50 Personen nutzten Anwendung, 15 wurden befragt  Positive Bewertung des Projekts, da  Leicht erlernbar  Leicht anwendbar  Kollaborative Interaktion positiv als auch negativ, weil „Konkurrenzkampf“  Ergebnis für weitere Forschungen:  Wie agieren Personen wenn sie einander nicht sehen  Räumliche Distanzen zwischen Oberflächen und Anwendungssystemen 8Birgit Kohl, 1258260
  • 9. Mehrwert für Unternehmen?  Attraktivitätsmerkmal  modernere Interaktionsmöglichkeiten  kollaboratives Arbeiten  Darstellung von Informationen mit verschiedenen Visualisierungen  Aber:  hoher technischer Aufwand  Kosten – Nutzen? 9Birgit Kohl, 1258260
  • 10. Persönliches Fazit  Interaktive Medienfassaden derzeit eher für künstlerische Zwecke oder Forschung  derzeit evtl. noch wirtschaftlich unrentabel für Unternehmen  Aber: interaktive Medienfassade können sowohl Unternehmen als auch Kunden einen Mehrwert bringen 10Birgit Kohl, 1258260
  • 11. Vielen Dank! Grafiken entnommen aus: Boring, S., Gehring, S., Wiethoff, A., Blöckner, M., Schöning, J., & Butz, A. (2011). Multi-User Interaction on Media Facades through Live Video on Mobile Mobile Devices. 11Birgit Kohl, 1258260