SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
many to many
Alex Boerger - Innovationsworkshop
     Verlagsgruppe Rhein Main
Hey, hast du
schon von diesem      Ne,
  Jesus gehört?    erzähl mal.




      vor 600 Jahren
Hey, hast du
schon von diesem
  Jesus gehört?                    Ne,
                                erzähl mal.




                   one to one
AndreasPraefcke
                                          https://de.wikipedia.org/w/index.php?
title=Datei:Mainz_Gutenbergdenkmal_und_Dom.jpg&filetimestamp=20060319103851
NYC Wanderer (Kevin Eng)
https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Gutenberg_Bible,_Lenox_Copy,_New_York_Public_Library,_2009._Pic_01.jpg
https://en.wikipedia.org/wiki/File:Escribano.jpg
WTF?




https://en.wikipedia.org/wiki/File:Escribano.jpg
Tilman Riemenschneider carver
https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Trithemiuswhole.jpg
Lobe den
                                                                       Schreiber




Tilman Riemenschneider carver
https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Trithemiuswhole.jpg
Aber wie kann ich
       meine Idee effektiv
          verbreiten?




Tilman Riemenschneider carver
https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Trithemiuswhole.jpg
E.peiffer@gmx.net
JESUS, JESUS,
   JESUS




                one to many
LOOK
AT ME




        one to many
BUY
MY SHIT

                            BORING!!!


                    zzz, zzz,
                      zzz




      one to many
Kommt her!
               Schaut euch das an!
                 Hier kann man
                  mitmachen!




Das Internet
i like
         me gusta
                                      gefällt mir   share




                    Social Networks
Hey, habt ihr                           Jesus ist so 1400!
schon von diesem                             Buddha FTW!
  Jesus gehört?



                             gefällt mir




                   many to many
Hey, habt ihr                                Jesus ist so 1400!
                    Buddha?
schon von diesem                                  Buddha FTW!
                   muss ich mal
  Jesus gehört?
                    googlen             lol


     Gott ist       eine Katze,                         FYI: Tutorial
                                  gefällt mir        zum übers Wasser
      tot             wie süß                             Laufen




                        many to many
Hey, Buddha?                           Jesus ist so
   Hey, Buddha?                   Jesus ist so                                               lol
                               lol                         Gott ist eine                               FYI: Tutorial
                                                                                          gefällt
   Gott    ein               gefällt FYI: Tutorial



Hey
  Buddh            Jesus           Hey, Buddha?                     Jesus ist so
             lol
Got ei      gefä     FYI:                                        lol
                                   Gott      ein               gefällt FYI: Tutorial   HeBudd
                                                                                                      lol Jesus
                                                                                       Go ei         gef FYI:

           Hey, Buddha?                               Jesus ist so
                                                lol
          Gott ist     ein                  gefällt     FYI: Tutorial                   Hey
                                                                                          Buddh                   Jesus
                                                                                                           lol
                                                                                        Got ei            gefä         FYI:




                                 many, too many
Wenn eine
     Nachricht wichtig
     für mich ist, wird
      sie mich finden.




soziale Filter
Hey, Buddha?                Jesus ist so
   Hey, Buddha?                   Jesus ist so                                    lol
                               lol                         Gott ist eine                    FYI: Tutorial
                                                                               gefällt
   Gott    ein               gefällt FYI: Tutorial



Hey
  Buddh            Jesus
             lol
Got ei      gefä     FYI:

                                                                            HeBudd
                                                                                           lol Jesus
                                                                            Go ei         gef FYI:

           Hey, Buddha?                               Jesus ist so
                                                lol
          Gott ist     ein                  gefällt     FYI: Tutorial        Hey
                                                                               Buddh                   Jesus
                                                                                                lol
                                                                             Got ei            gefä         FYI:




                                 many, too many
zzz, zzz,
                            zzz

  BUY
MORE SHIT
in   HD 3D
       &




             one to any
Mediennutzung

Zeitung




TV




www




      0   20    40     60   80
               Alter
Mediennutzung

Zeitung




TV




www




      0   20    40     60   80
               Alter
Mediennutzung

Zeitung




TV




www




      0   20    40     60   80
               Alter
Mediennutzung

Zeitung




TV




www




      0   20    40     60   80
               Alter
Leitmedium

Zeitung




TV




www




      0   20      40        60   80
                 Alter
Austausch

Zeitung




TV




www




      0   20      40       60   80
                 Alter
Austausch

Zeitung




TV




www




      0   20      40       60   80
                 Alter
Der Kanal ändert
                                                   sich, aber es geht
                                                     um die Storys




https://en.wikipedia.org/wiki/File:Escribano.jpg
1.
Zeitungen verkaufen Leser
         (an Anzeigenkunden)



  Warum sollte mich das interessieren?
2.
 Zeitungen verbrauchen zuviel
           Umwelt

60min iPad Nutzung = 16m mit einem 6l Auto fahren
3.
Zeitungen agieren nicht mehr

Da mache ich doch lieber ne Facebook-Gruppe auf.
meine Kontaktdaten

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von Alex Boerger

Mainzer Museumsnacht Socialmedia für Kulturbetriebe
Mainzer Museumsnacht Socialmedia für KulturbetriebeMainzer Museumsnacht Socialmedia für Kulturbetriebe
Mainzer Museumsnacht Socialmedia für KulturbetriebeAlex Boerger
 
Peng vollversammlung 2010
Peng vollversammlung 2010Peng vollversammlung 2010
Peng vollversammlung 2010Alex Boerger
 
Vortrag: "Social Media" für den Arbeitskreis Studentenportale Uni Mainz
Vortrag: "Social Media" für den Arbeitskreis Studentenportale Uni MainzVortrag: "Social Media" für den Arbeitskreis Studentenportale Uni Mainz
Vortrag: "Social Media" für den Arbeitskreis Studentenportale Uni MainzAlex Boerger
 
Mainzer Bewerbung Stadt Der Wissenschaft 2011
Mainzer Bewerbung Stadt Der Wissenschaft 2011Mainzer Bewerbung Stadt Der Wissenschaft 2011
Mainzer Bewerbung Stadt Der Wissenschaft 2011
Alex Boerger
 
Konzept 100.tagesschau.mobi
Konzept 100.tagesschau.mobiKonzept 100.tagesschau.mobi
Konzept 100.tagesschau.mobi
Alex Boerger
 
Konzept Präsentation: 100.tageschau.mobi
Konzept Präsentation: 100.tageschau.mobiKonzept Präsentation: 100.tageschau.mobi
Konzept Präsentation: 100.tageschau.mobi
Alex Boerger
 

Mehr von Alex Boerger (6)

Mainzer Museumsnacht Socialmedia für Kulturbetriebe
Mainzer Museumsnacht Socialmedia für KulturbetriebeMainzer Museumsnacht Socialmedia für Kulturbetriebe
Mainzer Museumsnacht Socialmedia für Kulturbetriebe
 
Peng vollversammlung 2010
Peng vollversammlung 2010Peng vollversammlung 2010
Peng vollversammlung 2010
 
Vortrag: "Social Media" für den Arbeitskreis Studentenportale Uni Mainz
Vortrag: "Social Media" für den Arbeitskreis Studentenportale Uni MainzVortrag: "Social Media" für den Arbeitskreis Studentenportale Uni Mainz
Vortrag: "Social Media" für den Arbeitskreis Studentenportale Uni Mainz
 
Mainzer Bewerbung Stadt Der Wissenschaft 2011
Mainzer Bewerbung Stadt Der Wissenschaft 2011Mainzer Bewerbung Stadt Der Wissenschaft 2011
Mainzer Bewerbung Stadt Der Wissenschaft 2011
 
Konzept 100.tagesschau.mobi
Konzept 100.tagesschau.mobiKonzept 100.tagesschau.mobi
Konzept 100.tagesschau.mobi
 
Konzept Präsentation: 100.tageschau.mobi
Konzept Präsentation: 100.tageschau.mobiKonzept Präsentation: 100.tageschau.mobi
Konzept Präsentation: 100.tageschau.mobi
 

Many to many (Innovationsworkshop)

Hinweis der Redaktion

  1. \n
  2. Vor Gutenberg wurden die meisten Informationen von Person zu Person weitergegeben, \nes gab zwar schon Kundgebungen, aber selten wurden mehr als 100 Leute gleichzeitig erreicht\n
  3. Die Kommunikation war also, mal abgesehen von den Mächtigen meist relativ gleichberechtigt.\n
  4. Dann kam unser Mainzer Freund Gutenberg, der plötzlich alles anders gemacht hat.\n
  5. Er hat den Aufwand eine Information zu verbreiten minimiert. \nDer Druck war zwar schon erfunden, aber durch die beweglichen Lettern war es \nplötzlich möglich Texte schnell zu setzen und Massenweise zu reproduzieren.\nGutenberg ist ein weltweiter Exportschlager und ich freue mich immer wieder, wenn ich in englischen Büchern von ihm lese.\nVor einem halben Jahr habe ich auf TED.com einen Vortrag von Clay Shirky gesehen. \nDen fand ich sehr interessant und ich habe mir darauf hin sein Buch \n„here comes everyboy“ bei Amazon bestellt. \nIch habe es nicht im TV oder in der Zeitung entdeckt und konnte es auch nicht in der Gutenbergbuchhandlung erwerben.\nJedenfalls habe ich in diesem Buch folgende Story entdeckt:\n
  6. Als die Mönche vom Buchdruck erfahren haben, waren sie nicht erleichtert, \nweil sie jetzt nicht mehr Monate und Jahre in einer dunklen Kammer verbringen müssen um\nBuchstabe für Buchstabe zu übertragen. \nSie hätten sich endlich auf das konzentrieren was wichtig ist.\nSie können das Wort Gottes viel effektiver verbreiten. Aber die Reaktion war eine andere...\n
  7. Es ging nicht mehr um die Verbreitung von Informationen, sondern um den Erhalt des eigenen Jobs \nund der eigenen sozialen Stellung.\n
  8. Ein Abt aus Würzburg, der zufällig hier in Mainz geweiht wurde. Tat sich dabei besonders hervor.\nTrithemius\n
  9. Er war überzeugter Schriftgelehrter und schrieb ein Manifest für die Schreibkunst. Und dann stellte er sich die Frage.\n
  10. \n
  11. Gutenbergs Druckerpresse ermöglichte zum ersten mal Massenmedien. \nAber dies hatte auch Auswirkungen auf die Kommunikationsmuster.\n
  12. Wer Geld hatte, konnte jetzt die Massen erreichen. Seine Stimme wurde dadurch mehr wert \nund die der Masse verstummte so langsam.\n
  13. Die Themen über die man sprach, wurden zunehmend von den Medien bestimmt.\nAber das wurde einigen zu langweilig.\n
  14. Viele wurden zu Schafwandlern ohne eigene Meinung, andere schalteten einfach aus. \nEinige von ihnen hatten etwas bessere entdeckt.\n
  15. Verglichen mit anderen Medien, hat das Internet die Welt in weniger als einer Generation erobert.\nPlötzlich konnte jeder lesen und schreiben was Ihm gefiel. In den letzten paar Jahren \n
  16. hat sich das ganze sehr schnell weiter entwickelt. Durch Social Networks wurde die \ntechnische Einstiegt und Interaktionshürde fast pulverisiert. Die geringste Form der \nInteraktion ist heute das „gefällt mir“. Mit 2 klicks kann man heute eine Information an sein\nNetzwerk weiterleiten.\nIn dieser neuen Interaktionswelt kommunizieren viele mit vielen.\n
  17. Das Senken der Interaktionshürde, hat dafür gesorgt, dass es wieder zu einem \nGleichgewicht zwischen Sender und Empfänger gekommen ist. \nWer Geld oder Macht hat, kann seine Ideen heute zwar immernoch raushauen, \naber Katzenvideos stehen den polierten Werbespots meist die Show\n
  18. und ihre Kosten gehen fast auf null. Aber es gibt deshalb auch kaum noch richtige Leitthemen.\n
  19. Heute laufen Millionen Themen parallel ab und immer mehr Menschen gehen in ihre Nischen.\nKlar werden hier einige von Verblödung sprechen, aber als ich für die ARD den Youtubekanal \nzufällig 20 Jahre nach dem Mauerfall betreut habe, durfte ich alte Tagesschau Mitschnitte \nhochladen und Verschlagworten. Und bis zum Fall der Mauer, war alles was dazu führte nur ein \nRandthema. Die Zeit wurde mit Nachrichten verschwendet, die heute keinerlei Eelevanz mehr haben.\nDa ist mir klar geworden, dass ich meine Zeit besser in der Nische verbringe. \n
  20. Wenn etwas passiert, das wichtig ist, dann werde ich schon davon erfahren. Da habe ich keine Sorge.\n
  21. Ich folge nicht nur meinen Freunden sondern kann mir durch RSS, Twitter usw. meinen eigenen \nNewsstream zusammen stellen. Warum sollte ich mir da also noch von irgendjemanden vorschreiben\nlassen, was mich interessiert?\n
  22. Das meiste versendet sich doch und das ist nicht nur beim Fernsehen so. Wir bekommen jede\nWoche 25 Mainzer Wochenblätter in den Hausflur gelegt und werden 15-20 davon weg.\nFür mich wäre es Zeitverschwendung mich damit zu beschäftigen, die wichtigste \nNachricht steht ja auf dem Cover. \n1. Es gibt Menschen, die sofort Geld benötigen\n2. Der Goldkurs geht durch die Decke\n
  23. \n
  24. \n
  25. \n
  26. \n
  27. \n
  28. \n
  29. \n
  30. \n
  31. \n
  32. \n
  33. \n
  34. \n
  35. \n