SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Sie sind alle krank ! Was haben sie ? Zum Glück ist Dr. House da !!!
Was hat er ? Er hat Beinschmerzen. Sein Bein tut weh. Das Bein tut ihm weh.
Was hat er ? Der Computer hat Fieber. Der Computer ist krank.
Was hat er ? Er hat Zahnschmerzen. Seine Zähne tun weh. Die Zähne tun ihm weh.
Was hat er ? Er hat Knieschmerzen. Sein Knie tut weh und blutet. Das Knie tut ihm weh.
Was hat sie ? Sie hat Bauchschmerzen. Ihr Bauch tut weh. Der Bauch tut ihr weh.
Was hat er ? Er fühlt sich nicht gut. Sein Bauch tut weh. Der Kopf tut ihm weh.
Was hat er ? Er hat Halsschmerzen. Sein Hals tut weh. Der Hals tut ihm weh.
Was hat er ? Er hat Kopfschmerzen. Sein Kopf tut weh. Der Kopf tut ihm weh.
Was hat er ? Er hat Bauchschmerzen. Sein Bauch tut weh. Der Bauch tut ihm weh.
Was hat der Elefant ? Der Elefant hat Rüsselschmerzen. Sein Rüssel tut weh. Der Rüssel tut ihm weh.
Was hat der Junge ? Der Junge hat Augenschmerzen. Sein Auge tut weh. Das Auge tut ihm weh.
Was hat miss Kolendo ?
Und du ? Was hast du ? Wie fühlst du dich ? fit gesund stark krank müde gut schlecht sehr gut

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

La habitación negravictoria
La habitación negravictoriaLa habitación negravictoria
La habitación negravictoria
Encina Alvarez Causelo
 
Problemas relacionados con el tabaquismo
Problemas relacionados con el tabaquismoProblemas relacionados con el tabaquismo
Problemas relacionados con el tabaquismo
noumoles
 
Comenzar
ComenzarComenzar
Comenzar
Laura Itesco
 
Espacios públicos de las ciudades antiguas
Espacios públicos de las ciudades antiguasEspacios públicos de las ciudades antiguas
Espacios públicos de las ciudades antiguas
96101919150
 
Estrogenos
EstrogenosEstrogenos
5555555
55555555555555
Ana Bell Chino carpeta cartón político 2003-2010
Ana Bell Chino carpeta cartón político 2003-2010Ana Bell Chino carpeta cartón político 2003-2010
Ana Bell Chino carpeta cartón político 2003-2010
zappingmental
 
ONTOLOGIA Y ETICA FILOSOFIA
ONTOLOGIA Y ETICA FILOSOFIAONTOLOGIA Y ETICA FILOSOFIA
ONTOLOGIA Y ETICA FILOSOFIA
Karina Paez
 
Normasapa
NormasapaNormasapa
Normasapa
catherine4ad
 
Städte
StädteStädte
Städte
FrauA
 
Diapositivas 103
Diapositivas 103Diapositivas 103
Diapositivas 103
katherineguerrero11
 
Biografias y presentacion
Biografias y presentacionBiografias y presentacion
Biografias y presentacion
Laura Garcia
 
ACTIVIDAD III: LOS ADOLESCENTES EN CLASE
ACTIVIDAD III: LOS ADOLESCENTES EN CLASEACTIVIDAD III: LOS ADOLESCENTES EN CLASE
ACTIVIDAD III: LOS ADOLESCENTES EN CLASE
MIRRIAN
 
Cpk aplicacion clinica
Cpk aplicacion clinicaCpk aplicacion clinica
Cpk aplicacion clinica
Sergio Solis S
 
Profesionales 2.0
Profesionales 2.0Profesionales 2.0
Profesionales 2.0
Jesus Juarez
 
Presentacion de diapositivas
Presentacion  de diapositivasPresentacion  de diapositivas
Presentacion de diapositivas
Neryhernandes
 
Clase innovadora .. ultimo
Clase innovadora .. ultimoClase innovadora .. ultimo
Clase innovadora .. ultimo
WILLIAM MOLINA CHACON
 
Cartas superheroes2
Cartas superheroes2Cartas superheroes2
Cartas superheroes2
Rebeca Berbén Nogales
 
trabajo pt
trabajo pttrabajo pt
trabajo pt
Pipe Estrada
 

Andere mochten auch (20)

La habitación negravictoria
La habitación negravictoriaLa habitación negravictoria
La habitación negravictoria
 
Problemas relacionados con el tabaquismo
Problemas relacionados con el tabaquismoProblemas relacionados con el tabaquismo
Problemas relacionados con el tabaquismo
 
Comenzar
ComenzarComenzar
Comenzar
 
Espacios públicos de las ciudades antiguas
Espacios públicos de las ciudades antiguasEspacios públicos de las ciudades antiguas
Espacios públicos de las ciudades antiguas
 
Estrogenos
EstrogenosEstrogenos
Estrogenos
 
5555555
55555555555555
5555555
 
Ana Bell Chino carpeta cartón político 2003-2010
Ana Bell Chino carpeta cartón político 2003-2010Ana Bell Chino carpeta cartón político 2003-2010
Ana Bell Chino carpeta cartón político 2003-2010
 
ONTOLOGIA Y ETICA FILOSOFIA
ONTOLOGIA Y ETICA FILOSOFIAONTOLOGIA Y ETICA FILOSOFIA
ONTOLOGIA Y ETICA FILOSOFIA
 
Normasapa
NormasapaNormasapa
Normasapa
 
Städte
StädteStädte
Städte
 
Diapositivas 103
Diapositivas 103Diapositivas 103
Diapositivas 103
 
Biografias y presentacion
Biografias y presentacionBiografias y presentacion
Biografias y presentacion
 
ACTIVIDAD III: LOS ADOLESCENTES EN CLASE
ACTIVIDAD III: LOS ADOLESCENTES EN CLASEACTIVIDAD III: LOS ADOLESCENTES EN CLASE
ACTIVIDAD III: LOS ADOLESCENTES EN CLASE
 
Cpk aplicacion clinica
Cpk aplicacion clinicaCpk aplicacion clinica
Cpk aplicacion clinica
 
Profesionales 2.0
Profesionales 2.0Profesionales 2.0
Profesionales 2.0
 
Presentacion de diapositivas
Presentacion  de diapositivasPresentacion  de diapositivas
Presentacion de diapositivas
 
Clase innovadora .. ultimo
Clase innovadora .. ultimoClase innovadora .. ultimo
Clase innovadora .. ultimo
 
Cartas superheroes2
Cartas superheroes2Cartas superheroes2
Cartas superheroes2
 
trabajo pt
trabajo pttrabajo pt
trabajo pt
 
Social media ar
Social media  arSocial media  ar
Social media ar
 

Mehr von FrauA

C.e. hannah und lennart
C.e. hannah und lennartC.e. hannah und lennart
C.e. hannah und lennart
FrauA
 
Britta ernst
Britta ernstBritta ernst
Britta ernst
FrauA
 
mein typischer schultag
mein typischer schultagmein typischer schultag
mein typischer schultag
FrauA
 
Schultag
SchultagSchultag
Schultag
FrauA
 
Ein paar hobbys
Ein paar hobbysEin paar hobbys
Ein paar hobbys
FrauA
 
Ich stelle mich vor b1.2
Ich stelle mich vor   b1.2Ich stelle mich vor   b1.2
Ich stelle mich vor b1.2
FrauA
 
Ich stelle mich vor b1.1
Ich stelle mich vor   b1.1Ich stelle mich vor   b1.1
Ich stelle mich vor b1.1
FrauA
 
Schulaktivitäten
SchulaktivitätenSchulaktivitäten
Schulaktivitäten
FrauA
 
Ppt schulräume
Ppt schulräumePpt schulräume
Ppt schulräume
FrauA
 
Ppt schulräume
Ppt schulräumePpt schulräume
Ppt schulräume
FrauA
 
Freizeit und sport
Freizeit und sportFreizeit und sport
Freizeit und sport
FrauA
 
Länder sprachen nationalitäten
Länder sprachen nationalitätenLänder sprachen nationalitäten
Länder sprachen nationalitäten
FrauA
 
Nationalitäten
NationalitätenNationalitäten
Nationalitäten
FrauA
 
Ppt einstieg neue technologien
Ppt einstieg neue technologienPpt einstieg neue technologien
Ppt einstieg neue technologien
FrauA
 
Sprachen
SprachenSprachen
Sprachen
FrauA
 
Hobbys mag
Hobbys magHobbys mag
Hobbys mag
FrauA
 
Programme
ProgrammeProgramme
Programme
FrauA
 
Ppt leçon hobbys
Ppt leçon hobbysPpt leçon hobbys
Ppt leçon hobbys
FrauA
 
Nombres intermédiaires
Nombres intermédiairesNombres intermédiaires
Nombres intermédiaires
FrauA
 
Automne englisch deutsch
Automne englisch deutschAutomne englisch deutsch
Automne englisch deutsch
FrauA
 

Mehr von FrauA (20)

C.e. hannah und lennart
C.e. hannah und lennartC.e. hannah und lennart
C.e. hannah und lennart
 
Britta ernst
Britta ernstBritta ernst
Britta ernst
 
mein typischer schultag
mein typischer schultagmein typischer schultag
mein typischer schultag
 
Schultag
SchultagSchultag
Schultag
 
Ein paar hobbys
Ein paar hobbysEin paar hobbys
Ein paar hobbys
 
Ich stelle mich vor b1.2
Ich stelle mich vor   b1.2Ich stelle mich vor   b1.2
Ich stelle mich vor b1.2
 
Ich stelle mich vor b1.1
Ich stelle mich vor   b1.1Ich stelle mich vor   b1.1
Ich stelle mich vor b1.1
 
Schulaktivitäten
SchulaktivitätenSchulaktivitäten
Schulaktivitäten
 
Ppt schulräume
Ppt schulräumePpt schulräume
Ppt schulräume
 
Ppt schulräume
Ppt schulräumePpt schulräume
Ppt schulräume
 
Freizeit und sport
Freizeit und sportFreizeit und sport
Freizeit und sport
 
Länder sprachen nationalitäten
Länder sprachen nationalitätenLänder sprachen nationalitäten
Länder sprachen nationalitäten
 
Nationalitäten
NationalitätenNationalitäten
Nationalitäten
 
Ppt einstieg neue technologien
Ppt einstieg neue technologienPpt einstieg neue technologien
Ppt einstieg neue technologien
 
Sprachen
SprachenSprachen
Sprachen
 
Hobbys mag
Hobbys magHobbys mag
Hobbys mag
 
Programme
ProgrammeProgramme
Programme
 
Ppt leçon hobbys
Ppt leçon hobbysPpt leçon hobbys
Ppt leçon hobbys
 
Nombres intermédiaires
Nombres intermédiairesNombres intermédiaires
Nombres intermédiaires
 
Automne englisch deutsch
Automne englisch deutschAutomne englisch deutsch
Automne englisch deutsch
 

Krankheiten

  • 1. Sie sind alle krank ! Was haben sie ? Zum Glück ist Dr. House da !!!
  • 2. Was hat er ? Er hat Beinschmerzen. Sein Bein tut weh. Das Bein tut ihm weh.
  • 3. Was hat er ? Der Computer hat Fieber. Der Computer ist krank.
  • 4. Was hat er ? Er hat Zahnschmerzen. Seine Zähne tun weh. Die Zähne tun ihm weh.
  • 5. Was hat er ? Er hat Knieschmerzen. Sein Knie tut weh und blutet. Das Knie tut ihm weh.
  • 6. Was hat sie ? Sie hat Bauchschmerzen. Ihr Bauch tut weh. Der Bauch tut ihr weh.
  • 7. Was hat er ? Er fühlt sich nicht gut. Sein Bauch tut weh. Der Kopf tut ihm weh.
  • 8. Was hat er ? Er hat Halsschmerzen. Sein Hals tut weh. Der Hals tut ihm weh.
  • 9. Was hat er ? Er hat Kopfschmerzen. Sein Kopf tut weh. Der Kopf tut ihm weh.
  • 10. Was hat er ? Er hat Bauchschmerzen. Sein Bauch tut weh. Der Bauch tut ihm weh.
  • 11. Was hat der Elefant ? Der Elefant hat Rüsselschmerzen. Sein Rüssel tut weh. Der Rüssel tut ihm weh.
  • 12. Was hat der Junge ? Der Junge hat Augenschmerzen. Sein Auge tut weh. Das Auge tut ihm weh.
  • 13. Was hat miss Kolendo ?
  • 14. Und du ? Was hast du ? Wie fühlst du dich ? fit gesund stark krank müde gut schlecht sehr gut