SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 1
Kommunikation von Rechnern.
Wie funktioniert das Internet?
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 2
Bildungsstandards
Die Schülerinnen und Schüler kennen
• grundlegende Strukturen von Netzen (8);
• rechtliche Aspekte im Umgang mit Informationen (8).
Die Schülerinnen und Schüler wissen
• um die Problematik der Sicherheit und Authentizität von
Mitteilungen in globalen Netzen und kennen Möglichkeiten zur
Wahrung der Persönlichkeitssphäre (8).
Die Schülerinnen und Schüler können
• gängige Werkzeuge zur Kommunikation über Netze
zweckorientiert einsetzen (8);
• Anwendungen informationstechnischer Systeme und des Internets
beziehungsweise Intranets im privaten, öffentlichen und
betrieblichen Umfeld einschätzen (8).
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 3
Computer - Netzwerk
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 4
Computer Netzwerk – LAN
Ein Computer Netzwerk besteht aus
• Arbeitsstationen (Clients)
• Server
Com
3
• Switch
• Drucker, …
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 5
Computer - Netzwerk
Wozu überhaupt?
Die Computer können miteinander kommunizieren
- Zugriff auf Daten von allen Rechnern aus
- Datenaustausch
und Ressourcen gemeinsam nutzen
- Drucker
- Scanner
- Plattenspeicher
- Internet Anschluss
- Zentral angebotene Software
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 6
Client - Server
Beim Client-Server-Modell ist ein Rechner der Server, die anderen
PCs sind Clients.
Der Server stellt Dienste für die Clients bereit.
Der Server wartet (passiv) auf Anforderungen.
Die Clients fordern (aktiv) einen Dienst an, den der Server ausführt.
Hard-
ware
Soft-
ware
Beim Client-Server-Modell kommunizieren zwei Programme miteinander:
Das Client-Programm sendet Befehle an das Server-Programm.
Das Server-Programm führt die Befehle aus und übermittelt dem Client-
Programm die angeforderten Daten.
Es kann durchaus sein, dass auf einem Rechner mehrere Server-Programme
gestartet sind, die darauf warten, dass sie von einem
Client-Programm Aufträge erhalten. Ebenso laufen auf einem
Rechner oft mehrere Client-Programme.
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 7
Client - Server
Wenn man mit seinem Rechner ins Internet geht und eine Seite aufruft, dann
ist der eigene Rechner der Client. Der Browser, also das Programm, mit dem
man die Internetseiten aufruft und anzeigen lässt, ist das Client-Programm.
Der Rechner, auf dem die aufgerufenen Internetseiten liegen, ist ein Server.
Und das Programm, welches die Datenanfrage von dem Browser empfängt
und die Seiten zum eigenen Computer schickt, ist ein Server-Programm.
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 8
Computer Netzwerk – LAN
Com
3
192.168.9.3
192.168.9.150
192.168.9.10 192.168.9.11
192.168.9.15
192.168.9.14
Damit die einzelnen Geräte miteinander
kommunizieren können, braucht jedes Gerät
eine eindeutige Adresse –
die IP-Adresse
(Telefonnummer in einem Telefonnetz).
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 9
IP - Adresse
• Bestimmte Adressbereiche sind für private Adressen (im LAN) reserviert.
Rechner mit solchen Adressen können nicht direkt am Internet teilnehmen
sondern nur über einen Proxyserver / Router.
Private Adressbereiche: Mögliche Adressen:
10.0.0.0 - 10.255.255.255 2564 = 4 294 967 296
172.16.0.0 - 172.31.255.255
192.168.0.0 - 192.168.255.255
Jede IP-Adresse umfasst 32 Bit, die in 4 Byte unterteilt sind, und dezimal als Werte
zwischen 0 und 255 geschrieben werden
(Beispiel: 192.168.9.3)
192
11000000
168
10101000
9
00001001
3
00000011
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 10
IP - Adresse des eigenen Rechners ermitteln
Öffne mit Start | Ausführen den
Ausführen-Dialog
Starte mit cmd die Windows-
Eingabeaufforderung
Gib den Befehl ipconfig ein
Die IP-Adresse wird angezeigt.
Im gezeigten Beispiel handelt es
sich mit 10.1.10.10 um eine private
Adresse. Mit dieser Adresse kann
ein Rechner nicht direkt ins Internet
gehen.
Möglicherweise kann diese Übung im Schulnetz nicht durchgeführt
werden, falls für die Benutzer eingeschränkte Rechte gelten.
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 11
Der Ping-Befehl
Mit dem Ping-Befehl kann man die Kommunikation zu anderen Rechnern testen. Der
Rechner sendet einige Testpakete an den gewünschten Kommunikationspartner. Bei
erfolgreicher Kommunikation werden die Pakete an den Absender zurückgeschickt.
Die Laufzeit der Pakete wird angezeigt.
Erfolgt keine Antwort, so gibt es vielleicht kein Gerät mit dieser Adresse, oder die
Kommunikation funktioniert nicht, oder am Gerät des Kommunikations-partners ist die
Reaktion auf Ping aus Sicherheitsgründen deaktiviert.
Möglicherweise kann diese Übung im Schulnetz nicht durchgeführt
werden, falls für die Benutzer eingeschränkte Rechte gelten.
Öffne mit Start | Ausführen den
Ausführen-Dialog
Starte mit cmd die Windows-
Eingabeaufforderung
Gib den Befehl ping IP-Adresse ein.
(z.B. IP-Adresse des
Nachbarrechners).
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 12
1957 wurde vom amerikanischen Verteidigungsministerium eine
Forschungsabteilung gegründet, die den technologischen und militärischen
Vorsprung der UdSSR aufholen sollte, die Advanced Research Projects
Agency (ARPA). Die ARPA sollte die Entwicklung neuer Techniken und
Technologien in allen Bereichen fördern.
(1958 NASA)
Das Internet ist ein Kind des „kalten Krieges“.
Das Internet ist eine Antwort Amerikas auf den Sputnik-Schock
(4. Okt. 1957)
Geschichte des Internet
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 13
Wie können die U.S. Behörden (vor allem das Militär) auch nach
einem nuklearen Schlag miteinander kommunizieren?
1964: Lösungsvorschläge von Paul Baran
1.) Netzförmige Verbindung zwischen mehreren Computern ohne zentrale Stelle.
Jeder Rechner ist gleichzeitig mit mehreren Rechnern verbunden.
2.) Paketorientierte Datenübertragung
Das Militär war zu Beginn der 60er Jahre bereits ausreichend mit Computern
versorgt und diese Rechner waren mit einfachen Netzwerken untereinander
verbunden.
Diese Netzwerke waren sehr anfällig, da sie zentrale Strukturen besaßen und
leitungsorientiert waren.
Probleme - Lösungsvorschläge
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 14
Netzförmige Verbindung ohne zentrale Stelle
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 15
Paketorientierte Datenübertragung
Startrechner
Zielrechner
Daten 1
2
6 5 4 3
Datenpaket
Der Startrechner zerlegt Daten in kleinere Pakete, nummeriert sie und versieht sie mit
Sender- und Empfängeradresse.
Router
Internet
Der Startrechner schickt die Pakete an einen Router (Postamt). Der Router entscheidet, auf
welchem Weg ein Datenpaket im Internet weitertransportiert wird.
Jeder Router schickt die Pakete weiter, eventuell auf verschiedenen Wegen.
Die Pakete werden beim Empfänger auf Fehler überprüft und wieder zusammengesetzt.
Der korrekte Empfang wird bestätigt. Erhält der Sender keine Bestätigung, sendet er das
Datenpaket noch einmal.
6 5 4 3 2 1
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 16
1971: Bereits 23 Computer angeschlossen.
Erfindung der E-Mail
1969: Erstes paketorientiertes Netzwerk (ARPANET), das
4 Hochleistungs-Computer verschiedener Hersteller, mit
unterschiedlichen Betriebssystemen über große Entfernungen
verband.
University of California – Los Angeles
University of California – Santa Barbara
Stanford Research Institute
University of Utah ARPANET
ARPANET
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 17
1973: Die ersten beiden internationalen Rechner kommen ins ARPANET:
University College of London und Royal Radar Establishment (Norwegen).
Beide über relativ langsame Kabelverbindungen.
1975/76 wurden die 4 Netze ARPANET, SATNET, PRNET und ALOHANET
vernetzt. Es entstand das „Netz zwischen den Netzen“ das INTERNET.
Zur gleichen Zeit entwickelten sich andere Netzwerke so z.B. das ALOHANET
(Rechenanlagen auf Hawaii), das PRNET, welches die Datenübertragung mit Hilfe
von Funksignalen durchführte und das SATNET, das Daten via Satellit von den USA
nach Europa und umgekehrt übertrug.
Internet
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 18
Quelle:
http://www.isc.org/ds/WWW
-200207/index.html
Entwicklung des Internet
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 19
• Das Internet ist ein Zusammenschluss vieler verschiedener Netze über Router
Struktur des Internet
NASA
Provider B
Provider A
The White House
Uni Stuttgart
• Jeder Netzbetreiber ist für seinen Teilbereich zuständig
• Das Internet ist beliebig erweiterbar
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 20
Datenpakete müssen eventuell über viele Netzwerke geleitet werden.
Die Router berechnen den günstigsten Weg.
Hosts
Router
Wähl-
Leitung
Zielrechner
204.156.137.36
Quelle
141.18.233.17
Router
Router
Router
Router
Router
Router
Router
Router
Schulnetz
Routing im Internet
Wenn eine Strecke ausfällt oder langsam ist, so werden die Routen neu berechnet
- das Netz ist fehlertolerant.
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 21
Der Befehl tracert
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 22
Verfolgung der Datenwege
http://www.visualroute.ffs.net/de/demo-server/
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 23
Wie sieht ein Router aus ?
Ein Router ist im Prinzip ein Rechner mit zwei oder mehr
IP-Adressen mit einem Routing-Programm.
Es gibt große Router, die ganze 19“-Racks füllen.
Kleine Router haben oft ein ähnliches Aussehen wie ein
Modem. Heute vielfach mit WLAN-Funktion.
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 24
Feste / dynamische IP-Adresse
Ein Rechner, der am Internet teilnehmen will muss eine öffentliche
IP-Adresse besitzen.
Feste IP-Adresse (Große Firmen, Organisationen)
Dem Rechner ist eine feste IP-Adresse zugeordnet.
Der Rechner kann immer unter derselben Adresse erreicht werden.
IP-Adressen sind knapp (max. 2564 = 4 294 967 296 Adressen)
Dynamisch IP-Adresse (Privatpersonen)
Bei jeder Einwahl bekommt der Rechner vom Provider eine neue
IP-Adresse zugeteilt.
Rechner sind nicht mehr eindeutig identifizierbar.
Nicht geeignet für Webserver usw.
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 25
Wie gehen Rechner aus einem LAN ins Internet?
Die Rechner im lokalen Netzwerk haben private IP-Adressen. Sie gehen über
einen Proxyserver (Stellvertreter) / Router ins Internet.
Der Proxyserver gibt die Anfrage unter seiner eigenen öffentlichen
IP-Adresse (fest oder dynamisch) weiter und leitet die eingehende Antwort
wieder an den anfragenden Rechner weiter.
Es wird nur eine öffentliche IP-Adresse für den Proxyserver / Router
benötigt.
Die Rechner im lokalen Netz sind von außen „unsichtbar“.
Viele Router bieten diese Funktionalität.
Wie kann man die eigene öffentliche IP-Adresse erfragen?
www.gemal.dk/browserspy/ip.cgi
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 26
Das Domain-Name-System (DNS)
www.lbs.bw.schule.de 193.196.136.75
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 27
Domain-Name-System
IP-Adressen (z.B. 194.12.210.200) kann man sich schlecht merken, deshalb
werden Rechner mit logischen Adressen bezeichnet,
z.B. www.stern.de.
Die Versendung von Datenpaketen kann aber nur mit der IP-Adresse erfolgen.
Zu einer logischen Adresse muss also zuerst die IP-Adresse ermittelt werden.
Für diese Umsetzung wurde 1984 das sogenannte Domain-Name-System
geschaffen.
Um die IP-Adresse zu erfahren, wird bei einem Nameserver (DNS-Server)
nachgefragt. Ein Nameserver wird meist beim Provider bereitgestellt.
Test mit dem Ping-Befehl.
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 28
Ablauf einer DNS-Anfrage
DNS-Server
ns.novell.com
137.65.1.1
de
dns.denic.de
194.246.96.79
Kennt:
schule.de
microsoft.de
...
schule.de
stuttgart.shuttle.de
194.95.249.252
Kennt:
bw.schule.de
he.schule.de
...
bw.schule.de
dsn1.belwue.de
129.143.2.4
Kennt:
www.lbs.bw.schule.de
www.leu.bw.schule.de
...
dns.denic.de
194.246.96.79
stuttgart.shuttle.de
194.95.249.252
dsn1.belwue.de
129.143.2.4
www.lbs.bw.schule.de
193.196.136.75
193.196.136.75
Beispiel:
Ein Mitarbeiter von Novell-USA will eine Seite
vom Landesbildungsserver abrufen.
129.143.194.182
Anfrage an
193.196.136.75 nach
www.lbs.bw.schule.de
Index_html
2
Anfrage:
www.lbs.bw.schule.de
1 3
4
5
6
7
Root
www.umd.edu
128.8.10.105
Kennt:
com , net, de
...
Weltweit
13 Root-Server
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 29
http://www.lbs.bw.schule.de/aktuelles/index_html
Übertragungsprotokoll
Domain-Name des WWW-Servers
Verzeichnispfad
Datei
Subdomain
Serverbezeichnung
Subdomain First-Level-Domain
Top-Level-Domain
URL: Uniform Resource Locator
Jede im Internet aufrufbare Seite besitzt eine eindeutige Adresse (URL)
06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 30
Dienste des Internet
Im Internet gibt es verschiedene Arten des Datenaustauschs,
Internetdienste genannt.

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Kommunikation.ppt

Netze03 client server-dienste-protokolle
Netze03 client server-dienste-protokolleNetze03 client server-dienste-protokolle
Netze03 client server-dienste-protokolle
schulpraxis
 
Nagios Conference 2007 | Aufbau eines hochverfügbaren Nagios Clusters by Mart...
Nagios Conference 2007 | Aufbau eines hochverfügbaren Nagios Clusters by Mart...Nagios Conference 2007 | Aufbau eines hochverfügbaren Nagios Clusters by Mart...
Nagios Conference 2007 | Aufbau eines hochverfügbaren Nagios Clusters by Mart...
NETWAYS
 
HPC, Cluster Integration & Parallel Computing - How To
HPC, Cluster Integration & Parallel Computing - How ToHPC, Cluster Integration & Parallel Computing - How To
HPC, Cluster Integration & Parallel Computing - How To
ChristianKHackenberg
 
Neuigkeiten von Westermos MRD Mobilfunkroutern
Neuigkeiten von Westermos MRD MobilfunkrouternNeuigkeiten von Westermos MRD Mobilfunkroutern
Neuigkeiten von Westermos MRD Mobilfunkroutern
Westermo Network Technologies
 
ICSSW_MeshCom_4_0.pdf
ICSSW_MeshCom_4_0.pdfICSSW_MeshCom_4_0.pdf
ICSSW_MeshCom_4_0.pdf
IngKurtBaumann
 
SSV Predictive Maintenance
SSV Predictive MaintenanceSSV Predictive Maintenance
SSV Predictive Maintenance
Norbert Redeker
 
Freifunk Präsentation - Hack'n Breakfast Warpzone Münster 12.6.2010
Freifunk Präsentation - Hack'n Breakfast Warpzone Münster 12.6.2010 Freifunk Präsentation - Hack'n Breakfast Warpzone Münster 12.6.2010
Freifunk Präsentation - Hack'n Breakfast Warpzone Münster 12.6.2010
Markus Barenhoff
 
Die Nachrichtendienste sind das eigentliche Risiko
Die Nachrichtendienste sind das eigentliche RisikoDie Nachrichtendienste sind das eigentliche Risiko
Die Nachrichtendienste sind das eigentliche Risiko
Peter Welchering
 
Computer Netzwerke
Computer NetzwerkeComputer Netzwerke
Computer Netzwerke
aLmiiC
 
VIT 3-2014
VIT 3-2014VIT 3-2014
VIT 3-2014
Volkmar Langer
 
Geschichte und-struktur-des-internets-technisch
Geschichte und-struktur-des-internets-technischGeschichte und-struktur-des-internets-technisch
Geschichte und-struktur-des-internets-technisch
Jan Gerhards
 
Making the internet faster HTTP/3 und QUIC
Making the internet faster HTTP/3 und QUICMaking the internet faster HTTP/3 und QUIC
Making the internet faster HTTP/3 und QUIC
QAware GmbH
 
Technische Machbarkeit von Sperrverfügungen
Technische Machbarkeit von SperrverfügungenTechnische Machbarkeit von Sperrverfügungen
Technische Machbarkeit von SperrverfügungenPhilippe A. R. Schaeffer
 
Avoid Network-Issues and Polling
Avoid Network-Issues and PollingAvoid Network-Issues and Polling
Avoid Network-Issues and Polling
Kai Donato
 
Messaging im Internet of Things: MQTT
Messaging im Internet of Things: MQTTMessaging im Internet of Things: MQTT
Messaging im Internet of Things: MQTT
Brockhaus Consulting GmbH
 
Blockchain-based access right management for private data in decentralized cl...
Blockchain-based access right management for private data in decentralized cl...Blockchain-based access right management for private data in decentralized cl...
Blockchain-based access right management for private data in decentralized cl...
ArtemEger
 

Ähnlich wie Kommunikation.ppt (20)

Netze03 client server-dienste-protokolle
Netze03 client server-dienste-protokolleNetze03 client server-dienste-protokolle
Netze03 client server-dienste-protokolle
 
Nagios Conference 2007 | Aufbau eines hochverfügbaren Nagios Clusters by Mart...
Nagios Conference 2007 | Aufbau eines hochverfügbaren Nagios Clusters by Mart...Nagios Conference 2007 | Aufbau eines hochverfügbaren Nagios Clusters by Mart...
Nagios Conference 2007 | Aufbau eines hochverfügbaren Nagios Clusters by Mart...
 
HPC, Cluster Integration & Parallel Computing - How To
HPC, Cluster Integration & Parallel Computing - How ToHPC, Cluster Integration & Parallel Computing - How To
HPC, Cluster Integration & Parallel Computing - How To
 
Neuigkeiten von Westermos MRD Mobilfunkroutern
Neuigkeiten von Westermos MRD MobilfunkrouternNeuigkeiten von Westermos MRD Mobilfunkroutern
Neuigkeiten von Westermos MRD Mobilfunkroutern
 
ICSSW_MeshCom_4_0.pdf
ICSSW_MeshCom_4_0.pdfICSSW_MeshCom_4_0.pdf
ICSSW_MeshCom_4_0.pdf
 
SSV Predictive Maintenance
SSV Predictive MaintenanceSSV Predictive Maintenance
SSV Predictive Maintenance
 
Freifunk Präsentation - Hack'n Breakfast Warpzone Münster 12.6.2010
Freifunk Präsentation - Hack'n Breakfast Warpzone Münster 12.6.2010 Freifunk Präsentation - Hack'n Breakfast Warpzone Münster 12.6.2010
Freifunk Präsentation - Hack'n Breakfast Warpzone Münster 12.6.2010
 
Die Nachrichtendienste sind das eigentliche Risiko
Die Nachrichtendienste sind das eigentliche RisikoDie Nachrichtendienste sind das eigentliche Risiko
Die Nachrichtendienste sind das eigentliche Risiko
 
Computer Netzwerke
Computer NetzwerkeComputer Netzwerke
Computer Netzwerke
 
[13] Nu P 08 2
[13] Nu P 08 2[13] Nu P 08 2
[13] Nu P 08 2
 
[15] Nu P 08 1
[15] Nu P 08 1[15] Nu P 08 1
[15] Nu P 08 1
 
[14] Nu P 08 1
[14] Nu P 08 1[14] Nu P 08 1
[14] Nu P 08 1
 
VIT 3-2014
VIT 3-2014VIT 3-2014
VIT 3-2014
 
4.4
4.44.4
4.4
 
Geschichte und-struktur-des-internets-technisch
Geschichte und-struktur-des-internets-technischGeschichte und-struktur-des-internets-technisch
Geschichte und-struktur-des-internets-technisch
 
Making the internet faster HTTP/3 und QUIC
Making the internet faster HTTP/3 und QUICMaking the internet faster HTTP/3 und QUIC
Making the internet faster HTTP/3 und QUIC
 
Technische Machbarkeit von Sperrverfügungen
Technische Machbarkeit von SperrverfügungenTechnische Machbarkeit von Sperrverfügungen
Technische Machbarkeit von Sperrverfügungen
 
Avoid Network-Issues and Polling
Avoid Network-Issues and PollingAvoid Network-Issues and Polling
Avoid Network-Issues and Polling
 
Messaging im Internet of Things: MQTT
Messaging im Internet of Things: MQTTMessaging im Internet of Things: MQTT
Messaging im Internet of Things: MQTT
 
Blockchain-based access right management for private data in decentralized cl...
Blockchain-based access right management for private data in decentralized cl...Blockchain-based access right management for private data in decentralized cl...
Blockchain-based access right management for private data in decentralized cl...
 

Mehr von moh2020

introduction aux réseaux industriels de terrain
introduction aux réseaux industriels de terrainintroduction aux réseaux industriels de terrain
introduction aux réseaux industriels de terrain
moh2020
 
dynamic_capabilities_of_a_smart_city.pptx
dynamic_capabilities_of_a_smart_city.pptxdynamic_capabilities_of_a_smart_city.pptx
dynamic_capabilities_of_a_smart_city.pptx
moh2020
 
The Introduction to Neural Networks.ppt
The Introduction to Neural Networks.pptThe Introduction to Neural Networks.ppt
The Introduction to Neural Networks.ppt
moh2020
 
electronica-basica_i.ppt
electronica-basica_i.pptelectronica-basica_i.ppt
electronica-basica_i.ppt
moh2020
 
5942709.ppt
5942709.ppt5942709.ppt
5942709.ppt
moh2020
 
10250506.ppt
10250506.ppt10250506.ppt
10250506.ppt
moh2020
 
11861939.ppt
11861939.ppt11861939.ppt
11861939.ppt
moh2020
 
bus Can
bus Canbus Can
bus Can
moh2020
 
MAS_Diaporama.pdf
MAS_Diaporama.pdfMAS_Diaporama.pdf
MAS_Diaporama.pdf
moh2020
 
3695812.ppt
3695812.ppt3695812.ppt
3695812.ppt
moh2020
 
sujet-et-corrige-bac-sti-genie-electronique-septembre-2008-physique-appliquee...
sujet-et-corrige-bac-sti-genie-electronique-septembre-2008-physique-appliquee...sujet-et-corrige-bac-sti-genie-electronique-septembre-2008-physique-appliquee...
sujet-et-corrige-bac-sti-genie-electronique-septembre-2008-physique-appliquee...
moh2020
 

Mehr von moh2020 (11)

introduction aux réseaux industriels de terrain
introduction aux réseaux industriels de terrainintroduction aux réseaux industriels de terrain
introduction aux réseaux industriels de terrain
 
dynamic_capabilities_of_a_smart_city.pptx
dynamic_capabilities_of_a_smart_city.pptxdynamic_capabilities_of_a_smart_city.pptx
dynamic_capabilities_of_a_smart_city.pptx
 
The Introduction to Neural Networks.ppt
The Introduction to Neural Networks.pptThe Introduction to Neural Networks.ppt
The Introduction to Neural Networks.ppt
 
electronica-basica_i.ppt
electronica-basica_i.pptelectronica-basica_i.ppt
electronica-basica_i.ppt
 
5942709.ppt
5942709.ppt5942709.ppt
5942709.ppt
 
10250506.ppt
10250506.ppt10250506.ppt
10250506.ppt
 
11861939.ppt
11861939.ppt11861939.ppt
11861939.ppt
 
bus Can
bus Canbus Can
bus Can
 
MAS_Diaporama.pdf
MAS_Diaporama.pdfMAS_Diaporama.pdf
MAS_Diaporama.pdf
 
3695812.ppt
3695812.ppt3695812.ppt
3695812.ppt
 
sujet-et-corrige-bac-sti-genie-electronique-septembre-2008-physique-appliquee...
sujet-et-corrige-bac-sti-genie-electronique-septembre-2008-physique-appliquee...sujet-et-corrige-bac-sti-genie-electronique-septembre-2008-physique-appliquee...
sujet-et-corrige-bac-sti-genie-electronique-septembre-2008-physique-appliquee...
 

Kommunikation.ppt

  • 1. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 1 Kommunikation von Rechnern. Wie funktioniert das Internet?
  • 2. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 2 Bildungsstandards Die Schülerinnen und Schüler kennen • grundlegende Strukturen von Netzen (8); • rechtliche Aspekte im Umgang mit Informationen (8). Die Schülerinnen und Schüler wissen • um die Problematik der Sicherheit und Authentizität von Mitteilungen in globalen Netzen und kennen Möglichkeiten zur Wahrung der Persönlichkeitssphäre (8). Die Schülerinnen und Schüler können • gängige Werkzeuge zur Kommunikation über Netze zweckorientiert einsetzen (8); • Anwendungen informationstechnischer Systeme und des Internets beziehungsweise Intranets im privaten, öffentlichen und betrieblichen Umfeld einschätzen (8).
  • 3. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 3 Computer - Netzwerk
  • 4. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 4 Computer Netzwerk – LAN Ein Computer Netzwerk besteht aus • Arbeitsstationen (Clients) • Server Com 3 • Switch • Drucker, …
  • 5. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 5 Computer - Netzwerk Wozu überhaupt? Die Computer können miteinander kommunizieren - Zugriff auf Daten von allen Rechnern aus - Datenaustausch und Ressourcen gemeinsam nutzen - Drucker - Scanner - Plattenspeicher - Internet Anschluss - Zentral angebotene Software
  • 6. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 6 Client - Server Beim Client-Server-Modell ist ein Rechner der Server, die anderen PCs sind Clients. Der Server stellt Dienste für die Clients bereit. Der Server wartet (passiv) auf Anforderungen. Die Clients fordern (aktiv) einen Dienst an, den der Server ausführt. Hard- ware Soft- ware Beim Client-Server-Modell kommunizieren zwei Programme miteinander: Das Client-Programm sendet Befehle an das Server-Programm. Das Server-Programm führt die Befehle aus und übermittelt dem Client- Programm die angeforderten Daten. Es kann durchaus sein, dass auf einem Rechner mehrere Server-Programme gestartet sind, die darauf warten, dass sie von einem Client-Programm Aufträge erhalten. Ebenso laufen auf einem Rechner oft mehrere Client-Programme.
  • 7. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 7 Client - Server Wenn man mit seinem Rechner ins Internet geht und eine Seite aufruft, dann ist der eigene Rechner der Client. Der Browser, also das Programm, mit dem man die Internetseiten aufruft und anzeigen lässt, ist das Client-Programm. Der Rechner, auf dem die aufgerufenen Internetseiten liegen, ist ein Server. Und das Programm, welches die Datenanfrage von dem Browser empfängt und die Seiten zum eigenen Computer schickt, ist ein Server-Programm.
  • 8. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 8 Computer Netzwerk – LAN Com 3 192.168.9.3 192.168.9.150 192.168.9.10 192.168.9.11 192.168.9.15 192.168.9.14 Damit die einzelnen Geräte miteinander kommunizieren können, braucht jedes Gerät eine eindeutige Adresse – die IP-Adresse (Telefonnummer in einem Telefonnetz).
  • 9. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 9 IP - Adresse • Bestimmte Adressbereiche sind für private Adressen (im LAN) reserviert. Rechner mit solchen Adressen können nicht direkt am Internet teilnehmen sondern nur über einen Proxyserver / Router. Private Adressbereiche: Mögliche Adressen: 10.0.0.0 - 10.255.255.255 2564 = 4 294 967 296 172.16.0.0 - 172.31.255.255 192.168.0.0 - 192.168.255.255 Jede IP-Adresse umfasst 32 Bit, die in 4 Byte unterteilt sind, und dezimal als Werte zwischen 0 und 255 geschrieben werden (Beispiel: 192.168.9.3) 192 11000000 168 10101000 9 00001001 3 00000011
  • 10. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 10 IP - Adresse des eigenen Rechners ermitteln Öffne mit Start | Ausführen den Ausführen-Dialog Starte mit cmd die Windows- Eingabeaufforderung Gib den Befehl ipconfig ein Die IP-Adresse wird angezeigt. Im gezeigten Beispiel handelt es sich mit 10.1.10.10 um eine private Adresse. Mit dieser Adresse kann ein Rechner nicht direkt ins Internet gehen. Möglicherweise kann diese Übung im Schulnetz nicht durchgeführt werden, falls für die Benutzer eingeschränkte Rechte gelten.
  • 11. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 11 Der Ping-Befehl Mit dem Ping-Befehl kann man die Kommunikation zu anderen Rechnern testen. Der Rechner sendet einige Testpakete an den gewünschten Kommunikationspartner. Bei erfolgreicher Kommunikation werden die Pakete an den Absender zurückgeschickt. Die Laufzeit der Pakete wird angezeigt. Erfolgt keine Antwort, so gibt es vielleicht kein Gerät mit dieser Adresse, oder die Kommunikation funktioniert nicht, oder am Gerät des Kommunikations-partners ist die Reaktion auf Ping aus Sicherheitsgründen deaktiviert. Möglicherweise kann diese Übung im Schulnetz nicht durchgeführt werden, falls für die Benutzer eingeschränkte Rechte gelten. Öffne mit Start | Ausführen den Ausführen-Dialog Starte mit cmd die Windows- Eingabeaufforderung Gib den Befehl ping IP-Adresse ein. (z.B. IP-Adresse des Nachbarrechners).
  • 12. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 12 1957 wurde vom amerikanischen Verteidigungsministerium eine Forschungsabteilung gegründet, die den technologischen und militärischen Vorsprung der UdSSR aufholen sollte, die Advanced Research Projects Agency (ARPA). Die ARPA sollte die Entwicklung neuer Techniken und Technologien in allen Bereichen fördern. (1958 NASA) Das Internet ist ein Kind des „kalten Krieges“. Das Internet ist eine Antwort Amerikas auf den Sputnik-Schock (4. Okt. 1957) Geschichte des Internet
  • 13. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 13 Wie können die U.S. Behörden (vor allem das Militär) auch nach einem nuklearen Schlag miteinander kommunizieren? 1964: Lösungsvorschläge von Paul Baran 1.) Netzförmige Verbindung zwischen mehreren Computern ohne zentrale Stelle. Jeder Rechner ist gleichzeitig mit mehreren Rechnern verbunden. 2.) Paketorientierte Datenübertragung Das Militär war zu Beginn der 60er Jahre bereits ausreichend mit Computern versorgt und diese Rechner waren mit einfachen Netzwerken untereinander verbunden. Diese Netzwerke waren sehr anfällig, da sie zentrale Strukturen besaßen und leitungsorientiert waren. Probleme - Lösungsvorschläge
  • 14. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 14 Netzförmige Verbindung ohne zentrale Stelle
  • 15. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 15 Paketorientierte Datenübertragung Startrechner Zielrechner Daten 1 2 6 5 4 3 Datenpaket Der Startrechner zerlegt Daten in kleinere Pakete, nummeriert sie und versieht sie mit Sender- und Empfängeradresse. Router Internet Der Startrechner schickt die Pakete an einen Router (Postamt). Der Router entscheidet, auf welchem Weg ein Datenpaket im Internet weitertransportiert wird. Jeder Router schickt die Pakete weiter, eventuell auf verschiedenen Wegen. Die Pakete werden beim Empfänger auf Fehler überprüft und wieder zusammengesetzt. Der korrekte Empfang wird bestätigt. Erhält der Sender keine Bestätigung, sendet er das Datenpaket noch einmal. 6 5 4 3 2 1
  • 16. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 16 1971: Bereits 23 Computer angeschlossen. Erfindung der E-Mail 1969: Erstes paketorientiertes Netzwerk (ARPANET), das 4 Hochleistungs-Computer verschiedener Hersteller, mit unterschiedlichen Betriebssystemen über große Entfernungen verband. University of California – Los Angeles University of California – Santa Barbara Stanford Research Institute University of Utah ARPANET ARPANET
  • 17. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 17 1973: Die ersten beiden internationalen Rechner kommen ins ARPANET: University College of London und Royal Radar Establishment (Norwegen). Beide über relativ langsame Kabelverbindungen. 1975/76 wurden die 4 Netze ARPANET, SATNET, PRNET und ALOHANET vernetzt. Es entstand das „Netz zwischen den Netzen“ das INTERNET. Zur gleichen Zeit entwickelten sich andere Netzwerke so z.B. das ALOHANET (Rechenanlagen auf Hawaii), das PRNET, welches die Datenübertragung mit Hilfe von Funksignalen durchführte und das SATNET, das Daten via Satellit von den USA nach Europa und umgekehrt übertrug. Internet
  • 18. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 18 Quelle: http://www.isc.org/ds/WWW -200207/index.html Entwicklung des Internet
  • 19. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 19 • Das Internet ist ein Zusammenschluss vieler verschiedener Netze über Router Struktur des Internet NASA Provider B Provider A The White House Uni Stuttgart • Jeder Netzbetreiber ist für seinen Teilbereich zuständig • Das Internet ist beliebig erweiterbar
  • 20. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 20 Datenpakete müssen eventuell über viele Netzwerke geleitet werden. Die Router berechnen den günstigsten Weg. Hosts Router Wähl- Leitung Zielrechner 204.156.137.36 Quelle 141.18.233.17 Router Router Router Router Router Router Router Router Schulnetz Routing im Internet Wenn eine Strecke ausfällt oder langsam ist, so werden die Routen neu berechnet - das Netz ist fehlertolerant.
  • 21. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 21 Der Befehl tracert
  • 22. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 22 Verfolgung der Datenwege http://www.visualroute.ffs.net/de/demo-server/
  • 23. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 23 Wie sieht ein Router aus ? Ein Router ist im Prinzip ein Rechner mit zwei oder mehr IP-Adressen mit einem Routing-Programm. Es gibt große Router, die ganze 19“-Racks füllen. Kleine Router haben oft ein ähnliches Aussehen wie ein Modem. Heute vielfach mit WLAN-Funktion.
  • 24. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 24 Feste / dynamische IP-Adresse Ein Rechner, der am Internet teilnehmen will muss eine öffentliche IP-Adresse besitzen. Feste IP-Adresse (Große Firmen, Organisationen) Dem Rechner ist eine feste IP-Adresse zugeordnet. Der Rechner kann immer unter derselben Adresse erreicht werden. IP-Adressen sind knapp (max. 2564 = 4 294 967 296 Adressen) Dynamisch IP-Adresse (Privatpersonen) Bei jeder Einwahl bekommt der Rechner vom Provider eine neue IP-Adresse zugeteilt. Rechner sind nicht mehr eindeutig identifizierbar. Nicht geeignet für Webserver usw.
  • 25. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 25 Wie gehen Rechner aus einem LAN ins Internet? Die Rechner im lokalen Netzwerk haben private IP-Adressen. Sie gehen über einen Proxyserver (Stellvertreter) / Router ins Internet. Der Proxyserver gibt die Anfrage unter seiner eigenen öffentlichen IP-Adresse (fest oder dynamisch) weiter und leitet die eingehende Antwort wieder an den anfragenden Rechner weiter. Es wird nur eine öffentliche IP-Adresse für den Proxyserver / Router benötigt. Die Rechner im lokalen Netz sind von außen „unsichtbar“. Viele Router bieten diese Funktionalität. Wie kann man die eigene öffentliche IP-Adresse erfragen? www.gemal.dk/browserspy/ip.cgi
  • 26. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 26 Das Domain-Name-System (DNS) www.lbs.bw.schule.de 193.196.136.75
  • 27. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 27 Domain-Name-System IP-Adressen (z.B. 194.12.210.200) kann man sich schlecht merken, deshalb werden Rechner mit logischen Adressen bezeichnet, z.B. www.stern.de. Die Versendung von Datenpaketen kann aber nur mit der IP-Adresse erfolgen. Zu einer logischen Adresse muss also zuerst die IP-Adresse ermittelt werden. Für diese Umsetzung wurde 1984 das sogenannte Domain-Name-System geschaffen. Um die IP-Adresse zu erfahren, wird bei einem Nameserver (DNS-Server) nachgefragt. Ein Nameserver wird meist beim Provider bereitgestellt. Test mit dem Ping-Befehl.
  • 28. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 28 Ablauf einer DNS-Anfrage DNS-Server ns.novell.com 137.65.1.1 de dns.denic.de 194.246.96.79 Kennt: schule.de microsoft.de ... schule.de stuttgart.shuttle.de 194.95.249.252 Kennt: bw.schule.de he.schule.de ... bw.schule.de dsn1.belwue.de 129.143.2.4 Kennt: www.lbs.bw.schule.de www.leu.bw.schule.de ... dns.denic.de 194.246.96.79 stuttgart.shuttle.de 194.95.249.252 dsn1.belwue.de 129.143.2.4 www.lbs.bw.schule.de 193.196.136.75 193.196.136.75 Beispiel: Ein Mitarbeiter von Novell-USA will eine Seite vom Landesbildungsserver abrufen. 129.143.194.182 Anfrage an 193.196.136.75 nach www.lbs.bw.schule.de Index_html 2 Anfrage: www.lbs.bw.schule.de 1 3 4 5 6 7 Root www.umd.edu 128.8.10.105 Kennt: com , net, de ... Weltweit 13 Root-Server
  • 29. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 29 http://www.lbs.bw.schule.de/aktuelles/index_html Übertragungsprotokoll Domain-Name des WWW-Servers Verzeichnispfad Datei Subdomain Serverbezeichnung Subdomain First-Level-Domain Top-Level-Domain URL: Uniform Resource Locator Jede im Internet aufrufbare Seite besitzt eine eindeutige Adresse (URL)
  • 30. 06.11.2023 Kommunikation von Rechnern 30 Dienste des Internet Im Internet gibt es verschiedene Arten des Datenaustauschs, Internetdienste genannt.