SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Digital Space 2 & Projekt 3 
From Light, Lasers, and Smoke, Solid-Looking Sculptures in the Air / 
createdigitalmotion.com/2013/05/from-light-lasers-and-smoke-solid-looking-sculptures-in-the-air-openframeworks
Digital Space 2 & Projekt 3 
COLOSSAL. Art & Visual Culture / www.thisiscolossal.com
Digital Space 2 & Projekt 3 
Watch: This Is What Dance Moves Look Like on Code 
www.wired.com/design/2013/09/this-is-what-dance-moves-look-like-on-code/#slideid-252481
Digital Space 2 & Projekt 3 
Box by Bot & Dolly | Behind the Scenes / 
www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=y4ajXJ3nj1Q
Digital Space 2 & Projekt 3 
Box / vimeo.com/75260457
Digital Space 2 & Projekt 3 
fhSPACE Youtube / www.youtube.com/fhSPACEtv
Digital Space 2 & Projekt 3 
fhSPACE Flickr / www.flickr.com/photos/96306947@N07
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Team Digitale Imagination 
§ Projektsupport und Coaching: 
Markus Wintersberger / markus.wintersberger@fhstp.ac.at 
Projektleitung / Medienkunst / Intermedium / Transmedialität / www.medienwerkstatt006.at 
Eva Fischer / lbfischere@fhstp.ac.at 
Mediendesign / Medienkunst / Audio Vision / Event / www.soundframe.at Christian Munk / lbmunk@fhstp.ac.at 
Sensible Objects / Circuit bending / Interaktive Av Installation / http://progressivefactory.com Thomas Wagensommerer / lbwagensommerer@fhstp.ac.at 
Generative Medien / Installation / Performance / Architektur / www.wagensommerer.at 
§ Team Projekt 1: Studio Idee 
§ Projektsupport und Coaching: 
Markus Wintersberger 
Vision / Imagination / Text / Dramaturgie/ Performance / Kreation 
Julia Püringer / julia.pueringer@fhstp.ac.at 
Kreativität / Idee / Viualisierung / Projektmanagement
Digital Space 2 & Projekt 3 
pinterest.com/mwintersberger
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Zielsetzung 
§ Konzeption, Produktion und 
Publikation von eigenständigen 
alternativen und experimentellen 
Medienproduktionen – 
Bewegtbildformate, Installationen, 
Raumkonzepte, Performances.
Digital Space 2 & Projekt 3 
Intro fhSPACE / www.youtube.com/watch?v=lMMKTxL7_oM
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Zielsetzung 
§ Freie Projektbausteine sind gefordert 
und wesentlicher Teil des 
Unterrichtskonzeptes. Diese müssen 
aber redaktionell eingebracht und im 
Vorfeld besprochen werden. 
(Konzept, Storyboard, Drehbuch, 
Drehplan, Modell, Skizze, etc.)
Digital Space 2 & Projekt 3 
FH Space TV Intro / www.youtube.com/watch?v=ZkmWkyVfpP4
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Zielsetzung 
§ Die einzelnen Projekte müssen 
eigenständig von der Recherche bis 
zum Upload auf Youtube: 
http://www.youtube.com/fhSPACEtv; 
User: fhSPACEtv; Passwort: 
sourceopen; umgesetzt werden.
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Zielsetzung 
§ Die Lehrveranstaltungen Digitale 
Space 2 und Projekt 3: Showcase 
Produkt sind zentrale Lehreinheiten 
im Schwerpunkt Experimentelle 
Medien des Masterstudiengangs 
Digitale Medientechnologien. Beide 
Lehrveranstaltungen sind inhaltlich 
eng miteinander verwoben und 
aufeinander abgestimmt.
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Zielsetzung 
§ Der Unterricht im Schwerpunkt 
Experimentelle Medien versteht sich 
generell als projektorientiert und 
transdisziplinär. Der Freiraum, die 
eigenständige Kreativität und ein 
künstlerisches Suchen stehen im 
Mittelpunkt der Lehrveranstaltung.
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Zielsetzung 
§ Ziel ist immer die Konzeption, 
Umsetzung und Präsentation von 
alternativen Projekten, die einen 
starken eigenständigen und 
individuellen Charakter haben sollen.
Digital Space 2 & Projekt 3 
FH Space TV Intro / www.youtube.com/watch?v=ZkmWkyVfpP4
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Zielsetzung 
§ Die Lehrveranstaltungen im Bereich 
Experimentelle Medien sollen als 
Prozess und offener Freiraum 
verstanden werden, der Platz und 
Raum für künstlerisch, kreative 
Formen schafft und lässt.
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Zielsetzung 
§ Im Mittelpunkt steht der Inhalt und 
die Idee, die Umsetzung muss nicht 
zwingend und ausschließlich mit 
digitalen Mitteln erfolgen.
Digital Space 2 & Projekt 3 
Intro fhSPACE / www.youtube.com/watch?v=lMMKTxL7_oM
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt / Format 
§ Jeder finale Baustein muss inhaltlich 
klar eingefasst werden. Vorspann mit 
Titel und Projektinhalt, Vor- und 
Nachspann müssen grafisch 
spannend gestaltet werden (Motion 
Grafik, etc.).
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt / Format 
§ Der Nachspann sollte sämtliche 
relevante Informationen: 
Produktionsteam mit Aufgaben, 
Namen, Produktionsort, Zeitraum 
und FH Logo enthalten.
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt / Format 
§ Freie Beiträge sollen kreativ, 
alternativ und experimentell 
konzipiert und umgesetzt werden. 
Diese Arbeiten sollen bewusst die 
Grenzen des Mediums ausloten und 
überschreiten.
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt / Format 
§ Im Mittelpunkt der Arbeiten soll 
„Der andere Blick“ oder „Die andere 
Wirklichkeit“ stehen, die sich aus 
alternativen, poetischen und 
eigenkreativen Versatzstücken und 
Eindrücken zusammensetzen sollen.
Digital Space 2 & Projekt 3 
Intro fhSPACE / www.youtube.com/watch?v=lMMKTxL7_oM
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt / Format 
§ Die Projekte müssen einzeln 
erarbeitet und umgesetzt werden. 
Die Thema müssen theoretisch 
(Vortrag mit Präsentation von 15 - 20 
Minuten) und praktisch ausgearbeitet 
werden.
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt / Format 
§ Die einzelnen Projekte der letzten 3 
Semester sollen als Projektportfolio 
(Format A3) grafisch ansprechend 
und eigenständig gestaltet werden.
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt / Format 
§ Die Portfolios sollen mittels Bild 
(Skizzen, Studien, Fotos, 
Visualisierungen, finales Projekt) und 
Text (Titel, Beschreibung, Material, 
assoziative Begriffe, Timeline, etc.) 
zu einer Gesamtschau montiert 
werden, um die Idee und Umsetzung 
der Projekte = den Prozess 
anschaulich zu vermitteln.
Digital Space 2 & Projekt 3 
Digitale Blumenwiese / 
www.yumpu.com/de/document/view/155654/-papierblumenwiese
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Digital Space 2 & Projekt 3 
§ Semesterthema 
Experiment - Intuition & 
Inspiration 
Recherche – Theorie & Praxis 
Idee & Projektkonzeption – Skizzen, Fotos, 
Simulationen, Montagen, Modelle 
Technisch, inhaltliche Planung & Umsetzung 
Präsentation & Dokumentation
Digital Space 2 & Projekt 3 
The Science of Imagination / www.youtube.com/watch?v=caBIboOGSe4
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Digital Space 2 & Projekt 3 
§ Semesterthema 
Experiment - Intuition & 
Inspiration 
Projekt Präsentation 
Die Projekte können einzeln oder in Gruppen je 2 – 3 Personen erarbeitet und 
umgesetzt werden. Das Thema muss praktisch (Video, Installation, Objekt) und 
theoretisch ausgearbeitet, umgesetzt und präsentiert werden. 
Zeitplan: Erarbeitung und Präsentation der Konzepte und Ideen zum 
Semesterprojekt bis November 2013 (jeweils 10 Minuten). Finale Präsentation 
Jänner 2014. 
Abgabetermin 1: 31. Jänner 2014 / Abgabetermin 2: 16. März 2014 
Upload auf Youtube (http://www.youtube.com/fhSPACEtv; User: 
markus.wintersberger@fh-stpoelten.ac.at; Passwort: Sourceopen)
Digital Space 2 & Projekt 3 
Full Turn ECAL/Benjamin Muzzin / vimeo.com/74735651
Digital Space 2 & Projekt 3 
Das Haus / www.youtube.com/watch/?v=imKpWONx60U
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Digital Space 2 & Projekt 3 
§ Termine – Markus Wintersberger 
§ Der Unterricht findet als freier, experimenteller und 
diskursiver künstlerischer Einzel- und 
Gruppenunterricht statt. Die Projektkonzeptions-phase 
sollte bis Ende Oktober abgeschlossen sein. 
Praktische Umsetzungen und laboratorische 
Versuchsanordnungen sind gefordert und finden 
geblockt im Atelier medienwerkstatt006/Markus 
Wintersberger Wien statt.
Digital Space 2 & Projekt 3 
Medientheorie / www.pinterest.com/mwintersberger/medientheorie
Digital Space 2 & Projekt 3 
See-through brains / www.youtube.com/watch/?v=c-NMfp13Uug
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.ted.com/talks/russell_foster_why_do_we_sleep.html? 
awesm=on.ted.com_Foster
Digital Space 2 & Projekt 3 / Wintersemester 2013 
www.youtube.com/watch/?v=l8_fZPHasdo
Digital Space 2 & Projekt 3 
Optische Täuschung / www.youtube.com/watch?v=TYKdolhBlDg
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt 
§ Experiment 
Ein Experiment im Sinne der Wissenschaft ist eine 
methodisch angelegte Untersuchung zur empirischen 
Gewinnung von Information (Daten). Experimente 
werden in vielen Wissenschaften benötigt und 
durchgeführt, beispielsweise in Naturwissenschaften, 
Ingenieurwissenschaften, Medizin, Psychologie und 
Soziologie. Meist sind Zählungen oder Messungen ein 
wichtiger Teil des Experiments.
Digital Space 2 & Projekt 3 
GIF IMAGES / memolition.com/2013/04/03/mind-bending-gif-images-11-pictures/
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt 
§ Experiment in der Kunst 
Es gehört zum eigentlichen Wesen der europäischen 
Kunst, sich intensiv mit der Naturwissenschaft 
auseinanderzusetzen. 
Tatsächlich ist eine Trennung in Wissenschaft und 
Kunst noch nicht alt; bis in die Renaissance galten 
beide als unverzichtbare Bestandteile einer 
humanistischen Bildung.
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt 
§ Experiment in der Kunst 
Ein Aspekt der Beziehung zwischen Experiment und 
Kunst ist, dass Künstler aller Epochen versucht haben, 
die neuesten Erkenntnisse künstlerisch umzusetzen, 
also direkt an der Interpretation der Ergebnisse 
mitzuarbeiten. Als Beispiele seien hier genannt:
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt 
§ Experiment in der Kunst 
§ Die Erfindung der Zentralperspektive ist eigentlich der 
Kunst zuzuordnen, und wurde erst nach Albrecht 
Dürers „Underweysung der messung mit dem zirckel un 
richtscheyt“ Untersuchungsgebiet der darstellenden 
Geometrie. 
§ Herausragend ist die Arbeit von Leonardo da Vinci, 
dessen Werke als direkte Anwendung seiner 
Erfindungen und Experimente zu interpretieren sind.
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt 
§ Experiment in der Kunst 
§ Als künstlerisches Thema erscheint die Abbildung von 
Betrachtern – eine Beobachtung zweiter Ordnung – in 
der Zeit nach der Aufklärung, als die Romantik 
versuchte, ein Gegengewicht zu einem vom Menschen 
streng getrennten – und ihm überlegenen – Kosmos zu 
schaffen, so im Bildwerk von Caspar David Friedrich, 
bei denen der Betrachter der Werke sehr häufig 
Personen im Vordergrund beobachten kann, die selbst 
eine Landschaft o. ä. betrachten – nicht selten so 
platziert, dass diese mehr sehen können als er.
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt 
§ Experiment in der Kunst 
§ Émile Zola betrachtete seine Romane (Le roman 
expérimental, 1880) als experimentelle Anordnungen 
mit gleichsam sozialwissenschaftlichem Erkenntniswert. 
Damit begründete er den Naturalismus in der Literatur. 
§ Die fotografischen Untersuchungen von Bewegungen 
von Eadweard Muybridge stellen sowohl ein 
wissenschaftliches als auch ein künstlerisches 
Experiment dar. 
§ Die Werkserien von René Magritte und M. C. Escher 
kann man als erkenntnistheoretische Experimente 
sehen, wenn auch ohne methodische Auswertung.
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt 
§ Experiment in der Kunst 
§ Zum anderen ist Kunstschaffen in seinem Drang nach 
dem Neuen experimentell an sich. Im Gegensatz zum 
wissenschaftlichen Experiment ist das künstlerische 
nicht unbedingt reproduzierbar, teilweise verweigert es 
diese Forderung sogar absichtlich. Es soll dazu dienen, 
neue Möglichkeiten des Ausdrucks, des Mediums zu 
finden, Dinge auf eine Weise zu sehen oder zu tun, wie 
sie zuvor nicht gesehen oder getan wurden.
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt 
§ Experiment in der Kunst 
§ Die Kreativität ermöglicht, neue Formen, 
Kombinationen, Perspektiven zu entwickeln. Es stellt 
also in ähnlicher Weise Grundlagenforschung dar und 
versucht, den Kunstbegriff zu erweitern oder zu 
überprüfen. Das künstlerische Experiment kann dabei 
auch scheitern, etwa an eigenen Ansprüchen oder 
Ablehnung des Publikums.
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt 
§ Experiment in der Kunst 
§ Beispiele finden sich im Experimentalfilm, in Teilen der 
zeitgenössischen Kunst, in der avantgardistischen oder 
Neuen Musik, aber auch in der Literatur. In der 
Postmoderne tragen auch Teile des Mainstreams 
experimentelle Elemente in sich (etwa im Musikvideo). 
Gleichzeitig werden dezidiert experimentelle Werke von 
einem Großteil des Publikums zurückgewiesen 
(Kulturindustrie) und kämpfen mit finanziellen 
Schwierigkeiten, Ausnahmen wie Kubricks Film 2001: 
Odyssee im Weltraum sind selten.
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt 
§ Experiment in der Kunst 
§ Beiden Formen ist aber gemeinsam, dass sie explizit 
eine Frage an die Welt darstellen und eine Gesamtheit 
aus Beobachter, Objekt und Beobachtung sind. Und mit 
der streng wissenschaftlichen Forschung teilen sie die 
hohen Anforderungen an Einfallsreichtum und 
Inspiration.
Digital Space 2 & Projekt 3 
Live Lasersystems / www.live-lasersystems.net
Digital Space 2 & Projekt 3 
Fotografie / www.pinterest.com/mwintersberger/fotografie
Digital Space 2 & Projekt 3 
Marshmallow Laser Feast / marshmallowlaserfeast.com/82985/home
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt 
§ Intuition 
Die Intuition ist die Fähigkeit, Einsichten in 
Sachverhalte, Sichtweisen, Gesetzmäßigkeiten oder 
die subjektive Stimmigkeit von Entscheidungen zu 
erlangen, ohne diskursiven Gebrauch des Verstandes, 
also etwa ohne bewusste Schlussfolgerungen. 
Das vom Substantiv Intuition abgeleitete Adjektiv ist 
intuitiv. Intuition ist ein Teil kreativer Entwicklungen. 
Der die Entwicklung begleitende Intellekt führt nur noch 
aus oder prüft bewusst die Ergebnisse, die aus dem 
Unbewussten kommen.
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt 
§ Intuition 
Kritisch ist hierbei zu sehen, dass bei positiver Wirkung 
einer (zunächst nicht begründbaren) Entscheidung 
gerne von Intuition gesprochen wird, während man im 
Falle des Scheiterns schlicht "einen Fehler gemacht" 
hat, wobei es gerade keinen Mechanismus gibt zu 
prüfen, welche mentalen Vorgänge zur jeweiligen 
Entscheidung führten.
Digital Space 2 & Projekt 3 
DIGITAL BRAINSTORMING / 
www.digitalbrainstorming.ch/weblog/2007/02/der_buchstabenaladin_johannes.html
Digital Space 2 & Projekt 3 
COLOSSAL / www.thisiscolossal.com
Digital Space 2 & Projekt 3 
digital arti / vimeo.com/channels/digitalartselection/68859175
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt 
§ Inspiration 
Unter Inspiration versteht man allgemeinsprachlich eine 
Eingebung, etwa einen unerwarteten Einfall oder einen 
Ausgangspunkt künstlerischer Kreativität. 
Begriffsgeschichtlich liegt die Vorstellung zugrunde, 
dass einerseits Werke von Künstlern, andererseits 
religiöse Überlieferungen Eingebungen des (nicht 
notwendig personal verstandenen) Göttlichen seien - 
eine Vorstellung, die sich sowohl in 
vorderorientalischen Religionen wie auch bei 
vorsokratischen Philosophen findet und dann eine 
breite Wirkungsgeschichte entfaltet.
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt 
§ Künstlerische Inspiration 
In der Poesie versinnbildlichen die Begriffe Inspiration 
bzw. Afflatus das „Einwehen, Einhauchen von etwas“ 
durch einen göttlichen Wind. Cicero spricht oft von der 
Idee als einem unerwarteten Hauch (vgl. Pneuma), der 
den Poeten ereilt – eine mächtige Gewalt, deren 
Wesen der Poet hilflos und unbewusst ausgesetzt sei.
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt 
§ Künstlerische Inspiration 
In dieser literarischen Form wird „Afflatus“ vor allem in 
der englischen, seltener in der deutschen und anderen 
europäischen Sprachen, als Synonym zu „Inspiration“ 
verwendet. Allgemein bezieht es sich nicht auf einen 
gewöhnlichen plötzlichen, unerwarteten, originellen 
Einfall, sondern die Überwältigung einer neuen Idee in 
einem wankenden Moment – eine Idee, deren 
Entstehung dem Empfänger meist unerklärlich bleibt.
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Inhalt 
§ Künstlerische Inspiration 
In der romantischen Literatur und der der Aufklärung 
wurde die Verwendung des Afflatusbegriffs vereinzelt 
als mystische Form der poetischen Inspiration durch 
den literarischen Genius wiederbelebt. Die häufige 
Verwendung der Äolsharfe als Sinnbild für den Poeten 
ist eine Anspielung auf den zu neuem Leben erweckten 
Gebrauch des Afflatus.
Digital Space 2 & Projekt 3 
Archivierung MedienKunst / www.youtube.com/watch?v=65yhd-15IGs
Digital Space 2 & Projekt 3 
Paul Friedlander / www.youtube.com/watch/?v=NUZkdQcK4FM
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Digital Space 2 & Projekt 3 
§ Diplomthemen – Markus Wintersberger 
§ Licht, Projektion & Architektur 
§ Gebäudemapping 
§ Laser Technologie & Kunst 
§ Archiv – Kunst & Erinnerung 
§ Science / = & Fiktion 
§ Analog – + versus Digital 
§ Interaktion & Kunst 
§ Freie Themenvorschläge 
Ein erstes Konzept muss bis Mitte November in schriftlicher Form kommuniziert 
werden – siehe auch Vorgaben des Studiengangs.
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
Projekte - Links 
Soft motion and liquids - http://www.liquidthings.net/?page_id=1109 
The Tragedy of the Commons - https://vimeo.com/26704693# 
Public Art Projects by Daniel Canogar (2010 – 2012) - https://vimeo.com/61135177# 
The creators project Youtube - 
http://www.youtube.com/channel/UC_NaA2HkWDT6dliWVcvnkuQ?sub_confirmation=1# 
The creators project BLOG - 
http://thecreatorsproject.vice.com/blog/time-lapsed-slugs-and-jellyfish-dreamlands-in-kurtis-houghs-abstract-films 
The Harmonic Series – Device that explores musical and visual harmony - 
http://www.creativeapplications.net/processing/the-harmonic-series-device-that-explores-musical-and-visual-harmony/ 
Tourist der Vergangenheit - https://www.facebook.com/pages/Tourist-der-Vergangenheit/339720849453080 
Rhizome ArtBase - http://rhizome.org/artbase 
Onesize interview - http://watchthetitles.com/articles/00270-Onesize_interview 
MIND-BENDING GIF IMAGES (11 PICTURES) - 
http://memolition.com/2013/04/03/mind-bending-gif-images-11-pictures 
Metthew Stone - Optimism As Cultural Rebellion - http://matthewstone.co.uk 
How to Turn Your Phone Into a DIY Photo Projector for $1- 
http://content.photojojo.com/diy/turn-your-phone-into-a-photo-projector-for-1/ 
Ignant BLOGG - http://www.ignant.de 
Process of art & science - http://www.artprocessor21.com 
Aldo Tolino - http://www.aldotolino.com 
Modelize your head in 3D - http://www.paper-kit.com/en-us
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
Projekte - Links 
A portrait of you from a single hair: The work of Heather Dewey-Hagborg - 
http://blog.ted.com/2013/06/20/generating-a-sculpture-from-a-hair-the-work-of-heather-dewey-hagborg 
When New Media is No Longer New, Disciplines Blur - 
http://createdigitalmotion.com/2013/07/when-new-media-is-no-longer-new-disciplines-blur-editorial 
Erdal Inci - http://erdalinci.tumblr.com 
The kid should see this - http://thekidshouldseethis.com 
Paul Friedlander - http://www.paulfriedlander.com 
Bustler - http://www.bustler.net 
Station to station - http://stationtostation.com 
Sciencefantastic - http://www.scientifantastic.com 
Light Echoes - https://vimeo.com/channels/staffpicks/74013667 
Science Gallery YOUTUBE - http://www.youtube.com/user/ScienceGallery/featured 
Form and substance. Projection mapping in art, design and production - http://videomapping.tumblr.com 
‘Full Turn’ draws third dimension using a flat screen rotating at high speed - 
http://www.creativeapplications.net/objects/full-turn-draws-third-dimension-using-a-flat-screen-rotating-at-high-speed 
Experimentelle Medien PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
Timelapse PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/timelapse 
Sound & Vision PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/sound-vision 
Licht Körper (Inter)Aktion PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/licht-korper-inter-aktion 
Zeit Raum Aktion PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/zeit-raum-aktion-licht-schatten-interaktion 
Light Painting PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/light-painting 
Gebäudeprojektion / Mapping PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/gebäudeprojektion-mapping
Digital Space 2 & Projekt 3 
Panta Tantra – Vertigo 1973 / www.youtube.com/watch?v=AV91mouKghI
Digital Space 2 & Projekt 3 
TINAMV 
1 
/ vimeo.com/36280840
Digital Space 2 & Projekt 3 
Len Lye sculpture / www.youtube.com/watch/?v=s2uY-CVyuX8 
Len Lye PINTEREST
Digital Space 2 & Projekt 3 
Etienne-Jules Marey / content.stamen.com/talks/where_20_2008/6.html 
Etienne-Jules Marey PINTEREST
Digital Space 2 & Projekt 3 
1904-1905 Lucien Bull, assistant of Etienne-Jules Marey- "Films 
stereoscopiques" (anaglyph) / www.youtube.com/watch/?v=UzabiTQHrW4
Digital Space 2 & Projekt 3 
Eadweard Muybridge / www.youtube.com/watch/?v=2B7nm9e3o_Q 
Eadweard Muybridge PINTEREST
Digital Space 2 & Projekt 3 
Mary Ellen Bute – Tribute / vimeo.com/21465923 
Mary Ellen Bute PINTEREST
Digital Space 2 & Projekt 3 
John Whitney – Stargate / www.youtube.com/watch/?v=3CglvOos2bA 
John Whitney PINTEREST
Digital Space 2 & Projekt 3 
Larry Cuba / vimeo.com/28833399 
Larry Cuba PINTEREST
Digital Space 2 & Projekt 3 
Herbert W Franke / www.art-meets-science.info/summary.php 
Herbert W Franke PINTEREST
Digital Space 2 & Projekt 3 
Olafur Eliasson / vimeo.com/72489795 
Olafur Eliasson PINTEREST
Digital Space 2 & Projekt 3 
Slow Motion - Soap Bubbles / www.youtube.com/watch/?v=eV6Wh-KX3bY
Digital Space 2 & Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
Theorie - Links 
Medien Kunst Netz - http://www.medienkunstnetz.de/themen/medienkunst_im_ueberblick/# 
Netzspannung - http://netzspannung.org/index_static.html 
Dichtung Digital - http://www.dichtung-digital.de/journal/aktuelle-nummer/ 
The decisive momnent is dead, … - http://petapixel.com/2013/05/22/on-the-constant-moment/ 
The war against photographie is growing … - 
http://petapixel.com/2013/07/22/the-war-against-photography-is-growing-alongside-the-use-of-security-cameras/ 
Es gibt keine Realität, es gibt nur Geschichten davon - 
http://www.vice.com/alps/read/es-gibt-keine-realitaet-es-gibt-nur-geschichten-davon-tobias-zielony-interview? 
Contentpage=1 
Dick Higgins: Computers for the arts (1970) - http://monoskop.org/log/?p=7813 
Variant Analyses, Interrogations of New Media Art and Culture, Patrick Lichty - 
http://networkcultures.org/wpmu/portal/publication/no-12-variant-analyses-interrogations-of-new-media-art-and-culture- 
patrick-lichty 
Rhizome ArtBase - http://rhizome.org/artbase 
The creative spark (10 talks) - http://www.ted.com/playlists/11/the_creative_spark.html 
When New Media is No Longer New, Disciplines Blur - 
http://createdigitalmotion.com/2013/07/when-new-media-is-no-longer-new-disciplines-blur-editorial 
Es gibt keine Realität. Es gibt nur Geschichten davon. - 
http://www.vice.com/alps/read/es-gibt-keine-realitaet-es-gibt-nur-geschichten-davon-tobias-zielony-interview? 
Contentpage=1 
A timeline of the history of the World Wide Web - http://webdirections.org/history 
Medientheorie Telepolis - http://www.heise.de/tp/inhalt/med 
Medientheorie ZEIT ONLINE - http://blog.zeit.de/schueler/2011/06/17/medientheorie
Digital Space 2 & Projekt  
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
Theorie - Links 
Selbstpreisgabe im Internet. Ignoranz, Bequemlichkeit und der gläserne Mensch - 
http://www.nzz.ch/aktuell/feuilleton/uebersicht/ignoranz-bequemlichkeit-und-der-glaeserne-mensch-1.18152511 
Medienteheorie PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/medientheorie 
Sinneswahrnehmung / Sinnestäuschung PINTEREST - 
http://www.pinterest.com/mwintersberger/sinneswahrnehmung-sinnestäuschung 
Education PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/education 
Science PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/science 
Creativity PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/creativity
Digital Space 2  Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Medientheorie 
§ Vilém Flusser 
Vilém Flusser (* 12. Mai 1920 in Prag; † 27. November 
1991) war ein Medienphilosoph und 
Kommunikationswissenschaftler, dessen zentrales 
Thema der Untergang der Schriftkultur war. Obwohl 
seine Überlegungen unentwegt um das Thema „Krise“ 
kreisten, weigerte er sich, ein Pessimist zu sein. 
Mittelpunkt seiner Welt-, Menschen- und 
Gesellschaftssicht war stets das Thema 
Kommunikation. 
Wer ist Vilém Flusser 
www.flusser-archive.org
Digital Space 2  Projekt 3 
Vilém Flusser - 1988 interview about technical revolution
Digital Space 2  Projekt 3 
Muse Panic Station (Official Video)
Digital Space 2  Projekt 3 
Vilém Flusser - Das fotografische Zeichen
Digital Space 2  Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Medientheorie 
§ Paul Virilio 
Paul Virilio (* 4. Januar 1932 in Paris) ist ein 
französischer Philosoph und Kritiker der 
Mediengesellschaft. Virilio ist vor allem als 
Simulations-, Virtualitäts- und Geschwindigkeits-theoretiker 
sowie als Begründer der Dromologie 
bekannt. 
Der rasende Stillstand 
Die Augen weit geöffnet 
Paul Virilio Biography 
Paul Virilio Interview by Caroline Dumoucel
Digital Space 2  Projekt 3 
Paul Virilio - Denker der Geschwindigkeit
Digital Space 2  Projekt 3 
The Overexposed City by Paul Virilio
Digital Space 2  Projekt 3 
Paul Virilio - Denker der Geschwindigkeit Medientheorie Dromologie
Digital Space 2  Projekt 3 
PAUL VIRILIO: „DIE VERBLENDUNG DER KUNST“
Digital Space 2  Projekt 3 
Der Live-Code Krieg und Frieden im globalen Dorf
Digital Space 2  Projekt 3 
Das Prinzip der Manipulation
Digital Space 2  Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Medientheorie 
§ Medienkunst 
Der Begriff der Medienkunst bezeichnet künstlerisches 
Arbeiten, das sich der Medien bedient, die 
hauptsächlich im 20./21. Jahrhundert entstanden sind, 
wie beispielsweise Film, Videos, Holographien, Internet, 
Computer, Mobiltelefonie etc. Im Englischen wird der 
Begriff media art dagegen teilweise synonym zu new 
media art verwendet. Neue Medien sind hierbei jeweils 
Träger, Vermittler oder Arbeitsmaterial in der Kunst. 
www.heise.de/tp/inhalt/med 
www.medienkunstnetz.de 
dreher.netzliteratur.net
Digital Space 2  Projekt 3 
Dossier Medienkunst in Deutschland
Digital Space 2  Projekt 3 
KuBus: Medienkunst in Deutschland - de
Digital Space 2  Projekt 3 
www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien 
§ Literatur 
H. Bohnacker, B. Groß, J. Laub, C. Lazzeroni (Hrsg.) „Generative Gestaltung. Entwerfen, Programmieren, 
Visualisieren“. Verlag Hermann Schmidt Mainz. 2009 
John Maeda. „Creative Code. Ästhetik und Programmierung am MIT Media Lab“. Verlag Birkhäuser Berlin. 2004 
Mario Pricken. „Kribbeln im Kopf“. Verlag Hermann Schmidt Mainz. 2010 
Mario Pricken. „Clou“. Verlag Hermann Schmidt Mainz. 2009 
Michael Haverkamp. „Synästhetisches Design“. Verlag Hanser 2009 
Kim Butcher und Denis Buckley. „How to Catch the Big Idea“. Verlag Publics. 2004/2009 
Paul Virilio. „Ästhetik des Verschwindens“. Verlag Merve. 1986 
Paul Virilio. „Die Sehmaschine“. Verlag Merve. 1989 
Sergej M. Eisenstein. „Jenseits der Einstellung“. Verlag Suhrkamp. 2006 
Donald D. Hoffman. „Visuelle Intelligenz. Wie die Welt im Kopf entsteht“. Verlag Klett-Cotta. 2000 
Monika Pessler (Hrsg.). „Modelling Space“. Verlag Schlebrügge. 2009 
Festival Ars Electronica. „A new cultural economy“. Verlag Hatje Cantz. 2008 
Festival Ars Electronica. „Human nature“. Verlag Hatje Cantz. 2009 
Festival Ars Electronica. „Repair. Sind wir noch zu retten“. Verlag Hatje Cantz. 2010
Digital Space 2  Projekt 3 
Fading Faces/ vimeo.com/51308832
Digital Space 2  Projekt 3 
A Camera Drama / vimeo.com/62869207
Digital Space 2  Projekt 3 
Len Lye / www.youtube.com/watch/?v=lwY5KhIz0Kc
Digital Space 2  Projekt 3 
Climbing walls / www.youtube.com/watch/?v=hHE6gPu_Er8
Digital Space 2  Projekt 3 
Gebäudeprojektion / Mapping Pinterest / 
www.pinterest.com/mwintersberger/gebäudeprojektion-mapping
Digital Space 2  Projekt 3 
STRIPES | Facade projection / vimeo.com/75203164
Digital Space 2  Projekt 3 
Urban Screen / www.urbanscreen.com
Digital Space 2  Projekt 3 
Genius Loci Weimar / vimeo.com/geniuslociweimar
Digital Space 2  Projekt 3 
Ana.Digital / vimeo.com/74133970
Digital Space 2  Projekt 3 
Ana.Digital / 
www.flickr.com/photos/markuswintersberger/sets/72157635583459695
Digital Space 2  Projekt 3 
Markus Wintersberger PINTEREST / 
www.pinterest.com/mwintersberger/art-markus-wintersberger-medienwerkstatt006
Digital Space 2  Projekt 3 
Space TV Intro / www.youtube.com/watch?v=ZkmWkyVfpP4

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

señales de transito
 señales de transito señales de transito
señales de transito
lissethamado
 
Deportes extremos
Deportes extremosDeportes extremos
Deportes extremos
Allissonsedan
 
Cuánta informática hay que saber
Cuánta  informática hay que saberCuánta  informática hay que saber
Cuánta informática hay que saber
Maria Alvarado
 
Filosofos griegos
Filosofos griegosFilosofos griegos
Filosofos griegos
florentinita
 
Resultado conversacioìn con precandidatos sg psm socialismo necesario
Resultado conversacioìn con precandidatos sg psm socialismo necesarioResultado conversacioìn con precandidatos sg psm socialismo necesario
Resultado conversacioìn con precandidatos sg psm socialismo necesario
Socialismo Necesario
 
HOJA DE VIDA
HOJA DE VIDAHOJA DE VIDA
HOJA DE VIDA
carokey
 
Xbox one
Xbox oneXbox one
Xbox one
lixuz20
 
Finanzmanagement in SAP Business ByDesign
Finanzmanagement in SAP Business ByDesignFinanzmanagement in SAP Business ByDesign
Finanzmanagement in SAP Business ByDesign
anthesis GmbH
 
jjjBambú
jjjBambújjjBambú
jjjBambú
dex32167
 
Hola 12
Hola 12Hola 12
Hola 12
alubias
 
Gráficas
GráficasGráficas
Gráficas
Maria Alejandra
 
Empresa y calidad
Empresa y calidad Empresa y calidad
Empresa y calidad
javi3r3s
 
Las plantas
Las plantasLas plantas
Cerrajeros Callosa De Segura
Cerrajeros Callosa De Segura
Cerrajeros Callosa De Segura
Cerrajeros Callosa De Segura
cerrajerosencalpe
 
Puppet: Aufbau einer Open Source Umgebung (Webinar vom 09.05.2014)
Puppet: Aufbau einer Open Source Umgebung (Webinar vom 09.05.2014)Puppet: Aufbau einer Open Source Umgebung (Webinar vom 09.05.2014)
Puppet: Aufbau einer Open Source Umgebung (Webinar vom 09.05.2014)
NETWAYS
 
Grundlagen des Berichtswesens und Arbeiten mit Berichten in SAP Business ByDe...
Grundlagen des Berichtswesens und Arbeiten mit Berichten in SAP Business ByDe...Grundlagen des Berichtswesens und Arbeiten mit Berichten in SAP Business ByDe...
Grundlagen des Berichtswesens und Arbeiten mit Berichten in SAP Business ByDe...
anthesis GmbH
 
El bulling escolar davila
El bulling escolar davilaEl bulling escolar davila
El bulling escolar davila
alexssandradav
 
Presentación de red de computacion
Presentación de red de computacionPresentación de red de computacion
Presentación de red de computacion
Yoel Leal
 
Presentación redes
Presentación redesPresentación redes
Presentación redes
Ceciliaclaseredes
 

Andere mochten auch (20)

señales de transito
 señales de transito señales de transito
señales de transito
 
TUGAS TIP MS EXCEL
TUGAS TIP MS EXCELTUGAS TIP MS EXCEL
TUGAS TIP MS EXCEL
 
Deportes extremos
Deportes extremosDeportes extremos
Deportes extremos
 
Cuánta informática hay que saber
Cuánta  informática hay que saberCuánta  informática hay que saber
Cuánta informática hay que saber
 
Filosofos griegos
Filosofos griegosFilosofos griegos
Filosofos griegos
 
Resultado conversacioìn con precandidatos sg psm socialismo necesario
Resultado conversacioìn con precandidatos sg psm socialismo necesarioResultado conversacioìn con precandidatos sg psm socialismo necesario
Resultado conversacioìn con precandidatos sg psm socialismo necesario
 
HOJA DE VIDA
HOJA DE VIDAHOJA DE VIDA
HOJA DE VIDA
 
Xbox one
Xbox oneXbox one
Xbox one
 
Finanzmanagement in SAP Business ByDesign
Finanzmanagement in SAP Business ByDesignFinanzmanagement in SAP Business ByDesign
Finanzmanagement in SAP Business ByDesign
 
jjjBambú
jjjBambújjjBambú
jjjBambú
 
Hola 12
Hola 12Hola 12
Hola 12
 
Gráficas
GráficasGráficas
Gráficas
 
Empresa y calidad
Empresa y calidad Empresa y calidad
Empresa y calidad
 
Las plantas
Las plantasLas plantas
Las plantas
 
Cerrajeros Callosa De Segura
Cerrajeros Callosa De Segura
Cerrajeros Callosa De Segura
Cerrajeros Callosa De Segura
 
Puppet: Aufbau einer Open Source Umgebung (Webinar vom 09.05.2014)
Puppet: Aufbau einer Open Source Umgebung (Webinar vom 09.05.2014)Puppet: Aufbau einer Open Source Umgebung (Webinar vom 09.05.2014)
Puppet: Aufbau einer Open Source Umgebung (Webinar vom 09.05.2014)
 
Grundlagen des Berichtswesens und Arbeiten mit Berichten in SAP Business ByDe...
Grundlagen des Berichtswesens und Arbeiten mit Berichten in SAP Business ByDe...Grundlagen des Berichtswesens und Arbeiten mit Berichten in SAP Business ByDe...
Grundlagen des Berichtswesens und Arbeiten mit Berichten in SAP Business ByDe...
 
El bulling escolar davila
El bulling escolar davilaEl bulling escolar davila
El bulling escolar davila
 
Presentación de red de computacion
Presentación de red de computacionPresentación de red de computacion
Presentación de red de computacion
 
Presentación redes
Presentación redesPresentación redes
Presentación redes
 

Ähnlich wie Digital Space 2 & Projekt - Showcase Produkt

Masterklasse Experimentelle Medien - Master Thesis
Masterklasse Experimentelle Medien - Master ThesisMasterklasse Experimentelle Medien - Master Thesis
Masterklasse Experimentelle Medien - Master Thesis
Markus Wintersberger
 
Lernvideos produzieren und produzieren lassen: ICM und Lernen durch Lehren
Lernvideos produzieren und produzieren lassen: ICM und Lernen durch LehrenLernvideos produzieren und produzieren lassen: ICM und Lernen durch Lehren
Lernvideos produzieren und produzieren lassen: ICM und Lernen durch Lehren
Josef Buchner
 
TurnAround – unsere Präsentation auf der NEXT Service Design In Berlin 2012
TurnAround – unsere Präsentation auf der NEXT Service Design In Berlin 2012TurnAround – unsere Präsentation auf der NEXT Service Design In Berlin 2012
TurnAround – unsere Präsentation auf der NEXT Service Design In Berlin 2012
TurnAroundPM
 
Creative Technology: Die digitale Welt als Abenteuerspielplatz
Creative Technology: Die digitale Welt als AbenteuerspielplatzCreative Technology: Die digitale Welt als Abenteuerspielplatz
Creative Technology: Die digitale Welt als Abenteuerspielplatz
Lasse Lüders
 
Creative Technology: Die digitale Welt als Abenteuerspielplatz
Creative Technology: Die digitale Welt als AbenteuerspielplatzCreative Technology: Die digitale Welt als Abenteuerspielplatz
Creative Technology: Die digitale Welt als Abenteuerspielplatz
sinnerschrader
 
Mediengeschichte Übung
Mediengeschichte ÜbungMediengeschichte Übung
Mediengeschichte Übung
Markus Wintersberger
 
Lernen und Arbeiten mit dem Web 2.0
Lernen und Arbeiten mit dem Web 2.0Lernen und Arbeiten mit dem Web 2.0
Lernen und Arbeiten mit dem Web 2.0
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Content Design und UI Architektur für Multiscreen-Projekte (Usability Profess...
Content Design und UI Architektur für Multiscreen-Projekte (Usability Profess...Content Design und UI Architektur für Multiscreen-Projekte (Usability Profess...
Content Design und UI Architektur für Multiscreen-Projekte (Usability Profess...
Wolfram Nagel
 
Links-up – Lernen 2.0 für eine inklusive Wissensgesellschaft
Links-up – Lernen 2.0 für eine inklusive WissensgesellschaftLinks-up – Lernen 2.0 für eine inklusive Wissensgesellschaft
Links-up – Lernen 2.0 für eine inklusive Wissensgesellschaft
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Links-up – Lernen 2.0 für eine inklusive Wissensgesellschaft
Links-up – Lernen 2.0 für eine inklusive WissensgesellschaftLinks-up – Lernen 2.0 für eine inklusive Wissensgesellschaft
Links-up – Lernen 2.0 für eine inklusive Wissensgesellschaft
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Mediencampus Website Grobkonzept
Mediencampus Website GrobkonzeptMediencampus Website Grobkonzept
Mediencampus Website Grobkonzept
Marisa Wollner
 
Blogs im Unterricht Deutsch als Fremdsprache
Blogs im Unterricht Deutsch als FremdspracheBlogs im Unterricht Deutsch als Fremdsprache
Blogs im Unterricht Deutsch als Fremdsprache
Institut für Internationale Kommunikation e. V.
 
Dokumentation
DokumentationDokumentation
Dokumentation
o0plum0o
 
Dokumentation
DokumentationDokumentation
Dokumentation
o0plum0o
 
20100531 elisa workshop-vslideshare
20100531 elisa workshop-vslideshare20100531 elisa workshop-vslideshare
20100531 elisa workshop-vslideshare
aquarana
 
Praxisbericht und Konzeptskizze zur Erstellung ein Wikibooks mit Studierende
Praxisbericht und Konzeptskizze zur Erstellung ein Wikibooks mit StudierendePraxisbericht und Konzeptskizze zur Erstellung ein Wikibooks mit Studierende
Praxisbericht und Konzeptskizze zur Erstellung ein Wikibooks mit Studierende
Franco Rau
 
Entwicklung der Medienkompetenz in einem Projekt zur Produktion von Lernvideo...
Entwicklung der Medienkompetenz in einem Projekt zur Produktion von Lernvideo...Entwicklung der Medienkompetenz in einem Projekt zur Produktion von Lernvideo...
Entwicklung der Medienkompetenz in einem Projekt zur Produktion von Lernvideo...
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Vortrag Histocamp 2015 - mGuide
Vortrag Histocamp 2015 - mGuideVortrag Histocamp 2015 - mGuide
Vortrag Histocamp 2015 - mGuide
Tobias Arendt
 
03 Mediendidaktik - Webquest
03 Mediendidaktik -  Webquest03 Mediendidaktik -  Webquest
03 Mediendidaktik - Webquest
joness6
 
Digitale transformation museenimnetz_conxarodà
Digitale transformation museenimnetz_conxarodàDigitale transformation museenimnetz_conxarodà
Digitale transformation museenimnetz_conxarodà
Conxa Rodà
 

Ähnlich wie Digital Space 2 & Projekt - Showcase Produkt (20)

Masterklasse Experimentelle Medien - Master Thesis
Masterklasse Experimentelle Medien - Master ThesisMasterklasse Experimentelle Medien - Master Thesis
Masterklasse Experimentelle Medien - Master Thesis
 
Lernvideos produzieren und produzieren lassen: ICM und Lernen durch Lehren
Lernvideos produzieren und produzieren lassen: ICM und Lernen durch LehrenLernvideos produzieren und produzieren lassen: ICM und Lernen durch Lehren
Lernvideos produzieren und produzieren lassen: ICM und Lernen durch Lehren
 
TurnAround – unsere Präsentation auf der NEXT Service Design In Berlin 2012
TurnAround – unsere Präsentation auf der NEXT Service Design In Berlin 2012TurnAround – unsere Präsentation auf der NEXT Service Design In Berlin 2012
TurnAround – unsere Präsentation auf der NEXT Service Design In Berlin 2012
 
Creative Technology: Die digitale Welt als Abenteuerspielplatz
Creative Technology: Die digitale Welt als AbenteuerspielplatzCreative Technology: Die digitale Welt als Abenteuerspielplatz
Creative Technology: Die digitale Welt als Abenteuerspielplatz
 
Creative Technology: Die digitale Welt als Abenteuerspielplatz
Creative Technology: Die digitale Welt als AbenteuerspielplatzCreative Technology: Die digitale Welt als Abenteuerspielplatz
Creative Technology: Die digitale Welt als Abenteuerspielplatz
 
Mediengeschichte Übung
Mediengeschichte ÜbungMediengeschichte Übung
Mediengeschichte Übung
 
Lernen und Arbeiten mit dem Web 2.0
Lernen und Arbeiten mit dem Web 2.0Lernen und Arbeiten mit dem Web 2.0
Lernen und Arbeiten mit dem Web 2.0
 
Content Design und UI Architektur für Multiscreen-Projekte (Usability Profess...
Content Design und UI Architektur für Multiscreen-Projekte (Usability Profess...Content Design und UI Architektur für Multiscreen-Projekte (Usability Profess...
Content Design und UI Architektur für Multiscreen-Projekte (Usability Profess...
 
Links-up – Lernen 2.0 für eine inklusive Wissensgesellschaft
Links-up – Lernen 2.0 für eine inklusive WissensgesellschaftLinks-up – Lernen 2.0 für eine inklusive Wissensgesellschaft
Links-up – Lernen 2.0 für eine inklusive Wissensgesellschaft
 
Links-up – Lernen 2.0 für eine inklusive Wissensgesellschaft
Links-up – Lernen 2.0 für eine inklusive WissensgesellschaftLinks-up – Lernen 2.0 für eine inklusive Wissensgesellschaft
Links-up – Lernen 2.0 für eine inklusive Wissensgesellschaft
 
Mediencampus Website Grobkonzept
Mediencampus Website GrobkonzeptMediencampus Website Grobkonzept
Mediencampus Website Grobkonzept
 
Blogs im Unterricht Deutsch als Fremdsprache
Blogs im Unterricht Deutsch als FremdspracheBlogs im Unterricht Deutsch als Fremdsprache
Blogs im Unterricht Deutsch als Fremdsprache
 
Dokumentation
DokumentationDokumentation
Dokumentation
 
Dokumentation
DokumentationDokumentation
Dokumentation
 
20100531 elisa workshop-vslideshare
20100531 elisa workshop-vslideshare20100531 elisa workshop-vslideshare
20100531 elisa workshop-vslideshare
 
Praxisbericht und Konzeptskizze zur Erstellung ein Wikibooks mit Studierende
Praxisbericht und Konzeptskizze zur Erstellung ein Wikibooks mit StudierendePraxisbericht und Konzeptskizze zur Erstellung ein Wikibooks mit Studierende
Praxisbericht und Konzeptskizze zur Erstellung ein Wikibooks mit Studierende
 
Entwicklung der Medienkompetenz in einem Projekt zur Produktion von Lernvideo...
Entwicklung der Medienkompetenz in einem Projekt zur Produktion von Lernvideo...Entwicklung der Medienkompetenz in einem Projekt zur Produktion von Lernvideo...
Entwicklung der Medienkompetenz in einem Projekt zur Produktion von Lernvideo...
 
Vortrag Histocamp 2015 - mGuide
Vortrag Histocamp 2015 - mGuideVortrag Histocamp 2015 - mGuide
Vortrag Histocamp 2015 - mGuide
 
03 Mediendidaktik - Webquest
03 Mediendidaktik -  Webquest03 Mediendidaktik -  Webquest
03 Mediendidaktik - Webquest
 
Digitale transformation museenimnetz_conxarodà
Digitale transformation museenimnetz_conxarodàDigitale transformation museenimnetz_conxarodà
Digitale transformation museenimnetz_conxarodà
 

Digital Space 2 & Projekt - Showcase Produkt

  • 1. Digital Space 2 & Projekt 3 From Light, Lasers, and Smoke, Solid-Looking Sculptures in the Air / createdigitalmotion.com/2013/05/from-light-lasers-and-smoke-solid-looking-sculptures-in-the-air-openframeworks
  • 2. Digital Space 2 & Projekt 3 COLOSSAL. Art & Visual Culture / www.thisiscolossal.com
  • 3. Digital Space 2 & Projekt 3 Watch: This Is What Dance Moves Look Like on Code www.wired.com/design/2013/09/this-is-what-dance-moves-look-like-on-code/#slideid-252481
  • 4. Digital Space 2 & Projekt 3 Box by Bot & Dolly | Behind the Scenes / www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=y4ajXJ3nj1Q
  • 5. Digital Space 2 & Projekt 3 Box / vimeo.com/75260457
  • 6. Digital Space 2 & Projekt 3 fhSPACE Youtube / www.youtube.com/fhSPACEtv
  • 7. Digital Space 2 & Projekt 3 fhSPACE Flickr / www.flickr.com/photos/96306947@N07
  • 8. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Team Digitale Imagination § Projektsupport und Coaching: Markus Wintersberger / markus.wintersberger@fhstp.ac.at Projektleitung / Medienkunst / Intermedium / Transmedialität / www.medienwerkstatt006.at Eva Fischer / lbfischere@fhstp.ac.at Mediendesign / Medienkunst / Audio Vision / Event / www.soundframe.at Christian Munk / lbmunk@fhstp.ac.at Sensible Objects / Circuit bending / Interaktive Av Installation / http://progressivefactory.com Thomas Wagensommerer / lbwagensommerer@fhstp.ac.at Generative Medien / Installation / Performance / Architektur / www.wagensommerer.at § Team Projekt 1: Studio Idee § Projektsupport und Coaching: Markus Wintersberger Vision / Imagination / Text / Dramaturgie/ Performance / Kreation Julia Püringer / julia.pueringer@fhstp.ac.at Kreativität / Idee / Viualisierung / Projektmanagement
  • 9. Digital Space 2 & Projekt 3 pinterest.com/mwintersberger
  • 10. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Zielsetzung § Konzeption, Produktion und Publikation von eigenständigen alternativen und experimentellen Medienproduktionen – Bewegtbildformate, Installationen, Raumkonzepte, Performances.
  • 11. Digital Space 2 & Projekt 3 Intro fhSPACE / www.youtube.com/watch?v=lMMKTxL7_oM
  • 12. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Zielsetzung § Freie Projektbausteine sind gefordert und wesentlicher Teil des Unterrichtskonzeptes. Diese müssen aber redaktionell eingebracht und im Vorfeld besprochen werden. (Konzept, Storyboard, Drehbuch, Drehplan, Modell, Skizze, etc.)
  • 13. Digital Space 2 & Projekt 3 FH Space TV Intro / www.youtube.com/watch?v=ZkmWkyVfpP4
  • 14. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Zielsetzung § Die einzelnen Projekte müssen eigenständig von der Recherche bis zum Upload auf Youtube: http://www.youtube.com/fhSPACEtv; User: fhSPACEtv; Passwort: sourceopen; umgesetzt werden.
  • 15. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Zielsetzung § Die Lehrveranstaltungen Digitale Space 2 und Projekt 3: Showcase Produkt sind zentrale Lehreinheiten im Schwerpunkt Experimentelle Medien des Masterstudiengangs Digitale Medientechnologien. Beide Lehrveranstaltungen sind inhaltlich eng miteinander verwoben und aufeinander abgestimmt.
  • 16. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Zielsetzung § Der Unterricht im Schwerpunkt Experimentelle Medien versteht sich generell als projektorientiert und transdisziplinär. Der Freiraum, die eigenständige Kreativität und ein künstlerisches Suchen stehen im Mittelpunkt der Lehrveranstaltung.
  • 17. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Zielsetzung § Ziel ist immer die Konzeption, Umsetzung und Präsentation von alternativen Projekten, die einen starken eigenständigen und individuellen Charakter haben sollen.
  • 18. Digital Space 2 & Projekt 3 FH Space TV Intro / www.youtube.com/watch?v=ZkmWkyVfpP4
  • 19. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Zielsetzung § Die Lehrveranstaltungen im Bereich Experimentelle Medien sollen als Prozess und offener Freiraum verstanden werden, der Platz und Raum für künstlerisch, kreative Formen schafft und lässt.
  • 20. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Zielsetzung § Im Mittelpunkt steht der Inhalt und die Idee, die Umsetzung muss nicht zwingend und ausschließlich mit digitalen Mitteln erfolgen.
  • 21. Digital Space 2 & Projekt 3 Intro fhSPACE / www.youtube.com/watch?v=lMMKTxL7_oM
  • 22. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt / Format § Jeder finale Baustein muss inhaltlich klar eingefasst werden. Vorspann mit Titel und Projektinhalt, Vor- und Nachspann müssen grafisch spannend gestaltet werden (Motion Grafik, etc.).
  • 23. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt / Format § Der Nachspann sollte sämtliche relevante Informationen: Produktionsteam mit Aufgaben, Namen, Produktionsort, Zeitraum und FH Logo enthalten.
  • 24. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt / Format § Freie Beiträge sollen kreativ, alternativ und experimentell konzipiert und umgesetzt werden. Diese Arbeiten sollen bewusst die Grenzen des Mediums ausloten und überschreiten.
  • 25. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt / Format § Im Mittelpunkt der Arbeiten soll „Der andere Blick“ oder „Die andere Wirklichkeit“ stehen, die sich aus alternativen, poetischen und eigenkreativen Versatzstücken und Eindrücken zusammensetzen sollen.
  • 26. Digital Space 2 & Projekt 3 Intro fhSPACE / www.youtube.com/watch?v=lMMKTxL7_oM
  • 27. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt / Format § Die Projekte müssen einzeln erarbeitet und umgesetzt werden. Die Thema müssen theoretisch (Vortrag mit Präsentation von 15 - 20 Minuten) und praktisch ausgearbeitet werden.
  • 28. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt / Format § Die einzelnen Projekte der letzten 3 Semester sollen als Projektportfolio (Format A3) grafisch ansprechend und eigenständig gestaltet werden.
  • 29. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt / Format § Die Portfolios sollen mittels Bild (Skizzen, Studien, Fotos, Visualisierungen, finales Projekt) und Text (Titel, Beschreibung, Material, assoziative Begriffe, Timeline, etc.) zu einer Gesamtschau montiert werden, um die Idee und Umsetzung der Projekte = den Prozess anschaulich zu vermitteln.
  • 30. Digital Space 2 & Projekt 3 Digitale Blumenwiese / www.yumpu.com/de/document/view/155654/-papierblumenwiese
  • 31. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Digital Space 2 & Projekt 3 § Semesterthema Experiment - Intuition & Inspiration Recherche – Theorie & Praxis Idee & Projektkonzeption – Skizzen, Fotos, Simulationen, Montagen, Modelle Technisch, inhaltliche Planung & Umsetzung Präsentation & Dokumentation
  • 32. Digital Space 2 & Projekt 3 The Science of Imagination / www.youtube.com/watch?v=caBIboOGSe4
  • 33. Digital Space 2 & Projekt 3 www.pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien
  • 34. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Digital Space 2 & Projekt 3 § Semesterthema Experiment - Intuition & Inspiration Projekt Präsentation Die Projekte können einzeln oder in Gruppen je 2 – 3 Personen erarbeitet und umgesetzt werden. Das Thema muss praktisch (Video, Installation, Objekt) und theoretisch ausgearbeitet, umgesetzt und präsentiert werden. Zeitplan: Erarbeitung und Präsentation der Konzepte und Ideen zum Semesterprojekt bis November 2013 (jeweils 10 Minuten). Finale Präsentation Jänner 2014. Abgabetermin 1: 31. Jänner 2014 / Abgabetermin 2: 16. März 2014 Upload auf Youtube (http://www.youtube.com/fhSPACEtv; User: markus.wintersberger@fh-stpoelten.ac.at; Passwort: Sourceopen)
  • 35. Digital Space 2 & Projekt 3 Full Turn ECAL/Benjamin Muzzin / vimeo.com/74735651
  • 36. Digital Space 2 & Projekt 3 Das Haus / www.youtube.com/watch/?v=imKpWONx60U
  • 37. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Digital Space 2 & Projekt 3 § Termine – Markus Wintersberger § Der Unterricht findet als freier, experimenteller und diskursiver künstlerischer Einzel- und Gruppenunterricht statt. Die Projektkonzeptions-phase sollte bis Ende Oktober abgeschlossen sein. Praktische Umsetzungen und laboratorische Versuchsanordnungen sind gefordert und finden geblockt im Atelier medienwerkstatt006/Markus Wintersberger Wien statt.
  • 38. Digital Space 2 & Projekt 3 Medientheorie / www.pinterest.com/mwintersberger/medientheorie
  • 39. Digital Space 2 & Projekt 3 See-through brains / www.youtube.com/watch/?v=c-NMfp13Uug
  • 40. Digital Space 2 & Projekt 3 www.ted.com/talks/russell_foster_why_do_we_sleep.html? awesm=on.ted.com_Foster
  • 41. Digital Space 2 & Projekt 3 / Wintersemester 2013 www.youtube.com/watch/?v=l8_fZPHasdo
  • 42. Digital Space 2 & Projekt 3 Optische Täuschung / www.youtube.com/watch?v=TYKdolhBlDg
  • 43. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt § Experiment Ein Experiment im Sinne der Wissenschaft ist eine methodisch angelegte Untersuchung zur empirischen Gewinnung von Information (Daten). Experimente werden in vielen Wissenschaften benötigt und durchgeführt, beispielsweise in Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Medizin, Psychologie und Soziologie. Meist sind Zählungen oder Messungen ein wichtiger Teil des Experiments.
  • 44. Digital Space 2 & Projekt 3 GIF IMAGES / memolition.com/2013/04/03/mind-bending-gif-images-11-pictures/
  • 45. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt § Experiment in der Kunst Es gehört zum eigentlichen Wesen der europäischen Kunst, sich intensiv mit der Naturwissenschaft auseinanderzusetzen. Tatsächlich ist eine Trennung in Wissenschaft und Kunst noch nicht alt; bis in die Renaissance galten beide als unverzichtbare Bestandteile einer humanistischen Bildung.
  • 46. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt § Experiment in der Kunst Ein Aspekt der Beziehung zwischen Experiment und Kunst ist, dass Künstler aller Epochen versucht haben, die neuesten Erkenntnisse künstlerisch umzusetzen, also direkt an der Interpretation der Ergebnisse mitzuarbeiten. Als Beispiele seien hier genannt:
  • 47. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt § Experiment in der Kunst § Die Erfindung der Zentralperspektive ist eigentlich der Kunst zuzuordnen, und wurde erst nach Albrecht Dürers „Underweysung der messung mit dem zirckel un richtscheyt“ Untersuchungsgebiet der darstellenden Geometrie. § Herausragend ist die Arbeit von Leonardo da Vinci, dessen Werke als direkte Anwendung seiner Erfindungen und Experimente zu interpretieren sind.
  • 48. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt § Experiment in der Kunst § Als künstlerisches Thema erscheint die Abbildung von Betrachtern – eine Beobachtung zweiter Ordnung – in der Zeit nach der Aufklärung, als die Romantik versuchte, ein Gegengewicht zu einem vom Menschen streng getrennten – und ihm überlegenen – Kosmos zu schaffen, so im Bildwerk von Caspar David Friedrich, bei denen der Betrachter der Werke sehr häufig Personen im Vordergrund beobachten kann, die selbst eine Landschaft o. ä. betrachten – nicht selten so platziert, dass diese mehr sehen können als er.
  • 49. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt § Experiment in der Kunst § Émile Zola betrachtete seine Romane (Le roman expérimental, 1880) als experimentelle Anordnungen mit gleichsam sozialwissenschaftlichem Erkenntniswert. Damit begründete er den Naturalismus in der Literatur. § Die fotografischen Untersuchungen von Bewegungen von Eadweard Muybridge stellen sowohl ein wissenschaftliches als auch ein künstlerisches Experiment dar. § Die Werkserien von René Magritte und M. C. Escher kann man als erkenntnistheoretische Experimente sehen, wenn auch ohne methodische Auswertung.
  • 50. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt § Experiment in der Kunst § Zum anderen ist Kunstschaffen in seinem Drang nach dem Neuen experimentell an sich. Im Gegensatz zum wissenschaftlichen Experiment ist das künstlerische nicht unbedingt reproduzierbar, teilweise verweigert es diese Forderung sogar absichtlich. Es soll dazu dienen, neue Möglichkeiten des Ausdrucks, des Mediums zu finden, Dinge auf eine Weise zu sehen oder zu tun, wie sie zuvor nicht gesehen oder getan wurden.
  • 51. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt § Experiment in der Kunst § Die Kreativität ermöglicht, neue Formen, Kombinationen, Perspektiven zu entwickeln. Es stellt also in ähnlicher Weise Grundlagenforschung dar und versucht, den Kunstbegriff zu erweitern oder zu überprüfen. Das künstlerische Experiment kann dabei auch scheitern, etwa an eigenen Ansprüchen oder Ablehnung des Publikums.
  • 52. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt § Experiment in der Kunst § Beispiele finden sich im Experimentalfilm, in Teilen der zeitgenössischen Kunst, in der avantgardistischen oder Neuen Musik, aber auch in der Literatur. In der Postmoderne tragen auch Teile des Mainstreams experimentelle Elemente in sich (etwa im Musikvideo). Gleichzeitig werden dezidiert experimentelle Werke von einem Großteil des Publikums zurückgewiesen (Kulturindustrie) und kämpfen mit finanziellen Schwierigkeiten, Ausnahmen wie Kubricks Film 2001: Odyssee im Weltraum sind selten.
  • 53. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt § Experiment in der Kunst § Beiden Formen ist aber gemeinsam, dass sie explizit eine Frage an die Welt darstellen und eine Gesamtheit aus Beobachter, Objekt und Beobachtung sind. Und mit der streng wissenschaftlichen Forschung teilen sie die hohen Anforderungen an Einfallsreichtum und Inspiration.
  • 54. Digital Space 2 & Projekt 3 Live Lasersystems / www.live-lasersystems.net
  • 55. Digital Space 2 & Projekt 3 Fotografie / www.pinterest.com/mwintersberger/fotografie
  • 56. Digital Space 2 & Projekt 3 Marshmallow Laser Feast / marshmallowlaserfeast.com/82985/home
  • 57. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt § Intuition Die Intuition ist die Fähigkeit, Einsichten in Sachverhalte, Sichtweisen, Gesetzmäßigkeiten oder die subjektive Stimmigkeit von Entscheidungen zu erlangen, ohne diskursiven Gebrauch des Verstandes, also etwa ohne bewusste Schlussfolgerungen. Das vom Substantiv Intuition abgeleitete Adjektiv ist intuitiv. Intuition ist ein Teil kreativer Entwicklungen. Der die Entwicklung begleitende Intellekt führt nur noch aus oder prüft bewusst die Ergebnisse, die aus dem Unbewussten kommen.
  • 58. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt § Intuition Kritisch ist hierbei zu sehen, dass bei positiver Wirkung einer (zunächst nicht begründbaren) Entscheidung gerne von Intuition gesprochen wird, während man im Falle des Scheiterns schlicht "einen Fehler gemacht" hat, wobei es gerade keinen Mechanismus gibt zu prüfen, welche mentalen Vorgänge zur jeweiligen Entscheidung führten.
  • 59. Digital Space 2 & Projekt 3 DIGITAL BRAINSTORMING / www.digitalbrainstorming.ch/weblog/2007/02/der_buchstabenaladin_johannes.html
  • 60. Digital Space 2 & Projekt 3 COLOSSAL / www.thisiscolossal.com
  • 61. Digital Space 2 & Projekt 3 digital arti / vimeo.com/channels/digitalartselection/68859175
  • 62. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt § Inspiration Unter Inspiration versteht man allgemeinsprachlich eine Eingebung, etwa einen unerwarteten Einfall oder einen Ausgangspunkt künstlerischer Kreativität. Begriffsgeschichtlich liegt die Vorstellung zugrunde, dass einerseits Werke von Künstlern, andererseits religiöse Überlieferungen Eingebungen des (nicht notwendig personal verstandenen) Göttlichen seien - eine Vorstellung, die sich sowohl in vorderorientalischen Religionen wie auch bei vorsokratischen Philosophen findet und dann eine breite Wirkungsgeschichte entfaltet.
  • 63. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt § Künstlerische Inspiration In der Poesie versinnbildlichen die Begriffe Inspiration bzw. Afflatus das „Einwehen, Einhauchen von etwas“ durch einen göttlichen Wind. Cicero spricht oft von der Idee als einem unerwarteten Hauch (vgl. Pneuma), der den Poeten ereilt – eine mächtige Gewalt, deren Wesen der Poet hilflos und unbewusst ausgesetzt sei.
  • 64. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt § Künstlerische Inspiration In dieser literarischen Form wird „Afflatus“ vor allem in der englischen, seltener in der deutschen und anderen europäischen Sprachen, als Synonym zu „Inspiration“ verwendet. Allgemein bezieht es sich nicht auf einen gewöhnlichen plötzlichen, unerwarteten, originellen Einfall, sondern die Überwältigung einer neuen Idee in einem wankenden Moment – eine Idee, deren Entstehung dem Empfänger meist unerklärlich bleibt.
  • 65. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Inhalt § Künstlerische Inspiration In der romantischen Literatur und der der Aufklärung wurde die Verwendung des Afflatusbegriffs vereinzelt als mystische Form der poetischen Inspiration durch den literarischen Genius wiederbelebt. Die häufige Verwendung der Äolsharfe als Sinnbild für den Poeten ist eine Anspielung auf den zu neuem Leben erweckten Gebrauch des Afflatus.
  • 66. Digital Space 2 & Projekt 3 Archivierung MedienKunst / www.youtube.com/watch?v=65yhd-15IGs
  • 67. Digital Space 2 & Projekt 3 Paul Friedlander / www.youtube.com/watch/?v=NUZkdQcK4FM
  • 68. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Digital Space 2 & Projekt 3 § Diplomthemen – Markus Wintersberger § Licht, Projektion & Architektur § Gebäudemapping § Laser Technologie & Kunst § Archiv – Kunst & Erinnerung § Science / = & Fiktion § Analog – + versus Digital § Interaktion & Kunst § Freie Themenvorschläge Ein erstes Konzept muss bis Mitte November in schriftlicher Form kommuniziert werden – siehe auch Vorgaben des Studiengangs.
  • 69. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien Projekte - Links Soft motion and liquids - http://www.liquidthings.net/?page_id=1109 The Tragedy of the Commons - https://vimeo.com/26704693# Public Art Projects by Daniel Canogar (2010 – 2012) - https://vimeo.com/61135177# The creators project Youtube - http://www.youtube.com/channel/UC_NaA2HkWDT6dliWVcvnkuQ?sub_confirmation=1# The creators project BLOG - http://thecreatorsproject.vice.com/blog/time-lapsed-slugs-and-jellyfish-dreamlands-in-kurtis-houghs-abstract-films The Harmonic Series – Device that explores musical and visual harmony - http://www.creativeapplications.net/processing/the-harmonic-series-device-that-explores-musical-and-visual-harmony/ Tourist der Vergangenheit - https://www.facebook.com/pages/Tourist-der-Vergangenheit/339720849453080 Rhizome ArtBase - http://rhizome.org/artbase Onesize interview - http://watchthetitles.com/articles/00270-Onesize_interview MIND-BENDING GIF IMAGES (11 PICTURES) - http://memolition.com/2013/04/03/mind-bending-gif-images-11-pictures Metthew Stone - Optimism As Cultural Rebellion - http://matthewstone.co.uk How to Turn Your Phone Into a DIY Photo Projector for $1- http://content.photojojo.com/diy/turn-your-phone-into-a-photo-projector-for-1/ Ignant BLOGG - http://www.ignant.de Process of art & science - http://www.artprocessor21.com Aldo Tolino - http://www.aldotolino.com Modelize your head in 3D - http://www.paper-kit.com/en-us
  • 70. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien Projekte - Links A portrait of you from a single hair: The work of Heather Dewey-Hagborg - http://blog.ted.com/2013/06/20/generating-a-sculpture-from-a-hair-the-work-of-heather-dewey-hagborg When New Media is No Longer New, Disciplines Blur - http://createdigitalmotion.com/2013/07/when-new-media-is-no-longer-new-disciplines-blur-editorial Erdal Inci - http://erdalinci.tumblr.com The kid should see this - http://thekidshouldseethis.com Paul Friedlander - http://www.paulfriedlander.com Bustler - http://www.bustler.net Station to station - http://stationtostation.com Sciencefantastic - http://www.scientifantastic.com Light Echoes - https://vimeo.com/channels/staffpicks/74013667 Science Gallery YOUTUBE - http://www.youtube.com/user/ScienceGallery/featured Form and substance. Projection mapping in art, design and production - http://videomapping.tumblr.com ‘Full Turn’ draws third dimension using a flat screen rotating at high speed - http://www.creativeapplications.net/objects/full-turn-draws-third-dimension-using-a-flat-screen-rotating-at-high-speed Experimentelle Medien PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien Timelapse PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/timelapse Sound & Vision PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/sound-vision Licht Körper (Inter)Aktion PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/licht-korper-inter-aktion Zeit Raum Aktion PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/zeit-raum-aktion-licht-schatten-interaktion Light Painting PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/light-painting Gebäudeprojektion / Mapping PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/gebäudeprojektion-mapping
  • 71. Digital Space 2 & Projekt 3 Panta Tantra – Vertigo 1973 / www.youtube.com/watch?v=AV91mouKghI
  • 72. Digital Space 2 & Projekt 3 TINAMV 1 / vimeo.com/36280840
  • 73. Digital Space 2 & Projekt 3 Len Lye sculpture / www.youtube.com/watch/?v=s2uY-CVyuX8 Len Lye PINTEREST
  • 74. Digital Space 2 & Projekt 3 Etienne-Jules Marey / content.stamen.com/talks/where_20_2008/6.html Etienne-Jules Marey PINTEREST
  • 75. Digital Space 2 & Projekt 3 1904-1905 Lucien Bull, assistant of Etienne-Jules Marey- "Films stereoscopiques" (anaglyph) / www.youtube.com/watch/?v=UzabiTQHrW4
  • 76. Digital Space 2 & Projekt 3 Eadweard Muybridge / www.youtube.com/watch/?v=2B7nm9e3o_Q Eadweard Muybridge PINTEREST
  • 77. Digital Space 2 & Projekt 3 Mary Ellen Bute – Tribute / vimeo.com/21465923 Mary Ellen Bute PINTEREST
  • 78. Digital Space 2 & Projekt 3 John Whitney – Stargate / www.youtube.com/watch/?v=3CglvOos2bA John Whitney PINTEREST
  • 79. Digital Space 2 & Projekt 3 Larry Cuba / vimeo.com/28833399 Larry Cuba PINTEREST
  • 80. Digital Space 2 & Projekt 3 Herbert W Franke / www.art-meets-science.info/summary.php Herbert W Franke PINTEREST
  • 81. Digital Space 2 & Projekt 3 Olafur Eliasson / vimeo.com/72489795 Olafur Eliasson PINTEREST
  • 82. Digital Space 2 & Projekt 3 Slow Motion - Soap Bubbles / www.youtube.com/watch/?v=eV6Wh-KX3bY
  • 83. Digital Space 2 & Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien Theorie - Links Medien Kunst Netz - http://www.medienkunstnetz.de/themen/medienkunst_im_ueberblick/# Netzspannung - http://netzspannung.org/index_static.html Dichtung Digital - http://www.dichtung-digital.de/journal/aktuelle-nummer/ The decisive momnent is dead, … - http://petapixel.com/2013/05/22/on-the-constant-moment/ The war against photographie is growing … - http://petapixel.com/2013/07/22/the-war-against-photography-is-growing-alongside-the-use-of-security-cameras/ Es gibt keine Realität, es gibt nur Geschichten davon - http://www.vice.com/alps/read/es-gibt-keine-realitaet-es-gibt-nur-geschichten-davon-tobias-zielony-interview? Contentpage=1 Dick Higgins: Computers for the arts (1970) - http://monoskop.org/log/?p=7813 Variant Analyses, Interrogations of New Media Art and Culture, Patrick Lichty - http://networkcultures.org/wpmu/portal/publication/no-12-variant-analyses-interrogations-of-new-media-art-and-culture- patrick-lichty Rhizome ArtBase - http://rhizome.org/artbase The creative spark (10 talks) - http://www.ted.com/playlists/11/the_creative_spark.html When New Media is No Longer New, Disciplines Blur - http://createdigitalmotion.com/2013/07/when-new-media-is-no-longer-new-disciplines-blur-editorial Es gibt keine Realität. Es gibt nur Geschichten davon. - http://www.vice.com/alps/read/es-gibt-keine-realitaet-es-gibt-nur-geschichten-davon-tobias-zielony-interview? Contentpage=1 A timeline of the history of the World Wide Web - http://webdirections.org/history Medientheorie Telepolis - http://www.heise.de/tp/inhalt/med Medientheorie ZEIT ONLINE - http://blog.zeit.de/schueler/2011/06/17/medientheorie
  • 84. Digital Space 2 & Projekt www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien Theorie - Links Selbstpreisgabe im Internet. Ignoranz, Bequemlichkeit und der gläserne Mensch - http://www.nzz.ch/aktuell/feuilleton/uebersicht/ignoranz-bequemlichkeit-und-der-glaeserne-mensch-1.18152511 Medienteheorie PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/medientheorie Sinneswahrnehmung / Sinnestäuschung PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/sinneswahrnehmung-sinnestäuschung Education PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/education Science PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/science Creativity PINTEREST - http://www.pinterest.com/mwintersberger/creativity
  • 85. Digital Space 2 Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Medientheorie § Vilém Flusser Vilém Flusser (* 12. Mai 1920 in Prag; † 27. November 1991) war ein Medienphilosoph und Kommunikationswissenschaftler, dessen zentrales Thema der Untergang der Schriftkultur war. Obwohl seine Überlegungen unentwegt um das Thema „Krise“ kreisten, weigerte er sich, ein Pessimist zu sein. Mittelpunkt seiner Welt-, Menschen- und Gesellschaftssicht war stets das Thema Kommunikation. Wer ist Vilém Flusser www.flusser-archive.org
  • 86. Digital Space 2 Projekt 3 Vilém Flusser - 1988 interview about technical revolution
  • 87. Digital Space 2 Projekt 3 Muse Panic Station (Official Video)
  • 88. Digital Space 2 Projekt 3 Vilém Flusser - Das fotografische Zeichen
  • 89. Digital Space 2 Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Medientheorie § Paul Virilio Paul Virilio (* 4. Januar 1932 in Paris) ist ein französischer Philosoph und Kritiker der Mediengesellschaft. Virilio ist vor allem als Simulations-, Virtualitäts- und Geschwindigkeits-theoretiker sowie als Begründer der Dromologie bekannt. Der rasende Stillstand Die Augen weit geöffnet Paul Virilio Biography Paul Virilio Interview by Caroline Dumoucel
  • 90. Digital Space 2 Projekt 3 Paul Virilio - Denker der Geschwindigkeit
  • 91. Digital Space 2 Projekt 3 The Overexposed City by Paul Virilio
  • 92. Digital Space 2 Projekt 3 Paul Virilio - Denker der Geschwindigkeit Medientheorie Dromologie
  • 93. Digital Space 2 Projekt 3 PAUL VIRILIO: „DIE VERBLENDUNG DER KUNST“
  • 94. Digital Space 2 Projekt 3 Der Live-Code Krieg und Frieden im globalen Dorf
  • 95. Digital Space 2 Projekt 3 Das Prinzip der Manipulation
  • 96. Digital Space 2 Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Medientheorie § Medienkunst Der Begriff der Medienkunst bezeichnet künstlerisches Arbeiten, das sich der Medien bedient, die hauptsächlich im 20./21. Jahrhundert entstanden sind, wie beispielsweise Film, Videos, Holographien, Internet, Computer, Mobiltelefonie etc. Im Englischen wird der Begriff media art dagegen teilweise synonym zu new media art verwendet. Neue Medien sind hierbei jeweils Träger, Vermittler oder Arbeitsmaterial in der Kunst. www.heise.de/tp/inhalt/med www.medienkunstnetz.de dreher.netzliteratur.net
  • 97. Digital Space 2 Projekt 3 Dossier Medienkunst in Deutschland
  • 98. Digital Space 2 Projekt 3 KuBus: Medienkunst in Deutschland - de
  • 99. Digital Space 2 Projekt 3 www.youtube.com/fhSPACEtv / http://pinterest.com/mwintersberger/experimentelle-medien § Literatur H. Bohnacker, B. Groß, J. Laub, C. Lazzeroni (Hrsg.) „Generative Gestaltung. Entwerfen, Programmieren, Visualisieren“. Verlag Hermann Schmidt Mainz. 2009 John Maeda. „Creative Code. Ästhetik und Programmierung am MIT Media Lab“. Verlag Birkhäuser Berlin. 2004 Mario Pricken. „Kribbeln im Kopf“. Verlag Hermann Schmidt Mainz. 2010 Mario Pricken. „Clou“. Verlag Hermann Schmidt Mainz. 2009 Michael Haverkamp. „Synästhetisches Design“. Verlag Hanser 2009 Kim Butcher und Denis Buckley. „How to Catch the Big Idea“. Verlag Publics. 2004/2009 Paul Virilio. „Ästhetik des Verschwindens“. Verlag Merve. 1986 Paul Virilio. „Die Sehmaschine“. Verlag Merve. 1989 Sergej M. Eisenstein. „Jenseits der Einstellung“. Verlag Suhrkamp. 2006 Donald D. Hoffman. „Visuelle Intelligenz. Wie die Welt im Kopf entsteht“. Verlag Klett-Cotta. 2000 Monika Pessler (Hrsg.). „Modelling Space“. Verlag Schlebrügge. 2009 Festival Ars Electronica. „A new cultural economy“. Verlag Hatje Cantz. 2008 Festival Ars Electronica. „Human nature“. Verlag Hatje Cantz. 2009 Festival Ars Electronica. „Repair. Sind wir noch zu retten“. Verlag Hatje Cantz. 2010
  • 100. Digital Space 2 Projekt 3 Fading Faces/ vimeo.com/51308832
  • 101. Digital Space 2 Projekt 3 A Camera Drama / vimeo.com/62869207
  • 102. Digital Space 2 Projekt 3 Len Lye / www.youtube.com/watch/?v=lwY5KhIz0Kc
  • 103. Digital Space 2 Projekt 3 Climbing walls / www.youtube.com/watch/?v=hHE6gPu_Er8
  • 104. Digital Space 2 Projekt 3 Gebäudeprojektion / Mapping Pinterest / www.pinterest.com/mwintersberger/gebäudeprojektion-mapping
  • 105. Digital Space 2 Projekt 3 STRIPES | Facade projection / vimeo.com/75203164
  • 106. Digital Space 2 Projekt 3 Urban Screen / www.urbanscreen.com
  • 107. Digital Space 2 Projekt 3 Genius Loci Weimar / vimeo.com/geniuslociweimar
  • 108. Digital Space 2 Projekt 3 Ana.Digital / vimeo.com/74133970
  • 109. Digital Space 2 Projekt 3 Ana.Digital / www.flickr.com/photos/markuswintersberger/sets/72157635583459695
  • 110. Digital Space 2 Projekt 3 Markus Wintersberger PINTEREST / www.pinterest.com/mwintersberger/art-markus-wintersberger-medienwerkstatt006
  • 111. Digital Space 2 Projekt 3 Space TV Intro / www.youtube.com/watch?v=ZkmWkyVfpP4