SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Für 49 Euro geht es quer durch
Deutschland.
Aber
Es sind trotzdem
noch nicht alle
Bestimmungen gleich.
Baden-Württemberg
Beim Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart
(VVS) gibt es ein TicketPlus. Für 9,90 Euro
monatlich zusätzlich ermöglicht es die
Mitnahme anderer Personen und ist
innerhalb des VVS-Tarifbereichs
auch übertragbar. Ergänzt man das
Deutschland-Ticket um weitere 49 Euro,
kann im Regionalverkehr Baden-
Württembergs in der 1. Klasse fahren.
Generell ist im so genannten bwtarif die
Mitnahme von Fahrrädern im
Regionalverkehr kostenlos.
Ausnahme: montags bis freitags von 6 bis 9
Uhr.
Bayern
Ab 1. September wird es für Studierende,
Auszubildende und
Freiwilligendienstleistende eine vergünstigte
Version des 49-Euro-Tickets für 29 Euro
geben.
Für Studierende in München gilt: Wer für
das Sommersemester bereits eine IsarCard
Semester gekauft hat, bekommt sein Geld
zurück: Die IsarCard Semester wurde aus
dem Verkauf genommen. Stattdessen
können Studierende das Deutschland-Ticket
für 49 Euro bestellen.
Berlin und Brandenburg
Beim Verkehrsverbund Berlin Brandenburg
(VBB) gibt es keine Vergünstigungen beim
Deutschland-Ticket.
Ausnahme: Hunde fahren kostenlos mit.
Ein Upgrade für Studierende ist möglich. Um
ihr Semesterticket aufzuwerten, müssen sie
einen monatlichen Aufpreis bezahlen.
Wer eine so genannte Übergangskarte zur
Benutzung der 1. Klasse besitzt, darf diese
auch in Kombination mit dem Deutschland-
Ticket im Verbundgebiet nutzen.
Bremen
Ein 29-Euro-Ticket für Schülerinnen,
Auszubildende und FSJler wird derzeit
diskutiert.
Bürgergeld-Empfangende erhalten
ein Stadtticket für 25 Euro.
Das Deutschland-Ticket gibt es auch
als Semesterticket-Upgrade für
Studierende.
Hamburg
Azubis erhalten ein Bonusticket für 29 Euro
monatlich.
Schülerinnen und Schüler sowie Menschen
mit niedrigem Einkommen zahlen für eine
Monatskarte nur noch 19 Euro.
Studierende können ihr Semesterticket
für 18,20 Euro pro Monat upgraden und
somit das Semesterticket als Deutschland-
Ticket nutzen.
Hessen
Ab 1. August soll es ein Sozialticket für
Empfängerinnen und Empfänger von
Bürgergeld, Wohngeld und Sozialhilfe für 31
Euro monatlich geben.
Geplant ist ein 1.-Klasse-Upgrade.
Mecklenburg-Vorpommern
Azubis, Berufsschülerinnen,
Freiwilligendienstleistende und
Beamtenanwärter zahlen in Mecklenburg-
Vorpommern 29 Euro für das Deutschland-
Ticket.
Für Seniorinnen und Senioren soll ab
Spätsommer ein ermäßigtes Ticket
erhältlich sein.
Beim Verkehrsverbund Warnow (VVW)
können Studierende ihr Semester-Ticket für
28,40 Euro upgraden.
Niedersachsen
Für Schülerinnen und Schüler,
Auszubildende und
Freiwilligendienstleistende soll es das
Ticket für 29 Euro im Monat geben,
allerdings voraussichtlich erst 2024.
Außerdem soll es in Hannover das bislang
Ehrenamtlichen vorbehaltene Jahresticket
für 365 Euro für diejenigen geben, die ein
Job- oder Sozialticket haben.
Geplant ist ein 1.-Klasse-Upgrade für 69
Euro.
Nordrhein-Westfalen
Hunde fahren beim Deutschland-Ticket
kostenlos mit.
Es soll außerdem ein vergünstigtes
Sozialticket geben, dessen Preis aber noch
nicht feststeht.
Ein 1.-Klasse-Zusatzticket kostet 69 Euro
monatlich, das Fahrrad-Monatsabo 39 Euro.
Studierende der Universität Köln können
ein Upgrade ihres Semestertickets für 15,28
Euro abschließen.
Azubis, Schülerinnen und Schüler. sollen ab
dem Schuljahr 2023/24 ein verbilligtes
Ticket erwerben können.
Rheinland-Pfalz
Planung zu vergünstigten Monatstickets für
Schülerinnen und Schüler sowie Menschen
mit Berechtigungsnachweis laufen.
Zudem gilt das 49-Euro-Ticket auch auf der
Zugstrecke nach Luxemburg.
Geplant ist ein 1.-Klasse-Upgrade.
In Rheinland-Pfalz dürfen – wie bisher auch
– Fahrräder in den Nahverkehrszügen von
Montag bis Freitag ab 9
Uhr kostenlos mitgenommen werden. Am
Wochenende sowie an Feiertagen ist dies
sogar zeitlich unbeschränkt möglich.
Saarland
Es gibt ein Junge-Leute-Ticket für
Schülerinnen und Schüler, Azubis und
Freiwilligendienstleistende mit Wohnsitz im
Saarland für 30,40 Euro monatlich (365 Euro
im Jahr).
Für Menschen mit Berechtigungsnachweis
gibt es ein ermäßigtes sogenanntes Fair-
Ticket für 39 Euro monatlich.
Auch im Saarland dürfen Fahrräder in den
Nahverkehrszügen kostenlos mitgenommen
werden. Es gelten allerdings dieselben
zeitlichen Einschränkungen wie in
Rheinland-Pfalz.
Sachsen-Anhalt
Derzeit sind keine Zusatztickets geplant.
Innerhalb des Mitteldeutschen
Verkehrsverbunds (MDV)
können Hunde kostenlos mitgenommen
werden, wenn sie in eine kleine Tasche oder
Box passen. Anders allerdings in Bussen und
Straßenbahnen Magdeburgs. Hier muss für
Hunde zusätzlich eine Kinderfahrkarte
gekauft werden.
In allen Nahverkehrszügen (RB, RE) sowie S-
Bahnen können Fahrräder grundsätzlich
kostenlos mitgenommen werden – sofern
Platz in den Fahrzeugen ist.
Sachsen
Im Dresdner VVO-Gebiet (Verkehrsverbund
Oberelbe) können Pendlerinnen und Pendler
im Rahmen eines 10-Euro-
Upgrades weiterhin einen Hund oder ein
Fahrrad ohne zeitliche Einschränkung sowie
einen weiteren Erwachsenen und bis zu vier
Schülerinnen und Schüler bis zum 15.
Geburtstag kostenlos mitnehmen. Gültig ist
das Angebot von Montag bis Freitag
zwischen 18 und 4 Uhr sowie an
Wochenenden und Feiertagen ganztägig.
Schleswig-Holstein
Es soll ein ermäßigtes Ticket für
Freiwilligendienstleistende geben.
Thüringen
Im Freistaat muss für Fahrräder in
Regionalzügen keine zusätzliche Fahrkarte
gelöst werden. In der Straßenbahn ist ein
extra Ticket nötig.
Geprüft wird ein 28-Euro-Ticket
für Auszubildende.

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von Stephan Tschierschwitz

Social Media Monitoring Vorlesung (Mai 2014)
Social Media Monitoring Vorlesung (Mai 2014)Social Media Monitoring Vorlesung (Mai 2014)
Social Media Monitoring Vorlesung (Mai 2014)
Stephan Tschierschwitz
 
Social Media Kanäle 2014 - eine Übersicht und aktuelle Trends
Social Media Kanäle 2014 - eine Übersicht und aktuelle TrendsSocial Media Kanäle 2014 - eine Übersicht und aktuelle Trends
Social Media Kanäle 2014 - eine Übersicht und aktuelle Trends
Stephan Tschierschwitz
 
Facebook-Vorlesung (März 2014)
Facebook-Vorlesung (März 2014)Facebook-Vorlesung (März 2014)
Facebook-Vorlesung (März 2014)
Stephan Tschierschwitz
 
Tumblr 2014 - statistical overview and comparison with popular social services
Tumblr 2014 - statistical overview and comparison with popular social servicesTumblr 2014 - statistical overview and comparison with popular social services
Tumblr 2014 - statistical overview and comparison with popular social services
Stephan Tschierschwitz
 
Facebook Ads Product Guide (March 2014)
Facebook Ads Product Guide (March 2014)Facebook Ads Product Guide (March 2014)
Facebook Ads Product Guide (March 2014)
Stephan Tschierschwitz
 
Facebook Anzeigen Spezifikationen 2014
Facebook Anzeigen Spezifikationen 2014Facebook Anzeigen Spezifikationen 2014
Facebook Anzeigen Spezifikationen 2014
Stephan Tschierschwitz
 
Top 10 LEH Deutschland 2013
Top 10 LEH Deutschland 2013Top 10 LEH Deutschland 2013
Top 10 LEH Deutschland 2013
Stephan Tschierschwitz
 
Der deutsche Einzelhandel 2013
Der deutsche Einzelhandel 2013Der deutsche Einzelhandel 2013
Der deutsche Einzelhandel 2013
Stephan Tschierschwitz
 
Szenariostudie 2011: Zukunft unserer Lebensmittel
Szenariostudie 2011: Zukunft unserer LebensmittelSzenariostudie 2011: Zukunft unserer Lebensmittel
Szenariostudie 2011: Zukunft unserer Lebensmittel
Stephan Tschierschwitz
 
Social Media Monitoring Vorlesung (Juni 2013)
Social Media Monitoring Vorlesung (Juni 2013)Social Media Monitoring Vorlesung (Juni 2013)
Social Media Monitoring Vorlesung (Juni 2013)
Stephan Tschierschwitz
 
Facebook-Vorlesung Teil 2 (April 2013)
Facebook-Vorlesung Teil 2 (April 2013)Facebook-Vorlesung Teil 2 (April 2013)
Facebook-Vorlesung Teil 2 (April 2013)
Stephan Tschierschwitz
 
Facebook Guide: Ads and Sponsored Stories (Januar 2013)
Facebook Guide: Ads and Sponsored Stories (Januar 2013)Facebook Guide: Ads and Sponsored Stories (Januar 2013)
Facebook Guide: Ads and Sponsored Stories (Januar 2013)
Stephan Tschierschwitz
 
Facebook-Vorlesung Teil 1 (März 2013)
Facebook-Vorlesung Teil 1 (März 2013)Facebook-Vorlesung Teil 1 (März 2013)
Facebook-Vorlesung Teil 1 (März 2013)
Stephan Tschierschwitz
 
Social Media Report 2011/2010 - Aktuelle Untersuchung zur Nutzung von Social...
Social Media Report 2011/2010 -  Aktuelle Untersuchung zur Nutzung von Social...Social Media Report 2011/2010 -  Aktuelle Untersuchung zur Nutzung von Social...
Social Media Report 2011/2010 - Aktuelle Untersuchung zur Nutzung von Social...
Stephan Tschierschwitz
 
Wissenschaftliche Untersuchung von Retweets
Wissenschaftliche Untersuchung von RetweetsWissenschaftliche Untersuchung von Retweets
Wissenschaftliche Untersuchung von Retweets
Stephan Tschierschwitz
 

Mehr von Stephan Tschierschwitz (15)

Social Media Monitoring Vorlesung (Mai 2014)
Social Media Monitoring Vorlesung (Mai 2014)Social Media Monitoring Vorlesung (Mai 2014)
Social Media Monitoring Vorlesung (Mai 2014)
 
Social Media Kanäle 2014 - eine Übersicht und aktuelle Trends
Social Media Kanäle 2014 - eine Übersicht und aktuelle TrendsSocial Media Kanäle 2014 - eine Übersicht und aktuelle Trends
Social Media Kanäle 2014 - eine Übersicht und aktuelle Trends
 
Facebook-Vorlesung (März 2014)
Facebook-Vorlesung (März 2014)Facebook-Vorlesung (März 2014)
Facebook-Vorlesung (März 2014)
 
Tumblr 2014 - statistical overview and comparison with popular social services
Tumblr 2014 - statistical overview and comparison with popular social servicesTumblr 2014 - statistical overview and comparison with popular social services
Tumblr 2014 - statistical overview and comparison with popular social services
 
Facebook Ads Product Guide (March 2014)
Facebook Ads Product Guide (March 2014)Facebook Ads Product Guide (March 2014)
Facebook Ads Product Guide (March 2014)
 
Facebook Anzeigen Spezifikationen 2014
Facebook Anzeigen Spezifikationen 2014Facebook Anzeigen Spezifikationen 2014
Facebook Anzeigen Spezifikationen 2014
 
Top 10 LEH Deutschland 2013
Top 10 LEH Deutschland 2013Top 10 LEH Deutschland 2013
Top 10 LEH Deutschland 2013
 
Der deutsche Einzelhandel 2013
Der deutsche Einzelhandel 2013Der deutsche Einzelhandel 2013
Der deutsche Einzelhandel 2013
 
Szenariostudie 2011: Zukunft unserer Lebensmittel
Szenariostudie 2011: Zukunft unserer LebensmittelSzenariostudie 2011: Zukunft unserer Lebensmittel
Szenariostudie 2011: Zukunft unserer Lebensmittel
 
Social Media Monitoring Vorlesung (Juni 2013)
Social Media Monitoring Vorlesung (Juni 2013)Social Media Monitoring Vorlesung (Juni 2013)
Social Media Monitoring Vorlesung (Juni 2013)
 
Facebook-Vorlesung Teil 2 (April 2013)
Facebook-Vorlesung Teil 2 (April 2013)Facebook-Vorlesung Teil 2 (April 2013)
Facebook-Vorlesung Teil 2 (April 2013)
 
Facebook Guide: Ads and Sponsored Stories (Januar 2013)
Facebook Guide: Ads and Sponsored Stories (Januar 2013)Facebook Guide: Ads and Sponsored Stories (Januar 2013)
Facebook Guide: Ads and Sponsored Stories (Januar 2013)
 
Facebook-Vorlesung Teil 1 (März 2013)
Facebook-Vorlesung Teil 1 (März 2013)Facebook-Vorlesung Teil 1 (März 2013)
Facebook-Vorlesung Teil 1 (März 2013)
 
Social Media Report 2011/2010 - Aktuelle Untersuchung zur Nutzung von Social...
Social Media Report 2011/2010 -  Aktuelle Untersuchung zur Nutzung von Social...Social Media Report 2011/2010 -  Aktuelle Untersuchung zur Nutzung von Social...
Social Media Report 2011/2010 - Aktuelle Untersuchung zur Nutzung von Social...
 
Wissenschaftliche Untersuchung von Retweets
Wissenschaftliche Untersuchung von RetweetsWissenschaftliche Untersuchung von Retweets
Wissenschaftliche Untersuchung von Retweets
 

Deutschlandticket in den Bundesländern

  • 1. Für 49 Euro geht es quer durch Deutschland.
  • 2. Aber Es sind trotzdem noch nicht alle Bestimmungen gleich.
  • 3. Baden-Württemberg Beim Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) gibt es ein TicketPlus. Für 9,90 Euro monatlich zusätzlich ermöglicht es die Mitnahme anderer Personen und ist innerhalb des VVS-Tarifbereichs auch übertragbar. Ergänzt man das Deutschland-Ticket um weitere 49 Euro, kann im Regionalverkehr Baden- Württembergs in der 1. Klasse fahren. Generell ist im so genannten bwtarif die Mitnahme von Fahrrädern im Regionalverkehr kostenlos. Ausnahme: montags bis freitags von 6 bis 9 Uhr.
  • 4. Bayern Ab 1. September wird es für Studierende, Auszubildende und Freiwilligendienstleistende eine vergünstigte Version des 49-Euro-Tickets für 29 Euro geben. Für Studierende in München gilt: Wer für das Sommersemester bereits eine IsarCard Semester gekauft hat, bekommt sein Geld zurück: Die IsarCard Semester wurde aus dem Verkauf genommen. Stattdessen können Studierende das Deutschland-Ticket für 49 Euro bestellen.
  • 5. Berlin und Brandenburg Beim Verkehrsverbund Berlin Brandenburg (VBB) gibt es keine Vergünstigungen beim Deutschland-Ticket. Ausnahme: Hunde fahren kostenlos mit. Ein Upgrade für Studierende ist möglich. Um ihr Semesterticket aufzuwerten, müssen sie einen monatlichen Aufpreis bezahlen. Wer eine so genannte Übergangskarte zur Benutzung der 1. Klasse besitzt, darf diese auch in Kombination mit dem Deutschland- Ticket im Verbundgebiet nutzen.
  • 6. Bremen Ein 29-Euro-Ticket für Schülerinnen, Auszubildende und FSJler wird derzeit diskutiert. Bürgergeld-Empfangende erhalten ein Stadtticket für 25 Euro. Das Deutschland-Ticket gibt es auch als Semesterticket-Upgrade für Studierende.
  • 7. Hamburg Azubis erhalten ein Bonusticket für 29 Euro monatlich. Schülerinnen und Schüler sowie Menschen mit niedrigem Einkommen zahlen für eine Monatskarte nur noch 19 Euro. Studierende können ihr Semesterticket für 18,20 Euro pro Monat upgraden und somit das Semesterticket als Deutschland- Ticket nutzen.
  • 8. Hessen Ab 1. August soll es ein Sozialticket für Empfängerinnen und Empfänger von Bürgergeld, Wohngeld und Sozialhilfe für 31 Euro monatlich geben. Geplant ist ein 1.-Klasse-Upgrade.
  • 9. Mecklenburg-Vorpommern Azubis, Berufsschülerinnen, Freiwilligendienstleistende und Beamtenanwärter zahlen in Mecklenburg- Vorpommern 29 Euro für das Deutschland- Ticket. Für Seniorinnen und Senioren soll ab Spätsommer ein ermäßigtes Ticket erhältlich sein. Beim Verkehrsverbund Warnow (VVW) können Studierende ihr Semester-Ticket für 28,40 Euro upgraden.
  • 10. Niedersachsen Für Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Freiwilligendienstleistende soll es das Ticket für 29 Euro im Monat geben, allerdings voraussichtlich erst 2024. Außerdem soll es in Hannover das bislang Ehrenamtlichen vorbehaltene Jahresticket für 365 Euro für diejenigen geben, die ein Job- oder Sozialticket haben. Geplant ist ein 1.-Klasse-Upgrade für 69 Euro.
  • 11. Nordrhein-Westfalen Hunde fahren beim Deutschland-Ticket kostenlos mit. Es soll außerdem ein vergünstigtes Sozialticket geben, dessen Preis aber noch nicht feststeht. Ein 1.-Klasse-Zusatzticket kostet 69 Euro monatlich, das Fahrrad-Monatsabo 39 Euro. Studierende der Universität Köln können ein Upgrade ihres Semestertickets für 15,28 Euro abschließen. Azubis, Schülerinnen und Schüler. sollen ab dem Schuljahr 2023/24 ein verbilligtes Ticket erwerben können.
  • 12. Rheinland-Pfalz Planung zu vergünstigten Monatstickets für Schülerinnen und Schüler sowie Menschen mit Berechtigungsnachweis laufen. Zudem gilt das 49-Euro-Ticket auch auf der Zugstrecke nach Luxemburg. Geplant ist ein 1.-Klasse-Upgrade. In Rheinland-Pfalz dürfen – wie bisher auch – Fahrräder in den Nahverkehrszügen von Montag bis Freitag ab 9 Uhr kostenlos mitgenommen werden. Am Wochenende sowie an Feiertagen ist dies sogar zeitlich unbeschränkt möglich.
  • 13. Saarland Es gibt ein Junge-Leute-Ticket für Schülerinnen und Schüler, Azubis und Freiwilligendienstleistende mit Wohnsitz im Saarland für 30,40 Euro monatlich (365 Euro im Jahr). Für Menschen mit Berechtigungsnachweis gibt es ein ermäßigtes sogenanntes Fair- Ticket für 39 Euro monatlich. Auch im Saarland dürfen Fahrräder in den Nahverkehrszügen kostenlos mitgenommen werden. Es gelten allerdings dieselben zeitlichen Einschränkungen wie in Rheinland-Pfalz.
  • 14. Sachsen-Anhalt Derzeit sind keine Zusatztickets geplant. Innerhalb des Mitteldeutschen Verkehrsverbunds (MDV) können Hunde kostenlos mitgenommen werden, wenn sie in eine kleine Tasche oder Box passen. Anders allerdings in Bussen und Straßenbahnen Magdeburgs. Hier muss für Hunde zusätzlich eine Kinderfahrkarte gekauft werden. In allen Nahverkehrszügen (RB, RE) sowie S- Bahnen können Fahrräder grundsätzlich kostenlos mitgenommen werden – sofern Platz in den Fahrzeugen ist.
  • 15. Sachsen Im Dresdner VVO-Gebiet (Verkehrsverbund Oberelbe) können Pendlerinnen und Pendler im Rahmen eines 10-Euro- Upgrades weiterhin einen Hund oder ein Fahrrad ohne zeitliche Einschränkung sowie einen weiteren Erwachsenen und bis zu vier Schülerinnen und Schüler bis zum 15. Geburtstag kostenlos mitnehmen. Gültig ist das Angebot von Montag bis Freitag zwischen 18 und 4 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztägig.
  • 16. Schleswig-Holstein Es soll ein ermäßigtes Ticket für Freiwilligendienstleistende geben.
  • 17. Thüringen Im Freistaat muss für Fahrräder in Regionalzügen keine zusätzliche Fahrkarte gelöst werden. In der Straßenbahn ist ein extra Ticket nötig. Geprüft wird ein 28-Euro-Ticket für Auszubildende.