SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Christliches Denken und Handeln Letzten Sonntag wanderte ich mit meiner Frau zur Kirche, als ich eine jener armseligen unglücklichen Personen erblickte, die in zerfetzten Kleidern immer wieder auf den Straßen unserer Städte zu sehen sind. Einige Leute starrten sie an – andere wandten rasch ihren Blick ab, so als ob sie fürchteten, verunreinigt zu werden. . .
Da erinnerte ich mich an  die Worte meines Pfarrers, der mich immer ermahnt hatte: „sorge dich um die Kranken, gib Hungrigen zu essen und Kleidung jenen, die sich keine leisten können!“ Eine innere Stimme drängte mich, diese unglückliche Person zu berühren. Sie verhüllte ihren Körper nur mehr mit Fetzen und schleppte alle ihre Habseligkeiten in zwei Plastiktaschen.
Und meine innere Stimme drängte mich:   „Strecke deine Hand nach ihr aus und berühre sie!“ Und als ich zögerte, drängte sie mich noch intensiver:   „Strecke deine Hand nach ihr aus und berühre sie!!!“ Da konnte ich nicht widerstehen – und berührte sie . . .
 
. . . und dann streckte meine Frau ihre Hand aus  und berührte mich . . .
Tja, die nächsten zwei Gottesdienste werde ich wohl nicht besuchen können!

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Mamá+2012
Mamá+2012Mamá+2012
Metodos paratu leccion
Metodos paratu leccion Metodos paratu leccion
Metodos paratu leccion
Ministerio Infantil Arcoiris
 
Palabras palabritas-palabrotas
Palabras palabritas-palabrotasPalabras palabritas-palabrotas
Palabras palabritas-palabrotas
Ministerio Infantil Arcoiris
 
Presentación
PresentaciónPresentación
Presentación
asunyeddy
 
Herramienta digitales
Herramienta digitalesHerramienta digitales
Herramienta digitales
Yeison Pallares
 
Mag. Dorli Muhr - Geschäftsführerin von Wine&Partners "Was bleibt, ist die He...
Mag. Dorli Muhr - Geschäftsführerin von Wine&Partners "Was bleibt, ist die He...Mag. Dorli Muhr - Geschäftsführerin von Wine&Partners "Was bleibt, ist die He...
Mag. Dorli Muhr - Geschäftsführerin von Wine&Partners "Was bleibt, ist die He...
Andreas Oberenzer
 
Devocional meditaciones en 1 timoteo
Devocional meditaciones en 1 timoteoDevocional meditaciones en 1 timoteo
Devocional meditaciones en 1 timoteo
Ministerio Infantil Arcoiris
 
Rate mal! - Teil 2
Rate mal! - Teil 2Rate mal! - Teil 2
Rate mal! - Teil 2
gim8
 
FUKUSHIMA ( STREET VIEW )
FUKUSHIMA   ( STREET  VIEW )FUKUSHIMA   ( STREET  VIEW )
FUKUSHIMA ( STREET VIEW )
STREETVIEW
 
SITREP Ola Invernal No.2
SITREP Ola Invernal No.2SITREP Ola Invernal No.2
SITREP Ola Invernal No.2
OPS Colombia
 
Wellnessfolder Klausnerhof
Wellnessfolder KlausnerhofWellnessfolder Klausnerhof
Wellnessfolder Klausnerhof
Mario
 
Comp runge kutta
Comp runge kuttaComp runge kutta
Comp runge kutta
marticalu001
 
Grade 12 Unit1-L1-Kinematic Equations
Grade 12 Unit1-L1-Kinematic EquationsGrade 12 Unit1-L1-Kinematic Equations
Grade 12 Unit1-L1-Kinematic Equations
gruszecki1
 

Andere mochten auch (16)

Mamá+2012
Mamá+2012Mamá+2012
Mamá+2012
 
Metodos paratu leccion
Metodos paratu leccion Metodos paratu leccion
Metodos paratu leccion
 
Palabras palabritas-palabrotas
Palabras palabritas-palabrotasPalabras palabritas-palabrotas
Palabras palabritas-palabrotas
 
LinkedIn_TT
LinkedIn_TTLinkedIn_TT
LinkedIn_TT
 
Presentación
PresentaciónPresentación
Presentación
 
Herramienta digitales
Herramienta digitalesHerramienta digitales
Herramienta digitales
 
Internet segura
Internet seguraInternet segura
Internet segura
 
Mag. Dorli Muhr - Geschäftsführerin von Wine&Partners "Was bleibt, ist die He...
Mag. Dorli Muhr - Geschäftsführerin von Wine&Partners "Was bleibt, ist die He...Mag. Dorli Muhr - Geschäftsführerin von Wine&Partners "Was bleibt, ist die He...
Mag. Dorli Muhr - Geschäftsführerin von Wine&Partners "Was bleibt, ist die He...
 
Devocional meditaciones en 1 timoteo
Devocional meditaciones en 1 timoteoDevocional meditaciones en 1 timoteo
Devocional meditaciones en 1 timoteo
 
Rate mal! - Teil 2
Rate mal! - Teil 2Rate mal! - Teil 2
Rate mal! - Teil 2
 
FUKUSHIMA ( STREET VIEW )
FUKUSHIMA   ( STREET  VIEW )FUKUSHIMA   ( STREET  VIEW )
FUKUSHIMA ( STREET VIEW )
 
SITREP Ola Invernal No.2
SITREP Ola Invernal No.2SITREP Ola Invernal No.2
SITREP Ola Invernal No.2
 
Kneipe
KneipeKneipe
Kneipe
 
Wellnessfolder Klausnerhof
Wellnessfolder KlausnerhofWellnessfolder Klausnerhof
Wellnessfolder Klausnerhof
 
Comp runge kutta
Comp runge kuttaComp runge kutta
Comp runge kutta
 
Grade 12 Unit1-L1-Kinematic Equations
Grade 12 Unit1-L1-Kinematic EquationsGrade 12 Unit1-L1-Kinematic Equations
Grade 12 Unit1-L1-Kinematic Equations
 

Mehr von fink2fink2

Alles mueller oder_was12
Alles mueller oder_was12Alles mueller oder_was12
Alles mueller oder_was12
fink2fink2
 
Golf is better
Golf is betterGolf is better
Golf is better
fink2fink2
 
Ein paar cartoons
Ein paar cartoonsEin paar cartoons
Ein paar cartoons
fink2fink2
 
Aufmunterung zum we
Aufmunterung zum weAufmunterung zum we
Aufmunterung zum we
fink2fink2
 
Eltern des jahres
Eltern des jahresEltern des jahres
Eltern des jahres
fink2fink2
 
Menschen ohne komplexe11
Menschen ohne komplexe11Menschen ohne komplexe11
Menschen ohne komplexe11
fink2fink2
 
Hund und-katze
Hund und-katzeHund und-katze
Hund und-katze
fink2fink2
 
Neue zeichnungen von julian brea
Neue zeichnungen von julian brea Neue zeichnungen von julian brea
Neue zeichnungen von julian brea
fink2fink2
 
Neulich im urlaub
Neulich im urlaubNeulich im urlaub
Neulich im urlaub
fink2fink2
 
Frau muellerspapagei
Frau muellerspapageiFrau muellerspapagei
Frau muellerspapagei
fink2fink2
 
Gegen den strich
Gegen den strichGegen den strich
Gegen den strich
fink2fink2
 
By uli stein superneu
By uli stein superneuBy uli stein superneu
By uli stein superneu
fink2fink2
 
Gegen den strich wer
Gegen den strich werGegen den strich wer
Gegen den strich wer
fink2fink2
 
Arroganz der-autorität
Arroganz der-autoritätArroganz der-autorität
Arroganz der-autorität
fink2fink2
 
Asmelhoresfotosda pixdausi
Asmelhoresfotosda pixdausiAsmelhoresfotosda pixdausi
Asmelhoresfotosda pixdausi
fink2fink2
 

Mehr von fink2fink2 (20)

Alles mueller oder_was12
Alles mueller oder_was12Alles mueller oder_was12
Alles mueller oder_was12
 
Golf is better
Golf is betterGolf is better
Golf is better
 
Ein paar cartoons
Ein paar cartoonsEin paar cartoons
Ein paar cartoons
 
Aufmunterung zum we
Aufmunterung zum weAufmunterung zum we
Aufmunterung zum we
 
Eltern des jahres
Eltern des jahresEltern des jahres
Eltern des jahres
 
Querformat
QuerformatQuerformat
Querformat
 
Menschen ohne komplexe11
Menschen ohne komplexe11Menschen ohne komplexe11
Menschen ohne komplexe11
 
Hund und-katze
Hund und-katzeHund und-katze
Hund und-katze
 
Neue zeichnungen von julian brea
Neue zeichnungen von julian brea Neue zeichnungen von julian brea
Neue zeichnungen von julian brea
 
Neulich im urlaub
Neulich im urlaubNeulich im urlaub
Neulich im urlaub
 
Frau muellerspapagei
Frau muellerspapageiFrau muellerspapagei
Frau muellerspapagei
 
Vater josef
Vater josefVater josef
Vater josef
 
Hochformat
HochformatHochformat
Hochformat
 
Gegen den strich
Gegen den strichGegen den strich
Gegen den strich
 
By uli stein superneu
By uli stein superneuBy uli stein superneu
By uli stein superneu
 
Gegen den strich wer
Gegen den strich werGegen den strich wer
Gegen den strich wer
 
Arroganz der-autorität
Arroganz der-autoritätArroganz der-autorität
Arroganz der-autorität
 
Blondinenwitz
BlondinenwitzBlondinenwitz
Blondinenwitz
 
Diverses
DiversesDiverses
Diverses
 
Asmelhoresfotosda pixdausi
Asmelhoresfotosda pixdausiAsmelhoresfotosda pixdausi
Asmelhoresfotosda pixdausi
 

Christliches denkenundhandeln

  • 1. Christliches Denken und Handeln Letzten Sonntag wanderte ich mit meiner Frau zur Kirche, als ich eine jener armseligen unglücklichen Personen erblickte, die in zerfetzten Kleidern immer wieder auf den Straßen unserer Städte zu sehen sind. Einige Leute starrten sie an – andere wandten rasch ihren Blick ab, so als ob sie fürchteten, verunreinigt zu werden. . .
  • 2. Da erinnerte ich mich an die Worte meines Pfarrers, der mich immer ermahnt hatte: „sorge dich um die Kranken, gib Hungrigen zu essen und Kleidung jenen, die sich keine leisten können!“ Eine innere Stimme drängte mich, diese unglückliche Person zu berühren. Sie verhüllte ihren Körper nur mehr mit Fetzen und schleppte alle ihre Habseligkeiten in zwei Plastiktaschen.
  • 3. Und meine innere Stimme drängte mich: „Strecke deine Hand nach ihr aus und berühre sie!“ Und als ich zögerte, drängte sie mich noch intensiver: „Strecke deine Hand nach ihr aus und berühre sie!!!“ Da konnte ich nicht widerstehen – und berührte sie . . .
  • 4.  
  • 5. . . . und dann streckte meine Frau ihre Hand aus und berührte mich . . .
  • 6. Tja, die nächsten zwei Gottesdienste werde ich wohl nicht besuchen können!