München 
Hauptstadt von Bayern, an der Isar,
hat z. Z. 1,32 Mio.  Einwohner.
Verwaltungssitz  des Reg.-Bez.Oberbayern
und ...
ΤΟ ΜΟΝΑΧΟ ΣΤΑ ΧΕΡΙΑ
ΜΑΣ
• Έτσι τόσο απλά, όπως αγκαλιάζουμε μια
μεγαλούπολη, μαθαίνουμε και Γερμανικά!!!
München wurde 1158 von Heinrich dem Löwen, Herzog von Bayern und
Sachsen, gegründet und nach den dort ansässigen Mönchen b...
In der Sendlinger Mordweihnacht (1705)
erhoben sich die Bauern
vor den Toren der Stadt gegen die Österreicher,
die München...
Wittelsbacherbrunnen
Die Geschichte der Stadt
München
beginnt spät
1158 wird die Stadt erstmals erwähnt
und leitet ihren Namen seitdem von eine...
1158 München tritt als "Munichen" erstmals in das Licht
der Geschichte.
Der Ort ist Gegenstand eines Streits zwischen Bisc...
Frauenkirche München
Frauenkirche München
Der Grundstein der Kirche
wurde 1468 gelegt
und der Bau 1488
fertig gestellt.
Die berühmten
"Welschen...
Frauentürme
Ποιος δεν θα ήθελε να γνωρίσει έναν τόσο
όμορφο πολιτισμό;
Rathaus München -Το Δημαρχείο του
Μονάχου
Glockenspiel - Καμπαναριό
Im Münchner Rathaus
befindet sich unter dem
Glockenspiel ein
Schäfflertanzspiel.
Täglich um
11.0...
Paulskirche – Εκκλησία του Αγ. Παύλου
• Münchner Kindl
Seit dem 13. Jahrhundert führt die Stadt München den Mönch im Wappen, der
im 16. Jahrhundert eine Verkind...
Πανοραμική θέα μιας
πανέμορφης ευρωπαϊκής
μεγαλούπολης
Und was hat dieses Münchner Kindl nun in der Hand: Buch, Bierkrug oder Rettich? -
Bei dieser Frage kommen sogar Münchner m...
Mariensäule
Bavaria und Ruhmeshalle
Theresienwiese
Odenonsplatz - Πλατεία
Theatinerkirche
Schloss Nymphenburg
Blick vom Schlosspark
Nymphenburgerschloss
• Κάστρο των νυμφών.
Friedensengel
Siegestor
• Η πύλη της νίκης
Chinesischer Turm
Karl Valentin Brunnen
Münchner Komiker
• Το σιντριβάνι του Καρόλου Βάλεντιν
Maibaum Το δέντρο του Μάη
• Ein Maibaum ist ein
geschmückter Baum oder
Baumstamm, der in der Regel
am 1. Mai – im Badische...
Dirndl
Η παραδοσιακή βαυαρική στολή
Lislkkarl Stadtbrunnen
Isartor
Η πύλη του ‘Ιζαρ
Maximilianeum
München (Universität), seit 1802 offiziell
Ludwig-Maximilians-Universität (LMU),
Το Πανεπιστήμιο του Μαξιμίλιαν
Monopterus
Deutsches Museum
1925 in M eröffnetes technisch - naturwissenschaftliches
• Γερμανικό Μουσείο
Museumsturm
• Ο πύργος του Μουσείου
Olympia Park
Im Jahr 1972 fanden
die XX. Olympischen Sommerspiele statt.
• Το Ολυμπιακό Πάρκο που έγιναν οι
Ολυμπιακοί αγώ...
Olympiapark München,
2,8 Quadratkilometer großes Areal
in München mit zahlreichen
Sportstätten, Restaurants,
einem Fernseh...
...und im Hintergrund die Alpen:
Mit diesem Panorama bewirbt sich München für
Olympia 2018
Οι πανέμορφες Άλπεις.
Die Oper – Η Όπερα του Μονάχου
Der Münchener Tierpark Hellabrunn
Eine Reise um die Welt
im Münchner Tierpark
Hellabrunn stellt derzeit etwa
10 000 Tiere
...
Biergarten
Hirschgarten
• Υπαίθρια Μπυραρία
Oktoberfest
2010 die Feier "200"  Jahre Oktoberfest München.
Das 177. Oktoberfest 
findet vom 18. 09. 2010 bis
zum 03. 10....
Die Geschichte des Münchner
Oktoberfestes
Das Hochzeitsfest 12. Oktober 1810
Am 12. Oktober 1810 feierte Kronprinz Ludwig,...
München
München
München
München
München
München
München
München
München
München
München
München
München
München
München
München
München
München
München
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

München

2.082 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.082
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
603
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
15
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Ο πύργος έχει ύψος 290 μέτρα και χτίστηκε από το 1965 μέχρι το 1968. Στα 190 μ. υπάρχει εστιατόριο και χώρος για να απολαύσεις την θέα.
  • Η οδός προς τιμήν του πασίγνωστου Έλληνα Ολυμπιονίκη Σπύρου Λούη.
  • Πανέμορφη και προπαντός πεντακάθαρη γερμανική φύση, μιας και οι Γερμανοί είναι από τους περισσότερο συνειδητοποιημένους λαούς ως προς το περιβάλλον και την προστασία του. Πασίγνωστες είναι οι διάφορες εκδηλώσεις που διοργανώνουν κοντά σε λίμνες και ποτάμια, μιας και η χώρα τους έχει θάλασσα μόνο στα Βόρεια.
  • Καλοκαιρινή συναυλία. Κάτι σαν γεύση από Ελλάδα!!!!
  • Με αυτό το πανόραμα διεκδικεί το Μόναχο την ολυμπιάδα του 2018.
  • Ο ζωολογικός κήπος του Χέλλαμπρουν. Συνειδητοποιημένοι προς το περιβάλλον οι Γερμανοί, επομένως και φιλόζωοι!!!
  • Ακόμη και οι τοίχοι των σπιτιών αποτελούν μέσο έκφρασης της τέχνης.
  • Δεν είναι Goody’s ούτε Mac donald’s. Είναι ένα από τα παραδοσιακά γεύματα των Γερμανών. Ψητό λουκάνικο με πατάτες.
  • Ελληνική καλοκαιρινή ατμόσφαιρα.
  • Φροντίδα για το περιβάλλον σημαίνει μείωση των καυσαερίων, επομένως πολύ μεγάλη χρήση ποδηλάτων από άτομα κάθε φύλου και ηλικίας.
  • Η σημαντικότερη γιορτή των Γερμανών. Η γιορτή του Οκτώβρη. Το 2010 γιορτάστηκε το 177ο Οκτόμπερφεστ.
  • Το Οκτόμπερφεστ ξεκίνησε να γιορτάζεται στις 12 Οκτωβρίου 1810, όταν ο πρίγκιπας Λούντβιχ αρραβωνιάστηκε την Τερέζα.
  • Η γιορτή του Οκτώβρη.
  • Τεράστια ρόδα.
  • München

    1. 1. München  Hauptstadt von Bayern, an der Isar, hat z. Z. 1,32 Mio.  Einwohner. Verwaltungssitz  des Reg.-Bez.Oberbayern und des Landkreises München.
    2. 2. ΤΟ ΜΟΝΑΧΟ ΣΤΑ ΧΕΡΙΑ ΜΑΣ • Έτσι τόσο απλά, όπως αγκαλιάζουμε μια μεγαλούπολη, μαθαίνουμε και Γερμανικά!!!
    3. 3. München wurde 1158 von Heinrich dem Löwen, Herzog von Bayern und Sachsen, gegründet und nach den dort ansässigen Mönchen benannt (Munichen: bei den Mönchen). 1255 wählte die einflussreiche Familie der Wittelsbacher es zur Residenzstadt (bis 1918). 1327 wurde die Stadt durch einen Großbrand zerstört, später jedoch von Kaiser Ludwig IV. wieder aufgebaut. In der Zeit der Reformation und der Gegenreformation war München ein Zentrum des Katholizismus. 1632, während des Dreißigjährigen Krieges, wurde die Stadt von Gustav II. Adolf von Schweden erobert. Die Folgen des Krieges waren bis ins 19. Jahrhundert hinein zu spüren, bis Handel und Gewerbe schließlich wieder den früheren Stand erreichten.
    4. 4. In der Sendlinger Mordweihnacht (1705) erhoben sich die Bauern vor den Toren der Stadt gegen die Österreicher, die München ein Jahr zuvor besetzt hatten. Im Jahr 1818 wurde die Stadt Sitz des Erzbischofs von München und Freising. Unter dem bayerischen König Ludwig I. wurde München zu einem bedeutenden Zentrum der Künste. Der Stadtteil Schwabing entwickelte sich um 1900 zum Künstlerviertel. 1918 wurde München Hauptstadt des Freistaates Bayern. 1923 wurde vor der Feldherrnhalle der Hitler-Putsch niedergeschlagen. 1938 unterzeichneten in München die Repräsentanten der europäischen Großmächte das Münchner Abkommen.
    5. 5. Wittelsbacherbrunnen
    6. 6. Die Geschichte der Stadt München beginnt spät 1158 wird die Stadt erstmals erwähnt und leitet ihren Namen seitdem von einem Mönch ab. 100 Jahre später wird aus dem kleinen Marktort die Residenz eines von zwei, später sogar vier bayerischen Teilherzogtümern. Diese finden sich ab 1506 wieder in einer Hand vereinigt und München ist nun die Hauptstadt des gesamten Herzogtums Bayern.
    7. 7. 1158 München tritt als "Munichen" erstmals in das Licht der Geschichte. Der Ort ist Gegenstand eines Streits zwischen Bischof Otto von Freising und dem Herzog von Sachsen und Bayern, Heinrich dem Löwen, vor Kaiser und Reichstag in Augsburg. Der Ortsname wurde schon im Mittelalter auf "munich/münich", also "Mönch", zurückgeführt, weshalb das erste überlieferte Stadtsiegel (1239) bereits einen Mönchskopf mit Zipfelmütze zeigt, ab 1304 einen aufrecht stehenden Mönch mit Segenshand und Gebetbuch. So ist er in stilisierter Form heute noch als Stadtwappen und Stadtsiegel gebräuchlich. Durch missverständliche Darstellungen wurde der Mönch später als Kind gedeutet und so zum "Münchner Kindl"beschreibung siehe unten.
    8. 8. Frauenkirche München
    9. 9. Frauenkirche München Der Grundstein der Kirche wurde 1468 gelegt und der Bau 1488 fertig gestellt. Die berühmten "Welschen Hauben" entstanden allerdings erst im Jahre 1525. 1944 wurde der Dom schwerstens zerstört, das Hallengewölbe stürzte teilweise ein und die Kirche wurde ausgeplündert. Nach dem Krieg wurde die Domkirche in mehreren Ettappen renoviert.
    10. 10. Frauentürme Ποιος δεν θα ήθελε να γνωρίσει έναν τόσο όμορφο πολιτισμό;
    11. 11. Rathaus München -Το Δημαρχείο του Μονάχου
    12. 12. Glockenspiel - Καμπαναριό Im Münchner Rathaus befindet sich unter dem Glockenspiel ein Schäfflertanzspiel. Täglich um 11.00 Uhr, 12.00 Uhr und 21 Uhr kann man es vom Marienplatz aus besichtigen. In den Monaten Mai bis Oktober zusätzlich um 17.00 Uhr. Die Schäffler traten erstmals 1517 öffentlich auf. Sie zeigten damals das "Kübelstechen", einen Handwerksbrauch, der weit verbreitet war. 
    13. 13. Paulskirche – Εκκλησία του Αγ. Παύλου
    14. 14. • Münchner Kindl Seit dem 13. Jahrhundert führt die Stadt München den Mönch im Wappen, der im 16. Jahrhundert eine Verkindlichung erfuhr und sich so zum ‚Münchner Kindl‘ wandelte. Wie keine andere deutsche Wappenfigur verselbständigte es sich ab Mitte des 19. Jahrhunderts und ging auch außerhalb des Stadtwappens seiner eigenen Wege. Es legte das Evangelienbuch zur Seite und griff zu Bierkrug und Rettich. Münchner Kindl sind überall. Hat man das Erscheinungsbild einmal bewusst gespeichert, verfolgt es einen und findet sich an den verschiedensten Stellen: auf Straßenbahnwagen, Postkarten, Kanaldeckeln, Bierkrügen, Schulhäusern, Bierflaschen, Plakaten, und klar: ganz oben auf der Spitze des Rathausturmes.
    15. 15. Πανοραμική θέα μιας πανέμορφης ευρωπαϊκής μεγαλούπολης
    16. 16. Und was hat dieses Münchner Kindl nun in der Hand: Buch, Bierkrug oder Rettich? - Bei dieser Frage kommen sogar Münchner mit älterer Heimatkundeschulung ins Schwimmen, denn grundsätzlich ist alles möglich und richtig. Zum einen verkörpert das Münchner Kindl das Stadtwappen. In dieser Funktion hält es in seiner linken Hand ein Evangelienbuch und formt seine rechte zum Segensgestus. Bei allen Belangen der Stadtgemeinde München kommt es in dieser korrekten Form zur Anwendung und ist somit das Hoheitszeichen der städtischen Ämter und Institute. Das "andere" Münchner Kindl ist ein fiktives Wesen, dessen Existenz allein auf der Summe der gezeichneten, gemalten und modellierten Erscheinungsformen beruht. Im Gegensatz zu den Comic-Helden des 20. Jahrhunderts gibt es keinen eindeutigen Erfinder dieser populären Figur. Den Nährboden für die Verselbständigung der Wappenfigur bildet die Münchner Künstlerschaft, die um 1840 in spielerischer Form beginnt, den Mönch zu ihren Zwecken aus seinem Wappen zu befreien und ihm allmählich zu einem eigenständigen Dasein verhilft.
    17. 17. Mariensäule
    18. 18. Bavaria und Ruhmeshalle Theresienwiese
    19. 19. Odenonsplatz - Πλατεία
    20. 20. Theatinerkirche
    21. 21. Schloss Nymphenburg Blick vom Schlosspark
    22. 22. Nymphenburgerschloss • Κάστρο των νυμφών.
    23. 23. Friedensengel
    24. 24. Siegestor • Η πύλη της νίκης
    25. 25. Chinesischer Turm
    26. 26. Karl Valentin Brunnen Münchner Komiker • Το σιντριβάνι του Καρόλου Βάλεντιν
    27. 27. Maibaum Το δέντρο του Μάη • Ein Maibaum ist ein geschmückter Baum oder Baumstamm, der in der Regel am 1. Mai – im Badischen und Schwäbischen, in Ostfriesland und in Tschechien bereits am Vorabend des 1. Mai – aufgerichtet wird. • In den meisten Regionen, besonders in Baden- Württemberg, Bayern und Österreich, ist das feierliche Aufstellen eines Baumstammes auf dem Dorfplatz üblich
    28. 28. Dirndl
    29. 29. Η παραδοσιακή βαυαρική στολή
    30. 30. Lislkkarl Stadtbrunnen
    31. 31. Isartor Η πύλη του ‘Ιζαρ
    32. 32. Maximilianeum
    33. 33. München (Universität), seit 1802 offiziell Ludwig-Maximilians-Universität (LMU), Το Πανεπιστήμιο του Μαξιμίλιαν
    34. 34. Monopterus
    35. 35. Deutsches Museum 1925 in M eröffnetes technisch - naturwissenschaftliches • Γερμανικό Μουσείο
    36. 36. Museumsturm • Ο πύργος του Μουσείου
    37. 37. Olympia Park Im Jahr 1972 fanden die XX. Olympischen Sommerspiele statt. • Το Ολυμπιακό Πάρκο που έγιναν οι Ολυμπιακοί αγώνες του 1972
    38. 38. Olympiapark München, 2,8 Quadratkilometer großes Areal in München mit zahlreichen Sportstätten, Restaurants, einem Fernsehturm („Olympiaturm") sowie ausgedehnten Grünanlagen und einem künstlich aufgestauten See. Dient heute als beliebtes Freizeitgelände, in dem neben vielfältigen Sportmöglichkeiten auch Konzerte, Ausstellungen und Freiluftveranstaltungen aller Art stattfinden. • Der 290 Meter hohe Fernsehturm, 1965 bis 1968 errichtet, besitzt in etwa 190 Meter Höhe Aussichtsplattformen und ein drehbares Restaurant.
    39. 39. ...und im Hintergrund die Alpen: Mit diesem Panorama bewirbt sich München für Olympia 2018 Οι πανέμορφες Άλπεις.
    40. 40. Die Oper – Η Όπερα του Μονάχου
    41. 41. Der Münchener Tierpark Hellabrunn Eine Reise um die Welt im Münchner Tierpark Hellabrunn stellt derzeit etwa 10 000 Tiere in 440 Arten aus. 1911 in München gegründeter zoologischer Garten, erster „Geo-Zoo" der Welt, in dem Tiere nach ihrer Zusammengehörigkeit hinsichtlich Geographie und Lebensraum gehalten werden. Wiedereinbürgerungsprogramme (u. a. Alpensteinbock, Wildkatze, Kolkrabe) zu fördern.
    42. 42. Biergarten Hirschgarten • Υπαίθρια Μπυραρία
    43. 43. Oktoberfest 2010 die Feier "200"  Jahre Oktoberfest München. Das 177. Oktoberfest  findet vom 18. 09. 2010 bis zum 03. 10. 2010 statt.  um 12.00 Uhr heißt es wieder "O'zapft is!" Höhepunkte rund um das Oktoberfest Der Weltgrößte Schützen und Trachtenzug ist am Sonntag den 19.10.2010.   Beginn ca. um 10:00 Uhr – Dauer ca. 3 Stunden
    44. 44. Die Geschichte des Münchner Oktoberfestes Das Hochzeitsfest 12. Oktober 1810 Am 12. Oktober 1810 feierte Kronprinz Ludwig, der spätere König Ludwig I., seine Vermählung mit Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen. • Die Festlichkeiten, zu denen auch die Münchner Bürger eingeladen waren, fanden auf einer damals noch vor den Toren der Stadt gelegenen Wiese statt. Diese trägt seitdem zu Ehren der Braut den Namen "Theresienwiese". • Den Abschluss der Hochzeitsfeierlichkeiten bildete ein Pferderennen, das in Anwesenheit der königlichen Familie als ein Fest für ganz Bayern gefeiert wurde. • Durch den Beschluss, das Rennen im folgenden Jahr zu wiederholen, entstand die Tradition der "Oktober-Feste".

    ×