Unsere Jüngsten (12 bis 18
Zweijährige), verbringen ihr
erstes Kindergartenjahr in
einer Nestgruppe.
Unsere „Bienengruppe“...
Der große Gruppenraum bietet
den Kindern vielfältige
Beschäftigungsmöglichkeiten im
kreativen und konstruktiven
Bereich. D...
Für die gemeinsamen
Mahlzeiten werden die Tische
einfach zusammengestellt.
Der angrenzende
Bewegungsraum mit
Softbausteinen, Materialien
zum Höhlenbauen,
verschiedenartigen Bällen etc.
ermöglicht v...
Der zweite Nebenraum wird
im Vormittagsbereich als
Rückzugsmöglichkeit zum
Verkleiden und Puppenspiel
genutzt. Hier wird i...
Der Sanitärbereich hält für die
Kinder eine Waschrinne bereit,
die auch Wasserexperimente
möglich macht. Außerdem
gibt es ...
Angrenzend an unser
allgemeines
Außengelände haben wir
uns einen kleinen „U3
Garten“ angelegt, in dem
die Kleinen in
gesch...
Ab dem Frühjahr werden
unsere Kleinen Schritt für
Schritt an die Teiloffene
Arbeit herangeführt, so dass
sie nach den Somm...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Präsentation u3

994 Aufrufe

Veröffentlicht am

präsentation U3

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
994
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
705
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Präsentation u3

  1. 1. Unsere Jüngsten (12 bis 18 Zweijährige), verbringen ihr erstes Kindergartenjahr in einer Nestgruppe. Unsere „Bienengruppe“ bietet ein großzügiges Raumkonzept, dass wir nun kurz vorstellen möchten.
  2. 2. Der große Gruppenraum bietet den Kindern vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten im kreativen und konstruktiven Bereich. Die gesamte Einrichtung ist auf die Bedürfnisse dieser Altersgruppe abgestimmt. So lädt eine riesige Kuschelinsel zum gemeinsamen Vorlesen ein und es bleibt viel Freiraum für Bewegung.
  3. 3. Für die gemeinsamen Mahlzeiten werden die Tische einfach zusammengestellt.
  4. 4. Der angrenzende Bewegungsraum mit Softbausteinen, Materialien zum Höhlenbauen, verschiedenartigen Bällen etc. ermöglicht vielerlei Bewegungserfahrungen. Im regelmäßigen Wechsel werden dort neue Anreize wie z.B. Schaukel oder Bällebad aufgebaut.
  5. 5. Der zweite Nebenraum wird im Vormittagsbereich als Rückzugsmöglichkeit zum Verkleiden und Puppenspiel genutzt. Hier wird in Teilgruppen musiziert und getanzt. Nach dem Mittagessen wird dieser Raum mit wenigen Handgriffen zu einem gemütlichen Ruheraum umfunktioniert.
  6. 6. Der Sanitärbereich hält für die Kinder eine Waschrinne bereit, die auch Wasserexperimente möglich macht. Außerdem gibt es eine „Minitoilette“, die von Kindern die sauber sind oder werden, gerne genutzt wird. - Da kann man schon mal üben. Im Wickelbereich findet man eine großzügige Kommode, die von den Kindern über eine Treppe eigenständig erklettert werden kann. Zusätzlich bietet ein großes Wandregel mit Eigentumskörben Platz für Pflegeutensilien und Wechselkleidung.
  7. 7. Angrenzend an unser allgemeines Außengelände haben wir uns einen kleinen „U3 Garten“ angelegt, in dem die Kleinen in geschütztem Rahmen ungestört spielen können.
  8. 8. Ab dem Frühjahr werden unsere Kleinen Schritt für Schritt an die Teiloffene Arbeit herangeführt, so dass sie nach den Sommerferien in die anderen Gruppen aufgenommen werden können.

×