Die Rolle des Arbeitgebers
in der beruflichen Vorsorge
Donnerstag, 1. Oktober 2015, 17.15 Uhr
KKL Luzern
VPS-Dialog
MOZART HEROES
Rockin musical worlds.
Chris und Phil, beide Master
of Arts in Music und Mit­
inhaber der Produktionsfirma
S...
Bild Seite 1: www.istockphoto.com/ © Robert Churchill
17.50 – 18.30 Uhr
Kurt Aeschbacher unterhält sich
mit Gästen
Kurt Ae...
Geschäftsantwortsendung Invio commerciale-risposta
Correspondance commercial-réponse
Nicht frankieren
Ne pas affranchir
No...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Dialog_SPV_15_web

94 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
94
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
10
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Dialog_SPV_15_web

  1. 1. Die Rolle des Arbeitgebers in der beruflichen Vorsorge Donnerstag, 1. Oktober 2015, 17.15 Uhr KKL Luzern VPS-Dialog
  2. 2. MOZART HEROES Rockin musical worlds. Chris und Phil, beide Master of Arts in Music und Mit­ inhaber der Produktionsfirma SOUNDCATERING GmbH. Martin Kaiser Fürsprecher, Executive MBA HSG, Mitglied der Geschäftsleitung Schweizerischer Arbeitgeberverband Peter Schilliger Nationalrat, Kantonal­ präsident FDP Luzern Mitinhaber/CEO Herzog Haustechnik AG Luzern Juan Carlos Fernandez Stv. Geschäftsführer Pen­ sionskasse Syngenta, Träger des Preises der «Stiftung Eigenverantwortung» für die Diplomarbeit zur Rolle des Arbeitgebers in der über­ obligatorischen Vorsorge Clivia Koch Eidg. Dipl. Betriebswirt- schafterin, Präsidentin Wirtschaftsfrauen Schweiz Die Rolle des Arbeitgebers in der beru Gäste Referenten und Tagungsleitung Bruno Lang Dr. iur., Verwaltungsrats­ präsident VPS-Verlag Peter Schnider Dr. phil. I, Direktor VPS-Verlag Hanspeter Konrad lic. iur., Direktor Schweizerischer Pensions­ kassenverband ASIP Kaspar Hohler lic. phil. I, Chefredaktor Schweizer Personalvorsorge VPS-Dialog Kurt Aeschbacher Moderator MOZART HEROES
  3. 3. Bild Seite 1: www.istockphoto.com/ © Robert Churchill 17.50 – 18.30 Uhr Kurt Aeschbacher unterhält sich mit Gästen Kurt Aeschbacher 18.30 – 18.50 Uhr Musikalisches Intermezzo 18.50 – 19.00 Uhr Kurze Pause 19.00 – 19.30 Uhr Kurt Aeschbacher unterhält sich mit Gästen Kurt Aeschbacher 19.30 – 19.45 Uhr Schlusswort Bruno Lang 19.45 – 20.00 Uhr Musikalisches Intermezzo 20.00 Uhr Apéro riche Programm 17.15 – 17.20 Uhr Begrüssung Peter Schnider 17.20 – 17.35 Uhr Einleitung Hanspeter Konrad 17.35 – 17.50 Uhr Die Rolle des Arbeitgebers in der beruflichen Vorsorge Kaspar Hohler flichen Vorsorge In der öffentlichen Meinung ist die berufliche Vorsorge in der Krise. Pensionskassen kämpfen mit Negativzinsen, haben Versicherte die immer älter werden – also länger Rente beziehen – und Parlamentarier, die in der Altersreform 2020 in relativ kurzer Zeit praxistaugliche Lösungen beschliessen sollten. In diesem Umfeld möchten VPS-Verlag und ASIP zu einer Rückbesinnung auf die positiven Aspekte der erfolgreichen 2. Säule aufrufen. In knapp 2000 Pensionskassen in der Schweiz sorgen sozialpartnerschaftlich zusammengesetzte Stiftungsräte dafür, dass auch in einem wirtschaftlich schwierigen Umfeld die Versicherten zu ihren Renten kommen. Die grosse Mehrheit der Arbeitgeber zahlt deutlich mehr in die Pensionskassen, als sie dies von Gesetzes wegen müssten und alle zusammen, Arbeitgeber und Arbeitnehmer, haben heute schon viel Freiraum, anstehende Fragen anzupacken (ohne auf den Gesetzgeber zu warten). 1. Oktober 2015, 17.15 Uhr, KKL Luzern Ja, ich nehme am «VPS-Dialog» teil, 1. Oktober 2015 in Luzern Pensionskasse/Firma Name/Vorname Funktion Adresse/PLZ/Ort (Firma) Telefon E-Mail Datum Unterschrift Anmeldung online unter: www.schweizerpersonalvorsorge.ch/tagungen, via E-Mail: tagung@vps.ch oder Talon senden an: VPS-Verlag, Postfach 4242, 6002 Luzern, Fax: +41 (0)41 317 07 00.
  4. 4. Geschäftsantwortsendung Invio commerciale-risposta Correspondance commercial-réponse Nicht frankieren Ne pas affranchir Non affrancare VPS Verlag Personalvorsorge und Sozialversicherung AG Postfach 4242 6002 Luzern Anmeldeschluss Montag, 21. September 2015 Administratives Sie sind Gast des VPS-Verlags und unseres Partners, dem Schweizerischen Pensions­ kassenverband ASIP. Nach erfolgter An- meldung erhalten Sie von uns eine Bestä- tigung. Bitte teilen Sie uns mit, falls dies nicht der Fall sein sollte. Die Platzzahl ist beschränkt. Wir bitten Sie deshalb, im Falle einer Verhinderung, sich umgehend abzumelden. Auskünfte Peter Schnider Telefon: +41 (0)41 317 07 07 E-Mail: tagung@vps.ch Internet: www.schweizerpersonalvorsorge.ch Veranstalter Ziel Zum 25-Jahr-Jubiläum hat der VPS-Verlag unter dem Titel «VPS-Dialog» mehrere Entwicklungsprozesse angestossen. Ziel dieser Projekte ist es, die Entwicklungsdis- kussion in den Kreisen der Branche zu för- dern und zu bündeln, um Inputs aus der Praxis in die Entwicklungsdiskussion der Altersvorsorge einzubringen. Damit soll die Grundlage für eine gesamtheitliche, transparente und nachhaltige Entwick- lungsdiskusison geschaffen werden. Ort, Datum, Zeit Kultur- und Kongresszentrum Luzern Europaplatz 1, Luzern Donnerstag, 1. Oktober 2015 17.15 bis ca. 21.00 Uhr Impressionen VPS-Dialog 2013/2014

×