Farhad Nouri
Pirmasens- August 2011
 Durchgeführt in den Jahren 1997-8 an der
„Medizinischen Universität Teheran“
 Von : Dr. A. Abedini
Dr. H. F. Nouri
 Do...
 Motive
 Ziele
 Versuchs- und Kontrollgruppe
 Methodik
 Durchführung
 Resultate
 Verzerrungen (Bias)
 Persönliches Interesse
 Eine nicht zuvor durchgeführte Studie
 Reizvolle Methode für Probanden
 Nicht medikamentöse T...
 Hauptgruppe aus 20 Probanden , die zufällig
ausgesucht wurden bzw. uns aufsuchten (nach
Kriterien von DSM-IV) und sich b...
 MMPI-Test
 Unabhängige Variablen :
Hypnotherapie, Bildung und Abschluss, Alter
 Abhängige Variable : therapeutische Re...
 Frequenz und Zeitraum der Hypnosesitzungen
 Technik der Hypnose
(Fixation, Relaxation und Imagination)
 Besonderes Vor...
 Erfolgsquote : Darstellung einer positiven Bilanz
 Relative Response bei 13 Probanden (65%) bei der
Hauptgruppe
 Absol...
 Ausschreibung & Flyers : interessierte Personen
meldeten sich
 Grad / Intensität der Erkrankung nicht so heftig bei
Pat...
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit
Hypnosetherapie bei Phobien
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Hypnosetherapie bei Phobien

84 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
84
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
0
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Hypnosetherapie bei Phobien

  1. 1. Farhad Nouri Pirmasens- August 2011
  2. 2.  Durchgeführt in den Jahren 1997-8 an der „Medizinischen Universität Teheran“  Von : Dr. A. Abedini Dr. H. F. Nouri  Doktorvater : Prof. Dr. A. Abhari Psychiater/ Med. Uni. Teheran
  3. 3.  Motive  Ziele  Versuchs- und Kontrollgruppe  Methodik  Durchführung  Resultate  Verzerrungen (Bias)
  4. 4.  Persönliches Interesse  Eine nicht zuvor durchgeführte Studie  Reizvolle Methode für Probanden  Nicht medikamentöse Therapiemethode für eine verbreitete Neurose (hohe Prävalenzrate) und deren Wirksamkeit überprüfen
  5. 5.  Hauptgruppe aus 20 Probanden , die zufällig ausgesucht wurden bzw. uns aufsuchten (nach Kriterien von DSM-IV) und sich bereit erklärten, anhand Hypnose ihre Phobien behandeln zu lassen.  Kontrollgruppe ebenso aus 20 Probanden, die in der Privatpraxis und im Krankenhaus medikamentös (Clomipramin & Fluoxetin) von Prof. Abhari behandelt wurden.
  6. 6.  MMPI-Test  Unabhängige Variablen : Hypnotherapie, Bildung und Abschluss, Alter  Abhängige Variable : therapeutische Response (relative und absolute Response auf Behandlung)
  7. 7.  Frequenz und Zeitraum der Hypnosesitzungen  Technik der Hypnose (Fixation, Relaxation und Imagination)  Besonderes Vorkommnis : Geschlechtsverteilung der Probanden (90% w !)
  8. 8.  Erfolgsquote : Darstellung einer positiven Bilanz  Relative Response bei 13 Probanden (65%) bei der Hauptgruppe  Absolute Response bei 7 Probanden (35%) bei der Hauptgruppe  Bei der Kontrollgruppe 14 Probanden (70%) relative Response, 3 Probanden (15%) absolute Response und weitere 3 Probanden (15%) ohne jegliche therapeutische Response
  9. 9.  Ausschreibung & Flyers : interessierte Personen meldeten sich  Grad / Intensität der Erkrankung nicht so heftig bei Patienten in der Praxis / Polyklinik  Einige Bekannte unter den Probanden (StudentInnen, Krankenschwestern)  Verlauf der Behandlung wurde nicht verfolgt; Rückfall?!  Nicht ausgeschlossen: evtl. Unbewußter Wunsch mancher Teilnehmer, uns mit „geheilt werden“ einen „Gefallen“ zu tun.
  10. 10. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

×