Fremdwortdiskussion

230 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
230
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Fremdwortdiskussion

  1. 1. Fremdwort-diskussionChristina Fritz & Victoria Berger
  2. 2. Die Trinität bezeichnet. ..eine Folge von dreizusammengehörendenDichtwerken, wieKompositionen.die Dreifaltigkeit.einen Zeitraum von dreiMonaten.
  3. 3. die Dreifaltigkeitlateinisch trinitas, griechisch trias‚Dreizahl, Dreiheit‘
  4. 4. Was versteht man unterReminiszenz?ErinnerungErlassHeilmittel
  5. 5. Erinnerunglateinisch reminisci „sicherinnern“
  6. 6. Wofür steht derenglische BegriffBallyhoo?marktschreierischePropagandaBallonfahreneine Hip-Hop-Richtung
  7. 7. marktschreierischePropaganda
  8. 8. Vielfalt derGebersprachenBezeichnung GeberspracheumstrittenAlternative: Kontaktsprache,Vermittlersprache
  9. 9. Tschechisch, PolnischBohemismen:Pistole, Roboter, TrabantPolonismen:Kalesche, Penunze, Stieglitz
  10. 10. Russisch, UngarischRussizismen:Mammut, Taiga, TundraHungarismen:Dolmetscher, Gulasch,Paprika
  11. 11. Hebräisch, Arabischaus dem Hebräischen:Amen, Messias, RabbiArabismen:Balsam, Chemie, Kaffee
  12. 12. Türkisch, EnglischTürkismen:Horde, Kaviar, KioskAnglizismen (aus dem 18.Jhdt!):boxen, City, Club, Farmer,Meeting, Sandwich
  13. 13. Französisch, ItalienischGallizismen (aus demHochmittelalter!):Brosche, Kavalier, KumpanItalienismen (aus demBankwesen):Bankrott, Bilanz, brutto
  14. 14. Griechisch, LateinischGräzismen (aus der Zeit desMittellatein!):Paradies, Paralyse, Patriarchaus dem Lateinischen(Entlehnung aus derRömerzeit!):ager – Acker, angelus - Engel
  15. 15. Nehmersprache DeutschTransferenz: Der Übergang sprachlicherEinheiten von einer Geber- in eineNehmerspracheAktivität auf Seiten der Nehmersprache-> Entlehnungen oder ÜbernahmenAktivität auf Seiten der Gebersprache-> Einführungen oder Übergaben
  16. 16. Zugangswege zumDeutschenBsp.: Sprache der PresseEigenschaften: Aktualität, Internationalität, Vielseitigkeit,Originalität und UnterhaltungswertFür empirische Erhebungen sehr gut geeignet, da-> Allgemeinsprache-> regelmäßiges Erscheinen über längerenZeitraum
  17. 17. Anglizismen in „Die Welt“Texte aus 1994 und 2004 im VergleichVerschiedene Wortarten undverschiedene Sachbereiche wurdenuntersucht600-200-145-85
  18. 18. Anglizismen in „DerSpiegel“Jede 91. Form im laufenden Text ist einAnglizismus.-> Bereiche Business, Finanzen,Außenpolitik und Lifestyle.80% davon sind Hybridbildungen-> Bestandteile kommen aus mindestens2 verschiedenen Sprachen
  19. 19. FremdwortpurismusFremd-und Lehnwörter sollen vermieden oderverdeutscht werden..Denglisch und BSE„Sinnreich bist du, die Sprache von fremden Wörternzu säubern, Nun so sage doch, Freund, wie manPedant uns verdeutscht.“ Goethe und Schiller
  20. 20. WortbildungsprozesseSuffigierung:ohne / mit Umlautmit Pluralformmit Fugenelement(e)mehrteilige Ableitungenmit Fremdsuffixen
  21. 21. ohne Umlaut - häufigsteArt der SuffigierungBäcker + ei = BäckereiMusik + er = MusikerKind + erei = Kinderei
  22. 22. PräfigierungNomen wird mit Präfix zueinem neuen Nomenverbunden:haupt + Straße =Hauptstraßehaupt + Eingang =Haupteingang
  23. 23. Präfixe, die vor Nomenstehen können. . .heimisch:ab-an-auf-aus-Fremdpräfixe:a-ad-anti-co-
  24. 24. OrthographieGroß- und Kleinschreibung:Substantive werden großgeschrieben.o Substantivische Bestandteile im Inneren:Apres-Ski, High Society, Sex-Appealo Nichtsubstantivische Bestandteile imInneren: Know-how, Pommes frites, Statusquo
  25. 25. OrthographieBindestrich-und Getrenntschreibung vonKompositaFugenelemente im Deutschen –s, -n-> Autoversicherungsprämie,LederhosenreisverschlussBei Fremdwörtern häufig Bindestrich. Werden imDeutschen überwiegend zusammengeschrieben.hair dresser->Hairdresser
  26. 26. OrthographieGetrennt- und Zusammenschreibung• Hauptakzent auf adjektivischem Erstglied ->Zusammenschreibung: Hardware, Highlight,Hotline• Der adjektivische wie der substantivischeBestandteil kann betont sein -> Zusammen-alsauch Getrenntschreibung: Smalltalk/Small Talk,Softdrink/Soft Drink• Hauptakzent auf zweitem Bestandteil->Getrenntschreibung: Big Business, High Society,Slow Motion
  27. 27. Vielen Dank für eureAufmerksamkeit!

×