Ankommenaus einem rastlosen LebenMit allen Sinnen Urlaub erleben– Urlaub mit nach Hause nehmenMag. Beate HandlerPsychologi...
© Österreich Werbung / Diejun     Ankommen     aus einem rastlosen Leben      Mit allen Sinnen (Urlaub er) leben      Erin...
Wir leben in einer Zeit der permanenten Reizüberflutung„optical overburn“ (2008) von thomas schulze quelle: http://www.kun...
Herausforderungen des Alltags                                                                                   Schule    ...
ENTKOMMENANKOMMEN
ANKOMMEN                                         IM URLAUBSLAND                                             ÖSTERREICH    ...
Ankommen im Urlaubsland ÖsterreichHerzlichkeit verspüren vonGastgebern & BevölkerungBei sich selbst ankommen –zu sich selb...
beglückt                                         gestärkt                              mit sich im Einklang Urlaub mit all...
AchtsamkeitEin Mann wurde einmal gefragt, warum er trotz seiner vielenBeschäftigungen immer so glücklich sein könne.Er sag...
Achtsamkeit                               © Österreich Werbung / FankhauserAufmerksamkeit auf den aktuellenMoment zu lenke...
Achtsam?WO und WAS spürten Sie, als Siesich abends ins Bett legten?Welche Farbe hat Ihr aktuellesHandtuch, Badetuch, Zahnb...
Achtsamkeit bei Gästen anregen Beim Gast sein – im Hier und Jetzt sein Ein Ambiente bieten, das zum Verweilen im Augenblic...
Rätsel                    ... sie hatte ein Ritual entwickelt, um den Genuss               möglichst lange auszudehnen. Zu...
Vorfreude                             © Österreich Werbung / Himsl L.Ein Vergnügen erwarten istauch ein Vergnügen.G.E. Les...
Askesekann Genuss erhöhen                             © Österreich Werbung / NiederstrasserSchwitzen  Kühle NassLärm  St...
Mit ALLEN Sinnen (Österreich) genießen• Sehen• Hören• Riechen• Tasten• Schmecken                              http://amzn....
NATURGENUSS  in gesunder, wohlbehaltener & abwechslungsreicher Natur© Österreich Werbung / Fankhauser
KULTURGENUSS von kulturellem Erbe hin bis zur Moderne© Österreich Werbung / Weinhaeupl W.
KULINARISCHER GENUSSregional, unverfälscht und kreativ© Österreich Werbung / Wiesenhofer
GENUSS DER REGENERATIONin Thermen, Seen, Luftkurorten, …© Österreich Werbung / Viennaslide
Sehen© Mag. Beate Handler 2011
Farbsehen    Entspannung?    Freude?    Wo genießen Sie Farbe    (im Alltag)?    Was tun Farben mit    Ihnen?© Mag. Beate ...
Struktursehen  Zusammenspiel von  • Formen  • Linien  • Größen                                                    © Österr...
Beobachten vonBewegungsabläufenWelche beruhigen?Welche machen nervös?
Hören© Mag. Beate Handler 2011
HinhorchenWie klingt Apfelschälen?         © Österreich Werbung / LammerhuberWo können Sie Stille hören?Wo gibt’s Konzerte...
Riechen© Mag. Beate Handler 2011
Riechenältester Sinn  WohlbefindenGerüche rufen Erinnerungenhervor!ImaginationssinnWelche Düfte stimulieren Sie?Was tun W...
Tasten      Fühlen© Mag. Beate Handler 2011
Tasten - Fühlenflächenmäßig größtes Organmit vielseitigen FunktionenWahrnehmen von Gegenständen:Form, Oberfläche, Temperat...
Tasten - FühlenWahrnehmenvon Bewegungsimpulsen:drücken, pressen, zerzupfen,kneten, knautschen, sanft                      ...
Schmecken© Mag. Beate Handler 2011
…erfüllt mit Vorfreude,forschend schnuppernd,voll freudiger Erwartungzu den Lippen führen,mit den Lippen liebkosen,es umfa...
Schmecken80% Info über Nase                     © Österreich Werbung / TrumlerAussehen von GenussmittelnKonsistenz von Spe...
Ruhegenuss & Schlaf Stille, Klänge oder ...? Dunkelheit? Wie dunkel? Oder...? Raumtemperatur? Matratze & Polster & Decke? ...
„Genuss-Rituale“ für alle SinneAufstehen               WochentagsMorgen                  WochenendeMittagszeit            ...
Zuerst das Lachen, das Singen und das Tanzen,dann die Leistung – nicht umgekehrt, also:Nicht im Schweiße deines Angesichte...
Danke für Ihrachtsames Zuhören!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Beate Handler

947 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vom Genuss eines Österreich Urlaubs

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
947
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
100
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Beate Handler

  1. 1. Ankommenaus einem rastlosen LebenMit allen Sinnen Urlaub erleben– Urlaub mit nach Hause nehmenMag. Beate HandlerPsychologin, Psychotherapeutin, Autorinwww.genusstraining.at
  2. 2. © Österreich Werbung / Diejun Ankommen aus einem rastlosen Leben Mit allen Sinnen (Urlaub er) leben Erinnerungen mit nach Hause nehmen
  3. 3. Wir leben in einer Zeit der permanenten Reizüberflutung„optical overburn“ (2008) von thomas schulze quelle: http://www.kunstnet.de
  4. 4. Herausforderungen des Alltags Schule Probleme Ärger Spielen Eltern Müde sein Termine HÜ Arbeitsstelle Lernen Überstunden Verwandte Zeitdruck Freunde Haushalt, Putzen Bildung Internet Einkaufen Ernährung, Kochen Konflikt- Situatione Reparature Sport, n n Bewegung, Aktivitäten
  5. 5. ENTKOMMENANKOMMEN
  6. 6. ANKOMMEN IM URLAUBSLAND ÖSTERREICH INNEHALTEN IM HIER UND JETZT© Österreich Werbung / Weinhaeupl W.
  7. 7. Ankommen im Urlaubsland ÖsterreichHerzlichkeit verspüren vonGastgebern & BevölkerungBei sich selbst ankommen –zu sich selbst findenVerantwortungen des Alltagsabgeben & der Leichtigkeit desSeins Tür und Tor öffnenEnergiequellen finden - Kraft tanken
  8. 8. beglückt gestärkt mit sich im Einklang Urlaub mit allen Sinnen erleben© Österreich Werbung / Muhr
  9. 9. AchtsamkeitEin Mann wurde einmal gefragt, warum er trotz seiner vielenBeschäftigungen immer so glücklich sein könne.Er sagte:Wenn ich stehe, dann stehe ich,wenn ich gehe, dann gehe ich,wenn ich sitze, dann sitze ich,wenn ich esse, dann esse ich,wenn ich liebe, dann liebe ich ..."[...] sagten die Leute:"Aber das tun wir doch auch!"Er aber sagte zu ihnen:"Nein – wenn ihr sitzt, dann steht ihr schon,wenn ihr steht, dann lauft ihr schon,wenn ihr lauft, dann seid ihr schon am Ziel."
  10. 10. Achtsamkeit © Österreich Werbung / FankhauserAufmerksamkeit auf den aktuellenMoment zu lenken - das bedeutet wirsind uns bewusst, dass wir etwasBestimmtes tun.Kabat-Zinn
  11. 11. Achtsam?WO und WAS spürten Sie, als Siesich abends ins Bett legten?Welche Farbe hat Ihr aktuellesHandtuch, Badetuch, Zahnbürste,...?Wie sah heute Morgen der Himmelaus?
  12. 12. Achtsamkeit bei Gästen anregen Beim Gast sein – im Hier und Jetzt sein Ein Ambiente bieten, das zum Verweilen im Augenblick animiert Lärm & Hektik des Alltags von Gästen fernhalten Als Gastgeber selbst Achtsamkeit (vor) zu leben © Österreich Werbung/Wiesenhofer
  13. 13. Rätsel ... sie hatte ein Ritual entwickelt, um den Genuss möglichst lange auszudehnen. Zuerst entfernte und faltete sie die Plastikfolie, die das duftige Etwas in Form hielt.Dann hob sie behutsam den Blätterteigdeckel mit der Zuckerglasur,behielt ihn in der Hand und knabberte von Zeit zu Zeit daran, während sieFlöckchen des Cremegebildes in den Mund schob. Zwischendurch leckte siesich genießerisch die Lippen. Zuletzt knabberte sie den Blätterteigboden,bevor sie die letzten Teigkrümel mit dem Zeigefinger auftupfte undgenüsslich ableckte.Dann nahm sie ihre Kaffeetasse in beideHände, sah wieder auf den Stephansplatzund genoss Duft und Wärme des Kaffees...
  14. 14. Vorfreude © Österreich Werbung / Himsl L.Ein Vergnügen erwarten istauch ein Vergnügen.G.E. Lessing © Österreich Werbung / Weinhaeupl W
  15. 15. Askesekann Genuss erhöhen © Österreich Werbung / NiederstrasserSchwitzen  Kühle NassLärm  StilleGusto  KöstlichkeitenEiseskälte  „warme Stube“ © Österreich Werbung/MallaunArbeitszeit  Freizeit, Urlaubszeit © Österreich Werbung / Bartl
  16. 16. Mit ALLEN Sinnen (Österreich) genießen• Sehen• Hören• Riechen• Tasten• Schmecken http://amzn.to/r6VQ58Mit ALLEN Sinnen (Österreich er-) leben
  17. 17. NATURGENUSS in gesunder, wohlbehaltener & abwechslungsreicher Natur© Österreich Werbung / Fankhauser
  18. 18. KULTURGENUSS von kulturellem Erbe hin bis zur Moderne© Österreich Werbung / Weinhaeupl W.
  19. 19. KULINARISCHER GENUSSregional, unverfälscht und kreativ© Österreich Werbung / Wiesenhofer
  20. 20. GENUSS DER REGENERATIONin Thermen, Seen, Luftkurorten, …© Österreich Werbung / Viennaslide
  21. 21. Sehen© Mag. Beate Handler 2011
  22. 22. Farbsehen Entspannung? Freude? Wo genießen Sie Farbe (im Alltag)? Was tun Farben mit Ihnen?© Mag. Beate Handler 2011
  23. 23. Struktursehen Zusammenspiel von • Formen • Linien • Größen © Österreich Werbung / Storto • Oberflächen • Räumliche Anordnungen Wo bereitet Struktur Genuss? © Österreich Werbung / Rogner Bad Blumau© Mag. Beate Handler 2011
  24. 24. Beobachten vonBewegungsabläufenWelche beruhigen?Welche machen nervös?
  25. 25. Hören© Mag. Beate Handler 2011
  26. 26. HinhorchenWie klingt Apfelschälen? © Österreich Werbung / LammerhuberWo können Sie Stille hören?Wo gibt’s Konzerte der Natur?Das „gute Gespräch“ = Musik © Österreich Werbung / Popp HacknerAngenehmes zum Hören imAlltag? © Österreich Werbung / Ilgner
  27. 27. Riechen© Mag. Beate Handler 2011
  28. 28. Riechenältester Sinn  WohlbefindenGerüche rufen Erinnerungenhervor!ImaginationssinnWelche Düfte stimulieren Sie?Was tun Wohlgerüche mitIhnen?
  29. 29. Tasten Fühlen© Mag. Beate Handler 2011
  30. 30. Tasten - Fühlenflächenmäßig größtes Organmit vielseitigen FunktionenWahrnehmen von Gegenständen:Form, Oberfläche, Temperatur, Konsistenz ,GewichtWahrnehmen und Durchführen © Österreich Werbung / Fankhauservon Berührungen:Empfindungen wenn wir von Luft, Wind, Wasser,Kleidung, Tieren, Menschen oder uns selbstberührt werden © Österreich Werbung / Bartl
  31. 31. Tasten - FühlenWahrnehmenvon Bewegungsimpulsen:drücken, pressen, zerzupfen,kneten, knautschen, sanft © Österreich Werbung / Viennaslidedarüber zu streichen, fest anzupacken, zum Schwingenbringen, in der hohlen Hand auf- und abrollen zu lassen, darinauf- und abzuwerfenODER uns umschmeicheln lassen,umfluten lassen, einzutauchen,reinzuspringen, hineinzusteigen,…
  32. 32. Schmecken© Mag. Beate Handler 2011
  33. 33. …erfüllt mit Vorfreude,forschend schnuppernd,voll freudiger Erwartungzu den Lippen führen,mit den Lippen liebkosen,es umfangen,auf die Zunge gleiten lassen,es befühlen, es betasten,es im Zungengrübchen ruhen lassen,das Aroma erblühen lassen,mit Hingabe kauen,in der Mundhöhle rollen lassen,lustvoll hinschmecken,es mit Wonne schlucken,dem Nachgeschmack sehnsüchtignachhängen,sich zurücklehnen,und in Erinnerung schwelgen…
  34. 34. Schmecken80% Info über Nase © Österreich Werbung / TrumlerAussehen von GenussmittelnKonsistenz von SpeisenAlles „rund um das Teller“ © Österreich Werbung / BartlDer 1. Schluck oder Bissen © Österreich Werbung / Eisenhut & Mayer
  35. 35. Ruhegenuss & Schlaf Stille, Klänge oder ...? Dunkelheit? Wie dunkel? Oder...? Raumtemperatur? Matratze & Polster & Decke? Duft der Nacht?Schlaf dient der Rehabilitation
  36. 36. „Genuss-Rituale“ für alle SinneAufstehen WochentagsMorgen WochenendeMittagszeit UrlaubAbend JahreszeitenZu Bett Arbeitsstellegehen
  37. 37. Zuerst das Lachen, das Singen und das Tanzen,dann die Leistung – nicht umgekehrt, also:Nicht im Schweiße deines Angesichtes,sondern im Strahlen deiner Heiterkeit.© Alfred Selacher, (*1945), Schweizer Lebenskünstler
  38. 38. Danke für Ihrachtsames Zuhören!

×