SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Ein jegliches hat seine Zeit        Wenn Sie mehr über unsere Hospiz-
                                    Arbeit wissen möchten, informieren
und alles Vorhaben unter dem        wir Sie gern:
                                          Helga Sielmann
Himmel hat seine Stunde:
                                          Tel.: 04381-8341
geboren werden hat seine Zeit,            Antje Wimmer
                                          Tel.: 04384-652
sterben hat seine Zeit,
                                          Internet:
weinen hat seine Zeit,                    www.kirchengemeinde-
                                          luetjenburg.de
lachen hat seine Zeit,                    („Gemeindehaus“)
                                                                          Hospizverein
                                                                          Lütjenburg e.V.
                                    Den Kontakt zwischen den Rat- bzw.
klagen hat seine Zeit,
                                    Hilfesuchenden und den Hospiz-
                                    MitarbeiterInnen vermitteln:
tanzen hat seine Zeit,
                                          Jutta Lamp
suchen hat seine Zeit,                    Tel.: 04381-6676
verlieren hat seine Zeit,                 Gunda Klein
                                          Tel.: 04381-7778
behalten hat seine Zeit,
                                    Unterstützen Sie die Gedanken und
                                    Ziele der Hospizbewegung und den
wegwerfen hat seine Zeit,
                                    Hospizverein Lütjenburg:
schweigen hat seine Zeit,                 Spendenkonto:
                                          Hospizverein Lütjenburg e.V.
reden hat seine Zeit.                                                    Begleitung
                                          Kto. 175 005
                                                                         in der letzten Lebensphase
                                          BLZ 210 640 45
                  Prediger 3, 1-7         Raiffeisenbank Lütjenburg
Die Hospizbewegung                    Im Hospizverein Lütjenburg e.V.
HOSPIZ
                                     stellt sich die Aufgabe
                                                                            haben Menschen zusammengefunden,
                               •                                            die bereit sind, sich mit den Themen um
                                   Schwerkranke und Sterbende auf
H                                                                           Sterben, Tod und Trauer auseinander
    Hilfe und Halt
                                   ihrem letzten Lebensweg zu               zu setzen.
                                   begleiten
                                                                            Wir möchten Schwerkranke, Sterbende,
O                              •
    Organisieren benötigter        ihnen zu helfen, bis zuletzt möglichst   ihre Angehörigen und Freunde –
    Hilfen                                                                  unabhängig von Alter, Nationalität,
                                   selbstbestimmt in Würde zu leben
                                                                            Konfession und Weltanschauung –
                               •   Angehörige zu entlasten, ihnen
S                                                                           begleiten.
    Sterben, Tod und Trauer
    nicht im Abseits lassen        beizustehen in ihrer Unsicherheit,
                                                                            In ihrer vertrauten Umgebung können
                                   Betroffenheit und Trauer                 wir mit ihnen über ihre Krankheit, ihre
P   Persönlich zugewandte,                                                  Sorgen und Nöte sprechen oder
                               •   durch ihre Arbeit und durch
    achtsame Begleitung                                                     schweigen.
                                   öffentliche Veranstaltungen und          Wir können die Angehörigen zeitlich
I                                                                           entlasten.
    Individuelle Bedürfnisse       Seminare wieder das Bewusstsein
                                                                            Unsere ehrenamtlichen MitarbeiterInnen
    ernst nehmen
                                   dafür zu wecken, dass Sterben eine       werden ein Jahr lang auf ihre Aufgabe
                                                                            vorbereitet.   Sie    sind   an     die
Z                                  wichtige Phase des Lebens ist und
    Zeit mit Leben füllen                                                   Schweigepflicht gebunden.
                                   dass Leiden und Tod nicht ins
                                                                            Falls gewünscht, arbeiten wir eng mit
                                   gesellschaftliche Abseits gedrängt
                                                                            ÄrztInnen,     Pflegediensten    und
                                   werden dürfen mit ihrer                  PastorInnen zusammen.
                                   lebensbejahenden Grundhaltung
                                                                            Es entstehen für Sie keine Kosten,
                                   den Befürwortern der aktiven             wenn Sie unsere Hilfe in Anspruch
                                                                            nehmen.
                                   Sterbehilfe entgegenzutreten

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Hospizverein

darmweb.de
darmweb.dedarmweb.de
NPK2011: Trauerbegleitung in der ambulanten Pflege
NPK2011: Trauerbegleitung in der ambulanten PflegeNPK2011: Trauerbegleitung in der ambulanten Pflege
NPK2011: Trauerbegleitung in der ambulanten Pflege
Niederrheinischer Pflegekongress
 
Soziale Institutionen in Darmstadt
Soziale Institutionen in DarmstadtSoziale Institutionen in Darmstadt
Soziale Institutionen in Darmstadtudugru
 
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker PatientenFeiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patientenpr-artcontact
 
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker PatientenFeiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patientenpr-artcontact
 
Jahresbericht 2012/2013
Jahresbericht 2012/2013Jahresbericht 2012/2013
Jahresbericht 2012/2013
Matthias Stockkamp
 
Lebenszeiten 08/2014
Lebenszeiten 08/2014 Lebenszeiten 08/2014
Lebenszeiten 08/2014
Astrid Schau
 
Beate Handler
Beate HandlerBeate Handler
Feiertags-Hotline für pflegende Angehörige Schwerkranker
Feiertags-Hotline für pflegende Angehörige SchwerkrankerFeiertags-Hotline für pflegende Angehörige Schwerkranker
Feiertags-Hotline für pflegende Angehörige Schwerkrankerpr-artcontact
 

Ähnlich wie Hospizverein (11)

darmweb.de
darmweb.dedarmweb.de
darmweb.de
 
NPK2011: Trauerbegleitung in der ambulanten Pflege
NPK2011: Trauerbegleitung in der ambulanten PflegeNPK2011: Trauerbegleitung in der ambulanten Pflege
NPK2011: Trauerbegleitung in der ambulanten Pflege
 
Soziale Institutionen in Darmstadt
Soziale Institutionen in DarmstadtSoziale Institutionen in Darmstadt
Soziale Institutionen in Darmstadt
 
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker PatientenFeiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
 
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker PatientenFeiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
Feiertags-Hotline für Angehörige schwerkranker Patienten
 
Jahresbericht 2012/2013
Jahresbericht 2012/2013Jahresbericht 2012/2013
Jahresbericht 2012/2013
 
Lebenszeiten 08/2014
Lebenszeiten 08/2014 Lebenszeiten 08/2014
Lebenszeiten 08/2014
 
Beate Handler
Beate HandlerBeate Handler
Beate Handler
 
Seite 3
Seite 3Seite 3
Seite 3
 
Seite 3
Seite 3Seite 3
Seite 3
 
Feiertags-Hotline für pflegende Angehörige Schwerkranker
Feiertags-Hotline für pflegende Angehörige SchwerkrankerFeiertags-Hotline für pflegende Angehörige Schwerkranker
Feiertags-Hotline für pflegende Angehörige Schwerkranker
 

Hospizverein

  • 1. Ein jegliches hat seine Zeit Wenn Sie mehr über unsere Hospiz- Arbeit wissen möchten, informieren und alles Vorhaben unter dem wir Sie gern: Helga Sielmann Himmel hat seine Stunde: Tel.: 04381-8341 geboren werden hat seine Zeit, Antje Wimmer Tel.: 04384-652 sterben hat seine Zeit, Internet: weinen hat seine Zeit, www.kirchengemeinde- luetjenburg.de lachen hat seine Zeit, („Gemeindehaus“) Hospizverein Lütjenburg e.V. Den Kontakt zwischen den Rat- bzw. klagen hat seine Zeit, Hilfesuchenden und den Hospiz- MitarbeiterInnen vermitteln: tanzen hat seine Zeit, Jutta Lamp suchen hat seine Zeit, Tel.: 04381-6676 verlieren hat seine Zeit, Gunda Klein Tel.: 04381-7778 behalten hat seine Zeit, Unterstützen Sie die Gedanken und Ziele der Hospizbewegung und den wegwerfen hat seine Zeit, Hospizverein Lütjenburg: schweigen hat seine Zeit, Spendenkonto: Hospizverein Lütjenburg e.V. reden hat seine Zeit. Begleitung Kto. 175 005 in der letzten Lebensphase BLZ 210 640 45 Prediger 3, 1-7 Raiffeisenbank Lütjenburg
  • 2. Die Hospizbewegung Im Hospizverein Lütjenburg e.V. HOSPIZ stellt sich die Aufgabe haben Menschen zusammengefunden, • die bereit sind, sich mit den Themen um Schwerkranke und Sterbende auf H Sterben, Tod und Trauer auseinander Hilfe und Halt ihrem letzten Lebensweg zu zu setzen. begleiten Wir möchten Schwerkranke, Sterbende, O • Organisieren benötigter ihnen zu helfen, bis zuletzt möglichst ihre Angehörigen und Freunde – Hilfen unabhängig von Alter, Nationalität, selbstbestimmt in Würde zu leben Konfession und Weltanschauung – • Angehörige zu entlasten, ihnen S begleiten. Sterben, Tod und Trauer nicht im Abseits lassen beizustehen in ihrer Unsicherheit, In ihrer vertrauten Umgebung können Betroffenheit und Trauer wir mit ihnen über ihre Krankheit, ihre P Persönlich zugewandte, Sorgen und Nöte sprechen oder • durch ihre Arbeit und durch achtsame Begleitung schweigen. öffentliche Veranstaltungen und Wir können die Angehörigen zeitlich I entlasten. Individuelle Bedürfnisse Seminare wieder das Bewusstsein Unsere ehrenamtlichen MitarbeiterInnen ernst nehmen dafür zu wecken, dass Sterben eine werden ein Jahr lang auf ihre Aufgabe vorbereitet. Sie sind an die Z wichtige Phase des Lebens ist und Zeit mit Leben füllen Schweigepflicht gebunden. dass Leiden und Tod nicht ins Falls gewünscht, arbeiten wir eng mit gesellschaftliche Abseits gedrängt ÄrztInnen, Pflegediensten und werden dürfen mit ihrer PastorInnen zusammen. lebensbejahenden Grundhaltung Es entstehen für Sie keine Kosten, den Befürwortern der aktiven wenn Sie unsere Hilfe in Anspruch nehmen. Sterbehilfe entgegenzutreten