Inklusion

1.112 Aufrufe

Veröffentlicht am

Keynote vom 10. Februar 2012 zur Vortragsreihe "Das Ende der Gehörlosenkultur?" im WITAF, Wien

0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.112
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
19
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • Am Neusiedlersee stehte in Tafel. Dort steht, hier dürfen nur weiße Menschen schwimmen. Das heißt, ein Mann mit schwarzer Hautfarbe darf nicht am Strand schwimmen.\n\nExklusion bedeutet, reine DISKRIMINIERUNG !!!!\n
  • Am Neusiedlersee stehte in Tafel. Dort steht, hier dürfen nur weiße Menschen schwimmen. Das heißt, ein Mann mit schwarzer Hautfarbe darf nicht am Strand schwimmen.\n\nExklusion bedeutet, reine DISKRIMINIERUNG !!!!\n
  • Am Neusiedlersee stehte in Tafel. Dort steht, hier dürfen nur weiße Menschen schwimmen. Das heißt, ein Mann mit schwarzer Hautfarbe darf nicht am Strand schwimmen.\n\nExklusion bedeutet, reine DISKRIMINIERUNG !!!!\n
  • Am Neusiedlersee stehte in Tafel. Dort steht, hier dürfen nur weiße Menschen schwimmen. Das heißt, ein Mann mit schwarzer Hautfarbe darf nicht am Strand schwimmen.\n\nExklusion bedeutet, reine DISKRIMINIERUNG !!!!\n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • \n
  • Inklusion bedeutet das Zusammensein und gegenseitige Akzeptieren aller Menschen.\nDas Hereinholen in eine Gruppe ist nicht notwendig, da von Beginn an alle mit eingeschlossen sind und niemand ausgegrenzt wird. \n\nInklusion bedeutet, alle Kinder - begabte wie unbegabte oder behinderte - (Menschen) entsprechend ihrem Potenzial maximal zu fördern und ihnen dadurch einen angemessenen Rang bzw. Platz in der menschlichen Gemeinschaft zu sichern.\n\nUmfassendes System für alle\nSelbstverständliches\nbilingualer Unterricht\n100% Untertitel im TV, Kino, Theater ...\nKollegiales Problem lösen im Team\n\n
  • \n
  • \n
  • Inklusion

    1. 1. Inklusion Manfred Schütz WITAFDeckblatt: Manfred Schütz
    2. 2. Es gibt vier Begriffe die sehr wichtig sind,um die folgende Vortragendeund den Inhalt des Vortrages verstehen kann!
    3. 3. Exklusion
    4. 4. Exklusion „ausgrenzung“
    5. 5. Separation
    6. 6. Separation „trennung“
    7. 7. Integration
    8. 8. Integration „zusammenfügen“
    9. 9. Inklusion
    10. 10. Inklusion „zusammensein“„ gegenseitiges Akzeptieren“
    11. 11. • Theater, Musical, Veranstaltungen ...
    12. 12. • Theater, Musical, Veranstaltungen ...• Europäischer Notruf
    13. 13. • Theater, Musical, Veranstaltungen ...• Europäischer Notruf• Arbeitsmarkt bzw. Bildungsbereich
    14. 14. • Theater, Musical, Veranstaltungen ...• Europäischer Notruf• Arbeitsmarkt bzw. Bildungsbereich• Ethischer Herkunft, Kultur, Geschlecht, Religion, sexuelle Orientierung, ...
    15. 15. In Sonderschulen werden Kinder mit verschiedeneBehinderungen nach der Art ihrer Behinderung, inKörperbehinderte, Sprachbehinderte,Lernbehinderte, geistig Behinderte, Hörbehinderte,Sehbehinderte und Verhaltensauffällige getrennt.
    16. 16. • Eingliederung von Menschen mit Behinderung in die Gruppe (Schule, Arbeitswelt, ...)
    17. 17. • Eingliederung von Menschen mit Behinderung in die Gruppe (Schule, Arbeitswelt, ...)• zwei Gruppen Theorie
    18. 18. • Eingliederung von Menschen mit Behinderung in die Gruppe (Schule, Arbeitswelt, ...)• zwei Gruppen Theorie• Aufnahme von behinderten Kindern
    19. 19. • Eingliederung von Menschen mit Behinderung in die Gruppe (Schule, Arbeitswelt, ...)• zwei Gruppen Theorie• Aufnahme von behinderten Kindern• Je schwerer die Behinderung, desto geringer die Chancen für Integration
    20. 20. Inklusion bedeutet Achtung und Respekt vor allenMenschen, egal welchen Alters, Hautfarbe, ethnischeHerkunft, Geschlechts, Religion, mit und ohneBehinderung und die vollständige, uneingeschränkteTeilhabe am gesellschaftlichen Leben und Lernen,allerorts und jederzeit.

    ×