Herkunft
• Andrés Segovia ist am 21. Februar 1893 in
Linares (Jaén, Spanien) geboren.
Eltern
• Andrés Segovia ist Sohn eines Schreiners. Er
wächst bei einem Onkel und einer Tante auf,
deren finanzielle Situat...
Virtuosisnus
• Andrés Segovia gehört zu den großen
Gitarrevirtuosen des 20. Jahrhunderts.
Wohnorte
• Nach dem Ausbruch des spanischen Bürgerkriegs
verlässt Segovia Spanien und zieht nach Montevideo,
Uruguay. Dort...
Erster Musikunterricht
• Andrés Segovia lernt das Gitarrespielen allein.
Er hat keine Lehrer. Wahrscheinlich spielt er
zue...
Erstes Konzert
• Mit vierzehn Jahren spielt Andrés Segovia
sein erstes öffentliches Konzert in Granada.
Instrument
• Andrés Segovia hilft bei der Verbesserung der
klassischen Gitarre. Ebenfalls verbessert er die
Spieltechnik.
...
Durchbruch
• Andrés Segovia erreicht seinen Durchbruch als
Vierzehnjähriger, im Jahr 1907, in Granada. Er
spielt Werke von...
Andere Berufe
• In den 50er-Jahren gibt Andrés Segovia
regulären Gitarreunterricht an der Academia
Chigiana in Siena. In d...
Berühmte Auf nahmen
• Segovia hat viele bekannte Gitarrenkonzerte
von berühmten Komponisten
aufgenommen. Mario Castelnuovo...
Videos
• Eine sehr bekannte Interpretation von Andrés
Segovia ist das Werk Asturias von Isaac
Albéniz
• Ein andere sehr be...
Tod
• Andrés Segovia stirbt im Jahr 1987 in Madrid
mit 94 Jahren.
Andres segovia corregido
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Andres segovia corregido

869 Aufrufe

Veröffentlicht am

Berühmte Musiker

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
869
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
379
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Andres segovia corregido

  1. 1. Herkunft • Andrés Segovia ist am 21. Februar 1893 in Linares (Jaén, Spanien) geboren.
  2. 2. Eltern • Andrés Segovia ist Sohn eines Schreiners. Er wächst bei einem Onkel und einer Tante auf, deren finanzielle Situation besser war als die seiner Eltern.
  3. 3. Virtuosisnus • Andrés Segovia gehört zu den großen Gitarrevirtuosen des 20. Jahrhunderts.
  4. 4. Wohnorte • Nach dem Ausbruch des spanischen Bürgerkriegs verlässt Segovia Spanien und zieht nach Montevideo, Uruguay. Dort lebt er von 1937 bis 1946. Danach wohnt er einige Jahre in New York und Anfang der 50er-Jahre kommt er zurück nach Spanien. In Madrid wohnt er bis zu seinem Tod im Jahr 1987.
  5. 5. Erster Musikunterricht • Andrés Segovia lernt das Gitarrespielen allein. Er hat keine Lehrer. Wahrscheinlich spielt er zuerst Flamencogitarre. Er muss heimlich üben, weil es sein Onkel nicht erlaubt.
  6. 6. Erstes Konzert • Mit vierzehn Jahren spielt Andrés Segovia sein erstes öffentliches Konzert in Granada.
  7. 7. Instrument • Andrés Segovia hilft bei der Verbesserung der klassischen Gitarre. Ebenfalls verbessert er die Spieltechnik. • Einer Legende nach war der Luthier Manuel Ramirez von seinem Gitarrespiel so beeindruckt, dass er ihm eine Gitarre schenkte.
  8. 8. Durchbruch • Andrés Segovia erreicht seinen Durchbruch als Vierzehnjähriger, im Jahr 1907, in Granada. Er spielt Werke von Francisco Tárrega. • Mit 31 Jahren, nach einem Konzert in Paris, wird er in ganz Europa bekannt. Francisco Tárrega
  9. 9. Andere Berufe • In den 50er-Jahren gibt Andrés Segovia regulären Gitarreunterricht an der Academia Chigiana in Siena. In den 60er-Jahren an angesehenen Universitäten in aller Welt. California
  10. 10. Berühmte Auf nahmen • Segovia hat viele bekannte Gitarrenkonzerte von berühmten Komponisten aufgenommen. Mario Castelnuovo- Tedesco, Heitor Villa-Lobos und Federico Moreno Torroba .
  11. 11. Videos • Eine sehr bekannte Interpretation von Andrés Segovia ist das Werk Asturias von Isaac Albéniz • Ein andere sehr bekannte Interpretation von ihm ist die Chaconne, ursprünglich für Violine, von J.S. Bach. (Leider ist kein Video zu finden) • Gitarreunterricht zur Chaconne mit Segovia.
  12. 12. Tod • Andrés Segovia stirbt im Jahr 1987 in Madrid mit 94 Jahren.

×