Nichts dem zufall überlassen

144 Aufrufe

Veröffentlicht am

Sie verfügten über ein Bauland St. Gallen und haben dort Hand anlegen können, wo man es haben wollte. Nachdem ich meine Terasse so bekommen habe, wie ich es gewollt habe, habe ich meine Freunde zum Grillen eingeladen.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
144
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Nichts dem zufall überlassen

  1. 1. Nichts dem Zufall überlassen Viele haben sich immer gewundert, wie geregelt mein Leben immer verlaufen ist und ich kaum Schwierigkeiten gehabt habe. Ich habe auch hart dafür gearbeitet, damit es auch so verläuft, was andere aber nicht gewusst haben, sondern dachten, dass ich einfach nur Glück gehabt habe. Bei meinem Hauskauf St. Gallen verlief
  2. 2. auch alles glatt, weil ich mir Zeit gelassen habe und mich nicht von jegliche Immobilien St. Gallen habe überrumpeln lassen. Ich habe sorgfälltig einen Fachmann aufgesucht, welcher mir zur Seite stand. An meinen Mitmenschen habe ich
  3. 3. bemerkt, dass sie es nicht gerne hatten, sich selber anzustrengen, sondern einfach alles geschenkt bekommen wollten. In den meisten Angelegenheiten habe ich aber niemand anderen, als mir selber vertrauen können und habe mich nicht auf andere verlassen. Obwohl ich mehr arbeitete, bin ich immer gelassener gewesen, weil ich die Sicherheit gehabt habe, mich auch mal gehen zu lassen.
  4. 4. Ich habe mich als erstes meinem Fachmann klar gemacht, wie ich mir mein Haus St. Gallen vorgestellt habe und dann erledigte er seinen Teil der Abmachung. Dieses machte er auch sehr gut und habe so auch das gefunden, was ich gesucht habe. Jedes Detail stimmte und habe auch nichts auszusetzen hgehabt, nur dass ich eine etwas grössere Terasse haben wollte. Dafür habe ich auch niemand anderen engergieren müssen, weil mein
  5. 5. Fachmann mir auch diesbezüglich weiterhelfen konnte. Sie verfügten über ein Bauland St. Gallen und haben dort Hand anlegen können, wo man es haben wollte. Nachdem ich meine Terasse so bekommen habe, wie ich es gewollt
  6. 6. habe, habe ich meine Freunde zum Grillen eingeladen. Sie sind begeistert gewesen und wollten natürlich wissen, wie ich so schnell, an so einem Haus St. Gallen gekommen bin und auch sofort einziehen konnte. Dann habe ich ihnen von meinem Engagement erzählt und wie ich zum Fachmann gekommen bin. Sie haben sich schon sehr darüber gewundert, weil sie ja gedacht haben, dass ich meine Sachen anders regelte.
  7. 7. Dann haben sie den Namen und die Nummer des Unterenehmens haben wollen, weil ihnen ihr Bauland St. Gallen sehr zu gesagt hatte. Sie haben da nicht so viel Glück gehabt, wie ich, wobei sie sich aber auch das erst beste geschnappt haben, welches sie kriegen konnten. Wenn man einmal in so einer Lage kam, dann wurde dies auch zur Gewohnheit, wobei ich es bevorzugte, nichts dem Zufall zu überlassen.
  8. 8. Einen Hauskauf St. Gallen macht man ja auch nicht jeden Tag und habe auch nicht jeden Tag umziehen wollen. Die Beratung ist einbandfrei gewesen und habe so auch das bekommen, was ich haben wollte. Dann haben sich meine Freunde einen Beispiel an mir genommen und stellten irgendwie ihr ganzes Leben auf den Kopf. Am Anfang sind sie sehr geschafft gewesen, weil sie sich an so einem Aufwand nicht gewohnt hatten.
  9. 9. Danach sind sie aber ausgelassener gewesen, wobei sich der Aufwand dann auch gelohnt hatte. Aus ihren Immobilien St. Gallen hatte der Fachmann auch das Beste rausholen können, wobei das Engagement ihnen
  10. 10. auch körperlich sehr gut getan hatte. Sie sehen viel besser aus und die Zufriedenheit steht ihnen nun auch in´s Gesicht geschrieben.

×