Spielen nicht wegnehmen

1.425 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.425
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
42
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
26
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Spielen nicht wegnehmen

  1. 1. SPIELEN MIT SPAß – NICHT WEGNEHMEN Von Anabel Cornago. Piktogramme von: http://www.catedu.es/arasaac/. Bilder von Internet.Alle Kinder sind lieb. Alle Kinder spielen sehr gern zusammen.Beim Spielen hat man immer Spaß.Streiten ist nicht schön. Zusammen spielen macht Freude.
  2. 2. SITUATION 1: schneiden – spielen –erzählen (oder malen und erzählen)Ein Kind hat ein Spielzeug, das du auch gern haben möchtest.Du muss immer fragen: Darf ich das Spielzeug haben?Wenn das Kind JA sagt, kannst du das Spielzeug haben. Dann kannst du zusammen mit dem Kindspielen.Wenn das Kind NEIN sagt, musst du es akzeptieren. Es gibt immer genug Spielzeuge für alle Kinder.Du kannst ein anderes Spielzeug nehmen. Mit deinem Spielzeug kannst du auch zusammen mit demanderen Kind spielen.Streiten ist nicht schön. Zusammen spielen macht Freude.Das Mädchen hat eine Schaufel, die du auch möchtest.
  3. 3. Du fragst: darf ich die Schaufel haben?1 Das Mädchen sagt JA.
  4. 4. Du freust dich. Du nimmst die Schaufel. Du spielst zusammen mit dem Mädchen.2 Das Mädchen sagt NEIN.
  5. 5. Obwohl du etwas enttäuscht bist, es ist nichts schlimmes passiert. Es gibt viel mehr Spielzeuge. Dunimmst ein anderes Spielzeug:
  6. 6. Und mit Freude kannst du auch mit dem Mädchen spielen:Spielen immer mit Spaß. Spielen immer ohne Streit.
  7. 7. Situation 2Ein Kind hat ein Spielzeug, das du auch gern haben möchtest.Du muss immer fragen: Darf ich das Spielzeug haben?Wenn das Kind JA sagt, kannst du das Spielzeug haben. Dann kannst du zusammen mit dem Kindspielen.Wenn das Kind NEIN sagt, musst du es akzeptieren. Es gibt immer genug Spielzeuge für alle Kinder.Du kannst ein anderes Spielzeug nehmen. Mit deinem Spielzeug kannst du auch zusammen mit demanderen Kind spielen.Streiten ist nicht schön. Zusammen spielen macht Freude.DIE KINDER SPIELEN MIT LEGOS. DIE KINDER BAUEN EIN TIERPARK.
  8. 8. Du möchtest auch mit Lego spielen. Du fragst:DARF ICH MIT SPIELEN?DIE KINDER SAGEN: JA.Jetzt kannst du mit den Kindern spielen. Du muss auch ein Tierpark mitmachen. Sogar wenn du lieberein Haus bauen möchtest. Also, zusammen mit den Kindern, Tierpark machen:
  9. 9. Du spielst mit den Kindern. Ihr macht ein Tierpark.Ein Kind hat die Giraffe. Du möchtest auch gern die Giraffe:Du fragst: darf ich die Giraffe haben?
  10. 10. 1. Das Kind sagt JASchön, du kannst die Giraffe nehmen, und weiter mit den Kindern spielen. 2. Das Kind sagt NEIN.Obwohl du etwas enttäuscht bist, es ist nichts schlimmes passiert. Es gibt viel mehr Spielzeuge undgenug Tiere. Du nimmst ein anderes Tier oder Legosteine:
  11. 11. Und mit Freude kannst du weiter mit den Kindern spielen:Spielen immer mit Spaß. Spielen immer ohne Streit.
  12. 12. SITUATION 3:DIE KINDER BAUEN MIT DEN BAUKLÖTZEN. SIE BAUEN EINEN HÖHEN TURM.Du möchtest auch mit Bauklötze spielen. Du fragst:DARF ICH MIT SPIELEN?
  13. 13. DIE KINDER SAGEN: JA.Jetzt kannst du mit den Kindern spielen. Du muss auch einen Turm mitmachen. Sogar wenn du liebereine Straße bauen möchtest. Also, zusammen mit den Kindern, Turm machen:Du spielst mit den Kindern. Ihr macht einen Turm.
  14. 14. Ein Kind hat eine Bauklötze, die du auch gern möchtest.Du fragst: darf ich die Bauklötze haben? 1. Das Kind sagt JA
  15. 15. Schön, du kannst das Teil nehmen, und weiter mit den Kindern spielen. 2. Das Kind sagt NEIN.Obwohl du etwas enttäuscht bist, es ist nichts schlimmes passiert. Es gibt viel mehr Spielzeuge undgenug Teile. Du nimmst ein anderes Teil:Und mit Freude kannst du weiter mit den Kindern spielen:Spielen immer mit Spaß. Spielen immer ohne Streit.
  16. 16. SITUATION 4:DIE KINDER SPIELEN MIT DEM ZUG. SIE BAUEN MEHR UND MEHR MIT DEN SCHIENEN::Du möchtest auch mit den Schienen bauen. Du fragst:DARF ICH MIT SPIELEN?
  17. 17. DIE KINDER SAGEN: JA.Jetzt kannst du mit den Kindern spielen. Du muss auch weiter mit den Schienen bauen, was dieKinder gebaut haben. Sogar wenn du lieber eine andere Kreislauf bauen möchtest. Also, zusammenmit den Kindern, weiter machen:Du spielst mit den Kindern. Kinder bauen weiter; Kinder spielen mit der Lokomotive und mit demZug.Ein Kind hat eine Lokomotive, die du auch gern möchtest.
  18. 18. Du fragst: darf ich die Lokomotive haben? 1. Das Kind sagt JASchön, du kannst die Lokomotive nehmen, und weiter mit den Kindern spielen. 2. Das Kind sagt NEIN.
  19. 19. Obwohl du etwas enttäuscht bist, es ist nichts schlimmes passiert. Es gibt viel mehr Spielzeuge undgenug Teile. Du nimmst ein anderes Teil oder Zug:Und mit Freude kannst du weiter mit den Kindern spielen:Spielen immer mit Spaß. Spielen immer ohne Streit.

×