Building Competence. Crossing Borders.
Philipp Sieber
Dr. iur., LL.M., Rechtsanwalt
Leiter Bachelorprogramm
Wirtschaftsrec...
Ihre Studiengangleitung begrüsst Sie herzlich!
Philipp Sieber
Dr. iur., LL.M., Rechtsanwalt
Leiter Bachelorprogramm
Wirtsc...
Teil I: Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Teil II: Der Studiengang Wirtschaftsrecht
Teil III: Von der Schül...
Teil I
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
ZHAW
Positionierung der Fachhochschulen im schweizerischen
Schulsystem
ZHAW: Vielfältige Kompetenzen unter einem Dach
Campus St.-Georgen-Platz
Mäander
Gebäude SW
Gertrudstrasse
Mäander
Bibliotheksgebäude
Weitere Lagepläne
im Internet
Eingang Standort LN
Bibliothek
Campus Lagerplatz / Stadt-Mitte
School of Management and Law (SML)
 Gegründet 1968 als HWV, seit 2007 Departement der
ZHAW. Älteste Teilschule: Technik Winterthur,
gegründet 1874 (heute ZH...
4 Leistungsaufträge
Weiterbildung
- Certificate CAS
- Diploma DAS
- Master MAS
Angewandte
Forschung und
Entwicklung
(aF&E)...
Mitarbeitende und Studierende
Stand: Herbst 2014
Acht Schwerpunktthemen
Teil II
Der Studiengang Wirtschaftsrecht
 1993/94: erste Wirtschaftsrechts-Studiengänge in Lüneburg und Mainz
 Heute: Wirtschaftsrecht an über 20 deutschen Fachh...
Struktur von Vollzeit- und Teilzeitstudium
Semester Vollzeitstudium Teilzeitstudium
Hauptstudium
Assessment
Assessment
Hau...
 Assessment:
 2 Semester VZ / 3 Semester TZ
 60 ECTS
 Hauptstudium:
 4 Semester VZ / 5 Semester TZ
 inklusive Bachel...
 ECTS = European Credit Transfer and Accumulation System
 Ein Credit steht für ca. 30 Stunden Arbeitsleistung eines
durc...
Vollzeit Teilzeit
ECTS / Semester 30 20
Arbeitsstunden / Semester 900 600
Wochen / Semester 18 18
Arbeitsstunden / Woche 4...
Studienaufbau
Juristische Fachkompetenz
Rechtswissenschaft auf Expertenniveau
Management-
kompetenz
Wirtschaftswissenschaf...
Studienaufbau (Variante VZ)
1
30
2
30
3
30
4
30
5
30
6
30
BWL-Grundl.
& Strategie
6
Legal
English 2
3
Legal
English 1
3
Le...
Studienaufbau (Variante TZ)
1
21
2
21
3
18
4
24
5
24
6
7
8
24
24
24
Öffentliches
Wirtschafts-
recht
6
Anspruchs-
grundl. i...
«Ein Modul ist eine inhaltlich und zeitlich abgeschlossene
Lerneinheit, die sich aus mehreren Lernveranstaltungen (z.B.
Vo...
Modulbeschreibung
https://www.zhaw.ch/de/sml/studium/bachelor/wirtschaftsrecht
 Erfolgt für jedes Modul Mitte/Ende des Semesters
 Studierende erhalten E-Mail mit Link zur Modulevaluation
 Feedback w...
Akkreditierung
Teil III
Von der Schülerin zur Studentin
Vom Schüler zum Studenten
Erfolgreich studieren
Learning is
something we do,
not something we
receive!
 Das Studium ist kein Job, bei dem einem befohlen wird, was zu tun ist.
 Studierende sind "Unternehmerin / Unternehmer i...
 Motivation
 Organisation:
Zeitmanagement
 Durchhaltewillen
Erfolgreich studieren:
Erfolgsfaktoren
Vollzeit Teilzeit
ECTS / Semester 30 20
Arbeitsstunden / Semester 900 600
Wochen / Semester 18 18
Arbeitsstunden / Woche 4...
 Lernen in Eigenverantwortung
 Keine Anwesenheitspflicht … aber Leistungsnachweise
 Verwaltungskram und Eigenverantwort...
 «Musterlösung bitte!»
 «Das ist doch blosse Theorie und in der Praxis nicht relevant!»
 «Ist das prüfungsrelevant?»
Wi...
1. Lerne die Lerninhalte kennen und einordnen
2. Setze (Lern-)Ziele
3. Lege Lernstrategien fest
4. Erstelle einen Zeitplan...
Ask your buddy!
«Begnadige nicht töten!»
Sprache, das wichtigste Werkzeug der Juristen!
 http://sprachtest.sml.zhaw.ch
Teil IV
Organisatorisches zum Studium
1. Intranet als erste Anlaufstelle (Holschuld!):
 http://intra.zhaw.ch/sml
2. Administrative Angelegenheiten:
 Student S...
Student Services BSc
Student Services BSc: Öffnungszeiten
 Während der Vorlesungszeit:
- Mo – Do: 07.45 – 12.00 Uhr; 14.00 – 18.00 Uhr
- Fr: 0...
Intranet
Link zur Intraneteite für
Studierende
Link zu Stichworten A-Z
Link Terminplan
Terminplan
 Unterrichtswochen:
14.09.2015 – 19.12.2015
 Weihnachtsferien und Prüfungsvorbereitungswochen:
21.12.2015 – 17.01.2016
...
https://eventoweb.zhaw.ch/
Evento
moodle.zhaw.ch
E-Learning Plattform
https://thalia.webuntis.com
Stundenplan
 Studiengangleitung
 Ansprechperson der SML: Prof. Tessa Meuter
 Beratung und Unterstützung für Studierende der SML bei...
 Studierendenorganisation
(http://www.vszhaw.ch/)
 Sport / ASVZ
 Wohnen
 Mensa
Campusleben
 Wichtige Informationen rund um das Studium
 FAQ
 Stundenplan (WebUntis)
 Terminplan Studienjahr
→ Link zur Homepage
H...
Prüfungsordnung: 3-stufige Regelung
ZHAW-Rahmenprüfungsordnung (RPO)
Dep. A
Studien-
ordnung
Dep. W:
Studien-
ordnung
Dep....
§ 13. 1 Das Assessment ist bestanden, wenn
a. die Module gemäss Anhang absolviert sind,
b. keine Modulnote 1 und keine Mod...
… mit der Laptoptasche der ZHAW!
Gut organisiert im Studium…
Teil V
Ein Semester im Ausland
Ein Semester im Ausland
In Europa… …und auf der ganzen Welt!
Destinationen abhängig vom Studienprogramm
International Offi...
 Auslandssemester
• Vollzeitstudierende
 4. Semester
• Teilzeitstudierende
 5. Semester
 Bewerbungszeitraum
• Vollzeit...
 Teilnahmevoraussetzungen
• Notendurchschnitt im Assessment:
 mindestens 4.50 (ungerundet)
• Notendurchschnitt Legal Eng...
 Auswahlverfahren & Zuteilung
• Bewerbung für den Studierendenaustausch
mit Angabe von fünf Wunschdestinationen
über die ...
Finanzielles
International Office: Informationen Studierendenaustausch
Swiss European
Mobility Program
Bilateral Fee-Payin...
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!
International Office: Informationen Studierendenaustausch
Teil VI
Ausblick
Bachelor of Science (ZFH) in Wirtschaftsrecht
Abschlusstitel
 Career Services Website SML
 CV-Datenbank
 Eventankündigungen
 Unternehmensprofile
 Career Warm-up Events rund um da...
 Masterangebote der SML
 Internationale Doppelmaster
 Master of Law an der Uni Luzern
Weiterführende Studien
 M
Masterangebote der SML
2
Major in Public Management & NPO
 Master of Science in Management and Law
 direkt auf den S...
 Parallel zwei Masterstudiengänge:
 betriebswirtschaftlicher Master an der ZHAW und
 juristischer Master an der Partner...
 Master of Law
 Möglichkeit des Anwaltspatents
 Prüfungen aus Bachelorprogramm nachholen (Passerelle)
Master of Law an ...
Und zum Schluss noch dies…
• Degree Program Challenge (Studiengang-Challenge)
• 2 October (alternative date 9 October)
• Deutweg Winterthur (10am – 4...
• Sign up on your DEGREE PROGRAM POSTER OUTSIDE – 1 TEAM
ONLY, FIRST COME FIRST SERVED, Deadline 11 September 2015
• ONLY ...
Einstiegspräsentation Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Einstiegspräsentation Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht

309 Aufrufe

Veröffentlicht am

Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht an der ZHAW School of Management and Law

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
309
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Einstiegspräsentation Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht

  1. 1. Building Competence. Crossing Borders. Philipp Sieber Dr. iur., LL.M., Rechtsanwalt Leiter Bachelorprogramm Wirtschaftsrecht Herzlich Willkommen im Studiengang Wirtschaftsrecht! Dennis Scheidegger MLaw / Wirtschaftsjurist FH stv. Leiter Bachelorprogramm Wirtschaftsrecht
  2. 2. Ihre Studiengangleitung begrüsst Sie herzlich! Philipp Sieber Dr. iur., LL.M., Rechtsanwalt Leiter Bachelorprogramm Wirtschaftsrecht siee@zhaw.ch 058 934 73 95 scde@zhaw.ch 058 934 68 25 Dennis Scheidegger MLaw / Wirtschaftsjurist FH stv. Leiter Bachelorprogramm Wirtschaftsrecht
  3. 3. Teil I: Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Teil II: Der Studiengang Wirtschaftsrecht Teil III: Von der Schülerin zur Studentin Vom Schüler zum Studenten Teil IV: Organisatorisches zum Studium Teil V: Ein Semester im Ausland Teil VI: Ausblick Inhaltsübersicht
  4. 4. Teil I Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW
  5. 5. Positionierung der Fachhochschulen im schweizerischen Schulsystem
  6. 6. ZHAW: Vielfältige Kompetenzen unter einem Dach
  7. 7. Campus St.-Georgen-Platz Mäander Gebäude SW Gertrudstrasse Mäander
  8. 8. Bibliotheksgebäude Weitere Lagepläne im Internet Eingang Standort LN Bibliothek Campus Lagerplatz / Stadt-Mitte
  9. 9. School of Management and Law (SML)
  10. 10.  Gegründet 1968 als HWV, seit 2007 Departement der ZHAW. Älteste Teilschule: Technik Winterthur, gegründet 1874 (heute ZHAW School of Engineering)  Im Herzen von Winterthur gelegen; wenige Gehminuten von Hauptbahnhof und Altstadt (Fussgängerzone)  Hauptgebäude der SML: Traditionsreiches Haus (1928 erbaut, 1996 umfassend renoviert und erweitert)  Neue Hochschulbibliothek mit Lernbereich und Cafeteria auf 6’000 m2 (seit Februar 2015) SML Facts
  11. 11. 4 Leistungsaufträge Weiterbildung - Certificate CAS - Diploma DAS - Master MAS Angewandte Forschung und Entwicklung (aF&E) Dienstleistungen/ Beratung Diplomstudien - Bachelor BSc - Master MSc
  12. 12. Mitarbeitende und Studierende Stand: Herbst 2014
  13. 13. Acht Schwerpunktthemen
  14. 14. Teil II Der Studiengang Wirtschaftsrecht
  15. 15.  1993/94: erste Wirtschaftsrechts-Studiengänge in Lüneburg und Mainz  Heute: Wirtschaftsrecht an über 20 deutschen Fachhochschulen und Universitäten  2003/04: Start des Studiengangs Wirtschaftsrecht an der ZHW School of Management  Ab 2013: Neue Studiengänge Wirtschaftsrecht an der Fachhochschule Neuenburg und der Kalaidos Fachhochschule Zürich Geschichte des Studiengangs Wirtschaftsrecht
  16. 16. Struktur von Vollzeit- und Teilzeitstudium Semester Vollzeitstudium Teilzeitstudium Hauptstudium Assessment Assessment Hauptstudium5 4 2 1 3 8 7 6
  17. 17.  Assessment:  2 Semester VZ / 3 Semester TZ  60 ECTS  Hauptstudium:  4 Semester VZ / 5 Semester TZ  inklusive Bachelor-Thesis 120 ECTS Eckdaten des Studiums
  18. 18.  ECTS = European Credit Transfer and Accumulation System  Ein Credit steht für ca. 30 Stunden Arbeitsleistung eines durchschnittlich begabten Studierenden.  Arbeitsleistung:  Kontaktunterricht  Begleitetes Selbststudium  Autonomes Selbststudium ECTS und Workload
  19. 19. Vollzeit Teilzeit ECTS / Semester 30 20 Arbeitsstunden / Semester 900 600 Wochen / Semester 18 18 Arbeitsstunden / Woche 47 32 Kontaktstunden / Woche 23 15 Selbststudium / Woche 24 17 Arbeitsbelastung
  20. 20. Studienaufbau Juristische Fachkompetenz Rechtswissenschaft auf Expertenniveau Management- kompetenz Wirtschaftswissenschaft auf das Wesentliche konzentriert Soft Skills Kommunikations- und Schlüssel- kompetenzen Wirksame Kommunikation in der Rechtspraxis Verantwortliche & ganzheitliche Problemlösungen Interdisziplinäres Denken und Handeln Wirksame Kommunikation in der Managementpraxis 15% 25% 60%
  21. 21. Studienaufbau (Variante VZ) 1 30 2 30 3 30 4 30 5 30 6 30 BWL-Grundl. & Strategie 6 Legal English 2 3 Legal English 1 3 Legal English Advanced 1 3 Managment Accounting 6 VWL 6 Marketing & Human Capital Mgt. 6 International Public & Private Law 6 Anspruchs- grundlagen Im Privatrecht 6 Gesellschafts- recht 6 Staats- & Verwaltungs- recht 6 Strafrecht 6 Rechtsge- schäfte im Privatrecht 6 Steuerrecht 6 Juristisches Arbeiten 6 Arbeits- & Sozialver.- recht 6 European Law 6 Wettbewerbs- & Immaterial- güterrecht 6 Vertrags- gestalt. & Nachlasspl. 6 Bachelor Thesis 15 Integrative Fallstudien 3 WPM 4 3 WPM 2 3 Interdisz. Schwerpunkt 6 Zivilprozess- recht und SchKG 6 Praktikum 3 Öffentliches Wirtschafts- recht 6 WPM 1 3 International Business & Ethics 6 WPM 3 3 Financial Accounting 6 Kommuni- kation & Recht 3 Sprache & Recht 3 Legal English Advanced 2 3 Anglo-Am. Law 3
  22. 22. Studienaufbau (Variante TZ) 1 21 2 21 3 18 4 24 5 24 6 7 8 24 24 24 Öffentliches Wirtschafts- recht 6 Anspruchs- grundl. im Privatrecht 6 Gesellschaft- recht 6 Vertrags- gestalt. & Nachlasspl. 6 Legal English Advanced 1 3 Steuerrecht 6 Wettbewerbs- & Immaterial- güterrecht 6 Interdisz. SP 6 Bachelor Thesis 15 Integrative Fallstudien 3 BWL-Grund- lagen & Strategie 6 Juristisches Arbeiten 6 Staats- und Verwaltungs- recht 6 Legal English 2 3 Strafrecht 6 Rechts- geschäfte im Privatrecht 6 VWL 6 Mgmt. Accounting BL 6 WPM 3 3 International Public & Private Law 6 WPM 1 3 WPM 4 3 International Business & Ethics 6 Arbeits- und Sozialvers.- recht 6 Legal English 1 3 Zivilprozess- recht und SchKG 6 European Law 6 Legal English Advanced 2 3 WPM 2 3 Praktikum 3 Marketing & Human Capital Mgmt. 6 Financial Accounting BL 6 Kommuni- kation und Recht 3 Sprache und Recht 3 Anglo-Am. Law 3
  23. 23. «Ein Modul ist eine inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lerneinheit, die sich aus mehreren Lernveranstaltungen (z.B. Vorlesung und Übung) zusammensetzen kann. Module sind strukturelle Bestandteile von Studienprogrammen und innerhalb dieser als Teilqualifikation zu betrachten. Module umfassen nebst der Präsenzzeit auch Anteile des Selbststudiums durch die Studierenden.» Definition Modul
  24. 24. Modulbeschreibung https://www.zhaw.ch/de/sml/studium/bachelor/wirtschaftsrecht
  25. 25.  Erfolgt für jedes Modul Mitte/Ende des Semesters  Studierende erhalten E-Mail mit Link zur Modulevaluation  Feedback wird anschliessend in der Klasse zwischen Dozierenden und Studierenden besprochen  Dient der kontinuierlichen Optimierung der Lehrveranstaltungen sowie der Qualitätskontrolle Modulevaluation
  26. 26. Akkreditierung
  27. 27. Teil III Von der Schülerin zur Studentin Vom Schüler zum Studenten
  28. 28. Erfolgreich studieren Learning is something we do, not something we receive!
  29. 29.  Das Studium ist kein Job, bei dem einem befohlen wird, was zu tun ist.  Studierende sind "Unternehmerin / Unternehmer in eigener Sache" mit entsprechender Eigenverantwortung  Viele Studienanfängerinnen und – anfänger sind überrascht, wenn sie merken, wie sehr es doch auf einen selbst ankommt, ob das Studium erfolgreich läuft. Erfolgreich studieren: "Unternehmerin / Unternehmer in eigener Sache"
  30. 30.  Motivation  Organisation: Zeitmanagement  Durchhaltewillen Erfolgreich studieren: Erfolgsfaktoren
  31. 31. Vollzeit Teilzeit ECTS / Semester 30 20 Arbeitsstunden / Semester 900 600 Wochen / Semester 18 18 Arbeitsstunden / Woche 47 32 Kontaktstunden / Woche 23 15 Selbststudium / Woche 24 17 Erfolgreich studieren: Das Selbststudium ernst nehmen Bei den Leistungsnachweisen sind die Anforderungen bei VZ und TZ (selbstverständlich) gleich!
  32. 32.  Lernen in Eigenverantwortung  Keine Anwesenheitspflicht … aber Leistungsnachweise  Verwaltungskram und Eigenverantwortung Freiheit … mit Selbstverantwortung Im Kontaktunterricht  Zeitung lesen?  Mails checken?  Übers Wochenende plaudern? Mensa ist dafür besser geeignet!
  33. 33.  «Musterlösung bitte!»  «Das ist doch blosse Theorie und in der Praxis nicht relevant!»  «Ist das prüfungsrelevant?» Wie Sie sich unbeliebt machen (können)
  34. 34. 1. Lerne die Lerninhalte kennen und einordnen 2. Setze (Lern-)Ziele 3. Lege Lernstrategien fest 4. Erstelle einen Zeitplan 5. Plane Pausen, Freizeit und Belohnungen ein 6. Setze Prioritäten 7. Berücksichtige den eigenen Lerntyp 8. Reflektiere Erfahrungen und lerne daraus Zeitmanagement: Tipps
  35. 35. Ask your buddy!
  36. 36. «Begnadige nicht töten!» Sprache, das wichtigste Werkzeug der Juristen!  http://sprachtest.sml.zhaw.ch
  37. 37. Teil IV Organisatorisches zum Studium
  38. 38. 1. Intranet als erste Anlaufstelle (Holschuld!):  http://intra.zhaw.ch/sml 2. Administrative Angelegenheiten:  Student Services BSc  E-Mail: info-bachelor.sml@zhaw.ch 3. Inhaltliche Angelegenheiten zum Studium:  Studiengangleitung (Termin nach Absprache)  E-Mail: siee@zhaw.ch / scde@zhaw.ch  E-Mail ist der offizielle Kommunikationskanal der SML Anlaufstellen
  39. 39. Student Services BSc
  40. 40. Student Services BSc: Öffnungszeiten  Während der Vorlesungszeit: - Mo – Do: 07.45 – 12.00 Uhr; 14.00 – 18.00 Uhr - Fr: 07.45 – 12.00 Uhr  Unterrichtsfreie Zeit: - Mo – Fr: 08.00 – 12.00 Uhr  Per E-Mail: info-bachelor.sml@zhaw.ch
  41. 41. Intranet Link zur Intraneteite für Studierende Link zu Stichworten A-Z
  42. 42. Link Terminplan Terminplan
  43. 43.  Unterrichtswochen: 14.09.2015 – 19.12.2015  Weihnachtsferien und Prüfungsvorbereitungswochen: 21.12.2015 – 17.01.2016  Modulendprüfungen: 18.01.2016 – 06.02.2016 Termine Herbstsemester 2015/16
  44. 44. https://eventoweb.zhaw.ch/ Evento
  45. 45. moodle.zhaw.ch E-Learning Plattform
  46. 46. https://thalia.webuntis.com Stundenplan
  47. 47.  Studiengangleitung  Ansprechperson der SML: Prof. Tessa Meuter  Beratung und Unterstützung für Studierende der SML bei Schwierigkeiten im Studium  Link zur Ansprechperson der SML  Beratungsstellen der ZHAW:  Erfolg (Dienstleistungen für wichtige Studienkompetenzen)  Psychologische Beratungsstelle für Studierende  Studienplanung  Finanzierung des Studiums  Chancengleichheit  Studium und Behinderung  Studium – Dienstpflicht  Studieren im Ausland  Link zu den Beratungsangeboten der ZHAW Unterstützung im Studium / Beratungsstellen
  48. 48.  Studierendenorganisation (http://www.vszhaw.ch/)  Sport / ASVZ  Wohnen  Mensa Campusleben
  49. 49.  Wichtige Informationen rund um das Studium  FAQ  Stundenplan (WebUntis)  Terminplan Studienjahr → Link zur Homepage Homepage für Neustudierende
  50. 50. Prüfungsordnung: 3-stufige Regelung ZHAW-Rahmenprüfungsordnung (RPO) Dep. A Studien- ordnung Dep. W: Studien- ordnung Dep. T Studien- ordnung Dep. S Studien- ordnung Dep. P Studien- ordnung Dep. N Studien- ordnung Dep. L Studien- ordnung Dep. G Studien- ordnung Anhang: Ausführungs- Bestimmungen
  51. 51. § 13. 1 Das Assessment ist bestanden, wenn a. die Module gemäss Anhang absolviert sind, b. keine Modulnote 1 und keine Modulbewertung «nicht bestanden» erzielt wurde, c. 240 ECTS-Notenpunkte erreicht wurden, d. höchstens 12 Minus-ECTS-Notenpunkte erreicht wurden. 2 ECTS-Notenpunkte errechnen sich aus der Modulnote multipliziert mit der Anzahl Credits des Moduls. 3 Minus-ECTS-Notenpunkte errechnen sich aus der Differenz zwischen einer ungenügenden Note und der Note 4,0, multipliziert mit der Anzahl Credits des Moduls. Bestehensvoraussetzung Assessment: § 13 SO
  52. 52. … mit der Laptoptasche der ZHAW! Gut organisiert im Studium…
  53. 53. Teil V Ein Semester im Ausland
  54. 54. Ein Semester im Ausland In Europa… …und auf der ganzen Welt! Destinationen abhängig vom Studienprogramm International Office: Informationen Studierendenaustausch
  55. 55.  Auslandssemester • Vollzeitstudierende  4. Semester • Teilzeitstudierende  5. Semester  Bewerbungszeitraum • Vollzeitstudierende: 15. Mai – 15. Juli (2. Semester) • Teilzeitstudierende: 1. Januar – 1. Februar (3. Semester) Volle Semesteranerkennung bei Bestehen des Auslandsemesters! Nahtloser Übergang ins Folgesemester Termine International Office: Informationen Studierendenaustausch
  56. 56.  Teilnahmevoraussetzungen • Notendurchschnitt im Assessment:  mindestens 4.50 (ungerundet) • Notendurchschnitt Legal English 1 & 2:  mindestens 4.00 • Ist die Unterrichtssprache der Gasthochschule nicht Englisch, muss zum Zeitpunkt der Bewerbung ein offizieller Sprachnachweis vorhanden sein (ausgenommen Muttersprachler)  Sprachniveau mindestens B2+ (gemäss dem Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) Bewerbung International Office: Informationen Studierendenaustausch
  57. 57.  Auswahlverfahren & Zuteilung • Bewerbung für den Studierendenaustausch mit Angabe von fünf Wunschdestinationen über die Study Abroad Plattform • Wegen der begrenzten Anzahl an Plätzen pro Hochschule erfolgt die Zuteilung anhand der akademischen Leistung  Weitere Informationen • International Office • Informationsveranstaltungen • Study Abroad Plattform (www.studyabroad.sml.zhaw.ch) • Intranet (School of Management and Law  Studierende  Internationaler Austausch) Bewerbung International Office: Informationen Studierendenaustausch
  58. 58. Finanzielles International Office: Informationen Studierendenaustausch Swiss European Mobility Program Bilateral Fee-Paying Region Europa & Türkei Übersee Weltweit Studiengebühren an der Gasthochschule Nein Nein Ja (CHF 1’500 – 12´000 / Semester) Studiengebühren an der SML Ja Ja Nein Stipendium* SEMP Stipendium (CHF 300 / Monat) SML Stipendium (CHF 1’000 / Semester) SML Stipendium (CHF 1’000 / Semester) *Stand: August 2015
  59. 59. Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum! International Office: Informationen Studierendenaustausch
  60. 60. Teil VI Ausblick
  61. 61. Bachelor of Science (ZFH) in Wirtschaftsrecht Abschlusstitel
  62. 62.  Career Services Website SML  CV-Datenbank  Eventankündigungen  Unternehmensprofile  Career Warm-up Events rund um das Thema Karriere  Vermittlung von Expertenwissen, Rekrutierungsevents, Firmenpräsentationen  Gastreferate, Workshops etc. (curricular und aussercurricular)  Rotation Dinner (Treffen zwischen Studierenden und Unternehmensvertretern)  Beratungen (CV-Checks, Mock-Interviews etc.) durchgeführt von ZHAW IAP  Kontakt: career.sml@zhaw.ch Career Services ZHAW School of Management and Law
  63. 63.  Masterangebote der SML  Internationale Doppelmaster  Master of Law an der Uni Luzern Weiterführende Studien
  64. 64.  M Masterangebote der SML 2 Major in Public Management & NPO  Master of Science in Management and Law  direkt auf den Studiengang Wirtschaftsrecht ausgerichtet  Master of Science in Business Administration - Major in Marketing - Major in Public and Nonprofit Management
  65. 65.  Parallel zwei Masterstudiengänge:  betriebswirtschaftlicher Master an der ZHAW und  juristischer Master an der Partnerhochschule im Ausland  Zwei Masterdiplome – überschaubarer Aufwand:  Anrechnung eines Teils der Studienleistungen in beiden Masterstudiengängen  Doppelabschluss, der Mehraufwand, aber nicht doppelten Aufwand bedeutet Doppelmaster
  66. 66.  Master of Law  Möglichkeit des Anwaltspatents  Prüfungen aus Bachelorprogramm nachholen (Passerelle) Master of Law an der Uni Luzern
  67. 67. Und zum Schluss noch dies…
  68. 68. • Degree Program Challenge (Studiengang-Challenge) • 2 October (alternative date 9 October) • Deutweg Winterthur (10am – 4.30pm for active part with BBQ over lunch as well as award ceremony and informal drink afterwards) • Beachsoccer / Basketball / Beachvolley • 1st Round in the morning / 2nd Round in the afternoon • For more info: Pat Fischli, fchp@zhaw.ch • Registration details (see following slide) Important Info
  69. 69. • Sign up on your DEGREE PROGRAM POSTER OUTSIDE – 1 TEAM ONLY, FIRST COME FIRST SERVED, Deadline 11 September 2015 • ONLY CONDITION: 1st Round (Vorrunde) and 2nd Round (Rückrunde) you need to chose another sport • Sign up as follows: First Name, Surname + Email address and put your name on the lines provided • Female Participants very welcome • Only condition is enjoying the challenge against another degree program!!! Registration Details

×