Analyse der  Google+-AktivitätenIn der ersten Woche im Januar 2013 folgen ausgesuchte Ergebnisse der    Analyse der Twitte...
Slideshare                                                       Gesponsert von: INHALT 1.   Hintergrund und Zielsetzung 2...
Slideshare                               Gesponsert von: 3. ANALYSE DER SOCIAL MEDIA AKTIVITÄTEN 3.2. STUDIENERGEBNISSE DE...
Slideshare                                                                     Gesponsert von: 3. ANALYSE DER SOCIAL MEDIA...
Slideshare                                                                                           Gesponsert von: 3. AN...
Slideshare                                                                                 Gesponsert von: 3. ANALYSE DER ...
Slideshare                                                                                         Gesponsert von: 3. ANAL...
Slideshare                                                                                                    Gesponsert v...
Slideshare                                                                                      Gesponsert von: 3. ANALYSE...
Slideshare                                                                                                          Gespon...
Slideshare                                                                           Gesponsert von: 3. ANALYSE DER SOCIAL...
Slideshare                                                         Gesponsert von: BESTELLUNGAnsprechpartner und Bestellun...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Social Media in der Assekuranz 2012 - Analyse der Google+-Aktivitäten

1.123 Aufrufe

Veröffentlicht am

Dem Ausschnitt der Analyse der Google+-Aktivitäten deutscher Versicherungsunternehmen folgt in der ersten Woche im Januar 2013 ein Ausschnitt der Analyse ihrer Twitter-Aktivitäten.

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.123
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Social Media in der Assekuranz 2012 - Analyse der Google+-Aktivitäten

  1. 1. Analyse der Google+-AktivitätenIn der ersten Woche im Januar 2013 folgen ausgesuchte Ergebnisse der Analyse der Twitter-Aktivitäten. Social Media in der Assekuranz 2012
  2. 2. Slideshare Gesponsert von: INHALT 1. Hintergrund und Zielsetzung 2. Forschungsdesign 3. Analyse der Social Media-Aktivitäten: Deutschland, UK und USA 3.1. Vorgehensweise und untersuchte Versicherer 3.2. Studienergebnisse 4. Befragung von Digital Natives 4.1. Teilnehmer und Fragebogen 4.2. Studienergebnisse 5. Befragung von Vermittlern 5.1. Teilnehmer und Fragebogen 5.2. Studienergebnisse 6. Interview mit Social Media-Verantwortlichen im Versicherungsunternehmen 6.1. Teilnehmer und Interview 6.2. Studienergebnisse 2
  3. 3. Slideshare Gesponsert von: 3. ANALYSE DER SOCIAL MEDIA AKTIVITÄTEN 3.2. STUDIENERGEBNISSE DEUTSCHLAND - GOOGLE+ 3
  4. 4. Slideshare Gesponsert von: 3. ANALYSE DER SOCIAL MEDIA AKTIVITÄTEN 3.2. STUDIENERGEBNISSE DEUTSCHLAND - GOOGLE+ Google+-Account Nur 47% der untersuchten Versicherer haben einen aktiven Account bei Google+  ADAC  D.A.S.  Allianz  Direct Line  Asstel  Hanse Merkur  Barmenia 20%  Provinzial Rheinland  DEVK  Wüstenrot & Württembergische   Dt. Familienversicherung ERGO 47%  ERGO Direkt  Gothaer 33%  Janitos  KS/Auxilia  Münchner Verein  AachenMünchener  R+V  ARAG  R+V Direkt  BGV  SV Sachsen  Generali  Provinzial Nord  SV SparkassenVers.  Swiss Life  VKB aktiver Google+-Account vorhanden  Westfälische Provinzial inaktiver Google+-Account vorhanden  WGV Himmelblau kein Google+-Account vorhandenStand: 23.07.2012 - 29.07.2012 | N = 30 4
  5. 5. Slideshare Gesponsert von: 3. ANALYSE DER SOCIAL MEDIA AKTIVITÄTEN 3.2. STUDIENERGEBNISSE DEUTSCHLAND - GOOGLE+ Eintrittszeitpunkte der Versicherer bei Google+ Ende 2011 sind die ersten Versicherer auf Google+ aktiv geworden Quelle: 1. Beitrag auf Google+ . 2010 2011 2012 Offizieller Start der öffentlichen Betaphase von Google+: 20. September 2011Stand: 23.07.2012 - 29.07.2012 | N = 14 5
  6. 6. Slideshare Gesponsert von: 3. ANALYSE DER SOCIAL MEDIA AKTIVITÄTEN 3.2. STUDIENERGEBNISSE DEUTSCHLAND - GOOGLE+ Anzahl „+1“ Allianz und ERGO sind die beliebtesten Profile auf Google+ Gesamtdurchschnitt 265 Allianz 774 ERGO 745 ERGO Direkt 517 Münchener Verin 427 Gothaer 392 SV Sachsen 356 Bei Google+ besteht für Nutzer die Möglichkeit +1 für Barmenia 234 Profile zu vergeben, um damit auszudrücken, dass R+V 85 man etwas gut findet. Das +1 hat auch eine Teilungsoption KS/Auxilia 59 inne. Janitos 54 Dabei können sowohl Profile als auch Kommentare +1‘d R+V Direkt 41 werden. Dt. Familienversicherung 12 DEVK 9 Asstel 8Stand: 23.07.2012 - 29.07.2012 | N = 14 6
  7. 7. Slideshare Gesponsert von: 3. ANALYSE DER SOCIAL MEDIA AKTIVITÄTEN 3.2. STUDIENERGEBNISSE DEUTSCHLAND - GOOGLE+ Anzahl „In den Kreisen von“ ERGO und Allianz haben mit Abstand die meisten „Follower” Gesamtdurschnitt 261 ERGO 673 Allianz 669 ERGO Direkt 484 Münchner Verein 422 Gothaer 362 Google+ Circles oder SV Sachsen 346 Kreise ermöglichen das Zusammenfassen von Barmenia 222 Online-Kontakten. Sie zeigen an, dass KS/Auxilia 56 Google+-Nutzer die Posts eines bestimmten Google+- R+V 55 Profils bevorzugt lesen möchten und dieses Profil Janitos 51 deshalb in ihren Kreisen haben. R+V Direkt 38 Dt. Familienversicherung 11 DEVK 8Stand: 23.07.2012 - 29.07.2012 | N = 13 | Asstel macht hierzu keine Angabe. 7
  8. 8. Slideshare Gesponsert von: 3. ANALYSE DER SOCIAL MEDIA AKTIVITÄTEN 3.2. STUDIENERGEBNISSE DEUTSCHLAND - GOOGLE+ Anzahl „In den eigenen Kreisen“ Die Allianz folgt den meisten anderen Profilen Gesamtdurchschnitt 94 Allianz 422 Gothaer 134 Münchner Verein 115 R+V 80 SV Sachsen 37 Die Zahl der Kontakte in den eigenen Google+ Circles R+V Direkt 31 oder Kreisen zeigt das Interesse des Unternehmens Barmenia an den Inhalten anderer 26 Nutzer auf Google+. Dt. Familienversicherung 1 KS/Auxilia 1Stand: 23.07.2012 - 29.07.2012 | N = 9 | Asstel, DEVK, ERGO, ERGO Direkt und Janitos machen hierzu keine Angabe. 8
  9. 9. Slideshare Gesponsert von: 3. ANALYSE DER SOCIAL MEDIA AKTIVITÄTEN 3.2. STUDIENERGEBNISSE DEUTSCHLAND - GOOGLE+ Anzahl eigener „Beiträge“ in den letzten drei Monaten Die SV Sachsen kreiert den meisten Content auf Google+ Gesamtdurschnitt 20 SV Sachsen 71 Allianz 44 ERGO Direkt 36 Barmenia 28 Münchner Verein 19 Gothaer 18 Beiträge auf Google+ Dt. Familienversicherung 14 können mit Posts auf Facebook verglichen werden. R+V 11 Die Inhalte können dabei unterschiedlichen Nutzer- KS/Auxilia 11 gruppen (Kreisen) bei Bedarf zugänglich gemacht werden. Janitos 9 Zudem ist die Einbindung von Bildern, Links und R+V Direkt 8 Videos möglich. Asstel 7 DEVK 4 ERGO 1Stand: 23.07.2012 - 29.07.2012 | N = 14 9
  10. 10. Slideshare Gesponsert von: 3. ANALYSE DER SOCIAL MEDIA AKTIVITÄTEN 3.2. STUDIENERGEBNISSE DEUTSCHLAND - GOOGLE+ Themen in den „Beiträgen“: Versicherungsbezug Es werden zu ausgewogenen Teilen Themen mit und ohne Versicherungsbezug behandelt Gesamtdurchschnitt 53 47 N=20 Janitos 100 N=9 ERGO 100 N=1 Dt. Familienversicherung 93 7 N=14 DEVK 75 25 N=4 Barmenia 64 36 N=28 ERGO Direkt 50 50 N=36 Münchner Verein 47 53 N=19 Allianz 45 55 N=44 R+V Direkt 38 63 N=8 R+V 36 64 N=11 Asstel 29 71 N=7 SV Sachsen 25 75 N=71 Gothaer 22 78 N=18 KS/Auxilia 18 82 N=11 Themen mit Versicherungsbezug Themen ohne VersicherungsbezugStand: 23.07.2012 - 29.07.2012 | N = 14 | Angaben in % 10
  11. 11. Slideshare Gesponsert von: 3. ANALYSE DER SOCIAL MEDIA AKTIVITÄTEN 3.2. STUDIENERGEBNISSE DEUTSCHLAND - GOOGLE+ Anzahl „Kommentare“ auf „Beiträge“ der letzten drei Monate Die Versicherer haben im Schnitt nur vier „Kommentare” erhalten Gesamtdurschnitt 4 SV Sachsen 21 Allianz 13 R+V 10 R+V Direkt 6 ERGO Direkt 3 ERGO 2 Barmenia 1 Gothaer 1 KS/Auxilia 1 Asstel 1 Münchner Verein 0 Dt. Familienversicherung 0 Janitos 0 DEVK 0Stand: 23.07.2012 - 29.07.2012 | N = 14 11
  12. 12. Slideshare Gesponsert von: BESTELLUNGAnsprechpartner und BestellungDaniela FischerTel.: +49 341 246592-62Fax: +49 341 246592-88eMail: fischer@vers-leipzig.deHaftungsausschlussDie Inhalte unserer Studie wurden mit größter Sorgfalt recherchiert. Trotzdem können dieRichtigkeit, Vollständigkeit und/ oder Relevanz der aufgeführten Informationen und Daten nicht garantiertwerden. Die Ergebnisdarstellungen in der Studie enthalten keine Empfehlungen oder Beratung. Diedargestellten Informationen haben einen rein informativen Charakter. Der Herausgeber übernimmt daherkeine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und/ oder Relevanz der aufgeführten Informationen undDaten und/ oder für Entscheidungen, die auf den Inhalten dieser Studie basieren. 12

×