Informationstechnologie Klasse 6
- <ul><li>Bindestrich: Martin–Luther–Weg
Spiegelstrich:
- Dortmund
- München
- Stuttgart
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Informationstechnologie

1.309 Aufrufe

Veröffentlicht am

Unterrichtspräsentation Informationstechnologie Realschule Klasse 6

Veröffentlicht in: Bildung, Technologie, Seele & Geist
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.309
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
394
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Informationstechnologie

  1. 1. Informationstechnologie Klasse 6
  2. 2. - <ul><li>Bindestrich: Martin–Luther–Weg
  3. 3. Spiegelstrich:
  4. 4. - Dortmund
  5. 5. - München
  6. 6. - Stuttgart
  7. 7. Ergänzungsstrich: Ein- und Ausgang
  8. 8. Gedankenstrich: Du magst ja recht haben – aber ich sehe das ganz anders.
  9. 9. Minus: 3 – 2 = 1
  10. 10. gegen: Bayern - Dortmund
  11. 11. trennen: Bay- ern; Brief- annahme
  12. 12. Streckenstrich: Krakau – Wien; 1971 - 1999 </li></ul>
  13. 13. Fließtext (automatischer Zeilenumbruch) „ Als Fließtext, schweizerisch auch Lauftext, bezeichnet man im Schriftsatz den Text, der in einem Stück und ohne Unterbrechungen durch Absätze, Überschriften, Abbildungen, Fußnoten und Ähnliches gesetzt wird. Er macht in der Regel zwar den größten Teil etwa eines Buches aus, sollte aber nicht mit dem Mengentext gleichgesetzt werden. Im Fließtextsatz „fließt“ der Text von einer gefüllten Zeile in die nächste, der Zeilenumbruch ergibt sich aus der zur Verfügung stehenden Satzspiegelbreite und nicht aus inhaltlichen oder gestalterischen Gesichtspunkten. Üblicherweise wird dabei eine Worttrennung am Zeilenende vorgenommen. Im Gegensatz zum Fließtext steht die Zeilenform, die beispielsweise ein Gedicht oder einen Liedtext ausmacht.“ Quelle: www.wikipedia.de
  14. 14. Silbentrennung Quelle: http://pics.computerhartware.de/1/Word2007.jpg
  15. 15. Geschützter Bindestrich <ul>„ Der geschützte Bindestrich oder auch nicht-umbrechende Bindestrich (englisch non-breaking hyphen) wird verwendet, um einen automatischen Zeilenumbruch an einem Bindestrich zu unterbinden, beispielsweise bei „i-Punkt“ oder „Fugen-s“.“ „ In OpenOffice.org und StarOffice mittels Strg+Umschalt+− zu erzeugen; erscheint im Quelltext grau hinterlegt.“ „ In Microsoft Word ebenfalls mittels Strg+Umschalt+− (oder Strg+_, eine andere Schreibweise für dieselbe Tastenkombination). Optional kann (nur in Microsoft Word) die Unicode-Nummer „2011“ eingegeben und mit der Tastenkombination Alt+C in das Zeichen umgewandelt werden. Diese Umwandlung funktioniert in beiden Richtungen und eignet sich damit auch zur Überprüfung, ob ein Zeichen ein normaler (002D), weicher (00AD) oder geschützter (2011) Bindestrich ist.“ Quelle: www.wikipedia.de </ul>
  16. 16. Geschütztes Leerzeichen <ul>„ Ein geschütztes Leerzeichen (engl. no-break space, auch non-breaking space, abgekürzt NBSP, manchmal auch als Dauerleerzeichen bezeichnet) verhindert einen ungewollten automatischen Zeilenumbruch an der Position des Leerzeichens, der die Leserlichkeit verschlechtern und den Lesefluss stören könnte.“ Quelle: www.wikipedia.de </ul>

×