AUFGABE:
Planung, Konzeption und Realisierung des Consumerstandes                              SPIELEBEREICH 3
auf der gam...
2
Heller Designstudio Konami
Heller Designstudio Konami
Heller Designstudio Konami
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Heller Designstudio Konami

291 Aufrufe

Veröffentlicht am

Design for Konami at the gamescon 2009 in cologne

Veröffentlicht in: Bildung, Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
291
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Heller Designstudio Konami

  1. 1. AUFGABE: Planung, Konzeption und Realisierung des Consumerstandes SPIELEBEREICH 3 auf der gamescom 2009 in Köln. Anforderungen: Hohe Wertigkeit, Fernwirkung, Realisierung differenzierter Spielewelten und optimale Präsentation des Produkt Line-up. Voraussetzung bei der Gestaltung ist ein LOUNGE Bühnenbereich der für das Publikum innerhalb des Standes. Fläche: 405 qm KINO KONZEPTION: Zentralelement des Standes ist das leuchtende,aufsteigende SPIELE BEREICH 2 BEREICH 5 Deckenband,welches für eine optische Verbindung der MODELL - SPIELESEITE einzelnen Spielebereiche sorgt.Der weiß glänzende Stand beeindruckt durch seine hohe Wertigkeit&strahlt durch die VIP abgerundeten Formen Harmonie&Dynamik aus. Der promi- nente Bühnenbereich unterstreicht gezielt den Eventcharak- ter des Standes. UMSETZUNG: Um das volumenhafte Band umzusetzen,wurde analog zum Tragflächenbau eine leichte Lattenkonstruktion BÜHNE SPIELE BEREICH 1 entwickelt,welche die in sich gekrümmte Fläche in Teile segmentiert.Gespannte Lackfolien als Trägerschicht sowie eine def. Beleuchtung durch LED Wannen ergeben das massive Erscheinungsbild. GRUNDRISS MODELL - BÜHNENBEREICH VISUALISIERUNG KONZEPTPHASE - SOCCERAREA VISUALISIERUNG KONZEPTPHASE - BÜHNENBEREICH VISUALISIERUNG KONZEPTPHASE - FRONTAL ANSICHT
  2. 2. 2

×