Bürgerinformationsveranstaltungen 26.03. und 03.04.2014
Finanzierung der künftigen
Versorgung der Stadt BGL
 kein Kriteri...
Bürgerinformationsveranstaltungen 26.03. und 03.04.2014
Überlegungen zur mög-
lichen Finanzierung
 Spannungsfeld (bei fes...
Bürgerinformationsveranstaltungen 26.03. und 03.04.2014
Geplantes Finanzierungsmodell
 Lösung: Kombination mehrerer
Finan...
Bürgerinformationsveranstaltungen 26.03. und 03.04.2014
Geplantes Finanzierungsmodell
 Konkret: Aufteilung des Darlehens ...
Bürgerinformationsveranstaltungen 26.03. und 03.04.2014
Abwicklung:
Darlehen Darlehen
Bank Stadt Bäder GmbH
Schuldendienst...
Bürgerinformationsveranstaltungen 26.03. und 03.04.2014
Modellrechnung zu den
finanziellen Auswirkungen
Belkaw STAWAG SHA
...
Bürgerinformationsveranstaltungen 26.03. und 03.04.2014
Modellrechnung zu den
finanziellen Auswirkungen
Belkaw STAWAG SHA
...
Bürgerinformationsveranstaltungen 26.03. und 03.04.2014
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Präsentation Jürgen Mumdey: Finanzierung der Stadtwerke Angebote

810 Aufrufe

Veröffentlicht am

Der Stadtkämmerer stellte bei der Bürgerversammlung am 27.3.2014 Modelle zur Finanzierung der Neuausrichtung der Energieversorgung in Bergisch Gladbach vor.

Veröffentlicht in: News & Politik
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
810
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
162
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Präsentation Jürgen Mumdey: Finanzierung der Stadtwerke Angebote

  1. 1. Bürgerinformationsveranstaltungen 26.03. und 03.04.2014 Finanzierung der künftigen Versorgung der Stadt BGL  kein Kriterium für die Entscheidung zwischen den vorliegenden Angeboten  Ziele:  Schuldendienst soll möglichst durch erwartete Rendite gedeckt werden  Keine übermäßige Belastung der nächsten Generation
  2. 2. Bürgerinformationsveranstaltungen 26.03. und 03.04.2014 Überlegungen zur mög- lichen Finanzierung  Spannungsfeld (bei feststehender Annuität):  niedrige variable Zinssätze (hohes Risiko/Chance auf hohe Tilgung)  lange Zinsbindungen (geringes Risiko/geringe Tilgung)
  3. 3. Bürgerinformationsveranstaltungen 26.03. und 03.04.2014 Geplantes Finanzierungsmodell  Lösung: Kombination mehrerer Finanzierungskomponenten mit  unterschiedlichen Laufzeiten  unterschiedlicher Zinsbindungsdauer  (zwangsläufig) unterschiedlichen Zinssätzen
  4. 4. Bürgerinformationsveranstaltungen 26.03. und 03.04.2014 Geplantes Finanzierungsmodell  Konkret: Aufteilung des Darlehens auf  50% über KfW-Kredit mit 1,84% Zinsen  10% über einen „Kurzkredit“, der in den ersten fünf Jahren des KFW-Darlehens (tilgungsfrei) getilgt wird, mit 1,10% Zinsen  40% über Kommunaldarlehen mit 2,89% Zinsen  Nach 20 Jahren wären 60% der Darlehenssumme getilgt  Finanzierungsbedarf: Belkaw-Anteile = 78 Mio. €, Stadtwerke (STAWAG) = 13,5 Mio. €
  5. 5. Bürgerinformationsveranstaltungen 26.03. und 03.04.2014 Abwicklung: Darlehen Darlehen Bank Stadt Bäder GmbH Schuldendienst Schuldendienst Kommunalkreditkonditionen marktübliche Konditionen  Stadt erhält Differenz aus (höherem) Schuldendienst Bäder GmbH und eigenem Schuldendienst Abwicklung des Finanzierungsmodells
  6. 6. Bürgerinformationsveranstaltungen 26.03. und 03.04.2014 Modellrechnung zu den finanziellen Auswirkungen Belkaw STAWAG SHA T € T € T € Gewinnanteil an Belkaw bzw. Stadtwerken 9.867 1.550 abzgl. Ertragssteuern -2.847 -220 abzgl. Badverluste -1.600 -1.440 zzgl. Fondserträge 1.100 990 abzgl. Schuldendienst -4.001 -597 Sonstiges -105 163 Abführung an Kernhaushalt 2.414 446 abzgl. Kapitalertragssteuer -382 -71 Vorteil aus Zinsdifferenz 392 59 Positiver Effekt im Kernhaushalt 2.424 434 Auswirkungen auf die Liquidität auf der Basis Durchschnitts-EBT der ersten 5 Planjahre (2014-2018)
  7. 7. Bürgerinformationsveranstaltungen 26.03. und 03.04.2014 Modellrechnung zu den finanziellen Auswirkungen Belkaw STAWAG SHA T € T € T € Gewinnanteil an Belkaw bzw. Stadtwerken 8.603 2.915 abzgl. Ertragssteuern -2.444 -628 abzgl. Badverluste -1.600 -1.600 zzgl. Fondserträge 1.100 1.100 abzgl. Schuldendienst -4.121 -712 Sonstiges 109 171 Abführung an Kernhaushalt 1.647 1.247 abzgl. Kapitalertragssteuer -261 -197 Vorteil aus Zinsdifferenz 378 64 Positiver Effekt im Kernhaushalt 1.764 1.114 Auswirkungen auf die Liquidität im 10. Jahr (2023)
  8. 8. Bürgerinformationsveranstaltungen 26.03. und 03.04.2014 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

×