Successfully reported this slideshow.

Content – Bedeutung für Webseiten und E-Commerce

547 Aufrufe

Veröffentlicht am

Content – Bedeutung für Webseiten und E-Commerce
Erfahren Sie mehr: https://www.votum.de/fokus/content-marketing-b2b/

Sie wünschen Beratung zum Thema Content im E-Commerce?
Kontaktieren Sie uns:
+ 49 30 28 47 26 40 25
info@votum.de

www.votum.de

Veröffentlicht in: Internet
  • Als Erste(r) kommentieren

Content – Bedeutung für Webseiten und E-Commerce

  1. 1. Das „B“ in E-Commerce steht für Beratung. E-COMMERCE & CONTENT? Holger Tautz Leiter Online-Marketing
  2. 2. Content is King! Der Fokus im E-Commerce sollte ganz klar auf dem Kunden liegen! Neben allen Marketing-Maßnahmen sollte die Basis nicht außer Acht gelassen werden. Deshalb mein Plädoyer für Contentoptimierung für Produkte und Kategorien!
  3. 3. Was der Kunde möchte… 2 1 Produktinformation Beratung Hilfe bei der Kaufentscheidung
  4. 4. Was wird häufig nur umgesetzt… 2 1 www.kauf-doch-online.de
  5. 5. z.B. 10 V 8 V 5 V
  6. 6. Komplexe Produkte erfordern umfassende Informationen zu: •  Produktdetails •  Anwendungsmöglichkeiten •  Vorteilen •  Vergleichbarkeit
  7. 7. Was der Händler tun sollte: www.kauf-doch-online.de
  8. 8. Was sollte E-Commerce leisten: •  Verknüpfung zum stationären Handel •  Berater und Vertriebsmitarbeiter in „einer Person“ •  Showroom
  9. 9. Weil:
  10. 10. Der Kunde ist König! •  Und sollte absolut im Fokus stehen •  Es geht um Begeisterung, nicht um minimale Anforderungserfüllung! •  Die Marktbegleiter sind nur zwei Klicks entfernt
  11. 11. Wie? + + =
  12. 12. Was ist zu tun: •  Vollständige Produktspezifikationen •  Visuelle Darstellung (Bild und Video) •  Beschreibungstexte mit Beratungsaspekten und Entscheidungshilfen •  Beratende Contentumwelt (Blog, FAQ, Downloads, etc.)
  13. 13. »Unique  Content  (engl.  unique  =  einzigartig;  content  =  Inhalt)     ist  ein  Schlagwort  aus  dem  Bereich  der  Suchmaschinenoptimierung   (SEO).  „Unique  Content“  gilt  als  Voraussetzung  für  erfolgreiche     Suchmaschinenplatzierungen  und  als  Alleinstellungsmerkmal     für  Webseiten.«   Kurz mal Text
  14. 14. Guter  Content  führt  zu  optimaler  Kundeninformation,     Kau;hürdensenkung,  Orientierung,  Begeisterung/Bindung  und,     schließlich,  zur  Konversion  (EUR).   Kurz mal Text H
  15. 15. Vorteile
  16. 16. Vorteile für den E-Commerce •  Kundenorientierte Produktdaten und -beschreibungen •  Basis für Usability-Optimierung und Produktvergleich •  Positive Beeinflussung der Kaufentscheidung •  Erhöhung der Sichtbarkeit und der Reichweite •  Verbesserte Kundenkommunikation •  Mehr Traffic über organische Suche (zukunftsorientiertes SEO)
  17. 17. Zu tun gibt‘s: Eigenen Content produzieren Präzision und Vollständigkeit beachten Datenqualität maximieren Daten konsolidieren Zusammenführung Website, Shop und Blog Ressourcenknappheit bekämpfen Kompetenzen aufbauen
  18. 18. Wie umsetzen? Freelancer Agenturen Selbermachen
  19. 19. Empfehlung: Inhouse Kompetenzen aufbauen! Unabhängig von dem Umfang des Produktportfolios sind Freelancer oder Agenturen als initiale Lösung sinnvoll. Da E-Commerce einer steten Weiterentwicklung unterliegt, sollten zur schon vorhandenen Fachkompetenz redaktionelle Fähigkeiten in jedem Unternehmen etabliert werden. Nur so ist eine Verbesserung der Kundenkommunikation gewährleistet.
  20. 20. E-COMMERCE = CONTENT Mehr Informationen zum Thema E-Commerce auf: http://www.votum.de/fokus-e-commerce/ Holger Tautz sagt: Danke!

×