SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH
1
METRAS® Zukunftstag
Erfahrungsaustausch Akkreditierung
Weltakkreditierungstag
11. Juni 2014
Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit
der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering,
Consulting, Research & Service GmbH
Dipl.-Ing. Dr. techn. Gerald Zuder
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
A-8700 Leoben, Fabriksgasse 11
Tel.Nr.: +43(0)3842-26161-0
E-Mail: office@barbara.co.at
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH
2
Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
Inhalt
• Das Unternehmen
• Qualitätsmanagement
• Das Unternehmen und der Markt
• Die Entwicklung des Unternehmens
• Zukünftige Entwicklungen, Anforderungen
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH
3
Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
Das Unternehmen
Unternehmensgegenstände
Technisches Büro für technischen Umweltschutz
Chemisches und mikrobiologisches Labor
Spezielle Qualifikation
Akkreditierte Prüf- und Inspektionsstelle
Kooperation
“AQUA-EXPERT International Consulting in Water, Soil & Health”
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH
4
Boden Beratung
Abfall Analytik
Rohstoffe Recycling
Biomasse Betriebsservice
Abwasser Aufbereitung
Rückstände Reinigung
Abgase Anlagentechnik
Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH
5
Chronik
• 1990 Beschluss zur Auflösung “Restrukturierung” der Forschung Leoben der
VOEST-ALPINE Stahl Linz GmbH.
• 1990 Verselbständigung der Abteilung Umwelttechnik und Umweltanalytik im
Rahmen eines Management Buy-out.
• 1990 Gründung der B.A.R.B.A.R.A Leobener Umwelttechnik GmbH als privates,
unabhängiges Unternehmen.
• 1991 Aufnahme der Geschäftstätigkeit als “Chemisches Labor” sowie
“Technisches Büro (Ingenieurbüro) für technischen Umweltschutz“.
• 1992 Anerkennung als Untersuchungsanstalt durch das Land Steiermark.
Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH
6
Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
• 1992 Staatliche Autorisierung als Versuchs- und Untersuchungsanstalt gemäß Lex
Exner; BM für wirtschaftliche Angelegenheiten.
• 1993 Gründung von Kooperationen “AQUA-EXPERT International Consulting in
Water, Soil & Health”, “pro analysi – Laborgemeinschaft für Analytik”.
• 1994 Wasseruntersuchungen gemäß den Anforderungen § 50 LMG;
BM für Gesundheit, Sport und Konsumentenschutz.
• 1998 Akkreditierung als Prüfstelle gemäß EN ISO/IEC 17025;
BM für wirtschaftliche Angelegenheiten.
• 1999 Beteiligung der HOSAN GmbH/Umweltmedizin/Hygiene.
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH
7
Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
• 1999 Änderung des Firmennamens: b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH.
• 2004 Neuorganisation des Unternehmens.
• 2006 Akkreditierung als Inspektionsstelle gemäß EN ISO/IEC 17020;
BM für Wirtschaft und Arbeit.
• 2008 Wasseruntersuchungen gemäß den Anforderungen § 73 LMSVG , BM für
Gesundheit.
• 2009 Überprüfung gemäß § 13 Akkreditierungsgesetz – AkkG, BGBl. Nr. 468/1992
i.d.g.F.
• 2011 -2013 Anpassung der Akkreditierungen entsprechend den Erfordernissen.
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH
8
Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
Qualitätsmanagement
Seit 1992 Autorisierung gemäß Lex Exner
Prüfverfahren:
Audit durch einen nichtamtlichen Sachverständigen;
Audit durch die zuständige Abteilung des BM;
Durchführung von umfangreichen Leistungstests.
Seit 1998 Akkreditierung als Prüfstelle , EN ISO/IEC 17025
Seit 2006 Akkreditierung als Inspektionsstelle, EN ISO/IEC 17020
Fachgebiete am Höhepunkt der Entwicklung der
akkreditierten Prüfstelle 2006 – 2009
•Mikrobiologie des Wassers;
•Abfall und Müll; feste Abfälle, flüssige Abfälle, Schlämme;
•Wasserbeschaffenheit im Allgemeinen, Brauchwasser, Abwasser, Grund und Oberflächenwasser, Trinkwasser;
•Untersuchung von Wasser auf chemische Substanzen, physikalische Eigenschaften sowie biologische
Eigenschaften;
•Bodenbeschaffenheit, Bodenkunde;
•feste Brennstoffe;
•flüssige Brennstoffe;
•Bergbau, Steinbrüche; mineralische Materialien und Produkte.
Maximum: 162 Prüfverfahren im Jahr 2007
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH
9
Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
Fachgebiete am Höhepunkt der Entwicklung der
akkreditierten Inspektionsstelle 2006 – 2009
•Mikrobiologie im Allgemeinen;
•Abfall und Müll;
•Luftbeschaffenheit im Allgemeinen;
•Grundwasser, Oberflächenwasser, Trinkwasser, Abwasser;
•Bodenbeschaffenheit, Bodenkunde im Allgemeinen;
•Brennstoffe im Allgemeinen.
Maximum: 18 Inspektionsverfahren im Jahr 2007.
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH
10
Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
Akkreditierungsbescheide
Jahr Bescheid P/I-Verfahren
1992 Autorisierung, BMWA 92703/277-IX/2a/91
1998 Akkreditierung PS, BMWA 92714/497-IX/2/98 139
2002 1. Änderungsbescheid, BMWA 92714/15-I/12/02139
2004 2. Änderungsbescheid, BMWA 92714/5134-I/12/2004 126
2005 3. Änderungsbescheid, BMWA 92714/0407-I/12/2005 138
2006 4. Änderungsbescheid, BMWA 92714/0484-I/12/2006 145/16
2007 5. Änderungsbescheid, BMWA 92714/0666-I/12/2007 162/18
2009 6. Änderungsbescheid, BMWA 92714/0407-I/12/2009 135/11
2010 7. Änderungsbescheid, BMWA 92714/0805-I/12/2010 122/11
2012 8. Änderungsbescheid, BMWA 92714/0147-I/12/2012 70/2
2013 9. Änderungsbescheid, BMWA 92714/0130-I/12/2013 26/2
2014 Audit vom 20./21.02.2014 28/2
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH
11
Entwicklung der Akkreditierungsumfänge
0
20
40
60
80
100
120
140
160
180
1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014
Anzahlder P/I - Verfahren
Prüfstelle Inspektionsstelle
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH
12
Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH
13
Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
Das Unternehmen und der Markt
• Ausgangslage bei Inbetriebnahme des Unternehmens
• Anforderungen des Marktes
• Qualitätsanforderungen/Autorisierung
• Kundenstruktur
• Mitbewerb
• Kostenkalkulation; Stundensatzkalkulation, Praxisbeispiel
aus dem untersuchungstechnischen Bereich; Aufwand für
die Akkreditierung
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH
14
Kostenrechnung Stundensatzkalkulation
Stundensätze
Bei Berücksichtigung des Aufwands für die Akkreditierung
Stundensatz in €
Labor
A B C
Selbstkosten ausgabenwirksam (1) 47 70 100
Selbstkosten aw+nicht aw. (2) 56 82 117
(3) inkl. Gewinn % 10,0 61 90 129
Durchschnittlicher Stundensatz 103
Ohne Berücksichtigung des Aufwands für die Akkreditierung
Stundensatz in €
Labor
A B C
Selbstkosten aw. (1) 42 63 89
Selbstkosten aw+nicht aw. (2) 50 74 106
(3) inkl. Gewinn % 10,0 55 81 116
Durchschnittlicher Stundensatz 93
Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH
15
Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
Beispiel: Beprobung sowie Untersuchung einer Abfallleichtfraktion
Problemstellung: Überprüfung einer betriebsinternen Beprobungsmethode hinsichtlich ihrer
Übereinstimmung mit einer normkonformen Beprobung
Kalkulation für die Untersuchung einer repräsentativen Probe hinsichtlich CHNS.
Probenahme von
rd. 250 l Leichtfraktion
Zeitaufwand in
Stunden
oder Tarifpunkte
Stundensatz
€ pro Stunde
Kosten
€ pro Probe
Erörterung der
Problemstellung
Probenahmeplanung 1 h 102,00 102,00
Beprobung, Ortsaugenschein 2,5 h 61,00 152,50
Aufbereitung,
Probenverjüngung
Grobaufbereitung
Feinaufbereitung unter
Einsatz von flüssigem
Stickstoff 4,5 h 90,00 405,00
Untersuchung
Elementaranalyse CHNS 9 TP
Verrechnung nach
Tarifpunkten.
Ein Tarifpunkt entspricht
€ 129 / 12 = € 10,75 96,75
Gesamtsumme 756,25
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH
16
Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
Beispiel: Entwicklung von Untersuchungskosten; Vollanalyse gemäß BGBl. II, 2008,
39. Verordnung: Deponieverordnung 2008
Untersuchungsumfang Abfalluntersuchung, Gehalte im Eluat:
Probenaufbereitung
Eluatherstellung
pH-Wert, elektrische Leitfähigkeit, Abdampfrückstand,
Al, Sb, As, Ba, Be, Pb, B, Cd, Ca, Cr gesamt, Cr (VI), Co, Fe, Cu, Mg, Mn, Mo, Ni, Hg, Se,
Ag, Tl, V, Zn, Sn,
Ammonium, Chlorid, Cyanid gesamt, Cyanid leicht freisetzbar, Fluorid, Nitrat, Nitrit,
Phosphat, Sulfat, Sulfid,
gesamter organisch gebundener Kohlenstoff (TOC), extrahierbare oder adsorbierbare
organische gebundene Halogene (EOX/AOX), Kohlenwasserstoff-Index, Summe der
polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe (16 PAK), Tenside, Phenolindex.
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH
17
Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Betriebes mit der Akkreditierung am Beispiel der
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
Beispiel: Entwicklung von Untersuchungskosten; Vollanalyse gemäß BGBl. II, 2008,
39. Verordnung: Deponieverordnung 2008
Untersuchungsumfang Abfalluntersuchung, Gehalte im Feststoff:
Probenaufbereitung
Probenaufschluss
Al, Sb, As, Ba, Be, Pb, B, Cd, Ca, Cr gesamt, Cr (VI), Co, Fe, Cu, Mg, Mn, Mo, Ni, Hg, Se,
Ag, Tl, V, Zn, Sn,
Säureneutralisierungskapazität, Gasbildungspotential
Gesamter organisch gebundener Kohlenstoff (TOC), Glühverlust; Benzol, Toluol,
Ethylbenzol, Xylole (BTEX); ausblasbare organische gebundene Halogene (POX),
Kohlenwasserstoff-Index, Summe der polyzyklischen aromatischen Kohlenwasser-
stoffe (16 PAK), Phenolindex, Summe der polychlorierten Biphenyle (7 PCB).
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH
18
Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
Untersuchungskosten, zeitlicher Aufwand der Auftragsabwicklung:
Jahr
Untersuchungskosten exkl.
Mehrwertsteuer
Zeitraum der
Auftragsabwicklung
2009 rd. € 2.500,- ohne Gutachten 3 – 4 Wochen
2012 rd. € 1.600,- inkl. Gutachten (!) 3 – 4 Wochen
2014 rd. € 700,- bis € 1000,- ohne Gutachten 1 – 2 Wochen
Trend weitere Preisreduktion zu erwarten 3 Tage – 1 Woche
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH
19
Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
Die Entwicklung des Unternehmens
Marktentwicklung
Anforderungen, Nachfrage von Dienstleistungen, Änderung des
Leistungsspektrums, Auftragsentwicklung, Mitbewerb, die Marktnische der
b.a.r.b.a.r.a.
Personalentwicklung
Qualität, Quantität, Sicherung von Know-how und Kompetenz,
Schlüsselpersonal, Anforderungen der Akkreditierung, Ausbildung,
Arbeitsmarkt
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH
20
Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
Anforderungen an die Qualität
Entwicklung der Akkreditierung, Akzeptanz bei Kunden und Behörden,
Aufwand für das Qualitätsmanagement, Auswirkungen im Wettbewerb,
Konsequenzen für das Unternehmen
Wirtschaftliche Entwicklung
Personalkosten, Betriebskosten, Aufwand für die Akkreditierung,
Investitionen, Auflagen,
Preisentwicklung, Umsatz und Gewinn
Strategische Entwicklung
Leistungsspektrum
Kooperationen
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting,
Research & Service GmbH
21
Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der
b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
Die Zukunft des Unternehmens,
Schlussfolgerungen
• Anforderungen des Marktes
• Leistungsschwerpunkte, Stellung am Markt, Mitbewerb
• Personalentwicklung
• Ausrichtung in Hinblick auf die Akkreditierungen;
Erfordernisse bezüglich der Umsetzung der Akkreditierungen
• Kooperationen

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Tosca – sebastian baumgarten arbeitet an der neuerfindung der oper (mit kathr...
Tosca – sebastian baumgarten arbeitet an der neuerfindung der oper (mit kathr...Tosca – sebastian baumgarten arbeitet an der neuerfindung der oper (mit kathr...
Tosca – sebastian baumgarten arbeitet an der neuerfindung der oper (mit kathr...UlrikeHartung
 
Pilzinfektion bei Kindern
Pilzinfektion bei KindernPilzinfektion bei Kindern
Pilzinfektion bei KindernLisa187
 
Open Access an Kunstuniversitäten - am Beispiel der Akademie der bildenden Kü...
Open Access an Kunstuniversitäten - am Beispiel der Akademie der bildenden Kü...Open Access an Kunstuniversitäten - am Beispiel der Akademie der bildenden Kü...
Open Access an Kunstuniversitäten - am Beispiel der Akademie der bildenden Kü...Andreas Ferus
 
Ihr Weg zur DOI-Registrierung mit der TIB
Ihr Weg zur DOI-Registrierung mit der TIBIhr Weg zur DOI-Registrierung mit der TIB
Ihr Weg zur DOI-Registrierung mit der TIBFrauke Ziedorn
 
Tagesablauf des patienten v-klinik.de
Tagesablauf des patienten v-klinik.deTagesablauf des patienten v-klinik.de
Tagesablauf des patienten v-klinik.deDrVorobievKlinik
 
Digitale Transformation im Gesundheitswesen
Digitale Transformation im GesundheitswesenDigitale Transformation im Gesundheitswesen
Digitale Transformation im GesundheitswesenHans Peter Knaust
 
Slideshow running shoes-ch
Slideshow running shoes-chSlideshow running shoes-ch
Slideshow running shoes-chStylight
 
BUREASE - The Social Bureau.
BUREASE - The Social Bureau.BUREASE - The Social Bureau.
BUREASE - The Social Bureau.Hermann del Campo
 

Andere mochten auch (11)

Tosca – sebastian baumgarten arbeitet an der neuerfindung der oper (mit kathr...
Tosca – sebastian baumgarten arbeitet an der neuerfindung der oper (mit kathr...Tosca – sebastian baumgarten arbeitet an der neuerfindung der oper (mit kathr...
Tosca – sebastian baumgarten arbeitet an der neuerfindung der oper (mit kathr...
 
Dresden #1
Dresden #1Dresden #1
Dresden #1
 
Pilzinfektion bei Kindern
Pilzinfektion bei KindernPilzinfektion bei Kindern
Pilzinfektion bei Kindern
 
Suzy meets Switzerland - Switzerland meets Silicon Valley
Suzy meets Switzerland - Switzerland meets Silicon ValleySuzy meets Switzerland - Switzerland meets Silicon Valley
Suzy meets Switzerland - Switzerland meets Silicon Valley
 
NUESTRAS OBRAS DE ARTE 2
NUESTRAS OBRAS DE ARTE 2NUESTRAS OBRAS DE ARTE 2
NUESTRAS OBRAS DE ARTE 2
 
Open Access an Kunstuniversitäten - am Beispiel der Akademie der bildenden Kü...
Open Access an Kunstuniversitäten - am Beispiel der Akademie der bildenden Kü...Open Access an Kunstuniversitäten - am Beispiel der Akademie der bildenden Kü...
Open Access an Kunstuniversitäten - am Beispiel der Akademie der bildenden Kü...
 
Ihr Weg zur DOI-Registrierung mit der TIB
Ihr Weg zur DOI-Registrierung mit der TIBIhr Weg zur DOI-Registrierung mit der TIB
Ihr Weg zur DOI-Registrierung mit der TIB
 
Tagesablauf des patienten v-klinik.de
Tagesablauf des patienten v-klinik.deTagesablauf des patienten v-klinik.de
Tagesablauf des patienten v-klinik.de
 
Digitale Transformation im Gesundheitswesen
Digitale Transformation im GesundheitswesenDigitale Transformation im Gesundheitswesen
Digitale Transformation im Gesundheitswesen
 
Slideshow running shoes-ch
Slideshow running shoes-chSlideshow running shoes-ch
Slideshow running shoes-ch
 
BUREASE - The Social Bureau.
BUREASE - The Social Bureau.BUREASE - The Social Bureau.
BUREASE - The Social Bureau.
 

Ähnlich wie b.a.r.b.a.r.a - Gerald Zuder

Tanklager | weyer spezial
Tanklager | weyer spezialTanklager | weyer spezial
Tanklager | weyer spezialweyer gruppe
 
Bereich Projektmanagement
Bereich ProjektmanagementBereich Projektmanagement
Bereich ProjektmanagementBITE GmbH
 
Gewässerschutz | weyer spezial
Gewässerschutz | weyer spezialGewässerschutz | weyer spezial
Gewässerschutz | weyer spezialweyer gruppe
 
Bereich Qualität
Bereich QualitätBereich Qualität
Bereich QualitätBITE GmbH
 
Google Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur Optimierung
Google Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur OptimierungGoogle Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur Optimierung
Google Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur OptimierungConnected-Blog
 
Kunden Profitabilitaets Analyse und Steigerung
Kunden Profitabilitaets Analyse und SteigerungKunden Profitabilitaets Analyse und Steigerung
Kunden Profitabilitaets Analyse und SteigerungHans-Gerlach Woudboer
 
komplett. durchdacht. | Imagebroschüre
komplett. durchdacht. | Imagebroschürekomplett. durchdacht. | Imagebroschüre
komplett. durchdacht. | Imagebroschüreweyer gruppe
 
Bereich Externe Beauftragte
Bereich Externe BeauftragteBereich Externe Beauftragte
Bereich Externe BeauftragteBITE GmbH
 
Vorstellung Kurtz
Vorstellung KurtzVorstellung Kurtz
Vorstellung KurtzMischaka
 
Scrum days 2016_scrum_bei_festo_frank-m.hoyer_nadine.kärcher
Scrum days 2016_scrum_bei_festo_frank-m.hoyer_nadine.kärcherScrum days 2016_scrum_bei_festo_frank-m.hoyer_nadine.kärcher
Scrum days 2016_scrum_bei_festo_frank-m.hoyer_nadine.kärcherJuergen Hohnhold
 
Kussmaul Firmenpräsentation v1
Kussmaul Firmenpräsentation v1Kussmaul Firmenpräsentation v1
Kussmaul Firmenpräsentation v1Kussmaul GmbH
 

Ähnlich wie b.a.r.b.a.r.a - Gerald Zuder (16)

Mapag_Martin Gregori
Mapag_Martin GregoriMapag_Martin Gregori
Mapag_Martin Gregori
 
Tanklager | weyer spezial
Tanklager | weyer spezialTanklager | weyer spezial
Tanklager | weyer spezial
 
Handbuch W Albrecht
Handbuch W AlbrechtHandbuch W Albrecht
Handbuch W Albrecht
 
Bereich Projektmanagement
Bereich ProjektmanagementBereich Projektmanagement
Bereich Projektmanagement
 
KUGLER MAAG CIE - wer sind wir?
KUGLER MAAG CIE - wer sind wir?KUGLER MAAG CIE - wer sind wir?
KUGLER MAAG CIE - wer sind wir?
 
Gewässerschutz | weyer spezial
Gewässerschutz | weyer spezialGewässerschutz | weyer spezial
Gewässerschutz | weyer spezial
 
Bereich Qualität
Bereich QualitätBereich Qualität
Bereich Qualität
 
Google Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur Optimierung
Google Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur OptimierungGoogle Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur Optimierung
Google Adwords - Von der Agenturauswahl über Setup bis zur Optimierung
 
Kunden Profitabilitaets Analyse und Steigerung
Kunden Profitabilitaets Analyse und SteigerungKunden Profitabilitaets Analyse und Steigerung
Kunden Profitabilitaets Analyse und Steigerung
 
[DE] Update Information Management 2017 | Information Management – Auf zu ne...
 [DE] Update Information Management 2017 | Information Management – Auf zu ne... [DE] Update Information Management 2017 | Information Management – Auf zu ne...
[DE] Update Information Management 2017 | Information Management – Auf zu ne...
 
komplett. durchdacht. | Imagebroschüre
komplett. durchdacht. | Imagebroschürekomplett. durchdacht. | Imagebroschüre
komplett. durchdacht. | Imagebroschüre
 
Bpa image 2013
Bpa image 2013Bpa image 2013
Bpa image 2013
 
Bereich Externe Beauftragte
Bereich Externe BeauftragteBereich Externe Beauftragte
Bereich Externe Beauftragte
 
Vorstellung Kurtz
Vorstellung KurtzVorstellung Kurtz
Vorstellung Kurtz
 
Scrum days 2016_scrum_bei_festo_frank-m.hoyer_nadine.kärcher
Scrum days 2016_scrum_bei_festo_frank-m.hoyer_nadine.kärcherScrum days 2016_scrum_bei_festo_frank-m.hoyer_nadine.kärcher
Scrum days 2016_scrum_bei_festo_frank-m.hoyer_nadine.kärcher
 
Kussmaul Firmenpräsentation v1
Kussmaul Firmenpräsentation v1Kussmaul Firmenpräsentation v1
Kussmaul Firmenpräsentation v1
 

b.a.r.b.a.r.a - Gerald Zuder

  • 1. b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH 1 METRAS® Zukunftstag Erfahrungsaustausch Akkreditierung Weltakkreditierungstag 11. Juni 2014 Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH Dipl.-Ing. Dr. techn. Gerald Zuder b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH A-8700 Leoben, Fabriksgasse 11 Tel.Nr.: +43(0)3842-26161-0 E-Mail: office@barbara.co.at
  • 2. b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH 2 Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH Inhalt • Das Unternehmen • Qualitätsmanagement • Das Unternehmen und der Markt • Die Entwicklung des Unternehmens • Zukünftige Entwicklungen, Anforderungen
  • 3. b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH 3 Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH Das Unternehmen Unternehmensgegenstände Technisches Büro für technischen Umweltschutz Chemisches und mikrobiologisches Labor Spezielle Qualifikation Akkreditierte Prüf- und Inspektionsstelle Kooperation “AQUA-EXPERT International Consulting in Water, Soil & Health”
  • 4. b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH 4 Boden Beratung Abfall Analytik Rohstoffe Recycling Biomasse Betriebsservice Abwasser Aufbereitung Rückstände Reinigung Abgase Anlagentechnik Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
  • 5. b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH 5 Chronik • 1990 Beschluss zur Auflösung “Restrukturierung” der Forschung Leoben der VOEST-ALPINE Stahl Linz GmbH. • 1990 Verselbständigung der Abteilung Umwelttechnik und Umweltanalytik im Rahmen eines Management Buy-out. • 1990 Gründung der B.A.R.B.A.R.A Leobener Umwelttechnik GmbH als privates, unabhängiges Unternehmen. • 1991 Aufnahme der Geschäftstätigkeit als “Chemisches Labor” sowie “Technisches Büro (Ingenieurbüro) für technischen Umweltschutz“. • 1992 Anerkennung als Untersuchungsanstalt durch das Land Steiermark. Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
  • 6. b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH 6 Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH • 1992 Staatliche Autorisierung als Versuchs- und Untersuchungsanstalt gemäß Lex Exner; BM für wirtschaftliche Angelegenheiten. • 1993 Gründung von Kooperationen “AQUA-EXPERT International Consulting in Water, Soil & Health”, “pro analysi – Laborgemeinschaft für Analytik”. • 1994 Wasseruntersuchungen gemäß den Anforderungen § 50 LMG; BM für Gesundheit, Sport und Konsumentenschutz. • 1998 Akkreditierung als Prüfstelle gemäß EN ISO/IEC 17025; BM für wirtschaftliche Angelegenheiten. • 1999 Beteiligung der HOSAN GmbH/Umweltmedizin/Hygiene.
  • 7. b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH 7 Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH • 1999 Änderung des Firmennamens: b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH. • 2004 Neuorganisation des Unternehmens. • 2006 Akkreditierung als Inspektionsstelle gemäß EN ISO/IEC 17020; BM für Wirtschaft und Arbeit. • 2008 Wasseruntersuchungen gemäß den Anforderungen § 73 LMSVG , BM für Gesundheit. • 2009 Überprüfung gemäß § 13 Akkreditierungsgesetz – AkkG, BGBl. Nr. 468/1992 i.d.g.F. • 2011 -2013 Anpassung der Akkreditierungen entsprechend den Erfordernissen.
  • 8. b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH 8 Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH Qualitätsmanagement Seit 1992 Autorisierung gemäß Lex Exner Prüfverfahren: Audit durch einen nichtamtlichen Sachverständigen; Audit durch die zuständige Abteilung des BM; Durchführung von umfangreichen Leistungstests. Seit 1998 Akkreditierung als Prüfstelle , EN ISO/IEC 17025 Seit 2006 Akkreditierung als Inspektionsstelle, EN ISO/IEC 17020
  • 9. Fachgebiete am Höhepunkt der Entwicklung der akkreditierten Prüfstelle 2006 – 2009 •Mikrobiologie des Wassers; •Abfall und Müll; feste Abfälle, flüssige Abfälle, Schlämme; •Wasserbeschaffenheit im Allgemeinen, Brauchwasser, Abwasser, Grund und Oberflächenwasser, Trinkwasser; •Untersuchung von Wasser auf chemische Substanzen, physikalische Eigenschaften sowie biologische Eigenschaften; •Bodenbeschaffenheit, Bodenkunde; •feste Brennstoffe; •flüssige Brennstoffe; •Bergbau, Steinbrüche; mineralische Materialien und Produkte. Maximum: 162 Prüfverfahren im Jahr 2007 b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH 9 Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
  • 10. Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH Fachgebiete am Höhepunkt der Entwicklung der akkreditierten Inspektionsstelle 2006 – 2009 •Mikrobiologie im Allgemeinen; •Abfall und Müll; •Luftbeschaffenheit im Allgemeinen; •Grundwasser, Oberflächenwasser, Trinkwasser, Abwasser; •Bodenbeschaffenheit, Bodenkunde im Allgemeinen; •Brennstoffe im Allgemeinen. Maximum: 18 Inspektionsverfahren im Jahr 2007. b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH 10
  • 11. Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH Akkreditierungsbescheide Jahr Bescheid P/I-Verfahren 1992 Autorisierung, BMWA 92703/277-IX/2a/91 1998 Akkreditierung PS, BMWA 92714/497-IX/2/98 139 2002 1. Änderungsbescheid, BMWA 92714/15-I/12/02139 2004 2. Änderungsbescheid, BMWA 92714/5134-I/12/2004 126 2005 3. Änderungsbescheid, BMWA 92714/0407-I/12/2005 138 2006 4. Änderungsbescheid, BMWA 92714/0484-I/12/2006 145/16 2007 5. Änderungsbescheid, BMWA 92714/0666-I/12/2007 162/18 2009 6. Änderungsbescheid, BMWA 92714/0407-I/12/2009 135/11 2010 7. Änderungsbescheid, BMWA 92714/0805-I/12/2010 122/11 2012 8. Änderungsbescheid, BMWA 92714/0147-I/12/2012 70/2 2013 9. Änderungsbescheid, BMWA 92714/0130-I/12/2013 26/2 2014 Audit vom 20./21.02.2014 28/2 b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH 11
  • 12. Entwicklung der Akkreditierungsumfänge 0 20 40 60 80 100 120 140 160 180 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Anzahlder P/I - Verfahren Prüfstelle Inspektionsstelle b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH 12 Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
  • 13. b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH 13 Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH Das Unternehmen und der Markt • Ausgangslage bei Inbetriebnahme des Unternehmens • Anforderungen des Marktes • Qualitätsanforderungen/Autorisierung • Kundenstruktur • Mitbewerb • Kostenkalkulation; Stundensatzkalkulation, Praxisbeispiel aus dem untersuchungstechnischen Bereich; Aufwand für die Akkreditierung
  • 14. b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH 14 Kostenrechnung Stundensatzkalkulation Stundensätze Bei Berücksichtigung des Aufwands für die Akkreditierung Stundensatz in € Labor A B C Selbstkosten ausgabenwirksam (1) 47 70 100 Selbstkosten aw+nicht aw. (2) 56 82 117 (3) inkl. Gewinn % 10,0 61 90 129 Durchschnittlicher Stundensatz 103 Ohne Berücksichtigung des Aufwands für die Akkreditierung Stundensatz in € Labor A B C Selbstkosten aw. (1) 42 63 89 Selbstkosten aw+nicht aw. (2) 50 74 106 (3) inkl. Gewinn % 10,0 55 81 116 Durchschnittlicher Stundensatz 93 Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH
  • 15. b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH 15 Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH Beispiel: Beprobung sowie Untersuchung einer Abfallleichtfraktion Problemstellung: Überprüfung einer betriebsinternen Beprobungsmethode hinsichtlich ihrer Übereinstimmung mit einer normkonformen Beprobung Kalkulation für die Untersuchung einer repräsentativen Probe hinsichtlich CHNS. Probenahme von rd. 250 l Leichtfraktion Zeitaufwand in Stunden oder Tarifpunkte Stundensatz € pro Stunde Kosten € pro Probe Erörterung der Problemstellung Probenahmeplanung 1 h 102,00 102,00 Beprobung, Ortsaugenschein 2,5 h 61,00 152,50 Aufbereitung, Probenverjüngung Grobaufbereitung Feinaufbereitung unter Einsatz von flüssigem Stickstoff 4,5 h 90,00 405,00 Untersuchung Elementaranalyse CHNS 9 TP Verrechnung nach Tarifpunkten. Ein Tarifpunkt entspricht € 129 / 12 = € 10,75 96,75 Gesamtsumme 756,25
  • 16. b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH 16 Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH Beispiel: Entwicklung von Untersuchungskosten; Vollanalyse gemäß BGBl. II, 2008, 39. Verordnung: Deponieverordnung 2008 Untersuchungsumfang Abfalluntersuchung, Gehalte im Eluat: Probenaufbereitung Eluatherstellung pH-Wert, elektrische Leitfähigkeit, Abdampfrückstand, Al, Sb, As, Ba, Be, Pb, B, Cd, Ca, Cr gesamt, Cr (VI), Co, Fe, Cu, Mg, Mn, Mo, Ni, Hg, Se, Ag, Tl, V, Zn, Sn, Ammonium, Chlorid, Cyanid gesamt, Cyanid leicht freisetzbar, Fluorid, Nitrat, Nitrit, Phosphat, Sulfat, Sulfid, gesamter organisch gebundener Kohlenstoff (TOC), extrahierbare oder adsorbierbare organische gebundene Halogene (EOX/AOX), Kohlenwasserstoff-Index, Summe der polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe (16 PAK), Tenside, Phenolindex.
  • 17. b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH 17 Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Betriebes mit der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH Beispiel: Entwicklung von Untersuchungskosten; Vollanalyse gemäß BGBl. II, 2008, 39. Verordnung: Deponieverordnung 2008 Untersuchungsumfang Abfalluntersuchung, Gehalte im Feststoff: Probenaufbereitung Probenaufschluss Al, Sb, As, Ba, Be, Pb, B, Cd, Ca, Cr gesamt, Cr (VI), Co, Fe, Cu, Mg, Mn, Mo, Ni, Hg, Se, Ag, Tl, V, Zn, Sn, Säureneutralisierungskapazität, Gasbildungspotential Gesamter organisch gebundener Kohlenstoff (TOC), Glühverlust; Benzol, Toluol, Ethylbenzol, Xylole (BTEX); ausblasbare organische gebundene Halogene (POX), Kohlenwasserstoff-Index, Summe der polyzyklischen aromatischen Kohlenwasser- stoffe (16 PAK), Phenolindex, Summe der polychlorierten Biphenyle (7 PCB).
  • 18. b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH 18 Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH Untersuchungskosten, zeitlicher Aufwand der Auftragsabwicklung: Jahr Untersuchungskosten exkl. Mehrwertsteuer Zeitraum der Auftragsabwicklung 2009 rd. € 2.500,- ohne Gutachten 3 – 4 Wochen 2012 rd. € 1.600,- inkl. Gutachten (!) 3 – 4 Wochen 2014 rd. € 700,- bis € 1000,- ohne Gutachten 1 – 2 Wochen Trend weitere Preisreduktion zu erwarten 3 Tage – 1 Woche
  • 19. b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH 19 Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH Die Entwicklung des Unternehmens Marktentwicklung Anforderungen, Nachfrage von Dienstleistungen, Änderung des Leistungsspektrums, Auftragsentwicklung, Mitbewerb, die Marktnische der b.a.r.b.a.r.a. Personalentwicklung Qualität, Quantität, Sicherung von Know-how und Kompetenz, Schlüsselpersonal, Anforderungen der Akkreditierung, Ausbildung, Arbeitsmarkt
  • 20. b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH 20 Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH Anforderungen an die Qualität Entwicklung der Akkreditierung, Akzeptanz bei Kunden und Behörden, Aufwand für das Qualitätsmanagement, Auswirkungen im Wettbewerb, Konsequenzen für das Unternehmen Wirtschaftliche Entwicklung Personalkosten, Betriebskosten, Aufwand für die Akkreditierung, Investitionen, Auflagen, Preisentwicklung, Umsatz und Gewinn Strategische Entwicklung Leistungsspektrum Kooperationen
  • 21. b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH 21 Erfahrungen eines privatwirtschaftlichen Unternehmens mit der Akkreditierung am Beispiel der b.a.r.b.a.r.a. Engineering, Consulting, Research & Service GmbH Die Zukunft des Unternehmens, Schlussfolgerungen • Anforderungen des Marktes • Leistungsschwerpunkte, Stellung am Markt, Mitbewerb • Personalentwicklung • Ausrichtung in Hinblick auf die Akkreditierungen; Erfordernisse bezüglich der Umsetzung der Akkreditierungen • Kooperationen