SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Juni 2011, 10. Jahrgang


      Willkommen und                                   Wasser läuft wieder an der Achse
          Abschied                                              Sauberkeit der Brunnen muss das Anliegen aller sein
                         Wenn die Überschrift
                         bei Ihnen Assoziatio-
                         nen zu Goethes Ge-
                         dicht wecken sollte,
                         dann liegen Sie nicht
                         ganz falsch. Ja, es geht
                         um die Liebe, aber um
                         die Liebe zum Beruf,
                         zum       Journalismus.
                         Hier halten Sie die
                         letzte Ausgabe von
Gabriele Meister in der Hand. Über zehn Jahre
hat die frühere Zeitungs- und Filmredakteurin
die Stadtteilzeitung redaktionell geprägt. In
dieser Dekade hat sie viel über den Stadtteil
erfahren sowie interessante und engagierte
Leute, auch in schwierigen Situationen, ken-
nengelernt, resümiert sie. Sie fühlt sich zu
Winzerla zugehörig und dies aufzugeben,
gesteht sie mir, stimmt sie ein bisschen traurig.
Aber nach zehn Jahren sollte man sich wieder
neuen Aufgaben zuwenden, sagt sie. Neben der
Sorge um die Familie, Kinder und Enkel, will
sie Neues im Leben entdecken.
                                                     Brunnenmeister Jürgen Schmidt und sein Kollege Ulrich Borrmann befürchten, dass sich in den
                                                     Spalten der Wasserwand bei Wärme erste Algen festsetzen.                    (Foto: Meister)
                                                     (mei) Brunnen, Wasserspiele und Bachläu-       muss das Wasser ausgetauscht werden.
                                                     fe in einer Stadt, auch künstliche, sind       Müll, auch Glas, haben die Brunnewarte
                                                     immer etwas Besonderes, vor allem in der       fast jeden Tag zu entfernen. Immerhin
                                                     warmen Jahreszeit. Deshalb können die          bedeutet eine neue Füllung, jedes Mal 80
                                                     Winzerlaer stolz sein auf ihre Wasserach-      Kubikmeter Wasser bereitzustellen. Trotz-
                                                     se, die in den letzten Jahren durch neue       dem hat das Wasser keine Badequalität, da
                                                     Projekte erweitert wurde. Brunnenmeister       es zwar über Sandfilter plätschert, bevor es
                                                     Jürgen Schmidt und sein Kollege Ulrich         ins Becken läuft, aber nicht so gechlort
                                                     Borrmann haben nach gründlicher Reini-         wird wie in einem Freibad.
                                                     gung der Anlagen die vier Kreisläufe nach      Wasserwand und Flößerbrunnen sind
                                                     Ostern wieder zum Laufen gebracht. Zum         etwas Besonderes, keine Frage. Doch sie
                                                     Reinigen gehört auch das Abspritzen der        funktionieren nur, wenn allen Nutzern
Der Neue: Stephan Laudien.       (Foto: Mehlich)     Wasserwand des Flößerbrunnens mit dem          bewusst ist, dass die Anlage sehr sensibel
Ihr Nachfolger heißt Stephan Laudien und ist         Kärcher, denn die Brunnenwarte befürch-        ist. Jeder, der sich hier niederlässt, sollte
kein Unbekannter in Zeitungskreisen. Beide           ten, dass ein grüner Bewuchs der Wand          deshalb daran denken, dass sein Verhalten
haben die gleiche Schule durchlaufen. Er war         sich auf das Becken überträgt.                 Folgen hat und unbedachtes Handeln die
über viele Jahre freier Mitarbeiter, Volontär        Die Wasserwand, sagt Landschaftsarchi-         Schönheit dieses Platzes beeinträchtigt.
und Lokalredakteur bei der TLZ. Hinzu kom-           tekt Wolfram Stock, ist einer Naturstein-
men drei Jahre Kulturjournal Mittelthüringen.        wand aus den Alpen nachempfunden. Sie
Der gelernte Keramformer und studierte               ist zum einen ein Gestaltungsmerkmal             In dieser Ausgabe lesen Sie:
Historiker ist seit 2007 als freier Journalist       und soll zum anderen verhindern, dass sie
tätig. Unter anderem war der 44jährige von           mit Graffiti besprüht wird. Sie sieht auch      Seite 2: Kein Pardon mehr für Trinker
2009 bis 2010 erster Stadtschreiber. Hauptbe-        im Winter gut aus und könnte sogar eine                  an der Wasserachse
ruflich arbeitet er bei der Pressestelle der Frie-   Algenschicht vertragen, so wie es in der        Seite 3: Sängerplatz von Unrat und
drich-Schiller-Universität und schreibt für das      Natur üblich ist, wenn Wasser über Steine                Laub befreit
Unijournal. Ihn interessieren die Leute und          läuft.                                          Seite 4: Sommerfest in Winzerla
ihre Geschichte(n), er will beobachten, Neugier      Für die beiden Brunnenwarte vom Kom-            Seite 5: Nächstes Treffen der Planungs-
wecken, den Fokus auf den Stadtteil setzen, die      munalservice Jena (KSJ) ist der Flößer-                  werkstatt
besten Voraussetzungen, um die Zeitung zu            brunnen der aufwändigste in Jena. Er wird       Seite 6: Orchideenwanderung
übernehmen. Herzlich Willkommen!           A.M.      jeden Tag kontrolliert, alle drei Wochen
Aus dem Ortsteilrat


    Kein Pardon mehr für Trinker an der Wasserachse
                    Kontaktbereichsbeamter Mario Bergner berichtete im Mai vor dem Ortsteilrat
(mei) Die Trießnitz wird neu entdeckt, ver-
stärkt auch von Jugendlichen, die nicht alle
aus Winzerla kommen. Das berichtete
Mario Bergner, Kontaktbereichsbeamter
(KOBB) für Winzerla, im Mai vor dem
Ortsteilrat. Grundsätzlich ist dagegen
nichts einzuwenden, im Gegenteil. So
bemühen sich der Stadtforst, die Überbe-
triebliche Ausbildungsgesellschaft (ÜAG)
und der Bürgerverein Winzerla e.V. schon
seit Monaten darum, diesen liebenswerten
Ort mitten in der Natur aufzuwerten.
Doch die jugendlichen Gruppen, die kei-
nem politischen Spektrum zuzuordnen
seien, entzünden Lagerfeuer, sprechen
dem Alkohol zu, und es erscheint fraglich,
ob sie die Kontrolle über die Situation
behalten. Für die Feuerwehr wäre es im
Ernstfall schwierig, schnell in dem Wald-
gebiet einzugreifen. Stadtförster und Poli-
zei machen sich nun Gedanken, was zu
unternehmen ist, zumal auch die Besitzer
der anliegenden Gärten sich Sorgen um
ihre Sicherheit machen.
Mario Bergner berichtete auch, dass es seit
Jahresbeginn wiederholt Kontrollen an der        Am 16. Mai schloss Mario Bergner zum ersten Mal offiziell die Tür zu seinem neuen Domizil im
Wasserachse gibt, auch in den Abendstun-         Anbau der Turnhalle an der Schrödingerstraße auf.                            (Foto: Mehlich)
den. Ziel sei es, diejenigen zur Verantwor-
tung zu ziehen, die dort Alkohol trinken,        schlossen, da Ermahnungen und Appelle          gerzone die Radfahrer absteigen und ihr
was verboten ist. Wer mit Alkohol im             in den vergangenen Jahren nichts gebracht      Rad schieben müssten. Auch mit Inlinern
Bereich der Wasserachse angetroffen wird         hatten, so der KOBB. „Jede Altersgruppe        dürfte nicht gefahren werden. Das durch-
– die Wasserachse erstreckt sich von der         soll sich an der Wasserachse wohlfühlen“,      zusetzen, wäre aber sehr schwierig. Das
„Quelle“ oberhalb der Schrödingerstraße          betonte er. Wegen der Gruppen, die schon       sehen auch die Ortsteilräte so. Sie würden
bis zu den Bahnschienen an der Rudol-            in den Morgenstunden mit Bier- oder            das Radfahren auf der Wasserachse nicht
städter Straße – wird zur Kasse gebeten.         Schnapsflaschen vor den Kaufhallen ange-       verbieten wollen, wünschen sich aber, dass
Die Sanktionen beginnen bei 10 Euro und          troffen werden, gibt es seit Jahren            das Tempo, auch wenn es verlockend ist,
erhöhen sich im Wiederholungsfall. Urin          Beschwerden der Anwohner.                      bergab dem Rad freien Lauf zu lassen,
lassen in der Öffentlichkeit wird z.B. mit 50    Auf die Frage, ob es nicht möglich sei,        gedrosselt wird und Fußgänger sich sicher
Euro geahndet. Zu diesen straffen Kontrol-       Radfahrer dazu zu bringen, auf der Was-        fühlen können. Den Paragraphen 1 der
len, die von Polizei und Ordnungsamt             serachse nicht zu rasen, antwortete Mario      Verkehrsordnung müssen auch Radfahrer
durchgeführt werden, habe man sich ent-          Bergner, dass eigentlich in dieser Fußgän-     berücksichtigen.



                Winzerlaer Gesetzeshüter hat neues Büro
                       Im ersten Stock des Sozialtraktes der Turnhalle an der Schrödingerstraße
(ull) Seit Montag, dem 16. Mai 2011, hat         Kostengründen aufgegeben werden.               kehrskontrollen. Vorrangig ist er aber
Mario Bergner, der Winzerlaer Kontaktbe-         Mario Bergner verrichtet seinen Dienst als     Ansprechpartner für die Bürger.
reichsbeamte, kurz KOBB genannt, sein            KOBB für Winzerla seit Oktober 2006.
neues Domizil in der Hugo-Schrade-Straße         Aber er ist nicht nur KOBB für Winzerla,       Mit dem Umzug haben sich auch die
1. Sie werden jetzt vielleicht die Stirne run-   sondern betreut auch noch die Ortsteile        Sprechzeiten geändert:
zeln und sich fragen, wo denn das sei.           Lichtenhain, Ammerbach, Göschwitz, Bur-        Montag: 10.00 – 12.00 Uhr
Jedenfalls nicht, wie Sie vermuten würden,       gau, Leutra und Maua. Hinzu kommt,             Donnerstag: 16.00 – 18.00 Uhr.
am Anfang der Hugo-Schrade-Straße. Hin-          dass Mario Bergner jederzeit zu Polizeiein-
ter der Adresse verbirgt sich die Jena-          sätzen abkommandiert werden kann. Das          Ebenso können Termine außerhalb dieser
pharm-Turnhalle an der Schrödingerstra-          sind auch die Gründe, warum er nicht so        Sprechstunden vereinbart werden. Mario
ße. Direkt neben dem Haupteingang zur            präsent sein kann, wie sich das viele Win-     Bergner ist innerhalb seiner Dienstzeit
Sporthalle befindet sich ein etwas zurück-       zerlaer – und er selbst – wünschen.            über die Mobilfunk-Nummer 0172 2545
gesetztes Gebäude mit einem Sanitär- bzw.        Sein Aufgabengebiet umfasst die Bestrei-       934 zu erreichen.
Sozialtrakt. Und hier, im ersten Stock, ist      fung des Wohngebietes, Aufnahme von            Neben der Aufnahme von Anzeigen hat
nun auch das neue Büro des KOBB. Der             Anzeigen, Durchsetzung von Ordnung             Herr Bergner immer ein offenes Ohr für
ehemalige Sitz im WIN-Center musste aus          und Sicherheit sowie Baustellen- und Ver-      Ihre Probleme und Anliegen.



2
Aus den Vereinen


                  Sängerplatz von Unrat und Laub befreit
                           Bürgerverein Winzerla e.V. startete Frühjahrsputz in der Trießnitz
(ull) Der Bürgerverein Winzerla e.V. ver-
anstaltete seinen jährlichen Frühjahrsputz
diesmal in der Trießnitz. Neben Mitglie-
dern des Bürgervereins waren auch weite-
re Interessierte gekommen, die fleißig
dabei halfen, den alten Sängerplatz von
Unrat, Ästen und Laubbefall zu befreien.
Ebenso wurde Muttererde zum Bodenaus-
gleich verteilt, sodass Rasen angesät wer-
den kann.
Der Bürgerverein hat es sich zur Aufgabe
gemacht, die Trießnitz wiederzubeleben.
Mit Unterstützung durch die ÜAG, das
Forstamt und das Staatliche Berufsbilden-
de Schulzentrum Jena-Burgau konnten seit
Mitte letzten Jahres bereits viele der drin-
gendsten Arbeiten erledigt werden.
Eine Bitte an alle Winzerlaer und Besucher:
Die Trießnitz ist ein wunderschöner Ort
zum Verweilen und Seele-baumeln-lassen.
Bitte hinterlassen Sie dieses Fleckchen
Erde sauber und ordentlich. Auch andere
Menschen möchten sich daran erfreuen.
Sie haben Lust, den Bürgerverein finan-
ziell oder tatkräftig zu unterstützen? Die
Kontaktdaten und mehr Infos zum Trieß-
nitz-Projekt des Bürgervereins finden Sie
                                               Lieselotte Arndt und Franziska Pein stopfen die alten Blätter, die sie zusammengerecht haben, in
unter:
                                               einen Sack. Über den Winter hatte sich einiges an Unrat angesammelt. (Foto: Wolfgang Zeise)
www.buergerverein-jena-winzerla.de




    Praktikanten gesucht                              Der Hugo im Juni                              Neue Singegruppe heißt
                                                Wer regelmäßig das Jugendzentrum
                                                                                                      „The WinZingers“
Der Freizeitladen Winzerla sucht für die        Hugo besucht, der weiß, an welchen              (ull) Die im Februar neu gegründete Singe-
Jenaer „Ferien vor Ort“ vom 11.07. bis          Tagen seine Lieblingsangebote stattfin-         gruppe hat endlich einen Namen: „The
05.08.2011 und für die Ferienfahrt nach         den: Montags gibt es Sport, dienstags           WinZingers“. Intention ist hierbei der
Mecklenburg-Vorpommern vom 10.08.               „Wünsch Dir was!“, mittwochs kann               Bezug zu Winzerla, betont Ulrike Ullrich,
bis 16.08.2011 Unterstützung durch Prakti-      sich jeder am Zustandekommen einer              die von Beginn an dabei ist. Ursprünglich
kanten und/oder Ehrenamtliche. Also,            Radiosendung beteiligen, donnerstags            hatten sich die mittlerweile neun sanges-
wenn DU Lust hast auf eine ereignisreiche       steht kreatives Gestalten auf der Tages-        freudigen Frauen für „The WinSingers“
und spannende Sommerzeit mit Kindern            ordnung, und freitags wird gekocht.             entschieden, fanden dann aber, dass durch
und jüngeren Jugendlichen, dann melde           Beim Sport am Montag heißt das kon-             den Austausch der Buchstaben S und Z
dich im Freizeitladen.                          kret: 6.6., 17 Uhr, Volleyball, 20.6., 16.30    der Bezug noch stärker ist.
Was dich erwartet:                              Uhr, Torwandschießen, 27.6., 16.30 Uhr,         Unter der Leitung von Katja Pick haben
   - ein Sommer mit netten Kindern im           TT-Turnier. Wer gern zeichnet und               die Frauen bereits mehrere Titel einstu-
     Alter von 6 - 14 Jahren,                   malt, der kann sich am 9.6. und 16.6. ab        diert, von „Hallelujah“ von Leonard
   - viele abwechslungsreiche Angebote,         15 Uhr auf Aquarell-Malerei einstellen,         Cohen, über „Kum ba yah, my Lord“ bis
   - ein nettes und engagiertes Team,           am 23.6. auf Malen auf Seide, und am            hin zu „Mein kleiner grüner Kaktus“ von
   - eine Ferienfahrt, die in eine Rahmen-      30.6. ist der Bleistift das Zeichengerät.       den Comedian Harmonists. Geplant ist,
     geschichte eingebettet ist und             Am 9. Juni lädt der Hugo um 18 Uhr zu           demnächst „Geboren um zu leben“ von
   - vieles Interessante mehr.                  einer Jugendkonferenz ein und beteiligt         Unheilig sich anzueignen. Mit diesen
Was wir erwarten:                               sich am 24.6. und 25.6. an Sommerfest           Titeln möchten „The WinZingers“ beim
   - Spaß an der Arbeit mit Kindern,            und Stadtteil-Picknick.                         Sommerfest am 24. Juni zum ersten Mal
   - Teamfähigkeit und                                                                          auftreten.
   - Grundkenntnisse in der Gruppen-                                                            Wer Lust und Spaß am Singen in einer
     arbeit.                                       Jugendfreizeit auf Korfu                     Gruppe hat, ist jederzeit herzlich willkom-
Kontakt:                                       Die Mitarbeiter des Jugendkellers "Tache-        men. „The WinZingers“ treffen sich immer
Freizeitladen Winzerla - HivO Hilfe vor        les" laden in den Sommerferien ein zu            donnerstags um 17.00 Uhr im Büro des
Ort e.V. Verein für Soziale Arbeit, Schrö-     einer Jugendfreizeit auf der griechischen        Ortsteilbürgermeisters, Anna-Siemsen-
dingerstraße 44, 07745 Jena, Tel. 357517,      Insel Korfu. Weitere Informationen unter:        Straße 45, Eingang an der Wasserachse
Email: info@freizeitladen.com.                 www.bejm-online.de/jena/termine.                 neben dem Kinderbüro.



                                                                     3
Stadtteilbüro informiert


            „Wir haben den Rost, Sie haben die Wurst“
                                  Projekt an der Wasserachse wurde gut angenommen
(am) Zur Auftaktveranstaltung am 4. Mai       büro präsent sein, am 08.06. NANU e.V.,     oberhalb der Schrödingerstraße), Street-
2011 war viel Trubel vor den Toren der        Ulrike Ullrich und Franziska Pein stellen   work, 22.06. die Kompetenzagentur,
Schillerschule. Nicht nur Initiativen und     ihr Samstagprojekt (zusammen Kochen)        Streetwork und die beiden Winzerlaer
Vereine präsentierten sich, sondern auch      vor und Kinderbüro, 15.06. das Stadtteil-   Coachingprojekte von Stärken vor Ort
viele Kinder breiteten ihre Decken mit        büro informiert über die Ergebnisse der     stellen sich vor, 29.06. Jugendzentrum
Spielsachen und Kuscheltieren aus. Somit      Planungswerkstatt (Freiflächengestaltung    Hugo und Bonhoeffer-Gemeinde.
wurde eine weitere Nutzmöglichkeit
erschlossen: ein Kinderflohmarkt. Und zu
tauschen oder zu verkaufen gibt es eine
Menge. Was nicht in unserer Hand lag,
war das Wetter, das uns öfters mal ein
Schnippchen schlug. Hoffen wir, dass der
Juni uns sonnige und regenresistente Mitt-
wochveranstaltungen beschert.
Nochmal zum Sinn des Projektes. Sie
haben hier die Möglichkeit, mit einzelnen
Trägern und Initiativen außerhalb ihrer
Einrichtung unkompliziert ins Gespräch
zu kommen, die Akteure aus nächster
Nähe kennen zu lernen, Fragen zu stellen
oder Aktuelles aus den Einrichtungen zu
erfahren. Und damit das Ganze auch Spaß
macht, halten die Vor-Ort-Akteure auch
einige Spiele und Aktionen für Groß und
Klein vor. Oder Sie bringen einfach nur ihr
Grillgut mit und legen es auf den Rost.
Die Akteure im Juni: Kindertag, 01.06.,
neben vielen Aktionen der Grundschule
werden der Freizeitladen und das Kinder-      Gelungener Auftakt.                                                      (Foto: Mehlich)



  Sommerfest in Winzerla am 24.6.                                                                   Stadtteilpicknick
            Viele Aktionen und Angebote für jede Altersgruppe                             Am Samstag, 25.06.11 von 10 bis 13 Uhr
                                                                                          laden wir alle zum Stadtteilpicknick am
(am) Am Freitag, 24.06.11, werden neben       Seifenkistenrennen mitmachen will, kann     Flößerbrunnen ein. Für Stimmung sorgen
einem bunten Bühnenprogramm die Wie-          sich an den Ständen vom Hugo und Frei-      die Winzerlaer Musikanten. Für Kinder
senflächen um den Flößerbrunnen wieder        zeitladen anmelden.                         sind Aktionen und Spiele geplant. 11 Uhr
mit vielen Aktionen, insbesondere für Kin-    Weiterhin wird es eine Sommerfest-Rallye    startet ein geführter Stadtteilspaziergang
der belebt sein. Neben Bastel-, Kreativ-,     für Kinder und Erwachsene geben, für        nach Alt-Winzerla zur Trießnitz mit Wan-
Info- und Flohmarktständen, Fahrradco-        deren Gewinner Gutscheine winken.           derführer Bernd Eißmann.
dierung, Hüpfeburg, Tretbooten, Kinder-       Natürlich wird für den kleinen Hunger
schminken, Button-Maschine, Parcour,          zwischendurch mit Bratwurst, Brätel und
Eisenbahn, Schwungtuch werden sich Ver-       Suppe gesorgt. Kaffee und Kuchen gibt es
eine und Initiativen präsentieren. Gesund     selbstverständlich auch.
und fit ins Alter, Beratung zu Pflege und
Gesundheit, Blutdruck- und Blutzucker-                Bühnenprogramm
messung mit Pflegedienst Linimed und
JenVita sowie Sport im Alter mit Addi fit     14.00 Uhr: Eröffnung durch Ortsteilbür-
for fun. Des Weiteren werden Hilfe zur        germeister Mario Schmauder
Selbsthilfe, Kokont, Kompetenzagentur,        14.15 Uhr: Kindermusical „Vier Elemente“
VdK, Volkssolidarität, Kitas, JZ Hugo,        Kita Bertolla
Freizeitladen, Sparkasse Winzerla, Jugend-    15.00 Uhr: The WinZingers
keller Tacheles, Kinderbüro, Stärken vor      15.15 Uhr: MusiMi - Musikwerkstatt mit
Ort-Projekte mit von der Partie sein. Auch    Steffen Landeck
wird die Planungswerkstatt den aktuellen      15.45 Uhr: Zirkus Momolo
Entwurf zur Freiflächengestaltung ober-       16.15 Uhr: Preisverleihung Gewinner Som-
halb der Schrödingerstraße vorstellen.        merfest-Rallye
Hier haben Sie nochmals die Möglichkeit,      17.00 Uhr: Kindertanzgruppe und Jugend-
Vorschläge und Ideen einzubringen. Eben-      band des MIG e.V.
falls ist die Bürgerinitiative „Mein Eich-    18.00 Uhr: Generationen-Musikprojekt mit    Vielfältige Spielangebote wie 2010 wird es
platz – Unser Jena“ mit einem Stand zum       Jürgen Liebig (AWO)                         auch in diesem Jahr wieder beim Sommerfest
Thema Bürgerbegehren vertreten. Wer am        21.30 Uhr: Ende                             geben.                        (Foto: Mehlich)



                                                                                                                                   4
Stadtteilbüro informiert

                   Nächstes Treffen der Planungswerkstatt
                                                Weitere Diskussion am Vorentwurf
(am/ah) Am 3. Mai wurden nicht nur die          wertung des Bachlaufes, aber genauso              Stellflächen geschaffen (siehe Plan unten).
beiden Vorentwürfe für die Freiflächenge-       viele wünschen sich, dass die Wege im             Christian Dietrich-Scholz, Praktikant im
staltung, sondern auch die Ergebnisse           Grünbereich unbefestigt bleiben. Weiter-          Stadtteilbüro, untersucht derzeit die Park-
einer Nutzerbefragung präsentiert. Letzte-      hin ist die Mehrheit der Befragten für            platzsituation in der Schrödingerstraße
res stellte Anja Höfig, Praktikantin im         zusätzliche Bepflanzungen. Es wurden              sowie in den Seitenstraßen. Die Beobach-
Stadtteilbüro, vor. Über einen Zeitraum         Wünsche geäußert, wie halbwüchsige                tung erfolgt im Zeitraum von zwei
von zwei Wochen befragte sie insgesamt          Bepflanzung, Blumen, natürliche Begrü-            Wochen, jeweils von 17 bis 21 Uhr. Die
20 Nutzer der Flächen.                          nung und Schaffung von Übergängen                 Ergebnisse werden zur nächsten Pla-
Bei der Befragung wurden Informationen          durch Bepflanzung. Für den Matschbe-              nungswerkstatt vorgestellt.
zu Nutzergruppen sowie Nutzungsinten-           reich kann sich die Mehrzahl der Befragten        Beide Entwürfe sehen übrigens den jetzi-
sität gewonnen und die Wahrnehmung              vorstellen, den Bereich kinderfreundlich          gen Schotterparkplatz nicht mehr als die-
bezüglich der Freifläche als auch Positio-      zu gestalten und das Naturschutzgebiet            sen, sondern als reinen Grünbereich vor.
nierungen zu Problem- bzw. Gestaltungs-         herauszustellen.                                  Zu diesem überraschenden Ergebnis
themen erfragt. Ein Problemthema ist bei-       Im zweiten Teil der Planungswerkstatt             kamen das letzte Mal, übrigens unabhän-
spielsweise die Parkplatzproblematik,           präsentierte Ulrich Boock, der beauftragte        gig voneinander, beide Arbeitsgruppen.
denn die Mehrheit ist mit der jetzigen          Landschaftsarchitekt, zwei Vorentwürfe.           Ab jetzt beginnt die Feinplanung am Ent-
Parkplatzsituation unzufrieden. Unzufrie-       Zur Erinnerung: In der vorletzten Pla-            wurf. Alle Bürger sind dazu ganz herzlich
den einerseits, weil es zu wenig Parkmög-       nungswerkstatt wurden zwei Gruppen                eingeladen, ihre Vorschläge, Meinungen
lichkeiten gibt. Unzufrieden andererseits,      gebildet, die direkt am Plan arbeiteten und       und Kritik zum Vorentwurf zu äußern. Im
weil der Parkplatz als störend sowie            die Vorlage für die beiden Entwürfe liefer-       Stadtteilbüro liegen die beiden Entwürfe
„optisch nicht gut gelöst“ wahrgenommen         ten. Nach der Vorstellung der beiden Vari-        zur Einsicht aus. Den favorisierten Ent-
wird. Hierbei wird anstatt der Stellfläche      anten entschieden sich die ca. 15 anwesen-        wurf finden Sie auch an der Stellwand, die
eine Grünfläche bevorzugt. Ein weiteres         den Bürger schnell für die Version mit den        im Fenster des Stadtteilbüros steht. Wenn
Problemthema stellt „Hundekot“ dar. Ein         meisten Parkplätzen. Über einen Punkt             Sie Ideen oder Anmerkungen haben, dann
Großteil der Nutzer nimmt diesen wahr           waren sich alle ziemlich schnell einig: Es        kommen Sie einfach im Stadtteilbüro vor-
und empfindet die Exkremente als sehr           dürfen keine PKW-Stellflächen wegfallen.          bei oder machen im Vorfeld einen Termin
störend. Gerade Hundebesitzer äußerten          Der Wunsch nach mehr Stellflächen wurde           mit uns aus (354570).
hierzu das Erfordernis von Hundetoilet-         immer wieder geäußert, da die Parksitua-          Die nächste Planungswerkstatt findet am
ten.                                            tion auf dem Vorplatz der Sporthalle und          Dienstag, 7. Juni um 16.30 Uhr im Stadt-
Andere Themen sprechen Gestaltungs-             generell in der Schrödingerstraße äußerst         teilbüro statt. Wir werden den Vorentwurf
möglichkeiten an. Zum Beispiel wünschen         prekär ist. Bei der favorisierten Entwurfs-       nochmals intensiv diskutieren und weiter-
sich drei Viertel der Befragten eine Auf-       variante werden sogar noch zusätzliche            planen. Machen Sie mit!




Das ist der Vorentwurf, der von den meisten Teilnehmern der Planungswerkstatt favorisiert wird.



 5
Ankündigungen/Termine

   Seniorencafé bei Bertolla                      Wer will Spanisch lernen?                        Veranstaltungstipps
Die Kita Bertolla, deren Förderverein und     Die Winzerlaerin Marisa González-Hansch
die Wohnungsgenossenschaft Carl Zeiss         wird Ihnen diese Gelegenheit bieten.                    für Senioren
e.G. laden die Senioren des Wohngebietes      Denkbar wäre ein erster Crashkurs für die-    Seniorenbegegnungsstätte der Volkssoli-
zu einem gemütlichem Beisammensein am         jenigen, die in ein spanischsprachiges        darität, Anna-Siemsen-Straße 1: Do., 9.6.,
Donnerstag, 9. Juni von 15.00 Uhr bis         Urlaubsland reisen wollen. Sie könnten        14 Uhr, Witznachmittag; Fr., 10.6., ca. 11
17.00 Uhr ein. In den Räumen der Kita in      erste Grundkenntnisse erwerben. Aber das      Uhr, Busfahrt; Do., 16.6., 14 Uhr, Kaffee-
der Bertolt-Brecht-Straße 16a gibt es für     ist nur ein Vorschlag. In einer ersten Sit-   nachmittag; Mo., 20.6., 9 Uhr, Busfahrt
jeden Kaffee und Kuchen. Anmeldungen          zung wollen wir alle Bedürfnisse und          nach Bad Sulza; Die., 21.6., 15 Uhr, Kegeln;
und weitere Informationen unter 609898.       Wünsche sondieren und dann entschei-          Do., 23.6., 14 Uhr, 13 Monate - Erich Käst-
                                              den, wie viele Kurse es geben wird, welche    ner, Erzählcafé mit Frau Lehmann; Die.,
       Patientenverfügung                     Inhalte vermittelt werden und wann sich       28.6., 10.30 Uhr, Busfahrt nach Rothers-
Leider gab es letztes Mal eine räumliche      die Gruppe zukünftig trifft. Aber erst ein-   dorf; Do., 23.6., 14 Uhr, Unterhaltsames
Überschneidung, und so mussten einige         mal braucht es Lernwillige! Das erste Tref-   Gedächtnistraining.
Bürger vertröstet werden. Aufgrund der        fen findet am Montag, dem 6. Juni um 17       Vorschau: 14.7., 8 Uhr, Busfahrt nach
hohen Nachfrage wird nun der Vortrag          Uhr im Stadtteilbüro statt.                   Ruhla und ins Trusetal.
mit anschließender Diskussion und indivi-
dueller Beratung zu den Themen Patien-                English Tea-Time                      Evangelische Kirchgemeinde
tenverfügung und Vorsorgevollmacht am         Eine Bürgerin sucht noch Gleichgesinnte,      Gottesdienste in der Winzerlaer Kirche,
Donnerstag, 9. Juni um 17 Uhr im Stadt-       die an einer lockeren englischen Konversa-    jeweils 10 Uhr: 5.6., 12.6. (Konfirmation),
teilbüro wiederholt. Eingeplant sind ca.      tion, ohne Grammatikbuch und Regelwerk        19.6. (Orgelkonzert-Gottesdienst). Am 2.6.,
zwei Stunden. Die Veranstaltung wird          interessiert sind. Bei Tee oder Kaffee kann                        10 Uhr, findet in der
vom     Begegnungszentrum      Jena-Nord      gemeinsam geplaudert und das Englisch                              Trießnitz ein Got-
durchgeführt. Formulare können vor Ort        aufgefrischt werden. Neugierig? Dann ein-                          tesdienst im Grünen
ausgefüllt werden.                            fach mal am 8. Juni um 17 Uhr im Stadt-                            statt. Gottesdienste
                                              teilbüro vorbei schauen.                                           in den Heimen: 25.6.,
   Sozialberatung zu ALG II                                                                                      9.30     Uhr,     „Am
Die Ombudsstelle berät zum Thema                   Orchideenwanderung                                            Kleinertal“, 10.30 Uhr,
Arbeitslosengeld II am 30.06.11 von 8.30-     Traditionell lädt Bernhard Glatzel alle                            „Im Hahnengrund“.
12.00 Uhr in der Ortsteilbibliothek Win-      Natur- und Pflanzenfreunde zur diesjähri-     Seniorennachmittage: Mittwoch, 8.6., 14
zerla. Zur besseren Terminabstimmung          gen Orchideenwanderung am Mittwoch,           Uhr im Gemeindezentrum und Freitag,
bitte im Vorfeld in der Ortsteilbibliothek    1. Juni, ganz herzlich ein. Treffpunkt ist    24.6. um 14 Uhr im Burgauer Pfarrgarten.
melden (Tel.: 697238).                        wie immer an der Terrasse am Columbus-        „Aus      meinem      Bücherschrank“       -
                                              Center um 10 Uhr.                             Literaturabend mit Rosmarie Klemm:
Samstagprojekt im Tacheles                                                                  Donnerstag, 30.6., 20 Uhr, William
Da im letzten Jahr das Stärken vor Ort-Pro-   Reisen mit Bärbel Käpplinger                  Shakespeare, „Hamlet“.
jekt LoGaSt sehr gut von den Winzerlaern      Diesmal geht die Reise durch das Tal der      Am Johannistag, 24.6., ist um 18 Uhr die
angenommen wurde, ging am 12. März            Weißen Elster und Umgebung. Dabei wird        Andacht zum Johannisfest in der
das Nachfolgeprojekt, „Selbstbewusstsein      in den Orten Zeulenroda, Greiz, Weida         Burgauer Kirche. Im Anschluss werden
durch Gemeinsamkeit schaffen“, kurz           und Wünschendorf Station gemacht. Der         Bratwürste gebraten. Um 20 Uhr gibt es in
SdGs, an den Start. Nächster Termin ist der   Streifzug endet in Gera. Die Veranstaltung    der Kirche ein Konzert mit den Jubilee
11.06., 10 Uhr.                               findet am Donnerstag, 23.06.11, wie           Singers, anschließend geselliges Beisam-
                                              immer um 17 Uhr, im Stadtteilbüro statt.      mensein am Johannisfeuer.
  Workshop gut angelaufen
Der erste Workshop "Handwerkliche             Wanderung durchs Leutratal                          Buchtipp des Monats
Arbeit mit Frauen" ist sehr gut angelaufen.   Bernd Eißmann lädt alle Wanderfreunde         Anlässlich des Kindertages am 1. Juni der
Der nächste Workshop findet am 20.06., ab     ganz herzlich zu seiner mittlerweile 9.       Buchtipp des Monats Juni natürlich für alle
16.00 Uhr in der Oßmaritzer Str. 12 statt.    Wanderung, diesmal durch das Leutratal        lesefreudigen Kids. „Wickie und die star-
                                              zur Orchideenblüte, ein. Wer mitkommen                            ken Männer - Neue
Herausgeber und Redaktion:                    will, sollte sich auf eine ca. 15 Kilometer                       spannende Geschich-
Stadtteilmanagement Winzerla,                 lange Strecke einlassen. Eine Einkehr in                          ten“. Jeder kennt Wik-
Anna-Siemsen-Straße 25, 07745 Jena
                                              Leutra ist möglich. Zur Sicherheit sollte                         kie und die starken
stadtteilbuero@hilfe-vor-ort.com
www.jenapolis.de/winzerla                     aber jeder eine Rucksackverpflegung dabei                         Männer      aus    dem
Gefördert vom Bund, vom Freistaat             haben. Als Empfehlung verweist der                                Wikingerdorf      Flake.
Thüringen und der Stadt Jena                  Wanderführer auf festes Schuhwerk,                                Wie schon oft ist Wik-
Stadtteilmanager: Andreas Mehlich             Regenschirm und gute Laune. Treffpunkt:       kie mit seinen klugen Einfällen rechtzeitig
Öffnungszeiten:    Montag, 10 bis 17 Uhr,     Stadtteilbüro am Mittwoch, 8. Juni um 10      zur Stelle, wenn die starken Männer aus
(Stadtteilbüro)    Mittwoch, 14 - 19 Uhr,     Uhr.                                          Flake nicht mehr weiter wissen. Drei neue
                   Freitag, 9 - 12 Uhr
                                                                                            spannende Geschichten, die beweisen,
Telefon:
Fax:
                   03641/354570
                   03641/354571                      Sozialverband VdK                      dass man mit Köpfchen oft viel leichter
Redaktion:         Andreas Mehlich (am)       Der VdK Ortsverband Winzerla, trifft sich     sein Ziel erreicht als mit Muskeln. Das
                   Gabriele Meister (mei)     jeden 1. Montag des Monats um 14.30 Uhr       Buch verspricht Spaß und Spannung für
Auflage:           6.450 Exemplare            in der Begegnungsstätte der Volkssolidari-    alle Kinder ab 6 Jahre und ist in der Stadt-
Druck:             Druckhaus Gera             tät Anna-Siemsen- Straße 1. Am 6. Juni        teilbibliothek Winzerla vorhanden. Weite-
Verteilung:        Zeitungsgruppe
                                              treffen sich alle zu einem Kaffeeklatsch.     re Kinder- und Hörbuchtipps findet ihr in
                   Thüringen
Redaktionsschluss: 15. des Vormonats          Interessierte Bürger sind herzlichst          unserer Kinderecke auf www.bibliothek-
                                              eingeladen.                                   winzerla.de.



                                                                    6

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von Jenapolis

Teil 3 - Konzept, Wirtschaftlichkeit, Umwegrentabilität | Stadion Jena
Teil 3  - Konzept, Wirtschaftlichkeit, Umwegrentabilität | Stadion JenaTeil 3  - Konzept, Wirtschaftlichkeit, Umwegrentabilität | Stadion Jena
Teil 3 - Konzept, Wirtschaftlichkeit, Umwegrentabilität | Stadion JenaJenapolis
 
Teil 2 - Nachfragepotenzialanalyse | Stadion Jena
Teil 2  - Nachfragepotenzialanalyse | Stadion JenaTeil 2  - Nachfragepotenzialanalyse | Stadion Jena
Teil 2 - Nachfragepotenzialanalyse | Stadion JenaJenapolis
 
Teil 1 - Markt- und Wettbewerbsanalyse | Stadion Jena
Teil 1  - Markt- und Wettbewerbsanalyse | Stadion JenaTeil 1  - Markt- und Wettbewerbsanalyse | Stadion Jena
Teil 1 - Markt- und Wettbewerbsanalyse | Stadion JenaJenapolis
 
Gutachterliche Stellungnahme Im Auftrag des Thüringer Justizministeriums
Gutachterliche Stellungnahme Im Auftrag des Thüringer JustizministeriumsGutachterliche Stellungnahme Im Auftrag des Thüringer Justizministeriums
Gutachterliche Stellungnahme Im Auftrag des Thüringer Justizministeriums
Jenapolis
 
Koalitionsvertrag Jena 2014
Koalitionsvertrag Jena 2014Koalitionsvertrag Jena 2014
Koalitionsvertrag Jena 2014
Jenapolis
 
Koalitionsvertrag zwischen den Parteien DIE LINKE SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Koalitionsvertrag zwischen den Parteien DIE LINKE SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNENKoalitionsvertrag zwischen den Parteien DIE LINKE SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Koalitionsvertrag zwischen den Parteien DIE LINKE SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Jenapolis
 
Kommunalwahlprogramm 2014 der CDU Jena
Kommunalwahlprogramm 2014 der CDU JenaKommunalwahlprogramm 2014 der CDU Jena
Kommunalwahlprogramm 2014 der CDU JenaJenapolis
 
Auswertung der Umfrage Kitaversorgung 2014 in Jena
Auswertung der Umfrage Kitaversorgung 2014 in JenaAuswertung der Umfrage Kitaversorgung 2014 in Jena
Auswertung der Umfrage Kitaversorgung 2014 in JenaJenapolis
 
Kommunalwahlprogramm 2014 der CDU Jena
Kommunalwahlprogramm 2014 der CDU JenaKommunalwahlprogramm 2014 der CDU Jena
Kommunalwahlprogramm 2014 der CDU JenaJenapolis
 
Kommunalwahlprogramm Grüne Jena 2014-2019
Kommunalwahlprogramm Grüne Jena 2014-2019Kommunalwahlprogramm Grüne Jena 2014-2019
Kommunalwahlprogramm Grüne Jena 2014-2019Jenapolis
 
SPD Jena Kommualwahlprogramm 2014-2019
SPD Jena Kommualwahlprogramm 2014-2019SPD Jena Kommualwahlprogramm 2014-2019
SPD Jena Kommualwahlprogramm 2014-2019Jenapolis
 
Kommunalwahlprogramm der Bürger für Jena 2014 – 2019
Kommunalwahlprogramm der Bürger für Jena 2014 – 2019Kommunalwahlprogramm der Bürger für Jena 2014 – 2019
Kommunalwahlprogramm der Bürger für Jena 2014 – 2019Jenapolis
 
Kommunalwahlprogramm FDP Jena 2014-2019
Kommunalwahlprogramm FDP Jena 2014-2019Kommunalwahlprogramm FDP Jena 2014-2019
Kommunalwahlprogramm FDP Jena 2014-2019Jenapolis
 
Linke Jena Wahlprogramm 2014
Linke Jena Wahlprogramm 2014Linke Jena Wahlprogramm 2014
Linke Jena Wahlprogramm 2014Jenapolis
 
SPD Jena Kommualwahlprogramm 2014
SPD Jena Kommualwahlprogramm 2014SPD Jena Kommualwahlprogramm 2014
SPD Jena Kommualwahlprogramm 2014Jenapolis
 
Spd Jena Kommualwahlprogramm 2014-2019
Spd Jena Kommualwahlprogramm 2014-2019Spd Jena Kommualwahlprogramm 2014-2019
Spd Jena Kommualwahlprogramm 2014-2019Jenapolis
 
Loi stadionumbau jena
Loi stadionumbau jenaLoi stadionumbau jena
Loi stadionumbau jenaJenapolis
 
Jenaer Geschäftsklimaindex Gesamtauswertung 2013
Jenaer Geschäftsklimaindex Gesamtauswertung 2013Jenaer Geschäftsklimaindex Gesamtauswertung 2013
Jenaer Geschäftsklimaindex Gesamtauswertung 2013
Jenapolis
 
Eichplatz fragen-und-antworten
Eichplatz fragen-und-antwortenEichplatz fragen-und-antworten
Eichplatz fragen-und-antwortenJenapolis
 
Berichtsvorlage oberbürgermeister eichplatz - kommunikation und bürgervotum
Berichtsvorlage oberbürgermeister   eichplatz - kommunikation und bürgervotumBerichtsvorlage oberbürgermeister   eichplatz - kommunikation und bürgervotum
Berichtsvorlage oberbürgermeister eichplatz - kommunikation und bürgervotumJenapolis
 

Mehr von Jenapolis (20)

Teil 3 - Konzept, Wirtschaftlichkeit, Umwegrentabilität | Stadion Jena
Teil 3  - Konzept, Wirtschaftlichkeit, Umwegrentabilität | Stadion JenaTeil 3  - Konzept, Wirtschaftlichkeit, Umwegrentabilität | Stadion Jena
Teil 3 - Konzept, Wirtschaftlichkeit, Umwegrentabilität | Stadion Jena
 
Teil 2 - Nachfragepotenzialanalyse | Stadion Jena
Teil 2  - Nachfragepotenzialanalyse | Stadion JenaTeil 2  - Nachfragepotenzialanalyse | Stadion Jena
Teil 2 - Nachfragepotenzialanalyse | Stadion Jena
 
Teil 1 - Markt- und Wettbewerbsanalyse | Stadion Jena
Teil 1  - Markt- und Wettbewerbsanalyse | Stadion JenaTeil 1  - Markt- und Wettbewerbsanalyse | Stadion Jena
Teil 1 - Markt- und Wettbewerbsanalyse | Stadion Jena
 
Gutachterliche Stellungnahme Im Auftrag des Thüringer Justizministeriums
Gutachterliche Stellungnahme Im Auftrag des Thüringer JustizministeriumsGutachterliche Stellungnahme Im Auftrag des Thüringer Justizministeriums
Gutachterliche Stellungnahme Im Auftrag des Thüringer Justizministeriums
 
Koalitionsvertrag Jena 2014
Koalitionsvertrag Jena 2014Koalitionsvertrag Jena 2014
Koalitionsvertrag Jena 2014
 
Koalitionsvertrag zwischen den Parteien DIE LINKE SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Koalitionsvertrag zwischen den Parteien DIE LINKE SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNENKoalitionsvertrag zwischen den Parteien DIE LINKE SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Koalitionsvertrag zwischen den Parteien DIE LINKE SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
Kommunalwahlprogramm 2014 der CDU Jena
Kommunalwahlprogramm 2014 der CDU JenaKommunalwahlprogramm 2014 der CDU Jena
Kommunalwahlprogramm 2014 der CDU Jena
 
Auswertung der Umfrage Kitaversorgung 2014 in Jena
Auswertung der Umfrage Kitaversorgung 2014 in JenaAuswertung der Umfrage Kitaversorgung 2014 in Jena
Auswertung der Umfrage Kitaversorgung 2014 in Jena
 
Kommunalwahlprogramm 2014 der CDU Jena
Kommunalwahlprogramm 2014 der CDU JenaKommunalwahlprogramm 2014 der CDU Jena
Kommunalwahlprogramm 2014 der CDU Jena
 
Kommunalwahlprogramm Grüne Jena 2014-2019
Kommunalwahlprogramm Grüne Jena 2014-2019Kommunalwahlprogramm Grüne Jena 2014-2019
Kommunalwahlprogramm Grüne Jena 2014-2019
 
SPD Jena Kommualwahlprogramm 2014-2019
SPD Jena Kommualwahlprogramm 2014-2019SPD Jena Kommualwahlprogramm 2014-2019
SPD Jena Kommualwahlprogramm 2014-2019
 
Kommunalwahlprogramm der Bürger für Jena 2014 – 2019
Kommunalwahlprogramm der Bürger für Jena 2014 – 2019Kommunalwahlprogramm der Bürger für Jena 2014 – 2019
Kommunalwahlprogramm der Bürger für Jena 2014 – 2019
 
Kommunalwahlprogramm FDP Jena 2014-2019
Kommunalwahlprogramm FDP Jena 2014-2019Kommunalwahlprogramm FDP Jena 2014-2019
Kommunalwahlprogramm FDP Jena 2014-2019
 
Linke Jena Wahlprogramm 2014
Linke Jena Wahlprogramm 2014Linke Jena Wahlprogramm 2014
Linke Jena Wahlprogramm 2014
 
SPD Jena Kommualwahlprogramm 2014
SPD Jena Kommualwahlprogramm 2014SPD Jena Kommualwahlprogramm 2014
SPD Jena Kommualwahlprogramm 2014
 
Spd Jena Kommualwahlprogramm 2014-2019
Spd Jena Kommualwahlprogramm 2014-2019Spd Jena Kommualwahlprogramm 2014-2019
Spd Jena Kommualwahlprogramm 2014-2019
 
Loi stadionumbau jena
Loi stadionumbau jenaLoi stadionumbau jena
Loi stadionumbau jena
 
Jenaer Geschäftsklimaindex Gesamtauswertung 2013
Jenaer Geschäftsklimaindex Gesamtauswertung 2013Jenaer Geschäftsklimaindex Gesamtauswertung 2013
Jenaer Geschäftsklimaindex Gesamtauswertung 2013
 
Eichplatz fragen-und-antworten
Eichplatz fragen-und-antwortenEichplatz fragen-und-antworten
Eichplatz fragen-und-antworten
 
Berichtsvorlage oberbürgermeister eichplatz - kommunikation und bürgervotum
Berichtsvorlage oberbürgermeister   eichplatz - kommunikation und bürgervotumBerichtsvorlage oberbürgermeister   eichplatz - kommunikation und bürgervotum
Berichtsvorlage oberbürgermeister eichplatz - kommunikation und bürgervotum
 

Winzerla 06 11

  • 1. Juni 2011, 10. Jahrgang Willkommen und Wasser läuft wieder an der Achse Abschied Sauberkeit der Brunnen muss das Anliegen aller sein Wenn die Überschrift bei Ihnen Assoziatio- nen zu Goethes Ge- dicht wecken sollte, dann liegen Sie nicht ganz falsch. Ja, es geht um die Liebe, aber um die Liebe zum Beruf, zum Journalismus. Hier halten Sie die letzte Ausgabe von Gabriele Meister in der Hand. Über zehn Jahre hat die frühere Zeitungs- und Filmredakteurin die Stadtteilzeitung redaktionell geprägt. In dieser Dekade hat sie viel über den Stadtteil erfahren sowie interessante und engagierte Leute, auch in schwierigen Situationen, ken- nengelernt, resümiert sie. Sie fühlt sich zu Winzerla zugehörig und dies aufzugeben, gesteht sie mir, stimmt sie ein bisschen traurig. Aber nach zehn Jahren sollte man sich wieder neuen Aufgaben zuwenden, sagt sie. Neben der Sorge um die Familie, Kinder und Enkel, will sie Neues im Leben entdecken. Brunnenmeister Jürgen Schmidt und sein Kollege Ulrich Borrmann befürchten, dass sich in den Spalten der Wasserwand bei Wärme erste Algen festsetzen. (Foto: Meister) (mei) Brunnen, Wasserspiele und Bachläu- muss das Wasser ausgetauscht werden. fe in einer Stadt, auch künstliche, sind Müll, auch Glas, haben die Brunnewarte immer etwas Besonderes, vor allem in der fast jeden Tag zu entfernen. Immerhin warmen Jahreszeit. Deshalb können die bedeutet eine neue Füllung, jedes Mal 80 Winzerlaer stolz sein auf ihre Wasserach- Kubikmeter Wasser bereitzustellen. Trotz- se, die in den letzten Jahren durch neue dem hat das Wasser keine Badequalität, da Projekte erweitert wurde. Brunnenmeister es zwar über Sandfilter plätschert, bevor es Jürgen Schmidt und sein Kollege Ulrich ins Becken läuft, aber nicht so gechlort Borrmann haben nach gründlicher Reini- wird wie in einem Freibad. gung der Anlagen die vier Kreisläufe nach Wasserwand und Flößerbrunnen sind Ostern wieder zum Laufen gebracht. Zum etwas Besonderes, keine Frage. Doch sie Reinigen gehört auch das Abspritzen der funktionieren nur, wenn allen Nutzern Der Neue: Stephan Laudien. (Foto: Mehlich) Wasserwand des Flößerbrunnens mit dem bewusst ist, dass die Anlage sehr sensibel Ihr Nachfolger heißt Stephan Laudien und ist Kärcher, denn die Brunnenwarte befürch- ist. Jeder, der sich hier niederlässt, sollte kein Unbekannter in Zeitungskreisen. Beide ten, dass ein grüner Bewuchs der Wand deshalb daran denken, dass sein Verhalten haben die gleiche Schule durchlaufen. Er war sich auf das Becken überträgt. Folgen hat und unbedachtes Handeln die über viele Jahre freier Mitarbeiter, Volontär Die Wasserwand, sagt Landschaftsarchi- Schönheit dieses Platzes beeinträchtigt. und Lokalredakteur bei der TLZ. Hinzu kom- tekt Wolfram Stock, ist einer Naturstein- men drei Jahre Kulturjournal Mittelthüringen. wand aus den Alpen nachempfunden. Sie Der gelernte Keramformer und studierte ist zum einen ein Gestaltungsmerkmal In dieser Ausgabe lesen Sie: Historiker ist seit 2007 als freier Journalist und soll zum anderen verhindern, dass sie tätig. Unter anderem war der 44jährige von mit Graffiti besprüht wird. Sie sieht auch Seite 2: Kein Pardon mehr für Trinker 2009 bis 2010 erster Stadtschreiber. Hauptbe- im Winter gut aus und könnte sogar eine an der Wasserachse ruflich arbeitet er bei der Pressestelle der Frie- Algenschicht vertragen, so wie es in der Seite 3: Sängerplatz von Unrat und drich-Schiller-Universität und schreibt für das Natur üblich ist, wenn Wasser über Steine Laub befreit Unijournal. Ihn interessieren die Leute und läuft. Seite 4: Sommerfest in Winzerla ihre Geschichte(n), er will beobachten, Neugier Für die beiden Brunnenwarte vom Kom- Seite 5: Nächstes Treffen der Planungs- wecken, den Fokus auf den Stadtteil setzen, die munalservice Jena (KSJ) ist der Flößer- werkstatt besten Voraussetzungen, um die Zeitung zu brunnen der aufwändigste in Jena. Er wird Seite 6: Orchideenwanderung übernehmen. Herzlich Willkommen! A.M. jeden Tag kontrolliert, alle drei Wochen
  • 2. Aus dem Ortsteilrat Kein Pardon mehr für Trinker an der Wasserachse Kontaktbereichsbeamter Mario Bergner berichtete im Mai vor dem Ortsteilrat (mei) Die Trießnitz wird neu entdeckt, ver- stärkt auch von Jugendlichen, die nicht alle aus Winzerla kommen. Das berichtete Mario Bergner, Kontaktbereichsbeamter (KOBB) für Winzerla, im Mai vor dem Ortsteilrat. Grundsätzlich ist dagegen nichts einzuwenden, im Gegenteil. So bemühen sich der Stadtforst, die Überbe- triebliche Ausbildungsgesellschaft (ÜAG) und der Bürgerverein Winzerla e.V. schon seit Monaten darum, diesen liebenswerten Ort mitten in der Natur aufzuwerten. Doch die jugendlichen Gruppen, die kei- nem politischen Spektrum zuzuordnen seien, entzünden Lagerfeuer, sprechen dem Alkohol zu, und es erscheint fraglich, ob sie die Kontrolle über die Situation behalten. Für die Feuerwehr wäre es im Ernstfall schwierig, schnell in dem Wald- gebiet einzugreifen. Stadtförster und Poli- zei machen sich nun Gedanken, was zu unternehmen ist, zumal auch die Besitzer der anliegenden Gärten sich Sorgen um ihre Sicherheit machen. Mario Bergner berichtete auch, dass es seit Jahresbeginn wiederholt Kontrollen an der Am 16. Mai schloss Mario Bergner zum ersten Mal offiziell die Tür zu seinem neuen Domizil im Wasserachse gibt, auch in den Abendstun- Anbau der Turnhalle an der Schrödingerstraße auf. (Foto: Mehlich) den. Ziel sei es, diejenigen zur Verantwor- tung zu ziehen, die dort Alkohol trinken, schlossen, da Ermahnungen und Appelle gerzone die Radfahrer absteigen und ihr was verboten ist. Wer mit Alkohol im in den vergangenen Jahren nichts gebracht Rad schieben müssten. Auch mit Inlinern Bereich der Wasserachse angetroffen wird hatten, so der KOBB. „Jede Altersgruppe dürfte nicht gefahren werden. Das durch- – die Wasserachse erstreckt sich von der soll sich an der Wasserachse wohlfühlen“, zusetzen, wäre aber sehr schwierig. Das „Quelle“ oberhalb der Schrödingerstraße betonte er. Wegen der Gruppen, die schon sehen auch die Ortsteilräte so. Sie würden bis zu den Bahnschienen an der Rudol- in den Morgenstunden mit Bier- oder das Radfahren auf der Wasserachse nicht städter Straße – wird zur Kasse gebeten. Schnapsflaschen vor den Kaufhallen ange- verbieten wollen, wünschen sich aber, dass Die Sanktionen beginnen bei 10 Euro und troffen werden, gibt es seit Jahren das Tempo, auch wenn es verlockend ist, erhöhen sich im Wiederholungsfall. Urin Beschwerden der Anwohner. bergab dem Rad freien Lauf zu lassen, lassen in der Öffentlichkeit wird z.B. mit 50 Auf die Frage, ob es nicht möglich sei, gedrosselt wird und Fußgänger sich sicher Euro geahndet. Zu diesen straffen Kontrol- Radfahrer dazu zu bringen, auf der Was- fühlen können. Den Paragraphen 1 der len, die von Polizei und Ordnungsamt serachse nicht zu rasen, antwortete Mario Verkehrsordnung müssen auch Radfahrer durchgeführt werden, habe man sich ent- Bergner, dass eigentlich in dieser Fußgän- berücksichtigen. Winzerlaer Gesetzeshüter hat neues Büro Im ersten Stock des Sozialtraktes der Turnhalle an der Schrödingerstraße (ull) Seit Montag, dem 16. Mai 2011, hat Kostengründen aufgegeben werden. kehrskontrollen. Vorrangig ist er aber Mario Bergner, der Winzerlaer Kontaktbe- Mario Bergner verrichtet seinen Dienst als Ansprechpartner für die Bürger. reichsbeamte, kurz KOBB genannt, sein KOBB für Winzerla seit Oktober 2006. neues Domizil in der Hugo-Schrade-Straße Aber er ist nicht nur KOBB für Winzerla, Mit dem Umzug haben sich auch die 1. Sie werden jetzt vielleicht die Stirne run- sondern betreut auch noch die Ortsteile Sprechzeiten geändert: zeln und sich fragen, wo denn das sei. Lichtenhain, Ammerbach, Göschwitz, Bur- Montag: 10.00 – 12.00 Uhr Jedenfalls nicht, wie Sie vermuten würden, gau, Leutra und Maua. Hinzu kommt, Donnerstag: 16.00 – 18.00 Uhr. am Anfang der Hugo-Schrade-Straße. Hin- dass Mario Bergner jederzeit zu Polizeiein- ter der Adresse verbirgt sich die Jena- sätzen abkommandiert werden kann. Das Ebenso können Termine außerhalb dieser pharm-Turnhalle an der Schrödingerstra- sind auch die Gründe, warum er nicht so Sprechstunden vereinbart werden. Mario ße. Direkt neben dem Haupteingang zur präsent sein kann, wie sich das viele Win- Bergner ist innerhalb seiner Dienstzeit Sporthalle befindet sich ein etwas zurück- zerlaer – und er selbst – wünschen. über die Mobilfunk-Nummer 0172 2545 gesetztes Gebäude mit einem Sanitär- bzw. Sein Aufgabengebiet umfasst die Bestrei- 934 zu erreichen. Sozialtrakt. Und hier, im ersten Stock, ist fung des Wohngebietes, Aufnahme von Neben der Aufnahme von Anzeigen hat nun auch das neue Büro des KOBB. Der Anzeigen, Durchsetzung von Ordnung Herr Bergner immer ein offenes Ohr für ehemalige Sitz im WIN-Center musste aus und Sicherheit sowie Baustellen- und Ver- Ihre Probleme und Anliegen. 2
  • 3. Aus den Vereinen Sängerplatz von Unrat und Laub befreit Bürgerverein Winzerla e.V. startete Frühjahrsputz in der Trießnitz (ull) Der Bürgerverein Winzerla e.V. ver- anstaltete seinen jährlichen Frühjahrsputz diesmal in der Trießnitz. Neben Mitglie- dern des Bürgervereins waren auch weite- re Interessierte gekommen, die fleißig dabei halfen, den alten Sängerplatz von Unrat, Ästen und Laubbefall zu befreien. Ebenso wurde Muttererde zum Bodenaus- gleich verteilt, sodass Rasen angesät wer- den kann. Der Bürgerverein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Trießnitz wiederzubeleben. Mit Unterstützung durch die ÜAG, das Forstamt und das Staatliche Berufsbilden- de Schulzentrum Jena-Burgau konnten seit Mitte letzten Jahres bereits viele der drin- gendsten Arbeiten erledigt werden. Eine Bitte an alle Winzerlaer und Besucher: Die Trießnitz ist ein wunderschöner Ort zum Verweilen und Seele-baumeln-lassen. Bitte hinterlassen Sie dieses Fleckchen Erde sauber und ordentlich. Auch andere Menschen möchten sich daran erfreuen. Sie haben Lust, den Bürgerverein finan- ziell oder tatkräftig zu unterstützen? Die Kontaktdaten und mehr Infos zum Trieß- nitz-Projekt des Bürgervereins finden Sie Lieselotte Arndt und Franziska Pein stopfen die alten Blätter, die sie zusammengerecht haben, in unter: einen Sack. Über den Winter hatte sich einiges an Unrat angesammelt. (Foto: Wolfgang Zeise) www.buergerverein-jena-winzerla.de Praktikanten gesucht Der Hugo im Juni Neue Singegruppe heißt Wer regelmäßig das Jugendzentrum „The WinZingers“ Der Freizeitladen Winzerla sucht für die Hugo besucht, der weiß, an welchen (ull) Die im Februar neu gegründete Singe- Jenaer „Ferien vor Ort“ vom 11.07. bis Tagen seine Lieblingsangebote stattfin- gruppe hat endlich einen Namen: „The 05.08.2011 und für die Ferienfahrt nach den: Montags gibt es Sport, dienstags WinZingers“. Intention ist hierbei der Mecklenburg-Vorpommern vom 10.08. „Wünsch Dir was!“, mittwochs kann Bezug zu Winzerla, betont Ulrike Ullrich, bis 16.08.2011 Unterstützung durch Prakti- sich jeder am Zustandekommen einer die von Beginn an dabei ist. Ursprünglich kanten und/oder Ehrenamtliche. Also, Radiosendung beteiligen, donnerstags hatten sich die mittlerweile neun sanges- wenn DU Lust hast auf eine ereignisreiche steht kreatives Gestalten auf der Tages- freudigen Frauen für „The WinSingers“ und spannende Sommerzeit mit Kindern ordnung, und freitags wird gekocht. entschieden, fanden dann aber, dass durch und jüngeren Jugendlichen, dann melde Beim Sport am Montag heißt das kon- den Austausch der Buchstaben S und Z dich im Freizeitladen. kret: 6.6., 17 Uhr, Volleyball, 20.6., 16.30 der Bezug noch stärker ist. Was dich erwartet: Uhr, Torwandschießen, 27.6., 16.30 Uhr, Unter der Leitung von Katja Pick haben - ein Sommer mit netten Kindern im TT-Turnier. Wer gern zeichnet und die Frauen bereits mehrere Titel einstu- Alter von 6 - 14 Jahren, malt, der kann sich am 9.6. und 16.6. ab diert, von „Hallelujah“ von Leonard - viele abwechslungsreiche Angebote, 15 Uhr auf Aquarell-Malerei einstellen, Cohen, über „Kum ba yah, my Lord“ bis - ein nettes und engagiertes Team, am 23.6. auf Malen auf Seide, und am hin zu „Mein kleiner grüner Kaktus“ von - eine Ferienfahrt, die in eine Rahmen- 30.6. ist der Bleistift das Zeichengerät. den Comedian Harmonists. Geplant ist, geschichte eingebettet ist und Am 9. Juni lädt der Hugo um 18 Uhr zu demnächst „Geboren um zu leben“ von - vieles Interessante mehr. einer Jugendkonferenz ein und beteiligt Unheilig sich anzueignen. Mit diesen Was wir erwarten: sich am 24.6. und 25.6. an Sommerfest Titeln möchten „The WinZingers“ beim - Spaß an der Arbeit mit Kindern, und Stadtteil-Picknick. Sommerfest am 24. Juni zum ersten Mal - Teamfähigkeit und auftreten. - Grundkenntnisse in der Gruppen- Wer Lust und Spaß am Singen in einer arbeit. Jugendfreizeit auf Korfu Gruppe hat, ist jederzeit herzlich willkom- Kontakt: Die Mitarbeiter des Jugendkellers "Tache- men. „The WinZingers“ treffen sich immer Freizeitladen Winzerla - HivO Hilfe vor les" laden in den Sommerferien ein zu donnerstags um 17.00 Uhr im Büro des Ort e.V. Verein für Soziale Arbeit, Schrö- einer Jugendfreizeit auf der griechischen Ortsteilbürgermeisters, Anna-Siemsen- dingerstraße 44, 07745 Jena, Tel. 357517, Insel Korfu. Weitere Informationen unter: Straße 45, Eingang an der Wasserachse Email: info@freizeitladen.com. www.bejm-online.de/jena/termine. neben dem Kinderbüro. 3
  • 4. Stadtteilbüro informiert „Wir haben den Rost, Sie haben die Wurst“ Projekt an der Wasserachse wurde gut angenommen (am) Zur Auftaktveranstaltung am 4. Mai büro präsent sein, am 08.06. NANU e.V., oberhalb der Schrödingerstraße), Street- 2011 war viel Trubel vor den Toren der Ulrike Ullrich und Franziska Pein stellen work, 22.06. die Kompetenzagentur, Schillerschule. Nicht nur Initiativen und ihr Samstagprojekt (zusammen Kochen) Streetwork und die beiden Winzerlaer Vereine präsentierten sich, sondern auch vor und Kinderbüro, 15.06. das Stadtteil- Coachingprojekte von Stärken vor Ort viele Kinder breiteten ihre Decken mit büro informiert über die Ergebnisse der stellen sich vor, 29.06. Jugendzentrum Spielsachen und Kuscheltieren aus. Somit Planungswerkstatt (Freiflächengestaltung Hugo und Bonhoeffer-Gemeinde. wurde eine weitere Nutzmöglichkeit erschlossen: ein Kinderflohmarkt. Und zu tauschen oder zu verkaufen gibt es eine Menge. Was nicht in unserer Hand lag, war das Wetter, das uns öfters mal ein Schnippchen schlug. Hoffen wir, dass der Juni uns sonnige und regenresistente Mitt- wochveranstaltungen beschert. Nochmal zum Sinn des Projektes. Sie haben hier die Möglichkeit, mit einzelnen Trägern und Initiativen außerhalb ihrer Einrichtung unkompliziert ins Gespräch zu kommen, die Akteure aus nächster Nähe kennen zu lernen, Fragen zu stellen oder Aktuelles aus den Einrichtungen zu erfahren. Und damit das Ganze auch Spaß macht, halten die Vor-Ort-Akteure auch einige Spiele und Aktionen für Groß und Klein vor. Oder Sie bringen einfach nur ihr Grillgut mit und legen es auf den Rost. Die Akteure im Juni: Kindertag, 01.06., neben vielen Aktionen der Grundschule werden der Freizeitladen und das Kinder- Gelungener Auftakt. (Foto: Mehlich) Sommerfest in Winzerla am 24.6. Stadtteilpicknick Viele Aktionen und Angebote für jede Altersgruppe Am Samstag, 25.06.11 von 10 bis 13 Uhr laden wir alle zum Stadtteilpicknick am (am) Am Freitag, 24.06.11, werden neben Seifenkistenrennen mitmachen will, kann Flößerbrunnen ein. Für Stimmung sorgen einem bunten Bühnenprogramm die Wie- sich an den Ständen vom Hugo und Frei- die Winzerlaer Musikanten. Für Kinder senflächen um den Flößerbrunnen wieder zeitladen anmelden. sind Aktionen und Spiele geplant. 11 Uhr mit vielen Aktionen, insbesondere für Kin- Weiterhin wird es eine Sommerfest-Rallye startet ein geführter Stadtteilspaziergang der belebt sein. Neben Bastel-, Kreativ-, für Kinder und Erwachsene geben, für nach Alt-Winzerla zur Trießnitz mit Wan- Info- und Flohmarktständen, Fahrradco- deren Gewinner Gutscheine winken. derführer Bernd Eißmann. dierung, Hüpfeburg, Tretbooten, Kinder- Natürlich wird für den kleinen Hunger schminken, Button-Maschine, Parcour, zwischendurch mit Bratwurst, Brätel und Eisenbahn, Schwungtuch werden sich Ver- Suppe gesorgt. Kaffee und Kuchen gibt es eine und Initiativen präsentieren. Gesund selbstverständlich auch. und fit ins Alter, Beratung zu Pflege und Gesundheit, Blutdruck- und Blutzucker- Bühnenprogramm messung mit Pflegedienst Linimed und JenVita sowie Sport im Alter mit Addi fit 14.00 Uhr: Eröffnung durch Ortsteilbür- for fun. Des Weiteren werden Hilfe zur germeister Mario Schmauder Selbsthilfe, Kokont, Kompetenzagentur, 14.15 Uhr: Kindermusical „Vier Elemente“ VdK, Volkssolidarität, Kitas, JZ Hugo, Kita Bertolla Freizeitladen, Sparkasse Winzerla, Jugend- 15.00 Uhr: The WinZingers keller Tacheles, Kinderbüro, Stärken vor 15.15 Uhr: MusiMi - Musikwerkstatt mit Ort-Projekte mit von der Partie sein. Auch Steffen Landeck wird die Planungswerkstatt den aktuellen 15.45 Uhr: Zirkus Momolo Entwurf zur Freiflächengestaltung ober- 16.15 Uhr: Preisverleihung Gewinner Som- halb der Schrödingerstraße vorstellen. merfest-Rallye Hier haben Sie nochmals die Möglichkeit, 17.00 Uhr: Kindertanzgruppe und Jugend- Vorschläge und Ideen einzubringen. Eben- band des MIG e.V. falls ist die Bürgerinitiative „Mein Eich- 18.00 Uhr: Generationen-Musikprojekt mit Vielfältige Spielangebote wie 2010 wird es platz – Unser Jena“ mit einem Stand zum Jürgen Liebig (AWO) auch in diesem Jahr wieder beim Sommerfest Thema Bürgerbegehren vertreten. Wer am 21.30 Uhr: Ende geben. (Foto: Mehlich) 4
  • 5. Stadtteilbüro informiert Nächstes Treffen der Planungswerkstatt Weitere Diskussion am Vorentwurf (am/ah) Am 3. Mai wurden nicht nur die wertung des Bachlaufes, aber genauso Stellflächen geschaffen (siehe Plan unten). beiden Vorentwürfe für die Freiflächenge- viele wünschen sich, dass die Wege im Christian Dietrich-Scholz, Praktikant im staltung, sondern auch die Ergebnisse Grünbereich unbefestigt bleiben. Weiter- Stadtteilbüro, untersucht derzeit die Park- einer Nutzerbefragung präsentiert. Letzte- hin ist die Mehrheit der Befragten für platzsituation in der Schrödingerstraße res stellte Anja Höfig, Praktikantin im zusätzliche Bepflanzungen. Es wurden sowie in den Seitenstraßen. Die Beobach- Stadtteilbüro, vor. Über einen Zeitraum Wünsche geäußert, wie halbwüchsige tung erfolgt im Zeitraum von zwei von zwei Wochen befragte sie insgesamt Bepflanzung, Blumen, natürliche Begrü- Wochen, jeweils von 17 bis 21 Uhr. Die 20 Nutzer der Flächen. nung und Schaffung von Übergängen Ergebnisse werden zur nächsten Pla- Bei der Befragung wurden Informationen durch Bepflanzung. Für den Matschbe- nungswerkstatt vorgestellt. zu Nutzergruppen sowie Nutzungsinten- reich kann sich die Mehrzahl der Befragten Beide Entwürfe sehen übrigens den jetzi- sität gewonnen und die Wahrnehmung vorstellen, den Bereich kinderfreundlich gen Schotterparkplatz nicht mehr als die- bezüglich der Freifläche als auch Positio- zu gestalten und das Naturschutzgebiet sen, sondern als reinen Grünbereich vor. nierungen zu Problem- bzw. Gestaltungs- herauszustellen. Zu diesem überraschenden Ergebnis themen erfragt. Ein Problemthema ist bei- Im zweiten Teil der Planungswerkstatt kamen das letzte Mal, übrigens unabhän- spielsweise die Parkplatzproblematik, präsentierte Ulrich Boock, der beauftragte gig voneinander, beide Arbeitsgruppen. denn die Mehrheit ist mit der jetzigen Landschaftsarchitekt, zwei Vorentwürfe. Ab jetzt beginnt die Feinplanung am Ent- Parkplatzsituation unzufrieden. Unzufrie- Zur Erinnerung: In der vorletzten Pla- wurf. Alle Bürger sind dazu ganz herzlich den einerseits, weil es zu wenig Parkmög- nungswerkstatt wurden zwei Gruppen eingeladen, ihre Vorschläge, Meinungen lichkeiten gibt. Unzufrieden andererseits, gebildet, die direkt am Plan arbeiteten und und Kritik zum Vorentwurf zu äußern. Im weil der Parkplatz als störend sowie die Vorlage für die beiden Entwürfe liefer- Stadtteilbüro liegen die beiden Entwürfe „optisch nicht gut gelöst“ wahrgenommen ten. Nach der Vorstellung der beiden Vari- zur Einsicht aus. Den favorisierten Ent- wird. Hierbei wird anstatt der Stellfläche anten entschieden sich die ca. 15 anwesen- wurf finden Sie auch an der Stellwand, die eine Grünfläche bevorzugt. Ein weiteres den Bürger schnell für die Version mit den im Fenster des Stadtteilbüros steht. Wenn Problemthema stellt „Hundekot“ dar. Ein meisten Parkplätzen. Über einen Punkt Sie Ideen oder Anmerkungen haben, dann Großteil der Nutzer nimmt diesen wahr waren sich alle ziemlich schnell einig: Es kommen Sie einfach im Stadtteilbüro vor- und empfindet die Exkremente als sehr dürfen keine PKW-Stellflächen wegfallen. bei oder machen im Vorfeld einen Termin störend. Gerade Hundebesitzer äußerten Der Wunsch nach mehr Stellflächen wurde mit uns aus (354570). hierzu das Erfordernis von Hundetoilet- immer wieder geäußert, da die Parksitua- Die nächste Planungswerkstatt findet am ten. tion auf dem Vorplatz der Sporthalle und Dienstag, 7. Juni um 16.30 Uhr im Stadt- Andere Themen sprechen Gestaltungs- generell in der Schrödingerstraße äußerst teilbüro statt. Wir werden den Vorentwurf möglichkeiten an. Zum Beispiel wünschen prekär ist. Bei der favorisierten Entwurfs- nochmals intensiv diskutieren und weiter- sich drei Viertel der Befragten eine Auf- variante werden sogar noch zusätzliche planen. Machen Sie mit! Das ist der Vorentwurf, der von den meisten Teilnehmern der Planungswerkstatt favorisiert wird. 5
  • 6. Ankündigungen/Termine Seniorencafé bei Bertolla Wer will Spanisch lernen? Veranstaltungstipps Die Kita Bertolla, deren Förderverein und Die Winzerlaerin Marisa González-Hansch die Wohnungsgenossenschaft Carl Zeiss wird Ihnen diese Gelegenheit bieten. für Senioren e.G. laden die Senioren des Wohngebietes Denkbar wäre ein erster Crashkurs für die- Seniorenbegegnungsstätte der Volkssoli- zu einem gemütlichem Beisammensein am jenigen, die in ein spanischsprachiges darität, Anna-Siemsen-Straße 1: Do., 9.6., Donnerstag, 9. Juni von 15.00 Uhr bis Urlaubsland reisen wollen. Sie könnten 14 Uhr, Witznachmittag; Fr., 10.6., ca. 11 17.00 Uhr ein. In den Räumen der Kita in erste Grundkenntnisse erwerben. Aber das Uhr, Busfahrt; Do., 16.6., 14 Uhr, Kaffee- der Bertolt-Brecht-Straße 16a gibt es für ist nur ein Vorschlag. In einer ersten Sit- nachmittag; Mo., 20.6., 9 Uhr, Busfahrt jeden Kaffee und Kuchen. Anmeldungen zung wollen wir alle Bedürfnisse und nach Bad Sulza; Die., 21.6., 15 Uhr, Kegeln; und weitere Informationen unter 609898. Wünsche sondieren und dann entschei- Do., 23.6., 14 Uhr, 13 Monate - Erich Käst- den, wie viele Kurse es geben wird, welche ner, Erzählcafé mit Frau Lehmann; Die., Patientenverfügung Inhalte vermittelt werden und wann sich 28.6., 10.30 Uhr, Busfahrt nach Rothers- Leider gab es letztes Mal eine räumliche die Gruppe zukünftig trifft. Aber erst ein- dorf; Do., 23.6., 14 Uhr, Unterhaltsames Überschneidung, und so mussten einige mal braucht es Lernwillige! Das erste Tref- Gedächtnistraining. Bürger vertröstet werden. Aufgrund der fen findet am Montag, dem 6. Juni um 17 Vorschau: 14.7., 8 Uhr, Busfahrt nach hohen Nachfrage wird nun der Vortrag Uhr im Stadtteilbüro statt. Ruhla und ins Trusetal. mit anschließender Diskussion und indivi- dueller Beratung zu den Themen Patien- English Tea-Time Evangelische Kirchgemeinde tenverfügung und Vorsorgevollmacht am Eine Bürgerin sucht noch Gleichgesinnte, Gottesdienste in der Winzerlaer Kirche, Donnerstag, 9. Juni um 17 Uhr im Stadt- die an einer lockeren englischen Konversa- jeweils 10 Uhr: 5.6., 12.6. (Konfirmation), teilbüro wiederholt. Eingeplant sind ca. tion, ohne Grammatikbuch und Regelwerk 19.6. (Orgelkonzert-Gottesdienst). Am 2.6., zwei Stunden. Die Veranstaltung wird interessiert sind. Bei Tee oder Kaffee kann 10 Uhr, findet in der vom Begegnungszentrum Jena-Nord gemeinsam geplaudert und das Englisch Trießnitz ein Got- durchgeführt. Formulare können vor Ort aufgefrischt werden. Neugierig? Dann ein- tesdienst im Grünen ausgefüllt werden. fach mal am 8. Juni um 17 Uhr im Stadt- statt. Gottesdienste teilbüro vorbei schauen. in den Heimen: 25.6., Sozialberatung zu ALG II 9.30 Uhr, „Am Die Ombudsstelle berät zum Thema Orchideenwanderung Kleinertal“, 10.30 Uhr, Arbeitslosengeld II am 30.06.11 von 8.30- Traditionell lädt Bernhard Glatzel alle „Im Hahnengrund“. 12.00 Uhr in der Ortsteilbibliothek Win- Natur- und Pflanzenfreunde zur diesjähri- Seniorennachmittage: Mittwoch, 8.6., 14 zerla. Zur besseren Terminabstimmung gen Orchideenwanderung am Mittwoch, Uhr im Gemeindezentrum und Freitag, bitte im Vorfeld in der Ortsteilbibliothek 1. Juni, ganz herzlich ein. Treffpunkt ist 24.6. um 14 Uhr im Burgauer Pfarrgarten. melden (Tel.: 697238). wie immer an der Terrasse am Columbus- „Aus meinem Bücherschrank“ - Center um 10 Uhr. Literaturabend mit Rosmarie Klemm: Samstagprojekt im Tacheles Donnerstag, 30.6., 20 Uhr, William Da im letzten Jahr das Stärken vor Ort-Pro- Reisen mit Bärbel Käpplinger Shakespeare, „Hamlet“. jekt LoGaSt sehr gut von den Winzerlaern Diesmal geht die Reise durch das Tal der Am Johannistag, 24.6., ist um 18 Uhr die angenommen wurde, ging am 12. März Weißen Elster und Umgebung. Dabei wird Andacht zum Johannisfest in der das Nachfolgeprojekt, „Selbstbewusstsein in den Orten Zeulenroda, Greiz, Weida Burgauer Kirche. Im Anschluss werden durch Gemeinsamkeit schaffen“, kurz und Wünschendorf Station gemacht. Der Bratwürste gebraten. Um 20 Uhr gibt es in SdGs, an den Start. Nächster Termin ist der Streifzug endet in Gera. Die Veranstaltung der Kirche ein Konzert mit den Jubilee 11.06., 10 Uhr. findet am Donnerstag, 23.06.11, wie Singers, anschließend geselliges Beisam- immer um 17 Uhr, im Stadtteilbüro statt. mensein am Johannisfeuer. Workshop gut angelaufen Der erste Workshop "Handwerkliche Wanderung durchs Leutratal Buchtipp des Monats Arbeit mit Frauen" ist sehr gut angelaufen. Bernd Eißmann lädt alle Wanderfreunde Anlässlich des Kindertages am 1. Juni der Der nächste Workshop findet am 20.06., ab ganz herzlich zu seiner mittlerweile 9. Buchtipp des Monats Juni natürlich für alle 16.00 Uhr in der Oßmaritzer Str. 12 statt. Wanderung, diesmal durch das Leutratal lesefreudigen Kids. „Wickie und die star- zur Orchideenblüte, ein. Wer mitkommen ken Männer - Neue Herausgeber und Redaktion: will, sollte sich auf eine ca. 15 Kilometer spannende Geschich- Stadtteilmanagement Winzerla, lange Strecke einlassen. Eine Einkehr in ten“. Jeder kennt Wik- Anna-Siemsen-Straße 25, 07745 Jena Leutra ist möglich. Zur Sicherheit sollte kie und die starken stadtteilbuero@hilfe-vor-ort.com www.jenapolis.de/winzerla aber jeder eine Rucksackverpflegung dabei Männer aus dem Gefördert vom Bund, vom Freistaat haben. Als Empfehlung verweist der Wikingerdorf Flake. Thüringen und der Stadt Jena Wanderführer auf festes Schuhwerk, Wie schon oft ist Wik- Stadtteilmanager: Andreas Mehlich Regenschirm und gute Laune. Treffpunkt: kie mit seinen klugen Einfällen rechtzeitig Öffnungszeiten: Montag, 10 bis 17 Uhr, Stadtteilbüro am Mittwoch, 8. Juni um 10 zur Stelle, wenn die starken Männer aus (Stadtteilbüro) Mittwoch, 14 - 19 Uhr, Uhr. Flake nicht mehr weiter wissen. Drei neue Freitag, 9 - 12 Uhr spannende Geschichten, die beweisen, Telefon: Fax: 03641/354570 03641/354571 Sozialverband VdK dass man mit Köpfchen oft viel leichter Redaktion: Andreas Mehlich (am) Der VdK Ortsverband Winzerla, trifft sich sein Ziel erreicht als mit Muskeln. Das Gabriele Meister (mei) jeden 1. Montag des Monats um 14.30 Uhr Buch verspricht Spaß und Spannung für Auflage: 6.450 Exemplare in der Begegnungsstätte der Volkssolidari- alle Kinder ab 6 Jahre und ist in der Stadt- Druck: Druckhaus Gera tät Anna-Siemsen- Straße 1. Am 6. Juni teilbibliothek Winzerla vorhanden. Weite- Verteilung: Zeitungsgruppe treffen sich alle zu einem Kaffeeklatsch. re Kinder- und Hörbuchtipps findet ihr in Thüringen Redaktionsschluss: 15. des Vormonats Interessierte Bürger sind herzlichst unserer Kinderecke auf www.bibliothek- eingeladen. winzerla.de. 6