SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Science-Reality
• Cyborgs in der Gesellschaft und die Gesellschaft als Cyborg
• Elle Nerdinger, Vorsitzende Cyborgs e.V., Freie Designerin
• Twitter: @forschungstorte
• E-Mail: forschungstorte@gmail.com
Der Cyborgs e.V.
Worüber ich sprechen werde
1. Grundlagen
2. Was sind Cyborgs?
3. Arbeit, die unter die Haut geht
4. Cyborgs und Chancengleichheit
5. Schlussworte
Die relevanten
Ebenen für
den Vortrag
• Grundlagen
• Historisch
• Technisch
• Psychologisch
• Global/Sozioökonomisch
• Strukturelle Betrachtung
Selbstoptimierung oder Selbstausbeutung?
Der Cyborgs e.V. hat sich darauf verständigt von
Selbstmodifikationen zu sprechen
Bei „Optimierung“ stellt sich die Frage: Für wen wird wer oder
was „optimiert“?
Emanzipatorische Selbsttechnologie um als Mensch in und mit
der Gesellschaft zu reifen, zu wachsen
Science-Reality
Science-Fiction Erzählungen haben die technischen
Entwicklungen der Realität immer wieder beeinflusst
Science-Fiction inspiriert Menschen in die Wissenschaft zu
gehen, inspiriert Entwicklungen voranzutreiben
Welche Science-Fiction Ideen holen wir in die Realität?
Was ist ein Cyborg?
Cyborg = technologisch + organisch
Cyborg Mythologie
• Von „Anderen“ bis zu
„Superwesen“
• Cyberpunk Erzählungen:
Brainuploads, „Üpgrade“ von
Körperteilen, Leben und
Sterben in virtuellen Welten
• Die Borg in Star Trek: Von
Bösewichten zu Opfern ihrer
Umstände
Ab wann wurde ein Cyborg ein Cyborg?!
Mensch nutzt Feuer
Garung von Speisen verändert
menschliche Verdauung Spätantike - Mittelalter
Entwicklung der Optik und erste
Brillen
20. Jahrhundert
Kybernetik und erste gesteuerte
Prothesen
Antike
Erste Prothesen in
Ägypten und China
Cyborg
Begriff aus der
frühen Raumfahrt
der 1960er Jahre
Individuen als Cyborgs: Technik/Technologie
Technik im Körper: Implantate
Technik am Körper: „Explantate“
Selbsttechniken im Umgang mit sich
selbst und der (sozialen) Umwelt
Gesellschaft als Cyborgs: Technik/Technologie
Implantate der Cyborggesellschaft:
Internetverbindungen, Informationssysteme
Technik an Körpern von Menschen für diverse Zwecke
-> Zugang zu den Implantaten der Cyborggesellschaft
Soziale Rituale und Techniken um Gruppen zu
organisieren und Identifikation herzustellen
Cyborg? Implantat, „Explantat“
und die vernetzte Welt
Was ist ein Cyborg?
Menschsein, das Leben
mit Natur und Kultur,
kann als Mischung von
Gewachsenem und
Erschaffenem als
Cyborg betrachtetet
werden.
Arbeit, die
unter die Haut
geht
Belegschaften chippen:
Bequem und fragwürdig
Schwedische Chip-Pionier:innen
• Jowan Österlund von Biohax bietet die Chips an, setzt sie
bei Chipping-Parties auch ein
• Das Startup-Center Epicenter bietet Chips an um Zugang
zum Gebäude, Bezahlen von Erfrischungen am Automaten
etwa zu erleichtern: Bequemlichkeit
• Problematisch weil Menschen trackbar sind, auch wenn
der Chip „passiv“ ist und selbst keine Informationen lesen
“The human chips are
sold by a Swedish
company called Biohax
International, founded
by Jowan Österlund,
who said he was
inspired by 1995 movie
Johnny Mnemonic, in
which Keanu Reeves
plays a man who stores
sensitive data in an
implant.”
USA:
Chippingparty
als PR
Three Square Market aus
Wisconsin
Chipping Party im August 2017,
es gibt T-Shirts „I Got Chipped“
als Dankeschön
Freiwillig
Firma besteht darauf die
Mitarbeitenden nicht zu tracken
“The program is entirely voluntary, but more than 50 of
the company’s 80 staff have already signed up.”
“Katy Langer, a marketing executive, did not. “My
concern is health effect. What’s going to happen down
the road.”
Körperliche
Abhänigkeiten
Wohin kann diese Transformation
führen und zu wessen Nutzen?
“Microchips will deepen and
intensify this dynamic. They have
the potential for constant and
intimate surveillance – they literally
go with the worker wherever the
worker goes. This seems to blur the
line between work and family life.”
Ifeoma Ajunwa, Professor of Labour
and Employment at Cornell
University
Privilegien und
Machtgefälle
Wer spricht oder agiert
bezüglich Chips im Körper?
 Privilegien müssen gecheckt
werden:
 Weiße Männer in
Führungspositionen
dominieren noch die Debatte
Voraussetzung:
Intersektionalität
• Intersektionalität beschreibt die Überschneidung von
Diskriminierungs-formen in einer Person.
• Rassismus, Sexismus, Behindertenfeindlichkeit oder
Klassismus können eine Person gleichzeitig betreffen.
Emanzipatorische
Selbsttechnologie
Pysisische
Technologien
Resilienter,
nachhaltiger
Umgang mit
Menschen und
Technologien
BUZZWORD ALARM!
Resilienz
“the capacity of a system to absorb disturbance
and reorganize while undergoing change so as to
still retain essentially the same function,
structure, identity, and feedbacks”
SES: Socio-Economic System
Integriertes System von Ökosystemen und menschlicher
Gesellschaft, Kultur, Politik mit wechselseitigem Feedback und
Abhängigkeiten.
Stufen der resilienten Entwicklung
• Resilienz: Anpassung unter Beibehaltung von Kernmerkmalen
um bestehen zu können
• Anpassungsfähigkeit: Anpassung und Änderung von
Kernmerkmalen die nicht mehr nützlich sind um bestehen zu
können
• Transformationsfähigkeit: Grundsätzliche, prozesuale
Veränderung eines Systems um weiterhin bestehen zu können
Cyborg Erde
Sozioökonomischce Systeme
verkörpern auf Metaebene das
Prinzip Cyborg
Cyberculture: Alice Mary Hilton
- 1919 – 2011
- Prägte 1963 den Begriff
Cyberculture
- Saß der Society for Social
Responsibility und dem
Institute for Cybercultural
Research vor
- Frühe IT-Beraterin
Cybercultural Revolution
„Like every important phenomenon in the history of
[hu]mankind, the cybercultural revolution was born when
necessary and sufficient conditions were united by
the catalyst of motivation.“
Kurz gesagt:
Motivation ist der Katalysator für die
automatisierte Teilhabegesellschaft wenn die
notwendigen und hinreichenden Bedingungen für
diese Automatisierung erfüllt werden.
Glaubensfrage: Wer arbeitet dann?
Entweder:
Reichtum und Sklaven, Arbeitskräfte AUSSERHALB der
Gesellschaft finden
Oder:
Reichtum durch automatisierte Arbeit produzieren und erhalten
(Die Automatisierung ist hier die Arbeitskraft außerhalb der
Gesellschaft)
Um den Lebensstandard einer
Gesellschaft zu erhöhen, erhöht sich
die Menge an unangenehmer, oft
ausbeuterischer Arbeit exponentiell.
Our non-human slaves are always ready to serve
all of (hu)mankind to provide us with undreamed
of abundance, and free us for our human tasks.
Alice Mary Hilton
Für eine nachhaltige
Cybercultural Revolution
brauchen wir
Chancengleichheit.
Wie können wir
umdenken?
Antwort:
Bewusstseinserweiterung um die
Realität vielschichtiger zu sehen.
Arbeitsethos durch
Teilhabeethos ersetzen.
Durch zunehmende Automatisierung wird der Arbeitsethos zum Gängelethos
Resiliente Individuen sehen Diversität, statt
Ausgrenzung/Othering, als Vorteil eines
Sozioökonomischen Systems (SES)
Wer mit sich selbst
klarkommt, hat es leichter
mit Anderen, „Other“,
klarzukommen.
Chancengleichheit?!
„Vor dem Gesetz, so fordert es unser Grundgesetz, sind alle
Bürger und Bürgerinnen gleich. Im Grundgesetz heißt es: Jeder
hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit. Das
gilt unabhängig vom Geschlecht, von der Hautfarbe oder der
Religion eines Menschen. Es spielt dabei auch keine Rolle, ob
jemand aus einer armen oder reichen Familie stammt, ob er oder
sie aus dem Norden oder Süden oder sonst einem Landesteil
kommt.“
)
Chancengleiche Definition
„Vor dem Gesetz, so fordert es unser Grundgesetz, sind alle
Bürger:innen gleich. Im Grundgesetz heißt es: Alle Menschen
haben das Recht auf die freie Entfaltung ihrer jeweiligen
Persönlichkeiten. Das gilt unabhängig vom Geschlecht, von der
Hautfarbe oder der Religion eines Menschen. Es spielt dabei auch
keine Rolle, ob eins aus einer armen oder reichen Familie stammt,
ob ein Mensch aus dem Norden oder Süden oder sonst einem
Landesteil kommt.“
)
Gendern = „Sprachcyborg“
Faire Sprache ist Sprachhacking für Chancengleichheit und mehr Neutralität
Problem:
Technologie
ist nicht
neutral
Gender Data
Gap
Racial Bias
Gender Data Gap
Resultat von Forschung
und Entwicklung die den
Mann noch als Standard
und Universal denkt
Wirkt sich auf Gesundheit,
Infrastruktur und
Technologie z.B. aus.
Racial Data Gap und Racial Literacy
Eine neue Methode um die
abweichenden Auswirkungen
auf Technologie
anzusprechen, die z.B.
Schwarze und People of Color
betreffen.
Es ist eine Fähigkeit die
erworben und weiterentwickelt
werden kann.
Racial Bias in der Onlinewerbung
Harvard Professorin Latanya
Sweeney entdeckte
Anzeigen der Firma
„instantcheckmate.com“ als
jemand aus ihrem Kollegium
ihren Namen bei Google
eingab.
Auslieferung von Onlinewerbung
• Sweeney untersuchte im Jahr 2013 die Auslieferungsmuster
von Werbung nach Eingabe eines Vor- und Nachnamens
• Namen nach Faktoren „black“ oder „white“ untersucht
Gleichheit Chancengleichheit Gerechtigkeit
Der Grundgedanke ist, dass
alle durch die gleiche Art der
Unterstützung gut leben
können
Jedes Individuum bekommt
die Unterstützung die es
braucht .
Das ist das Konzept von
„Afffirmative Action“, es stellt
Chancengleichheit her.
Alle sehen das Spiel ohne
Unterstützung oder
Entgegenkommen weil
Chancenungleichheit
angesprochen wurde. Die
systemische Barriere wurde
entfernt.
Schichtende.
Fragen?
Quellenverzeichnis
Folie 23: The Guardian, Olivia Solon, 2. 8. 2017: World‘s lamest cyborg? My microchip isn‘t cool now – but could be in the future.
URL: https://www.theguardian.com/technology/2017/aug/02/microchip-contactless-payment-three-square-market-biohax
Folie 24:
Quelle1 : Cision PR Newswire: The Microchip – One Year Later, where are they?
URL: https://www.prnewswire.com/news-releases/the-microchip---one-year-later-where-are-they-300687606.html
Quelle2 : Businees Insider, Alexandra Ma, Thousonds of people in Sweden are embedding microchips under their skin to replace ID cards
URL: https://www.businessinsider.com/swedish-people-embed-microchips-under-skin-to-replace-id-cards-2018-5?r=DE&IR=T
Folie 26: Quelle: Guardian, O. Solon: Wie Folie 23
Folie 27: Quelle: Guardian, O. Solon: Wie Folie 23
Folie 34: Definition von Walker et al. 2004:4, Ecology and Society
Folie 35: Definition frei übersetzt aus: Folke, C., S. R. Carpenter, B. Walker, M. Scheffer, T. Chapin, and J. Rockström. 2010. Resilience thinking: Integrating resilience, adaptability and
transformability. Ecology and Society 15(4): 20. [online]
URL: www.ecologyandsociety.org/vol15/iss4/art20/
Folie 38: Alice Mary Hilton, 1966 in „The Bases of Cyberculture“ aus der als Essay-Sammlung veröffentlichten Protokoll „The Evolving Society: The Proceedings of the First Annual Conference
on the Cybercultural Revolution – Cybernetics and Automation“
Folie 43: Bundeszentrale für politische Bildung, https://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/das-junge-politik-lexikon/160944/chancengleichheit
Folie 47: Caroline Criado Perez: Invisible Women: Exposing Data Bias in a World Designed for Men, Random House, Mai 2019
Folie 48: Daniels, Nkonde, Mir: Advancin Racial Literacy in Tech, Data&Society, Longform May 2019,
URL: https://datasociety.net/library/advancing-racial-literacy-in-tech/
Folie 50: Latanya Sweeney: Discrimination in Online Ad Dilivery, Jan. 2013
URL: https://arxiv.org/abs/1301.6822
Folie 51: Fryer, Levitt: The Causes and Consequences of Black Names (2004) | Levitt, Dubner: Freakonomics (2005)

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Science Reality

Hackonomy
HackonomyHackonomy
Hackonomyihdl
 
Dd 28.5.15 Wiesbaden_AV_Medienerziehung
Dd 28.5.15 Wiesbaden_AV_MedienerziehungDd 28.5.15 Wiesbaden_AV_Medienerziehung
Dd 28.5.15 Wiesbaden_AV_Medienerziehung
vonspecht-esw
 
Die Zukunft ist jetzt - Was digitales Marketing schon jetzt alles kann
Die Zukunft ist jetzt - Was digitales Marketing schon jetzt alles kannDie Zukunft ist jetzt - Was digitales Marketing schon jetzt alles kann
Die Zukunft ist jetzt - Was digitales Marketing schon jetzt alles kann
Institut für Kulturkonzepte
 
Digital Marketing
Digital MarketingDigital Marketing
Digital Marketing
Christian Henner-Fehr
 
'facebook, twitter & Co' - Konzepte für
'facebook, twitter & Co' - Konzepte für'facebook, twitter & Co' - Konzepte für
'facebook, twitter & Co' - Konzepte für
Ingo Stoll
 
Diskriminierung
DiskriminierungDiskriminierung
Diskriminierung
piraten-mv
 
Der Digitale Tod - Herausforderungen an die User Experience
Der Digitale Tod - Herausforderungen an die User ExperienceDer Digitale Tod - Herausforderungen an die User Experience
Der Digitale Tod - Herausforderungen an die User Experience
CREATIVE CONSTRUCTION HEROES GMBH
 
Präsentation Mekom und KVHS Osterode I
Präsentation Mekom und KVHS Osterode IPräsentation Mekom und KVHS Osterode I
Präsentation Mekom und KVHS Osterode I
talk social
 
Alles ist besser wenn es bunt ist
Alles ist besser wenn es bunt istAlles ist besser wenn es bunt ist
Alles ist besser wenn es bunt ist
Alex Nusselt
 
Key Note SIV Anwenderkonferenz: der Arbeitsplatz der Zukunft
Key Note SIV Anwenderkonferenz: der Arbeitsplatz der ZukunftKey Note SIV Anwenderkonferenz: der Arbeitsplatz der Zukunft
Key Note SIV Anwenderkonferenz: der Arbeitsplatz der Zukunft
HENRICHSEN AG
 
#DPK16: Gerd Leonhard - Digitale (R)Evolution
#DPK16: Gerd Leonhard - Digitale (R)Evolution #DPK16: Gerd Leonhard - Digitale (R)Evolution
#DPK16: Gerd Leonhard - Digitale (R)Evolution
Microsoft Deutschland GmbH
 
Haqoona matata - Die Digitalisierung lebenslangen Lernens
Haqoona matata - Die Digitalisierung lebenslangen LernensHaqoona matata - Die Digitalisierung lebenslangen Lernens
Haqoona matata - Die Digitalisierung lebenslangen Lernens
oose
 
Können wir einer "KI" Moral beibringen?
Können wir einer "KI" Moral beibringen?Können wir einer "KI" Moral beibringen?
Können wir einer "KI" Moral beibringen?
Tobias Jonas
 
Vortrag Leipziger Gespräche final
Vortrag Leipziger Gespräche finalVortrag Leipziger Gespräche final
Vortrag Leipziger Gespräche final
Alfred Fuhr
 
Künstliche Intelligenz
Künstliche IntelligenzKünstliche Intelligenz
Künstliche Intelligenz
Praktikant11
 
Try to be Mensch
Try to be Mensch Try to be Mensch
Try to be Mensch
Timo Wirth
 
Digitale Zukunft: Fluch oder Segen
Digitale Zukunft: Fluch oder SegenDigitale Zukunft: Fluch oder Segen
Digitale Zukunft: Fluch oder Segen
Dobusch Leonhard
 
Ist das Networking-Gen Bestandteil des Homo oeconomicus?
Ist das Networking-Gen Bestandteil des Homo oeconomicus?Ist das Networking-Gen Bestandteil des Homo oeconomicus?
Ist das Networking-Gen Bestandteil des Homo oeconomicus?
NETBAES
 
Ungehindert Inklusiv! - Report über wirkungsvolle Projekte im Bereich Inklusion
Ungehindert Inklusiv! - Report über wirkungsvolle Projekte im Bereich InklusionUngehindert Inklusiv! - Report über wirkungsvolle Projekte im Bereich Inklusion
Ungehindert Inklusiv! - Report über wirkungsvolle Projekte im Bereich Inklusion
PHINEO gemeinnützige AG
 

Ähnlich wie Science Reality (20)

Hackonomy
HackonomyHackonomy
Hackonomy
 
Dd 28.5.15 Wiesbaden_AV_Medienerziehung
Dd 28.5.15 Wiesbaden_AV_MedienerziehungDd 28.5.15 Wiesbaden_AV_Medienerziehung
Dd 28.5.15 Wiesbaden_AV_Medienerziehung
 
Die Zukunft ist jetzt - Was digitales Marketing schon jetzt alles kann
Die Zukunft ist jetzt - Was digitales Marketing schon jetzt alles kannDie Zukunft ist jetzt - Was digitales Marketing schon jetzt alles kann
Die Zukunft ist jetzt - Was digitales Marketing schon jetzt alles kann
 
Digital Marketing
Digital MarketingDigital Marketing
Digital Marketing
 
'facebook, twitter & Co' - Konzepte für
'facebook, twitter & Co' - Konzepte für'facebook, twitter & Co' - Konzepte für
'facebook, twitter & Co' - Konzepte für
 
Diskriminierung
DiskriminierungDiskriminierung
Diskriminierung
 
Der Digitale Tod - Herausforderungen an die User Experience
Der Digitale Tod - Herausforderungen an die User ExperienceDer Digitale Tod - Herausforderungen an die User Experience
Der Digitale Tod - Herausforderungen an die User Experience
 
Präsentation Mekom und KVHS Osterode I
Präsentation Mekom und KVHS Osterode IPräsentation Mekom und KVHS Osterode I
Präsentation Mekom und KVHS Osterode I
 
Alles ist besser wenn es bunt ist
Alles ist besser wenn es bunt istAlles ist besser wenn es bunt ist
Alles ist besser wenn es bunt ist
 
Key Note SIV Anwenderkonferenz: der Arbeitsplatz der Zukunft
Key Note SIV Anwenderkonferenz: der Arbeitsplatz der ZukunftKey Note SIV Anwenderkonferenz: der Arbeitsplatz der Zukunft
Key Note SIV Anwenderkonferenz: der Arbeitsplatz der Zukunft
 
#DPK16: Gerd Leonhard - Digitale (R)Evolution
#DPK16: Gerd Leonhard - Digitale (R)Evolution #DPK16: Gerd Leonhard - Digitale (R)Evolution
#DPK16: Gerd Leonhard - Digitale (R)Evolution
 
Haqoona matata - Die Digitalisierung lebenslangen Lernens
Haqoona matata - Die Digitalisierung lebenslangen LernensHaqoona matata - Die Digitalisierung lebenslangen Lernens
Haqoona matata - Die Digitalisierung lebenslangen Lernens
 
Können wir einer "KI" Moral beibringen?
Können wir einer "KI" Moral beibringen?Können wir einer "KI" Moral beibringen?
Können wir einer "KI" Moral beibringen?
 
Vortrag Leipziger Gespräche final
Vortrag Leipziger Gespräche finalVortrag Leipziger Gespräche final
Vortrag Leipziger Gespräche final
 
Künstliche Intelligenz
Künstliche IntelligenzKünstliche Intelligenz
Künstliche Intelligenz
 
Try to be Mensch
Try to be Mensch Try to be Mensch
Try to be Mensch
 
Digitale Zukunft: Fluch oder Segen
Digitale Zukunft: Fluch oder SegenDigitale Zukunft: Fluch oder Segen
Digitale Zukunft: Fluch oder Segen
 
Digital Natives und die Firmenkultur
Digital Natives und die FirmenkulturDigital Natives und die Firmenkultur
Digital Natives und die Firmenkultur
 
Ist das Networking-Gen Bestandteil des Homo oeconomicus?
Ist das Networking-Gen Bestandteil des Homo oeconomicus?Ist das Networking-Gen Bestandteil des Homo oeconomicus?
Ist das Networking-Gen Bestandteil des Homo oeconomicus?
 
Ungehindert Inklusiv! - Report über wirkungsvolle Projekte im Bereich Inklusion
Ungehindert Inklusiv! - Report über wirkungsvolle Projekte im Bereich InklusionUngehindert Inklusiv! - Report über wirkungsvolle Projekte im Bereich Inklusion
Ungehindert Inklusiv! - Report über wirkungsvolle Projekte im Bereich Inklusion
 

Science Reality

  • 1. Science-Reality • Cyborgs in der Gesellschaft und die Gesellschaft als Cyborg • Elle Nerdinger, Vorsitzende Cyborgs e.V., Freie Designerin • Twitter: @forschungstorte • E-Mail: forschungstorte@gmail.com
  • 3. Worüber ich sprechen werde 1. Grundlagen 2. Was sind Cyborgs? 3. Arbeit, die unter die Haut geht 4. Cyborgs und Chancengleichheit 5. Schlussworte
  • 4. Die relevanten Ebenen für den Vortrag • Grundlagen • Historisch • Technisch • Psychologisch • Global/Sozioökonomisch • Strukturelle Betrachtung
  • 5. Selbstoptimierung oder Selbstausbeutung? Der Cyborgs e.V. hat sich darauf verständigt von Selbstmodifikationen zu sprechen Bei „Optimierung“ stellt sich die Frage: Für wen wird wer oder was „optimiert“? Emanzipatorische Selbsttechnologie um als Mensch in und mit der Gesellschaft zu reifen, zu wachsen
  • 6. Science-Reality Science-Fiction Erzählungen haben die technischen Entwicklungen der Realität immer wieder beeinflusst Science-Fiction inspiriert Menschen in die Wissenschaft zu gehen, inspiriert Entwicklungen voranzutreiben Welche Science-Fiction Ideen holen wir in die Realität?
  • 7. Was ist ein Cyborg? Cyborg = technologisch + organisch
  • 8. Cyborg Mythologie • Von „Anderen“ bis zu „Superwesen“ • Cyberpunk Erzählungen: Brainuploads, „Üpgrade“ von Körperteilen, Leben und Sterben in virtuellen Welten • Die Borg in Star Trek: Von Bösewichten zu Opfern ihrer Umstände
  • 9. Ab wann wurde ein Cyborg ein Cyborg?! Mensch nutzt Feuer Garung von Speisen verändert menschliche Verdauung Spätantike - Mittelalter Entwicklung der Optik und erste Brillen 20. Jahrhundert Kybernetik und erste gesteuerte Prothesen Antike Erste Prothesen in Ägypten und China Cyborg Begriff aus der frühen Raumfahrt der 1960er Jahre
  • 10. Individuen als Cyborgs: Technik/Technologie Technik im Körper: Implantate Technik am Körper: „Explantate“ Selbsttechniken im Umgang mit sich selbst und der (sozialen) Umwelt
  • 11. Gesellschaft als Cyborgs: Technik/Technologie Implantate der Cyborggesellschaft: Internetverbindungen, Informationssysteme Technik an Körpern von Menschen für diverse Zwecke -> Zugang zu den Implantaten der Cyborggesellschaft Soziale Rituale und Techniken um Gruppen zu organisieren und Identifikation herzustellen
  • 13.
  • 14.
  • 15.
  • 16.
  • 17.
  • 18.
  • 19.
  • 20.
  • 21. Was ist ein Cyborg? Menschsein, das Leben mit Natur und Kultur, kann als Mischung von Gewachsenem und Erschaffenem als Cyborg betrachtetet werden.
  • 22. Arbeit, die unter die Haut geht Belegschaften chippen: Bequem und fragwürdig
  • 23. Schwedische Chip-Pionier:innen • Jowan Österlund von Biohax bietet die Chips an, setzt sie bei Chipping-Parties auch ein • Das Startup-Center Epicenter bietet Chips an um Zugang zum Gebäude, Bezahlen von Erfrischungen am Automaten etwa zu erleichtern: Bequemlichkeit • Problematisch weil Menschen trackbar sind, auch wenn der Chip „passiv“ ist und selbst keine Informationen lesen
  • 24. “The human chips are sold by a Swedish company called Biohax International, founded by Jowan Österlund, who said he was inspired by 1995 movie Johnny Mnemonic, in which Keanu Reeves plays a man who stores sensitive data in an implant.”
  • 25. USA: Chippingparty als PR Three Square Market aus Wisconsin Chipping Party im August 2017, es gibt T-Shirts „I Got Chipped“ als Dankeschön Freiwillig Firma besteht darauf die Mitarbeitenden nicht zu tracken
  • 26. “The program is entirely voluntary, but more than 50 of the company’s 80 staff have already signed up.” “Katy Langer, a marketing executive, did not. “My concern is health effect. What’s going to happen down the road.”
  • 27. Körperliche Abhänigkeiten Wohin kann diese Transformation führen und zu wessen Nutzen?
  • 28. “Microchips will deepen and intensify this dynamic. They have the potential for constant and intimate surveillance – they literally go with the worker wherever the worker goes. This seems to blur the line between work and family life.” Ifeoma Ajunwa, Professor of Labour and Employment at Cornell University
  • 29. Privilegien und Machtgefälle Wer spricht oder agiert bezüglich Chips im Körper?  Privilegien müssen gecheckt werden:  Weiße Männer in Führungspositionen dominieren noch die Debatte
  • 30.
  • 31. Voraussetzung: Intersektionalität • Intersektionalität beschreibt die Überschneidung von Diskriminierungs-formen in einer Person. • Rassismus, Sexismus, Behindertenfeindlichkeit oder Klassismus können eine Person gleichzeitig betreffen.
  • 34. Resilienz “the capacity of a system to absorb disturbance and reorganize while undergoing change so as to still retain essentially the same function, structure, identity, and feedbacks”
  • 35. SES: Socio-Economic System Integriertes System von Ökosystemen und menschlicher Gesellschaft, Kultur, Politik mit wechselseitigem Feedback und Abhängigkeiten.
  • 36. Stufen der resilienten Entwicklung • Resilienz: Anpassung unter Beibehaltung von Kernmerkmalen um bestehen zu können • Anpassungsfähigkeit: Anpassung und Änderung von Kernmerkmalen die nicht mehr nützlich sind um bestehen zu können • Transformationsfähigkeit: Grundsätzliche, prozesuale Veränderung eines Systems um weiterhin bestehen zu können
  • 37. Cyborg Erde Sozioökonomischce Systeme verkörpern auf Metaebene das Prinzip Cyborg
  • 38. Cyberculture: Alice Mary Hilton - 1919 – 2011 - Prägte 1963 den Begriff Cyberculture - Saß der Society for Social Responsibility und dem Institute for Cybercultural Research vor - Frühe IT-Beraterin
  • 39. Cybercultural Revolution „Like every important phenomenon in the history of [hu]mankind, the cybercultural revolution was born when necessary and sufficient conditions were united by the catalyst of motivation.“ Kurz gesagt: Motivation ist der Katalysator für die automatisierte Teilhabegesellschaft wenn die notwendigen und hinreichenden Bedingungen für diese Automatisierung erfüllt werden.
  • 40. Glaubensfrage: Wer arbeitet dann? Entweder: Reichtum und Sklaven, Arbeitskräfte AUSSERHALB der Gesellschaft finden Oder: Reichtum durch automatisierte Arbeit produzieren und erhalten (Die Automatisierung ist hier die Arbeitskraft außerhalb der Gesellschaft) Um den Lebensstandard einer Gesellschaft zu erhöhen, erhöht sich die Menge an unangenehmer, oft ausbeuterischer Arbeit exponentiell.
  • 41. Our non-human slaves are always ready to serve all of (hu)mankind to provide us with undreamed of abundance, and free us for our human tasks. Alice Mary Hilton
  • 42. Für eine nachhaltige Cybercultural Revolution brauchen wir Chancengleichheit. Wie können wir umdenken? Antwort: Bewusstseinserweiterung um die Realität vielschichtiger zu sehen.
  • 43. Arbeitsethos durch Teilhabeethos ersetzen. Durch zunehmende Automatisierung wird der Arbeitsethos zum Gängelethos
  • 44. Resiliente Individuen sehen Diversität, statt Ausgrenzung/Othering, als Vorteil eines Sozioökonomischen Systems (SES) Wer mit sich selbst klarkommt, hat es leichter mit Anderen, „Other“, klarzukommen.
  • 45. Chancengleichheit?! „Vor dem Gesetz, so fordert es unser Grundgesetz, sind alle Bürger und Bürgerinnen gleich. Im Grundgesetz heißt es: Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit. Das gilt unabhängig vom Geschlecht, von der Hautfarbe oder der Religion eines Menschen. Es spielt dabei auch keine Rolle, ob jemand aus einer armen oder reichen Familie stammt, ob er oder sie aus dem Norden oder Süden oder sonst einem Landesteil kommt.“ )
  • 46. Chancengleiche Definition „Vor dem Gesetz, so fordert es unser Grundgesetz, sind alle Bürger:innen gleich. Im Grundgesetz heißt es: Alle Menschen haben das Recht auf die freie Entfaltung ihrer jeweiligen Persönlichkeiten. Das gilt unabhängig vom Geschlecht, von der Hautfarbe oder der Religion eines Menschen. Es spielt dabei auch keine Rolle, ob eins aus einer armen oder reichen Familie stammt, ob ein Mensch aus dem Norden oder Süden oder sonst einem Landesteil kommt.“ )
  • 47. Gendern = „Sprachcyborg“ Faire Sprache ist Sprachhacking für Chancengleichheit und mehr Neutralität
  • 49. Gender Data Gap Resultat von Forschung und Entwicklung die den Mann noch als Standard und Universal denkt Wirkt sich auf Gesundheit, Infrastruktur und Technologie z.B. aus.
  • 50. Racial Data Gap und Racial Literacy Eine neue Methode um die abweichenden Auswirkungen auf Technologie anzusprechen, die z.B. Schwarze und People of Color betreffen. Es ist eine Fähigkeit die erworben und weiterentwickelt werden kann.
  • 51. Racial Bias in der Onlinewerbung Harvard Professorin Latanya Sweeney entdeckte Anzeigen der Firma „instantcheckmate.com“ als jemand aus ihrem Kollegium ihren Namen bei Google eingab.
  • 52. Auslieferung von Onlinewerbung • Sweeney untersuchte im Jahr 2013 die Auslieferungsmuster von Werbung nach Eingabe eines Vor- und Nachnamens • Namen nach Faktoren „black“ oder „white“ untersucht
  • 53. Gleichheit Chancengleichheit Gerechtigkeit Der Grundgedanke ist, dass alle durch die gleiche Art der Unterstützung gut leben können Jedes Individuum bekommt die Unterstützung die es braucht . Das ist das Konzept von „Afffirmative Action“, es stellt Chancengleichheit her. Alle sehen das Spiel ohne Unterstützung oder Entgegenkommen weil Chancenungleichheit angesprochen wurde. Die systemische Barriere wurde entfernt.
  • 55. Quellenverzeichnis Folie 23: The Guardian, Olivia Solon, 2. 8. 2017: World‘s lamest cyborg? My microchip isn‘t cool now – but could be in the future. URL: https://www.theguardian.com/technology/2017/aug/02/microchip-contactless-payment-three-square-market-biohax Folie 24: Quelle1 : Cision PR Newswire: The Microchip – One Year Later, where are they? URL: https://www.prnewswire.com/news-releases/the-microchip---one-year-later-where-are-they-300687606.html Quelle2 : Businees Insider, Alexandra Ma, Thousonds of people in Sweden are embedding microchips under their skin to replace ID cards URL: https://www.businessinsider.com/swedish-people-embed-microchips-under-skin-to-replace-id-cards-2018-5?r=DE&IR=T Folie 26: Quelle: Guardian, O. Solon: Wie Folie 23 Folie 27: Quelle: Guardian, O. Solon: Wie Folie 23 Folie 34: Definition von Walker et al. 2004:4, Ecology and Society Folie 35: Definition frei übersetzt aus: Folke, C., S. R. Carpenter, B. Walker, M. Scheffer, T. Chapin, and J. Rockström. 2010. Resilience thinking: Integrating resilience, adaptability and transformability. Ecology and Society 15(4): 20. [online] URL: www.ecologyandsociety.org/vol15/iss4/art20/ Folie 38: Alice Mary Hilton, 1966 in „The Bases of Cyberculture“ aus der als Essay-Sammlung veröffentlichten Protokoll „The Evolving Society: The Proceedings of the First Annual Conference on the Cybercultural Revolution – Cybernetics and Automation“ Folie 43: Bundeszentrale für politische Bildung, https://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/das-junge-politik-lexikon/160944/chancengleichheit Folie 47: Caroline Criado Perez: Invisible Women: Exposing Data Bias in a World Designed for Men, Random House, Mai 2019 Folie 48: Daniels, Nkonde, Mir: Advancin Racial Literacy in Tech, Data&Society, Longform May 2019, URL: https://datasociety.net/library/advancing-racial-literacy-in-tech/ Folie 50: Latanya Sweeney: Discrimination in Online Ad Dilivery, Jan. 2013 URL: https://arxiv.org/abs/1301.6822 Folie 51: Fryer, Levitt: The Causes and Consequences of Black Names (2004) | Levitt, Dubner: Freakonomics (2005)