SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 3
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Schüler begegnen Corinna Antelmann und Martin Kordic
Jedes Jahr empfangen wir in der Académie de
Versailles zwei Jugendbuchautorinnen und -
Autoren, deren Romane im Vorjahr vom
Literaturfonds von Darmstadt prämiert
worden sind. In diesem Jahr waren es Corinna
Antelmann und Martin Kordic, die
Schülerinnen und Schüler von fünf
verschiedenen Schulen getroffen haben.
Die Lehrerinnen und Lehrer haben Auszüge
aus den beiden Romanen im
Deutschunterricht besprochen. Je nach
Sprachniveau waren die Auszüge von
unterschiedlicher Länge. An einer Schule
haben alle Schüler sogar den ganzen Roman
von Corinna Antelmann gelesen! Die
inhaltlichen Schwerpunkte waren vielfältig
und haben die Interessen der Schüler
berücksichtigt. Das Lesen, das Verstehen und
das Interpretieren der Texte haben ihren
Ausdruck in einer ebenso großen Zahl
vielfältiger Schülerproduktionen gefunden :
viele sehr originelle Geschenke an Corinna
Antelmann, die die einzelnen
Klassenmitglieder nach dem Lesen der
Biografie der Autorin und deren Roman
angefertigt hatten, ein Heft mit persönlichen
Schülereindrücken, das bei der Begegnung
Martin Kordic übergeben wurde und ihn sehr
gerührt hat, ein Video mit von den Schülern
inszenierten Passagen, Plakate und sehr viele
Fragen. Die Berichte über die durchgeführten
Projekte werden jedes Jahr auf die Webseite
unserer Académie gestellt und stellen für
Lehrer, die planen, im Deutschunterricht eine
Ganzschrift lesen zu lassen, interessante
Anregungen dar.
An zwei Schulen waren deutsche Schüler im
Rahmen eines Austausches mit einer
Partnerschule an dem Projekt beteiligt, haben
bei den Produktionen mitgewirkt und waren
bei den Begegnungen mit der Autorin bzw. mit
dem Autor anwesend. Jede Begegnung war
ein sehr intensives Erlebnis für alle, für die
betreffenden Lehrer, die Schüler, die sichtlich
alle beeindruckt waren, und für Corinna
Antelmann und Martin Kordic selbst.
--------------------------------------------------------------
Chaque année, nous recevons dans l'académie
de Versailles deux auteurs de littérature de
jeunesse de langue allemande dont les
romans ont été primés l'année précédente par
le Literturfonds de Darmstadt. En 2016, les
élèves de cinq lycées et collèges ont pu
rencontrer Corinne Antelmann et Martin
Kordic.
Les professeurs ont étudié en cours
d'allemand des extraits des deux romans dont
la longueur a différé selon les niveaux de
classe. Dans un lycée, les élèves ont même lu
le roman de Corinna Antelmann dans son
intégralité. Les problématiques retenues ont
été très variées et elles ont pris en compte les
intérêts des élèves. La lecture, la
compréhension et l'interprétation des textes
ont donné lieu à des productions tout aussi
diverses : des cadeaux très originaux et
personnalisés à l'attention de Corinne
Antelmann confectionnés par les élèves après
avoir lu son roman et sa biographie, un cahier
avec des impressions personnelles d'élèves
remis à Martin Kordic qui en a été
profondément touché, une séquence vidéo
réalisée par et avec des élèves, des affiches et
bien sûr beaucoup de questions aux auteurs.
A Meudon et à Enghien, les correspondants
allemands des élèves français ont été associés
au projet, participé à l'élaboration des
productions et assisté à la rencontre. Chacune
de ces rencontres a été pour tous un moment
intense, que ce soit pour les professeurs
concernés, leurs élèves apparemment
impressionnés et les auteurs eux-mêmes :
Ihre Statements / Leurs témoignages :
Ich möchte an dieser Stelle nochmals herzlich für die Möglichkeit danken, in Paris mein Buch DER
RABE IST ACHT vorzustellen. Die Begegnungen in den Schulen, mit ihren engagierten Lehrerinnen und
Schüler und Schülerinnen, hat mir abermals bestätigt, wie wichtig diese Räume der Begegnung sind,
in denen Platz sein darf für Hören, Fragen, Sprechen. Für mich bedeuten diese (Frei-)Räume:
lebendiges Lesen, lebendiges Miteinander-Sein, und verstärken die Erkenntnis, dass die Schüler und
Schülerinnen dort abgeholt werden können, wo sie von sich aus sein wollen: bei ihren eigenen
Gedanken und Themen. Dass ich selbst in der restlichen Zeit in Paris so hervorragend betreut worden
bin und Gespräche führen durfte über Schulinhalte, Pädagogik, aber auch Kunst, Inspiration, die
Annäherung an Sprache/Fremdsprache war eine zusätzliche Bereicherung. Vielen Dank für das
Interesse und die intensive Auseinandersetzung mit den Inhalten des Romans. Corinna Antelmann
An die Schullesungen in den Pariser Banlieues denke ich sehr gern zurück. Die Freude, die Neugier, das
Interesse am Gespräch über die Literatur und das Leben, das alles hat die Vormittage in den Schulen
zu ganz besonderen Veranstaltungen gemacht. Ich hoffe, ich konnte den Schülern nur ansatzweise so
viel Energie und Freude zurückgeben, wie sie sie mir entgegengebracht haben. Dass sie nicht nur viele
Fragen vorbereitet hatten, sondern auch Kapitel des Romans weitergeschrieben, Szenen nachgespielt,
Videos gedreht haben, das hat mich sehr berührt. Ich hoffe, ich konnte den Schülern den Spaß und die
Lust an der Literatur und am Schreiben vermitteln, und den ein oder anderen vielleicht auch darin
bestärken, selbst zu schreiben. Die Geschichten würde ich gern lesen. Martin Kordic
Im Namen der Académie möchte ich allen
Partnern danken, die diese Begegnungen
ermöglicht haben und zu ihrem Erfolg
beigetragen haben: dem Literaturfonds, dem
Goethe-Institut, dem Verein Le Roi des Aulnes
und seiner Direktorin, Nicole Bary. Ein
besonderer Dank geht auch an die Lehrer und
an ihre Schüler für die geleistete Arbeit.
Au nom de l'académie, je remercie tous les
partenaires qui ont pu rendre possible ces
rencontres et ont contribué à leur succès : le
Literaturfonds de Darmstadt, l'Institut Goethe,
l'association du Roi des Aulnes et sa directrice
Nicole Bary. Nous remercions également tout
particulièrement les professeurs pour le
travail engagé.
Beteiligte Schulen / collèges et lycée qui ont participé au projet :
Lycée Pasteur de Neuilly sur Seine, Deutschllehrerin : Carola Schöne
Collège Rabelais de Meudon, Deutschlehrerin : Christine Le Meur
Collège Pompidou, Enghien les Bains, Deutschlehrer : Pierre Crelier
Lycée Gustave Monod, Enghien les Bains, Deutschlehrerin : Marion Bolzer
Lycée Jean-Jacques Rousseau, Sarcelles, Deutschlehrerinnen : Monique Bonny, Nathalie Pailhé,
Aurélie Gascon
Elisabeth THOMAS
IA-IPR d‘allemand
Académie de Versailles
Propos introductifrencontres2016

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von kgoldmann

Allemand un plus - extrait
Allemand un plus - extraitAllemand un plus - extrait
Allemand un plus - extraitkgoldmann
 
Dossier expression orale
Dossier expression oraleDossier expression orale
Dossier expression oralekgoldmann
 
Progression numérique
Progression numériqueProgression numérique
Progression numériquekgoldmann
 
Projet webradio
Projet webradioProjet webradio
Projet webradiokgoldmann
 
Compte rendu Gabriele Chiari
Compte rendu Gabriele ChiariCompte rendu Gabriele Chiari
Compte rendu Gabriele Chiarikgoldmann
 
Propos introductif
Propos introductifPropos introductif
Propos introductifkgoldmann
 
Indications aux candidats
Indications aux candidatsIndications aux candidats
Indications aux candidatskgoldmann
 
Consignes aux surveillants
Consignes aux surveillantsConsignes aux surveillants
Consignes aux surveillantskgoldmann
 
E3C consignes
E3C consignesE3C consignes
E3C consigneskgoldmann
 
Affiche 17 j
Affiche  17 jAffiche  17 j
Affiche 17 jkgoldmann
 
Les grilles d’évaluation pour les langues vivantes 2
Les grilles d’évaluation pour les langues vivantes 2Les grilles d’évaluation pour les langues vivantes 2
Les grilles d’évaluation pour les langues vivantes 2kgoldmann
 
Grille d'évaluation
Grille d'évaluationGrille d'évaluation
Grille d'évaluationkgoldmann
 
Les grilles d’évaluation pour les langues vivantes
Les grilles d’évaluation pour les langues vivantes Les grilles d’évaluation pour les langues vivantes
Les grilles d’évaluation pour les langues vivantes kgoldmann
 
Bilan EOL Versailles
Bilan EOL VersaillesBilan EOL Versailles
Bilan EOL Versailleskgoldmann
 
Dates & lieux stages
Dates & lieux stagesDates & lieux stages
Dates & lieux stageskgoldmann
 
Certification complémentaire DNL
Certification complémentaire DNLCertification complémentaire DNL
Certification complémentaire DNLkgoldmann
 
Présentation nouveau lycée octobre 2019
Présentation nouveau lycée octobre 2019Présentation nouveau lycée octobre 2019
Présentation nouveau lycée octobre 2019kgoldmann
 

Mehr von kgoldmann (20)

Tuto
Tuto Tuto
Tuto
 
Tuto
TutoTuto
Tuto
 
Allemand un plus - extrait
Allemand un plus - extraitAllemand un plus - extrait
Allemand un plus - extrait
 
Versailles
Versailles  Versailles
Versailles
 
Dossier expression orale
Dossier expression oraleDossier expression orale
Dossier expression orale
 
Progression numérique
Progression numériqueProgression numérique
Progression numérique
 
Projet webradio
Projet webradioProjet webradio
Projet webradio
 
Compte rendu Gabriele Chiari
Compte rendu Gabriele ChiariCompte rendu Gabriele Chiari
Compte rendu Gabriele Chiari
 
Propos introductif
Propos introductifPropos introductif
Propos introductif
 
Indications aux candidats
Indications aux candidatsIndications aux candidats
Indications aux candidats
 
Consignes aux surveillants
Consignes aux surveillantsConsignes aux surveillants
Consignes aux surveillants
 
E3C consignes
E3C consignesE3C consignes
E3C consignes
 
Affiche 17 j
Affiche  17 jAffiche  17 j
Affiche 17 j
 
Les grilles d’évaluation pour les langues vivantes 2
Les grilles d’évaluation pour les langues vivantes 2Les grilles d’évaluation pour les langues vivantes 2
Les grilles d’évaluation pour les langues vivantes 2
 
Grille d'évaluation
Grille d'évaluationGrille d'évaluation
Grille d'évaluation
 
Les grilles d’évaluation pour les langues vivantes
Les grilles d’évaluation pour les langues vivantes Les grilles d’évaluation pour les langues vivantes
Les grilles d’évaluation pour les langues vivantes
 
Bilan EOL Versailles
Bilan EOL VersaillesBilan EOL Versailles
Bilan EOL Versailles
 
Dates & lieux stages
Dates & lieux stagesDates & lieux stages
Dates & lieux stages
 
Certification complémentaire DNL
Certification complémentaire DNLCertification complémentaire DNL
Certification complémentaire DNL
 
Présentation nouveau lycée octobre 2019
Présentation nouveau lycée octobre 2019Présentation nouveau lycée octobre 2019
Présentation nouveau lycée octobre 2019
 

Propos introductifrencontres2016

  • 1. Schüler begegnen Corinna Antelmann und Martin Kordic Jedes Jahr empfangen wir in der Académie de Versailles zwei Jugendbuchautorinnen und - Autoren, deren Romane im Vorjahr vom Literaturfonds von Darmstadt prämiert worden sind. In diesem Jahr waren es Corinna Antelmann und Martin Kordic, die Schülerinnen und Schüler von fünf verschiedenen Schulen getroffen haben. Die Lehrerinnen und Lehrer haben Auszüge aus den beiden Romanen im Deutschunterricht besprochen. Je nach Sprachniveau waren die Auszüge von unterschiedlicher Länge. An einer Schule haben alle Schüler sogar den ganzen Roman von Corinna Antelmann gelesen! Die inhaltlichen Schwerpunkte waren vielfältig und haben die Interessen der Schüler berücksichtigt. Das Lesen, das Verstehen und das Interpretieren der Texte haben ihren Ausdruck in einer ebenso großen Zahl vielfältiger Schülerproduktionen gefunden : viele sehr originelle Geschenke an Corinna Antelmann, die die einzelnen Klassenmitglieder nach dem Lesen der Biografie der Autorin und deren Roman angefertigt hatten, ein Heft mit persönlichen Schülereindrücken, das bei der Begegnung Martin Kordic übergeben wurde und ihn sehr gerührt hat, ein Video mit von den Schülern inszenierten Passagen, Plakate und sehr viele Fragen. Die Berichte über die durchgeführten Projekte werden jedes Jahr auf die Webseite unserer Académie gestellt und stellen für Lehrer, die planen, im Deutschunterricht eine Ganzschrift lesen zu lassen, interessante Anregungen dar. An zwei Schulen waren deutsche Schüler im Rahmen eines Austausches mit einer Partnerschule an dem Projekt beteiligt, haben bei den Produktionen mitgewirkt und waren bei den Begegnungen mit der Autorin bzw. mit dem Autor anwesend. Jede Begegnung war ein sehr intensives Erlebnis für alle, für die betreffenden Lehrer, die Schüler, die sichtlich alle beeindruckt waren, und für Corinna Antelmann und Martin Kordic selbst. -------------------------------------------------------------- Chaque année, nous recevons dans l'académie de Versailles deux auteurs de littérature de jeunesse de langue allemande dont les romans ont été primés l'année précédente par le Literturfonds de Darmstadt. En 2016, les élèves de cinq lycées et collèges ont pu rencontrer Corinne Antelmann et Martin Kordic. Les professeurs ont étudié en cours d'allemand des extraits des deux romans dont la longueur a différé selon les niveaux de classe. Dans un lycée, les élèves ont même lu le roman de Corinna Antelmann dans son intégralité. Les problématiques retenues ont été très variées et elles ont pris en compte les intérêts des élèves. La lecture, la compréhension et l'interprétation des textes ont donné lieu à des productions tout aussi diverses : des cadeaux très originaux et personnalisés à l'attention de Corinne Antelmann confectionnés par les élèves après avoir lu son roman et sa biographie, un cahier avec des impressions personnelles d'élèves remis à Martin Kordic qui en a été profondément touché, une séquence vidéo réalisée par et avec des élèves, des affiches et bien sûr beaucoup de questions aux auteurs. A Meudon et à Enghien, les correspondants allemands des élèves français ont été associés au projet, participé à l'élaboration des productions et assisté à la rencontre. Chacune de ces rencontres a été pour tous un moment intense, que ce soit pour les professeurs concernés, leurs élèves apparemment impressionnés et les auteurs eux-mêmes :
  • 2. Ihre Statements / Leurs témoignages : Ich möchte an dieser Stelle nochmals herzlich für die Möglichkeit danken, in Paris mein Buch DER RABE IST ACHT vorzustellen. Die Begegnungen in den Schulen, mit ihren engagierten Lehrerinnen und Schüler und Schülerinnen, hat mir abermals bestätigt, wie wichtig diese Räume der Begegnung sind, in denen Platz sein darf für Hören, Fragen, Sprechen. Für mich bedeuten diese (Frei-)Räume: lebendiges Lesen, lebendiges Miteinander-Sein, und verstärken die Erkenntnis, dass die Schüler und Schülerinnen dort abgeholt werden können, wo sie von sich aus sein wollen: bei ihren eigenen Gedanken und Themen. Dass ich selbst in der restlichen Zeit in Paris so hervorragend betreut worden bin und Gespräche führen durfte über Schulinhalte, Pädagogik, aber auch Kunst, Inspiration, die Annäherung an Sprache/Fremdsprache war eine zusätzliche Bereicherung. Vielen Dank für das Interesse und die intensive Auseinandersetzung mit den Inhalten des Romans. Corinna Antelmann An die Schullesungen in den Pariser Banlieues denke ich sehr gern zurück. Die Freude, die Neugier, das Interesse am Gespräch über die Literatur und das Leben, das alles hat die Vormittage in den Schulen zu ganz besonderen Veranstaltungen gemacht. Ich hoffe, ich konnte den Schülern nur ansatzweise so viel Energie und Freude zurückgeben, wie sie sie mir entgegengebracht haben. Dass sie nicht nur viele Fragen vorbereitet hatten, sondern auch Kapitel des Romans weitergeschrieben, Szenen nachgespielt, Videos gedreht haben, das hat mich sehr berührt. Ich hoffe, ich konnte den Schülern den Spaß und die Lust an der Literatur und am Schreiben vermitteln, und den ein oder anderen vielleicht auch darin bestärken, selbst zu schreiben. Die Geschichten würde ich gern lesen. Martin Kordic Im Namen der Académie möchte ich allen Partnern danken, die diese Begegnungen ermöglicht haben und zu ihrem Erfolg beigetragen haben: dem Literaturfonds, dem Goethe-Institut, dem Verein Le Roi des Aulnes und seiner Direktorin, Nicole Bary. Ein besonderer Dank geht auch an die Lehrer und an ihre Schüler für die geleistete Arbeit. Au nom de l'académie, je remercie tous les partenaires qui ont pu rendre possible ces rencontres et ont contribué à leur succès : le Literaturfonds de Darmstadt, l'Institut Goethe, l'association du Roi des Aulnes et sa directrice Nicole Bary. Nous remercions également tout particulièrement les professeurs pour le travail engagé. Beteiligte Schulen / collèges et lycée qui ont participé au projet : Lycée Pasteur de Neuilly sur Seine, Deutschllehrerin : Carola Schöne Collège Rabelais de Meudon, Deutschlehrerin : Christine Le Meur Collège Pompidou, Enghien les Bains, Deutschlehrer : Pierre Crelier Lycée Gustave Monod, Enghien les Bains, Deutschlehrerin : Marion Bolzer Lycée Jean-Jacques Rousseau, Sarcelles, Deutschlehrerinnen : Monique Bonny, Nathalie Pailhé, Aurélie Gascon Elisabeth THOMAS IA-IPR d‘allemand Académie de Versailles