SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Planarbeit – Nr.2 vom 15.6. bis zum 19.6. 2015 Name:
PLANARBEIT
5. Klasse
Philipp Huber
Zeit Mo
15.6.15
Di
16.6.15
Mi
17.6.15
Do
18.6.15
Fr
19.6.15
Vormittag
1. L IF Schulreise
2. L
Begrüssung &
Planung/PutzPlan
Planarbeit
Prüfung Deutsch
Repetition
Prüfung
Französisch
Schulreise
3. L
New PA &
Planung
Musik Planarbeit Planarbeit Schulreise
4. L
Planarbeit
Coaching
CH Lager Info Frau Kamber Schulreise
5. L
Planarbeit
Coaching
Planarbeit
Planarbeit & PC
Raum
Frau Kamber Schulreise
Nachmittag
1. L HG/TW SPORT Frau Kamber Schulreise
2. L HG/TW SPORT Frau Kamber Schulreise
3. L HG/TW Religion
● Die Planarbeit, die Planung und den Rückblick musst du spätestens am 22.6.2015
unterschrieben mit in die Schule nehmen (vormittags).
● Alle Arbeiten sind immer freitags um 11.35 Uhr abgeschlossen. In dieser Woche sollten alle
Arbeiten spätestens am 18.6.2015 bis um 15.00 Uhr abgegeben worden sein.
● Ist dies nicht der Fall, musst du während den Turnlektionen und über das Wochenende die
ausstehenden Arbeiten beenden.
Lerninformationen:
● Du hast für die Aufgaben ca. 7 Lektionen Zeit (à 45 Minuten) = Total 315 S ZEIT Minuten
& 200 H Zeit (Hausaufgaben) Minuten.
● Du musst mit ungefähr 50 Minuten Hausaufgaben pro Tag rechnen. Je nachdem, wie du arbeitest!
● Denke an die verschiedenen Zeichen (ZS, PA, ...).
● Denke an die Planung, an die Zeitdauer, an die Lösbarkeit und an die Rückschau (Die
Planung meiner Planarbeits- und Haus-Aufgaben).
● Kontrolliere am Schluss, ob du alle Aufträge richtig gelesen hast.
● Kontrolliere, ob du alle Aufgaben, die du abgeben musst, in die Box gelegt hast.
Erklärung: V ZEIT = Vorgegebene Zeit S ZEIT = Schulzeit (Arbeit in der Schule)
H ZEIT = Hausaufgabenzeit CHECK = wer hat kontrolliert?
ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN
Lerninhalt Arbeitsweise Kontrolle Infos
KS Kernstoff EA Einzelarbeit LK Lehrerkontrolle A Arbeitsblatt
ZS Zusatzstoff PA Partnerarbeit SK Selbstkontrolle H Heft
ZüS Zündstoff LP Lernpartner PK Partnerkontrolle B Beurteilung
GA Gruppenarbeit BA Box Abgabe S Schönschreibung
C Computer
MATHEMATIK
Lernziele:
○ Ich verstehe das Thema Proportionalität,kann alleine oder in Gruppen arbeiten.Ich kann die gelösten Aufgaben
selbstrichtig kontrollieren.
ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL
KS, EA, PA, GA, SK, LK,
BA
AKTUELL 60 Minuten 1 2 3 4
Arbeite an dem Thema Proportionalität. Gehe dabei die Lernziele durch und beschrifte die Arbeitsblätter mit dem
entsprechenden Lernziel. Mache eine richtige Selbstkontrolle und lege die Blätter danach in die Box.
Lernziele:
○ Ich weiss,welche mathematischen Themen mir noch Mühe bereiten und versuche diese Themen aufzuarbeiten.
ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL
ZS, EA, SK, BA
REPETITION 60 Minuten 1 2 3 4
Versuche wiederum zu überlegen, welche mathematischen Themen dir noch nicht so klar sind. Nimm den Ordner mit
den Zusatzblättern und löse die dazu passenden Arbeitsblätter. Mache danach eine Selbstkontrolle und lege die
kontrollierten Blätter in die Box. Hast du daran gedacht, die gelösten Blätter auf dem Übersichtsblatt
aufzuschreiben?
DEUTSCH
Lernziele:
○ Ich weiss,welche grammatikalischen Themen mir noch Mühe bereiten und versuche diese Themen
aufzuarbeiten.
ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL
KS, ZS, EA, SK, BA
REPETITION 60 Minuten 1 2 3 4
Versuche zu überlegen, welche grammatikalischen Themen dir noch nicht so klar sind. Nimm den Ordner mit den
Zusatzblättern und löse die dazu passenden Arbeitsblätter. Mache danach eine Selbstkontrolle und lege die
kontrollierten Blätter in die Box. Hast du daran gedacht, die gelösten Blätter auf dem Übersichtsblatt
aufzuschreiben?
ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN
Lerninhalt Arbeitsweise Kontrolle Infos
KS Kernstoff EA Einzelarbeit LK Lehrerkontrolle A Arbeitsblatt
ZS Zusatzstoff PA Partnerarbeit SK Selbstkontrolle H Heft
ZüS Zündstoff LP Lernpartner PK Partnerkontrolle B Beurteilung
GA Gruppenarbeit BA Box Abgabe S Schönschreibung
C Computer
DEUTSCH
Lernziele:
○ Ich setze mich mitmeinem persönlichen Lesebuch auseinander und mache selbstständig die Einträge sauber
und genau in mein Lesetagebuch.
ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL
KS, EA, LK, H, S, BA
BUCH 60 Minuten 1 2 3 4
Lies in deinem persönlichen Lesebuch und mache einen neuen Eintrag. Zeige „den Eintrag“ deiner Lehrperson
oder lege dein Lesetagebuch bis spätestens am 16.6.2015 in die Box. Dein Buch muss noch nicht „Antolin
tauglich“ sein.
Lernziele:
○ Ich setze mich mit meiner Theaterrolle auseinander und kann meinen Sprechtextauswendig.
ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL
KS, EA, SK
THEATER 43 Minuten 1 2 3 4
Nimm deinen Sprechtext (Theater) und lerne ihn auswendig. Schau dabei, dass du dich in die Rolle „deiner Person“
hineinversetzen kannst. Ziel wird sein, dass wir nach den Sommerferien „Theater“ spielen können und du
deinen Sprechtext nur selten zur Hilfe nimmst.
FRANZÖSISCH
Lernziele:
○ Ich kann mich selber einschätzen und weiss,welche Lernziele ich noch aufarbeiten oder vertiefen sollte.
ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL
KS, EA, LK, BA AUSWERTUNG 20 Minuten 1 2 3 4
Nimm dein Envol cahier d' activités und mache auf der Seite 58 die Selbsteinschätzung. Lege das Heft in die Box.
ENGLISCH
Lernziele:
○ Ich kann mich über mein Buch in Englischer Sprache unterhalten.
ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL
KS, EA, PA, PK
SPEAKING 7 Minuten 1 2 3 4
Gehe zu einem „Englisch Experten“ und erzähle ihm in ca. 7 Minuten, was in deinem Deutschbuch bislang geschehen
ist. Dein Experte darf dir auch Fragen stellen, die du versuchst, zu beantworten. Ihr redet dabei nur in „Englischer
Sprache“.
ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN
Lerninhalt Arbeitsweise Kontrolle Infos
KS Kernstoff EA Einzelarbeit LK Lehrerkontrolle A Arbeitsblatt
ZS Zusatzstoff PA Partnerarbeit SK Selbstkontrolle H Heft
ZüS Zündstoff LP Lernpartner PK Partnerkontrolle B Beurteilung
GA Gruppenarbeit BA Box Abgabe S Schönschreibung
C Computer
MuU
Lernziele:
○ Ich kann mitmeiner Schweizer Karte und mit dem Internetrichtig umgehen.Ausserdem kann ich mitanderen
Kindern zusammen arbeiten.
ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL
KS, EA, PA, GA, SK, LK,
BA
SCHWEIZ 120 Minuten 1 2 3 4
Löse die Arbeitsblätter im MuU Dossier. Mache zuerst eine Selbstkontrolle und lege am Schluss das fertig
gelöste und kontrollierte Dossier in die Box.
ALLERLEI
Lernziele:
○ Ich habe Ordnung und weiss stets,wo mein Material ist.
ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL
KS, EA, LK
ORDNUNG 20 Minuten 1 2 3 4
Ich werde in meiner Schultasche und in meinen Boxen Ordnung machen. Nachdem ich dies gemacht habe, werde
ich es meiner Lehrperson zeigen.
Lernziele:
○ Ich kann mich selbstständig beim Computer anmelden und die Aufgaben bei Alfons lösen.
ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL
KS, EA, C
COMPUTER 60 Minuten 1 2 3 4
Plane die Computer Aufgabe in deine Vorbereitung mit ein. Am Mittwoch ist der Computer nach der Pause reserviert,
du kannst aber auch die Alfons Aufgaben an einem anderen Tag lösen = neues Paket!
Lernziele:
○ Ich kann mich selbstständig beim Computer anmelden und die Aufgaben bei Alfons lösen.
ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL
KS, EA, LK, B
SMART 5 Minuten 1 2 3 4
Gehe zu deiner Lehrperson und bespreche mit ihr das SMART Blatt – wie bist du unterwegs?
TO DO
- Prüfungsvorbereitungen
- Mitteilung an die Lehrperson: Darf ich Rodeln gehen?
- Aufgaben für Frau Kamber
V(orgegebene) Zeit Total = 515 Minuten (mit Hausaufgaben)
M(eine) Zeit Total = (mit Hausaufgaben)
Ein eigenständiges Projekt angehen: Jupieh!
Du hast alle Aufträge in der Planarbeit fertig gestellt, korrigiert und deinen Plan auch Herrn Huber gezeigt. (Falls das
nicht so ist, hole dies jetzt noch nach).
Nimm nun die beiden Blätter (Ein eigenständiges Projekt angehen: Jupieh! & Dokumentation über mein
Projekt), lies die Aufträge und beginne mit deinem persönlichen Projekt – viel Freude und neue Erkenntnisse in
deiner Projektarbeit.
Alle Planarbeiten und weitere Informationen (KONTROLLE) findest du
auf unserer Klassenhomepage unter: http://www.huph.ch/unterricht/planarbeit

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Ordnance Factory Module Of IDAS Probationers 2011-12
Ordnance Factory Module Of IDAS Probationers 2011-12Ordnance Factory Module Of IDAS Probationers 2011-12
Ordnance Factory Module Of IDAS Probationers 2011-12
Praveen Ranjan
 
Acute effect of steady level exerise on vital parameters
Acute effect of steady level exerise on vital parametersAcute effect of steady level exerise on vital parameters
Acute effect of steady level exerise on vital parameters
nikita manjanwal
 
Option B Enzyme Kinetics, Pigment and Anthrocyanin electron conjugation
Option B Enzyme Kinetics, Pigment and Anthrocyanin electron conjugationOption B Enzyme Kinetics, Pigment and Anthrocyanin electron conjugation
Option B Enzyme Kinetics, Pigment and Anthrocyanin electron conjugation
Lawrence kok
 
IB Chemistry on ICT, 3D software, Jmol, Pymol, Rasmol and ACD for Internal As...
IB Chemistry on ICT, 3D software, Jmol, Pymol, Rasmol and ACD for Internal As...IB Chemistry on ICT, 3D software, Jmol, Pymol, Rasmol and ACD for Internal As...
IB Chemistry on ICT, 3D software, Jmol, Pymol, Rasmol and ACD for Internal As...
Lawrence kok
 
IB Chemistry on ICT, 3D software, Jmol, Rasmol and Pymol for Internal Assessment
IB Chemistry on ICT, 3D software, Jmol, Rasmol and Pymol for Internal AssessmentIB Chemistry on ICT, 3D software, Jmol, Rasmol and Pymol for Internal Assessment
IB Chemistry on ICT, 3D software, Jmol, Rasmol and Pymol for Internal Assessment
Lawrence kok
 
IB Chemistry on Electrophilic Addition and Synthetic routes
IB Chemistry on Electrophilic Addition and Synthetic routesIB Chemistry on Electrophilic Addition and Synthetic routes
IB Chemistry on Electrophilic Addition and Synthetic routes
Lawrence kok
 
IB Chemistry on Gibbs Free Energy and Equilibrium constant, Kc
IB Chemistry on Gibbs Free Energy and Equilibrium constant, KcIB Chemistry on Gibbs Free Energy and Equilibrium constant, Kc
IB Chemistry on Gibbs Free Energy and Equilibrium constant, Kc
Lawrence kok
 
Wagen Pflege Center Neuwied - Unsere schönsten Momente
Wagen Pflege Center Neuwied - Unsere schönsten MomenteWagen Pflege Center Neuwied - Unsere schönsten Momente
Wagen Pflege Center Neuwied - Unsere schönsten Momente
wpcneuwied
 
Rocio Falcon powerpoint
Rocio Falcon powerpointRocio Falcon powerpoint
Rocio Falcon powerpoint
RocioFalcon98
 
Clase 13
Clase 13Clase 13
Clase 13
Awen_monica
 
Elementos y manejo de un computador
Elementos y manejo de un computadorElementos y manejo de un computador
Elementos y manejo de un computador
felixteran1
 
Clase diplomado matematica y español
Clase diplomado matematica y españolClase diplomado matematica y español
Clase diplomado matematica y español
Jorge Didier Obando Montoya
 
Exe learning arbol de contenidos
Exe learning   arbol de contenidosExe learning   arbol de contenidos
Exe learning arbol de contenidos
Llegandoalcielo
 

Andere mochten auch (13)

Ordnance Factory Module Of IDAS Probationers 2011-12
Ordnance Factory Module Of IDAS Probationers 2011-12Ordnance Factory Module Of IDAS Probationers 2011-12
Ordnance Factory Module Of IDAS Probationers 2011-12
 
Acute effect of steady level exerise on vital parameters
Acute effect of steady level exerise on vital parametersAcute effect of steady level exerise on vital parameters
Acute effect of steady level exerise on vital parameters
 
Option B Enzyme Kinetics, Pigment and Anthrocyanin electron conjugation
Option B Enzyme Kinetics, Pigment and Anthrocyanin electron conjugationOption B Enzyme Kinetics, Pigment and Anthrocyanin electron conjugation
Option B Enzyme Kinetics, Pigment and Anthrocyanin electron conjugation
 
IB Chemistry on ICT, 3D software, Jmol, Pymol, Rasmol and ACD for Internal As...
IB Chemistry on ICT, 3D software, Jmol, Pymol, Rasmol and ACD for Internal As...IB Chemistry on ICT, 3D software, Jmol, Pymol, Rasmol and ACD for Internal As...
IB Chemistry on ICT, 3D software, Jmol, Pymol, Rasmol and ACD for Internal As...
 
IB Chemistry on ICT, 3D software, Jmol, Rasmol and Pymol for Internal Assessment
IB Chemistry on ICT, 3D software, Jmol, Rasmol and Pymol for Internal AssessmentIB Chemistry on ICT, 3D software, Jmol, Rasmol and Pymol for Internal Assessment
IB Chemistry on ICT, 3D software, Jmol, Rasmol and Pymol for Internal Assessment
 
IB Chemistry on Electrophilic Addition and Synthetic routes
IB Chemistry on Electrophilic Addition and Synthetic routesIB Chemistry on Electrophilic Addition and Synthetic routes
IB Chemistry on Electrophilic Addition and Synthetic routes
 
IB Chemistry on Gibbs Free Energy and Equilibrium constant, Kc
IB Chemistry on Gibbs Free Energy and Equilibrium constant, KcIB Chemistry on Gibbs Free Energy and Equilibrium constant, Kc
IB Chemistry on Gibbs Free Energy and Equilibrium constant, Kc
 
Wagen Pflege Center Neuwied - Unsere schönsten Momente
Wagen Pflege Center Neuwied - Unsere schönsten MomenteWagen Pflege Center Neuwied - Unsere schönsten Momente
Wagen Pflege Center Neuwied - Unsere schönsten Momente
 
Rocio Falcon powerpoint
Rocio Falcon powerpointRocio Falcon powerpoint
Rocio Falcon powerpoint
 
Clase 13
Clase 13Clase 13
Clase 13
 
Elementos y manejo de un computador
Elementos y manejo de un computadorElementos y manejo de un computador
Elementos y manejo de un computador
 
Clase diplomado matematica y español
Clase diplomado matematica y españolClase diplomado matematica y español
Clase diplomado matematica y español
 
Exe learning arbol de contenidos
Exe learning   arbol de contenidosExe learning   arbol de contenidos
Exe learning arbol de contenidos
 

Planarbeit juni 2_2015

  • 1. Planarbeit – Nr.2 vom 15.6. bis zum 19.6. 2015 Name: PLANARBEIT 5. Klasse Philipp Huber Zeit Mo 15.6.15 Di 16.6.15 Mi 17.6.15 Do 18.6.15 Fr 19.6.15 Vormittag 1. L IF Schulreise 2. L Begrüssung & Planung/PutzPlan Planarbeit Prüfung Deutsch Repetition Prüfung Französisch Schulreise 3. L New PA & Planung Musik Planarbeit Planarbeit Schulreise 4. L Planarbeit Coaching CH Lager Info Frau Kamber Schulreise 5. L Planarbeit Coaching Planarbeit Planarbeit & PC Raum Frau Kamber Schulreise Nachmittag 1. L HG/TW SPORT Frau Kamber Schulreise 2. L HG/TW SPORT Frau Kamber Schulreise 3. L HG/TW Religion ● Die Planarbeit, die Planung und den Rückblick musst du spätestens am 22.6.2015 unterschrieben mit in die Schule nehmen (vormittags). ● Alle Arbeiten sind immer freitags um 11.35 Uhr abgeschlossen. In dieser Woche sollten alle Arbeiten spätestens am 18.6.2015 bis um 15.00 Uhr abgegeben worden sein. ● Ist dies nicht der Fall, musst du während den Turnlektionen und über das Wochenende die ausstehenden Arbeiten beenden. Lerninformationen: ● Du hast für die Aufgaben ca. 7 Lektionen Zeit (à 45 Minuten) = Total 315 S ZEIT Minuten & 200 H Zeit (Hausaufgaben) Minuten. ● Du musst mit ungefähr 50 Minuten Hausaufgaben pro Tag rechnen. Je nachdem, wie du arbeitest! ● Denke an die verschiedenen Zeichen (ZS, PA, ...). ● Denke an die Planung, an die Zeitdauer, an die Lösbarkeit und an die Rückschau (Die Planung meiner Planarbeits- und Haus-Aufgaben). ● Kontrolliere am Schluss, ob du alle Aufträge richtig gelesen hast. ● Kontrolliere, ob du alle Aufgaben, die du abgeben musst, in die Box gelegt hast.
  • 2. Erklärung: V ZEIT = Vorgegebene Zeit S ZEIT = Schulzeit (Arbeit in der Schule) H ZEIT = Hausaufgabenzeit CHECK = wer hat kontrolliert? ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN Lerninhalt Arbeitsweise Kontrolle Infos KS Kernstoff EA Einzelarbeit LK Lehrerkontrolle A Arbeitsblatt ZS Zusatzstoff PA Partnerarbeit SK Selbstkontrolle H Heft ZüS Zündstoff LP Lernpartner PK Partnerkontrolle B Beurteilung GA Gruppenarbeit BA Box Abgabe S Schönschreibung C Computer MATHEMATIK Lernziele: ○ Ich verstehe das Thema Proportionalität,kann alleine oder in Gruppen arbeiten.Ich kann die gelösten Aufgaben selbstrichtig kontrollieren. ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL KS, EA, PA, GA, SK, LK, BA AKTUELL 60 Minuten 1 2 3 4 Arbeite an dem Thema Proportionalität. Gehe dabei die Lernziele durch und beschrifte die Arbeitsblätter mit dem entsprechenden Lernziel. Mache eine richtige Selbstkontrolle und lege die Blätter danach in die Box. Lernziele: ○ Ich weiss,welche mathematischen Themen mir noch Mühe bereiten und versuche diese Themen aufzuarbeiten. ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL ZS, EA, SK, BA REPETITION 60 Minuten 1 2 3 4 Versuche wiederum zu überlegen, welche mathematischen Themen dir noch nicht so klar sind. Nimm den Ordner mit den Zusatzblättern und löse die dazu passenden Arbeitsblätter. Mache danach eine Selbstkontrolle und lege die kontrollierten Blätter in die Box. Hast du daran gedacht, die gelösten Blätter auf dem Übersichtsblatt aufzuschreiben? DEUTSCH Lernziele: ○ Ich weiss,welche grammatikalischen Themen mir noch Mühe bereiten und versuche diese Themen aufzuarbeiten. ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL KS, ZS, EA, SK, BA REPETITION 60 Minuten 1 2 3 4 Versuche zu überlegen, welche grammatikalischen Themen dir noch nicht so klar sind. Nimm den Ordner mit den Zusatzblättern und löse die dazu passenden Arbeitsblätter. Mache danach eine Selbstkontrolle und lege die kontrollierten Blätter in die Box. Hast du daran gedacht, die gelösten Blätter auf dem Übersichtsblatt aufzuschreiben?
  • 3. ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN Lerninhalt Arbeitsweise Kontrolle Infos KS Kernstoff EA Einzelarbeit LK Lehrerkontrolle A Arbeitsblatt ZS Zusatzstoff PA Partnerarbeit SK Selbstkontrolle H Heft ZüS Zündstoff LP Lernpartner PK Partnerkontrolle B Beurteilung GA Gruppenarbeit BA Box Abgabe S Schönschreibung C Computer DEUTSCH Lernziele: ○ Ich setze mich mitmeinem persönlichen Lesebuch auseinander und mache selbstständig die Einträge sauber und genau in mein Lesetagebuch. ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL KS, EA, LK, H, S, BA BUCH 60 Minuten 1 2 3 4 Lies in deinem persönlichen Lesebuch und mache einen neuen Eintrag. Zeige „den Eintrag“ deiner Lehrperson oder lege dein Lesetagebuch bis spätestens am 16.6.2015 in die Box. Dein Buch muss noch nicht „Antolin tauglich“ sein. Lernziele: ○ Ich setze mich mit meiner Theaterrolle auseinander und kann meinen Sprechtextauswendig. ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL KS, EA, SK THEATER 43 Minuten 1 2 3 4 Nimm deinen Sprechtext (Theater) und lerne ihn auswendig. Schau dabei, dass du dich in die Rolle „deiner Person“ hineinversetzen kannst. Ziel wird sein, dass wir nach den Sommerferien „Theater“ spielen können und du deinen Sprechtext nur selten zur Hilfe nimmst. FRANZÖSISCH Lernziele: ○ Ich kann mich selber einschätzen und weiss,welche Lernziele ich noch aufarbeiten oder vertiefen sollte. ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL KS, EA, LK, BA AUSWERTUNG 20 Minuten 1 2 3 4 Nimm dein Envol cahier d' activités und mache auf der Seite 58 die Selbsteinschätzung. Lege das Heft in die Box. ENGLISCH Lernziele: ○ Ich kann mich über mein Buch in Englischer Sprache unterhalten. ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL KS, EA, PA, PK SPEAKING 7 Minuten 1 2 3 4 Gehe zu einem „Englisch Experten“ und erzähle ihm in ca. 7 Minuten, was in deinem Deutschbuch bislang geschehen ist. Dein Experte darf dir auch Fragen stellen, die du versuchst, zu beantworten. Ihr redet dabei nur in „Englischer Sprache“.
  • 4. ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN Lerninhalt Arbeitsweise Kontrolle Infos KS Kernstoff EA Einzelarbeit LK Lehrerkontrolle A Arbeitsblatt ZS Zusatzstoff PA Partnerarbeit SK Selbstkontrolle H Heft ZüS Zündstoff LP Lernpartner PK Partnerkontrolle B Beurteilung GA Gruppenarbeit BA Box Abgabe S Schönschreibung C Computer MuU Lernziele: ○ Ich kann mitmeiner Schweizer Karte und mit dem Internetrichtig umgehen.Ausserdem kann ich mitanderen Kindern zusammen arbeiten. ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL KS, EA, PA, GA, SK, LK, BA SCHWEIZ 120 Minuten 1 2 3 4 Löse die Arbeitsblätter im MuU Dossier. Mache zuerst eine Selbstkontrolle und lege am Schluss das fertig gelöste und kontrollierte Dossier in die Box. ALLERLEI Lernziele: ○ Ich habe Ordnung und weiss stets,wo mein Material ist. ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL KS, EA, LK ORDNUNG 20 Minuten 1 2 3 4 Ich werde in meiner Schultasche und in meinen Boxen Ordnung machen. Nachdem ich dies gemacht habe, werde ich es meiner Lehrperson zeigen. Lernziele: ○ Ich kann mich selbstständig beim Computer anmelden und die Aufgaben bei Alfons lösen. ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL KS, EA, C COMPUTER 60 Minuten 1 2 3 4 Plane die Computer Aufgabe in deine Vorbereitung mit ein. Am Mittwoch ist der Computer nach der Pause reserviert, du kannst aber auch die Alfons Aufgaben an einem anderen Tag lösen = neues Paket! Lernziele: ○ Ich kann mich selbstständig beim Computer anmelden und die Aufgaben bei Alfons lösen. ZEICHEN V ZEIT S ZEIT H ZEIT CHECK LEVEL KS, EA, LK, B SMART 5 Minuten 1 2 3 4 Gehe zu deiner Lehrperson und bespreche mit ihr das SMART Blatt – wie bist du unterwegs?
  • 5. TO DO - Prüfungsvorbereitungen - Mitteilung an die Lehrperson: Darf ich Rodeln gehen? - Aufgaben für Frau Kamber V(orgegebene) Zeit Total = 515 Minuten (mit Hausaufgaben) M(eine) Zeit Total = (mit Hausaufgaben) Ein eigenständiges Projekt angehen: Jupieh! Du hast alle Aufträge in der Planarbeit fertig gestellt, korrigiert und deinen Plan auch Herrn Huber gezeigt. (Falls das nicht so ist, hole dies jetzt noch nach). Nimm nun die beiden Blätter (Ein eigenständiges Projekt angehen: Jupieh! & Dokumentation über mein Projekt), lies die Aufträge und beginne mit deinem persönlichen Projekt – viel Freude und neue Erkenntnisse in deiner Projektarbeit. Alle Planarbeiten und weitere Informationen (KONTROLLE) findest du auf unserer Klassenhomepage unter: http://www.huph.ch/unterricht/planarbeit