SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Planarbeit – Nr.1 vom 8.6. bis zum 12.6. 2015 Name:
PLANARBEIT
5. Klasse
Philipp Huber
Zeit Mo
8.6.15
Di
9.6.15
Mi
10.6.15
Do
11.6.15
Fr
12.6.15
Vormittag
1. L IF Schulgottesdienst Schwimmen
2. L
Begrüssung &
Planung
Planarbeit Planarbeit
Prüfung Englisch &
Planarbeit
Schwimmen
3. L Planung Musik Planarbeit
Prüfung Englisch &
Planarbeit
Planarbeit
4. L
Mathematik
Proportionalität
Planarbeit
Planarbeit &
PC Raum
Frau Kamber
Mathematik
Proportionalität
5. L
Mathematik
Proportionalität
Planarbeit
Planarbeit &
PC Raum
Frau Kamber
Mathematik
Proportionalität
Nachmittag
1. L HG/TW SPORT Frau Kamber
Planarbeit
Auswertung
2. L HG/TW SPORT Frau Kamber Klassenkreis
3. L
HG/TW Religion
● Die Planarbeit, die Planung und den Rückblick musst du spätestens am 15.6.2015
unterschrieben mit in die Schule nehmen (vormittags).
● Alle Arbeiten sind immer freitags um 11.35 Uhr abgeschlossen.
● Ist dies nicht der Fall, musst du während den Turnlektionen und über das Wochenende
die ausstehenden Arbeiten beenden.
Lerninformationen:
● Du hast für die Aufgaben ca. 9 Lektionen Zeit (à 45 Minuten) = Total 605 Minuten
Schulzeit & Hausaufgaben.
● Du musst mit ungefähr 50 Minuten Hausaufgaben pro Tag rechnen. Je nachdem, wie du
arbeitest!
● Denke an die verschiedenen Zeichen (ZS, PA, ...).
● Denke an die Planung, an die Zeitdauer, an die Lösbarkeit und an die Rückschau (Die
Planung meiner Planarbeits- und Haus-Aufgaben).
● Kontrolliere am Schluss, ob du alle Aufträge richtig gelesen hast.
● Kontrolliere, ob du alle Aufgaben, die du abgeben musst, in die Box gelegt hast.
ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN
Lerninhalt Arbeitsweise Kontrolle Infos
KS Kernstoff EA Einzelarbeit LK Lehrerkontrolle A Arbeitsblatt
ZS Zusatzstoff PA Partnerarbeit SK Selbstkontrolle H Heft
ZüS Zündstoff LP Lernpartner PK Partnerkontrolle B Beurteilung
GA Gruppenarbeit BA Box Abgabe S Schönschreibung
C Computer
MATHEMATIK
Lernziele:
○ Ich verstehe das Thema Proportionalität,kann alleine oder in Gruppen arbeiten.Ich kann die gelösten
Aufgaben selbstrichtig kontrollieren.
ZEICHEN V ZEIT M ZEIT CHECK RESULTAT LEVEL
KS, EA, PA, GA, SK,
LK, BA
AKTUELL 60 Minuten 1 2 3 4
Arbeite an dem Thema Proportionalität. Gehe dabei die Lernziele durch und beschrifte die Arbeitsblätter mit
dem entsprechenden Lernziel. Mache eine richtige Selbstkontrolle oder lege die Blätter zur Kontrolle in die
Box.
Lernziele:
○ Ich weiss,welche mathematischen Themen mir noch Mühe bereiten und versuche diese Themen
aufzuarbeiten.
ZEICHEN V ZEIT M ZEIT CHECK RESULTAT LEVEL
ZS, EA, SK, BA
REPETITION 60 Minuten 1 2 3 4
Versuche zu überlegen, welche mathematischen Themen dir noch nicht so klar sind. Nimm den Ordner mit
den Zusatzblättern und löse die dazu passenden Arbeitsblätter. Mache danach eine Selbstkontrolle und lege
die kontrollierten Blätter in die Box.
DEUTSCH
Lernziele:
○ Anhand der LSA (Standardprüfung) weiss ich,welche Themen ich noch anschauen und vertiefen muss.
ZEICHEN V ZEIT M ZEIT CHECK RESULTAT LEVEL
KS, EA, PA, GA, SK,
BA
GRAMMATIK 60 Minuten 1 2 3 4
Such dir einen geeigneten Lernpartner und arbeite mit ihm an der Repetition Grammatik Deutsch. Die Blätter
findest du ja auf der Homepage (Lösungen auch). Die gelösten und kontrollierten Blätter legst du in die Box.
ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN
Lerninhalt Arbeitsweise Kontrolle Infos
KS Kernstoff EA Einzelarbeit LK Lehrerkontrolle A Arbeitsblatt
ZS Zusatzstoff PA Partnerarbeit SK Selbstkontrolle H Heft
ZüS Zündstoff LP Lernpartner PK Partnerkontrolle B Beurteilung
GA Gruppenarbeit BA Box Abgabe S Schönschreibung
C Computer
DEUTSCH
Lernziele:
○ Ich setze mich mitmeinem persönlichen Lesebuch auseinander und mache selbstständig die Einträge
sauber und genau in mein Lesetagebuch.
ZEICHEN V ZEIT M ZEIT CHECK RESULTAT LEVEL
KS, EA, LK, H, S, BA
BUCH 60 Minuten 1 2 3 4
Hole bei deiner Lehrperson ein Lesetagebuch – schreibe es schön mit deinem Namen an. Gehe zu
huph.ch/Unterricht/Deutsch/Lesetagebuch und lies, wie du dein Tagebuch schreiben musst. Lies in deinem
persönlichen Lesebuch und mache 1 Eintrag. Zeige „den Eintrag“ deiner Lehrperson oder lege dein
Lesetagebuch pünktlich in die Box. Dein Buch muss noch nicht „Antolin tauglich“ sein.
FRANZÖSISCH
Lernziele:
○ Ich bereite mich sehr gut auf die Schlussprüfung vor, indem ich eine gute Planung mache.
ZEICHEN V ZEIT M ZEIT CHECK RESULTAT LEVEL
KS, EA, PA, GA, SK
UNITE 1-10 &
Verben
60 Minuten 1 2 3 4
Schreibe dir auf, welche Lernziele du in der Unité 1-10 hattest. Ausserdem schreibst du auf, welche Verben
du wissen solltest. Denk daran – du bist nicht alleine – arbeite doch im Team. Lerne regelmässig an den
Lernzielen.
ENGLISCH
Lernziele:
○ Ich lerne die Englisch Wörter miteiner geeigneten Lerntechnik.
ZEICHEN V ZEIT M ZEIT CHECK RESULTAT LEVEL
KS, EA, PA, GA
REPETITION 30 Minuten 1 2 3 4
Für die Englisch Prüfung Unit 6 wird der Wortschatz wichtig sein (Wörter). Lerne die Wörter immer wieder
mündlich und schriftlich. Vielleicht geht es auch besser, wenn du dies nicht alleine tust.
ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN
Lerninhalt Arbeitsweise Kontrolle Infos
KS Kernstoff EA Einzelarbeit LK Lehrerkontrolle A Arbeitsblatt
ZS Zusatzstoff PA Partnerarbeit SK Selbstkontrolle H Heft
ZüS Zündstoff LP Lernpartner PK Partnerkontrolle B Beurteilung
GA Gruppenarbeit BA Box Abgabe S Schönschreibung
C Computer
ALLERLEI
Lernziele:
○ Ich weiss,wo meine Schwächen in der Schule sind und versuche diese zu korrigieren.
ZEICHEN V ZEIT M ZEIT CHECK RESULTAT LEVEL
KS, EA, PA, BA
SMART 15 Minuten 1 2 3 4
Nimm dein SMART Blatt und fülle es aus. Danach legst du das Blatt angeschrieben in die Box.
Lernziele:
○ Ich kann mich selbstständig beim Computer anmelden und die Aufgaben bei Alfons lösen.
ZEICHEN V ZEIT M ZEIT CHECK RESULTAT LEVEL
KS, EA, C
COMPUTER 60 Minuten 1 2 3 4
Plane die Computer Aufgabe in deine Vorbereitung mit ein. Am Mittwoch ist der Computer nach der Pause
reserviert, du kannst aber auch die Alfons Aufgaben an einem anderen Tag lösen.
V(orgegebene) Zeit Total = 605 Minuten (mit Hausaufgaben)
M(eine) Zeit Total = (mit Hausaufgaben)
Ein eigenständiges Projekt angehen: Jupieh!
Du hast alle Aufträge in der Planarbeit fertig gestellt, korrigiert und deinen Plan auch Herrn Huber gezeigt.
(Falls das nicht so ist, hole dies jetzt noch nach).
Nimm nun die beiden Blätter (Ein eigenständiges Projekt angehen: Jupieh! & Dokumentation über mein
Projekt), lies die Aufträge und beginne mit deinem persönlichen Projekt – viel Freude und neue Erkenntnisse
in deiner Projektarbeit.
Alle Planarbeiten und weitere Informationen (KONTROLLE) findest du
auf unserer Klassenhomepage unter: http://www.huph.ch/unterricht/planarbeit/

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

F_Jury Redes sociales y las diferente esferas
F_Jury  Redes sociales y las diferente esferasF_Jury  Redes sociales y las diferente esferas
F_Jury Redes sociales y las diferente esferas
Awen_monica
 
Bdvr
BdvrBdvr
Historia de la Educacion a Distancia
Historia de la Educacion a DistanciaHistoria de la Educacion a Distancia
Historia de la Educacion a Distancia
Camilo Arboleda
 
Trabajo expresión oral holman lópez
Trabajo expresión oral   holman lópezTrabajo expresión oral   holman lópez
Trabajo expresión oral holman lópez
HOLMAN LOPEZ
 
Implementac iu00 c3u201cn_de_las_tecnologu00c3-as_de_la_informac iu00c3u201...
Implementac iu00 c3u201cn_de_las_tecnologu00c3-as_de_la_informac   iu00c3u201...Implementac iu00 c3u201cn_de_las_tecnologu00c3-as_de_la_informac   iu00c3u201...
Implementac iu00 c3u201cn_de_las_tecnologu00c3-as_de_la_informac iu00c3u201...
Jorge Didier Obando Montoya
 
SENA OPCIÓN 1 UNIDAD 2
SENA OPCIÓN 1 UNIDAD 2SENA OPCIÓN 1 UNIDAD 2
SENA OPCIÓN 1 UNIDAD 2
Viviana Polanco Cumber
 
Schatzkiste FiBu: Wie Sie Mandantendaten für eine optimale Betreuung und den ...
Schatzkiste FiBu: Wie Sie Mandantendaten für eine optimale Betreuung und den ...Schatzkiste FiBu: Wie Sie Mandantendaten für eine optimale Betreuung und den ...
Schatzkiste FiBu: Wie Sie Mandantendaten für eine optimale Betreuung und den ...
Deubner Verlag – Steuern
 
Piratas 2
Piratas 2Piratas 2
Piratas 2
Lorena Castro
 
Eje cafetero
Eje cafeteroEje cafetero
Eje cafetero
Laura Pinto
 
Poker In Alferde
Poker In AlferdePoker In Alferde
Poker In Alferde
Andreas2573
 
Presentación grupo 2
Presentación grupo 2Presentación grupo 2
Presentación grupo 2
robertoruizarroyo
 
Nelis BA GRAAD GESERTIFISEER (1)
Nelis  BA GRAAD GESERTIFISEER (1)Nelis  BA GRAAD GESERTIFISEER (1)
Nelis BA GRAAD GESERTIFISEER (1)
Nelis Uys
 
Epson l355 diego
Epson l355 diegoEpson l355 diego
Epson l355 diego
Diego Narvaez
 
Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...
Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...
Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...
Wolfgang Reinhardt
 
A-Tag '09
A-Tag '09A-Tag '09
A-Tag '09
Tomas Caspers
 
Ost 1 10173 71
Ost 1 10173 71Ost 1 10173 71
Ost 1 10173 71
Noah Khan
 
Andamios
AndamiosAndamios
Exozet: Digitale Transformation auf der Microsoft Roadshow
Exozet: Digitale Transformation auf der Microsoft RoadshowExozet: Digitale Transformation auf der Microsoft Roadshow
Exozet: Digitale Transformation auf der Microsoft Roadshow
Exozet Berlin GmbH
 
Proyecto videojuego (Estructuras Narrativas)
Proyecto videojuego (Estructuras Narrativas) Proyecto videojuego (Estructuras Narrativas)
Proyecto videojuego (Estructuras Narrativas)
Alexandra Plascencia
 

Andere mochten auch (20)

F_Jury Redes sociales y las diferente esferas
F_Jury  Redes sociales y las diferente esferasF_Jury  Redes sociales y las diferente esferas
F_Jury Redes sociales y las diferente esferas
 
Bdvr
BdvrBdvr
Bdvr
 
Historia de la Educacion a Distancia
Historia de la Educacion a DistanciaHistoria de la Educacion a Distancia
Historia de la Educacion a Distancia
 
Trabajo expresión oral holman lópez
Trabajo expresión oral   holman lópezTrabajo expresión oral   holman lópez
Trabajo expresión oral holman lópez
 
Implementac iu00 c3u201cn_de_las_tecnologu00c3-as_de_la_informac iu00c3u201...
Implementac iu00 c3u201cn_de_las_tecnologu00c3-as_de_la_informac   iu00c3u201...Implementac iu00 c3u201cn_de_las_tecnologu00c3-as_de_la_informac   iu00c3u201...
Implementac iu00 c3u201cn_de_las_tecnologu00c3-as_de_la_informac iu00c3u201...
 
SENA OPCIÓN 1 UNIDAD 2
SENA OPCIÓN 1 UNIDAD 2SENA OPCIÓN 1 UNIDAD 2
SENA OPCIÓN 1 UNIDAD 2
 
Schatzkiste FiBu: Wie Sie Mandantendaten für eine optimale Betreuung und den ...
Schatzkiste FiBu: Wie Sie Mandantendaten für eine optimale Betreuung und den ...Schatzkiste FiBu: Wie Sie Mandantendaten für eine optimale Betreuung und den ...
Schatzkiste FiBu: Wie Sie Mandantendaten für eine optimale Betreuung und den ...
 
Piratas 2
Piratas 2Piratas 2
Piratas 2
 
Eje cafetero
Eje cafeteroEje cafetero
Eje cafetero
 
Poker In Alferde
Poker In AlferdePoker In Alferde
Poker In Alferde
 
US Patent 6006391
US Patent 6006391US Patent 6006391
US Patent 6006391
 
Presentación grupo 2
Presentación grupo 2Presentación grupo 2
Presentación grupo 2
 
Nelis BA GRAAD GESERTIFISEER (1)
Nelis  BA GRAAD GESERTIFISEER (1)Nelis  BA GRAAD GESERTIFISEER (1)
Nelis BA GRAAD GESERTIFISEER (1)
 
Epson l355 diego
Epson l355 diegoEpson l355 diego
Epson l355 diego
 
Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...
Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...
Studentische Softwareentwicklung - Warum es keine Alternative zu agilen Metho...
 
A-Tag '09
A-Tag '09A-Tag '09
A-Tag '09
 
Ost 1 10173 71
Ost 1 10173 71Ost 1 10173 71
Ost 1 10173 71
 
Andamios
AndamiosAndamios
Andamios
 
Exozet: Digitale Transformation auf der Microsoft Roadshow
Exozet: Digitale Transformation auf der Microsoft RoadshowExozet: Digitale Transformation auf der Microsoft Roadshow
Exozet: Digitale Transformation auf der Microsoft Roadshow
 
Proyecto videojuego (Estructuras Narrativas)
Proyecto videojuego (Estructuras Narrativas) Proyecto videojuego (Estructuras Narrativas)
Proyecto videojuego (Estructuras Narrativas)
 

Planarbeit juni 1_2015

  • 1. Planarbeit – Nr.1 vom 8.6. bis zum 12.6. 2015 Name: PLANARBEIT 5. Klasse Philipp Huber Zeit Mo 8.6.15 Di 9.6.15 Mi 10.6.15 Do 11.6.15 Fr 12.6.15 Vormittag 1. L IF Schulgottesdienst Schwimmen 2. L Begrüssung & Planung Planarbeit Planarbeit Prüfung Englisch & Planarbeit Schwimmen 3. L Planung Musik Planarbeit Prüfung Englisch & Planarbeit Planarbeit 4. L Mathematik Proportionalität Planarbeit Planarbeit & PC Raum Frau Kamber Mathematik Proportionalität 5. L Mathematik Proportionalität Planarbeit Planarbeit & PC Raum Frau Kamber Mathematik Proportionalität Nachmittag 1. L HG/TW SPORT Frau Kamber Planarbeit Auswertung 2. L HG/TW SPORT Frau Kamber Klassenkreis 3. L HG/TW Religion ● Die Planarbeit, die Planung und den Rückblick musst du spätestens am 15.6.2015 unterschrieben mit in die Schule nehmen (vormittags). ● Alle Arbeiten sind immer freitags um 11.35 Uhr abgeschlossen. ● Ist dies nicht der Fall, musst du während den Turnlektionen und über das Wochenende die ausstehenden Arbeiten beenden. Lerninformationen: ● Du hast für die Aufgaben ca. 9 Lektionen Zeit (à 45 Minuten) = Total 605 Minuten Schulzeit & Hausaufgaben. ● Du musst mit ungefähr 50 Minuten Hausaufgaben pro Tag rechnen. Je nachdem, wie du arbeitest! ● Denke an die verschiedenen Zeichen (ZS, PA, ...). ● Denke an die Planung, an die Zeitdauer, an die Lösbarkeit und an die Rückschau (Die Planung meiner Planarbeits- und Haus-Aufgaben). ● Kontrolliere am Schluss, ob du alle Aufträge richtig gelesen hast. ● Kontrolliere, ob du alle Aufgaben, die du abgeben musst, in die Box gelegt hast.
  • 2. ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN Lerninhalt Arbeitsweise Kontrolle Infos KS Kernstoff EA Einzelarbeit LK Lehrerkontrolle A Arbeitsblatt ZS Zusatzstoff PA Partnerarbeit SK Selbstkontrolle H Heft ZüS Zündstoff LP Lernpartner PK Partnerkontrolle B Beurteilung GA Gruppenarbeit BA Box Abgabe S Schönschreibung C Computer MATHEMATIK Lernziele: ○ Ich verstehe das Thema Proportionalität,kann alleine oder in Gruppen arbeiten.Ich kann die gelösten Aufgaben selbstrichtig kontrollieren. ZEICHEN V ZEIT M ZEIT CHECK RESULTAT LEVEL KS, EA, PA, GA, SK, LK, BA AKTUELL 60 Minuten 1 2 3 4 Arbeite an dem Thema Proportionalität. Gehe dabei die Lernziele durch und beschrifte die Arbeitsblätter mit dem entsprechenden Lernziel. Mache eine richtige Selbstkontrolle oder lege die Blätter zur Kontrolle in die Box. Lernziele: ○ Ich weiss,welche mathematischen Themen mir noch Mühe bereiten und versuche diese Themen aufzuarbeiten. ZEICHEN V ZEIT M ZEIT CHECK RESULTAT LEVEL ZS, EA, SK, BA REPETITION 60 Minuten 1 2 3 4 Versuche zu überlegen, welche mathematischen Themen dir noch nicht so klar sind. Nimm den Ordner mit den Zusatzblättern und löse die dazu passenden Arbeitsblätter. Mache danach eine Selbstkontrolle und lege die kontrollierten Blätter in die Box. DEUTSCH Lernziele: ○ Anhand der LSA (Standardprüfung) weiss ich,welche Themen ich noch anschauen und vertiefen muss. ZEICHEN V ZEIT M ZEIT CHECK RESULTAT LEVEL KS, EA, PA, GA, SK, BA GRAMMATIK 60 Minuten 1 2 3 4 Such dir einen geeigneten Lernpartner und arbeite mit ihm an der Repetition Grammatik Deutsch. Die Blätter findest du ja auf der Homepage (Lösungen auch). Die gelösten und kontrollierten Blätter legst du in die Box.
  • 3. ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN Lerninhalt Arbeitsweise Kontrolle Infos KS Kernstoff EA Einzelarbeit LK Lehrerkontrolle A Arbeitsblatt ZS Zusatzstoff PA Partnerarbeit SK Selbstkontrolle H Heft ZüS Zündstoff LP Lernpartner PK Partnerkontrolle B Beurteilung GA Gruppenarbeit BA Box Abgabe S Schönschreibung C Computer DEUTSCH Lernziele: ○ Ich setze mich mitmeinem persönlichen Lesebuch auseinander und mache selbstständig die Einträge sauber und genau in mein Lesetagebuch. ZEICHEN V ZEIT M ZEIT CHECK RESULTAT LEVEL KS, EA, LK, H, S, BA BUCH 60 Minuten 1 2 3 4 Hole bei deiner Lehrperson ein Lesetagebuch – schreibe es schön mit deinem Namen an. Gehe zu huph.ch/Unterricht/Deutsch/Lesetagebuch und lies, wie du dein Tagebuch schreiben musst. Lies in deinem persönlichen Lesebuch und mache 1 Eintrag. Zeige „den Eintrag“ deiner Lehrperson oder lege dein Lesetagebuch pünktlich in die Box. Dein Buch muss noch nicht „Antolin tauglich“ sein. FRANZÖSISCH Lernziele: ○ Ich bereite mich sehr gut auf die Schlussprüfung vor, indem ich eine gute Planung mache. ZEICHEN V ZEIT M ZEIT CHECK RESULTAT LEVEL KS, EA, PA, GA, SK UNITE 1-10 & Verben 60 Minuten 1 2 3 4 Schreibe dir auf, welche Lernziele du in der Unité 1-10 hattest. Ausserdem schreibst du auf, welche Verben du wissen solltest. Denk daran – du bist nicht alleine – arbeite doch im Team. Lerne regelmässig an den Lernzielen. ENGLISCH Lernziele: ○ Ich lerne die Englisch Wörter miteiner geeigneten Lerntechnik. ZEICHEN V ZEIT M ZEIT CHECK RESULTAT LEVEL KS, EA, PA, GA REPETITION 30 Minuten 1 2 3 4 Für die Englisch Prüfung Unit 6 wird der Wortschatz wichtig sein (Wörter). Lerne die Wörter immer wieder mündlich und schriftlich. Vielleicht geht es auch besser, wenn du dies nicht alleine tust.
  • 4. ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN ZEICHEN Lerninhalt Arbeitsweise Kontrolle Infos KS Kernstoff EA Einzelarbeit LK Lehrerkontrolle A Arbeitsblatt ZS Zusatzstoff PA Partnerarbeit SK Selbstkontrolle H Heft ZüS Zündstoff LP Lernpartner PK Partnerkontrolle B Beurteilung GA Gruppenarbeit BA Box Abgabe S Schönschreibung C Computer ALLERLEI Lernziele: ○ Ich weiss,wo meine Schwächen in der Schule sind und versuche diese zu korrigieren. ZEICHEN V ZEIT M ZEIT CHECK RESULTAT LEVEL KS, EA, PA, BA SMART 15 Minuten 1 2 3 4 Nimm dein SMART Blatt und fülle es aus. Danach legst du das Blatt angeschrieben in die Box. Lernziele: ○ Ich kann mich selbstständig beim Computer anmelden und die Aufgaben bei Alfons lösen. ZEICHEN V ZEIT M ZEIT CHECK RESULTAT LEVEL KS, EA, C COMPUTER 60 Minuten 1 2 3 4 Plane die Computer Aufgabe in deine Vorbereitung mit ein. Am Mittwoch ist der Computer nach der Pause reserviert, du kannst aber auch die Alfons Aufgaben an einem anderen Tag lösen. V(orgegebene) Zeit Total = 605 Minuten (mit Hausaufgaben) M(eine) Zeit Total = (mit Hausaufgaben) Ein eigenständiges Projekt angehen: Jupieh! Du hast alle Aufträge in der Planarbeit fertig gestellt, korrigiert und deinen Plan auch Herrn Huber gezeigt. (Falls das nicht so ist, hole dies jetzt noch nach). Nimm nun die beiden Blätter (Ein eigenständiges Projekt angehen: Jupieh! & Dokumentation über mein Projekt), lies die Aufträge und beginne mit deinem persönlichen Projekt – viel Freude und neue Erkenntnisse in deiner Projektarbeit. Alle Planarbeiten und weitere Informationen (KONTROLLE) findest du auf unserer Klassenhomepage unter: http://www.huph.ch/unterricht/planarbeit/