SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 31
Nicole Figas   Kerstin Gehring StuPor Marketing-Plan 26. Juni 2000
Inhalt StuPor 1. Situationsanalyse 2. Ziele 3. Strategie 4. Maßnahmen 5. Finanzierung
1.  Problemstellung •   moderne Arbeitswelt erfordert Qualifikation in      Projektarbeit 2.  Markt •  ca. 800 Jobbörsen •  keine Projektbörse StuPor Situationsanalyse Situationsanalyse
StuPor 1. Situationsanalyse 2. Ziele 3. Strategie 4. Maßnahmen 5. Finanzierung
1.  Unternehmensgrundsätze •  offene Unternehmensstruktur •  interne + externe Rückkopplung 2.  Business Mission • „ Wir bringen Unternehmen + Studenten zusammen.“ 3.  Unternehmensziele •  Gewinn- und Rentabilitätsziele •  notwendiger Gewinn für Unternehmenssicherung StuPor Ziele Ziele
[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],StuPor Ziele
4b. Quantitative Marketingziele für Markteintritt •  Akquise von Sponsoren und Kooperationspartnern   (unicum, Handelsblatt, Siemens)   •  100% Marktanteil als Vermittler von Projektarbeit •  Akquise von 500 Unternehmen als Projektanbieter •  250 der Unternehmen in Lexikon •  0,5% der deutschen Studenten in Kartei •  120 Bannerschaltungen StuPor Ziele
StuPor 1. Situationsanalyse 2. Ziele 3. Strategie 4. Maßnahmen 5. Finanzierung
1. Marktfeldstrategie •  quasi-neues Produkt für vorhandenen Markt 2.  Marktstimulierungsstrategie •  Tendenz: Präferenzstrategie = Qualität vor Quantität •  eigenständige Profilierung im Markt StuPor Strategie Strategie
3.  Marktparzellierungsstrategie •  Marktsegmentierungsstrategie mit partieller    Marktabdeckung •  Nischenkonzept (Projektvermittlung) für 2 konkrete    Zielgruppen 4. Marktarealstrategie •  nationale Strategie mit inselförmiger Gebieteausdehnung StuPor Strategie
StuPor 1. Situationsanalyse 2. Ziele 3. Strategie 4. Maßnahmen 5. Finanzierung
[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],StuPor Maßnahmen Maßnahmen
2.  Preispolitik - Festpreise (KISS) • 250,- pro Anzeige (Schaltung: 6 Wochen) •  50,- für Zusendung an potentielle Studenten •  100,- für nicht-online-gerechte Anzeige •  200,- Eintrag in Firmenlexikon (Schaltung: 6 Monate) •  500,- pro Banner (Schaltung: 1 Woche) StuPor Maßnahmen
2. Preispolitik - Zusatz • persönliche Preisdifferenzierung •  Rabatte: Mengenrabatte  •  Verkaufskonditionen: Gewährung von Skonto •  kaufmännische Kundendienstleistungen: Info, Betreuung • !! StuPor übernimmt keine Erfolgsgarantie für Projekte !! StuPor Maßnahmen
3. Distributionspolitik • direkter Absatz  •  Eintragung in Suchmaschinen •  andere/klassische Distributionswege fallen weg StuPor Maßnahmen
[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],StuPor Maßnahmen
[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],StuPor Maßnahmen
Studenten   Unternehmen Botschaft umsonst, schnell,   kostengünstig, Verbindung  kompetent, aktuell,    Theorie + Praxis,  vielfältige Auswahl    individuelle Betreuung    durch StuPor, billige +    kompetente Arbeitskräfte Werbe- Flyer, Radiospot,    Radiospot,  mittel Aushänge,    Print in Handelsblatt,  offline Print in unicum,    Werbebriefe (incl.  Semesterplaner,    Haftnotizen) +  Grußkartenbooklet,    Telefonmarketing  Citycards StuPor Maßnahmen
  Studenten   Unternehmen Werbe-  Massenmails,   Banner,  mittel   Banner,     Links  online  Links  VF    Aktionsstand (Unis Bln.),  offline   Preisausschreiben,    Haftnotizen,   Mouse-Pads,   Sticker VF   Gewinnspiel   newsletter online StuPor Maßnahmen
Studenten Unternehmen PR   Pressemappen,  Round-Table-Gespräch, Standard-Medien-Paket (NoFronts): PR-Artikel in diversen Zeitungen, Zeitschriften,  TV, Hörfunk, Nachrichtenagenturen, Newslettern StuPor Maßnahmen
StuPor Maßnahmen Zeitplan der Werbemaßnahmen: Juli Sep. Aug. 2000 März Feb. Jan. Dez. Nov. Okt. ... 2001 Flyer Aushänge Anzeigen Citycards Radio Werbebriefe ... ... Telefonmarketing Semesterplaner Grußkarten-Booklet Banner / Links Massenmails
StuPor Maßnahmen Zeitplan der VF - Maßnahmen: Juli Sep. Aug. 2000 März Feb. Jan. Dez. Nov. Okt. ... 2001 Aktionsstand inkl. Preisausschreiben Give-aways Gewinn-spiel (online) News-  letter Give-aways = Sticker, Haftnotizen, Mouse-Pads
StuPor Maßnahmen Zeitplan der PR - Maßnahmen: Juli Sep. Aug. 2000 März Feb. Jan. Dez. Nov. Okt. ... 2001 X Pressemappen X Round-Table-Gespräch Standard-Medienpaket
StuPor 1. Situationsanalyse 2. Ziele 3. Strategie 4. Maßnahmen 5. Finanzierung
StuPor Finanzierung Finanzierung Kostenlose Leistungen für StuPor: UNICUM: - monatliche Printanzeige - Werbung in 420.000 Semester- planern und in 200.000 Gruß-  karten-Booklets - Banner auf ihrer Website HANDELSBLATT: - monatliche Printanzeige - 1 Abo für die „Junge Karriere“ - Banner auf ihrer Website SONSTIGES: - Banner / Links über das Gratis-Reklamenetzwerk und auf der  Website von SIEMENS
StuPor Finanzierung Ausgaben I Produkt-politik Politik Kosten in DM Maßnahmen - Layout Wort-Bild-Marke 1000,- - Eintragung als Marke   575,- Preis-politik Distrib.-politik - Eintrag in Suchmaschinen   170,-   Komm.-politik - 250.000 Flyer 6.300,- - 1.000 Aushänge   180,- - 70.000 Citycards   16.300,- Werbung
StuPor Finanzierung Ausgaben II Politik Kosten in DM Maßnahmen - Produktion der 2 Radiospots 3.000,- - Schaltung der Radiospots   54.000,- - 5.000 Werbebriefe 6.000,- - 100.000 Massenmails   23.000,- - Aktionsstand/Preisausschreiben/Brenner 1.850,- - 100.000 Sticker 9.590,- - 20.000 Mouse-Pads   19.916,- - 50.000 Haftnotizen   21.835,- Werbung VF
StuPor Finanzierung Ausgaben III Politik Kosten in DM Maßnahmen - Pressemappen & Round-Table-Gespräch 1.000,- - Standard-Medienpaket 9.000,- PR 173.716,- Summe: Die Kosten für die Marketingmaßnahmen betragen rund 174.000,- DM.
StuPor Finanzierung Einnahmen:   Um die Kosten der Marketingmaßnahmen zu decken, müssen in den ersten sechs Monaten nach dem Markteintritt  695 Projektanzeigen  à 250,- DM von Unternehmen geschaltet werden.  Pro Monate wären das 116 Angebote. Finanzierung ausschließlich über Projektanzeigen
StuPor Finanzierung Einnahmen:    Alternative ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Summe:  174.100 DM Werden in der Einführungsphase von StuPor nur wenige Projektanzeigen von Unternehmen geschaltet, finanziert sich  die Projektbörse vorwiegend über online-Werbung.
StuPor Danke, das war‘s!!

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Uso de internet
Uso de internetUso de internet
Uso de internetpaomnz90
 
Der wiki - Weg des Lernens
Der wiki - Weg des Lernens Der wiki - Weg des Lernens
Der wiki - Weg des Lernens Michele Notari
 
A Unsere Erde Fotografiert Von Astronaut Thomas Reiter
A Unsere Erde  Fotografiert Von Astronaut Thomas ReiterA Unsere Erde  Fotografiert Von Astronaut Thomas Reiter
A Unsere Erde Fotografiert Von Astronaut Thomas Reiterguest186fb1
 
Principales transtornos digestivos
Principales transtornos digestivosPrincipales transtornos digestivos
Principales transtornos digestivosLucho Rojas Rojas
 
Die digitale Welt von morgen: was erwartet uns?
Die digitale Welt von morgen: was erwartet uns?Die digitale Welt von morgen: was erwartet uns?
Die digitale Welt von morgen: was erwartet uns?Andreas Hebbel-Seeger
 
Interner Infoanlass Viertes Semester Mas Und Emba Es
Interner Infoanlass Viertes Semester Mas Und Emba EsInterner Infoanlass Viertes Semester Mas Und Emba Es
Interner Infoanlass Viertes Semester Mas Und Emba Espeer.dittmar
 
Potentiale und Chancen von Free Open Source Software (FOSS) GIS für die Forsc...
Potentiale und Chancen von Free Open Source Software (FOSS) GIS für die Forsc...Potentiale und Chancen von Free Open Source Software (FOSS) GIS für die Forsc...
Potentiale und Chancen von Free Open Source Software (FOSS) GIS für die Forsc...Peter Löwe
 
Platura_Woche4
Platura_Woche4Platura_Woche4
Platura_Woche4wuggi
 
Cupos Individuales de crédito y Límites legales de endeudamiento en Colombia....
Cupos Individuales de crédito y Límites legales de endeudamiento en Colombia....Cupos Individuales de crédito y Límites legales de endeudamiento en Colombia....
Cupos Individuales de crédito y Límites legales de endeudamiento en Colombia....César Augusto Rodríguez Martínez
 
Propuesta de investigación: Herramientas económicas para el manejo de fuego
Propuesta de investigación: Herramientas económicas para el manejo de fuego Propuesta de investigación: Herramientas económicas para el manejo de fuego
Propuesta de investigación: Herramientas económicas para el manejo de fuego Sonia Cammarata
 
Evaluación final tecnologia
Evaluación final tecnologiaEvaluación final tecnologia
Evaluación final tecnologiainesbueso
 
Referat KMU Doppelbesteuerung.Pdf
Referat KMU Doppelbesteuerung.PdfReferat KMU Doppelbesteuerung.Pdf
Referat KMU Doppelbesteuerung.Pdfstartups
 
Calendari
CalendariCalendari
Calendarianna_x
 
Adopción de la factura electrónica en la construcción
Adopción de la factura electrónica en la construcciónAdopción de la factura electrónica en la construcción
Adopción de la factura electrónica en la construcciónJose Guillermo San Esteban
 

Andere mochten auch (20)

Uso de internet
Uso de internetUso de internet
Uso de internet
 
Taller teoria y praxis de la redacción
Taller teoria y praxis de la redacciónTaller teoria y praxis de la redacción
Taller teoria y praxis de la redacción
 
Der wiki - Weg des Lernens
Der wiki - Weg des Lernens Der wiki - Weg des Lernens
Der wiki - Weg des Lernens
 
Trabajo practico n ° 7
Trabajo practico n ° 7Trabajo practico n ° 7
Trabajo practico n ° 7
 
A Unsere Erde Fotografiert Von Astronaut Thomas Reiter
A Unsere Erde  Fotografiert Von Astronaut Thomas ReiterA Unsere Erde  Fotografiert Von Astronaut Thomas Reiter
A Unsere Erde Fotografiert Von Astronaut Thomas Reiter
 
Principales transtornos digestivos
Principales transtornos digestivosPrincipales transtornos digestivos
Principales transtornos digestivos
 
Ensayo tuna murgas
Ensayo tuna  murgasEnsayo tuna  murgas
Ensayo tuna murgas
 
Die digitale Welt von morgen: was erwartet uns?
Die digitale Welt von morgen: was erwartet uns?Die digitale Welt von morgen: was erwartet uns?
Die digitale Welt von morgen: was erwartet uns?
 
Von der Idee zum Projekt
Von der Idee zum ProjektVon der Idee zum Projekt
Von der Idee zum Projekt
 
Herramientas web 2
Herramientas web 2Herramientas web 2
Herramientas web 2
 
Interner Infoanlass Viertes Semester Mas Und Emba Es
Interner Infoanlass Viertes Semester Mas Und Emba EsInterner Infoanlass Viertes Semester Mas Und Emba Es
Interner Infoanlass Viertes Semester Mas Und Emba Es
 
Potentiale und Chancen von Free Open Source Software (FOSS) GIS für die Forsc...
Potentiale und Chancen von Free Open Source Software (FOSS) GIS für die Forsc...Potentiale und Chancen von Free Open Source Software (FOSS) GIS für die Forsc...
Potentiale und Chancen von Free Open Source Software (FOSS) GIS für die Forsc...
 
Platura_Woche4
Platura_Woche4Platura_Woche4
Platura_Woche4
 
Cupos Individuales de crédito y Límites legales de endeudamiento en Colombia....
Cupos Individuales de crédito y Límites legales de endeudamiento en Colombia....Cupos Individuales de crédito y Límites legales de endeudamiento en Colombia....
Cupos Individuales de crédito y Límites legales de endeudamiento en Colombia....
 
Propuesta de investigación: Herramientas económicas para el manejo de fuego
Propuesta de investigación: Herramientas económicas para el manejo de fuego Propuesta de investigación: Herramientas económicas para el manejo de fuego
Propuesta de investigación: Herramientas económicas para el manejo de fuego
 
Evaluación final tecnologia
Evaluación final tecnologiaEvaluación final tecnologia
Evaluación final tecnologia
 
Referat KMU Doppelbesteuerung.Pdf
Referat KMU Doppelbesteuerung.PdfReferat KMU Doppelbesteuerung.Pdf
Referat KMU Doppelbesteuerung.Pdf
 
Calendari
CalendariCalendari
Calendari
 
Adopción de la factura electrónica en la construcción
Adopción de la factura electrónica en la construcciónAdopción de la factura electrónica en la construcción
Adopción de la factura electrónica en la construcción
 
La
LaLa
La
 

Ähnlich wie Marketingplan

PANORAMA3000 Agenturpräsentation
PANORAMA3000 AgenturpräsentationPANORAMA3000 Agenturpräsentation
PANORAMA3000 AgenturpräsentationPANORAMA3000
 
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel MediencommunityGeschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel MediencommunityMediencommunity 2.0
 
Agenturpräsentation Agentur Leven
Agenturpräsentation Agentur LevenAgenturpräsentation Agentur Leven
Agenturpräsentation Agentur LevenKevin Bohsem
 
We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)
We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)
We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)Patrick Schneider
 
Kreatives Kommunikationsleistungs-Portfolio der Agentur Leven
Kreatives Kommunikationsleistungs-Portfolio der Agentur LevenKreatives Kommunikationsleistungs-Portfolio der Agentur Leven
Kreatives Kommunikationsleistungs-Portfolio der Agentur LevenAgentur-Leven
 
Präsentation Mahrdt Paperworld_2015
Präsentation Mahrdt Paperworld_2015Präsentation Mahrdt Paperworld_2015
Präsentation Mahrdt Paperworld_2015Niklas Mahrdt
 
Die Eventmacher 2008 Vorabversion
Die Eventmacher 2008 VorabversionDie Eventmacher 2008 Vorabversion
Die Eventmacher 2008 Vorabversionel_presidente82
 
Öffentliche Förderung für Hochschul-Start-ups
Öffentliche Förderung für Hochschul-Start-upsÖffentliche Förderung für Hochschul-Start-ups
Öffentliche Förderung für Hochschul-Start-upstccologne
 
Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...
Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...
Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...Claudia Hilker, Ph.D.
 
Innovations- und Technologieförderung mit den Berliner Programmen Pro FIT, In...
Innovations- und Technologieförderung mit den Berliner Programmen Pro FIT, In...Innovations- und Technologieförderung mit den Berliner Programmen Pro FIT, In...
Innovations- und Technologieförderung mit den Berliner Programmen Pro FIT, In...förderbar GmbH Die Fördermittelmanufaktur
 
Begrüßungspräsentation DestinationCamp 2012
Begrüßungspräsentation DestinationCamp 2012Begrüßungspräsentation DestinationCamp 2012
Begrüßungspräsentation DestinationCamp 2012netzvitamine
 
Mit Dynamic Ads zu höherer stationärer Store-Visit-Frequenz #AFBMC
Mit Dynamic Ads zu höherer stationärer Store-Visit-Frequenz #AFBMCMit Dynamic Ads zu höherer stationärer Store-Visit-Frequenz #AFBMC
Mit Dynamic Ads zu höherer stationärer Store-Visit-Frequenz #AFBMCAllFacebook.de
 
20130712 - Real Time Advertising - nugg.ad - Stephan Noller
20130712 - Real Time Advertising - nugg.ad - Stephan Noller20130712 - Real Time Advertising - nugg.ad - Stephan Noller
20130712 - Real Time Advertising - nugg.ad - Stephan NollerWerbeplanung.at Summit
 
1. Publishing Webkonferenz Prof. Dr. Lembke Juli 2009 Verlage 2.0
1. Publishing Webkonferenz Prof. Dr. Lembke Juli 2009 Verlage 2.01. Publishing Webkonferenz Prof. Dr. Lembke Juli 2009 Verlage 2.0
1. Publishing Webkonferenz Prof. Dr. Lembke Juli 2009 Verlage 2.0DHBW Mannheim
 
Emex10 Infoveranstaltung 30.11.09 Web
Emex10 Infoveranstaltung 30.11.09 WebEmex10 Infoveranstaltung 30.11.09 Web
Emex10 Infoveranstaltung 30.11.09 WebEMEX Management GmbH
 

Ähnlich wie Marketingplan (20)

PANORAMA3000 Agenturpräsentation
PANORAMA3000 AgenturpräsentationPANORAMA3000 Agenturpräsentation
PANORAMA3000 Agenturpräsentation
 
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel MediencommunityGeschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
 
Innovationsförderung bezahlt Mitarbeiter und externe Beauftragungen
Innovationsförderung bezahlt Mitarbeiter und externe BeauftragungenInnovationsförderung bezahlt Mitarbeiter und externe Beauftragungen
Innovationsförderung bezahlt Mitarbeiter und externe Beauftragungen
 
Klaus Lehner - "Online-Channel, Multi-Channel - Die Zukunft des Handels"
Klaus Lehner - "Online-Channel, Multi-Channel - Die Zukunft des Handels"Klaus Lehner - "Online-Channel, Multi-Channel - Die Zukunft des Handels"
Klaus Lehner - "Online-Channel, Multi-Channel - Die Zukunft des Handels"
 
Agenturpräsentation Agentur Leven
Agenturpräsentation Agentur LevenAgenturpräsentation Agentur Leven
Agenturpräsentation Agentur Leven
 
We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)
We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)
We sell or else - Conversion Summit 2013 (ConvCamp)
 
Kreatives Kommunikationsleistungs-Portfolio der Agentur Leven
Kreatives Kommunikationsleistungs-Portfolio der Agentur LevenKreatives Kommunikationsleistungs-Portfolio der Agentur Leven
Kreatives Kommunikationsleistungs-Portfolio der Agentur Leven
 
Präsentation Mahrdt Paperworld_2015
Präsentation Mahrdt Paperworld_2015Präsentation Mahrdt Paperworld_2015
Präsentation Mahrdt Paperworld_2015
 
Mediadaten GFM Nachrichten
Mediadaten GFM NachrichtenMediadaten GFM Nachrichten
Mediadaten GFM Nachrichten
 
Die Eventmacher 2008 Vorabversion
Die Eventmacher 2008 VorabversionDie Eventmacher 2008 Vorabversion
Die Eventmacher 2008 Vorabversion
 
Öffentliche Förderung für Hochschul-Start-ups
Öffentliche Förderung für Hochschul-Start-upsÖffentliche Förderung für Hochschul-Start-ups
Öffentliche Förderung für Hochschul-Start-ups
 
Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...
Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...
Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...
 
Online Werbung
Online WerbungOnline Werbung
Online Werbung
 
Innovations- und Technologieförderung mit den Berliner Programmen Pro FIT, In...
Innovations- und Technologieförderung mit den Berliner Programmen Pro FIT, In...Innovations- und Technologieförderung mit den Berliner Programmen Pro FIT, In...
Innovations- und Technologieförderung mit den Berliner Programmen Pro FIT, In...
 
Begrüßungspräsentation DestinationCamp 2012
Begrüßungspräsentation DestinationCamp 2012Begrüßungspräsentation DestinationCamp 2012
Begrüßungspräsentation DestinationCamp 2012
 
Mit Dynamic Ads zu höherer stationärer Store-Visit-Frequenz #AFBMC
Mit Dynamic Ads zu höherer stationärer Store-Visit-Frequenz #AFBMCMit Dynamic Ads zu höherer stationärer Store-Visit-Frequenz #AFBMC
Mit Dynamic Ads zu höherer stationärer Store-Visit-Frequenz #AFBMC
 
Marketing 2 neu
Marketing 2 neuMarketing 2 neu
Marketing 2 neu
 
20130712 - Real Time Advertising - nugg.ad - Stephan Noller
20130712 - Real Time Advertising - nugg.ad - Stephan Noller20130712 - Real Time Advertising - nugg.ad - Stephan Noller
20130712 - Real Time Advertising - nugg.ad - Stephan Noller
 
1. Publishing Webkonferenz Prof. Dr. Lembke Juli 2009 Verlage 2.0
1. Publishing Webkonferenz Prof. Dr. Lembke Juli 2009 Verlage 2.01. Publishing Webkonferenz Prof. Dr. Lembke Juli 2009 Verlage 2.0
1. Publishing Webkonferenz Prof. Dr. Lembke Juli 2009 Verlage 2.0
 
Emex10 Infoveranstaltung 30.11.09 Web
Emex10 Infoveranstaltung 30.11.09 WebEmex10 Infoveranstaltung 30.11.09 Web
Emex10 Infoveranstaltung 30.11.09 Web
 

Marketingplan

  • 1. Nicole Figas Kerstin Gehring StuPor Marketing-Plan 26. Juni 2000
  • 2. Inhalt StuPor 1. Situationsanalyse 2. Ziele 3. Strategie 4. Maßnahmen 5. Finanzierung
  • 3. 1. Problemstellung • moderne Arbeitswelt erfordert Qualifikation in Projektarbeit 2. Markt • ca. 800 Jobbörsen • keine Projektbörse StuPor Situationsanalyse Situationsanalyse
  • 4. StuPor 1. Situationsanalyse 2. Ziele 3. Strategie 4. Maßnahmen 5. Finanzierung
  • 5. 1. Unternehmensgrundsätze • offene Unternehmensstruktur • interne + externe Rückkopplung 2. Business Mission • „ Wir bringen Unternehmen + Studenten zusammen.“ 3. Unternehmensziele • Gewinn- und Rentabilitätsziele • notwendiger Gewinn für Unternehmenssicherung StuPor Ziele Ziele
  • 6.
  • 7. 4b. Quantitative Marketingziele für Markteintritt • Akquise von Sponsoren und Kooperationspartnern (unicum, Handelsblatt, Siemens) • 100% Marktanteil als Vermittler von Projektarbeit • Akquise von 500 Unternehmen als Projektanbieter • 250 der Unternehmen in Lexikon • 0,5% der deutschen Studenten in Kartei • 120 Bannerschaltungen StuPor Ziele
  • 8. StuPor 1. Situationsanalyse 2. Ziele 3. Strategie 4. Maßnahmen 5. Finanzierung
  • 9. 1. Marktfeldstrategie • quasi-neues Produkt für vorhandenen Markt 2. Marktstimulierungsstrategie • Tendenz: Präferenzstrategie = Qualität vor Quantität • eigenständige Profilierung im Markt StuPor Strategie Strategie
  • 10. 3. Marktparzellierungsstrategie • Marktsegmentierungsstrategie mit partieller Marktabdeckung • Nischenkonzept (Projektvermittlung) für 2 konkrete Zielgruppen 4. Marktarealstrategie • nationale Strategie mit inselförmiger Gebieteausdehnung StuPor Strategie
  • 11. StuPor 1. Situationsanalyse 2. Ziele 3. Strategie 4. Maßnahmen 5. Finanzierung
  • 12.
  • 13. 2. Preispolitik - Festpreise (KISS) • 250,- pro Anzeige (Schaltung: 6 Wochen) • 50,- für Zusendung an potentielle Studenten • 100,- für nicht-online-gerechte Anzeige • 200,- Eintrag in Firmenlexikon (Schaltung: 6 Monate) • 500,- pro Banner (Schaltung: 1 Woche) StuPor Maßnahmen
  • 14. 2. Preispolitik - Zusatz • persönliche Preisdifferenzierung • Rabatte: Mengenrabatte • Verkaufskonditionen: Gewährung von Skonto • kaufmännische Kundendienstleistungen: Info, Betreuung • !! StuPor übernimmt keine Erfolgsgarantie für Projekte !! StuPor Maßnahmen
  • 15. 3. Distributionspolitik • direkter Absatz • Eintragung in Suchmaschinen • andere/klassische Distributionswege fallen weg StuPor Maßnahmen
  • 16.
  • 17.
  • 18. Studenten Unternehmen Botschaft umsonst, schnell, kostengünstig, Verbindung kompetent, aktuell, Theorie + Praxis, vielfältige Auswahl individuelle Betreuung durch StuPor, billige + kompetente Arbeitskräfte Werbe- Flyer, Radiospot, Radiospot, mittel Aushänge, Print in Handelsblatt, offline Print in unicum, Werbebriefe (incl. Semesterplaner, Haftnotizen) + Grußkartenbooklet, Telefonmarketing Citycards StuPor Maßnahmen
  • 19. Studenten Unternehmen Werbe- Massenmails, Banner, mittel Banner, Links online Links VF Aktionsstand (Unis Bln.), offline Preisausschreiben, Haftnotizen, Mouse-Pads, Sticker VF Gewinnspiel newsletter online StuPor Maßnahmen
  • 20. Studenten Unternehmen PR Pressemappen, Round-Table-Gespräch, Standard-Medien-Paket (NoFronts): PR-Artikel in diversen Zeitungen, Zeitschriften, TV, Hörfunk, Nachrichtenagenturen, Newslettern StuPor Maßnahmen
  • 21. StuPor Maßnahmen Zeitplan der Werbemaßnahmen: Juli Sep. Aug. 2000 März Feb. Jan. Dez. Nov. Okt. ... 2001 Flyer Aushänge Anzeigen Citycards Radio Werbebriefe ... ... Telefonmarketing Semesterplaner Grußkarten-Booklet Banner / Links Massenmails
  • 22. StuPor Maßnahmen Zeitplan der VF - Maßnahmen: Juli Sep. Aug. 2000 März Feb. Jan. Dez. Nov. Okt. ... 2001 Aktionsstand inkl. Preisausschreiben Give-aways Gewinn-spiel (online) News- letter Give-aways = Sticker, Haftnotizen, Mouse-Pads
  • 23. StuPor Maßnahmen Zeitplan der PR - Maßnahmen: Juli Sep. Aug. 2000 März Feb. Jan. Dez. Nov. Okt. ... 2001 X Pressemappen X Round-Table-Gespräch Standard-Medienpaket
  • 24. StuPor 1. Situationsanalyse 2. Ziele 3. Strategie 4. Maßnahmen 5. Finanzierung
  • 25. StuPor Finanzierung Finanzierung Kostenlose Leistungen für StuPor: UNICUM: - monatliche Printanzeige - Werbung in 420.000 Semester- planern und in 200.000 Gruß- karten-Booklets - Banner auf ihrer Website HANDELSBLATT: - monatliche Printanzeige - 1 Abo für die „Junge Karriere“ - Banner auf ihrer Website SONSTIGES: - Banner / Links über das Gratis-Reklamenetzwerk und auf der Website von SIEMENS
  • 26. StuPor Finanzierung Ausgaben I Produkt-politik Politik Kosten in DM Maßnahmen - Layout Wort-Bild-Marke 1000,- - Eintragung als Marke 575,- Preis-politik Distrib.-politik - Eintrag in Suchmaschinen 170,- Komm.-politik - 250.000 Flyer 6.300,- - 1.000 Aushänge 180,- - 70.000 Citycards 16.300,- Werbung
  • 27. StuPor Finanzierung Ausgaben II Politik Kosten in DM Maßnahmen - Produktion der 2 Radiospots 3.000,- - Schaltung der Radiospots 54.000,- - 5.000 Werbebriefe 6.000,- - 100.000 Massenmails 23.000,- - Aktionsstand/Preisausschreiben/Brenner 1.850,- - 100.000 Sticker 9.590,- - 20.000 Mouse-Pads 19.916,- - 50.000 Haftnotizen 21.835,- Werbung VF
  • 28. StuPor Finanzierung Ausgaben III Politik Kosten in DM Maßnahmen - Pressemappen & Round-Table-Gespräch 1.000,- - Standard-Medienpaket 9.000,- PR 173.716,- Summe: Die Kosten für die Marketingmaßnahmen betragen rund 174.000,- DM.
  • 29. StuPor Finanzierung Einnahmen: Um die Kosten der Marketingmaßnahmen zu decken, müssen in den ersten sechs Monaten nach dem Markteintritt 695 Projektanzeigen à 250,- DM von Unternehmen geschaltet werden. Pro Monate wären das 116 Angebote. Finanzierung ausschließlich über Projektanzeigen
  • 30.
  • 31. StuPor Danke, das war‘s!!