SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
Baustellenplanung und -sicherheit
bei einem großen europäischen Schienenverkehrsverbund
Ein Beispiel für:
• agile Projekte
• Zusammenarbeit von IT und Fachbereich
• Auflösung der Schatten-IT
• erfolgreiche Datenintegration
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
Kontext Baustellenplanung
2
5.2 Mio. Personalstunden in
560 großen Projekten,
15.000 Baustellen,
13.400 Störungsbehebungen und
51.000 Unterhaltsaufträgen
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
Schatten-IT
3
Vor Einführung von k-infinity war Excel das
Baustellenplanungswerkzeug
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
Schatten-IT
4
Baustelle
Planung
Disposition der
Maschinen
Baustellen-
sicherheit
Vor Einführung von k-infinity war Excel das
Baustellenplanungswerkzeug
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
5Planung
Disposition der
Maschinen
Baustellen-
sicherheit
Planer verteilt Excel an
andere Stakeholder
Baustelle
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
6Planung
Disposition der
Maschinen
Baustellen-
sicherheit
Alle Stakeholder
kommentieren,
ergänzen und erzeugen
so immer mehr Excel-
Dokumente, bis
irgendwann…
Baustelle
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
7Planung
Disposition der
Maschinen
Baustellen-
sicherheit
…nicht mehr klar ist, was
die gültige Version ist. Die
Folge: Entscheidungen
gehen von veralteten
Daten aus
Baustelle
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
8
Das kann fatal sein, wenn
z.B. das Personal auf der
Baustelle und die
Sicherheitsleitung sich
nicht über das gesperrte
Gleis einig sind.
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
Schon lange war es das Ziel des Unternehmens diese
Schatten-IT-Situation durch eine single source of truth zu
ersetzen
Erst durch k-infinity wurde das möglich…
9
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
…denn die Aufgabe war schwierig
10
Fachlich sehr komplex, viele Varianten von Baustellen,
Sicherheitssituationen etc.
Termindruck – d.h. keine Zeit alle fachlichen Fragen unter den
Fachbereichen abzustimmen  Klärung der fachlichen
Zusammenhänge gleichzeitig mit der Arbeit am System
Anspruchsvolle Plausibilitäts- und Konsistenzprüfungen
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
Sicherheits-
maßnahmen
Gleisabschn.
503
Baustelle Kirchberg
Kranwagen 284
Schwellen
legen
11
Karl Klein
Schwellen
IT-Mitarbeiter: Einfache
Vorstellung einer
Baustelle
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
Sicherheits-
maßnahmen
Gleisabschn.
503
Baustelle Kirchberg
Kranwagen 284
Schwellen
legen
12
Karl Klein
Schwellen
So einfach ist es
meistens nicht…
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
Sicherheits-
maßnahmen
Gleisabschn.
503
Baustelle Laupen
Louis Lang
Kranwagen 284
Schwellen
Schwellen
legen
13
Schicht 16.4.2015
Teilprojekt 1
… Baustellen haben Teilprojekte,
Schichten und dann erst die
eigentliche Tätigkeit
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
Louis Lang
14
Gleisabschn.
503
Kranwagen 284
Schwellen
legen
Schicht 16.4.2015
SchwellenSicherheits-
maßnahmen
Baustelle Laupen
Teilprojekt 1
Maschinen, Material und Personen
sind je nachdem der Schicht oder
der Einzeltätigkeit zugeordnet
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
15
Zug
Traktion
Sicherheits-
maßnahmen
Louis Lang
Gleisabschn.
503
Kranwagen 284
Schwellen
legen
Schicht 16.4.2015
Schwellen
Baustelle Laupen
Teilprojekt 1
Bei den Maschinen
müssen wir die
Zusammenstellung
zu Zügen
berücksichtigen.
Mitarbeiter
werden dann auf
den Einsatz der
Maschine auf der
Baustelle geplant
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
16
Zug
Traktion
Sicherheits-
maßnahmen
Stefan
Sicher
Louis Lang
Gleisabschn.
503
Kranwagen 284
Schwellen
legen
Schicht 16.4.2015
Schwellen
Baustelle Laupen
Teilprojekt 1
Auch für die
Sicherheitsmaßnahmen
brauchen wir Personal
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
17
Zug
Traktion
Sicherheits-
maßnahmen
Stefan
Sicher
Louis Lang
Gleisabschn.
503
Kranwagen 284
Schwellen
legen
Schicht 16.4.2015
Schwellen
Kranführer
Sicherheits-
wärter
Baustelle Laupen
Teilprojekt 1
Außerdem können wir in der
Frühphase der Planung noch gar
nicht sagen, wer genau auf der
Baustelle arbeitet – hier müssen wir
erst einmal Platzhalter eintragen
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
Schwellen
tauschen
18
Zug
Traktion
Sperrung
Gleis 503
Stefan
Sicher Louis Lang
Gleis
503
Kranwagen 284
Schwellen
legen
Schicht
16.4.2015
Schwellen
Kranführer
Sicherheits-
wärter
Gleis
Kranwagen
Baustelle
Laupen
Teilprojekt 1
Nachbargleis
Langsam-
fahrstelle
Nachbargleis
Im Endeffekt stellt sich heraus,
dass eine einzelne Tätigkeit
auf einer Baustellen eher so
aussieht…
SUVA-Kranführer-
prüfung
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
Schwellen
tauschen
19
Zug
Traktion
Sperrung
Gleis 503
Stefan
Sicher Louis Lang
Gleis
503
Kranwagen 284
Schwellen
legen
Schicht
16.4.2015
Schwellen
Kranführer
Sicherheits-
wärter
Gleis
Kranwagen
Baustelle
Laupen
Teilprojekt 1
Nachbargleis
Langsam-
fahrstelle
Nachbargleis
Hinzu kommen extrem viele und
komplexe fachlichen
Abhängigkeiten und Regeln zur
Plausibilitätskontrolle
SUVA-Kranführer-
prüfung
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
Schwellen
tauschen
20
Zug
Traktion
Sperrung
Gleis 503
Stefan
Sicher Louis Lang
Gleis
503
Kranwagen 284
Schwellen
legen
Schicht
16.4.2015
Schwellen
Kranführer
Sicherheits-
wärter
Gleis
Kranwagen
Baustelle
Laupen
Teilprojekt 1
Nachbargleis
Langsam-
fahrstelle
Nachbargleis
SUVA-Kranführer-
prüfung
Arbeitstypen bestimmen
eingesetztes Material und
Maschinen, davon hängen
Qualifikationen ab, die wiederum
bestimmen die benötigten Rollen
und den Personaleinsatz
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
Schwellen
tauschen
21
Zug
Traktion
Sperrung
Gleis 503
Stefan
Sicher Louis Lang
Gleis
503
Kranwagen 284
Schwellen
legen
Schicht
16.4.2015
Schwellen
Kranführer
Sicherheits-
wärter
Gleis
Kranwagen
Baustelle
Laupen
Teilprojekt 1
Nachbargleis
Langsam-
fahrstelle
Nachbargleis
SUVA-Kranführer-
prüfung
Sicherheitsmaßnahmen hängen
vom Ablauf und Art der Arbeiten
auf der Baustelle, von der
betroffenen Infrastruktur und von
den möglichen Sperrungen ab
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
22
Fazit
Die Fachbereiche mussten sich über Terminologie und
Systematik einigen
Eine Einigung war aufgrund der Verwendung von Excel
jahrelang ausgeblieben
Gefordert war ein komplexes Modell mit komplexen
fachlichen Regeln, dabei mussten große
Abweichungen von einer Baustelle zur anderen
abgebildet werden
Anforderungen an die Datenbank
Agile Entwicklung eines Datenmodells in enger
Zusammenarbeit mit Fachbereichen
Flexibilität des Schemas, Abbildung komplexer
fachlicher Zusammenhänge
SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten
Fragen? Gern!
23
Wir stellen Ihnen das Projekt gerne vor.
contact@i-views.de
+49 (0)6151 5006-0
www.i-views.de
www.k.infinity.de

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Kinetikder diazotierungiv
Kinetikder diazotierungivKinetikder diazotierungiv
Kinetikder diazotierungivm
 
Arte
ArteArte
Comunicacion presentacion
Comunicacion presentacionComunicacion presentacion
Comunicacion presentacion
rubencastro92
 
Autorské práva a podnikanie
Autorské práva a podnikanieAutorské práva a podnikanie
Autorské práva a podnikanie
Draha Franzen
 
Entorno y primeros pasos
Entorno y primeros pasos Entorno y primeros pasos
Entorno y primeros pasos
marianacuevass
 
Seguridad informática
Seguridad informáticaSeguridad informática
Seguridad informática
MateoGarciaCDF10
 
Derechos humanos
Derechos humanosDerechos humanos
Derechos humanos
Enma Leiva Castillo
 
Cómo impulsar un cambio de percepción en la gestión de RSE - Revista Pauta Ab...
Cómo impulsar un cambio de percepción en la gestión de RSE - Revista Pauta Ab...Cómo impulsar un cambio de percepción en la gestión de RSE - Revista Pauta Ab...
Cómo impulsar un cambio de percepción en la gestión de RSE - Revista Pauta Ab...
Bruno Basile
 
Slideshare
SlideshareSlideshare
Logarithmusfunktion
LogarithmusfunktionLogarithmusfunktion
Logarithmusfunktionfischernet
 
Consejos para profesores, ppt inteligencia.
Consejos para profesores, ppt inteligencia.Consejos para profesores, ppt inteligencia.
Consejos para profesores, ppt inteligencia.
claritalopezcancino
 
La madera
La maderaLa madera
La madera
esniry
 
Trabajo practico n 1 tic
Trabajo practico n 1 ticTrabajo practico n 1 tic
Trabajo practico n 1 tic
Alexis Cifuentes
 
Taller repaso
Taller repaso Taller repaso
Taller repaso
Leonel Danesis
 
Nuevas tecnologías educativas
Nuevas tecnologías educativasNuevas tecnologías educativas
Nuevas tecnologías educativas
Giddalthi DEL Toral
 
Mezcla promocional GRIPO 5
Mezcla promocional GRIPO 5Mezcla promocional GRIPO 5
Mezcla promocional GRIPO 5
Hermes Villarroel Basanta
 
Generos electronicos
Generos  electronicosGeneros  electronicos
Generos electronicos
Donovan alexis
 
Barrio proyectado
Barrio proyectadoBarrio proyectado
Barrio proyectado
cantallopts2
 

Andere mochten auch (18)

Kinetikder diazotierungiv
Kinetikder diazotierungivKinetikder diazotierungiv
Kinetikder diazotierungiv
 
Arte
ArteArte
Arte
 
Comunicacion presentacion
Comunicacion presentacionComunicacion presentacion
Comunicacion presentacion
 
Autorské práva a podnikanie
Autorské práva a podnikanieAutorské práva a podnikanie
Autorské práva a podnikanie
 
Entorno y primeros pasos
Entorno y primeros pasos Entorno y primeros pasos
Entorno y primeros pasos
 
Seguridad informática
Seguridad informáticaSeguridad informática
Seguridad informática
 
Derechos humanos
Derechos humanosDerechos humanos
Derechos humanos
 
Cómo impulsar un cambio de percepción en la gestión de RSE - Revista Pauta Ab...
Cómo impulsar un cambio de percepción en la gestión de RSE - Revista Pauta Ab...Cómo impulsar un cambio de percepción en la gestión de RSE - Revista Pauta Ab...
Cómo impulsar un cambio de percepción en la gestión de RSE - Revista Pauta Ab...
 
Slideshare
SlideshareSlideshare
Slideshare
 
Logarithmusfunktion
LogarithmusfunktionLogarithmusfunktion
Logarithmusfunktion
 
Consejos para profesores, ppt inteligencia.
Consejos para profesores, ppt inteligencia.Consejos para profesores, ppt inteligencia.
Consejos para profesores, ppt inteligencia.
 
La madera
La maderaLa madera
La madera
 
Trabajo practico n 1 tic
Trabajo practico n 1 ticTrabajo practico n 1 tic
Trabajo practico n 1 tic
 
Taller repaso
Taller repaso Taller repaso
Taller repaso
 
Nuevas tecnologías educativas
Nuevas tecnologías educativasNuevas tecnologías educativas
Nuevas tecnologías educativas
 
Mezcla promocional GRIPO 5
Mezcla promocional GRIPO 5Mezcla promocional GRIPO 5
Mezcla promocional GRIPO 5
 
Generos electronicos
Generos  electronicosGeneros  electronicos
Generos electronicos
 
Barrio proyectado
Barrio proyectadoBarrio proyectado
Barrio proyectado
 

Ähnlich wie intelligent views agile projekte mit k-infinity

Jörg Kleinz – IT-Tage 2015 – NoSQL Graphdatenbanken – nicht nur für Big Data
Jörg Kleinz – IT-Tage 2015 – NoSQL Graphdatenbanken – nicht nur für Big DataJörg Kleinz – IT-Tage 2015 – NoSQL Graphdatenbanken – nicht nur für Big Data
Jörg Kleinz – IT-Tage 2015 – NoSQL Graphdatenbanken – nicht nur für Big Data
Informatik Aktuell
 
Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud
Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und CloudBedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud
Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud
OPITZ CONSULTING Deutschland
 
Risiken und Chancen in Agiler Entwicklungen
Risiken und Chancen in Agiler EntwicklungenRisiken und Chancen in Agiler Entwicklungen
Risiken und Chancen in Agiler Entwicklungen
Ernest Wallmueller
 
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Heinz Ehrbar, DB Netz AG
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Heinz Ehrbar, DB Netz AGSchweizer BIM Kongress 2017: Referat von Heinz Ehrbar, DB Netz AG
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Heinz Ehrbar, DB Netz AG
Bauen digital Schweiz
 
Agiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur Produktenentwickung
Agiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur ProduktenentwickungAgiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur Produktenentwickung
Agiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur Produktenentwickung
Ayelt Komus
 
Hilfe! Agile und die Digitale Transformation haben meinen Job gefressen ...
Hilfe! Agile und die Digitale Transformation haben meinen Job gefressen ...Hilfe! Agile und die Digitale Transformation haben meinen Job gefressen ...
Hilfe! Agile und die Digitale Transformation haben meinen Job gefressen ...
inovex GmbH
 
Corona-Krise: Viel Gelernt - Nix Kapiert? Lernen aus der Krise für die IT-PPM...
Corona-Krise: Viel Gelernt - Nix Kapiert? Lernen aus der Krise für die IT-PPM...Corona-Krise: Viel Gelernt - Nix Kapiert? Lernen aus der Krise für die IT-PPM...
Corona-Krise: Viel Gelernt - Nix Kapiert? Lernen aus der Krise für die IT-PPM...
Ayelt Komus
 
Kranbau Köthen - Broschüre Liefer- und Leistungsprogramm - Deutsch
Kranbau Köthen - Broschüre Liefer- und Leistungsprogramm - DeutschKranbau Köthen - Broschüre Liefer- und Leistungsprogramm - Deutsch
Kranbau Köthen - Broschüre Liefer- und Leistungsprogramm - Deutsch
Kranbau Köthen GmbH
 
Continuous Delivery in ADF Projekten
Continuous Delivery in ADF ProjektenContinuous Delivery in ADF Projekten
Continuous Delivery in ADF Projekten
Ulrich Gerkmann-Bartels
 
EVIAK Drehgestell
EVIAK Drehgestell EVIAK Drehgestell
EVIAK Drehgestell
MirkoLeiste
 
Continuous Delivery in Oracle ADF Projekten
Continuous Delivery in Oracle ADF ProjektenContinuous Delivery in Oracle ADF Projekten
Continuous Delivery in Oracle ADF Projekten
enpit GmbH & Co. KG
 
Service oriented alerting
Service oriented alertingService oriented alerting
Service oriented alerting
geekQ
 

Ähnlich wie intelligent views agile projekte mit k-infinity (12)

Jörg Kleinz – IT-Tage 2015 – NoSQL Graphdatenbanken – nicht nur für Big Data
Jörg Kleinz – IT-Tage 2015 – NoSQL Graphdatenbanken – nicht nur für Big DataJörg Kleinz – IT-Tage 2015 – NoSQL Graphdatenbanken – nicht nur für Big Data
Jörg Kleinz – IT-Tage 2015 – NoSQL Graphdatenbanken – nicht nur für Big Data
 
Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud
Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und CloudBedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud
Bedeutung von Integrationsarchitekturen im Zeitalter von Mobile, IoT und Cloud
 
Risiken und Chancen in Agiler Entwicklungen
Risiken und Chancen in Agiler EntwicklungenRisiken und Chancen in Agiler Entwicklungen
Risiken und Chancen in Agiler Entwicklungen
 
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Heinz Ehrbar, DB Netz AG
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Heinz Ehrbar, DB Netz AGSchweizer BIM Kongress 2017: Referat von Heinz Ehrbar, DB Netz AG
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Heinz Ehrbar, DB Netz AG
 
Agiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur Produktenentwickung
Agiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur ProduktenentwickungAgiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur Produktenentwickung
Agiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur Produktenentwickung
 
Hilfe! Agile und die Digitale Transformation haben meinen Job gefressen ...
Hilfe! Agile und die Digitale Transformation haben meinen Job gefressen ...Hilfe! Agile und die Digitale Transformation haben meinen Job gefressen ...
Hilfe! Agile und die Digitale Transformation haben meinen Job gefressen ...
 
Corona-Krise: Viel Gelernt - Nix Kapiert? Lernen aus der Krise für die IT-PPM...
Corona-Krise: Viel Gelernt - Nix Kapiert? Lernen aus der Krise für die IT-PPM...Corona-Krise: Viel Gelernt - Nix Kapiert? Lernen aus der Krise für die IT-PPM...
Corona-Krise: Viel Gelernt - Nix Kapiert? Lernen aus der Krise für die IT-PPM...
 
Kranbau Köthen - Broschüre Liefer- und Leistungsprogramm - Deutsch
Kranbau Köthen - Broschüre Liefer- und Leistungsprogramm - DeutschKranbau Köthen - Broschüre Liefer- und Leistungsprogramm - Deutsch
Kranbau Köthen - Broschüre Liefer- und Leistungsprogramm - Deutsch
 
Continuous Delivery in ADF Projekten
Continuous Delivery in ADF ProjektenContinuous Delivery in ADF Projekten
Continuous Delivery in ADF Projekten
 
EVIAK Drehgestell
EVIAK Drehgestell EVIAK Drehgestell
EVIAK Drehgestell
 
Continuous Delivery in Oracle ADF Projekten
Continuous Delivery in Oracle ADF ProjektenContinuous Delivery in Oracle ADF Projekten
Continuous Delivery in Oracle ADF Projekten
 
Service oriented alerting
Service oriented alertingService oriented alerting
Service oriented alerting
 

Mehr von intelligent-views-gmbh

k-infinity - the semantic database
k-infinity - the semantic databasek-infinity - the semantic database
k-infinity - the semantic database
intelligent-views-gmbh
 
Digitalisierung in deutschen Traditionsunternehmen
Digitalisierung in deutschen TraditionsunternehmenDigitalisierung in deutschen Traditionsunternehmen
Digitalisierung in deutschen Traditionsunternehmen
intelligent-views-gmbh
 
intelligent views agile projektes with k-infinity
intelligent views agile projektes with k-infinityintelligent views agile projektes with k-infinity
intelligent views agile projektes with k-infinity
intelligent-views-gmbh
 
I views semantische-netze
I views semantische-netzeI views semantische-netze
I views semantische-netze
intelligent-views-gmbh
 
I-views semantik-sharepoint
I-views semantik-sharepointI-views semantik-sharepoint
I-views semantik-sharepoint
intelligent-views-gmbh
 

Mehr von intelligent-views-gmbh (7)

k-infinity - the semantic database
k-infinity - the semantic databasek-infinity - the semantic database
k-infinity - the semantic database
 
Digitalisierung in deutschen Traditionsunternehmen
Digitalisierung in deutschen TraditionsunternehmenDigitalisierung in deutschen Traditionsunternehmen
Digitalisierung in deutschen Traditionsunternehmen
 
intelligent views agile projektes with k-infinity
intelligent views agile projektes with k-infinityintelligent views agile projektes with k-infinity
intelligent views agile projektes with k-infinity
 
I views wm-problem
I views wm-problemI views wm-problem
I views wm-problem
 
I views suchmaschine
I views suchmaschineI views suchmaschine
I views suchmaschine
 
I views semantische-netze
I views semantische-netzeI views semantische-netze
I views semantische-netze
 
I-views semantik-sharepoint
I-views semantik-sharepointI-views semantik-sharepoint
I-views semantik-sharepoint
 

intelligent views agile projekte mit k-infinity

  • 1. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten Baustellenplanung und -sicherheit bei einem großen europäischen Schienenverkehrsverbund Ein Beispiel für: • agile Projekte • Zusammenarbeit von IT und Fachbereich • Auflösung der Schatten-IT • erfolgreiche Datenintegration
  • 2. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten Kontext Baustellenplanung 2 5.2 Mio. Personalstunden in 560 großen Projekten, 15.000 Baustellen, 13.400 Störungsbehebungen und 51.000 Unterhaltsaufträgen
  • 3. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten Schatten-IT 3 Vor Einführung von k-infinity war Excel das Baustellenplanungswerkzeug
  • 4. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten Schatten-IT 4 Baustelle Planung Disposition der Maschinen Baustellen- sicherheit Vor Einführung von k-infinity war Excel das Baustellenplanungswerkzeug
  • 5. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten 5Planung Disposition der Maschinen Baustellen- sicherheit Planer verteilt Excel an andere Stakeholder Baustelle
  • 6. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten 6Planung Disposition der Maschinen Baustellen- sicherheit Alle Stakeholder kommentieren, ergänzen und erzeugen so immer mehr Excel- Dokumente, bis irgendwann… Baustelle
  • 7. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten 7Planung Disposition der Maschinen Baustellen- sicherheit …nicht mehr klar ist, was die gültige Version ist. Die Folge: Entscheidungen gehen von veralteten Daten aus Baustelle
  • 8. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten 8 Das kann fatal sein, wenn z.B. das Personal auf der Baustelle und die Sicherheitsleitung sich nicht über das gesperrte Gleis einig sind.
  • 9. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten Schon lange war es das Ziel des Unternehmens diese Schatten-IT-Situation durch eine single source of truth zu ersetzen Erst durch k-infinity wurde das möglich… 9
  • 10. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten …denn die Aufgabe war schwierig 10 Fachlich sehr komplex, viele Varianten von Baustellen, Sicherheitssituationen etc. Termindruck – d.h. keine Zeit alle fachlichen Fragen unter den Fachbereichen abzustimmen  Klärung der fachlichen Zusammenhänge gleichzeitig mit der Arbeit am System Anspruchsvolle Plausibilitäts- und Konsistenzprüfungen
  • 11. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten Sicherheits- maßnahmen Gleisabschn. 503 Baustelle Kirchberg Kranwagen 284 Schwellen legen 11 Karl Klein Schwellen IT-Mitarbeiter: Einfache Vorstellung einer Baustelle
  • 12. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten Sicherheits- maßnahmen Gleisabschn. 503 Baustelle Kirchberg Kranwagen 284 Schwellen legen 12 Karl Klein Schwellen So einfach ist es meistens nicht…
  • 13. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten Sicherheits- maßnahmen Gleisabschn. 503 Baustelle Laupen Louis Lang Kranwagen 284 Schwellen Schwellen legen 13 Schicht 16.4.2015 Teilprojekt 1 … Baustellen haben Teilprojekte, Schichten und dann erst die eigentliche Tätigkeit
  • 14. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten Louis Lang 14 Gleisabschn. 503 Kranwagen 284 Schwellen legen Schicht 16.4.2015 SchwellenSicherheits- maßnahmen Baustelle Laupen Teilprojekt 1 Maschinen, Material und Personen sind je nachdem der Schicht oder der Einzeltätigkeit zugeordnet
  • 15. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten 15 Zug Traktion Sicherheits- maßnahmen Louis Lang Gleisabschn. 503 Kranwagen 284 Schwellen legen Schicht 16.4.2015 Schwellen Baustelle Laupen Teilprojekt 1 Bei den Maschinen müssen wir die Zusammenstellung zu Zügen berücksichtigen. Mitarbeiter werden dann auf den Einsatz der Maschine auf der Baustelle geplant
  • 16. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten 16 Zug Traktion Sicherheits- maßnahmen Stefan Sicher Louis Lang Gleisabschn. 503 Kranwagen 284 Schwellen legen Schicht 16.4.2015 Schwellen Baustelle Laupen Teilprojekt 1 Auch für die Sicherheitsmaßnahmen brauchen wir Personal
  • 17. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten 17 Zug Traktion Sicherheits- maßnahmen Stefan Sicher Louis Lang Gleisabschn. 503 Kranwagen 284 Schwellen legen Schicht 16.4.2015 Schwellen Kranführer Sicherheits- wärter Baustelle Laupen Teilprojekt 1 Außerdem können wir in der Frühphase der Planung noch gar nicht sagen, wer genau auf der Baustelle arbeitet – hier müssen wir erst einmal Platzhalter eintragen
  • 18. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten Schwellen tauschen 18 Zug Traktion Sperrung Gleis 503 Stefan Sicher Louis Lang Gleis 503 Kranwagen 284 Schwellen legen Schicht 16.4.2015 Schwellen Kranführer Sicherheits- wärter Gleis Kranwagen Baustelle Laupen Teilprojekt 1 Nachbargleis Langsam- fahrstelle Nachbargleis Im Endeffekt stellt sich heraus, dass eine einzelne Tätigkeit auf einer Baustellen eher so aussieht… SUVA-Kranführer- prüfung
  • 19. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten Schwellen tauschen 19 Zug Traktion Sperrung Gleis 503 Stefan Sicher Louis Lang Gleis 503 Kranwagen 284 Schwellen legen Schicht 16.4.2015 Schwellen Kranführer Sicherheits- wärter Gleis Kranwagen Baustelle Laupen Teilprojekt 1 Nachbargleis Langsam- fahrstelle Nachbargleis Hinzu kommen extrem viele und komplexe fachlichen Abhängigkeiten und Regeln zur Plausibilitätskontrolle SUVA-Kranführer- prüfung
  • 20. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten Schwellen tauschen 20 Zug Traktion Sperrung Gleis 503 Stefan Sicher Louis Lang Gleis 503 Kranwagen 284 Schwellen legen Schicht 16.4.2015 Schwellen Kranführer Sicherheits- wärter Gleis Kranwagen Baustelle Laupen Teilprojekt 1 Nachbargleis Langsam- fahrstelle Nachbargleis SUVA-Kranführer- prüfung Arbeitstypen bestimmen eingesetztes Material und Maschinen, davon hängen Qualifikationen ab, die wiederum bestimmen die benötigten Rollen und den Personaleinsatz
  • 21. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten Schwellen tauschen 21 Zug Traktion Sperrung Gleis 503 Stefan Sicher Louis Lang Gleis 503 Kranwagen 284 Schwellen legen Schicht 16.4.2015 Schwellen Kranführer Sicherheits- wärter Gleis Kranwagen Baustelle Laupen Teilprojekt 1 Nachbargleis Langsam- fahrstelle Nachbargleis SUVA-Kranführer- prüfung Sicherheitsmaßnahmen hängen vom Ablauf und Art der Arbeiten auf der Baustelle, von der betroffenen Infrastruktur und von den möglichen Sperrungen ab
  • 22. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten 22 Fazit Die Fachbereiche mussten sich über Terminologie und Systematik einigen Eine Einigung war aufgrund der Verwendung von Excel jahrelang ausgeblieben Gefordert war ein komplexes Modell mit komplexen fachlichen Regeln, dabei mussten große Abweichungen von einer Baustelle zur anderen abgebildet werden Anforderungen an die Datenbank Agile Entwicklung eines Datenmodells in enger Zusammenarbeit mit Fachbereichen Flexibilität des Schemas, Abbildung komplexer fachlicher Zusammenhänge
  • 23. SUCCESS STORY – k-infinity in agilen Projekten Fragen? Gern! 23 Wir stellen Ihnen das Projekt gerne vor. contact@i-views.de +49 (0)6151 5006-0 www.i-views.de www.k.infinity.de

Hinweis der Redaktion

  1. Who should care? Projektbüro und IT (strategisch)
  2. Planning of construction work and security measures Goal: substitute error-prone Excel-based planning and coordination with central planning tool (single source of truth); third attempt PoC after 3 month, created value after 1 year Application development and consensus building in parallel
  3. Planning of construction work and security measures Goal: substitute error-prone Excel-based planning and coordination with central planning tool (single source of truth); third attempt PoC after 3 month, created value after 1 year Application development and consensus building in parallel
  4. Auswertungen, Nachvollziehbarkeit von Entscheidungen
  5. Planning of construction work and security measures Goal: substitute error-prone Excel-based planning and coordination with central planning tool (single source of truth); third attempt PoC after 3 month, created value after 1 year Application development and consensus building in parallel
  6. Fazit Komplexes Modell mit komplexen fachlichen Regeln Große Abweichungen von einer Baustelle zur anderen. Fachbereiche müssen sich über Terminologie und Systematik einigen, eine Einigung zu erreichen Einigung ist aufgrund der Verwendung von Excel jahrelang ausgeblieben Nötig Passendes Datenmodell in ganz enger Zusammenarbeit mit Fachbereichen erstellen Um hier mithalten zu können, muss eine DB extrem flexibel sein