SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Ideen für Ihren nächsten Besuch

ein Lebensstil

*********
www.esmadrid.com

ein Lebensstil
Much more than shopping
in the heart of Madrid.
!"#$%&"'(%')*+,-./'#"+0,-1'0"*+2(&"-('/(%2"'%33"2,-1'+-'"4$#5/,6"'/"#"$(,%-'%3 '(7"'8%2#0./'9-"/('8+($7:'';"8"#2<'+-0'#5452<'#,3"/(<#"'
=2+-0/>'?-;%<'(7"'$%&3%2('%3 '+'$%&*#"("'#5452<'/7%**,-1'"4*"2,"-$"',-'@+02,0:',-$#50,-1'0"#,$,%5/'0,-,-1'+-0'2"/(%2+(,6"'8"##-"//'
(2"+(&"-(/:'+##'+6+,#+=#"'+('(7"'-"8#<'2"-%6+("0'?#'A%2("'B-1#C/'A+/("##+-+>'
)("*',-(%'+'-"8'8%2#0'%3 '/(<#">

C A S T E L L A N A M A D R I D S PA I N
MADRID

Ein Lebensstil
Madrid ist eine grüne Stadt. Ihre Straßen atmen Leben, Kunst und Kultur. Sie verführt dazu, Pläne zu machen, die man sich in einer anderen Stadt nur schwer vorstellen kann, egal ob in Spanien oder anderswo. Wir haben eine Zahl von Achtmillionen Besuchern pro Jahr überschritten
– Besucher, die eine vielseitige, abwechslungsreiche Metropole erleben wollen. Dank exzellenter
Serviceleistungen im Tourismusbereich, einer konstanten Erweiterung von Freizeitangeboten
und eines vollen Kulturkalenders wächst Madrids Attraktivität immer weiter.
Der Stadtrat engagiert sich für die Förderung und Weitergabe dieses kulturellen Erbes und der
kommerziellen, gastronomischen und freizeitbezogenen Angebote Madrids. Ein Engagement, das
sich in Initiativen wie der Herausgabe dieses Stadtführers zeigt, in dem man ausreichend Gründe
für einen Besuch dieser Stadt findet, einer der fünf meistbesuchten Hauptstädte Europas.
Auf über 170 Seiten stellt dieser Stadtführer die Sehenswürdigkeiten unserer Stadt vor, von
denen einige wirklich außergewöhnlich sind. Leser entdecken, dass Madrid einen eigenen Strand
hat, im Grüngürtel Madrid Río, der neuen grünen Lunge der Stadt; dass Madrid mehr ist als
das Stadtzentrum, dass jedes Viertel eine ganz eigene Persönlichkeit hat; oder dass Madrid
großartige und geschichtlich interessante Räumlichkeiten für die Kultur neu entdeckt hat, wie das
CentroCentro, den Matadero Madrid und das Conde Duque. Ein anderer Aspekt Madrids, den man
in diesem Stadtführer kennenlernt, ist der Paseo del Arte, der niemals schließt; dass die Kultur
dank vieler Aktionen auf der Straße gelebt wird; dass es nur wenige Orte wie diese Stadt gibt,
in denen die Natur so oſt in das urbane Ambiente integriert ist; dass man hier ausgezeichnete
traditionelle Gerichte probieren kann, ebenso, wie die Kochkunst aus jedem Land der Welt; dass
es traditionelle Märkte gibt und andere, moderne, auf denen man essen kann; dass die Terrassen
nicht nur im Sommer geöffnet sind; dass Shoppen wegen der vielen Fußgängerzonen auch sehr
gemütlich sein kann; dass man in Palästen und kleinen Hotels mit Charme übernachten kann; und
dass Madrid ganz in der Nähe vieler Städte liegt, die zum UNESCO-Welterbe ernannt wurden.
Die moderne, nachhaltige und avantgardistische Stadt, zu der sich Madrid entwickelt hat,
musste ihr touristisches Angebot ganz einfach mit solch einem innovativen Stadtführer
bekannt machen, wie wir ihn hier vorstellen. Ein nützlicher Führer für jeden Monat, jeden Tag,
jede Stunde, für jeden Geldbeutel, jede Stimmung und jeden Anlass. Denn so ist Madrid, eine
abwechslungsreiche Stadt, die sich immer wieder erneuert, um für alle diejenigen aktuell zu
bleiben, die einen etwas anderen Lebensstil suchen.

www.esmadrid.com

003
KUNST UND KUL-

ÜBER DEN
DÄCHERN. Auf der
Terrasse des Hotels
Urban sind Sie
dem Himmel über
Madrid ganz nah.

004

www.esmadrid.com
ein Lebensstil

010. Madrid kennenlernen

allen Wochentagen. Shoppen in
Madrid passiert auf der Straße.
099. VIEL SPASS!
Vormittags, nachmittags und
abends. Sport, Shows und eine
Nacht, die nie zu Ende geht.
121. MIT FAMILIE
Die große Stadt passt sich den
Wünschen und Bedürfnissen
der Kleinsten an. Eine Welt zu
entdecken.
133. IM GRÜNEN
Parks mit Vergangenheit,
verborgene Gärten,
Fußgängerzonen und
Sonnenuntergänge.
145. LGTB FREUNDLICH
Madrid steht jedem offen und ist
ein weltweites Beispiel für Vielfalt.
153. SCHLAFEN
Eine riesige Auswahl für einen
unvergesslichen Aufenthalt.
161. AUSFLÜGE
Besichtigungen rund um
Madrid und Ausflüge mit
der AVE (Schnellzug) zu den
prächtigen spanischen Städten.

Der Service der
Tourismusinformation hilſt
Ihnen dabei, aus Ihrem Besuch
das Beste zu machen.

015. Highlights
Bearbeiten: Madrid Visitors & Convention
Bureau (Madrid MV&CB).
Regierung Gebiet auf das Rathaus.
Rathaus von Madrid.

Vorsitzender: Miguel Ángel Villanueva.
Geschäftsführendes Verwaltungsratsmitglied:
Ignacio Fernández. Geschäftsführerin:
Mar de Miguel. Tourismusförderung and
Destination-Marketing Direktor: Miguel Sanz.
Veröffentlichungen und Content Manager:
Carlos Menéndez. Herausgabe: Silvia Roba,
Ignacio Vleming, Isabel Morales, Fernando
Pretus, Anne-Lise Leclerc, Judith Grayland.
Marketing: Caroline Tensi und Verónica Casares.
Kommerzielle Entwicklung: Mercedes Posada.
Ausführung:
LA FACTORÍA.
Valentín Beato, 48 – 3ª planta.
28037 Madrid. Tel.: 915 386 118
Direktorin LA FACTORÍA: Virginia Lavín.
Stellvetr. Direktor: Javier Olivares.
Projektleitung: Ángel L. Esteban. Design und
künstlerische Leitung: José Antonio Gutiérrez.
Leitung Layout: Pedro Díaz Ayala. Redaktion:
Txema Ybarra, Anabel Vázquez, Beatriz H. Cembellín,
Francis Pachá, Claudio Martín, Rosana Torres, Gloria
Montero. Grafische Ausführung: Paola Pérez
(Leitung), Rosa García Villarrubia, Ángel Manzano.
Fotografie: Luis Rubio, Chus Eto, Alberto Ortega,
Roberto Iván Cano, Adolfo Callejo, Javier Morán,
Ofelia de Pablo, Juan Lafita, Daniel Alea, Alfredo
Arias, Javier Mantrana, AGE FOTOSTOCK, CORDON
PRESS, EFE, EL PAIS, FOTOTECA, GETTY IMAGES,
IBERIMAGE, FIROFOTO Madrid VCB. Illustrationen:
Jaime Martínez (Hauptkarten S. 6-7, S. 40-41, S.
134-135), Alberto García (Tourenkarten).
Produktionsleitung: Francisco Alba.
Druckerei: Palgraphic.
Gesetzliche Hinterlegung: M-26294-2012.
Titelseite: Königlicher Palast
© Paolo Giocoso/SIME/FOTOTECA
Die aufgeführten Daten können sich
nach Redaktionsschluss verändert haben.
Auf www.esmadrid.com/en stehen aktualisierte
Informationen zur Verfügung.

12 Termine, die Sie 2013
nicht verpassen sollten,
Monat für Monat für Sie
zusammengestellt.

023. 7 Tage / 7 Pläne
In Madrid bringt jeder Tag eine
ganze Welt an interessanten
Möglichkeiten. Wir stellen
Ihnen Pläne ganz nach
Ihrem Geschmack oder Ihrer
Stimmung zusammen.

039. Finden Sie Ihren Plan
Vorschläge für alle Zielgruppen in
den interessantesten Stadtteilen.
039. KUNST UND KULTUR
Der Paseo del Arte, das
königliche Madrid, das Goldene
Zeitalter, neue Plätze, Galerien
und urbane Meilensteine.
063. ESSEN UND TRINKEN
Von den traditionellsten
Gerichten bis zur
Autorenküche. Tapas - kleine
Kunstwerke zu Wein und Bier.
Die Begeisterung für Cocktails.
079. SHOPPEN
Etwas für jeden, zu
erschwinglichen Preisen und an

167. Praktische Informationen
Mit dem Flugzeug, mit der Bahn
oder auf der Straße. Öffentliche
Transportmittel, Klima,
Öffnungszeiten, Feiertage,
Barrierefreiheit, WiFi-Zonen und
verschiedene Straßenkarten
von Madrid, damit Sie die ganze
Stadt so erkunden können, wie
es Ihnen gefällt.

LG
TB
KUNST UND KULTUR

ESSEN & TRINKEN

SHOPPEN

FREIZEIT

LUXUS

FAMILIE

GRÜN

LGTB

SCHLAFEN

AUSFLÜGE
54.
CONDE DUQUE

109/138.
PRINCESA

102/122/136.
CASA DE CAMPO
An einem Tag mit der
Familie können Sie die
grüne Lunge Madrids
erkunden.

Museen, Weinstuben, Terrassen und
Boutiquen in der
Umgebung der ehemaligen Kaserne.

Shopping, Filme in
Originalversion und mit
von Bäumen gesäumte
Straßen, von Moncloa
bis zur Plaza de
España.

51/84/106/141.
GRAN VÍA/SOL

44/70/72/116/139.
AUSTRIAS

Die große kommerzielle Achse
des Zentrums wird
von Fußgängern und
Straßenmusikanten
eingenommen.

Erleben Sie die Geschichte der Stadt in
ihren Straßen, von der
Plaza Mayor bis zum
königlichen Palast.

57/102/134.
MADRID RÍO
Entdecken Sie das
neue grüne Antlitz
der Stadt. Für Spaziergänger und Radfahrer.

65/72/82/116/118.
LA LATINA
Die Kunst der Tapas
in höchster Vollendung.
Die Plätze und Kneipen
des Viertels sind voller
Menschen.
139.CHAMBERÍ
Kleine Paläste, Plätze,
gute Restaurants und
Kunstgalerien. Authentischer Flair eines
Viertels.

56/100.
CASTELLANA
Von Colón bis zu den
Türmen, am Bernabéu
vorbei – auf dieser
langen Promenade
hat alles Platz.

70/72/139/141.
MALASAÑA
Lassen Sie sich von der
alternativen Atmosphäre überraschen,
egal, ob tagsüber
oder abends.

49/70/84.
SALESAS
Moderner Stil, elegantes Ambiente.
Kneipen, Geschäſte und
Straßen mit Charme.

72/80.
SALAMANCA
Shoppen in den
Nebenstraßen der
Calle Serrano ist ein
Ritual, auf das Sie nicht
verzichten sollten.

70/72/146.
CHUECA
Ein Raum für die
Vielseitigkeit, offen
für alle. Bleiben Sie
neugierig.

103/122/136.
RETIRO
Ein grünes Paradies
im Herzen der Stadt.
Für Fußgänger, Radfahrer und Skater.

40/154.
PASEO DEL ARTE

46/72/84.
LAS LETRAS

Von Cibeles bis Atocha
wird dieser begrünte
Boulevard von großen
Museen gesäumt.

Wenn Sie von der Plaza
de Santa Ana zur
Calle de Huertas bummeln, ist alles möglich.

69/72/116.
LAVAPIÉS
Die exotischsten
Aromen im volkstümlichsten Viertel.
Ein buntes Treiben.

www.esmadrid.com

07
un estilo de vida
Das Beste von Madrid auf Ihrem iPad
GRATIS IM APP STORE

Egal, welchen Lebensstil Sie
bevorzugen – hier finden Sie
alle Trends für Kunst, Kultur,
Gastronomie, Architektur,
Nightlife, Angebote für die
ganze Familie, Sport, LGTB ...
Suchen Sie den
‘guíaMadrid12’ im App
Store.
*Nur auf Spanisch. Die HTML5-Version
ist auf Deutsch verfügbar auf:
www.esmadrid.com/reisefuehrermadrid

8

www.esmadrid.com
TOURISMUS
SERVICES
Wenn Sie einen Kurzurlaub in Madrid
verbringen möchten, denken Sie daran, dass
Ihnen als Besucher zahlreiche Ressourcen
zur Verfügung stehen – von den Tourismusbüros über Webseiten mit umfassenden
Informationen bis hin zu vielfältigen Vorteilen und Stadtrundgängen.
TOURISMUSBÜROS
TOURISMUSBÜRO PLAZA MAYOR
Plaza Mayor, 27
(Casa de la Panadería, Erdgeschoss)
Tel.: 91 454 44 10.
Mo-So: 9:30-20:30 Uhr
turismo@esmadrid.com
Jeder, der nach Madrid kommt, sollte dem Tourismusbüro
an der Plaza Mayor einen Besuch abstatten. Diese moderne
Einrichtung im Gebäude Casa de la Panadería hält Informationen und Tipps zu sämtlichen kulturellen Veranstaltungen
und Freizeitangeboten in der spanischen Hauptstadt bereit.
Außerdem bietet das Tourismusbüro Folgendes an: individuelle Betreuung, Ticketverkauf für das Programm der
offiziellen Stadtführungen, Info-Punkt „Recuerda Madrid“
mit Informationen zu den einzelnen Treueprogrammen für
Touristen, Infopunkt zur selbstständigen Datenabfrage,
Technologie-Bereich (audiovisuelle Präsentationen, kostenloser Internetzugang, WLAN-Bereich, kostenloser Download
von Audioguides, Broschüren Ihren individuellen Bedürfnissen
entsprechend und virtuelle Stadtpläne), Infopunkte für russisch sprechende Gäste und Besucher aus dem asiatischen
Raum sowie Dienstleistungen für Behinderte.

elle Betreuung, Infopunkt zur selbstständigen Datenabfrage, Infopunkt „Recuerda Madrid“ (Informationen zu den
einzelnen von der Stadtverwaltung Madrid konzipierten
Treueprogrammen für Touristen), Technologie-Bereich
(audiovisuelle Präsentationen, kostenloser Internetzugang
und WLAN-Bereich) sowie Informationsstelle „Aprende Español“ (Lerne Spanisch) mit spezifischen Informationen für
alle, die gern Spanisch lernen möchten. Ein auf der Straße
installierter Außenbildschirm hält täglich Informationen zu
kulturellen Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten in der
Stadt bereit.

WEITERE TOURISTINFOS
TOURISMUSBÜRO COLÓN
Ehemaliger unterirdischer Gang zwischen Calle
Génova und Calle Goya
Mo-So: 9:30-20:30 Uhr
In diesem Tourismusbüro stehen Ihnen die folgenden
Dienstleistungen zur Verfügung: Service vor Ort, individu-

010

www.esmadrid.com

*Plaza de Cibeles
*Plaza del Callao
*Paseo del Arte (Calle de Santa Isabel, neben dem
Museum Reina Sofía).
*Flughafen Madrid-Barajas: Terminal 2 (Ankunſtshalle) und Terminal 4 (Ankunſtsbereiche 10 und 11).
SATE
BETREUUNGSSERVICE FÜR
BESUCHER AUS DEM AUSLAND
Leganitos, 19
Anzeige-Telefon: 902 10 21 12
Mo-So: 9:00-0:00 Uhr
satemadrid@esmadrid.com
Der Betreuungsservice für Besucher aus dem Ausland SATE (Servicio de Atención al Turista Extranjero)
bietet allen ausländischen Reisenden, die in unsere
Stadt kommen, eine individuelle Betreuung bei Zwischenfällen, die ein Erscheinen auf der Polizeiwache
erfordern. Dieser Service wird von speziell ausgebildetem Personal geleistet. Die Touristen erhalten Hilfestellung beim Erstatten der polizeilichen Anzeige und bei der
Erledigung von Formalitäten zur Beantragung gestohlener Ausweisdokumente usw. Ferner wird den Besuchern
bzw. deren Angehörigen eine psychologische Betreuung
angeboten.

TREUEPROGRAMME
Durch die Teilnahme an den von der Stadtverwaltung Madrid konzipierten Treueprogrammen für Touristen können
Sie die Stadt auf eine ganz besondere und unterhaltsame
Weise entdecken. Der Club Descubre Madrid („Entdecke
Madrid“) bietet seinen Mitgliedern eine Reihe von Vorteilen
bei der Teilnahme am Programm der offiziellen Stadtführungen. Fotografía Madrid schlägt zwei Routen zum Fotografieren von Sehenswürdigkeiten und interessanter Fotomotive vor, Fotografía Madrid Río eine Reihe von Brücken
über den Fluss Manzanares. Nach der vollständigen Erkundung der Routen erhält der Besucher ein Andenken an die
Stadt. Für Familien steht das Programm „Vive Madrid en
familia“ (Madrid mit der Familie erleben) zur Verfügung, das
es Eltern und Kindern ermöglicht, die Stadt auf drei Touren
auf spielerische Weise zu entdecken. Besucher, die sich in
die Datenbank eintragen, erhalten regelmäßig Informationen über sämtliche Neuigkeiten und touristischen Produkte,
die ihrem Profil entsprechen.

www.esmadrid.com

011
OFFIZIELLE STADTFÜHRUNGEN
Für alle, die die Stadt näher kennen lernen möchten, bietet
die Stadtverwaltung Madrid mit ihrem Programm Offizielle Stadtführungen das ganze Jahr über eine große Vielfalt
an interessanten Führungen in unterschiedlichen Sprachen
an (Spanisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch,
Portugiesisch, Japanisch und Niederländisch).
Zur Auswahl stehen:
*Fahrradtouren
*Führungen für Familien und Aufführungen von Geschichtenerzählern
*Führungen, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten:
-Madrid pur I: Das Madrid der Habsburger und das Viertel
La Latina
-Madrid pur II: Cervantes und das Viertel der Schriſtsteller
-Madrid pur III: Der Retiro und die Museumsmeile
*Führungen für Besucher mit körperlicher Behinderung,
Sinnesbehinderung und/oder geistiger Behinderung
Wenn Sie dieses Symbol auf
anderen Seiten dieser Zeitschriſt sehen, bedeutet dies,
dass eine Stadtführung genau
an die Stelle führt, von der auf
der gekennzeichneten Seite
die Rede ist.
Weitere Informationen zum Programm der offiziellen
Stadtführungen sowie zu Preisen und Verkaufsstellen
finden Sie unter:
www.esmadrid.com/officialguidedtours

012

www.esmadrid.com

esMADRIDMAGAZIN
Diese kostenlose Veröffentlichung, die einmal monatlich in
zweisprachigem Format (auf Spanisch und Englisch) erscheint,
bietet einen Überblick über die besten Veranstaltungen und
enthält Interviews und Reportagen zu den aktuellen und laufenden Angeboten in Madrid. Die Zeitschriſt ist in allen Tourismusbüros und Tourist-Infos der Stadt sowie in den wichtigsten Hotels, Restaurants, Geschäſten und Kultureinrichtungen
erhältlich. Außerdem steht sie unter www.esmadrid.com/
en/esmadridmagazine zum Download bereit.
MADRID CITY TOUR
Madrid City Tour ist mit Sicherheit eine der bequemsten
und einfachsten Arten, die Stadt kennen zu lernen. Sie
müssen lediglich einen Fahrschein kaufen, in den Bus steigen und die Kopfhörer aufsetzen, um dem Audioguide zu
lauschen ... – schon können Sie die Straßen, Sehenswürdigkeiten und interessanten Ecken von Madrid entdecken und
an den Stellen aussteigen, die Sie näher erkunden möchten. Mit dem je nach gewählten Tarif ein bis zwei Tage gültigen Fahrschein können Sie so oſt ein- und aussteigen wie
Sie wünschen und Route 1, Route 2 oder beide Strecken
abfahren. Madrid City Tour hält Audioguides in 14 Sprachen bereit (Spanisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch, Japanisch, Niederländisch,
Chinesisch, Arabisch, Katalanisch, Baskisch und Galicisch).

Tel.: 902 02 47 58 (24-Std.-Hotline)
Öffnungszeiten: März-Oktober: 9:00-22:00 Uhr.
November-Februar: 10:00-18:00 Uhr
Verkaufsstellen: Tour-Busse, Hotels, Reisebüros, MCTInformationszentrum (Calle Felipe IV, neben dem Museo
del Prado) und unter www.madridcitytour.es
Weitere Informationen und Preise:
www.esmadrid.com/en/madridcitytour

Kunstmuseen Reina Sofía und Thyssen-Bornemisza befinden.
Die erweiterte Route, die zweimal täglich bedient wird (16:40
und 20:40 Uhr), führt außerdem zum Grüngürtel Madrid Río
und in den Stadtteil Moncloa.

ROUTE 2: Die zweite Route von Madrid City Tour beginnt
am gleichen Ausgangspunkt, gleich neben dem Museo del
Prado, führt jedoch über die großen Boulevards Paseo de la
Castellana, Paseo del Prado und Paseo de Recoletos sowie
durch die umliegenden Straßen. Der Palacio de Cibeles (ehemaliges Hauptpostamt und heutiger Sitz der Stadtverwaltung) ist ein atemberaubendes Gebäude auf dieser Route,
in deren Verlauf entlang des Paseo de la Castellana auch der
Palacio del Marqués de Salamanca, der Ministerialkomplex
Nuevos Ministerios, das Banken- und Hochhausviertel AZCA
und das Fußballstadion Santiago Bernabéu zu bewundern
sind. Der Bus fährt außerdem durch das Stadtviertel Salamanca mit seinen erlesenen Markenboutiquen und Museen
wie z.B. dem Kunstmuseum Lázaro Galdiano. Schließlich
führt die Route über den Platz Puerta del Sol und am Sitz
des spanischen Abgeordnetenhauses vorbei erneut bis zum
Endpunkt an der Plaza de Neptuno. Die erweiterte Route, die
ebenfalls zweimal täglich bedient wird (16:50 und 20:50 Uhr),
führt außerdem zum neuen Komplex Cuatro Torres Business
Area, zu dem die höchsten Gebäude der Stadt gehören, und
auf der Rückfahrt zur Stierkampfarena Las Ventas.

WWW.ESMADRID.COM
Webseite der Stadtverwaltung Madrid, mit umfangreichen
Informationen zu Fremdenverkehr, Freizeit und Geschäſtsleben in der Stadt. Eine umfassende Webseite mit detaillierten Informationen zu Dienstleistungen, Sehenswürdigkeiten,
Museen und wichtigen Attraktionen, einer Datenbank mit
hilfreichen Angaben für Touristen (Hotels, Restaurants, Geschäſte …) sowie einem Veranstaltungskalender mit sämtlichen kulturellen Events, die in Madrid stattfinden (Ausstellungen, Theater, Sportveranstaltungen usw.).

ROUTE 1: In der Calle Felipe IV. neben dem Museo del Prado
befindet sich der Ausgangspunkt dieser Route, welche die Besucher bis zum Torbogen Puerta de Alcalá führt und anschließend entlang der Verkehrsachse Prado-Recoletos verläuſt, an
der die Brunnen Fuente de Neptuno und Fuente de Cibeles zu
sehen sind. Danach führt die Route über die Gran Vía, eine der
Haupteinkaufsstraßen der Stadt, bis zur Plaza de España. Von
dort aus geht es weiter am ägyptischen Tempel von Debod
vorbei bis in die Altstadt, die mit dem Königspalast, der Kathedrale La Almudena und dem berühmten Platz Puerta del
Sol aufwartet. Der letzte Streckenabschnitt führt erneut zum
Paseo del Prado, wo sich der Botanische Garten sowie die

www.esmadrid.com

013
MADRIDSHOP
Plaza Mayor, 27
Tel.: 91 541 01 85
Mo-So: 9:30-20:30 Uhr
MadridShop ist der offizielle Laden der Stadt. Seine Gestaltung gibt den Besuchern zahlreiche Anregungen, um
Madrid zu erleben und zu erkunden. Beim Design des
Ladens wurden wiederverwendbare, nachhaltige und
energiesparende Materialien eingesetzt, die die Umwelt
schonen, und es wurde auf einen behindertengerechten
Zugang geachtet. Hier finden Sie die besten Andenken
an Ihren Besuch in der Stadt: Musik, Bücher, audiovisuelle
Medien ... Außerdem ist im MadridShop die MadridCard,
die Touristenkarte der Stadt, erhältlich.

MADRIDCARD
Mit der MadridCard liegt Ihnen die Stadt zu Füßen.
Der Schlüssel zu den Geheimnissen der Stadt. Diese Touristenkarte ermöglicht es den Besuchern, Madrid schnell und auf bequeme und unterhaltsame Art

014

www.esmadrid.com

und Weise zu erleben. Die preisgünstige Karte gewährt
Ihnen Ermäßigungen in Geschäften und Restaurants,
bei den Touren Madrid pur im Rahmen des Programms
der offiziellen Stadtführungen sowie in über 50 Museen. Außerdem erspart Ihnen die Karte lange Warteschlangen in den Kunstmuseen El Prado, Reina Sofía
und Thyssen-Bornemisza, im Königspalast, bei der Tour
durch das Fußballstadion Santiago Bernabéu und im
Wachsfigurenkabinett. Zusammen mit Ihrer Touristenkarte erhalten Sie einen Stadtführer (in spanischer,
englischer, italienischer, deutscher und französischer
Sprache) mit einem Stadtplan und allem Wissenswerten zu den Museen, Dienstleistungen und Restaurants,
Cafés und Geschäften), bei denen Ihnen die MadridCard
besondere Vorzüge bietet. Je nach Preisgruppe ist die
MadridCard 24, 48, 72 bzw. 120 Stunden lang gültig.
Spezialpreise für Kinder. Die MadridCard ist im MadridShop im Tourismusbüro an der Plaza Mayor und über
das Internet erhältlich.
Weitere Informationen unter www.madridcard.com.
TERMINE
16-21
EINES STEHT FEST: IN
MADRID LANGWEILT SICH
GARANTIERT NIEMAND.
DIE STADT LOCKT ZU JEDER
JAHRESZEIT MIT AKTIVITÄTEN
ALLER ART: KUNST, THEATER,
MUSIK, WISSENSCHAFT,
SPORT, SHOPPING...
12 VORSCHLÄGE FÜR IHRE
FREIZEITGESTALTUNG IM
JAHR 2013.
_

MESSEN UND KONGRESSE
Highlights
HOLEN SIE IHREN KALENDER HERAUS UND NOTIEREN SIE: MONAT FÜR MONAT
WARTET MADRID MIT HOCHKARÄTIGEN VERANSTALTUNGEN AUS VERSCHIEDE
NEN BEREICHEN AUF  VON KULTUR ÜBER SPORT BIS GASTRONOMIE.
>>>>>> ALLE EINZELHEITEN FINDEN SIE AUF www.esmadrid.com/en/whats-on-madrid

ANUAR
Auf zum Winterschlussverkauf!
Wenn die Weihnachtsbeleuchtung abmontiert wird und es scheint, als ob die
Stadt in den Winterschlaf fällt, füllt der
Schlussverkauf die Straßen erneut mit
Leben. Nutzen Sie diese Zeit für eine
Reise nach Madrid und unternehmen Sie
einen Einkaufsbummel in den Straßen
Gran Vía, Serrano oder Salesas (S. 80).
Ein Ritual, dass sich zu Sommeranfang

016

www.esmadrid.com

mit dem Saisonwechsel stets wiederholt. Das ganze Jahr über locken wie beispielsweise Las Rozas Village (S. 92) und
thematische Märkte mit interessanten
Sonderangeboten.
ab 7. Januar.
Hier finden Sie die besten Produkte
zu den besten Preisen.

>WANN:

>WARUM:
EBRUAR
Sammlerleidenschaſt
bei ARCOmadrid
Im Rahmen der bedeutendsten spanischen
Messe für moderne Kunst präsentieren in
diesem Jahr 200 beteiligte Galerien und
3.000 Künstler aus aller Welt die neuesten
Tendenzen zeitgenössischer Kunst. Machen Sie
mit und starten Sie Ihre eigene Sammlung.
>WANN:

13. bis 17. Februar.

>WARUM: Hier können Sie hervorragende Kunst-

werke bewundern und interessante Parallelveranstaltungen besuchen.

ÄRZ
Das Teatro Real stimmt
das hohe C an
Wie in jeder Saison stellt das Teatro Real ein
umfangreiches Opernprogramm bereit, das in
diesem Jahr „Les pêcheurs de perles“, eine der
exotischsten Opern Bizets, umfasst. Der berühmte Tenor Juan Diego Flórez verkörpert Nadir, einen Perlenfischer, der blind vor Liebe ist.
Die Regie dieser Oper in drei Akten führt Daniel
Oren. Im April wird dann „Don Giovanni“ von
Mozart aufgeführt.
25, 28, 31. März.
Die Qualität des Schauspiels und
die großartige Inszenierung.

>WANN:

>WARUM:

www.esmadrid.com

017
PRIL
Der Madrid-Marathon
füllt die Straßen mit
Musik und Rhythmus
In diesem Jahr ist der unter dem Namen
Mapoma bekannte Marathon Teil der Rock
'n' Roll Marathon Series, der größten
Laufsport-Wettkampfveranstaltung der Welt.
Laufen Sie mit? Erleben Sie Live-Musik auf
mehr als 20 Bühnen und ein Festival am
Zieleinlauf.
28. April.
Hier erwartet Sie ein Lauf mit Unterhaltungsprogramm, Musik und Shows.

>WANN:

>WARUM:

AI
Tennis-Asse live
Seit 2009 ist das Mutua Madrid Open
das fünſte Masters 1000 des Jahres.
Die letzte Ausgabe gewannen Roger Federer und Serena Williams. 2011 ging
der Sieg an Novak Djokovic und Petra
Kvitova; und 2010, an Rafael Nadal und
Aravane Rezai. Eintrittskarten gibt es hier:
www.madrid-open.com.

3. bis 12. Mai.
Die Veranstaltung gehört zu den wichtigsten Turnieren der Tenniswelt.

>WANN:

>WARUM:

018

www.esmadrid.com
UNI
PhotoEspaña – Madrid
als Fotogalerie
Dieses anspruchsvolle Festival präsentiert in
Zusammenarbeit mit Museen, Kunstgalerien und Kulturzentren audiovisuelle Arbeiten
aus aller Welt und verbindet Risiko und Qualität
in einer ehrlichen Hommage an die Welt der
Fotografie. Die Werke können zwei Monate
lang bewundert werden.

5. Juni bis 28. Juli.
In der ganzen Stadt sind die Arbeiten
der besten Fotografen zu sehen.

>WANN:

>WARUM:

ULI
Die große Gay-PrideParade
Jahr für Jahr versammeln sich Hunderttausende
von Menschen bei diesem LGTB-Pride-Festival,
bei dem jedermann willkommen ist. Im Rahmen
der riesigen Party stehen Reden, Live-Konzerte
und vieles mehr auf dem Programm. Ein heiß ersehntes Spektakel ist die Gay Pride Parade durch
die Calle Alcalá und die Gran Vía (S. 147)
3. bis 7. Juli.
Das Festival galt in den letzten beiden
Jahren als weltweit größte Gay-Pride-Veranstaltung.

>WANN:

>WARUM:

www.esmadrid.com

019
UGUST
Los Veranos de la Villa
Im Laufe seines 31-jährigen Bestehens
hat sich das Sommerfestival „Veranos de
la Villa“ als ein absolutes Muss im Veranstaltungskalender von Madrid etabliert.
Mittlerweile sind die heißen Sommermonate ohne die frische Brise, die während der
zahlreichen abendlichen Vorstellungen
unter freiem Himmel herrscht, nicht mehr
vorstellbar.
Juni/August.
Hier können Sie Musikstars vor
einer einzigartigen Kulisse erleben.

>WANN:

>WARUM:

EPTEMBER
Deko-Fest
Das Stadtviertel Las Letras putzt
sich im September für einige Tage
heraus. Straßen und Geschäſte werden geschmückt, um die DecorAcción zu begehen, eine Veranstaltung
rund um Kunst und Dekoration zur
Verschönerung der Stadtlandschaſt.
Die Straßen wimmeln dann nur so vor
Verkaufsständen, vor allem auf dem
Antikmarkt.
September.
findet ganz besondere
Dekorationen.

>WANN:

>WARUM: Hier

020

www.esmadrid.com
KTOBER
Architekturwoche
Während der Architekturwoche, bei der man die architektonische
Vielfalt der Stadt Madrid (S. 51) entdecken kann, stehen unter anderem
Führungen durch Gebäude, Ausstellungen und Workshops auf dem
Programm. Ebenfalls interessant sind die im Rahmen der „Semana de la
Arquitectura“ veranstalteten Vorträge von renommierten Rednern
aus der internationalen Architekturszene.
>WANN:

Oktober.
haben Sie die Gelegenheit, versteckte Schätze zu entdecken.

>WARUM: Hier

EZEMBER
Es weihnachtet sehr

OVEMBER
Madrid im Jazz-Fieber

In Madrid werden Sie sowohl traditionelle als auch moderne weihnachtliche Bräuche auf den Straßen sehen und erleben. Unzählige Lichter erstrahlen, sobald
es Abend wird, die Kastanien-Stände verströmen ihren
süßen Duſt und in den Einkaufsstraßen geht es bei der
Suche nach den besten Weihnachtsgeschenken hoch her.
Madrid feiert das ersehnteste Fest des Jahres in vollen Zügen (S. 132).
>WANN:

bis 6. Januar.
Überall herrscht Weihnachtsstimmung.

>WARUM:

Hier stehen von Bebop bis hin zu lateinamerikanischen
Klängen sämtliche Stilrichtungen auf dem Programm.
Das Internationale Jazzfestival Madrid entführt die Besucher auf eine Reise durch die Musik der ganzen Welt,
von Nord nach Süd und von Ost nach West... Hochkarätige Künstler spielen live auf den verschiedenen Bühnen,
die über die ganze Stadt verteilt sind.
>WANN:

November.

>WARUM: Hier können Sie große Jazz-Virtuosen live erleben.

www.esmadrid.com

021
7 PLÄNE
24-37
TOUREN FÜR JEDE
AUSDAUER UND JEDE
KONDITION. FÜR SONNIGE
UND BEWÖLKTE TAGE, EGAL,
OB SIE DAZU LUST HABEN
SAUBERE LUFT ZU ATMEN,
EINEN EINKAUFSBUMMEL
ZU MACHEN ODER ETWAS
MIT IHREN KINDERN ZU
UNTERNEHMEN. HIER FINDET
JEDER EINE GUTE IDEE.
7

Wählen Sie Ihrer Stimmung entsprechend aus ...

WENN SICH DER HIMMEL BLAU FÄRBT
DASS DAS LICHT IN MADRID SPEKTAKULÄR IST, IST EINE TATSACHE.
GENIESSEN SIE DIE FARBEN DES PARKS EL RETIRO, DES PASEO
DEL PRADO, DER QUIRLIGEN STRASSEN UND DES SONNENUNTERGANGS.
Grün

01

01. Sauerstoff im Retiro
Aufwachen im eigenen Rhythmus
. U
Ein Tag, der unter den Bäumen des
Retiro beginnt, kann nicht schlecht enden.
Erkunden Sie diesen riesigen Park in Ihrem eigenen
Rhythmus. Lassen Sie sich bei einem Spaziergang ziellos über seine Wege treiben, joggen Sie
auf der umlaufenden Strecke, oder skaten Sie
über den Paseo de Carruajes. Eine Stunde im Park
versorgt Sie mit Sauerstoff und Endorphinen für
den Rest der Woche

Kunst

02. Vormittag zwischen dem
Reina Sofía und dem Prado
Besichtigungen am späten
Vormittag
. U
Beide Museen sind montags geöffnet.
Wegbereiter war das Reina Sofía. Natürlich
ist das Meisterwerk Guernica hier, in der ständigen Ausstellung, aber werfen Sie auch einen Blick
in das Programm der wechselnden Ausstellungen.
Anschließend nehmen Sie sich etwas Zeit für La
Central, eine der besten Buchhandlungen Madrids.
Auf dem Plan für Montag steht auch der Prado;
Montags ist der perfekte Tag, um die großen
Säle in Ruhe zu erkunden.

024

www.esmadrid.com

02
Gastromoment

03. Curry oder Ingwer?
Multikulturelle Köstlichkeiten
. U
Die Kultur des Appetits. Hier lässt er sich
an jeder Ecke stillen. In Lavapiés gibt es
die besten Ethno-Restaurants von Madrid.
In der Calle Ave María findet man Thais, Hindus
und Libanesen. Ihre Gerichte sind so
schmackhaſt wie preiswert.

Mehr Kultur

04. Nachmittag in der Mapfre
Kommen, ansehen und
weitersagen
. U
Spaziergang von Lavapiés bis
Recoletos. Überqueren Sie den Paseo
del Prado und nähern Sie sich Ihrem Ziel: der
kleine Palast aus dem 19. Jahrhundert, der
die Mapfre-Stiſtung beherbergt. Hier werden
außergewöhnliche Ausstellungen organisiert. Montags ist es hier am ruhigsten. Wenn
Sie sich hier dabei ertappen, eine Ausstellung
anzusehen, machen Sie irgendetwas richtig.

03

Tapas

05. Nachmittag in Salesas
Ein Abend mit Fashion
. U
Tagsüber ließ man sich von der Stadt
inspirieren, jetzt ist es Zeit, auszuruhen.
Salesas wird nach Sonnenuntergang zum
Treffpunkt von Designern, Journalisten und
Nachbarn aus dem Viertel. Hier findet man an
fast jeder Ecke Platz, um einen Cocktail, ein
Glas Wein oder dieses köstliche TortillaSpießchen zu probieren, von dem hier jeder
Wirt behauptet, er mache das beste.

04

05

www.esmadrid.com

025
7
SPAZIEREN IM REGEN
AN DEN MEISTEN TAGEN DES JAHRES SCHEINT IN MADRID
DIE SONNE. WENN SIE DOCH EINMAL VOM REGEN ÜBER
RASCHT WERDEN, GIBT ES GENÜGEND MÖGLICHKEITEN, DEN
TAG DENNOCH FRÖHLICH ZU VERBRINGEN.

01

Wichtig

01. Kaufen Sie
sich einen Schirm
Der verleiht Klasse
. U
Das Geschäſt Casa de Diego an
der Puerta del Sol bietet seit 1858 die
besten Schirme, wie den von Mary Poppins,
außerdem Tücher, Fächer und Kastagnetten.

Shoppen

02. Ein Schaufensterbummel in der Calle de Preciados
Ganz stressfrei
03

. U
Das ist die klassischste Einkaufsstraße Madrids. In der Fußgängerzone können Sie in aller Ruhe
bummeln, besonders angenehm an einem
Regentag. In den großen Kaufhäusern
finden Sie Schutz vor dem Regen.

Eine Kleinigkeit essen

03. Markt San Miguel
Gourmet-Verköstigung
. U
Offen aber überdacht ist dieser Markt
seit seiner Neueröffnung eine echte gastronomische Referenz. Hier finden
Sie Austern, Käse, Süßes und vieles mehr.

026

www.esmadrid.com
Gesellige Runde

04. Das Goldfischglas
Urbanes Schaufenster

04

05

. U
Der Sturm frischt auf. Betrachten Sie
das Spektakel in der Calle de Alcalá
durch die großen Fenster des historischen
Cafés des Círculo de Bellas Artes. Das
Defilee von Autos und Fußgängern ist einen
Blick wert. Nutzen Sie die Gelegenheit und
sehen Sie sich ein paar der interessanten
Fotografie- und Kunstausstellungen an,
die hier auf dem Programm stehen.

Theater

05. Dramen und Komödien
Madrid bildet die Kulisse
. U
Klassisch und modern, Lachen und
Weinen, Performances und Musicals,
fernsehgerechte Monologe und internationale Montagen – auf dem Theaterprogramm von Madrid stehen die Großen
der Szene. An Werktagen erhält man leichter
Karten für die großen Theater. Nutzen Sie
die Gelegenheit, sichern Sie sich einen Platz
und genießen Sie die Vorstellung.

www.esmadrid.com

027
7
HEUTE FÜHLEN SIE SICH GRÜN
WENN SIE DEM VERLAUF VON MADRID RÍO FOLGEN, KOMMEN SIE
DURCH SIEBEN PARKS. JEDER EINZELNE IST EINE WELT FÜR SICH,
EIN TIPP FÜR DIE GANZE FAMILIE, DEN MAN AM BESTEN AUF
DEM FAHRRAD GENIESST.

Frühstück

01.Atmosphäre in den
Stadtteilen
Großer Park von Arganzuela
. U
Beginnen Sie den Tag in einem der
Cafés am Eingang zum Park und beobachten Sie, wie die Stadt erwacht, bevor Sie
zu einem Rundgang zu Fuß oder mit dem
Fahrrad aufbrechen.

Wissenschaft

02. Das Universum in 3D

01

Park Tierno Galván
. U
Wenn Sie am linken Ufer des Manzanares
weitergehen, sehen Sie das Planetarium
und die Kuppel des Imax, das vormittags
spektakuläre Dokumentationen in 3D zeigt.

Mit Aussicht

03. Picknick auf dem Gipfel
Park Lineal am Manzanares
. U
Neben fantastischen Radwegen findet
man hier auch ein paar wunderbare
Aussichtspunkte mit Blick auf die Stadt. Wir
empfehlen ein Picknick im Schatten der Skulptur
Dama del Manzanares von Manolo Valdés.

028

www.esmadrid.com

03
Sport

04. Spielplätze, Kletterwände und Skatebahnen
Matadero Park
. U
Um das Mittagessen zu verdauen,
empfehlen wir die Umgebung von
Legazpi. Hier finden die Fans der unterschiedlichsten Sportarten, wie Radfahren,
Klettern und Skaten, den richtigen Sportplatz.
Der Matadero ist die Wahl für diejenigen, die
Kunst und Kultur bevorzugen (Seite 48).

04
05

Santo Patrõn

05. Besichtigung der
Eremitage
Park San Isidro
. U
Während der Fiestas (im Mai)
erleben Sie das Wesen der Stadt in
reinster Form. Aber auch in den übrigen
Monaten ist die Eremitage immer ein
Symbol für Reinheit, Friede und Gastfreundschaſt. Sonntags um 12.00 Uhr und
dienstags um 17.30 Uhr wird die Messe
gemäß mozarabischem Ritus gehalten.

Zum Abendessen

06. Ein erinnerungswürdiger Abend
Casa de Campo
. U
Viele wissen es gar nicht, aber in der
grünen Lunge Madrids befindet sich
auch der Paseo de la Gastronomía, mit
erstklassigen Restaurants für jeden Geldbeutel.

Kneipenbummel

07

07. Ursprünge Madrids
Atenas Park
. U
Gleich neben der Segovia-Brücke
zu Füßen der arabischen Mauer liegt
diese Terrasse, die besonders im Sommer
zum Sonnenuntergang sehr beliebt ist. Im
Winter laden die Lokale in der Nähe von Las
Vistillas und Cuesta de la Vega ein.

www.esmadrid.com

029
7
UNVERBESSERLICHE
STADTMENSCHEN
IN MADRID TRIFFT MAN IN JEDER STRASSE AUF TRENDS UND
JEDE NACHT GIBT ES GENÜGEND PUBLIKUM, UM SICH ZU
AMÜSIEREN. EIN GEHEIMTIPP: AUSGEHEN AM DONNERSTAG.

01

02

Mit Aussicht

01. Frühstück für Champions
Plaza de la Independencia
. U
Ein Toast mit Öl und Tomate, dazu ein
Kaffee oder Tee gibt Energie zum Durchstarten. Wer es lieber süß mag - Croissants und
Muffins werden überall angeboten. Genießen Sie Ihr
Frühstück im Freien, vor den Toren des Retiro,
und betrachten Sie die Puerta de Alcalá.

Shoppen

02. Schnappen Sie
sich das Neueste
Auf der Jagd nach Trends
03

. U
Bevor man sich zum Ausgehen fertigmacht,
sollte man unbedingt den Vierteln einen
Besuch abstatten, in denen die Mode einen Schritt
voraus ist. Männer in Conde Duque, Frauen in Salesas und die Trendigsten in den Straßen von Triball.

Mittagessen

03. Tagesmenü
Wie zu Hause
. U
Die üppigste Mahlzeit zu einem sehr
erschwinglichen Preis. So probiert man
die Rezepte nach Art des Hauses in den Restaurants von Stadtteilen wie Chamberí, Lavapiés
oder Chueca am besten.

030

www.esmadrid.com
Dekotour

04. Von Jahrhunderten
berührt
Las Letras neu entdecken
. U
Die Sanierung dieses Stadtviertels
ist spektakulär. Ohne seinen Sinn für
Handwerkskunst und Volkstümliches
zu verlieren, beherbergt das Viertel jetzt
zahlreiche Geschäſte für Dekoartikel
und Antiquitäten, in denen jeder etwas
Besonderes findet. Das ist die perfekte
Umgebung für einen nachmittäglichen
Stadtbummel mit einer kleinen Stärkung in
einem der vielen Cafés.

04
05 05

Kunst

05. Eröffnung der Galerien
Die Ersten in der Schlange
. U
Donnerstags finden üblicherweise die Vernissagen von neuen
Ausstellungen statt. Nutzen Sie die
Gelegenheit und besuchen Sie einige der
besten Galerien und Orte der Kunst. Nähere Informationen finden Sie im Kalender
auf www.esmadrid.com/en/whats-on-madrid

06

Gastro-Kneipen

06. Der‚ Aſterwork‘-Trend
Gehen wir was trinken?
. U
Jetzt geht es los, man trifft sich nach
der Arbeit auf ein Gläschen mit
Freunden. Zwischen Tapa und Tapa beginnt man mit einem Bier, weiter geht es
mit einem Glas Wein und zum Abschluss
gibt es einen verführerischen Cocktail.

www.esmadrid.com

031
7
FÜR ECHTE GENIESSER

VORMITTAGS KUNST; VOR DEM MITTAGESSEN EIN APERITIF; MITTAGS
EIN EDLES RESTAURANT; ZUR ENTSPANNUNG EIN SPA; ABENDS
UNTERHALTUNG UND EIN KNEIPENBUMMEL. WAS WILL MAN MEHR?

01

Ein Vormittag mit Kunst

360 Grad

01. Alle Stile

02. Von oben

Paseo del Prado

032

Cibeles-Palast

. U
Beginnen Sie den Tag mit einer Tasse Kaffee auf einer
der Terrassen am Ende der Calle Huertas. Von
hier aus sind es nur wenige Schritte zu den besten Museen
Madrids. Nach rechts das CaixaForum mit seinem vertikalen
Garten und; ein Stückchen weiter das Reina Sofía. Nach links
das Thyssen und gleich gegenüber der Prado. Alle bieten
Führungen und pädagogische Programme für die Kleinsten.

. U
Nach einem Blick auf die Schätze
am Paseo del Arte wird es Zeit
einen Blick auf die Welt zu werfen. Und dafür gibt es keinen besseren
Aussichtspunkt als die Dachterrasse
des CentroCentro, die eine spektakuläre
Aussicht auf Madrid bietet.

www.esmadrid.com
An den Tisch

03. Guter Service
Stadtviertel Salamanca

04

. U
In den Nebenstraßen von Goya, Velázquez und Serrano gibt es einige der besten Restaurants von Madrid. Von meisterhaſten, mit Michelin-Stern prämierten Kreationen
bis zu Gerichten bei denen Frische, Qualität und
schonende Zubereitung im Mittelpunkt stehen.

Entspannung

04. Lassen Sie sich verwöhnen
Wohlbefinden für den Körper
. U
Damit man vor einer langen Nacht Kräſte
tanken kann, bieten die großen Hotels
Wellness und Massagen an. Natürlich gibt es
auch zahlreiche Wellness-Oasen und Fitnessstudios, die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.

Theater

05. Der Vorhang hebt sich
Klassik, Komödie oder Musical
05

. U
Die Madrider Szene zieht alle Blicke
auf sich und hat sich zu einer echten
kulturellen Referenz entwickelt. Auf dem
abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm
stehen erstklassige internationale
Aufführungen und bekannte Namen.

Bewegung

06. Die jüngste Tour
Von Chueca nach Malasaña
. U

06

In diesen beiden Stadtteilen konzentriert
sich ein Großteil des Madrider Nachtlebens. In Chueca erlebt man die ungezwungenste LGTB-Atmosphäre. Das Nachbarviertel Malasaña hat sein alternatives Profil
nie verloren. Inzwischen ist es saniert und
bietet eine große Auswahl an Kneipen und
Clubs für jeden Musikgeschmack.

www.esmadrid.com

033
7
NICHT OHNE MEINE KINDER
EGAL, OB SIE 5 ODER 50 JAHRE ALT SIND, GANZ MADRID IST EIN FEST.
SEIEN SIE NOCH EINMAL KIND UND KLETTERN SIE AUF ALLE AUS
SICHTSPUNKTE ODER BITTEN SIE RONALDO UM EIN AUTOGRAMM.

02

Grün und Zoo
Boote

01. Morgendliches Vergnügen
Casa de Campo
. U
Für diesen Ausflug ist jede Ausrede recht:
ein Morgen unter Bäumen, ein wenig Gymnastik, eine kleine Fahrradtour, eine Bootstour oder ein Besuch bei den wilden Tieren
im Zoo. Hier werden auch themenbezogene
Messen und sportliche Wettkämpfe veranstaltet.

Aperitif

02. Mit der Seilbahn
Paseo de Rosales
03

. U
Überqueren Sie den Manzanares in einer
der schwebenden Kabinen und bummeln
Sie durch den Parque del Oeste, eine weitere
Grünzone Madrids, mit Kneipen und Terrassen, auf denen man einen Aperitif trinken
kann, während die Kinder nebenan spielen.

Zum Essen

03. A la Carte oder an der Bar
Markt San Antón
. U
Jetzt ist es Zeit für eine kurze Fahrt mit
der Metro bis Chueca. Der Markt San
Antón ist das Allerneueste, und wegen seiner
auserlesenen Imbissstände, seines modernen
Designs und seiner tollen Atmosphäre ein riesiger Erfolg bei Gourmets. Besuchen Sie auch
seine herrliche Dachterrasse.

034

www.esmadrid.com
Castellana

04. Ein Nachmittag
mit Idolen
Jedem das Seine
. U
Besuchen Sie mit Ihren Kindern das
spannende Wachsfigurenmuseum
und spazieren Sie anschließend entlang der
Castellana (Sie können natürlich auch den
Bus nehmen) bis zum Stadion Santiago
Bernabéu, wo Fußball am leidenschaſtlichsten gefeiert wird. Wenn es an diesem
Tag kein Spiel gibt, können Sie dennoch das
Stadion und den Trophäensaal besichtigen.

Vor dem Schlafengehen

06. Chocolate con
Churros (Heiße Schokolade mit Schmalzgebäck)
Einfach köstlich

Shoppen

05. Selbst an Feiertagen
Madrid schläſt nie
. U
Ergänzen Sie die Ausstattung Ihrer Kinder im Shop von Real Madrid. Danach
geht es weiter in die Geschäſte für Kinderkleidung im Stadtviertel Salamanca, die
sogar sonntags geöffnet haben (wie im
ganzen Zentrum). Die Madrilenen sagen,
dies sei der beste Tag zum Shopping.
04

. U
Nach einem so anstrengenden Tag
müssen Sie neue Energie tanken.
Die Chocolatería San Ginés, ganz in der
Nähe von Sol, ist legendär und ein absolutes Muss. Nachmittags ist das Ambiente
eher familiär, abends treffen sich hier die
Nachtschwärmer, denn die Chocolatería
hat bis zum frühen Morgen geöffnet.

06

05

www.esmadrid.com

035
7
EIN PERFEKTER SONNTAG
MACHEN SIE ES WIE DIE MADRILENEN AN IHREM FREIEN TAG, DEN
SIE NORMALERWEISE MIT FREUNDEN UND VERWANDTEN VERBRINGEN.
ALS GROSSE NEUHEIT HABEN DIE GESCHÄFTE IN DEN ZENTRALEN
STADTTEILEN DIE GENEHMIGUNG, AUCH SONNTAGS ZU ÖFFNEN.
Shoppen

Frühstück

01. Auf dem Flohmarkt
nach Schätzen stöbern
1000 Raritäten

02. Ein kompletter ‚Brunch‘
Da fehlt nichts

. U
Auf den Plazas de Cascorro
und Ribera de Curtidores stehen
Tausende von Ständen, auf denen man
wirklich alles finden kann.
01

036

www.esmadrid.com

. U
Was als Usus internationaler Gäste begann,
der nur in Luxushotels angeboten wurde,
hat sich auf die ganze Stadt ausgebreitet.
Das Café Oliver ist stolz darauf, als Erstes dieses
späte Frühstück angeboten zu haben.
Spazieren gehen

03. Ein Bummel durch die
Straßen
Ein mittelalterlicher Spaziergang
03

. U
Hier gibt es nicht nur die besten Tapas,
die labyrinthischen Gassen von La Latina
eignen sich auch perfekt für einen gemütlichen
Spaziergang, bei dem man mittelalterliche Plätze
wie die Plaza San Andrés und kleine Gässchen
wie die Cava Baja erkunden kann.

Gesellige Runde

04. Urige Cafés
Wände mit Geschichte
. U
In der Umgebung der Calle de Segovia
findet man alte Cafés, die zu einer geselligen Runde einladen oder dazu, in aller Ruhe
die Sonntagszeitung zu lesen. Denken Sie daran,
viele Kiosks sind sonntags nur vormittags geöffnet.

Arenal
04
06

05. Sonntags zum Shopping
Für Sie geöffnet
. U
Die Gassen rund um die Plaza Mayor
erleben ihre Prunkzeit, mit festlichem,
familiären Ambiente. Aber nicht nur hier. Auch die
Geschäſte in den zentralen Stadtteilen Madrids
dürfen wie an jedem anderen Wochentag öffnen.

Kino

06. Uraufführungen
In Originalversion
. U
In Madrid sieht man oſt und gerne Filme in
Originalversion mit Untertiteln. Viele Kinos,
die Filme in Originalversion zeigen, befinden sich
rund um die Plaza de los Cubos, gleich neben
der Plaza de España. In der Umgebung gibt es
auch gute Lokale, in denen man nach der Vorstellung internationale Tapas probieren kann.

www.esmadrid.com

037
+34 914 364 340

2
KUNST & KULTUR

40-61
4043 PASEO DEL ARTE
4447 HISTORISCHE STADTTEILE
4849 TOUR DURCH DIE GALERIEN
5057 NEUE RÄUMLICHKEITEN
5859 KALENDER
6061 INTERVIEW
Elena Ochoa
PASEO DEL ARTE

Fast 3 km Museen und Ausstellungen

MUSEEN ALLER ART:
ALTERNTIVE, WIE DAS
CASA ENCENDIDA, DAS
REINA SOFÍA ODER DAS
CAIXAFORUM, KLASSISCHE,
WIE DER PRADO UND DAS
THYSSEN, UND PRIVATE,
WIE DIE MAPFRESTIFTUNG
… ZIEHEN SIE SICH
BEQUEME SCHUHE AN.

DIESE TOUR IST EIN MUSS für Kunstliebhaber
Wenn Sie nicht vor dem ‚Las Meninas‘
gestanden haben, dann waren Sie nicht in
Madrid. Das hört sich vielleicht nach einem
Scherz an, aber es gibt wenige Orte in der
Stadt, die man so unbedingt gesehen haben
muss, wie das Prado-Museum und den Saal,
in dem dieses geheimnisvolle Bild ausgestellt ist. Der Prado fasst den Geist Madrids zu-

040

www.esmadrid.com

sammen: Er ist königlich, aber offen für jeden;
lokal und dennoch universell; riesig, aber nach
menschlichem Ermessen; solide und doch in
ständiger Bewegung. Er bildet einen Teil des
sogenannten Paseo del Arte, dieser fast drei
Kilometer langen Strecke von der Nationalbibliothek an der Plaza de Colón bis zur Casa
Encendida, die bereits in Embajadores liegt.
ARCHÄOLOGISCHES
MUSEUM
 
 
    ,
   
,  
( 
  " 
").
VON COLÓN BIS EMBAJADORES
Wie an einem Rosenkranz liegen auf dem Weg
symbolträchtige Kunstzentren, darunter das
Thyssen-Bornemisza-Museum, das CaixaForum und das Reina Sofía-Museum. Jedes
hat seine eigene Persönlichkeit: Das Thyssen
besticht durch seine ständige Ausstellung von
über 1000 Werken aus dem 18. bis Ende des
20. Jahrhunderts. Das CaixaForum überrascht
mit wechselnden, vorurteilslosen Ausstellungen

aus allen Disziplinen. „Das Reina“, wie es die
Einheimischen nennen, ist seit zwanzig Jahren
pure Avantgarde. Aber nicht nur diese sind sehenswert. Zu den obligatorischen Besichtigungen gehören auch die Mapfre-Stiſtung, das
Amerika-Haus und das neue CentroCentro
ganz in der Nähe von Cibeles.

www.esmadrid.com/en/art-walk-madrid

www.esmadrid.com

041
GEÖFFNET!
   
   
.   
 
   
 

 
. .

DIE DREI GROSSEN: PRADO, THYSSEN UND REINA SOFÍA
Drei Museen, drei Persönlichkeiten. Der Prado, entworfen von Juan de Villanueva und erweitert durch
Rafael Moneo, ist eine der renommiertesten Bildergalerien der Welt. Neben dem Las Meninas (Die
Hoffräulein) von Velázquez und dem Los fusilamientos
del 3 de mayo (Die Erschießungen am 3. Mai) von Goya
kann man in seinen Sälen Meisterwerke der spanischen, italienischen und flämischen Schule sehen.
Das Thyssen-Bornemisza trägt beeindruckende Ausstellungen zusammen und verfügt
über eine weltweit einzigartige Gemäldesammlung. Sie umfasst die Zeit vom 18. bis
zum 20. Jahrhundert und schließt die Lücken seiner Kollegen am Paseo del Arte, mit Werken des
Fauvismus und des deutschen Expressionismus.
Sie wissen, wie man Blockbuster organisiert: In
diesem Jahr steht Pissarro auf dem Programm.
Das Reina Sofía widmet sich den unters-

042

www.esmadrid.com

chiedlichsten Minderheiten. Die Neuorganisation seiner ständigen Sammlung und sein
Ausstellungsprogramm sind eine avantgardistische Aussage: Das Madrider Publikum traut sich
an alles heran.
MEHR ALS AUSSTELLUNGEN
In diesen drei Museen passiert immer etwas.
Der Prado ist der perfekte Ort für ein Frühstück
und bietet sich zum Einkauf von Geschenken an.
Das Reina Sofía verfügt mit „La Central“ über
eine der besten Buchhandlungen der Stadt, und
die Terrassen des Thyssen sowie sein Konferenzprogramm sind ein weiterer Luxus, den
Madrid bietet.
OSCAR MARINÉ
Designer, Illustrator, Künstler.

Ein empfehlenswerter Ort? Matadero Madrid, wegen der abwechslungsreichen kulturellen Aktivitäten.
Ihr Lieblingsmuseum? Das Reina
Sofía, wegen der Vielseitigkeit seiner
Säle und seiner wunderbaren Bibliothek. Was halten Sie vom Prado?
Hier kann sich jeder inspirieren lassen.
Und vom Thyssen? Es ist ein Glück, es
in Madrid zu haben. Das bestgehütete Geheimnis von Madrid? Es ist ein
offenes Geheimnis: Das zukünftige
Museum der königlichen Sammlungen
von Tuõn und Mansilla. Ihre neueste
Entdeckung? Die Bücherei Tipos Infames (San Joaquín 3).

DIE DREI SCHEITELPUNKTE.
Der Prado (auf der vorigen
Seite), das Thyssen-Bornemisza
(oben) und das Reina Sofía
bilden in Madrid das zentrale
Dreieck der Kunst.

www.esmadrid.com

043
GERARD MORTIER
Künstlerischer Leiter des Teatro Real

Wo spielt sich Ihr Leben in Madrid
ab? Normalerweise zwischen dem
Teatro Real und meiner Wohnung.
Was empfehlen Sie für ein gemütliches Essen? Die Restaurants, die ich
am liebsten mag, sind das Goizeko
(Comandante Zurita 37), das Kabuki
(Avenida del Presidente Carmona 2)
und bei schönem Wetter der Garten
des Hotels Ritz (Plaza de la Lealtad 5).
Ein Spaziergang, der Sie inspiriert?
Ich spaziere gerne durch den RetiroPark und über die großen Boulevards
im Zentrum. Ein Geschenk kaufen?
Das mache ich mir einfach. Ich weiß,
dass ich im El Corte Inglés alles finde,
was ich brauche.

044

www.esmadrid.com

DIE HABSBURGER
Das königlichste Madrid
Er regiert, wie auch seine Nachfolger, aktiv. Ein paradigmatischer Fall ist Karl III. (18. Jahrhundert), ein großer Städtebauer. Diese Bautätigkeiten brachten ihm verdientermaßen den
Beinamen des „besten Bürgermeisters von Madrid“. Ihm ist es
zu verdanken, dass sich die Erscheinung der Stadt von einer
mittelalterlichen in eine moderne wandelte. Das Epizentrum
dieses gekrönten Madrids ist der Palacio Real mit der
größten Waffenkammer Europas, der vom Teatro Real und der
Kathedrale La Almudena umrahmt wird. Seit 1764 ist der Palast der königliche Wohnsitz. Beeindruckend sind sowohl seine
imposante Fassade wie auch das prunkvolle Interieur. Die rund
3.000 Zimmer stehen zur Besichtigung frei. Die spanischen
Könige waren aber eher bescheiden, was das Barrio de los
Austrias (Viertel der Habsburger) besser reflektiert, als
jeder andere Ort.
PLAZA MAYOR
  , 
  .
  
    ,
   , 
    .
   
 

.

JAHRHUNDERTELANGE
GESCHICHTE. Auf der linken
Seite: der Palacio Real am
Ende der Plaza de Oriente. Auf
dieser Seite: die Bogengänge
der Plaza Mayor, immer wieder
überraschend.

*PSSSSST*

VERGANGENHEIT UND GEGENWART
Heute ist das Madrid der Habsburger eines der angenehmsten
Viertel zum Spazieren und eines der am besten erhaltenen
der Stadt. Zwischen der Puerta del Sol und dem Palast erstrecken
sich schattige Gässchen, steinerne Gebäude, Kloster und Kirchen.
Die Zeit ist mit dieser schmucklosen Architektur gnädig umgegangen, sie hat ihr sogar Leben verliehen. Das Viertel ist bei Einheimischen und Besuchern gleichermaßen beliebt – ein Beispiel dafür,
wie präsent die Vergangenheit in Madrid ist, ohne die heutige, die
moderne Stadt zu erdrücken.

www.esmadrid.com/en/architecture-madrid

Könige, Adlige und ihre Wohnsitze hüten zahlreiche Mysterien
und Legenden:
· Man erzählt sich, dass in den
eleganten Salons des Palacio de
Linares, dem heutigen AmerikaHaus, ein Gespenst wohnt. Viele
Besucher wollen seine Stimme
gehört haben.
· Ataulfo heißt der Geist, der
im Reina Sofía umgeht. Der
Mythos stammt aus dem
18. Jahrhundert, als das Museum
als Hospital diente.
· Die Herzogin von Osuna veranstaltete in den Zeiten der Aufklärung im Parque del Capricho
spiritistische Abendgesellschaften. Für diesen Ort malte Goya
Bilder wie das El aquelarre de las
brujas (Hexensabbat) (heute in
der Stiftung Lázaro Galdiano).

www.esmadrid.com

045
LAS LETRAS
Echo eines Goldenen Zeitalters
Der Name stammt daher, dass
im 17. Jahrhundert Schriſtsteller wie Góngora, Tirso de
Molina, Calderón de la Barca
und Lope de Vega ganz in der
Nähe lebten. Um diese illustren
Nachbarn nicht zu vergessen,
wurden Fragmente ihrer Texte
in die Böden graviert, die jeden
Tag viele Besucher passieren.
Die Grenzen des Viertels Las
Letras sind die Plaza de Santa Ana, die Plaza de Las Cortes, die Calle de Atocha und
den Paseo del Prado. Die Nähe
zum Letztgenannten hat zu einer
natürlichen Ansammlung von
Orten geführt, die sich der Kunst
widmen. Schon immer lebten
und arbeiteten hier Musiker,
Buchhändler und Antiquare. In

den letzten Jahren siedelte sich
eine neue Generation Händler
und Künstler hier an und belebte
den Geist des Viertels mit der
Aura des 21. Jahrhunderts. Alle
sind sich dessen bewusst, dass
es in Las Letras eine besondere kulturelle Energie gibt
und halten zusammen, um sie
zu erhalten.. Nach dem Ausbau
verschiedener Fußgängerzonen,
der die Gegend mit frischem
Sauerstoff versorgt hat, achtet
das Viertel sehr auf seine Ethik
und Ästhetik. Ein Viertel, das sich
der der großen Namen, die vor
langer Zeit hier lebten, als würdig erweist.

* Z W IS CH E NS EIT E N*
»CUESTA DE MOYANO Mekka für die örtlichen Bücherliebhaber. An den Ständen kann man Bücher kaufen, verkaufen
und tauschen. Ein perfekter Vorschlag für das Wochenende.
»ATENEO Geöffnet für Mitglieder und Forscher, verfügt über
eine große Sammlung an Schriften, Monografien und Zeitungen
aus dem 19. Jahrhundert. Veranstaltet interessante Konferenzen.
»NATIONALBIBLIOTHEK Hier findet man alles, was
in Spanien veröffentlicht wird. Hat gerade ihr 300-jähriges
Bestehen gefeiert und ist lebendiger denn je.

»BIBLIOTHEK DES CERVANTES INSTITUTS Für
ein multikulturelles Publikum, das sich für die spanische Sprache interessiert. Verfügt über eine gut bestückte Videothek
und bietet absolute Ruhe zum Arbeiten.

046

www.esmadrid.com

LEBEN IN DEN
STADTTEILEN. Rund um die
Calle de las Huertas spürt
man die Inspiration der
Künste und der Worte auf
Schritt und Tritt.
MARTA ETURA
Schauspielerin,
gewann für Celda
211 einen Goya

Ihr Lieblingsort? Die Dachterrasse
des Círculo de Bellas Artes. Ich liebe
den Blick über die Dächer. Wo kann
man Sie finden? Im Stadtteil Las
Letras, in den Dekogeschäften, den
Galerien und den Antiquariaten. Der
perfekte Ort und die perfekte Zeit?
Gran Vía. 5.00 Uhr morgens. Eine
Terrasse? Die von meinem Haus oder
die vom Hotel ME (Plaza Santa Ana
14). Essen mit Freunden? Maxi (Cava
Alta 4); donnerstags und samstags
gibt es dort einen köstlichen Eintopf.
Ein Geschenk kaufen? Normalerweise gehe ich in die Umgebung der Calle de Piamonte.

MADRID DE LAS LETRAS (MADRID DER SCHRIFTEN)
01. Plaza del ¸ngel
02. Teatro Espaol
03. Ateneo
04. Plaza de las Cortes
05. Thyssen-Bornemisza-Museum

06. Plaza de la Platería
07. Prado-Museum
08. CaixaForum
09. Reina Sofía-Museum
10. Cine Doré

www.esmadrid.com

047
www.esmadrid.com/en/art-madrid

TOUR DURCH DIE GALERIEN Zeitgenössische Kunst
Jedes Jahr im Februar freut sich Madrid
auf ARCOMadrid, ein Hochgenuss für
Sammler. Im zweiten Jahr in Folge wird auf
dieser Messe eine kostenlose Beratung
angeboten, wie man eine eigene Sammlung
beginnt. Ihr Einfluss als Kunstmarkt erstreckt sich über die ganze Stadt und reicht
das ganze Jahr.
Hinter den wichtigen Namen der spanischen
Kunst der letzten Jahre, wie Tàpies, Barceló
und Gris, und dem erneuernden Impuls junger, avantgardistischer Künstler, stehen die
Galerien in Madrid. Es gibt viele Routen, die

durch die Galerien der einzelnen Stadtteile
führen. Wir können die kleinen aber hochaktuellen im Viertel Las Letras, oder die eher
alteingesessenen in Chamberí besuchen
Neue entstehen zurzeit in Salamanca, das in
den siebziger Jahren zu den Pionieren zählte.
Weitere Touren führen rund um das Reina
Sofía und quer durch Salesas. Egal, für was
Sie sich entscheiden, es wird immer ein anregendes Erlebnis sein.

ARCO IST EINE
FIESTA
  ,   
 , 
   
 . 
 ,

 
 .

048

www.esmadrid.com
KREATIVE DYNAMIK.
Auf dieser Seite ein
Ausstellungssaal des
Kulturzentrums La Fábrica und
das Institut Cervantes. Auf der
vorigen, die Galerie Ivorypress.

*SALESAS*
Auch wenn es in ganz Madrid
Galerien gibt, die größte Konzentration gibt es im Stadtteil Las
Salesas. Hier findet man moderne
Klassiker wie Juana de Aizpuru,
Max Estrella, La Caja Negra, Moriarty, Elvira González oder Rita
Castellote. Wenn Sie über die
breiten Bürgersteige schlendern,
werden Sie feststellen, dass dies
unser eigenes Soho ist.

GERARDO
MOSQUERA
@GerardoMosquer1
Kommissionsmitglied
von PhotoEspaña

Ein anregender Spaziergang? Von
der Puerta del Sol bis zum Madrid de
los Austrias. Um allem zu entfliehen? Der botanische Garten. Die beste Aussicht? Von der Dachterrasse
des Círculo de Bellas Artes. Ein ganz
besonderes Licht? Auf der Terrasse
der Kathedrale La Almudena, in der
Abenddämmerung. Ihre neueste Entdeckung? RMS El Espacio (www.rms.
com.es). Klassizismus gegen Avantgarde? Prado und Matadero. Ein Tipp
für Eingeweihte? Die Märkte San Miguel und San Antõn. Was überrascht
Sie immer wieder an Madrid? Die
Intensität des Nachtlebens.

www.esmadrid.com

049
MADRID ZU
IHREN FÜSSEN
K S  
A 
C-P 
 S   
S   :
 G V, C, 
P  A 
   P
 A.

CENTROCENTRO. Die Innenräume des
renovierten Cibeles-Palastes stehen Bürgern
und Besuchern offen - eine einzigartige
Räumlichkeit für Ausstellungen aller Art, mit
Aussichtspunkt, Hörsaal und Restaurant/Café.

050

www.esmadrid.com
CIBELESPALAST
Ein Wahrzeichen Madrids

AUSGANGSPUNKT
Dasselbe Gebäude beherbergt heute das CentroCentro,
30.000 Quadratmeter Ausstellungsräume und Diskussionsplattform, einen Kammermusiksaal und den Innenhof,
einen Ort für geselliges Beisammensein oder zum Ausruhen,
man kann sich überlegen, was man als nächstes besichtigen
möchte und vorher noch ein wenig mehr über Madrid lesen.
Auf der beeindruckenden Glasgalerie finden einige der besten Feste Madrids statt. Das Sahnehäubchen aber ist der
Aussichtspunkt. Er ist 70 Meter hoch und bietet ein 360ºPanorama über das Herz von Madrid. Ganz oben befindet sich
das 2012 eröffnete Restaurant.

02

03

04

05

06

07

Der große Fototermin von Madrid ist der Cibeles-Palast. Tatsächlich findet man auf dem Platz ständig Amateurfotografen, die ein Erinnerungsfoto machen möchten.
Heute ist die Plaza de Cibeles, offen und lebhaſt wie die
Stadt, mit neuem Leben erfüllt. Sie ist nicht mehr nur eine
Kulisse, sie empfängt Besucher. Die kürzliche Umgestaltung des Cibeles-Palastes hat neue soziale und kulturelle Räumlichkeiten geschaffen. Das Originalgebäude,
erbaut von Palacios y Otamendi im Jahr 1904, ist heute der
Sitz des Rathauses, allerdings nur zum Teil.

01

08

09

10

DIE GROSSEN AN DER ACHSE ALCALÅ / GRAN VÒA
01. Círculo de Bellas Artes
Alcalá 42. (1919-1926)

02. Metrõpolis-Gebäude
Alcalá 39. (1907-1910)

03. Madrid-Paris-Gebäude
Gran Vía 32. (1920-1924)

04. Palacio de la Prensa
(Pressepalast)
Plaza del Callao 4.

05. Kinos Callao

(1925-1929)

Plaza del Callao 3. (1926-1927)

06. Torre von Madrid
Plaza de Espaa 18.

(1954-1960)

07. Casino von Madrid
Alcalá 15. (1903)

08. Gebäude Banco Bilbao
Alcalá 16. (1919-1923)

09. Carriõn-Gebäude
Gran Vía 41.
(1931-1933)

10. Telefõnica-Gebäude
Gran Vía 28. (1926-1930)

www.esmadrid.com/en/architecture-madrid

www.esmadrid.com

051
www.mataderomadrid.com

MATADERO MADRID Räume in stetiger Evolution
Wenn Sie nach Madrid kommen, werden Sie
feststellen, dass die Stadt in den letzten Jahren
einen ähnlichen Prozess durchlaufen hat wie andere europäische Städte. Einen Prozess zwischen
Poesie und Nachhaltigkeit. Die Stadt hat ungenutzte, leblose Räume mit kulturellem Leben
gefüllt. Fahnen führend für diesen Trend ist der
Matadero Madrid, ein riesiger Komplex (der
alte Schlachthof) am Rand von Madrid Río, der
das Stadtviertel Arganzuela in den avantgardistischen Fokus der Stadt gestellt hat. Heute
beherbergt er Ausstellungsräume wie den Nave
16, den größten der Stadt, die innovative Designzentrale, das Centro de Creación Abierto
X Obras und das kino Cineteca. Hier ist auch
der Sitz der Intermediae, wo neue Projekte
entwickelt werden, und der Naves del Español,

einem der inspirierendsten Theatersäle Madrids.
Die neue vorbildhaſte Einrichtung Casa del Lector
wurde 2012 mit Erfolg eröffnet.
FORMEN AUFBRECHEN
Der Matadero folgt dem Sog der Neueröffnungen, der mit der Eröffnung des Zentrums
Casa Encendida initiiert wurde, das sowohl
für seine kulturellen Aktionen als auch für seine
Kurse und Workshops bekannt ist. Ein weiteres
Beispiel ist der Komplex El Águila, eine alte
Brauerei, die heute Ausstellungen für plastische Kunst beherbergt.

MATADERO
AUCH ABENDS
 
   
 .
   
  
  
  
.

052

www.esmadrid.com
CÉSAR ANTONIO
MOLINA
Direktor der
Casa del Lector

Immer einen Besuch wert. Das
Kulturzentrum Matadero Madrid.
Was macht die Stadt Madrid so
besonders und andersartig. Ihr
Himmel und ihr permanentes Licht.
Womit Casa del Lector überrascht. Hier lernt man, mit Liebe zur
Kultur zu leben. Eine wichtige Buchhandlung der Stadt. Die Antonio Machado des Círculo de Bellas
Artes. Ein Buch über Madrid oder
mit der Stadt als Schauplatz.
„Glanz der Boheme” von ValleInclán.

*DAS NEUSTE*
FORMEN AUFBRECHEN. Linke
Seite: Matadero Madrid.Diese
Seite: La Casa Encendida
und das Hub Madrid.

»MEDIALAB PRADO Labora-

torium für Forschung und Zusammenarbeit, zur Verbreitung digitaler
Kultur und dem Zusammenfluss von
Gesellschaft, Kunst, Wissenschaft
und Technik. Alameda 15.

»HUB MADRID Räume für
Co-working und Ideenschmiede. Das
Gebäude markiert ein Vorher und
Nachher in der Auffassung arbeitsbezogener Architektur. Gobernador 26.
»UTOPIC_US Vielseitig und

avantgardistisch. Kunstgalerie, Arbeitsplatz und Schule. Concepciõn
Jerõnima 22.

»ESPACIO FUNDACIÓN
TELEFÓNICA Ausdruck der Kul-

tur des 21. Jahrhunderts: Kreativität,
Innovation und Technologie für die
soziale Entwicklung. Fuencarral, 3.

www.esmadrid.com

053
ERNEUERUNG. Auf dieser Seite:
das Zentrum Conde Duque. Auf
der nächsten: Das erleuchtete
Museum ABC (oben) kontrastiert
mit den Museen für Geschichte
und Romantik.

CONDE DUQUE
kriegerische Erneuerung
Selbstgenügsam, gut erhalten und militärisch – dieses Viertel ist wie die russischen Puppen: Die Straßen verbergen
Plätze, die Winkel verbergen, die Ecken verbergen, die Bilder verbergen ... Jetzt wurden der Physiognomie und der Seele des
Stadtteils zwei großartige Kulturräume
hinzugefügt, was nur zum Teil stimmt, denn
das Conde Duque gab es schon vorher,
als Ausstellungshalle und Konzertsaal.
Aber erst vor Kurzem wurde es fantastisch renoviert. Das Gebäude war zu
seiner Zeit das größte von Madrid. Auch
heute noch imponieren seine Maße: Es hat
5.000 m2 Fläche und 228 Meter Fassade.
Ebenso beeindruckend sind sein Theater-,
Ausstellungs- und Musikprogramm.
EIN NEUER NACHBAR
Ganz in der Nähe, sozusagen als Ergänzung,
befindet sich das Museum ABC. Das Gebäude kontrastiert durch seine auffallende
Glasfassade mit seiner Umgebung. Das
Museum ist ein Initiative der Tageszeitung
ABC, die es mit seinem enormen Archiv unterstützt, dessen Schwerpunkt auf Illustrationen und grafischen Arbeiten liegt.
Obwohl erst 2010 eröffnet, ist es bereits
Teil der kulturellen Touren durch die Stadt.
Es ist wie ein moderner Nachbar, den es in
allen klassischen Stadtvierteln gibt.

054

www.esmadrid.com
www.esmadrid.com/condeduque

JUAN GATTI
Grafikdesigner und
plastischer Künstler

Ein Museum oder eine Galerie? Ich liebe
das für dekorative Kunst und das Sorolla.
Das bestgehütete Geheimnis? Ich möchte, dass es eins bleibt: der botanische Garten. Er ist ziemlich unbekannt und einfach
göttlich.Was du nur in Madrid findest?
Die Madrilenen sind immer für einen Spaß
zu haben. Ihre neueste Entdeckung? Das
Geschäft für antike Möbel, Moratín 20.
Ein ganz besonderes Foto? In den nicht
restaurierten Gebäuden des Mataderos,
und ich liebe das Licht auf Bahnhöfen.

* 5 MU S E E N*
»ROMANTIK Ausgestattet wie ein
bourgeoiser Palast aus dem 19. Jahrhundert. Ein Hochgenuss. In Chueca.

»SOROLLA Hier malte der valencianische Künstler viele Jahre lang.
Eine Chance Seine besten Arbeiten
und seinen Alltag kennenzulernen.
In Chamberí.
»CERRALBO Werke von El Greco
und Zurbarán mischen sich mit den
Erinnerungen dieser Familie aus dem
19. Jahrhundert. In Princesa.

»LÁZARO GALDIANO Ein
Spaziergang durch die Geschichte
der spanischen Kunst: Werke von
Goya, Velázquez und El Greco. In
Salamanca.
»GESCHICHTE Ehemaliges Hos-

piz mit einem der besten Beispiele
für Madrider Barock. Vor Kurzem neu
eröffnet. In Chueca.

www.esmadrid.com
Xxxxxxxxxxxxxxxxx

NEUE ARCHITEKTUR Von Castellana bis zur Peripherie
Im kurzen Verlauf des 21. Jahrhunderts wurde die Stadt
Zeuge zweier architektonischer Strömungen. Die erste lässt
sich nicht übersehen, sie ist deutlich avantgardistisch. Die
vier Wolkenkratzer im Norden der Castellana erinnern uns
daran: Torre de Cristal, Torre PwC – der in seinen ersten
34 Etagen ein 5-Sterne-Hotel beherbergt, das Eurostars Tower –, Torre Espacio und Torre Repsol, letzterer entworfen von Sir Norman Foster. Weitere Beispiele für das Madrid
des Jahrhundertwechsels sind der neue Terminal T4 des
Flughafens Barajas (Richard Rogers-Studio Lamela), ein
Wunder der Ingenieurs- und Lichtkunst, das Gebäude des
CaixaForum (Herzog & de Meuron), das Betrachter mit seiner trügerischen Leichtigkeit in Bewunderung versetzt, die
Caja Mágica von Dominique Perrault sowie die Umbauten,
die Jean Nouvel am Reina Sofía und Moneo für den Prado
vorgenommen haben.

056

www.esmadrid.com

Der andere Trend zeigt ein zurückhaltenderes Profil
und einen nachhaltigen Akzent. Madrid hat Projekte
angeführt, in denen Architektur und Städtebau Hand in
Hand gehen und die den Menschen und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen. So findet man in einigen Madrider Stadtteilen Arbeiten, hinter denen grüne
Technologie und nachbarschaſtliches Bewusstsein
stecken, wie beispielsweise der Öko-Boulevard von
Vallecas oder die Erweiterung von Carabanchel,
mit Gebäuden wie dem Manzana Perforada (ACM Arquitectos) und dem Casa de Bambú (Bambushaus)
von Alejandro Zaera. Zeiten ändern sich, genau wie
Menschen und Städte.
FORMEN DES
21. JAHRHUNDERTS
Auf der linken Seite: die
vier Türme am Ende des
Paseo de la Castellana. Auf
dieser:eine Brücke in Madrid
Río, entworfen von Perrault.

DIE BRÜCKEN VON MADRID RÍO
Haben Sie schon alle überquert?
Madrid Río hat 32 Brücken und Stege, welche die beiden Ufer
des Manzanares verbinden. Ohne die jüngste Vergangenheit zu
kennen, würde niemand annehmen, dass darunter eine Autobahn
verläuſt. Ein Projekt riesigen Ausmaßes geleitet von Ginés Garrido,
der einige der klassischen Brücken wie die Toledo-, Segovia-, Del
Rey- und Reina Victoriabrücke erhalten und restauriert hat. Weitere neun wurden dazugebaut. Von diesen ist die meistfotografierte die Puente Monumental de la Arganzuela von Dominique
Perrault, eine der Ikonen des neuen Madrids. Die erstaunlichste
ist die Puente de Andorra, oder der Steg in Y-Form, und die mit
dem meisten Flair die Zwillingsbrücken von Invernadero und
Matadero, verziert von Daniel Canogar.

INVERNADERO
  
   
 
 ,  
 
 . 
  
  

.

www.esmadrid.com

057
KALENDER:

DREI
SCHLÜSSEL

KUNST & KULTUR
>>>>>>

ALLE EINZELHEITEN FINDEN SIE AUF www.esmadrid.com/en/whats-on-madrid

DAS GANZE KULTURELLE ANGEBOT MADRIDS IN ANSPRUCH
ZU NEHMEN, IST BEINAHE UNMÖGLICH. ABER KEINE SORGE! WIR
EMPFEHLEN IHNEN DAS INTERESSANTESTE FÜR 2013.

Casa de Alba
Das künstlerische
Vermächtnis
Gemälde von Goya, Tizian und Rubens sind einige
der Schätze der Privatsammlung der Casa de
Alba – des Hauses der Herzöge von Alba –, die
derzeit im CentroCentro des Cibeles-Palastes
zu sehen sind. Die Ausstellung besteht aus über
150 Exponaten aus dem Vermächtnis einer der
einflussreichsten Adelsfamilien Spaniens.
>WANN: 30. November 2012 bis 31. März 2013.
>SCHON GEWUSST? Das Meisterwerk „La Virgen
de la Granada“ wird zum ersten Mal ausgestellt.

SOROLLA

Nach Italien und
Granada nimmt nun
das Sorolla-Museum diese Ausstellung auf, die eine
Hommage an die
Landschaften des
Malers darstellt.
30. Oktober 2012
bis 5. Mai 2013.
VAN DYCK

Das Prado-Museum
zeigt die Anfänge
der künstlerischen
Laufbahn dieses
frühreifen Malers
20. November
2012 bis 3. März
2013.
CRISTINA IGLESIAS

Das Nationalmuseum Reina Sofía
zeigt die bisher
größte Retrospektive dieser spanischen Künstlerin. 5.
Februar bis 13. Mai
2013.

Über die ARCOMadrid hinaus
Das Schaufenster der Avantgarde

Buchmesse
Ein großes Fest im Retiro
Jedes Jahr im Frühling findet die große Buchmesse
statt. Die wichtigsten Autoren und Verleger stellen
ihre aktuellen Neuheiten vor und nutzen die Gelegenheit für den direkten Kontakt mit ihren Lesern.
>WANN: Mai-Juni. Auf der Straße im Retiro-Park.
>EIN EINZIGARTIGES DATE: Mit über 300 Ständen wird die
Straße zur größten Buchhandlung der Welt.

058

www.esmadrid.com

Parallel finden drei weitere ausgezeichnete Messen statt:
Art Madrid, Madrid Dearte und JustMad. Sie ergänzen
sich zu einem Angebot mit gemeinsamen Aktionen, u. a.
Zugang zu gerade entstehenden Galerien und Märkten.
>WANN: Vom 13. bis 17. Februar 2013. Messehalle Madrid.
>NICHT VERPASSEN: Der Transfer zwischen den einzelnen
Messen ist organisiert. Informieren Sie sich über Optionen und Öffnungszeiten.
Architekturwoche
Laufsteg der Giganten
Fachleute enthüllen die Geheimnisse der
symbolträchtigsten Gebäude Madrids. Alle
Einzelheiten finden Sie auf www.esmadrid.
com/semanaarquitectura
>WANN: Oktober. Verschiedene Veranstaltungsorte.
>FINDEN SIE SICH EIN: Die Chance, unbekannte
Schätze zu entdecken.

Dalí Das surrealistische Genie
Das Nationalmuseum Reina Sofía beherbergt eine große Ausstellung,
die zusammen mit dem Pariser Centre Pompidou unter Mitwirkung der
Fundación Gala-Salvador Dalí in Figueras und des Salvador Dalí Museums in Saint Petersburg (Florida) organisiert wird. Sie konzentriert sich
auf die surrealistische Phase des Genies und richtet ihr besonderes
Augenmerk auf die paranoisch-kritische Methode, die der Künstler als
Mechanismus zur Veränderung und Subversion der Realität entwickelte.
>WANN: 24.

April bis 2. September 2013.
Ende des Jahres gibt es noch mehr Dalí: Das Museum
Thyssen-Bornemisza wird die Ausstellung „El Surrealismo y el sueño“
(„Der Surrealismus und der Traum“) zeigen.
>WISSENSWERT:

VIELES MEHR
MADRIDFOTO

Die Messe rund um die
Sammelleidenschaft für
zeitgenössische Fotografie
blickt ihrer fünften Ausgabe
zuversichtlich entgegen. 23.
bis 26. Mai 2013. Messehallen
Feria de Madrid.

DIE STADT IN
COMICSTRIPS

CentroCentro veranstaltet einen
Ausstellungszyklus
mit unveröffentlichten
Wand-Comicstrips über
Madrid. 27. September
2012 bis 31. Juli 2013

Pisarro
Grundlegender Impressionist
Pissarro verfasste die Gründungsurkunde der
Impressionisten-Bewegung, wurde jedoch von
seinen Kollegen in den Schatten gestellt. Das
Museum Thyssen-Bornemisza beherbergt
Spaniens erste monografische Ausstellung
über diesen Maler.
>WANN: 4. Juni bis 15. September.
>MUSS MAN GESEHEN HABEN: Anhand von 70
Werken erkennt man, wie kunstfertig der
Maler Landschaſten darstellte.

MARTÒN RICO

Das Prado-Museum
präsentiert die Werke des
Vorreiters der realistischen Landschaftsmalerei
in Spanien. 30. Oktober
2012 bis 10. Februar
2013.

WACHABLÖSUNG

Ein sehr beeindruckender Augenblick vor dem
königlichen Palast ist der
feierliche Wechsel der
königlichen Garde.
Erster Mittwoch im Monat
12.00 Uhr, außer im
Sommer.

www.esmadrid.com

059
060

www.esmadrid.com
Die Taxifahrer von Madrid sind
die intelligentesten Soziologen
ELENA OCHOA FOSTER HERAUSGEBERIN UND GALERISTIN

Die Frau des Architekten Norman Foster ist die Gründerin des Kunstbuchverlages und Ausstellungsraumes Ivorypress, in dem die neuesten Tendenzen und Strömungen vertreten sind.
@IvoryPress

Beschreiben Sie Madrid mit einem einzigen Bild.
Die Gran Vía an ihrem Übergang
zur Plaza de Cibeles.
An welchem Ort in der Stadt
könnten Sie stundenlang lesen?
Bei mir zu Hause. Und wenn bei mir
zu Hause alles voll spielender Kinder
ist, dann auf dem kleinen Platz Santa Bárbara, gleich um die Ecke.
Wo vergessen Sie am liebsten
die Zeit?
In der Bar Cock (Reina, 16) mit meinen besten Freunden und je später,
desto besser.
Was ist der größte Luxus, den
Sie sich je in Madrid gegönnt
haben? Und das bezahlbarste
Vergnügen?
Das Herumschlendern im alten
Stadtzentrum. Und das bezahlbarste Vergnügen ist ein Kinobesuch mit meinen Kindern, dazu ein
Päckchen Sonnenblumenkerne und
eine große Tüte Popcorn.
Welches Hotel empfehlen Sie
normalerweise?
Das Santo Mauro (Zurbano, 36).
Und Restaurants?
Als Pizzeria die Bar Tomate (Fernando El Santo, 26); wenn man

Seehecht mag, Goizeko Kabi (Comandante Zorita, 37); für Wild das
Horcher (Alfonso XII, 6); ein spanisches Kartoffelomelett bekommt
man in La Ancha (Príncipe de
Vergara, 204); und wenn man mit
Freunden essen gehen und plaudern
will, am besten die Tasquita de
Enfrente (Ballesta, 6). Mit meinen
Kindern gehe ich am liebsten ins
Pan de Lujo (Jorge Juan, 20). Und
das ist nur eine kleine Auswahl.
Was vermissen Sie am meisten
an Madrid, wenn Sie auf Reisen
sind?
Den Geruch, das Licht, den blauen
Himmel und die Taxifahrer: Sie sind
die intelligentesten Soziologen. Ihre
Ironie ist intelligent, urwüchsig und
unnachahmlich.
Was findet der Besucher bei Ivorypress?
Ein anderes Verständnis von zeitgenössischer Kunst und Büchern.
So haben es Tageszeitungen wie
die Financial Times oder der Daily
Telegraph und Zeitschriſten wie
Monocle und Corriere del Arte beschrieben. Mein Team hat es geschafft, Ivorypress und Madrid zu
einem beständigen und nicht mehr

wegzudenkenden Bezugspunkt in
der Welt der zeitgenössischen
Kunst und der Bücher zu machen.
Das ist einfach eine Tatsache.
Allerdings haben wir noch einen
weiten Weg vor uns.
Mit welchem Künstler aus Madrid
würden Sie am liebsten ein Buch
herausbringen?
Der Künstler, den ich am meisten
bewundere, kommt aus Madrid: Isidoro Valcárcel Medina. Er ist die
Zukunſt. Zusammen mit ihm haben
wir mit größter Sorgfalt ein Künstlerbuch erarbeitet, das wir auf der
diesjährigen Kunstmesse Arco vorstellen werden.
Das beste Buch, was je über
Madrid geschrieben wurde, ist...
Das Buch, an dem ich gerade
schreibe und das ich vielleicht nie
herausgeben werde. Ich denke und
schreibe über Madrid im privaten
und öffentlichen Raum, das Madrid,
das ich liebe und hasse, das Madrid,
das ich jedes Mal fühle, wenn ich
vorübergehend in Madrid wohne
und das zeitlose und vergängliche
Madrid, mit seinen Bewohnern, die
ich liebe, seinem Himmel und seinen Ecken.

www.esmadrid.com

061
ESSEN & TRINKEN
64-78
6465 TAPAS
6667 MADRID PUR
6869 GASTROKOSMOPOLITISCH
7071 GESUND UND LECKER
7273 NACH STADTTEILEN
7475 DIE SÜSSESTEN
76 TRINKEN MIT STIL
77 KALENDER
78 INTERVIEW
Ramón Freixa
AUF TAPAS-TOUR

Ganz nach Ihrem Geschmack

ÜPPIGE
KNABBEREIEN.
Verschiedene Tapas an
einer Bar im Markt San
Miguel. Rechts: Essen in
La Latina.

MADRID IST EINE KULINA
RISCHE HAUPTSTADT.
GESCHMACKSRICHTUNGEN
AUS ALLER WELT NEBEN
TRADITIONELLEN UND MO
DERNEN GERICHTEN, UND
DAS ZU JEDER TAGESZEIT. ABER
DIE TAPAS SIND EIN MUSS.

064

www.esmadrid.com

LASSEN SIE SICH
MITREISSEN
W R 
  T-T: L
S   I I
. F S 
D,  S
 K,
 S 
 L.

ZWISCHEN BIER UND WEIN
Traditionelle Zeremonie
Keine Tapas-Tour ohne einen guten Schluck, mit dem die
Häppchen heruntergespült werden. Der Zapfhahn ist das
Herz der Kneipen. Das Füllen der Gläser und das Herüberreichen von einer Seite des Tresens zur anderen ist in den
urigen Kneipen eine richtige Choreografie. In Madrid wird,
vor allem im Sommer, die Rubia serviert, ein Blondes
im kleinen, gut gekühlten Glas. Manche bevorzugen die
Clara, die mit Sprudel oder Zitronenlimonade gemischt wird.
PROBIEREN SIE!
Kneipentour durch La Latina
Portionsweise zu essen ist eine jahrhundertealte
spanische Tradition, die sich über die Grenzen ausgebreitet hat. Nirgendwo sonst kann man Tapas so
gut probieren, wie in Madrid, wo sie zu den sozialen
und kulturellen Wurzeln gehören. Käse, Wurst, Risotto und Geschmortes in kleinen Portionen, mit
denen man seinen Appetit ganz unterhaltsam stillen
kann. Eine Kunst, die in Stadtteilen wie Las Letras,
Austrias und vor allem La Latina zu Hochform
aufläuſt und die uns von Tresen zu Tresen führt, um
von allen Gerichten ein bisschen zu kosten.
Delikatessen und Produkte mit Herkunſtsbezeichnung, in denen sich heutzutage auch die Genialität
der neuen Küche zeigt. Die berühmtesten Köche
haben sich an die Eroberung der Tapa gemacht
und erfinden die Häppchen neu, mit kreativen
Formen, verführerischen Texturen und köstlichen
internationalen Kreuzungen. Trotzdem, nichts repräsentiert das Phänomen Tapa besser, als
die Kartoffeltortilla. In Portionen, in Würfeln oder
auf Weißbrot – ein echtes Symbol.

Der Wermut, ebenfalls vom Fass, ist ein anderer Klassiker unter den Aperitifs.
WEIN IN GLÄSERN
Je nach Lokal und Augenblick gewinnt der Wein als Alternative an Gewicht. Die neuen Bräuche brachten uns Weingläser statt Humpen. Wichtig ist, dass man den Wein
in individueller Dosis serviert bekommt, ohne großes Tamtam. In vielen klassischen Weinhandlungen und modernen
Gastrobars kann man die besten Weine des Landes zusammen mit einem kleinen Degustationsmenü probieren.
Oliven, eingelegte Sardinen und iberischer Schinken teilen
sich den Platz an der Theke mit Neuinterpretationen typischer Gerichte. Reisen mit gutem Appetit.

*DIE KLASSIKER*
»KROKETTEN aus Schinken, Huhn, Kabeljau
... Die panierten Kugeln eignen sich ausgezeichnet als Häppchen.

»BOCADILLOS Die traditionellsten

trumpfen weiter auf: Calamares, Schinken und
Tomate, Kassler mit Käse, Paprika ...

»TORTILLAS Die mit Kartoffeln passt

immer, aber es gibt jede Menge Varianten. In
Spanien isst man sie nicht nur zum Frühstück.

»BRAVAS So heißen die in Stücke geschnittenen Kartoffeln, die frittiert und mit scharfer
Soße serviert werden.

www.esmadrid.com

065
OMAR ALLIBHOY
@tapasrevolution
Triumphiert mit Tapas
Revolution in London

Was ist Ihr Lieblingseintopf? Der
in der Taberna la Daniela. Eine
Lieblingstapa? Der Tortillaspieß
aus dem Juana la Loca (Plaza Puerta
de Moros 4) und die Kroketten vom
Stand im Markt San Miguel. Essen
in aller Ruhe? Ein gebratenes Lamm
im Tahona (Espíritu Santo 12). Das
letzte Glas des Abends? Auf der
Terrasse des Hotels Urban (Carrera
de San Jerõnimo 34).

EINTOPF-TEMPEL. Von links
nach rechts, drei Restaurants
zum immer wieder Hingehen:
La Bola, die Cervecería
Cruz Blanca in Vallecas
(ausgezeichnet für den
besten Eintopf in Madrid) und
Malacatín.

066

www.esmadrid.com

EINTOPF
Die traditionsreichsten
Gerichte der Hauptstadt
Der Cocido, ein Eintopf, besteht aus einer Vorsuppe
und dann dem eigentlichen Eintopf mit Kohl, Möhren,
Kartoffeln, Chorizo, Speck, Huhn, Schweinefleisch und
natürlich mit Kichererbsen. Es gibt viele Variationen,
aber der Echte und Originale ist der aus Madrid.
Der Cocido steht für die Offenheit von Madrid. Eine Art
Gulasch, das alles erlaubt, am besten im Suppentopf
gekocht und im Tontopf serviert, dessen Ursprünge als
Geschirr für Diener und Herren sich bis ins 16. Jahrhundert nachweisen lassen. La Bola, La Daniela und Los
Galayos sind einige der typischen Restaurants, in denen dieses Gericht serviert wird. Zum Appetitanregen
und zur Verdauung gibt es nichts Besseres, als einen
langen Spaziergang durch die Straßen im Zentrum.

LA LATINA
Das ist das Herz der
traditionellen Küche, nicht nur
für Touristen, sondern auch für
die Einwohner.

ZUM FINGERABSCHLECKEN
Es gibt viele Gerichte mit jahrhundertealter Tradition,
die zur üblichen Ernährung der Madrilenen gehören,
und eine lange Liste von Restaurants, die sich darauf
spezialisiert haben. Die Kutteln im Malacatín, das
gebratene Lamm im Casa Botín, die Spiegeleier
im Casa Lucio und das Bocadillo mit Calamares im
El Brillante gehören zum kulturellen Erbe der lokalen
Gastronomie. Natürlich findet man in Madrid auch
die besten regionalen Gerichte aus dem übrigen
Spanien. Sie werden feststellen, dass man den andalusischen Salmorejo, die Ratatouille aus La Mancha,
die Meeresfrüchte und Fische aus dem Norden und
die mediterranen Risottos in vielen Restaurants der
Hauptstadt findet.

www.esmadrid.com

067
GENIESSEN SIE ES. Sei es
im eleganten Speisesaal wie
im Terraza del Casino, im
Chinarestaurant Tsé Yango
oder bei einem Inder wie
Mumbai. Madrid wird Sie nicht
enttäuschen.

IN SZENE GESETZT
U  
K 
, 
   K 
 R
 
S .

3.100

RESTAURANTS

In der ganzen Stadt.
Eine Sache für sich.
Essen ist Freizeit,
Kultur und Geschäft.

VON

1725

Das Casa Botín an
der Plaza Mayor ist
das älteste Restaurant der Welt.

10

TYPISCHE

Die am Paseo de la
Gastronomía im Park
Casa de Campo.

068

www.esmadrid.com

MICHELINSTERNE
Ein exquisiter Geschmack
Der Gourmetführer par excellence,
der französische Michelin, war immer ein bisschen knauserig in Bezug
auf die spanische und madrilenische
Küche. Aber zumindest war die Vergabe der Sterne gerecht: In Madrid
gibt es sechs Restaurants mit zwei
Sternen: Das Terraza del Casino
mit dem fantasievollen Paco Roncero; Santceloni, in dem Óscar Velasco den Spuren des Meisters Santi
Santamaria folgt; Ramón Freixa
Madrid und Sergi Arola Gastro,
welche die Namen ihrer berühmten
Chefköche tragen, beide mit Ausbildungen in Katalonien; sowie DiverXo und der Club Allard. Dort wirken
zwei junge Köche mit großer Reife,

David Muñoz und Diego Guerrero,
die die unterschiedlichsten Produkte
mit großer Harmonie kombinieren.
Einen Stern haben das herrschaſtliche Zalacaín, in dem einige der
größten Geschäſte des Landes geschlossen wurden, und das Kabuki y
Kabuki Wellington, eine ausgewogene Fusion spanischer und japanischer Küche aus der Hand von
Ricardo Sanz. Viele werden noch
nachkommen, denn der Vorstoß der
spanischen Küche lässt sich nicht
aufhalten.
www.esmadrid.com/en/gastronomy-madrid

DAVID MUÑOZ
@DiverXO
Chefkoch vom
Restaurant DiverXo

Eine besondere Ecke? Bravo Murillo,
Fusion von Kulturen in einer traditionsreichen Straße. Ein heimliches Verlangen? Die arabischen Hammam Al Andalus Madrid (Atocha 14). Ihr Madrider
Lieblingsgericht? Der Cocido; der Beste
(auf Bestellung) im Antojo (Ferraz 36).
Die besten Tapas? In Huertas. Ihr Lieblingslokal? Arzábal (Doctor Castelo 2).
Empfehlenswert? Sudestada (Modesto
Lafuente 64) y O’Pazo (Reina Mercedes 20). Ihre neueste Entdeckung? Die
Gastrocroquetería (Segovia 17).

PENDIENTE FOTOS OK
os alr Ugiam, commy
nim dui te conulput
nibh ex er se feugiat.
Ut autatis molortinim
veliquat dolore conulla
aut exeraesse euisi.

DAS MÜSSEN SIE PROBIEREN
Von Lavapiés in den Rest der Welt
Die letzten Jahre brachten eine Auswahl der interessantesten Geschmacksrichtungen aus aller Welt nach Madrid.
Eine Reise um die Welt auf einem Teller, abwechslungsreich und wohlschmeckend. Scharf Gewürztes aus
Mexiko, Steaks aus Argentinien, Ceviche aus Peru, Arepas
aus Venezuela und Kolumbien gehören in der Stadt bereits
zum Alltag. Dasselbe passiert mit den japanischen, chinesischen, thailändischen und indonesischen Spezialitäten,
die sich in allen Stadtteilen vermehren. Probieren Sie ein
echtes, köst-liches Tandoori in Lavapiés und suchen Sie
sich das köst-liches Sushi an der Castellana aus, für zwischendurch oder anlässlich einer speziellen Gelegenheit,
ganz nach Geschmack. Pasta aus neapolitanischen Öfen,
Geräuchertes aus Skandinavien und herzhaſte Gerichte
aus Russland – das Menü ist serviert.

www.esmadrid.com

069
ESSEN AUF DEN MÄRKTEN
San Miguel und San Antón
Madrid hat die Häppchen zum Ursprung zurückgebracht,
auf die Märkte, wo man hochwertige Produkte erhält,
die informellen Tapas zu neuem Niveau verhelfen. Zuerst im San Miguel an der Plaza Mayor und jetzt
im San Antón in Chueca, wurden offene Räume gestaltet, in denen man seinen Einkaufskorb füllen und mit
Freunden ein Häppchen essen kann. Die alten Gebäude
wurden sorgfältig restauriert und haben sich zu neuen
Symbolen der Stadt entwickelt, die von Anwohnern wie
Besuchern begeistert genutzt werden. In beiden kann
man z.B. Austern mit Sekt oder gebratene Foie gras
probieren. Bis spät abends gibt es hier Kroketten, Pilze,

ALEJANDRA
ANSÓN
@elite_gourmet
Direktorin von Elite
Gourmet

Ein Essen in aller Ruhe? La Tasquita de Enfrente (Ballesta 6) oder Ramõn Freixa (Claudio Coello 67), je
nach Wochentag ... Ein heimliches
Verlangen? Weiße Trüffel im Don
Giovanni (Reina Cristina 23). Ein
traditionelles Gericht? Die Kartoffeltortilla im Támara (Av. América
33). Eine Lieblingstapa? Die kleinen
Gerichte im Nino in der Gabinoteca
(Fernández de la Hoz 53). Die beste
Aussicht? Vom La Terraza del Casino
(Alcalá 15). Ein Hotel auch zum Essen? Das Hotel Urban, dank Joaquín
Felipe (Cra. de San Jerõnimo 34).

070

www.esmadrid.com
KÖSTLICHE MÄRKTE. Auf
dieser Seite: der Tresen
einer der Bars im Markt San
Miguel. Andere Seite: In der
Markthalle San Antón.

www.esmadrid.com/cultura

Schinken und Käse, aber auch hausgemachtes
Eis, Säſte und Gebäck.
SCHNELL UND IMMER GEÖFFNET
Wenn Sie nach Madrid kommen, werden Sie
feststellen, dass man hier sehr gut essen
kann, ohne sich finanziell zu verausgaben.
Das Fast Food hat hier eine eigene Bedeutung
und viele renommierte Köche möchten ihre
Genialität mit ausgewogenen Gerichten beweisen. Sie bieten gesundes Essen, mit hochwertigen Produkten und sorgfältiger Verarbeitung.
In einem Boom, der sich in der ganzen Stadt
verbreitet hat, sind Hamburger jetzt Gourmet-tauglich. Ähnlich geht es Tacos, Pizzas,
belegten Brötchen und Sandwichs. Der schnelle
Happen wird neu erfunden und überzeugt
die anspruchsvollsten Gaumen.

JOSÉ CARLOS CAPEL
@madridfusion
Direktor von Madrid
Fusión und Gastronomiekritiker

Was bedeutet Madrid Fusiõn für die
Stadt? Die Messe hat ihren Namen in
der halben Welt bekannt gemacht.
Was macht man in Madrid besonders gut? Die Kartoffel-Soufflés.
Der beste Cocido? In Charolés
im El Escorial (Floridablanca 24).
Was empfehlen Sie Freunden von
außerhalb? Die Szene im Restaurant
Teatriz (Hermosilla 15). Ihre Lieblingstapa? Die Schinkenkroketten
im El Quinto Vino (Hernani 48). Die
größte Versuchung in Madrid? Die
Fusionsküchen, zusammen mit denen
in London, die Pioniere in Europa.

www.esmadrid.com

071
MADRIDS VIERTEL
APPETITANREGEND
Hier startet Ihre kulinarische Tour durch die wichtigsten Zonen
des Madrider Zentrums – eine geschmackvolle Reise.

LAS LETRAS
In der Umgebung der Plaza Santa Ana und
der Calle de Huertas herrschen Gemütlichkeit und Lässigkeit.Traditionelle Kantinen und immer neue, moderne Gastrobars,
in denen man beim Einkaufsbummel oder
nach dem Theaterbesuch ein Häppchen essen kann.

LA LATINA
Die Tresen gehören sonntags zum Pflichtprogramm, sind aber auch in der Woche
einen Besuch wert: mehr Platz und Bequemlichkeit beim Probieren der regionalen Küche
und der riesigen Spieße an der Cava Baja. In
Sommernächten sind die kleinen, quirligen Terrassen unwiderstehlich.

LAVAPIÉS
Seine urige Vergangenheit lebt Seite an
Seite mit dem neuen internationalen Charakter des Viertels. Düſte aus der ganzen
Welt dringen aus seinen Straßen. Orientalen, Inder und Araber bringen Madrid den
Originalgeschmack von gar nicht so fernen
Küchen. Die Calle del Ave María ist der beste Beweis dafür: die Terrassen der calle
Argumosa sind als „Strandpromenade“
des Viertels bekannt.

SALAMANCA
Delikatessengeschäſte, Degustations-Menüs,
prestigeträchtige Weinhandlungen. Die
Umgebung von Serrano bietet preisge-

072

www.esmadrid.com

krönte Restaurants für die verwöhntesten Gaumen. Natürlich kann man hier die
schickeste Tapas-Tour machen, es fehlt
sicher nicht an Lokalen, in denen man sich
stärken kann, um das Gewicht der Einkaufstüten besser tragen zu können.

SALESAS
Die Kneipen an der Plaza de Santa Bárbara sind das Epizentrum eines Viertels,
das sich als König des Aſterwork und der
Delikatessen etabliert hat. Cafés mit Geschichte, wie das El Espejo y Gijón am
Paseo de Recoletos bringen einen eher
distinguierten Touch.

MALASAÑA
Dieses junge und trendige Viertel hat einen
interessanten Wandel durchlaufen, auch in
seinem kulinarischen Angebot. Mit einer
umfangreichen Auswahl an Speisen
zum Mitnehmen, Cafés im Retro-Stil,
Vegetariern und gemütlichen Teestuben, ist das Viertel Standort von legendären
Kneipen und internationalen Restaurants.

CHUECA
Der Markt San Antón, mit seiner wunderschönen Dachterrasse, hat ein Angebot rundum erneuert, das keine Konventionen akzeptiert. Alteingesessene Restaurants Seite an
Seite mit jungen Köchen. In der Gegend um
die Plaza Vázquez de Mella findet man
klassische Cocktails und exotische Menüs.
INTERNATIONAL. Oben,
von links nach rechts:
Die beiden italienischen
Restaurants La Mucca
und La Tavernetta.
Unten: Die Konditorei
Happy Day.

*TAGESMENÜ*
Üppig, gut und billig. In Madrid
kann man sehr günstig luxuriös
speisen. Die meisten Restaurants
bieten ein Mittagsmenü, das
den Magen mit zwei Gerichten
zur Auswahl, Getränken, Brot
und Dessert zu einem Preis von
10 bis 20 € aufs Angenehmste
füllt. Besonders appetitlich sind
diese in den Casas de Comida,
in denen frische Produkte nach
Rezepten von gestern und heute zubereitet und in gemütlicher
Atmosphäre serviert werden.
Beliebt bei Arbeitern, Studenten
und Besuchern. Wenn Sie nach
Madrid kommen, probieren Sie
die unterschiedlichen Angebote
der verschiedenen Stadtteile.

www.esmadrid.com

073
DER SÜSSESTE WOHLGESCHMACK
Frühstück und Vesper
Auf Ihren Spaziergängen durch Madrid steigen Ihnen die köstlichsten Düſte in die Nase. Die reiche Tradition für Backwaren spiegelt sich in den Spezialitäten wieder, die es seit Jahrhunderten gibt.
Probieren Sie Pestiños, Buñuelos de Viento, Huesos del Santo, Rosquillas de San Isidro, Torrijas (typisch an Ostern), den
Roscón de Reyes (zu Weihnachten) und die Corona de la Almudena. Die Churros con Chocolate (Schmalzgebäck mit heißer
Schokolade) gehören zu den Traditionen schlechthin: Nachmittags
helfen sie, winterliche Kälte zu bekämpfen, morgens geben sie Kraſt
nach einer langen Nacht. Ein beliebtes Ritual auch auf Volksfesten.
Die süße heiße Trinkschokolade schmeckt Kleinen und Großen und
eignet sich wunderbar zum Stippen der Gebäckstangen.
DIE NEUEN TRENDS
In Madrid gibt es Bio-Bäckereien, in denen warme Croissants
angeboten werden, die den ersten Kaffee am Morgen begleiten.

SEITE AN SEITE. In
Madrid gibt es klassische
Konditoreien wie die Santiaguesa und Neueröffnungen
wie Buenas y Dulces
– Windbeutel und
Teeküchlein.

074

www.esmadrid.com
www.esmadrid.com/en/restaurants-madrid

*DESSERTS*
»KAFFEE Sein Duft durch-

strömt Bars und Cafés vom
frühen Morgen bis zum späten
Nachmittag. Mit Milch zum
Frühstück, als kleiner "Cortado"
nach dem Essen.

»CUPCAKES Die traditionellen Muffins werden jetzt nach
angelsächsischem Trend mit
fantasievollen Mustern verziert.
»EIS Hausgemacht, cremig und
nahrhaft. Eine kleine Stärkung
vor allem im Sommer, aber auch
im Winter.

»ROSCÓN Typisch am Dreikönigstag. Manche Bäckereien
haben daraus eine echte Kunst
gemacht.
SCHOKOLADE
UND PRALINEN
D 
S  
M  L. N
G  
 G-F
  D
.

Der neueste Trend des ‚Brunchs‘ wurde ebenfalls schnell aufgegriffen, und sowohl in Hotels als
auch in den Design-Kneipen, die diese Mischung
aus Frühstück und Mittagessen zu einem Muss
an den Wochenenden gemacht haben. Auch die
Nachmittage haben sich den modernen Zeiten
angepasst: Man folgt der britischen Tradition
der Teestunde, mit Gebäck, bunten Cupcakes und
Waffeln mit Sirup und Schlagsahne.

www.esmadrid.com

075
MIT LIEBE GEMIXT
Carlos Moreno, der
Barkeeper aus Charly's
Bar.

‚AFTERWORK‘ MACHT FURORE
Cocktails im Zentrum
In Madrid muss man nicht aufs Wochenende warten, um den
Puls des Nachtlebens zu spüren: Immer mehr Madrilenen verlegen
ihren "Ausgeh-Abend" von Freitag oder Samstag auf einen beliebigen Abend in der Woche. Immer mehr Lokale bieten sich
als Aſterwork an, mit fantastischen Angeboten für Getränke und
Knabbereien, perfekt zum Abschalten nach der Arbeit und zur
Entspannung mit Freunden.
Mögen Sie lieber eine quirlige Kneipe oder eine ruhige Cocktailbar?
Kommt es darauf an, wie Ihr Tag war? Wenn Sie Cocktails mögen,
sind die Bereiche um die Gran Vía (wie das mythische Museo Chicote)
und die Calle de la Reina ein Muss. Sie bevorzugen Gin Tonic? In Triball werden fantastische Longdrinks serviert. Die Liste ist unendlich,
ein Boom, der sich von der Almirante bis zur Juan Bravo erstreckt.

076

MIKEL
ITURRIAGA
@mikeliturriagaAutor des Blogs El
Comidista

www.esmadrid.com

Essen in aller Ruhe? Im Lúa (Zurbano 85), Haute Cuisine ohne Extravaganzen. Ein Restaurant, um jemanden zu beeindrucken? Nikkei
225: High Class und japanischperuanische Fusion (Castellana 15).
Eine Lieblingstapa? Tintenfisch
und Gemüsesuppe im El Pez Gordo
(Pez 6). Mit Freunden ausgehen?
Das Home Burger (Espíritu Santo 12). Das letzte Glas auf dem
Heimweg? El Toni 2. Das ist eine
Parallelwelt (Almirante 9).
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán
Guia de Madrid en Alemán

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch (8)

Qype Das Beste Der Stadt
Qype   Das Beste Der StadtQype   Das Beste Der Stadt
Qype Das Beste Der Stadt
 
Freitag
FreitagFreitag
Freitag
 
5 gute Gründe für Inbound-Marketing
5 gute Gründe für Inbound-Marketing5 gute Gründe für Inbound-Marketing
5 gute Gründe für Inbound-Marketing
 
Präsentation_Bahngleisfotos
Präsentation_BahngleisfotosPräsentation_Bahngleisfotos
Präsentation_Bahngleisfotos
 
BG11 STARA ZAGORA STORE OPENING.PPTX
BG11 STARA ZAGORA STORE OPENING.PPTXBG11 STARA ZAGORA STORE OPENING.PPTX
BG11 STARA ZAGORA STORE OPENING.PPTX
 
Node.js und die Oracle-Datenbank
Node.js und die Oracle-DatenbankNode.js und die Oracle-Datenbank
Node.js und die Oracle-Datenbank
 
Spottr
SpottrSpottr
Spottr
 
Weil wir dich alle vermissen
Weil wir dich alle vermissenWeil wir dich alle vermissen
Weil wir dich alle vermissen
 

Ähnlich wie Guia de Madrid en Alemán

Ähnlich wie Guia de Madrid en Alemán (17)

Reisetagebuch: Die Landkreise der Provinz Barcelona: Einzigartige Freizeitang...
Reisetagebuch: Die Landkreise der Provinz Barcelona: Einzigartige Freizeitang...Reisetagebuch: Die Landkreise der Provinz Barcelona: Einzigartige Freizeitang...
Reisetagebuch: Die Landkreise der Provinz Barcelona: Einzigartige Freizeitang...
 
Madrid Reiseführer | Reisetipps von Sunny Cars
Madrid Reiseführer | Reisetipps von Sunny CarsMadrid Reiseführer | Reisetipps von Sunny Cars
Madrid Reiseführer | Reisetipps von Sunny Cars
 
Barcelona Reiseführer | Reisetipps von Sunny Cars
Barcelona Reiseführer | Reisetipps von Sunny Cars Barcelona Reiseführer | Reisetipps von Sunny Cars
Barcelona Reiseführer | Reisetipps von Sunny Cars
 
Investieren auf la palma
Investieren auf la palmaInvestieren auf la palma
Investieren auf la palma
 
Andalusien-Rundreise mit Opernreisen.com
Andalusien-Rundreise mit Opernreisen.comAndalusien-Rundreise mit Opernreisen.com
Andalusien-Rundreise mit Opernreisen.com
 
Gadis Zauberhafte Riviera 2016
Gadis Zauberhafte Riviera 2016Gadis Zauberhafte Riviera 2016
Gadis Zauberhafte Riviera 2016
 
Wiesbaden Einkaufsführer
Wiesbaden EinkaufsführerWiesbaden Einkaufsführer
Wiesbaden Einkaufsführer
 
Andermatt Koya Profile
Andermatt Koya ProfileAndermatt Koya Profile
Andermatt Koya Profile
 
Factor 3 Events - MICE Presentation
Factor 3 Events - MICE PresentationFactor 3 Events - MICE Presentation
Factor 3 Events - MICE Presentation
 
Estudiar Español Madrid - spanisch lernen in madrid
Estudiar Español Madrid - spanisch lernen in madridEstudiar Español Madrid - spanisch lernen in madrid
Estudiar Español Madrid - spanisch lernen in madrid
 
Neues aus der französischen MICE Branche
Neues aus der französischen MICE BrancheNeues aus der französischen MICE Branche
Neues aus der französischen MICE Branche
 
Ruta en alemán
Ruta en alemánRuta en alemán
Ruta en alemán
 
Besuchen Sie Paris, das Fussballstadion und erleben Sie Frankreich mit dem Zu...
Besuchen Sie Paris, das Fussballstadion und erleben Sie Frankreich mit dem Zu...Besuchen Sie Paris, das Fussballstadion und erleben Sie Frankreich mit dem Zu...
Besuchen Sie Paris, das Fussballstadion und erleben Sie Frankreich mit dem Zu...
 
Besuchen Sie Paris, das Fußballstadion, und erleben Sie Frankreich mit dem Zu...
Besuchen Sie Paris, das Fußballstadion, und erleben Sie Frankreich mit dem Zu...Besuchen Sie Paris, das Fußballstadion, und erleben Sie Frankreich mit dem Zu...
Besuchen Sie Paris, das Fußballstadion, und erleben Sie Frankreich mit dem Zu...
 
Style mate issue 02 2016
Style mate issue 02 2016Style mate issue 02 2016
Style mate issue 02 2016
 
Le Mans überrascht - Le Mans surprend DE
Le Mans überrascht  - Le Mans surprend DELe Mans überrascht  - Le Mans surprend DE
Le Mans überrascht - Le Mans surprend DE
 
Agent CS - Marseille
Agent CS - MarseilleAgent CS - Marseille
Agent CS - Marseille
 

Mehr von madriderasmus.es

Mini guía ciudad de barcelona
Mini guía ciudad de barcelonaMini guía ciudad de barcelona
Mini guía ciudad de barcelona
madriderasmus.es
 
Puntos de Información Turística en Madrid
Puntos de Información Turística en MadridPuntos de Información Turística en Madrid
Puntos de Información Turística en Madrid
madriderasmus.es
 
Iglesias y Conventos de Madrid
Iglesias y Conventos de MadridIglesias y Conventos de Madrid
Iglesias y Conventos de Madrid
madriderasmus.es
 

Mehr von madriderasmus.es (20)

Barcelona guide-rapide
Barcelona guide-rapideBarcelona guide-rapide
Barcelona guide-rapide
 
Barcelona mini-guide
Barcelona mini-guideBarcelona mini-guide
Barcelona mini-guide
 
Mini guía ciudad de barcelona
Mini guía ciudad de barcelonaMini guía ciudad de barcelona
Mini guía ciudad de barcelona
 
Barcelona mini-guide
Barcelona mini-guideBarcelona mini-guide
Barcelona mini-guide
 
Barcelona guide-rapide
Barcelona guide-rapideBarcelona guide-rapide
Barcelona guide-rapide
 
Mini guía ciudad de barcelona
Mini guía ciudad de barcelonaMini guía ciudad de barcelona
Mini guía ciudad de barcelona
 
Mapa Turístico de Madrid
Mapa Turístico de MadridMapa Turístico de Madrid
Mapa Turístico de Madrid
 
¿Por qué España?
¿Por qué España?¿Por qué España?
¿Por qué España?
 
Madrid italiano a_italiano
Madrid italiano a_italianoMadrid italiano a_italiano
Madrid italiano a_italiano
 
Madrid de japones a japones
Madrid de japones a japonesMadrid de japones a japones
Madrid de japones a japones
 
Madrid de Americano a Americano - From one american to another
Madrid de Americano a Americano - From one american to anotherMadrid de Americano a Americano - From one american to another
Madrid de Americano a Americano - From one american to another
 
Puntos de Información Turística en Madrid
Puntos de Información Turística en MadridPuntos de Información Turística en Madrid
Puntos de Información Turística en Madrid
 
Estudiar Español Madird - Francés
Estudiar Español Madird - FrancésEstudiar Español Madird - Francés
Estudiar Español Madird - Francés
 
Estudiar Español en Madrid - Study Spanish in Madrid
Estudiar Español en Madrid - Study Spanish in MadridEstudiar Español en Madrid - Study Spanish in Madrid
Estudiar Español en Madrid - Study Spanish in Madrid
 
Visitar Madrid en Familia
Visitar Madrid en FamiliaVisitar Madrid en Familia
Visitar Madrid en Familia
 
Lujo en Madrid
Lujo en MadridLujo en Madrid
Lujo en Madrid
 
Iglesias y Conventos de Madrid
Iglesias y Conventos de MadridIglesias y Conventos de Madrid
Iglesias y Conventos de Madrid
 
Flamenco en Madrid
Flamenco en MadridFlamenco en Madrid
Flamenco en Madrid
 
Deporte en Madrid
Deporte en MadridDeporte en Madrid
Deporte en Madrid
 
Monumentos de Madrid
Monumentos de MadridMonumentos de Madrid
Monumentos de Madrid
 

Guia de Madrid en Alemán

  • 1. Ideen für Ihren nächsten Besuch ein Lebensstil ********* www.esmadrid.com ein Lebensstil
  • 2. Much more than shopping in the heart of Madrid. !"#$%&"'(%')*+,-./'#"+0,-1'0"*+2(&"-('/(%2"'%33"2,-1'+-'"4$#5/,6"'/"#"$(,%-'%3 '(7"'8%2#0./'9-"/('8+($7:'';"8"#2<'+-0'#5452<'#,3"/(<#"' =2+-0/>'?-;%<'(7"'$%&3%2('%3 '+'$%&*#"("'#5452<'/7%**,-1'"4*"2,"-$"',-'@+02,0:',-$#50,-1'0"#,$,%5/'0,-,-1'+-0'2"/(%2+(,6"'8"##-"//' (2"+(&"-(/:'+##'+6+,#+=#"'+('(7"'-"8#<'2"-%6+("0'?#'A%2("'B-1#C/'A+/("##+-+>' )("*',-(%'+'-"8'8%2#0'%3 '/(<#"> C A S T E L L A N A M A D R I D S PA I N
  • 3. MADRID Ein Lebensstil Madrid ist eine grüne Stadt. Ihre Straßen atmen Leben, Kunst und Kultur. Sie verführt dazu, Pläne zu machen, die man sich in einer anderen Stadt nur schwer vorstellen kann, egal ob in Spanien oder anderswo. Wir haben eine Zahl von Achtmillionen Besuchern pro Jahr überschritten – Besucher, die eine vielseitige, abwechslungsreiche Metropole erleben wollen. Dank exzellenter Serviceleistungen im Tourismusbereich, einer konstanten Erweiterung von Freizeitangeboten und eines vollen Kulturkalenders wächst Madrids Attraktivität immer weiter. Der Stadtrat engagiert sich für die Förderung und Weitergabe dieses kulturellen Erbes und der kommerziellen, gastronomischen und freizeitbezogenen Angebote Madrids. Ein Engagement, das sich in Initiativen wie der Herausgabe dieses Stadtführers zeigt, in dem man ausreichend Gründe für einen Besuch dieser Stadt findet, einer der fünf meistbesuchten Hauptstädte Europas. Auf über 170 Seiten stellt dieser Stadtführer die Sehenswürdigkeiten unserer Stadt vor, von denen einige wirklich außergewöhnlich sind. Leser entdecken, dass Madrid einen eigenen Strand hat, im Grüngürtel Madrid Río, der neuen grünen Lunge der Stadt; dass Madrid mehr ist als das Stadtzentrum, dass jedes Viertel eine ganz eigene Persönlichkeit hat; oder dass Madrid großartige und geschichtlich interessante Räumlichkeiten für die Kultur neu entdeckt hat, wie das CentroCentro, den Matadero Madrid und das Conde Duque. Ein anderer Aspekt Madrids, den man in diesem Stadtführer kennenlernt, ist der Paseo del Arte, der niemals schließt; dass die Kultur dank vieler Aktionen auf der Straße gelebt wird; dass es nur wenige Orte wie diese Stadt gibt, in denen die Natur so oſt in das urbane Ambiente integriert ist; dass man hier ausgezeichnete traditionelle Gerichte probieren kann, ebenso, wie die Kochkunst aus jedem Land der Welt; dass es traditionelle Märkte gibt und andere, moderne, auf denen man essen kann; dass die Terrassen nicht nur im Sommer geöffnet sind; dass Shoppen wegen der vielen Fußgängerzonen auch sehr gemütlich sein kann; dass man in Palästen und kleinen Hotels mit Charme übernachten kann; und dass Madrid ganz in der Nähe vieler Städte liegt, die zum UNESCO-Welterbe ernannt wurden. Die moderne, nachhaltige und avantgardistische Stadt, zu der sich Madrid entwickelt hat, musste ihr touristisches Angebot ganz einfach mit solch einem innovativen Stadtführer bekannt machen, wie wir ihn hier vorstellen. Ein nützlicher Führer für jeden Monat, jeden Tag, jede Stunde, für jeden Geldbeutel, jede Stimmung und jeden Anlass. Denn so ist Madrid, eine abwechslungsreiche Stadt, die sich immer wieder erneuert, um für alle diejenigen aktuell zu bleiben, die einen etwas anderen Lebensstil suchen. www.esmadrid.com 003
  • 4. KUNST UND KUL- ÜBER DEN DÄCHERN. Auf der Terrasse des Hotels Urban sind Sie dem Himmel über Madrid ganz nah. 004 www.esmadrid.com
  • 5. ein Lebensstil 010. Madrid kennenlernen allen Wochentagen. Shoppen in Madrid passiert auf der Straße. 099. VIEL SPASS! Vormittags, nachmittags und abends. Sport, Shows und eine Nacht, die nie zu Ende geht. 121. MIT FAMILIE Die große Stadt passt sich den Wünschen und Bedürfnissen der Kleinsten an. Eine Welt zu entdecken. 133. IM GRÜNEN Parks mit Vergangenheit, verborgene Gärten, Fußgängerzonen und Sonnenuntergänge. 145. LGTB FREUNDLICH Madrid steht jedem offen und ist ein weltweites Beispiel für Vielfalt. 153. SCHLAFEN Eine riesige Auswahl für einen unvergesslichen Aufenthalt. 161. AUSFLÜGE Besichtigungen rund um Madrid und Ausflüge mit der AVE (Schnellzug) zu den prächtigen spanischen Städten. Der Service der Tourismusinformation hilſt Ihnen dabei, aus Ihrem Besuch das Beste zu machen. 015. Highlights Bearbeiten: Madrid Visitors & Convention Bureau (Madrid MV&CB). Regierung Gebiet auf das Rathaus. Rathaus von Madrid. Vorsitzender: Miguel Ángel Villanueva. Geschäftsführendes Verwaltungsratsmitglied: Ignacio Fernández. Geschäftsführerin: Mar de Miguel. Tourismusförderung and Destination-Marketing Direktor: Miguel Sanz. Veröffentlichungen und Content Manager: Carlos Menéndez. Herausgabe: Silvia Roba, Ignacio Vleming, Isabel Morales, Fernando Pretus, Anne-Lise Leclerc, Judith Grayland. Marketing: Caroline Tensi und Verónica Casares. Kommerzielle Entwicklung: Mercedes Posada. Ausführung: LA FACTORÍA. Valentín Beato, 48 – 3ª planta. 28037 Madrid. Tel.: 915 386 118 Direktorin LA FACTORÍA: Virginia Lavín. Stellvetr. Direktor: Javier Olivares. Projektleitung: Ángel L. Esteban. Design und künstlerische Leitung: José Antonio Gutiérrez. Leitung Layout: Pedro Díaz Ayala. Redaktion: Txema Ybarra, Anabel Vázquez, Beatriz H. Cembellín, Francis Pachá, Claudio Martín, Rosana Torres, Gloria Montero. Grafische Ausführung: Paola Pérez (Leitung), Rosa García Villarrubia, Ángel Manzano. Fotografie: Luis Rubio, Chus Eto, Alberto Ortega, Roberto Iván Cano, Adolfo Callejo, Javier Morán, Ofelia de Pablo, Juan Lafita, Daniel Alea, Alfredo Arias, Javier Mantrana, AGE FOTOSTOCK, CORDON PRESS, EFE, EL PAIS, FOTOTECA, GETTY IMAGES, IBERIMAGE, FIROFOTO Madrid VCB. Illustrationen: Jaime Martínez (Hauptkarten S. 6-7, S. 40-41, S. 134-135), Alberto García (Tourenkarten). Produktionsleitung: Francisco Alba. Druckerei: Palgraphic. Gesetzliche Hinterlegung: M-26294-2012. Titelseite: Königlicher Palast © Paolo Giocoso/SIME/FOTOTECA Die aufgeführten Daten können sich nach Redaktionsschluss verändert haben. Auf www.esmadrid.com/en stehen aktualisierte Informationen zur Verfügung. 12 Termine, die Sie 2013 nicht verpassen sollten, Monat für Monat für Sie zusammengestellt. 023. 7 Tage / 7 Pläne In Madrid bringt jeder Tag eine ganze Welt an interessanten Möglichkeiten. Wir stellen Ihnen Pläne ganz nach Ihrem Geschmack oder Ihrer Stimmung zusammen. 039. Finden Sie Ihren Plan Vorschläge für alle Zielgruppen in den interessantesten Stadtteilen. 039. KUNST UND KULTUR Der Paseo del Arte, das königliche Madrid, das Goldene Zeitalter, neue Plätze, Galerien und urbane Meilensteine. 063. ESSEN UND TRINKEN Von den traditionellsten Gerichten bis zur Autorenküche. Tapas - kleine Kunstwerke zu Wein und Bier. Die Begeisterung für Cocktails. 079. SHOPPEN Etwas für jeden, zu erschwinglichen Preisen und an 167. Praktische Informationen Mit dem Flugzeug, mit der Bahn oder auf der Straße. Öffentliche Transportmittel, Klima, Öffnungszeiten, Feiertage, Barrierefreiheit, WiFi-Zonen und verschiedene Straßenkarten von Madrid, damit Sie die ganze Stadt so erkunden können, wie es Ihnen gefällt. LG TB KUNST UND KULTUR ESSEN & TRINKEN SHOPPEN FREIZEIT LUXUS FAMILIE GRÜN LGTB SCHLAFEN AUSFLÜGE
  • 6. 54. CONDE DUQUE 109/138. PRINCESA 102/122/136. CASA DE CAMPO An einem Tag mit der Familie können Sie die grüne Lunge Madrids erkunden. Museen, Weinstuben, Terrassen und Boutiquen in der Umgebung der ehemaligen Kaserne. Shopping, Filme in Originalversion und mit von Bäumen gesäumte Straßen, von Moncloa bis zur Plaza de España. 51/84/106/141. GRAN VÍA/SOL 44/70/72/116/139. AUSTRIAS Die große kommerzielle Achse des Zentrums wird von Fußgängern und Straßenmusikanten eingenommen. Erleben Sie die Geschichte der Stadt in ihren Straßen, von der Plaza Mayor bis zum königlichen Palast. 57/102/134. MADRID RÍO Entdecken Sie das neue grüne Antlitz der Stadt. Für Spaziergänger und Radfahrer. 65/72/82/116/118. LA LATINA Die Kunst der Tapas in höchster Vollendung. Die Plätze und Kneipen des Viertels sind voller Menschen.
  • 7. 139.CHAMBERÍ Kleine Paläste, Plätze, gute Restaurants und Kunstgalerien. Authentischer Flair eines Viertels. 56/100. CASTELLANA Von Colón bis zu den Türmen, am Bernabéu vorbei – auf dieser langen Promenade hat alles Platz. 70/72/139/141. MALASAÑA Lassen Sie sich von der alternativen Atmosphäre überraschen, egal, ob tagsüber oder abends. 49/70/84. SALESAS Moderner Stil, elegantes Ambiente. Kneipen, Geschäſte und Straßen mit Charme. 72/80. SALAMANCA Shoppen in den Nebenstraßen der Calle Serrano ist ein Ritual, auf das Sie nicht verzichten sollten. 70/72/146. CHUECA Ein Raum für die Vielseitigkeit, offen für alle. Bleiben Sie neugierig. 103/122/136. RETIRO Ein grünes Paradies im Herzen der Stadt. Für Fußgänger, Radfahrer und Skater. 40/154. PASEO DEL ARTE 46/72/84. LAS LETRAS Von Cibeles bis Atocha wird dieser begrünte Boulevard von großen Museen gesäumt. Wenn Sie von der Plaza de Santa Ana zur Calle de Huertas bummeln, ist alles möglich. 69/72/116. LAVAPIÉS Die exotischsten Aromen im volkstümlichsten Viertel. Ein buntes Treiben. www.esmadrid.com 07
  • 8. un estilo de vida Das Beste von Madrid auf Ihrem iPad GRATIS IM APP STORE Egal, welchen Lebensstil Sie bevorzugen – hier finden Sie alle Trends für Kunst, Kultur, Gastronomie, Architektur, Nightlife, Angebote für die ganze Familie, Sport, LGTB ... Suchen Sie den ‘guíaMadrid12’ im App Store. *Nur auf Spanisch. Die HTML5-Version ist auf Deutsch verfügbar auf: www.esmadrid.com/reisefuehrermadrid 8 www.esmadrid.com
  • 9.
  • 10. TOURISMUS SERVICES Wenn Sie einen Kurzurlaub in Madrid verbringen möchten, denken Sie daran, dass Ihnen als Besucher zahlreiche Ressourcen zur Verfügung stehen – von den Tourismusbüros über Webseiten mit umfassenden Informationen bis hin zu vielfältigen Vorteilen und Stadtrundgängen. TOURISMUSBÜROS TOURISMUSBÜRO PLAZA MAYOR Plaza Mayor, 27 (Casa de la Panadería, Erdgeschoss) Tel.: 91 454 44 10. Mo-So: 9:30-20:30 Uhr turismo@esmadrid.com Jeder, der nach Madrid kommt, sollte dem Tourismusbüro an der Plaza Mayor einen Besuch abstatten. Diese moderne Einrichtung im Gebäude Casa de la Panadería hält Informationen und Tipps zu sämtlichen kulturellen Veranstaltungen und Freizeitangeboten in der spanischen Hauptstadt bereit. Außerdem bietet das Tourismusbüro Folgendes an: individuelle Betreuung, Ticketverkauf für das Programm der offiziellen Stadtführungen, Info-Punkt „Recuerda Madrid“ mit Informationen zu den einzelnen Treueprogrammen für Touristen, Infopunkt zur selbstständigen Datenabfrage, Technologie-Bereich (audiovisuelle Präsentationen, kostenloser Internetzugang, WLAN-Bereich, kostenloser Download von Audioguides, Broschüren Ihren individuellen Bedürfnissen entsprechend und virtuelle Stadtpläne), Infopunkte für russisch sprechende Gäste und Besucher aus dem asiatischen Raum sowie Dienstleistungen für Behinderte. elle Betreuung, Infopunkt zur selbstständigen Datenabfrage, Infopunkt „Recuerda Madrid“ (Informationen zu den einzelnen von der Stadtverwaltung Madrid konzipierten Treueprogrammen für Touristen), Technologie-Bereich (audiovisuelle Präsentationen, kostenloser Internetzugang und WLAN-Bereich) sowie Informationsstelle „Aprende Español“ (Lerne Spanisch) mit spezifischen Informationen für alle, die gern Spanisch lernen möchten. Ein auf der Straße installierter Außenbildschirm hält täglich Informationen zu kulturellen Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten in der Stadt bereit. WEITERE TOURISTINFOS TOURISMUSBÜRO COLÓN Ehemaliger unterirdischer Gang zwischen Calle Génova und Calle Goya Mo-So: 9:30-20:30 Uhr In diesem Tourismusbüro stehen Ihnen die folgenden Dienstleistungen zur Verfügung: Service vor Ort, individu- 010 www.esmadrid.com *Plaza de Cibeles *Plaza del Callao *Paseo del Arte (Calle de Santa Isabel, neben dem Museum Reina Sofía). *Flughafen Madrid-Barajas: Terminal 2 (Ankunſtshalle) und Terminal 4 (Ankunſtsbereiche 10 und 11).
  • 11. SATE BETREUUNGSSERVICE FÜR BESUCHER AUS DEM AUSLAND Leganitos, 19 Anzeige-Telefon: 902 10 21 12 Mo-So: 9:00-0:00 Uhr satemadrid@esmadrid.com Der Betreuungsservice für Besucher aus dem Ausland SATE (Servicio de Atención al Turista Extranjero) bietet allen ausländischen Reisenden, die in unsere Stadt kommen, eine individuelle Betreuung bei Zwischenfällen, die ein Erscheinen auf der Polizeiwache erfordern. Dieser Service wird von speziell ausgebildetem Personal geleistet. Die Touristen erhalten Hilfestellung beim Erstatten der polizeilichen Anzeige und bei der Erledigung von Formalitäten zur Beantragung gestohlener Ausweisdokumente usw. Ferner wird den Besuchern bzw. deren Angehörigen eine psychologische Betreuung angeboten. TREUEPROGRAMME Durch die Teilnahme an den von der Stadtverwaltung Madrid konzipierten Treueprogrammen für Touristen können Sie die Stadt auf eine ganz besondere und unterhaltsame Weise entdecken. Der Club Descubre Madrid („Entdecke Madrid“) bietet seinen Mitgliedern eine Reihe von Vorteilen bei der Teilnahme am Programm der offiziellen Stadtführungen. Fotografía Madrid schlägt zwei Routen zum Fotografieren von Sehenswürdigkeiten und interessanter Fotomotive vor, Fotografía Madrid Río eine Reihe von Brücken über den Fluss Manzanares. Nach der vollständigen Erkundung der Routen erhält der Besucher ein Andenken an die Stadt. Für Familien steht das Programm „Vive Madrid en familia“ (Madrid mit der Familie erleben) zur Verfügung, das es Eltern und Kindern ermöglicht, die Stadt auf drei Touren auf spielerische Weise zu entdecken. Besucher, die sich in die Datenbank eintragen, erhalten regelmäßig Informationen über sämtliche Neuigkeiten und touristischen Produkte, die ihrem Profil entsprechen. www.esmadrid.com 011
  • 12. OFFIZIELLE STADTFÜHRUNGEN Für alle, die die Stadt näher kennen lernen möchten, bietet die Stadtverwaltung Madrid mit ihrem Programm Offizielle Stadtführungen das ganze Jahr über eine große Vielfalt an interessanten Führungen in unterschiedlichen Sprachen an (Spanisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch, Japanisch und Niederländisch). Zur Auswahl stehen: *Fahrradtouren *Führungen für Familien und Aufführungen von Geschichtenerzählern *Führungen, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten: -Madrid pur I: Das Madrid der Habsburger und das Viertel La Latina -Madrid pur II: Cervantes und das Viertel der Schriſtsteller -Madrid pur III: Der Retiro und die Museumsmeile *Führungen für Besucher mit körperlicher Behinderung, Sinnesbehinderung und/oder geistiger Behinderung Wenn Sie dieses Symbol auf anderen Seiten dieser Zeitschriſt sehen, bedeutet dies, dass eine Stadtführung genau an die Stelle führt, von der auf der gekennzeichneten Seite die Rede ist. Weitere Informationen zum Programm der offiziellen Stadtführungen sowie zu Preisen und Verkaufsstellen finden Sie unter: www.esmadrid.com/officialguidedtours 012 www.esmadrid.com esMADRIDMAGAZIN Diese kostenlose Veröffentlichung, die einmal monatlich in zweisprachigem Format (auf Spanisch und Englisch) erscheint, bietet einen Überblick über die besten Veranstaltungen und enthält Interviews und Reportagen zu den aktuellen und laufenden Angeboten in Madrid. Die Zeitschriſt ist in allen Tourismusbüros und Tourist-Infos der Stadt sowie in den wichtigsten Hotels, Restaurants, Geschäſten und Kultureinrichtungen erhältlich. Außerdem steht sie unter www.esmadrid.com/ en/esmadridmagazine zum Download bereit.
  • 13. MADRID CITY TOUR Madrid City Tour ist mit Sicherheit eine der bequemsten und einfachsten Arten, die Stadt kennen zu lernen. Sie müssen lediglich einen Fahrschein kaufen, in den Bus steigen und die Kopfhörer aufsetzen, um dem Audioguide zu lauschen ... – schon können Sie die Straßen, Sehenswürdigkeiten und interessanten Ecken von Madrid entdecken und an den Stellen aussteigen, die Sie näher erkunden möchten. Mit dem je nach gewählten Tarif ein bis zwei Tage gültigen Fahrschein können Sie so oſt ein- und aussteigen wie Sie wünschen und Route 1, Route 2 oder beide Strecken abfahren. Madrid City Tour hält Audioguides in 14 Sprachen bereit (Spanisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch, Japanisch, Niederländisch, Chinesisch, Arabisch, Katalanisch, Baskisch und Galicisch). Tel.: 902 02 47 58 (24-Std.-Hotline) Öffnungszeiten: März-Oktober: 9:00-22:00 Uhr. November-Februar: 10:00-18:00 Uhr Verkaufsstellen: Tour-Busse, Hotels, Reisebüros, MCTInformationszentrum (Calle Felipe IV, neben dem Museo del Prado) und unter www.madridcitytour.es Weitere Informationen und Preise: www.esmadrid.com/en/madridcitytour Kunstmuseen Reina Sofía und Thyssen-Bornemisza befinden. Die erweiterte Route, die zweimal täglich bedient wird (16:40 und 20:40 Uhr), führt außerdem zum Grüngürtel Madrid Río und in den Stadtteil Moncloa. ROUTE 2: Die zweite Route von Madrid City Tour beginnt am gleichen Ausgangspunkt, gleich neben dem Museo del Prado, führt jedoch über die großen Boulevards Paseo de la Castellana, Paseo del Prado und Paseo de Recoletos sowie durch die umliegenden Straßen. Der Palacio de Cibeles (ehemaliges Hauptpostamt und heutiger Sitz der Stadtverwaltung) ist ein atemberaubendes Gebäude auf dieser Route, in deren Verlauf entlang des Paseo de la Castellana auch der Palacio del Marqués de Salamanca, der Ministerialkomplex Nuevos Ministerios, das Banken- und Hochhausviertel AZCA und das Fußballstadion Santiago Bernabéu zu bewundern sind. Der Bus fährt außerdem durch das Stadtviertel Salamanca mit seinen erlesenen Markenboutiquen und Museen wie z.B. dem Kunstmuseum Lázaro Galdiano. Schließlich führt die Route über den Platz Puerta del Sol und am Sitz des spanischen Abgeordnetenhauses vorbei erneut bis zum Endpunkt an der Plaza de Neptuno. Die erweiterte Route, die ebenfalls zweimal täglich bedient wird (16:50 und 20:50 Uhr), führt außerdem zum neuen Komplex Cuatro Torres Business Area, zu dem die höchsten Gebäude der Stadt gehören, und auf der Rückfahrt zur Stierkampfarena Las Ventas. WWW.ESMADRID.COM Webseite der Stadtverwaltung Madrid, mit umfangreichen Informationen zu Fremdenverkehr, Freizeit und Geschäſtsleben in der Stadt. Eine umfassende Webseite mit detaillierten Informationen zu Dienstleistungen, Sehenswürdigkeiten, Museen und wichtigen Attraktionen, einer Datenbank mit hilfreichen Angaben für Touristen (Hotels, Restaurants, Geschäſte …) sowie einem Veranstaltungskalender mit sämtlichen kulturellen Events, die in Madrid stattfinden (Ausstellungen, Theater, Sportveranstaltungen usw.). ROUTE 1: In der Calle Felipe IV. neben dem Museo del Prado befindet sich der Ausgangspunkt dieser Route, welche die Besucher bis zum Torbogen Puerta de Alcalá führt und anschließend entlang der Verkehrsachse Prado-Recoletos verläuſt, an der die Brunnen Fuente de Neptuno und Fuente de Cibeles zu sehen sind. Danach führt die Route über die Gran Vía, eine der Haupteinkaufsstraßen der Stadt, bis zur Plaza de España. Von dort aus geht es weiter am ägyptischen Tempel von Debod vorbei bis in die Altstadt, die mit dem Königspalast, der Kathedrale La Almudena und dem berühmten Platz Puerta del Sol aufwartet. Der letzte Streckenabschnitt führt erneut zum Paseo del Prado, wo sich der Botanische Garten sowie die www.esmadrid.com 013
  • 14. MADRIDSHOP Plaza Mayor, 27 Tel.: 91 541 01 85 Mo-So: 9:30-20:30 Uhr MadridShop ist der offizielle Laden der Stadt. Seine Gestaltung gibt den Besuchern zahlreiche Anregungen, um Madrid zu erleben und zu erkunden. Beim Design des Ladens wurden wiederverwendbare, nachhaltige und energiesparende Materialien eingesetzt, die die Umwelt schonen, und es wurde auf einen behindertengerechten Zugang geachtet. Hier finden Sie die besten Andenken an Ihren Besuch in der Stadt: Musik, Bücher, audiovisuelle Medien ... Außerdem ist im MadridShop die MadridCard, die Touristenkarte der Stadt, erhältlich. MADRIDCARD Mit der MadridCard liegt Ihnen die Stadt zu Füßen. Der Schlüssel zu den Geheimnissen der Stadt. Diese Touristenkarte ermöglicht es den Besuchern, Madrid schnell und auf bequeme und unterhaltsame Art 014 www.esmadrid.com und Weise zu erleben. Die preisgünstige Karte gewährt Ihnen Ermäßigungen in Geschäften und Restaurants, bei den Touren Madrid pur im Rahmen des Programms der offiziellen Stadtführungen sowie in über 50 Museen. Außerdem erspart Ihnen die Karte lange Warteschlangen in den Kunstmuseen El Prado, Reina Sofía und Thyssen-Bornemisza, im Königspalast, bei der Tour durch das Fußballstadion Santiago Bernabéu und im Wachsfigurenkabinett. Zusammen mit Ihrer Touristenkarte erhalten Sie einen Stadtführer (in spanischer, englischer, italienischer, deutscher und französischer Sprache) mit einem Stadtplan und allem Wissenswerten zu den Museen, Dienstleistungen und Restaurants, Cafés und Geschäften), bei denen Ihnen die MadridCard besondere Vorzüge bietet. Je nach Preisgruppe ist die MadridCard 24, 48, 72 bzw. 120 Stunden lang gültig. Spezialpreise für Kinder. Die MadridCard ist im MadridShop im Tourismusbüro an der Plaza Mayor und über das Internet erhältlich. Weitere Informationen unter www.madridcard.com.
  • 15. TERMINE 16-21 EINES STEHT FEST: IN MADRID LANGWEILT SICH GARANTIERT NIEMAND. DIE STADT LOCKT ZU JEDER JAHRESZEIT MIT AKTIVITÄTEN ALLER ART: KUNST, THEATER, MUSIK, WISSENSCHAFT, SPORT, SHOPPING... 12 VORSCHLÄGE FÜR IHRE FREIZEITGESTALTUNG IM JAHR 2013.
  • 17. Highlights HOLEN SIE IHREN KALENDER HERAUS UND NOTIEREN SIE: MONAT FÜR MONAT WARTET MADRID MIT HOCHKARÄTIGEN VERANSTALTUNGEN AUS VERSCHIEDE NEN BEREICHEN AUF  VON KULTUR ÜBER SPORT BIS GASTRONOMIE. >>>>>> ALLE EINZELHEITEN FINDEN SIE AUF www.esmadrid.com/en/whats-on-madrid ANUAR Auf zum Winterschlussverkauf! Wenn die Weihnachtsbeleuchtung abmontiert wird und es scheint, als ob die Stadt in den Winterschlaf fällt, füllt der Schlussverkauf die Straßen erneut mit Leben. Nutzen Sie diese Zeit für eine Reise nach Madrid und unternehmen Sie einen Einkaufsbummel in den Straßen Gran Vía, Serrano oder Salesas (S. 80). Ein Ritual, dass sich zu Sommeranfang 016 www.esmadrid.com mit dem Saisonwechsel stets wiederholt. Das ganze Jahr über locken wie beispielsweise Las Rozas Village (S. 92) und thematische Märkte mit interessanten Sonderangeboten. ab 7. Januar. Hier finden Sie die besten Produkte zu den besten Preisen. >WANN: >WARUM:
  • 18. EBRUAR Sammlerleidenschaſt bei ARCOmadrid Im Rahmen der bedeutendsten spanischen Messe für moderne Kunst präsentieren in diesem Jahr 200 beteiligte Galerien und 3.000 Künstler aus aller Welt die neuesten Tendenzen zeitgenössischer Kunst. Machen Sie mit und starten Sie Ihre eigene Sammlung. >WANN: 13. bis 17. Februar. >WARUM: Hier können Sie hervorragende Kunst- werke bewundern und interessante Parallelveranstaltungen besuchen. ÄRZ Das Teatro Real stimmt das hohe C an Wie in jeder Saison stellt das Teatro Real ein umfangreiches Opernprogramm bereit, das in diesem Jahr „Les pêcheurs de perles“, eine der exotischsten Opern Bizets, umfasst. Der berühmte Tenor Juan Diego Flórez verkörpert Nadir, einen Perlenfischer, der blind vor Liebe ist. Die Regie dieser Oper in drei Akten führt Daniel Oren. Im April wird dann „Don Giovanni“ von Mozart aufgeführt. 25, 28, 31. März. Die Qualität des Schauspiels und die großartige Inszenierung. >WANN: >WARUM: www.esmadrid.com 017
  • 19. PRIL Der Madrid-Marathon füllt die Straßen mit Musik und Rhythmus In diesem Jahr ist der unter dem Namen Mapoma bekannte Marathon Teil der Rock 'n' Roll Marathon Series, der größten Laufsport-Wettkampfveranstaltung der Welt. Laufen Sie mit? Erleben Sie Live-Musik auf mehr als 20 Bühnen und ein Festival am Zieleinlauf. 28. April. Hier erwartet Sie ein Lauf mit Unterhaltungsprogramm, Musik und Shows. >WANN: >WARUM: AI Tennis-Asse live Seit 2009 ist das Mutua Madrid Open das fünſte Masters 1000 des Jahres. Die letzte Ausgabe gewannen Roger Federer und Serena Williams. 2011 ging der Sieg an Novak Djokovic und Petra Kvitova; und 2010, an Rafael Nadal und Aravane Rezai. Eintrittskarten gibt es hier: www.madrid-open.com. 3. bis 12. Mai. Die Veranstaltung gehört zu den wichtigsten Turnieren der Tenniswelt. >WANN: >WARUM: 018 www.esmadrid.com
  • 20. UNI PhotoEspaña – Madrid als Fotogalerie Dieses anspruchsvolle Festival präsentiert in Zusammenarbeit mit Museen, Kunstgalerien und Kulturzentren audiovisuelle Arbeiten aus aller Welt und verbindet Risiko und Qualität in einer ehrlichen Hommage an die Welt der Fotografie. Die Werke können zwei Monate lang bewundert werden. 5. Juni bis 28. Juli. In der ganzen Stadt sind die Arbeiten der besten Fotografen zu sehen. >WANN: >WARUM: ULI Die große Gay-PrideParade Jahr für Jahr versammeln sich Hunderttausende von Menschen bei diesem LGTB-Pride-Festival, bei dem jedermann willkommen ist. Im Rahmen der riesigen Party stehen Reden, Live-Konzerte und vieles mehr auf dem Programm. Ein heiß ersehntes Spektakel ist die Gay Pride Parade durch die Calle Alcalá und die Gran Vía (S. 147) 3. bis 7. Juli. Das Festival galt in den letzten beiden Jahren als weltweit größte Gay-Pride-Veranstaltung. >WANN: >WARUM: www.esmadrid.com 019
  • 21. UGUST Los Veranos de la Villa Im Laufe seines 31-jährigen Bestehens hat sich das Sommerfestival „Veranos de la Villa“ als ein absolutes Muss im Veranstaltungskalender von Madrid etabliert. Mittlerweile sind die heißen Sommermonate ohne die frische Brise, die während der zahlreichen abendlichen Vorstellungen unter freiem Himmel herrscht, nicht mehr vorstellbar. Juni/August. Hier können Sie Musikstars vor einer einzigartigen Kulisse erleben. >WANN: >WARUM: EPTEMBER Deko-Fest Das Stadtviertel Las Letras putzt sich im September für einige Tage heraus. Straßen und Geschäſte werden geschmückt, um die DecorAcción zu begehen, eine Veranstaltung rund um Kunst und Dekoration zur Verschönerung der Stadtlandschaſt. Die Straßen wimmeln dann nur so vor Verkaufsständen, vor allem auf dem Antikmarkt. September. findet ganz besondere Dekorationen. >WANN: >WARUM: Hier 020 www.esmadrid.com
  • 22. KTOBER Architekturwoche Während der Architekturwoche, bei der man die architektonische Vielfalt der Stadt Madrid (S. 51) entdecken kann, stehen unter anderem Führungen durch Gebäude, Ausstellungen und Workshops auf dem Programm. Ebenfalls interessant sind die im Rahmen der „Semana de la Arquitectura“ veranstalteten Vorträge von renommierten Rednern aus der internationalen Architekturszene. >WANN: Oktober. haben Sie die Gelegenheit, versteckte Schätze zu entdecken. >WARUM: Hier EZEMBER Es weihnachtet sehr OVEMBER Madrid im Jazz-Fieber In Madrid werden Sie sowohl traditionelle als auch moderne weihnachtliche Bräuche auf den Straßen sehen und erleben. Unzählige Lichter erstrahlen, sobald es Abend wird, die Kastanien-Stände verströmen ihren süßen Duſt und in den Einkaufsstraßen geht es bei der Suche nach den besten Weihnachtsgeschenken hoch her. Madrid feiert das ersehnteste Fest des Jahres in vollen Zügen (S. 132). >WANN: bis 6. Januar. Überall herrscht Weihnachtsstimmung. >WARUM: Hier stehen von Bebop bis hin zu lateinamerikanischen Klängen sämtliche Stilrichtungen auf dem Programm. Das Internationale Jazzfestival Madrid entführt die Besucher auf eine Reise durch die Musik der ganzen Welt, von Nord nach Süd und von Ost nach West... Hochkarätige Künstler spielen live auf den verschiedenen Bühnen, die über die ganze Stadt verteilt sind. >WANN: November. >WARUM: Hier können Sie große Jazz-Virtuosen live erleben. www.esmadrid.com 021
  • 23. 7 PLÄNE 24-37 TOUREN FÜR JEDE AUSDAUER UND JEDE KONDITION. FÜR SONNIGE UND BEWÖLKTE TAGE, EGAL, OB SIE DAZU LUST HABEN SAUBERE LUFT ZU ATMEN, EINEN EINKAUFSBUMMEL ZU MACHEN ODER ETWAS MIT IHREN KINDERN ZU UNTERNEHMEN. HIER FINDET JEDER EINE GUTE IDEE.
  • 24. 7 Wählen Sie Ihrer Stimmung entsprechend aus ... WENN SICH DER HIMMEL BLAU FÄRBT DASS DAS LICHT IN MADRID SPEKTAKULÄR IST, IST EINE TATSACHE. GENIESSEN SIE DIE FARBEN DES PARKS EL RETIRO, DES PASEO DEL PRADO, DER QUIRLIGEN STRASSEN UND DES SONNENUNTERGANGS. Grün 01 01. Sauerstoff im Retiro Aufwachen im eigenen Rhythmus . U Ein Tag, der unter den Bäumen des Retiro beginnt, kann nicht schlecht enden. Erkunden Sie diesen riesigen Park in Ihrem eigenen Rhythmus. Lassen Sie sich bei einem Spaziergang ziellos über seine Wege treiben, joggen Sie auf der umlaufenden Strecke, oder skaten Sie über den Paseo de Carruajes. Eine Stunde im Park versorgt Sie mit Sauerstoff und Endorphinen für den Rest der Woche Kunst 02. Vormittag zwischen dem Reina Sofía und dem Prado Besichtigungen am späten Vormittag . U Beide Museen sind montags geöffnet. Wegbereiter war das Reina Sofía. Natürlich ist das Meisterwerk Guernica hier, in der ständigen Ausstellung, aber werfen Sie auch einen Blick in das Programm der wechselnden Ausstellungen. Anschließend nehmen Sie sich etwas Zeit für La Central, eine der besten Buchhandlungen Madrids. Auf dem Plan für Montag steht auch der Prado; Montags ist der perfekte Tag, um die großen Säle in Ruhe zu erkunden. 024 www.esmadrid.com 02
  • 25. Gastromoment 03. Curry oder Ingwer? Multikulturelle Köstlichkeiten . U Die Kultur des Appetits. Hier lässt er sich an jeder Ecke stillen. In Lavapiés gibt es die besten Ethno-Restaurants von Madrid. In der Calle Ave María findet man Thais, Hindus und Libanesen. Ihre Gerichte sind so schmackhaſt wie preiswert. Mehr Kultur 04. Nachmittag in der Mapfre Kommen, ansehen und weitersagen . U Spaziergang von Lavapiés bis Recoletos. Überqueren Sie den Paseo del Prado und nähern Sie sich Ihrem Ziel: der kleine Palast aus dem 19. Jahrhundert, der die Mapfre-Stiſtung beherbergt. Hier werden außergewöhnliche Ausstellungen organisiert. Montags ist es hier am ruhigsten. Wenn Sie sich hier dabei ertappen, eine Ausstellung anzusehen, machen Sie irgendetwas richtig. 03 Tapas 05. Nachmittag in Salesas Ein Abend mit Fashion . U Tagsüber ließ man sich von der Stadt inspirieren, jetzt ist es Zeit, auszuruhen. Salesas wird nach Sonnenuntergang zum Treffpunkt von Designern, Journalisten und Nachbarn aus dem Viertel. Hier findet man an fast jeder Ecke Platz, um einen Cocktail, ein Glas Wein oder dieses köstliche TortillaSpießchen zu probieren, von dem hier jeder Wirt behauptet, er mache das beste. 04 05 www.esmadrid.com 025
  • 26. 7 SPAZIEREN IM REGEN AN DEN MEISTEN TAGEN DES JAHRES SCHEINT IN MADRID DIE SONNE. WENN SIE DOCH EINMAL VOM REGEN ÜBER RASCHT WERDEN, GIBT ES GENÜGEND MÖGLICHKEITEN, DEN TAG DENNOCH FRÖHLICH ZU VERBRINGEN. 01 Wichtig 01. Kaufen Sie sich einen Schirm Der verleiht Klasse . U Das Geschäſt Casa de Diego an der Puerta del Sol bietet seit 1858 die besten Schirme, wie den von Mary Poppins, außerdem Tücher, Fächer und Kastagnetten. Shoppen 02. Ein Schaufensterbummel in der Calle de Preciados Ganz stressfrei 03 . U Das ist die klassischste Einkaufsstraße Madrids. In der Fußgängerzone können Sie in aller Ruhe bummeln, besonders angenehm an einem Regentag. In den großen Kaufhäusern finden Sie Schutz vor dem Regen. Eine Kleinigkeit essen 03. Markt San Miguel Gourmet-Verköstigung . U Offen aber überdacht ist dieser Markt seit seiner Neueröffnung eine echte gastronomische Referenz. Hier finden Sie Austern, Käse, Süßes und vieles mehr. 026 www.esmadrid.com
  • 27. Gesellige Runde 04. Das Goldfischglas Urbanes Schaufenster 04 05 . U Der Sturm frischt auf. Betrachten Sie das Spektakel in der Calle de Alcalá durch die großen Fenster des historischen Cafés des Círculo de Bellas Artes. Das Defilee von Autos und Fußgängern ist einen Blick wert. Nutzen Sie die Gelegenheit und sehen Sie sich ein paar der interessanten Fotografie- und Kunstausstellungen an, die hier auf dem Programm stehen. Theater 05. Dramen und Komödien Madrid bildet die Kulisse . U Klassisch und modern, Lachen und Weinen, Performances und Musicals, fernsehgerechte Monologe und internationale Montagen – auf dem Theaterprogramm von Madrid stehen die Großen der Szene. An Werktagen erhält man leichter Karten für die großen Theater. Nutzen Sie die Gelegenheit, sichern Sie sich einen Platz und genießen Sie die Vorstellung. www.esmadrid.com 027
  • 28. 7 HEUTE FÜHLEN SIE SICH GRÜN WENN SIE DEM VERLAUF VON MADRID RÍO FOLGEN, KOMMEN SIE DURCH SIEBEN PARKS. JEDER EINZELNE IST EINE WELT FÜR SICH, EIN TIPP FÜR DIE GANZE FAMILIE, DEN MAN AM BESTEN AUF DEM FAHRRAD GENIESST. Frühstück 01.Atmosphäre in den Stadtteilen Großer Park von Arganzuela . U Beginnen Sie den Tag in einem der Cafés am Eingang zum Park und beobachten Sie, wie die Stadt erwacht, bevor Sie zu einem Rundgang zu Fuß oder mit dem Fahrrad aufbrechen. Wissenschaft 02. Das Universum in 3D 01 Park Tierno Galván . U Wenn Sie am linken Ufer des Manzanares weitergehen, sehen Sie das Planetarium und die Kuppel des Imax, das vormittags spektakuläre Dokumentationen in 3D zeigt. Mit Aussicht 03. Picknick auf dem Gipfel Park Lineal am Manzanares . U Neben fantastischen Radwegen findet man hier auch ein paar wunderbare Aussichtspunkte mit Blick auf die Stadt. Wir empfehlen ein Picknick im Schatten der Skulptur Dama del Manzanares von Manolo Valdés. 028 www.esmadrid.com 03
  • 29. Sport 04. Spielplätze, Kletterwände und Skatebahnen Matadero Park . U Um das Mittagessen zu verdauen, empfehlen wir die Umgebung von Legazpi. Hier finden die Fans der unterschiedlichsten Sportarten, wie Radfahren, Klettern und Skaten, den richtigen Sportplatz. Der Matadero ist die Wahl für diejenigen, die Kunst und Kultur bevorzugen (Seite 48). 04 05 Santo Patrõn 05. Besichtigung der Eremitage Park San Isidro . U Während der Fiestas (im Mai) erleben Sie das Wesen der Stadt in reinster Form. Aber auch in den übrigen Monaten ist die Eremitage immer ein Symbol für Reinheit, Friede und Gastfreundschaſt. Sonntags um 12.00 Uhr und dienstags um 17.30 Uhr wird die Messe gemäß mozarabischem Ritus gehalten. Zum Abendessen 06. Ein erinnerungswürdiger Abend Casa de Campo . U Viele wissen es gar nicht, aber in der grünen Lunge Madrids befindet sich auch der Paseo de la Gastronomía, mit erstklassigen Restaurants für jeden Geldbeutel. Kneipenbummel 07 07. Ursprünge Madrids Atenas Park . U Gleich neben der Segovia-Brücke zu Füßen der arabischen Mauer liegt diese Terrasse, die besonders im Sommer zum Sonnenuntergang sehr beliebt ist. Im Winter laden die Lokale in der Nähe von Las Vistillas und Cuesta de la Vega ein. www.esmadrid.com 029
  • 30. 7 UNVERBESSERLICHE STADTMENSCHEN IN MADRID TRIFFT MAN IN JEDER STRASSE AUF TRENDS UND JEDE NACHT GIBT ES GENÜGEND PUBLIKUM, UM SICH ZU AMÜSIEREN. EIN GEHEIMTIPP: AUSGEHEN AM DONNERSTAG. 01 02 Mit Aussicht 01. Frühstück für Champions Plaza de la Independencia . U Ein Toast mit Öl und Tomate, dazu ein Kaffee oder Tee gibt Energie zum Durchstarten. Wer es lieber süß mag - Croissants und Muffins werden überall angeboten. Genießen Sie Ihr Frühstück im Freien, vor den Toren des Retiro, und betrachten Sie die Puerta de Alcalá. Shoppen 02. Schnappen Sie sich das Neueste Auf der Jagd nach Trends 03 . U Bevor man sich zum Ausgehen fertigmacht, sollte man unbedingt den Vierteln einen Besuch abstatten, in denen die Mode einen Schritt voraus ist. Männer in Conde Duque, Frauen in Salesas und die Trendigsten in den Straßen von Triball. Mittagessen 03. Tagesmenü Wie zu Hause . U Die üppigste Mahlzeit zu einem sehr erschwinglichen Preis. So probiert man die Rezepte nach Art des Hauses in den Restaurants von Stadtteilen wie Chamberí, Lavapiés oder Chueca am besten. 030 www.esmadrid.com
  • 31. Dekotour 04. Von Jahrhunderten berührt Las Letras neu entdecken . U Die Sanierung dieses Stadtviertels ist spektakulär. Ohne seinen Sinn für Handwerkskunst und Volkstümliches zu verlieren, beherbergt das Viertel jetzt zahlreiche Geschäſte für Dekoartikel und Antiquitäten, in denen jeder etwas Besonderes findet. Das ist die perfekte Umgebung für einen nachmittäglichen Stadtbummel mit einer kleinen Stärkung in einem der vielen Cafés. 04 05 05 Kunst 05. Eröffnung der Galerien Die Ersten in der Schlange . U Donnerstags finden üblicherweise die Vernissagen von neuen Ausstellungen statt. Nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie einige der besten Galerien und Orte der Kunst. Nähere Informationen finden Sie im Kalender auf www.esmadrid.com/en/whats-on-madrid 06 Gastro-Kneipen 06. Der‚ Aſterwork‘-Trend Gehen wir was trinken? . U Jetzt geht es los, man trifft sich nach der Arbeit auf ein Gläschen mit Freunden. Zwischen Tapa und Tapa beginnt man mit einem Bier, weiter geht es mit einem Glas Wein und zum Abschluss gibt es einen verführerischen Cocktail. www.esmadrid.com 031
  • 32. 7 FÜR ECHTE GENIESSER VORMITTAGS KUNST; VOR DEM MITTAGESSEN EIN APERITIF; MITTAGS EIN EDLES RESTAURANT; ZUR ENTSPANNUNG EIN SPA; ABENDS UNTERHALTUNG UND EIN KNEIPENBUMMEL. WAS WILL MAN MEHR? 01 Ein Vormittag mit Kunst 360 Grad 01. Alle Stile 02. Von oben Paseo del Prado 032 Cibeles-Palast . U Beginnen Sie den Tag mit einer Tasse Kaffee auf einer der Terrassen am Ende der Calle Huertas. Von hier aus sind es nur wenige Schritte zu den besten Museen Madrids. Nach rechts das CaixaForum mit seinem vertikalen Garten und; ein Stückchen weiter das Reina Sofía. Nach links das Thyssen und gleich gegenüber der Prado. Alle bieten Führungen und pädagogische Programme für die Kleinsten. . U Nach einem Blick auf die Schätze am Paseo del Arte wird es Zeit einen Blick auf die Welt zu werfen. Und dafür gibt es keinen besseren Aussichtspunkt als die Dachterrasse des CentroCentro, die eine spektakuläre Aussicht auf Madrid bietet. www.esmadrid.com
  • 33. An den Tisch 03. Guter Service Stadtviertel Salamanca 04 . U In den Nebenstraßen von Goya, Velázquez und Serrano gibt es einige der besten Restaurants von Madrid. Von meisterhaſten, mit Michelin-Stern prämierten Kreationen bis zu Gerichten bei denen Frische, Qualität und schonende Zubereitung im Mittelpunkt stehen. Entspannung 04. Lassen Sie sich verwöhnen Wohlbefinden für den Körper . U Damit man vor einer langen Nacht Kräſte tanken kann, bieten die großen Hotels Wellness und Massagen an. Natürlich gibt es auch zahlreiche Wellness-Oasen und Fitnessstudios, die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Theater 05. Der Vorhang hebt sich Klassik, Komödie oder Musical 05 . U Die Madrider Szene zieht alle Blicke auf sich und hat sich zu einer echten kulturellen Referenz entwickelt. Auf dem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm stehen erstklassige internationale Aufführungen und bekannte Namen. Bewegung 06. Die jüngste Tour Von Chueca nach Malasaña . U 06 In diesen beiden Stadtteilen konzentriert sich ein Großteil des Madrider Nachtlebens. In Chueca erlebt man die ungezwungenste LGTB-Atmosphäre. Das Nachbarviertel Malasaña hat sein alternatives Profil nie verloren. Inzwischen ist es saniert und bietet eine große Auswahl an Kneipen und Clubs für jeden Musikgeschmack. www.esmadrid.com 033
  • 34. 7 NICHT OHNE MEINE KINDER EGAL, OB SIE 5 ODER 50 JAHRE ALT SIND, GANZ MADRID IST EIN FEST. SEIEN SIE NOCH EINMAL KIND UND KLETTERN SIE AUF ALLE AUS SICHTSPUNKTE ODER BITTEN SIE RONALDO UM EIN AUTOGRAMM. 02 Grün und Zoo Boote 01. Morgendliches Vergnügen Casa de Campo . U Für diesen Ausflug ist jede Ausrede recht: ein Morgen unter Bäumen, ein wenig Gymnastik, eine kleine Fahrradtour, eine Bootstour oder ein Besuch bei den wilden Tieren im Zoo. Hier werden auch themenbezogene Messen und sportliche Wettkämpfe veranstaltet. Aperitif 02. Mit der Seilbahn Paseo de Rosales 03 . U Überqueren Sie den Manzanares in einer der schwebenden Kabinen und bummeln Sie durch den Parque del Oeste, eine weitere Grünzone Madrids, mit Kneipen und Terrassen, auf denen man einen Aperitif trinken kann, während die Kinder nebenan spielen. Zum Essen 03. A la Carte oder an der Bar Markt San Antón . U Jetzt ist es Zeit für eine kurze Fahrt mit der Metro bis Chueca. Der Markt San Antón ist das Allerneueste, und wegen seiner auserlesenen Imbissstände, seines modernen Designs und seiner tollen Atmosphäre ein riesiger Erfolg bei Gourmets. Besuchen Sie auch seine herrliche Dachterrasse. 034 www.esmadrid.com
  • 35. Castellana 04. Ein Nachmittag mit Idolen Jedem das Seine . U Besuchen Sie mit Ihren Kindern das spannende Wachsfigurenmuseum und spazieren Sie anschließend entlang der Castellana (Sie können natürlich auch den Bus nehmen) bis zum Stadion Santiago Bernabéu, wo Fußball am leidenschaſtlichsten gefeiert wird. Wenn es an diesem Tag kein Spiel gibt, können Sie dennoch das Stadion und den Trophäensaal besichtigen. Vor dem Schlafengehen 06. Chocolate con Churros (Heiße Schokolade mit Schmalzgebäck) Einfach köstlich Shoppen 05. Selbst an Feiertagen Madrid schläſt nie . U Ergänzen Sie die Ausstattung Ihrer Kinder im Shop von Real Madrid. Danach geht es weiter in die Geschäſte für Kinderkleidung im Stadtviertel Salamanca, die sogar sonntags geöffnet haben (wie im ganzen Zentrum). Die Madrilenen sagen, dies sei der beste Tag zum Shopping. 04 . U Nach einem so anstrengenden Tag müssen Sie neue Energie tanken. Die Chocolatería San Ginés, ganz in der Nähe von Sol, ist legendär und ein absolutes Muss. Nachmittags ist das Ambiente eher familiär, abends treffen sich hier die Nachtschwärmer, denn die Chocolatería hat bis zum frühen Morgen geöffnet. 06 05 www.esmadrid.com 035
  • 36. 7 EIN PERFEKTER SONNTAG MACHEN SIE ES WIE DIE MADRILENEN AN IHREM FREIEN TAG, DEN SIE NORMALERWEISE MIT FREUNDEN UND VERWANDTEN VERBRINGEN. ALS GROSSE NEUHEIT HABEN DIE GESCHÄFTE IN DEN ZENTRALEN STADTTEILEN DIE GENEHMIGUNG, AUCH SONNTAGS ZU ÖFFNEN. Shoppen Frühstück 01. Auf dem Flohmarkt nach Schätzen stöbern 1000 Raritäten 02. Ein kompletter ‚Brunch‘ Da fehlt nichts . U Auf den Plazas de Cascorro und Ribera de Curtidores stehen Tausende von Ständen, auf denen man wirklich alles finden kann. 01 036 www.esmadrid.com . U Was als Usus internationaler Gäste begann, der nur in Luxushotels angeboten wurde, hat sich auf die ganze Stadt ausgebreitet. Das Café Oliver ist stolz darauf, als Erstes dieses späte Frühstück angeboten zu haben.
  • 37. Spazieren gehen 03. Ein Bummel durch die Straßen Ein mittelalterlicher Spaziergang 03 . U Hier gibt es nicht nur die besten Tapas, die labyrinthischen Gassen von La Latina eignen sich auch perfekt für einen gemütlichen Spaziergang, bei dem man mittelalterliche Plätze wie die Plaza San Andrés und kleine Gässchen wie die Cava Baja erkunden kann. Gesellige Runde 04. Urige Cafés Wände mit Geschichte . U In der Umgebung der Calle de Segovia findet man alte Cafés, die zu einer geselligen Runde einladen oder dazu, in aller Ruhe die Sonntagszeitung zu lesen. Denken Sie daran, viele Kiosks sind sonntags nur vormittags geöffnet. Arenal 04 06 05. Sonntags zum Shopping Für Sie geöffnet . U Die Gassen rund um die Plaza Mayor erleben ihre Prunkzeit, mit festlichem, familiären Ambiente. Aber nicht nur hier. Auch die Geschäſte in den zentralen Stadtteilen Madrids dürfen wie an jedem anderen Wochentag öffnen. Kino 06. Uraufführungen In Originalversion . U In Madrid sieht man oſt und gerne Filme in Originalversion mit Untertiteln. Viele Kinos, die Filme in Originalversion zeigen, befinden sich rund um die Plaza de los Cubos, gleich neben der Plaza de España. In der Umgebung gibt es auch gute Lokale, in denen man nach der Vorstellung internationale Tapas probieren kann. www.esmadrid.com 037
  • 38. +34 914 364 340 2
  • 39. KUNST & KULTUR 40-61 4043 PASEO DEL ARTE 4447 HISTORISCHE STADTTEILE 4849 TOUR DURCH DIE GALERIEN 5057 NEUE RÄUMLICHKEITEN 5859 KALENDER 6061 INTERVIEW Elena Ochoa
  • 40. PASEO DEL ARTE Fast 3 km Museen und Ausstellungen MUSEEN ALLER ART: ALTERNTIVE, WIE DAS CASA ENCENDIDA, DAS REINA SOFÍA ODER DAS CAIXAFORUM, KLASSISCHE, WIE DER PRADO UND DAS THYSSEN, UND PRIVATE, WIE DIE MAPFRESTIFTUNG … ZIEHEN SIE SICH BEQUEME SCHUHE AN. DIESE TOUR IST EIN MUSS für Kunstliebhaber Wenn Sie nicht vor dem ‚Las Meninas‘ gestanden haben, dann waren Sie nicht in Madrid. Das hört sich vielleicht nach einem Scherz an, aber es gibt wenige Orte in der Stadt, die man so unbedingt gesehen haben muss, wie das Prado-Museum und den Saal, in dem dieses geheimnisvolle Bild ausgestellt ist. Der Prado fasst den Geist Madrids zu- 040 www.esmadrid.com sammen: Er ist königlich, aber offen für jeden; lokal und dennoch universell; riesig, aber nach menschlichem Ermessen; solide und doch in ständiger Bewegung. Er bildet einen Teil des sogenannten Paseo del Arte, dieser fast drei Kilometer langen Strecke von der Nationalbibliothek an der Plaza de Colón bis zur Casa Encendida, die bereits in Embajadores liegt.
  • 41. ARCHÄOLOGISCHES MUSEUM         ,     ,   (    "  "). VON COLÓN BIS EMBAJADORES Wie an einem Rosenkranz liegen auf dem Weg symbolträchtige Kunstzentren, darunter das Thyssen-Bornemisza-Museum, das CaixaForum und das Reina Sofía-Museum. Jedes hat seine eigene Persönlichkeit: Das Thyssen besticht durch seine ständige Ausstellung von über 1000 Werken aus dem 18. bis Ende des 20. Jahrhunderts. Das CaixaForum überrascht mit wechselnden, vorurteilslosen Ausstellungen aus allen Disziplinen. „Das Reina“, wie es die Einheimischen nennen, ist seit zwanzig Jahren pure Avantgarde. Aber nicht nur diese sind sehenswert. Zu den obligatorischen Besichtigungen gehören auch die Mapfre-Stiſtung, das Amerika-Haus und das neue CentroCentro ganz in der Nähe von Cibeles. www.esmadrid.com/en/art-walk-madrid www.esmadrid.com 041
  • 42. GEÖFFNET!         .               . . DIE DREI GROSSEN: PRADO, THYSSEN UND REINA SOFÍA Drei Museen, drei Persönlichkeiten. Der Prado, entworfen von Juan de Villanueva und erweitert durch Rafael Moneo, ist eine der renommiertesten Bildergalerien der Welt. Neben dem Las Meninas (Die Hoffräulein) von Velázquez und dem Los fusilamientos del 3 de mayo (Die Erschießungen am 3. Mai) von Goya kann man in seinen Sälen Meisterwerke der spanischen, italienischen und flämischen Schule sehen. Das Thyssen-Bornemisza trägt beeindruckende Ausstellungen zusammen und verfügt über eine weltweit einzigartige Gemäldesammlung. Sie umfasst die Zeit vom 18. bis zum 20. Jahrhundert und schließt die Lücken seiner Kollegen am Paseo del Arte, mit Werken des Fauvismus und des deutschen Expressionismus. Sie wissen, wie man Blockbuster organisiert: In diesem Jahr steht Pissarro auf dem Programm. Das Reina Sofía widmet sich den unters- 042 www.esmadrid.com chiedlichsten Minderheiten. Die Neuorganisation seiner ständigen Sammlung und sein Ausstellungsprogramm sind eine avantgardistische Aussage: Das Madrider Publikum traut sich an alles heran. MEHR ALS AUSSTELLUNGEN In diesen drei Museen passiert immer etwas. Der Prado ist der perfekte Ort für ein Frühstück und bietet sich zum Einkauf von Geschenken an. Das Reina Sofía verfügt mit „La Central“ über eine der besten Buchhandlungen der Stadt, und die Terrassen des Thyssen sowie sein Konferenzprogramm sind ein weiterer Luxus, den Madrid bietet.
  • 43. OSCAR MARINÉ Designer, Illustrator, Künstler. Ein empfehlenswerter Ort? Matadero Madrid, wegen der abwechslungsreichen kulturellen Aktivitäten. Ihr Lieblingsmuseum? Das Reina Sofía, wegen der Vielseitigkeit seiner Säle und seiner wunderbaren Bibliothek. Was halten Sie vom Prado? Hier kann sich jeder inspirieren lassen. Und vom Thyssen? Es ist ein Glück, es in Madrid zu haben. Das bestgehütete Geheimnis von Madrid? Es ist ein offenes Geheimnis: Das zukünftige Museum der königlichen Sammlungen von Tuõn und Mansilla. Ihre neueste Entdeckung? Die Bücherei Tipos Infames (San Joaquín 3). DIE DREI SCHEITELPUNKTE. Der Prado (auf der vorigen Seite), das Thyssen-Bornemisza (oben) und das Reina Sofía bilden in Madrid das zentrale Dreieck der Kunst. www.esmadrid.com 043
  • 44. GERARD MORTIER Künstlerischer Leiter des Teatro Real Wo spielt sich Ihr Leben in Madrid ab? Normalerweise zwischen dem Teatro Real und meiner Wohnung. Was empfehlen Sie für ein gemütliches Essen? Die Restaurants, die ich am liebsten mag, sind das Goizeko (Comandante Zurita 37), das Kabuki (Avenida del Presidente Carmona 2) und bei schönem Wetter der Garten des Hotels Ritz (Plaza de la Lealtad 5). Ein Spaziergang, der Sie inspiriert? Ich spaziere gerne durch den RetiroPark und über die großen Boulevards im Zentrum. Ein Geschenk kaufen? Das mache ich mir einfach. Ich weiß, dass ich im El Corte Inglés alles finde, was ich brauche. 044 www.esmadrid.com DIE HABSBURGER Das königlichste Madrid Er regiert, wie auch seine Nachfolger, aktiv. Ein paradigmatischer Fall ist Karl III. (18. Jahrhundert), ein großer Städtebauer. Diese Bautätigkeiten brachten ihm verdientermaßen den Beinamen des „besten Bürgermeisters von Madrid“. Ihm ist es zu verdanken, dass sich die Erscheinung der Stadt von einer mittelalterlichen in eine moderne wandelte. Das Epizentrum dieses gekrönten Madrids ist der Palacio Real mit der größten Waffenkammer Europas, der vom Teatro Real und der Kathedrale La Almudena umrahmt wird. Seit 1764 ist der Palast der königliche Wohnsitz. Beeindruckend sind sowohl seine imposante Fassade wie auch das prunkvolle Interieur. Die rund 3.000 Zimmer stehen zur Besichtigung frei. Die spanischen Könige waren aber eher bescheiden, was das Barrio de los Austrias (Viertel der Habsburger) besser reflektiert, als jeder andere Ort.
  • 45. PLAZA MAYOR   ,    .        ,    ,      .        . JAHRHUNDERTELANGE GESCHICHTE. Auf der linken Seite: der Palacio Real am Ende der Plaza de Oriente. Auf dieser Seite: die Bogengänge der Plaza Mayor, immer wieder überraschend. *PSSSSST* VERGANGENHEIT UND GEGENWART Heute ist das Madrid der Habsburger eines der angenehmsten Viertel zum Spazieren und eines der am besten erhaltenen der Stadt. Zwischen der Puerta del Sol und dem Palast erstrecken sich schattige Gässchen, steinerne Gebäude, Kloster und Kirchen. Die Zeit ist mit dieser schmucklosen Architektur gnädig umgegangen, sie hat ihr sogar Leben verliehen. Das Viertel ist bei Einheimischen und Besuchern gleichermaßen beliebt – ein Beispiel dafür, wie präsent die Vergangenheit in Madrid ist, ohne die heutige, die moderne Stadt zu erdrücken. www.esmadrid.com/en/architecture-madrid Könige, Adlige und ihre Wohnsitze hüten zahlreiche Mysterien und Legenden: · Man erzählt sich, dass in den eleganten Salons des Palacio de Linares, dem heutigen AmerikaHaus, ein Gespenst wohnt. Viele Besucher wollen seine Stimme gehört haben. · Ataulfo heißt der Geist, der im Reina Sofía umgeht. Der Mythos stammt aus dem 18. Jahrhundert, als das Museum als Hospital diente. · Die Herzogin von Osuna veranstaltete in den Zeiten der Aufklärung im Parque del Capricho spiritistische Abendgesellschaften. Für diesen Ort malte Goya Bilder wie das El aquelarre de las brujas (Hexensabbat) (heute in der Stiftung Lázaro Galdiano). www.esmadrid.com 045
  • 46. LAS LETRAS Echo eines Goldenen Zeitalters Der Name stammt daher, dass im 17. Jahrhundert Schriſtsteller wie Góngora, Tirso de Molina, Calderón de la Barca und Lope de Vega ganz in der Nähe lebten. Um diese illustren Nachbarn nicht zu vergessen, wurden Fragmente ihrer Texte in die Böden graviert, die jeden Tag viele Besucher passieren. Die Grenzen des Viertels Las Letras sind die Plaza de Santa Ana, die Plaza de Las Cortes, die Calle de Atocha und den Paseo del Prado. Die Nähe zum Letztgenannten hat zu einer natürlichen Ansammlung von Orten geführt, die sich der Kunst widmen. Schon immer lebten und arbeiteten hier Musiker, Buchhändler und Antiquare. In den letzten Jahren siedelte sich eine neue Generation Händler und Künstler hier an und belebte den Geist des Viertels mit der Aura des 21. Jahrhunderts. Alle sind sich dessen bewusst, dass es in Las Letras eine besondere kulturelle Energie gibt und halten zusammen, um sie zu erhalten.. Nach dem Ausbau verschiedener Fußgängerzonen, der die Gegend mit frischem Sauerstoff versorgt hat, achtet das Viertel sehr auf seine Ethik und Ästhetik. Ein Viertel, das sich der der großen Namen, die vor langer Zeit hier lebten, als würdig erweist. * Z W IS CH E NS EIT E N* »CUESTA DE MOYANO Mekka für die örtlichen Bücherliebhaber. An den Ständen kann man Bücher kaufen, verkaufen und tauschen. Ein perfekter Vorschlag für das Wochenende. »ATENEO Geöffnet für Mitglieder und Forscher, verfügt über eine große Sammlung an Schriften, Monografien und Zeitungen aus dem 19. Jahrhundert. Veranstaltet interessante Konferenzen. »NATIONALBIBLIOTHEK Hier findet man alles, was in Spanien veröffentlicht wird. Hat gerade ihr 300-jähriges Bestehen gefeiert und ist lebendiger denn je. »BIBLIOTHEK DES CERVANTES INSTITUTS Für ein multikulturelles Publikum, das sich für die spanische Sprache interessiert. Verfügt über eine gut bestückte Videothek und bietet absolute Ruhe zum Arbeiten. 046 www.esmadrid.com LEBEN IN DEN STADTTEILEN. Rund um die Calle de las Huertas spürt man die Inspiration der Künste und der Worte auf Schritt und Tritt.
  • 47. MARTA ETURA Schauspielerin, gewann für Celda 211 einen Goya Ihr Lieblingsort? Die Dachterrasse des Círculo de Bellas Artes. Ich liebe den Blick über die Dächer. Wo kann man Sie finden? Im Stadtteil Las Letras, in den Dekogeschäften, den Galerien und den Antiquariaten. Der perfekte Ort und die perfekte Zeit? Gran Vía. 5.00 Uhr morgens. Eine Terrasse? Die von meinem Haus oder die vom Hotel ME (Plaza Santa Ana 14). Essen mit Freunden? Maxi (Cava Alta 4); donnerstags und samstags gibt es dort einen köstlichen Eintopf. Ein Geschenk kaufen? Normalerweise gehe ich in die Umgebung der Calle de Piamonte. MADRID DE LAS LETRAS (MADRID DER SCHRIFTEN) 01. Plaza del ¸ngel 02. Teatro Espaol 03. Ateneo 04. Plaza de las Cortes 05. Thyssen-Bornemisza-Museum 06. Plaza de la Platería 07. Prado-Museum 08. CaixaForum 09. Reina Sofía-Museum 10. Cine Doré www.esmadrid.com 047
  • 48. www.esmadrid.com/en/art-madrid TOUR DURCH DIE GALERIEN Zeitgenössische Kunst Jedes Jahr im Februar freut sich Madrid auf ARCOMadrid, ein Hochgenuss für Sammler. Im zweiten Jahr in Folge wird auf dieser Messe eine kostenlose Beratung angeboten, wie man eine eigene Sammlung beginnt. Ihr Einfluss als Kunstmarkt erstreckt sich über die ganze Stadt und reicht das ganze Jahr. Hinter den wichtigen Namen der spanischen Kunst der letzten Jahre, wie Tàpies, Barceló und Gris, und dem erneuernden Impuls junger, avantgardistischer Künstler, stehen die Galerien in Madrid. Es gibt viele Routen, die durch die Galerien der einzelnen Stadtteile führen. Wir können die kleinen aber hochaktuellen im Viertel Las Letras, oder die eher alteingesessenen in Chamberí besuchen Neue entstehen zurzeit in Salamanca, das in den siebziger Jahren zu den Pionieren zählte. Weitere Touren führen rund um das Reina Sofía und quer durch Salesas. Egal, für was Sie sich entscheiden, es wird immer ein anregendes Erlebnis sein. ARCO IST EINE FIESTA   ,     ,       .   ,     . 048 www.esmadrid.com
  • 49. KREATIVE DYNAMIK. Auf dieser Seite ein Ausstellungssaal des Kulturzentrums La Fábrica und das Institut Cervantes. Auf der vorigen, die Galerie Ivorypress. *SALESAS* Auch wenn es in ganz Madrid Galerien gibt, die größte Konzentration gibt es im Stadtteil Las Salesas. Hier findet man moderne Klassiker wie Juana de Aizpuru, Max Estrella, La Caja Negra, Moriarty, Elvira González oder Rita Castellote. Wenn Sie über die breiten Bürgersteige schlendern, werden Sie feststellen, dass dies unser eigenes Soho ist. GERARDO MOSQUERA @GerardoMosquer1 Kommissionsmitglied von PhotoEspaña Ein anregender Spaziergang? Von der Puerta del Sol bis zum Madrid de los Austrias. Um allem zu entfliehen? Der botanische Garten. Die beste Aussicht? Von der Dachterrasse des Círculo de Bellas Artes. Ein ganz besonderes Licht? Auf der Terrasse der Kathedrale La Almudena, in der Abenddämmerung. Ihre neueste Entdeckung? RMS El Espacio (www.rms. com.es). Klassizismus gegen Avantgarde? Prado und Matadero. Ein Tipp für Eingeweihte? Die Märkte San Miguel und San Antõn. Was überrascht Sie immer wieder an Madrid? Die Intensität des Nachtlebens. www.esmadrid.com 049
  • 50. MADRID ZU IHREN FÜSSEN K S   A  C-P   S    S   :  G V, C,  P  A     P  A. CENTROCENTRO. Die Innenräume des renovierten Cibeles-Palastes stehen Bürgern und Besuchern offen - eine einzigartige Räumlichkeit für Ausstellungen aller Art, mit Aussichtspunkt, Hörsaal und Restaurant/Café. 050 www.esmadrid.com
  • 51. CIBELESPALAST Ein Wahrzeichen Madrids AUSGANGSPUNKT Dasselbe Gebäude beherbergt heute das CentroCentro, 30.000 Quadratmeter Ausstellungsräume und Diskussionsplattform, einen Kammermusiksaal und den Innenhof, einen Ort für geselliges Beisammensein oder zum Ausruhen, man kann sich überlegen, was man als nächstes besichtigen möchte und vorher noch ein wenig mehr über Madrid lesen. Auf der beeindruckenden Glasgalerie finden einige der besten Feste Madrids statt. Das Sahnehäubchen aber ist der Aussichtspunkt. Er ist 70 Meter hoch und bietet ein 360ºPanorama über das Herz von Madrid. Ganz oben befindet sich das 2012 eröffnete Restaurant. 02 03 04 05 06 07 Der große Fototermin von Madrid ist der Cibeles-Palast. Tatsächlich findet man auf dem Platz ständig Amateurfotografen, die ein Erinnerungsfoto machen möchten. Heute ist die Plaza de Cibeles, offen und lebhaſt wie die Stadt, mit neuem Leben erfüllt. Sie ist nicht mehr nur eine Kulisse, sie empfängt Besucher. Die kürzliche Umgestaltung des Cibeles-Palastes hat neue soziale und kulturelle Räumlichkeiten geschaffen. Das Originalgebäude, erbaut von Palacios y Otamendi im Jahr 1904, ist heute der Sitz des Rathauses, allerdings nur zum Teil. 01 08 09 10 DIE GROSSEN AN DER ACHSE ALCALÅ / GRAN VÒA 01. Círculo de Bellas Artes Alcalá 42. (1919-1926) 02. Metrõpolis-Gebäude Alcalá 39. (1907-1910) 03. Madrid-Paris-Gebäude Gran Vía 32. (1920-1924) 04. Palacio de la Prensa (Pressepalast) Plaza del Callao 4. 05. Kinos Callao (1925-1929) Plaza del Callao 3. (1926-1927) 06. Torre von Madrid Plaza de Espaa 18. (1954-1960) 07. Casino von Madrid Alcalá 15. (1903) 08. Gebäude Banco Bilbao Alcalá 16. (1919-1923) 09. Carriõn-Gebäude Gran Vía 41. (1931-1933) 10. Telefõnica-Gebäude Gran Vía 28. (1926-1930) www.esmadrid.com/en/architecture-madrid www.esmadrid.com 051
  • 52. www.mataderomadrid.com MATADERO MADRID Räume in stetiger Evolution Wenn Sie nach Madrid kommen, werden Sie feststellen, dass die Stadt in den letzten Jahren einen ähnlichen Prozess durchlaufen hat wie andere europäische Städte. Einen Prozess zwischen Poesie und Nachhaltigkeit. Die Stadt hat ungenutzte, leblose Räume mit kulturellem Leben gefüllt. Fahnen führend für diesen Trend ist der Matadero Madrid, ein riesiger Komplex (der alte Schlachthof) am Rand von Madrid Río, der das Stadtviertel Arganzuela in den avantgardistischen Fokus der Stadt gestellt hat. Heute beherbergt er Ausstellungsräume wie den Nave 16, den größten der Stadt, die innovative Designzentrale, das Centro de Creación Abierto X Obras und das kino Cineteca. Hier ist auch der Sitz der Intermediae, wo neue Projekte entwickelt werden, und der Naves del Español, einem der inspirierendsten Theatersäle Madrids. Die neue vorbildhaſte Einrichtung Casa del Lector wurde 2012 mit Erfolg eröffnet. FORMEN AUFBRECHEN Der Matadero folgt dem Sog der Neueröffnungen, der mit der Eröffnung des Zentrums Casa Encendida initiiert wurde, das sowohl für seine kulturellen Aktionen als auch für seine Kurse und Workshops bekannt ist. Ein weiteres Beispiel ist der Komplex El Águila, eine alte Brauerei, die heute Ausstellungen für plastische Kunst beherbergt. MATADERO AUCH ABENDS        .              . 052 www.esmadrid.com
  • 53. CÉSAR ANTONIO MOLINA Direktor der Casa del Lector Immer einen Besuch wert. Das Kulturzentrum Matadero Madrid. Was macht die Stadt Madrid so besonders und andersartig. Ihr Himmel und ihr permanentes Licht. Womit Casa del Lector überrascht. Hier lernt man, mit Liebe zur Kultur zu leben. Eine wichtige Buchhandlung der Stadt. Die Antonio Machado des Círculo de Bellas Artes. Ein Buch über Madrid oder mit der Stadt als Schauplatz. „Glanz der Boheme” von ValleInclán. *DAS NEUSTE* FORMEN AUFBRECHEN. Linke Seite: Matadero Madrid.Diese Seite: La Casa Encendida und das Hub Madrid. »MEDIALAB PRADO Labora- torium für Forschung und Zusammenarbeit, zur Verbreitung digitaler Kultur und dem Zusammenfluss von Gesellschaft, Kunst, Wissenschaft und Technik. Alameda 15. »HUB MADRID Räume für Co-working und Ideenschmiede. Das Gebäude markiert ein Vorher und Nachher in der Auffassung arbeitsbezogener Architektur. Gobernador 26. »UTOPIC_US Vielseitig und avantgardistisch. Kunstgalerie, Arbeitsplatz und Schule. Concepciõn Jerõnima 22. »ESPACIO FUNDACIÓN TELEFÓNICA Ausdruck der Kul- tur des 21. Jahrhunderts: Kreativität, Innovation und Technologie für die soziale Entwicklung. Fuencarral, 3. www.esmadrid.com 053
  • 54. ERNEUERUNG. Auf dieser Seite: das Zentrum Conde Duque. Auf der nächsten: Das erleuchtete Museum ABC (oben) kontrastiert mit den Museen für Geschichte und Romantik. CONDE DUQUE kriegerische Erneuerung Selbstgenügsam, gut erhalten und militärisch – dieses Viertel ist wie die russischen Puppen: Die Straßen verbergen Plätze, die Winkel verbergen, die Ecken verbergen, die Bilder verbergen ... Jetzt wurden der Physiognomie und der Seele des Stadtteils zwei großartige Kulturräume hinzugefügt, was nur zum Teil stimmt, denn das Conde Duque gab es schon vorher, als Ausstellungshalle und Konzertsaal. Aber erst vor Kurzem wurde es fantastisch renoviert. Das Gebäude war zu seiner Zeit das größte von Madrid. Auch heute noch imponieren seine Maße: Es hat 5.000 m2 Fläche und 228 Meter Fassade. Ebenso beeindruckend sind sein Theater-, Ausstellungs- und Musikprogramm. EIN NEUER NACHBAR Ganz in der Nähe, sozusagen als Ergänzung, befindet sich das Museum ABC. Das Gebäude kontrastiert durch seine auffallende Glasfassade mit seiner Umgebung. Das Museum ist ein Initiative der Tageszeitung ABC, die es mit seinem enormen Archiv unterstützt, dessen Schwerpunkt auf Illustrationen und grafischen Arbeiten liegt. Obwohl erst 2010 eröffnet, ist es bereits Teil der kulturellen Touren durch die Stadt. Es ist wie ein moderner Nachbar, den es in allen klassischen Stadtvierteln gibt. 054 www.esmadrid.com
  • 55. www.esmadrid.com/condeduque JUAN GATTI Grafikdesigner und plastischer Künstler Ein Museum oder eine Galerie? Ich liebe das für dekorative Kunst und das Sorolla. Das bestgehütete Geheimnis? Ich möchte, dass es eins bleibt: der botanische Garten. Er ist ziemlich unbekannt und einfach göttlich.Was du nur in Madrid findest? Die Madrilenen sind immer für einen Spaß zu haben. Ihre neueste Entdeckung? Das Geschäft für antike Möbel, Moratín 20. Ein ganz besonderes Foto? In den nicht restaurierten Gebäuden des Mataderos, und ich liebe das Licht auf Bahnhöfen. * 5 MU S E E N* »ROMANTIK Ausgestattet wie ein bourgeoiser Palast aus dem 19. Jahrhundert. Ein Hochgenuss. In Chueca. »SOROLLA Hier malte der valencianische Künstler viele Jahre lang. Eine Chance Seine besten Arbeiten und seinen Alltag kennenzulernen. In Chamberí. »CERRALBO Werke von El Greco und Zurbarán mischen sich mit den Erinnerungen dieser Familie aus dem 19. Jahrhundert. In Princesa. »LÁZARO GALDIANO Ein Spaziergang durch die Geschichte der spanischen Kunst: Werke von Goya, Velázquez und El Greco. In Salamanca. »GESCHICHTE Ehemaliges Hos- piz mit einem der besten Beispiele für Madrider Barock. Vor Kurzem neu eröffnet. In Chueca. www.esmadrid.com
  • 56. Xxxxxxxxxxxxxxxxx NEUE ARCHITEKTUR Von Castellana bis zur Peripherie Im kurzen Verlauf des 21. Jahrhunderts wurde die Stadt Zeuge zweier architektonischer Strömungen. Die erste lässt sich nicht übersehen, sie ist deutlich avantgardistisch. Die vier Wolkenkratzer im Norden der Castellana erinnern uns daran: Torre de Cristal, Torre PwC – der in seinen ersten 34 Etagen ein 5-Sterne-Hotel beherbergt, das Eurostars Tower –, Torre Espacio und Torre Repsol, letzterer entworfen von Sir Norman Foster. Weitere Beispiele für das Madrid des Jahrhundertwechsels sind der neue Terminal T4 des Flughafens Barajas (Richard Rogers-Studio Lamela), ein Wunder der Ingenieurs- und Lichtkunst, das Gebäude des CaixaForum (Herzog & de Meuron), das Betrachter mit seiner trügerischen Leichtigkeit in Bewunderung versetzt, die Caja Mágica von Dominique Perrault sowie die Umbauten, die Jean Nouvel am Reina Sofía und Moneo für den Prado vorgenommen haben. 056 www.esmadrid.com Der andere Trend zeigt ein zurückhaltenderes Profil und einen nachhaltigen Akzent. Madrid hat Projekte angeführt, in denen Architektur und Städtebau Hand in Hand gehen und die den Menschen und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen. So findet man in einigen Madrider Stadtteilen Arbeiten, hinter denen grüne Technologie und nachbarschaſtliches Bewusstsein stecken, wie beispielsweise der Öko-Boulevard von Vallecas oder die Erweiterung von Carabanchel, mit Gebäuden wie dem Manzana Perforada (ACM Arquitectos) und dem Casa de Bambú (Bambushaus) von Alejandro Zaera. Zeiten ändern sich, genau wie Menschen und Städte.
  • 57. FORMEN DES 21. JAHRHUNDERTS Auf der linken Seite: die vier Türme am Ende des Paseo de la Castellana. Auf dieser:eine Brücke in Madrid Río, entworfen von Perrault. DIE BRÜCKEN VON MADRID RÍO Haben Sie schon alle überquert? Madrid Río hat 32 Brücken und Stege, welche die beiden Ufer des Manzanares verbinden. Ohne die jüngste Vergangenheit zu kennen, würde niemand annehmen, dass darunter eine Autobahn verläuſt. Ein Projekt riesigen Ausmaßes geleitet von Ginés Garrido, der einige der klassischen Brücken wie die Toledo-, Segovia-, Del Rey- und Reina Victoriabrücke erhalten und restauriert hat. Weitere neun wurden dazugebaut. Von diesen ist die meistfotografierte die Puente Monumental de la Arganzuela von Dominique Perrault, eine der Ikonen des neuen Madrids. Die erstaunlichste ist die Puente de Andorra, oder der Steg in Y-Form, und die mit dem meisten Flair die Zwillingsbrücken von Invernadero und Matadero, verziert von Daniel Canogar. INVERNADERO           ,      .         . www.esmadrid.com 057
  • 58. KALENDER: DREI SCHLÜSSEL KUNST & KULTUR >>>>>> ALLE EINZELHEITEN FINDEN SIE AUF www.esmadrid.com/en/whats-on-madrid DAS GANZE KULTURELLE ANGEBOT MADRIDS IN ANSPRUCH ZU NEHMEN, IST BEINAHE UNMÖGLICH. ABER KEINE SORGE! WIR EMPFEHLEN IHNEN DAS INTERESSANTESTE FÜR 2013. Casa de Alba Das künstlerische Vermächtnis Gemälde von Goya, Tizian und Rubens sind einige der Schätze der Privatsammlung der Casa de Alba – des Hauses der Herzöge von Alba –, die derzeit im CentroCentro des Cibeles-Palastes zu sehen sind. Die Ausstellung besteht aus über 150 Exponaten aus dem Vermächtnis einer der einflussreichsten Adelsfamilien Spaniens. >WANN: 30. November 2012 bis 31. März 2013. >SCHON GEWUSST? Das Meisterwerk „La Virgen de la Granada“ wird zum ersten Mal ausgestellt. SOROLLA Nach Italien und Granada nimmt nun das Sorolla-Museum diese Ausstellung auf, die eine Hommage an die Landschaften des Malers darstellt. 30. Oktober 2012 bis 5. Mai 2013. VAN DYCK Das Prado-Museum zeigt die Anfänge der künstlerischen Laufbahn dieses frühreifen Malers 20. November 2012 bis 3. März 2013. CRISTINA IGLESIAS Das Nationalmuseum Reina Sofía zeigt die bisher größte Retrospektive dieser spanischen Künstlerin. 5. Februar bis 13. Mai 2013. Über die ARCOMadrid hinaus Das Schaufenster der Avantgarde Buchmesse Ein großes Fest im Retiro Jedes Jahr im Frühling findet die große Buchmesse statt. Die wichtigsten Autoren und Verleger stellen ihre aktuellen Neuheiten vor und nutzen die Gelegenheit für den direkten Kontakt mit ihren Lesern. >WANN: Mai-Juni. Auf der Straße im Retiro-Park. >EIN EINZIGARTIGES DATE: Mit über 300 Ständen wird die Straße zur größten Buchhandlung der Welt. 058 www.esmadrid.com Parallel finden drei weitere ausgezeichnete Messen statt: Art Madrid, Madrid Dearte und JustMad. Sie ergänzen sich zu einem Angebot mit gemeinsamen Aktionen, u. a. Zugang zu gerade entstehenden Galerien und Märkten. >WANN: Vom 13. bis 17. Februar 2013. Messehalle Madrid. >NICHT VERPASSEN: Der Transfer zwischen den einzelnen Messen ist organisiert. Informieren Sie sich über Optionen und Öffnungszeiten.
  • 59. Architekturwoche Laufsteg der Giganten Fachleute enthüllen die Geheimnisse der symbolträchtigsten Gebäude Madrids. Alle Einzelheiten finden Sie auf www.esmadrid. com/semanaarquitectura >WANN: Oktober. Verschiedene Veranstaltungsorte. >FINDEN SIE SICH EIN: Die Chance, unbekannte Schätze zu entdecken. Dalí Das surrealistische Genie Das Nationalmuseum Reina Sofía beherbergt eine große Ausstellung, die zusammen mit dem Pariser Centre Pompidou unter Mitwirkung der Fundación Gala-Salvador Dalí in Figueras und des Salvador Dalí Museums in Saint Petersburg (Florida) organisiert wird. Sie konzentriert sich auf die surrealistische Phase des Genies und richtet ihr besonderes Augenmerk auf die paranoisch-kritische Methode, die der Künstler als Mechanismus zur Veränderung und Subversion der Realität entwickelte. >WANN: 24. April bis 2. September 2013. Ende des Jahres gibt es noch mehr Dalí: Das Museum Thyssen-Bornemisza wird die Ausstellung „El Surrealismo y el sueño“ („Der Surrealismus und der Traum“) zeigen. >WISSENSWERT: VIELES MEHR MADRIDFOTO Die Messe rund um die Sammelleidenschaft für zeitgenössische Fotografie blickt ihrer fünften Ausgabe zuversichtlich entgegen. 23. bis 26. Mai 2013. Messehallen Feria de Madrid. DIE STADT IN COMICSTRIPS CentroCentro veranstaltet einen Ausstellungszyklus mit unveröffentlichten Wand-Comicstrips über Madrid. 27. September 2012 bis 31. Juli 2013 Pisarro Grundlegender Impressionist Pissarro verfasste die Gründungsurkunde der Impressionisten-Bewegung, wurde jedoch von seinen Kollegen in den Schatten gestellt. Das Museum Thyssen-Bornemisza beherbergt Spaniens erste monografische Ausstellung über diesen Maler. >WANN: 4. Juni bis 15. September. >MUSS MAN GESEHEN HABEN: Anhand von 70 Werken erkennt man, wie kunstfertig der Maler Landschaſten darstellte. MARTÒN RICO Das Prado-Museum präsentiert die Werke des Vorreiters der realistischen Landschaftsmalerei in Spanien. 30. Oktober 2012 bis 10. Februar 2013. WACHABLÖSUNG Ein sehr beeindruckender Augenblick vor dem königlichen Palast ist der feierliche Wechsel der königlichen Garde. Erster Mittwoch im Monat 12.00 Uhr, außer im Sommer. www.esmadrid.com 059
  • 61. Die Taxifahrer von Madrid sind die intelligentesten Soziologen ELENA OCHOA FOSTER HERAUSGEBERIN UND GALERISTIN Die Frau des Architekten Norman Foster ist die Gründerin des Kunstbuchverlages und Ausstellungsraumes Ivorypress, in dem die neuesten Tendenzen und Strömungen vertreten sind. @IvoryPress Beschreiben Sie Madrid mit einem einzigen Bild. Die Gran Vía an ihrem Übergang zur Plaza de Cibeles. An welchem Ort in der Stadt könnten Sie stundenlang lesen? Bei mir zu Hause. Und wenn bei mir zu Hause alles voll spielender Kinder ist, dann auf dem kleinen Platz Santa Bárbara, gleich um die Ecke. Wo vergessen Sie am liebsten die Zeit? In der Bar Cock (Reina, 16) mit meinen besten Freunden und je später, desto besser. Was ist der größte Luxus, den Sie sich je in Madrid gegönnt haben? Und das bezahlbarste Vergnügen? Das Herumschlendern im alten Stadtzentrum. Und das bezahlbarste Vergnügen ist ein Kinobesuch mit meinen Kindern, dazu ein Päckchen Sonnenblumenkerne und eine große Tüte Popcorn. Welches Hotel empfehlen Sie normalerweise? Das Santo Mauro (Zurbano, 36). Und Restaurants? Als Pizzeria die Bar Tomate (Fernando El Santo, 26); wenn man Seehecht mag, Goizeko Kabi (Comandante Zorita, 37); für Wild das Horcher (Alfonso XII, 6); ein spanisches Kartoffelomelett bekommt man in La Ancha (Príncipe de Vergara, 204); und wenn man mit Freunden essen gehen und plaudern will, am besten die Tasquita de Enfrente (Ballesta, 6). Mit meinen Kindern gehe ich am liebsten ins Pan de Lujo (Jorge Juan, 20). Und das ist nur eine kleine Auswahl. Was vermissen Sie am meisten an Madrid, wenn Sie auf Reisen sind? Den Geruch, das Licht, den blauen Himmel und die Taxifahrer: Sie sind die intelligentesten Soziologen. Ihre Ironie ist intelligent, urwüchsig und unnachahmlich. Was findet der Besucher bei Ivorypress? Ein anderes Verständnis von zeitgenössischer Kunst und Büchern. So haben es Tageszeitungen wie die Financial Times oder der Daily Telegraph und Zeitschriſten wie Monocle und Corriere del Arte beschrieben. Mein Team hat es geschafft, Ivorypress und Madrid zu einem beständigen und nicht mehr wegzudenkenden Bezugspunkt in der Welt der zeitgenössischen Kunst und der Bücher zu machen. Das ist einfach eine Tatsache. Allerdings haben wir noch einen weiten Weg vor uns. Mit welchem Künstler aus Madrid würden Sie am liebsten ein Buch herausbringen? Der Künstler, den ich am meisten bewundere, kommt aus Madrid: Isidoro Valcárcel Medina. Er ist die Zukunſt. Zusammen mit ihm haben wir mit größter Sorgfalt ein Künstlerbuch erarbeitet, das wir auf der diesjährigen Kunstmesse Arco vorstellen werden. Das beste Buch, was je über Madrid geschrieben wurde, ist... Das Buch, an dem ich gerade schreibe und das ich vielleicht nie herausgeben werde. Ich denke und schreibe über Madrid im privaten und öffentlichen Raum, das Madrid, das ich liebe und hasse, das Madrid, das ich jedes Mal fühle, wenn ich vorübergehend in Madrid wohne und das zeitlose und vergängliche Madrid, mit seinen Bewohnern, die ich liebe, seinem Himmel und seinen Ecken. www.esmadrid.com 061
  • 62.
  • 63. ESSEN & TRINKEN 64-78 6465 TAPAS 6667 MADRID PUR 6869 GASTROKOSMOPOLITISCH 7071 GESUND UND LECKER 7273 NACH STADTTEILEN 7475 DIE SÜSSESTEN 76 TRINKEN MIT STIL 77 KALENDER 78 INTERVIEW Ramón Freixa
  • 64. AUF TAPAS-TOUR Ganz nach Ihrem Geschmack ÜPPIGE KNABBEREIEN. Verschiedene Tapas an einer Bar im Markt San Miguel. Rechts: Essen in La Latina. MADRID IST EINE KULINA RISCHE HAUPTSTADT. GESCHMACKSRICHTUNGEN AUS ALLER WELT NEBEN TRADITIONELLEN UND MO DERNEN GERICHTEN, UND DAS ZU JEDER TAGESZEIT. ABER DIE TAPAS SIND EIN MUSS. 064 www.esmadrid.com LASSEN SIE SICH MITREISSEN W R    T-T: L S   I I . F S  D,  S  K,  S   L. ZWISCHEN BIER UND WEIN Traditionelle Zeremonie Keine Tapas-Tour ohne einen guten Schluck, mit dem die Häppchen heruntergespült werden. Der Zapfhahn ist das Herz der Kneipen. Das Füllen der Gläser und das Herüberreichen von einer Seite des Tresens zur anderen ist in den urigen Kneipen eine richtige Choreografie. In Madrid wird, vor allem im Sommer, die Rubia serviert, ein Blondes im kleinen, gut gekühlten Glas. Manche bevorzugen die Clara, die mit Sprudel oder Zitronenlimonade gemischt wird.
  • 65. PROBIEREN SIE! Kneipentour durch La Latina Portionsweise zu essen ist eine jahrhundertealte spanische Tradition, die sich über die Grenzen ausgebreitet hat. Nirgendwo sonst kann man Tapas so gut probieren, wie in Madrid, wo sie zu den sozialen und kulturellen Wurzeln gehören. Käse, Wurst, Risotto und Geschmortes in kleinen Portionen, mit denen man seinen Appetit ganz unterhaltsam stillen kann. Eine Kunst, die in Stadtteilen wie Las Letras, Austrias und vor allem La Latina zu Hochform aufläuſt und die uns von Tresen zu Tresen führt, um von allen Gerichten ein bisschen zu kosten. Delikatessen und Produkte mit Herkunſtsbezeichnung, in denen sich heutzutage auch die Genialität der neuen Küche zeigt. Die berühmtesten Köche haben sich an die Eroberung der Tapa gemacht und erfinden die Häppchen neu, mit kreativen Formen, verführerischen Texturen und köstlichen internationalen Kreuzungen. Trotzdem, nichts repräsentiert das Phänomen Tapa besser, als die Kartoffeltortilla. In Portionen, in Würfeln oder auf Weißbrot – ein echtes Symbol. Der Wermut, ebenfalls vom Fass, ist ein anderer Klassiker unter den Aperitifs. WEIN IN GLÄSERN Je nach Lokal und Augenblick gewinnt der Wein als Alternative an Gewicht. Die neuen Bräuche brachten uns Weingläser statt Humpen. Wichtig ist, dass man den Wein in individueller Dosis serviert bekommt, ohne großes Tamtam. In vielen klassischen Weinhandlungen und modernen Gastrobars kann man die besten Weine des Landes zusammen mit einem kleinen Degustationsmenü probieren. Oliven, eingelegte Sardinen und iberischer Schinken teilen sich den Platz an der Theke mit Neuinterpretationen typischer Gerichte. Reisen mit gutem Appetit. *DIE KLASSIKER* »KROKETTEN aus Schinken, Huhn, Kabeljau ... Die panierten Kugeln eignen sich ausgezeichnet als Häppchen. »BOCADILLOS Die traditionellsten trumpfen weiter auf: Calamares, Schinken und Tomate, Kassler mit Käse, Paprika ... »TORTILLAS Die mit Kartoffeln passt immer, aber es gibt jede Menge Varianten. In Spanien isst man sie nicht nur zum Frühstück. »BRAVAS So heißen die in Stücke geschnittenen Kartoffeln, die frittiert und mit scharfer Soße serviert werden. www.esmadrid.com 065
  • 66. OMAR ALLIBHOY @tapasrevolution Triumphiert mit Tapas Revolution in London Was ist Ihr Lieblingseintopf? Der in der Taberna la Daniela. Eine Lieblingstapa? Der Tortillaspieß aus dem Juana la Loca (Plaza Puerta de Moros 4) und die Kroketten vom Stand im Markt San Miguel. Essen in aller Ruhe? Ein gebratenes Lamm im Tahona (Espíritu Santo 12). Das letzte Glas des Abends? Auf der Terrasse des Hotels Urban (Carrera de San Jerõnimo 34). EINTOPF-TEMPEL. Von links nach rechts, drei Restaurants zum immer wieder Hingehen: La Bola, die Cervecería Cruz Blanca in Vallecas (ausgezeichnet für den besten Eintopf in Madrid) und Malacatín. 066 www.esmadrid.com EINTOPF Die traditionsreichsten Gerichte der Hauptstadt Der Cocido, ein Eintopf, besteht aus einer Vorsuppe und dann dem eigentlichen Eintopf mit Kohl, Möhren, Kartoffeln, Chorizo, Speck, Huhn, Schweinefleisch und natürlich mit Kichererbsen. Es gibt viele Variationen, aber der Echte und Originale ist der aus Madrid. Der Cocido steht für die Offenheit von Madrid. Eine Art Gulasch, das alles erlaubt, am besten im Suppentopf gekocht und im Tontopf serviert, dessen Ursprünge als Geschirr für Diener und Herren sich bis ins 16. Jahrhundert nachweisen lassen. La Bola, La Daniela und Los Galayos sind einige der typischen Restaurants, in denen dieses Gericht serviert wird. Zum Appetitanregen
  • 67. und zur Verdauung gibt es nichts Besseres, als einen langen Spaziergang durch die Straßen im Zentrum. LA LATINA Das ist das Herz der traditionellen Küche, nicht nur für Touristen, sondern auch für die Einwohner. ZUM FINGERABSCHLECKEN Es gibt viele Gerichte mit jahrhundertealter Tradition, die zur üblichen Ernährung der Madrilenen gehören, und eine lange Liste von Restaurants, die sich darauf spezialisiert haben. Die Kutteln im Malacatín, das gebratene Lamm im Casa Botín, die Spiegeleier im Casa Lucio und das Bocadillo mit Calamares im El Brillante gehören zum kulturellen Erbe der lokalen Gastronomie. Natürlich findet man in Madrid auch die besten regionalen Gerichte aus dem übrigen Spanien. Sie werden feststellen, dass man den andalusischen Salmorejo, die Ratatouille aus La Mancha, die Meeresfrüchte und Fische aus dem Norden und die mediterranen Risottos in vielen Restaurants der Hauptstadt findet. www.esmadrid.com 067
  • 68. GENIESSEN SIE ES. Sei es im eleganten Speisesaal wie im Terraza del Casino, im Chinarestaurant Tsé Yango oder bei einem Inder wie Mumbai. Madrid wird Sie nicht enttäuschen. IN SZENE GESETZT U   K  ,     K   R   S . 3.100 RESTAURANTS In der ganzen Stadt. Eine Sache für sich. Essen ist Freizeit, Kultur und Geschäft. VON 1725 Das Casa Botín an der Plaza Mayor ist das älteste Restaurant der Welt. 10 TYPISCHE Die am Paseo de la Gastronomía im Park Casa de Campo. 068 www.esmadrid.com MICHELINSTERNE Ein exquisiter Geschmack Der Gourmetführer par excellence, der französische Michelin, war immer ein bisschen knauserig in Bezug auf die spanische und madrilenische Küche. Aber zumindest war die Vergabe der Sterne gerecht: In Madrid gibt es sechs Restaurants mit zwei Sternen: Das Terraza del Casino mit dem fantasievollen Paco Roncero; Santceloni, in dem Óscar Velasco den Spuren des Meisters Santi Santamaria folgt; Ramón Freixa Madrid und Sergi Arola Gastro, welche die Namen ihrer berühmten Chefköche tragen, beide mit Ausbildungen in Katalonien; sowie DiverXo und der Club Allard. Dort wirken zwei junge Köche mit großer Reife, David Muñoz und Diego Guerrero, die die unterschiedlichsten Produkte mit großer Harmonie kombinieren. Einen Stern haben das herrschaſtliche Zalacaín, in dem einige der größten Geschäſte des Landes geschlossen wurden, und das Kabuki y Kabuki Wellington, eine ausgewogene Fusion spanischer und japanischer Küche aus der Hand von Ricardo Sanz. Viele werden noch nachkommen, denn der Vorstoß der spanischen Küche lässt sich nicht aufhalten.
  • 69. www.esmadrid.com/en/gastronomy-madrid DAVID MUÑOZ @DiverXO Chefkoch vom Restaurant DiverXo Eine besondere Ecke? Bravo Murillo, Fusion von Kulturen in einer traditionsreichen Straße. Ein heimliches Verlangen? Die arabischen Hammam Al Andalus Madrid (Atocha 14). Ihr Madrider Lieblingsgericht? Der Cocido; der Beste (auf Bestellung) im Antojo (Ferraz 36). Die besten Tapas? In Huertas. Ihr Lieblingslokal? Arzábal (Doctor Castelo 2). Empfehlenswert? Sudestada (Modesto Lafuente 64) y O’Pazo (Reina Mercedes 20). Ihre neueste Entdeckung? Die Gastrocroquetería (Segovia 17). PENDIENTE FOTOS OK os alr Ugiam, commy nim dui te conulput nibh ex er se feugiat. Ut autatis molortinim veliquat dolore conulla aut exeraesse euisi. DAS MÜSSEN SIE PROBIEREN Von Lavapiés in den Rest der Welt Die letzten Jahre brachten eine Auswahl der interessantesten Geschmacksrichtungen aus aller Welt nach Madrid. Eine Reise um die Welt auf einem Teller, abwechslungsreich und wohlschmeckend. Scharf Gewürztes aus Mexiko, Steaks aus Argentinien, Ceviche aus Peru, Arepas aus Venezuela und Kolumbien gehören in der Stadt bereits zum Alltag. Dasselbe passiert mit den japanischen, chinesischen, thailändischen und indonesischen Spezialitäten, die sich in allen Stadtteilen vermehren. Probieren Sie ein echtes, köst-liches Tandoori in Lavapiés und suchen Sie sich das köst-liches Sushi an der Castellana aus, für zwischendurch oder anlässlich einer speziellen Gelegenheit, ganz nach Geschmack. Pasta aus neapolitanischen Öfen, Geräuchertes aus Skandinavien und herzhaſte Gerichte aus Russland – das Menü ist serviert. www.esmadrid.com 069
  • 70. ESSEN AUF DEN MÄRKTEN San Miguel und San Antón Madrid hat die Häppchen zum Ursprung zurückgebracht, auf die Märkte, wo man hochwertige Produkte erhält, die informellen Tapas zu neuem Niveau verhelfen. Zuerst im San Miguel an der Plaza Mayor und jetzt im San Antón in Chueca, wurden offene Räume gestaltet, in denen man seinen Einkaufskorb füllen und mit Freunden ein Häppchen essen kann. Die alten Gebäude wurden sorgfältig restauriert und haben sich zu neuen Symbolen der Stadt entwickelt, die von Anwohnern wie Besuchern begeistert genutzt werden. In beiden kann man z.B. Austern mit Sekt oder gebratene Foie gras probieren. Bis spät abends gibt es hier Kroketten, Pilze, ALEJANDRA ANSÓN @elite_gourmet Direktorin von Elite Gourmet Ein Essen in aller Ruhe? La Tasquita de Enfrente (Ballesta 6) oder Ramõn Freixa (Claudio Coello 67), je nach Wochentag ... Ein heimliches Verlangen? Weiße Trüffel im Don Giovanni (Reina Cristina 23). Ein traditionelles Gericht? Die Kartoffeltortilla im Támara (Av. América 33). Eine Lieblingstapa? Die kleinen Gerichte im Nino in der Gabinoteca (Fernández de la Hoz 53). Die beste Aussicht? Vom La Terraza del Casino (Alcalá 15). Ein Hotel auch zum Essen? Das Hotel Urban, dank Joaquín Felipe (Cra. de San Jerõnimo 34). 070 www.esmadrid.com
  • 71. KÖSTLICHE MÄRKTE. Auf dieser Seite: der Tresen einer der Bars im Markt San Miguel. Andere Seite: In der Markthalle San Antón. www.esmadrid.com/cultura Schinken und Käse, aber auch hausgemachtes Eis, Säſte und Gebäck. SCHNELL UND IMMER GEÖFFNET Wenn Sie nach Madrid kommen, werden Sie feststellen, dass man hier sehr gut essen kann, ohne sich finanziell zu verausgaben. Das Fast Food hat hier eine eigene Bedeutung und viele renommierte Köche möchten ihre Genialität mit ausgewogenen Gerichten beweisen. Sie bieten gesundes Essen, mit hochwertigen Produkten und sorgfältiger Verarbeitung. In einem Boom, der sich in der ganzen Stadt verbreitet hat, sind Hamburger jetzt Gourmet-tauglich. Ähnlich geht es Tacos, Pizzas, belegten Brötchen und Sandwichs. Der schnelle Happen wird neu erfunden und überzeugt die anspruchsvollsten Gaumen. JOSÉ CARLOS CAPEL @madridfusion Direktor von Madrid Fusión und Gastronomiekritiker Was bedeutet Madrid Fusiõn für die Stadt? Die Messe hat ihren Namen in der halben Welt bekannt gemacht. Was macht man in Madrid besonders gut? Die Kartoffel-Soufflés. Der beste Cocido? In Charolés im El Escorial (Floridablanca 24). Was empfehlen Sie Freunden von außerhalb? Die Szene im Restaurant Teatriz (Hermosilla 15). Ihre Lieblingstapa? Die Schinkenkroketten im El Quinto Vino (Hernani 48). Die größte Versuchung in Madrid? Die Fusionsküchen, zusammen mit denen in London, die Pioniere in Europa. www.esmadrid.com 071
  • 72. MADRIDS VIERTEL APPETITANREGEND Hier startet Ihre kulinarische Tour durch die wichtigsten Zonen des Madrider Zentrums – eine geschmackvolle Reise. LAS LETRAS In der Umgebung der Plaza Santa Ana und der Calle de Huertas herrschen Gemütlichkeit und Lässigkeit.Traditionelle Kantinen und immer neue, moderne Gastrobars, in denen man beim Einkaufsbummel oder nach dem Theaterbesuch ein Häppchen essen kann. LA LATINA Die Tresen gehören sonntags zum Pflichtprogramm, sind aber auch in der Woche einen Besuch wert: mehr Platz und Bequemlichkeit beim Probieren der regionalen Küche und der riesigen Spieße an der Cava Baja. In Sommernächten sind die kleinen, quirligen Terrassen unwiderstehlich. LAVAPIÉS Seine urige Vergangenheit lebt Seite an Seite mit dem neuen internationalen Charakter des Viertels. Düſte aus der ganzen Welt dringen aus seinen Straßen. Orientalen, Inder und Araber bringen Madrid den Originalgeschmack von gar nicht so fernen Küchen. Die Calle del Ave María ist der beste Beweis dafür: die Terrassen der calle Argumosa sind als „Strandpromenade“ des Viertels bekannt. SALAMANCA Delikatessengeschäſte, Degustations-Menüs, prestigeträchtige Weinhandlungen. Die Umgebung von Serrano bietet preisge- 072 www.esmadrid.com krönte Restaurants für die verwöhntesten Gaumen. Natürlich kann man hier die schickeste Tapas-Tour machen, es fehlt sicher nicht an Lokalen, in denen man sich stärken kann, um das Gewicht der Einkaufstüten besser tragen zu können. SALESAS Die Kneipen an der Plaza de Santa Bárbara sind das Epizentrum eines Viertels, das sich als König des Aſterwork und der Delikatessen etabliert hat. Cafés mit Geschichte, wie das El Espejo y Gijón am Paseo de Recoletos bringen einen eher distinguierten Touch. MALASAÑA Dieses junge und trendige Viertel hat einen interessanten Wandel durchlaufen, auch in seinem kulinarischen Angebot. Mit einer umfangreichen Auswahl an Speisen zum Mitnehmen, Cafés im Retro-Stil, Vegetariern und gemütlichen Teestuben, ist das Viertel Standort von legendären Kneipen und internationalen Restaurants. CHUECA Der Markt San Antón, mit seiner wunderschönen Dachterrasse, hat ein Angebot rundum erneuert, das keine Konventionen akzeptiert. Alteingesessene Restaurants Seite an Seite mit jungen Köchen. In der Gegend um die Plaza Vázquez de Mella findet man klassische Cocktails und exotische Menüs.
  • 73. INTERNATIONAL. Oben, von links nach rechts: Die beiden italienischen Restaurants La Mucca und La Tavernetta. Unten: Die Konditorei Happy Day. *TAGESMENÜ* Üppig, gut und billig. In Madrid kann man sehr günstig luxuriös speisen. Die meisten Restaurants bieten ein Mittagsmenü, das den Magen mit zwei Gerichten zur Auswahl, Getränken, Brot und Dessert zu einem Preis von 10 bis 20 € aufs Angenehmste füllt. Besonders appetitlich sind diese in den Casas de Comida, in denen frische Produkte nach Rezepten von gestern und heute zubereitet und in gemütlicher Atmosphäre serviert werden. Beliebt bei Arbeitern, Studenten und Besuchern. Wenn Sie nach Madrid kommen, probieren Sie die unterschiedlichen Angebote der verschiedenen Stadtteile. www.esmadrid.com 073
  • 74. DER SÜSSESTE WOHLGESCHMACK Frühstück und Vesper Auf Ihren Spaziergängen durch Madrid steigen Ihnen die köstlichsten Düſte in die Nase. Die reiche Tradition für Backwaren spiegelt sich in den Spezialitäten wieder, die es seit Jahrhunderten gibt. Probieren Sie Pestiños, Buñuelos de Viento, Huesos del Santo, Rosquillas de San Isidro, Torrijas (typisch an Ostern), den Roscón de Reyes (zu Weihnachten) und die Corona de la Almudena. Die Churros con Chocolate (Schmalzgebäck mit heißer Schokolade) gehören zu den Traditionen schlechthin: Nachmittags helfen sie, winterliche Kälte zu bekämpfen, morgens geben sie Kraſt nach einer langen Nacht. Ein beliebtes Ritual auch auf Volksfesten. Die süße heiße Trinkschokolade schmeckt Kleinen und Großen und eignet sich wunderbar zum Stippen der Gebäckstangen. DIE NEUEN TRENDS In Madrid gibt es Bio-Bäckereien, in denen warme Croissants angeboten werden, die den ersten Kaffee am Morgen begleiten. SEITE AN SEITE. In Madrid gibt es klassische Konditoreien wie die Santiaguesa und Neueröffnungen wie Buenas y Dulces – Windbeutel und Teeküchlein. 074 www.esmadrid.com
  • 75. www.esmadrid.com/en/restaurants-madrid *DESSERTS* »KAFFEE Sein Duft durch- strömt Bars und Cafés vom frühen Morgen bis zum späten Nachmittag. Mit Milch zum Frühstück, als kleiner "Cortado" nach dem Essen. »CUPCAKES Die traditionellen Muffins werden jetzt nach angelsächsischem Trend mit fantasievollen Mustern verziert. »EIS Hausgemacht, cremig und nahrhaft. Eine kleine Stärkung vor allem im Sommer, aber auch im Winter. »ROSCÓN Typisch am Dreikönigstag. Manche Bäckereien haben daraus eine echte Kunst gemacht. SCHOKOLADE UND PRALINEN D  S   M  L. N G    G-F   D . Der neueste Trend des ‚Brunchs‘ wurde ebenfalls schnell aufgegriffen, und sowohl in Hotels als auch in den Design-Kneipen, die diese Mischung aus Frühstück und Mittagessen zu einem Muss an den Wochenenden gemacht haben. Auch die Nachmittage haben sich den modernen Zeiten angepasst: Man folgt der britischen Tradition der Teestunde, mit Gebäck, bunten Cupcakes und Waffeln mit Sirup und Schlagsahne. www.esmadrid.com 075
  • 76. MIT LIEBE GEMIXT Carlos Moreno, der Barkeeper aus Charly's Bar. ‚AFTERWORK‘ MACHT FURORE Cocktails im Zentrum In Madrid muss man nicht aufs Wochenende warten, um den Puls des Nachtlebens zu spüren: Immer mehr Madrilenen verlegen ihren "Ausgeh-Abend" von Freitag oder Samstag auf einen beliebigen Abend in der Woche. Immer mehr Lokale bieten sich als Aſterwork an, mit fantastischen Angeboten für Getränke und Knabbereien, perfekt zum Abschalten nach der Arbeit und zur Entspannung mit Freunden. Mögen Sie lieber eine quirlige Kneipe oder eine ruhige Cocktailbar? Kommt es darauf an, wie Ihr Tag war? Wenn Sie Cocktails mögen, sind die Bereiche um die Gran Vía (wie das mythische Museo Chicote) und die Calle de la Reina ein Muss. Sie bevorzugen Gin Tonic? In Triball werden fantastische Longdrinks serviert. Die Liste ist unendlich, ein Boom, der sich von der Almirante bis zur Juan Bravo erstreckt. 076 MIKEL ITURRIAGA @mikeliturriagaAutor des Blogs El Comidista www.esmadrid.com Essen in aller Ruhe? Im Lúa (Zurbano 85), Haute Cuisine ohne Extravaganzen. Ein Restaurant, um jemanden zu beeindrucken? Nikkei 225: High Class und japanischperuanische Fusion (Castellana 15). Eine Lieblingstapa? Tintenfisch und Gemüsesuppe im El Pez Gordo (Pez 6). Mit Freunden ausgehen? Das Home Burger (Espíritu Santo 12). Das letzte Glas auf dem Heimweg? El Toni 2. Das ist eine Parallelwelt (Almirante 9).