SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Erste Schritte mit der
Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Softwareentwicklung
Thomas Schössow
http://www.tschoessow.org
Erste Schritte mit der
Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Nach dem Start stellt sich das
Programm mit einem
„aufgeräumten“ Bildschirm vor.
Im nächsten Schritt beginnen wir
mit der Eingabe von Daten.
Erste Schritte mit der
Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Der Import von Beispieldaten ist
über den Reiter „Import“ möglich.
Sie finden im Verzeichnis „Import“
Ihrer Installation einige
Beispieldaten zum Import in die
Schlüsselverwaltung.
Im nächsten Schritt geht es
weiter zur Dateneingabe.
Erste Schritte mit der
Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Wechseln Sie dazu zu „Daten“
und klicken Sie dann „Person neu“.
Erste Schritte mit der
Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Die roten Punkte zeigen
Felder an, die wenigstens
befüllt werden müssen.
Mit „Inaktiv“ soll das
Löschen von Daten
vermieden werden,
die nicht mehr der
Firma angehören
Bei Personen genügen
als Daten Anrede und
Name, alle anderen
Angaben sind freiwillig.
Wenn alle notwendigen
Angaben gemacht wurden,
dann wird der „OK“ Button
aktiv. Der Datensatz kann
dann gespeichert werden.
Erste Schritte mit der
Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Schlüssel benötigen als Angaben eine
„Bezeichnung“, die Schlüsselnummer
sowie ein Suffix.
Das Suffix kann,falls Sie es nicht benötigen,
generell auf „1“ gesetzt werden.
Der Bestand muss größer 0 sein, damit der
Schlüssel ausleihbar ist.
Erste Schritte mit der
Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Nachdem sie nun mindestens
einen Schlüssel bzw. eine Person
angelegt haben, können sie mit
diesen Daten Buchungen
durchführen.
Wechseln Sie hierzu zu „Buchung“
und dann zu „Schlüssel ausgeben“
Erste Schritte mit der
Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Durch einen Klick auf „Optionen“
können sie bei Bedarf diese Leiste
einblenden
Aus einer Liste der Personen
wählen sie eine aus, an die sie
Schlüssel ausgeben wollen.
Die Liste kann durch Eingaben im
Feld „Filter“ gefiltert werden.
Bei Bedarf kann die Sortierung
verändert werden.
Bestätigen sie durch Klick auf
„OK“ oder Alt+O.
Erste Schritte mit der
Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Mehrfachauswahlen sind hier
möglich.
Aus einer Liste der Schlüssel
wählen sie diejenigen aus, die
sie ausgeben wollen.
Bestätigen sie durch Klick auf
„OK“ oder Alt+O.
Erste Schritte mit der
Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Vom Programm werden Ihnen schon
einige Angaben vorgegeben, die Sie aber
ändern können.
Für jeden der von Ihnen eben
ausgewählten Schlüssel erscheint dieser
Dialog, der die Ausgabe abschließt.
Soll es kein festes Rückgabedatum geben,
so wählen sie Dauerleihe aus.
Durch Klick auf „Ausgabe“ oder Alt+A
geben Sie hier einen Schlüssel für Büro
127 aus, der am 06.09.2013 zurück
erwartet wird.
Erste Schritte mit der
Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Die Terminliste können sie nach
Ihren Vorstellungen anpassen.
Je nach Einstellung der Terminliste
taucht dieser Schlüssel direkt in der
Terminliste auf.
Erste Schritte mit der
Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Diesen Beleg können Sie in weiten
Grenzen selbst gestalten.
Hinweise dazu finden sie im
Handbuch „Belegerstellung“.
Für ausgegebene Schlüssel kann
bei Bedarf ein Ausgabebeleg
erstellt werden. Wählen sie
hierzu „Beleg erstellen/
Ausgabebeleg Schlüssel“.
Erste Schritte mit der
Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Sie erhalten hier für jede Entleihe
Angaben über Entleiher,
Rückgabedatum , Anzahl und
entliehener Schlüssel
Aus einer Liste von Entleihen wählen
sie diejenigen aus, für die Sie einen
Beleg erstellen wollen.
Bestätigen sie durch Klick auf
„OK“ oder Alt+O.
Nach Angabe eines
Dateinamens für den Beleg
wird/ werden diese erstellt.
Erste Schritte mit der
Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Die Rückgabe eines Schlüssels ist
entweder über das Kontextmenü
der Terminliste oder über die
Funktion „Schlüsselrückgabe“
möglich.
Hier im Beispiel wählen wir
„Schlüsselrückgabe“.
Erste Schritte mit der
Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Sie erhalten hier für jede Entleihe
Angaben über Entleiher,
Rückgabedatum , Anzahl und
entliehener Schlüssel
Aus einer Liste von Entleihen wählen
sie diejenigen aus, deren Schlüssel
zurück gegeben werden sollen.
Bestätigen sie durch Klick auf
„OK“ oder Alt+O.
Erste Schritte mit der
Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Sie können natürlich bei Bedarf auch
nur einen Teil der Schlüssel
zurücknehmen. Dann ändern sie hier
die Anzahl.
Für jede zuvor ausgewählte Entleihe
erscheint der hier gezeigte Dialog,
der die Rückgabe abschließt.
Bestätigen sie durch Klick auf
„OK“ oder Alt+O.
Erste Schritte mit der
Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Download der Software sowie deren Handbücher unter
http://www.net-softwareentwicklung.com/projects/tsobjektkey5/files
TSObjektkey 5 ist eine Weiterentwicklung der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 2008.
Auch mit TSObjektkey 5 ist eine lückenlose Bestandsführung Ihres Schlüsselbestandes möglich. Sie
können zu jedem Zeitpunkt den Verbleib eines Schlüssels überprüfen, können feststellen, wer welchen
Schlüssel hat und vieles andere mehr. Das Programm ist sowohl in einer Einzelplatz als auch in der
Mehrplatzversion verfügbar. Schlüssel können komfortabel in Schlüsselkasten verwaltet werden.
Zu jedem Zylinder können Schlüssel zugeordnet werden. Schlüssel können an Personen entliehen und
zurückgenommen werden. Selbstverständlich können die notwendigen Belege dazu erstellt werden.
Durch die vollständige Verwaltung können Sie zu jedem Zeitpunkt eine genaue Aussage darüber treffen,
wer welche Schlüssel hat, wer welche Zylinder öffnen kann und vieles weitere mehr. Über eine
Terminliste haben Sie stets alle Ausleihen in der Übersicht, selbstverständlich sind aber auch
Dauerausleihen an Schlüsseln möglich.
Eine Übersicht über unsere verfügbaren Schlüsselverwaltungen finden Sie unter anderem auch unter
http://www.schluesselverwaltung.org.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

El imperio de los austrias
El imperio de los austriasEl imperio de los austrias
El imperio de los austrias
Àngels Rotger
 
Estacion 3 sena
Estacion 3 senaEstacion 3 sena
Estacion 3 sena
Juan Navarro.
 
Parte 1. defensa del portafolio
Parte 1. defensa del portafolioParte 1. defensa del portafolio
Parte 1. defensa del portafolio
Belen Olmos
 
Personajes de la música
Personajes de la músicaPersonajes de la música
Personajes de la música
Dayliana Jimenez
 
Presentación1
Presentación1Presentación1
Presentación1
amireya
 
Colombia soci oeconomica
Colombia soci oeconomicaColombia soci oeconomica
Colombia soci oeconomica
amireya
 
Un millon de sapos
Un millon de saposUn millon de sapos
Un millon de sapos
Agalva
 
Presentación tic
Presentación ticPresentación tic
Presentación tic
cristinamr88
 
Google Glass. zwischen Technikliebe und Angst um den Datentschutz
Google Glass. zwischen Technikliebe und Angst um den DatentschutzGoogle Glass. zwischen Technikliebe und Angst um den Datentschutz
Google Glass. zwischen Technikliebe und Angst um den Datentschutz
Christine Fassnacht
 
Los climas del mundo
Los climas del mundo Los climas del mundo
Los climas del mundo
Àngels Rotger
 
La Tierra
La TierraLa Tierra
La Tierra
Àngels Rotger
 
Roma
RomaRoma
Niny
NinyNiny
Niny
ninyj29
 
Grecia
GreciaGrecia
Mesopotamia y egipto, apuntes
Mesopotamia y egipto, apuntesMesopotamia y egipto, apuntes
Mesopotamia y egipto, apuntes
Àngels Rotger
 
Sportamt-Poscht September 2011
Sportamt-Poscht September 2011Sportamt-Poscht September 2011
Sportamt-Poscht September 2011Sportamt Thurgau
 
San frscisco de sale
San frscisco de saleSan frscisco de sale
San frscisco de sale
jordan Salazar
 
Mesopotamia y Egipto, apuntes
Mesopotamia y Egipto, apuntesMesopotamia y Egipto, apuntes
Mesopotamia y Egipto, apuntes
Àngels Rotger
 

Andere mochten auch (19)

El imperio de los austrias
El imperio de los austriasEl imperio de los austrias
El imperio de los austrias
 
Estacion 3 sena
Estacion 3 senaEstacion 3 sena
Estacion 3 sena
 
Parte 1. defensa del portafolio
Parte 1. defensa del portafolioParte 1. defensa del portafolio
Parte 1. defensa del portafolio
 
Personajes de la música
Personajes de la músicaPersonajes de la música
Personajes de la música
 
Presentación1
Presentación1Presentación1
Presentación1
 
Colombia soci oeconomica
Colombia soci oeconomicaColombia soci oeconomica
Colombia soci oeconomica
 
Un millon de sapos
Un millon de saposUn millon de sapos
Un millon de sapos
 
Presentación tic
Presentación ticPresentación tic
Presentación tic
 
Google Glass. zwischen Technikliebe und Angst um den Datentschutz
Google Glass. zwischen Technikliebe und Angst um den DatentschutzGoogle Glass. zwischen Technikliebe und Angst um den Datentschutz
Google Glass. zwischen Technikliebe und Angst um den Datentschutz
 
Los climas del mundo
Los climas del mundo Los climas del mundo
Los climas del mundo
 
La Tierra
La TierraLa Tierra
La Tierra
 
Roma
RomaRoma
Roma
 
Niny
NinyNiny
Niny
 
Grecia
GreciaGrecia
Grecia
 
Mesopotamia y egipto, apuntes
Mesopotamia y egipto, apuntesMesopotamia y egipto, apuntes
Mesopotamia y egipto, apuntes
 
Sportamt-Poscht Juni 2011
Sportamt-Poscht Juni 2011Sportamt-Poscht Juni 2011
Sportamt-Poscht Juni 2011
 
Sportamt-Poscht September 2011
Sportamt-Poscht September 2011Sportamt-Poscht September 2011
Sportamt-Poscht September 2011
 
San frscisco de sale
San frscisco de saleSan frscisco de sale
San frscisco de sale
 
Mesopotamia y Egipto, apuntes
Mesopotamia y Egipto, apuntesMesopotamia y Egipto, apuntes
Mesopotamia y Egipto, apuntes
 

Mehr von Thomas Schoessow

Programmvorstellung Vertragsverwaltung TSVertrag 5
Programmvorstellung Vertragsverwaltung TSVertrag 5Programmvorstellung Vertragsverwaltung TSVertrag 5
Programmvorstellung Vertragsverwaltung TSVertrag 5
Thomas Schoessow
 
Handbook Contractmanagement TSContract 5
Handbook Contractmanagement TSContract 5Handbook Contractmanagement TSContract 5
Handbook Contractmanagement TSContract 5
Thomas Schoessow
 
Handbuch TSVertrag 5
Handbuch TSVertrag 5Handbuch TSVertrag 5
Handbuch TSVertrag 5
Thomas Schoessow
 
Handbuch Mobbing Tagebuch
Handbuch Mobbing TagebuchHandbuch Mobbing Tagebuch
Handbuch Mobbing Tagebuch
Thomas Schoessow
 
Handbuch Psycho Tagebuch
Handbuch Psycho TagebuchHandbuch Psycho Tagebuch
Handbuch Psycho Tagebuch
Thomas Schoessow
 
Handbuch Energiekostenverwaltung TSEnergie 5
Handbuch Energiekostenverwaltung TSEnergie 5Handbuch Energiekostenverwaltung TSEnergie 5
Handbuch Energiekostenverwaltung TSEnergie 5
Thomas Schoessow
 
Handbuch Inventarverwaltung TSInventar
Handbuch Inventarverwaltung TSInventarHandbuch Inventarverwaltung TSInventar
Handbuch Inventarverwaltung TSInventar
Thomas Schoessow
 
Handbuch Software für Schlüsselverwaltung TSKEY 5
Handbuch Software für Schlüsselverwaltung TSKEY 5Handbuch Software für Schlüsselverwaltung TSKEY 5
Handbuch Software für Schlüsselverwaltung TSKEY 5
Thomas Schoessow
 
Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung TSKey 2006
Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung  TSKey 2006Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung  TSKey 2006
Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung TSKey 2006
Thomas Schoessow
 
Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung TSGruppenkey 2008
Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung TSGruppenkey 2008Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung TSGruppenkey 2008
Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung TSGruppenkey 2008
Thomas Schoessow
 
Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung TSObjektkey 2008
Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung TSObjektkey 2008Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung TSObjektkey 2008
Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung TSObjektkey 2008
Thomas Schoessow
 
Handbuch der Import und Exportfunktionen der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Handbuch der Import und Exportfunktionen der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5Handbuch der Import und Exportfunktionen der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Handbuch der Import und Exportfunktionen der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5Thomas Schoessow
 
Handbuch für die Schlüsselverwaltung Software TSObjektkey 5
Handbuch für die Schlüsselverwaltung Software TSObjektkey 5Handbuch für die Schlüsselverwaltung Software TSObjektkey 5
Handbuch für die Schlüsselverwaltung Software TSObjektkey 5
Thomas Schoessow
 

Mehr von Thomas Schoessow (13)

Programmvorstellung Vertragsverwaltung TSVertrag 5
Programmvorstellung Vertragsverwaltung TSVertrag 5Programmvorstellung Vertragsverwaltung TSVertrag 5
Programmvorstellung Vertragsverwaltung TSVertrag 5
 
Handbook Contractmanagement TSContract 5
Handbook Contractmanagement TSContract 5Handbook Contractmanagement TSContract 5
Handbook Contractmanagement TSContract 5
 
Handbuch TSVertrag 5
Handbuch TSVertrag 5Handbuch TSVertrag 5
Handbuch TSVertrag 5
 
Handbuch Mobbing Tagebuch
Handbuch Mobbing TagebuchHandbuch Mobbing Tagebuch
Handbuch Mobbing Tagebuch
 
Handbuch Psycho Tagebuch
Handbuch Psycho TagebuchHandbuch Psycho Tagebuch
Handbuch Psycho Tagebuch
 
Handbuch Energiekostenverwaltung TSEnergie 5
Handbuch Energiekostenverwaltung TSEnergie 5Handbuch Energiekostenverwaltung TSEnergie 5
Handbuch Energiekostenverwaltung TSEnergie 5
 
Handbuch Inventarverwaltung TSInventar
Handbuch Inventarverwaltung TSInventarHandbuch Inventarverwaltung TSInventar
Handbuch Inventarverwaltung TSInventar
 
Handbuch Software für Schlüsselverwaltung TSKEY 5
Handbuch Software für Schlüsselverwaltung TSKEY 5Handbuch Software für Schlüsselverwaltung TSKEY 5
Handbuch Software für Schlüsselverwaltung TSKEY 5
 
Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung TSKey 2006
Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung  TSKey 2006Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung  TSKey 2006
Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung TSKey 2006
 
Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung TSGruppenkey 2008
Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung TSGruppenkey 2008Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung TSGruppenkey 2008
Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung TSGruppenkey 2008
 
Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung TSObjektkey 2008
Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung TSObjektkey 2008Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung TSObjektkey 2008
Bedienungsanleitung Schlüsselverwaltung TSObjektkey 2008
 
Handbuch der Import und Exportfunktionen der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Handbuch der Import und Exportfunktionen der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5Handbuch der Import und Exportfunktionen der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Handbuch der Import und Exportfunktionen der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
 
Handbuch für die Schlüsselverwaltung Software TSObjektkey 5
Handbuch für die Schlüsselverwaltung Software TSObjektkey 5Handbuch für die Schlüsselverwaltung Software TSObjektkey 5
Handbuch für die Schlüsselverwaltung Software TSObjektkey 5
 

Erste Schritte mit der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5

  • 1. Erste Schritte mit der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5 Softwareentwicklung Thomas Schössow http://www.tschoessow.org
  • 2. Erste Schritte mit der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5 Nach dem Start stellt sich das Programm mit einem „aufgeräumten“ Bildschirm vor. Im nächsten Schritt beginnen wir mit der Eingabe von Daten.
  • 3. Erste Schritte mit der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5 Der Import von Beispieldaten ist über den Reiter „Import“ möglich. Sie finden im Verzeichnis „Import“ Ihrer Installation einige Beispieldaten zum Import in die Schlüsselverwaltung. Im nächsten Schritt geht es weiter zur Dateneingabe.
  • 4. Erste Schritte mit der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5 Wechseln Sie dazu zu „Daten“ und klicken Sie dann „Person neu“.
  • 5. Erste Schritte mit der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5 Die roten Punkte zeigen Felder an, die wenigstens befüllt werden müssen. Mit „Inaktiv“ soll das Löschen von Daten vermieden werden, die nicht mehr der Firma angehören Bei Personen genügen als Daten Anrede und Name, alle anderen Angaben sind freiwillig. Wenn alle notwendigen Angaben gemacht wurden, dann wird der „OK“ Button aktiv. Der Datensatz kann dann gespeichert werden.
  • 6. Erste Schritte mit der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5 Schlüssel benötigen als Angaben eine „Bezeichnung“, die Schlüsselnummer sowie ein Suffix. Das Suffix kann,falls Sie es nicht benötigen, generell auf „1“ gesetzt werden. Der Bestand muss größer 0 sein, damit der Schlüssel ausleihbar ist.
  • 7. Erste Schritte mit der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5 Nachdem sie nun mindestens einen Schlüssel bzw. eine Person angelegt haben, können sie mit diesen Daten Buchungen durchführen. Wechseln Sie hierzu zu „Buchung“ und dann zu „Schlüssel ausgeben“
  • 8. Erste Schritte mit der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5 Durch einen Klick auf „Optionen“ können sie bei Bedarf diese Leiste einblenden Aus einer Liste der Personen wählen sie eine aus, an die sie Schlüssel ausgeben wollen. Die Liste kann durch Eingaben im Feld „Filter“ gefiltert werden. Bei Bedarf kann die Sortierung verändert werden. Bestätigen sie durch Klick auf „OK“ oder Alt+O.
  • 9. Erste Schritte mit der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5 Mehrfachauswahlen sind hier möglich. Aus einer Liste der Schlüssel wählen sie diejenigen aus, die sie ausgeben wollen. Bestätigen sie durch Klick auf „OK“ oder Alt+O.
  • 10. Erste Schritte mit der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5 Vom Programm werden Ihnen schon einige Angaben vorgegeben, die Sie aber ändern können. Für jeden der von Ihnen eben ausgewählten Schlüssel erscheint dieser Dialog, der die Ausgabe abschließt. Soll es kein festes Rückgabedatum geben, so wählen sie Dauerleihe aus. Durch Klick auf „Ausgabe“ oder Alt+A geben Sie hier einen Schlüssel für Büro 127 aus, der am 06.09.2013 zurück erwartet wird.
  • 11. Erste Schritte mit der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5 Die Terminliste können sie nach Ihren Vorstellungen anpassen. Je nach Einstellung der Terminliste taucht dieser Schlüssel direkt in der Terminliste auf.
  • 12. Erste Schritte mit der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5 Diesen Beleg können Sie in weiten Grenzen selbst gestalten. Hinweise dazu finden sie im Handbuch „Belegerstellung“. Für ausgegebene Schlüssel kann bei Bedarf ein Ausgabebeleg erstellt werden. Wählen sie hierzu „Beleg erstellen/ Ausgabebeleg Schlüssel“.
  • 13. Erste Schritte mit der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5 Sie erhalten hier für jede Entleihe Angaben über Entleiher, Rückgabedatum , Anzahl und entliehener Schlüssel Aus einer Liste von Entleihen wählen sie diejenigen aus, für die Sie einen Beleg erstellen wollen. Bestätigen sie durch Klick auf „OK“ oder Alt+O. Nach Angabe eines Dateinamens für den Beleg wird/ werden diese erstellt.
  • 14. Erste Schritte mit der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5 Die Rückgabe eines Schlüssels ist entweder über das Kontextmenü der Terminliste oder über die Funktion „Schlüsselrückgabe“ möglich. Hier im Beispiel wählen wir „Schlüsselrückgabe“.
  • 15. Erste Schritte mit der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5 Sie erhalten hier für jede Entleihe Angaben über Entleiher, Rückgabedatum , Anzahl und entliehener Schlüssel Aus einer Liste von Entleihen wählen sie diejenigen aus, deren Schlüssel zurück gegeben werden sollen. Bestätigen sie durch Klick auf „OK“ oder Alt+O.
  • 16. Erste Schritte mit der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5 Sie können natürlich bei Bedarf auch nur einen Teil der Schlüssel zurücknehmen. Dann ändern sie hier die Anzahl. Für jede zuvor ausgewählte Entleihe erscheint der hier gezeigte Dialog, der die Rückgabe abschließt. Bestätigen sie durch Klick auf „OK“ oder Alt+O.
  • 17. Erste Schritte mit der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5 Download der Software sowie deren Handbücher unter http://www.net-softwareentwicklung.com/projects/tsobjektkey5/files TSObjektkey 5 ist eine Weiterentwicklung der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 2008. Auch mit TSObjektkey 5 ist eine lückenlose Bestandsführung Ihres Schlüsselbestandes möglich. Sie können zu jedem Zeitpunkt den Verbleib eines Schlüssels überprüfen, können feststellen, wer welchen Schlüssel hat und vieles andere mehr. Das Programm ist sowohl in einer Einzelplatz als auch in der Mehrplatzversion verfügbar. Schlüssel können komfortabel in Schlüsselkasten verwaltet werden. Zu jedem Zylinder können Schlüssel zugeordnet werden. Schlüssel können an Personen entliehen und zurückgenommen werden. Selbstverständlich können die notwendigen Belege dazu erstellt werden. Durch die vollständige Verwaltung können Sie zu jedem Zeitpunkt eine genaue Aussage darüber treffen, wer welche Schlüssel hat, wer welche Zylinder öffnen kann und vieles weitere mehr. Über eine Terminliste haben Sie stets alle Ausleihen in der Übersicht, selbstverständlich sind aber auch Dauerausleihen an Schlüsseln möglich. Eine Übersicht über unsere verfügbaren Schlüsselverwaltungen finden Sie unter anderem auch unter http://www.schluesselverwaltung.org.