SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Thema:
COMEBACK-MENTALITÄT
■ 	So kommen Sie aus einem ‚Tief‘ wieder gut heraus !
■ 	Widerstandsfähig werden in harten Zeiten !
■ 	Mitarbeiter stark machen für Veränderungen !
3. Deutscher
Leadership-
Impulse-Tag
18. Juni 2014 · Frankfurt/Main
Für alle Führungskräfte,
Personalverantwortliche,
Unternehmer
Der Vormittag:
COMEBACK-MENTALITÄT–VonallenSeitenbeleuchtet
Hören Sie unseren Experten zu und diskutieren Sie mit
Dr. Susanne Gaschke
Dr. Susanne Gaschke war 15 Jahre lang Redakteurin im Politik­
ressort der ZEIT und wurde 2012 Oberbürgermeisterin ihrer
Heimatstadt Kiel. Ihr politisches Experiment dauerte sehr viel
kürzer als geplant, und es bescherte ihr wertvolle Erfahrungen
und eine ungeplante Entwicklung, die COMEBACK-Mentalität
mehr als sinnvoll machte.
Markus A. Blümle
Markus A. Blümle hat in seiner Funktion als Director Human Re­
sources ständig mit Situationen und Entwicklungen zu tun, die
naturgemäß nicht nur „Gewinner“ bei organisatorischen Verände­
rungen hervorbringen. Er beschäftigt sich intensiv mit COMEBACK-
Strategien in der Personalentwicklung und arbeitet bereits heute
an tragfähigen Konzepten zur Erfüllung der künftigen Anforderun­
gen im Rahmen der betrieblichen Employability Debatte.
Holger Hamann
Als Spezialist fürVeränderungsprozesse trifft Managementberater
Holger Hamann immer wieder auf Menschen, die mit Rückschlä­
gen und Niederlagen zurechtkommen müssen. Seine Expertise
stellt der Consultant und Coach Unternehmen und Führungskräf­
ten in verschiedensten Projekten und Situationen zur Verfügung,
aus denen die Betroffenen wieder ‚nach vorne‘ kommen möchten.
3. D e uts c h e r L ea d e r s h i p- I m p uDAS THEMA
■  In unserer modernen Hoch­
leistungsgesellschaft geht es
nicht immer nur ‚aufwärts‘
■  COMEBACK-MENTALITÄT ist
gefragt
■  Wir zeigen auf, wie Führungs­
kräfte richtig mit Schwierigkeiten,
Rückschlägen und Niederlagen
umgehen
■  Und wie Sie Ihre Mitarbeiter
stark machen für ein schwieriges
Umfeld
DIE Veranstaltung
■  Ein ansprechendes abwechs­
lungsreiches Methoden-Format
mit viel Wissensvermittlung bei
gleichzeitiger aktiver
Beteiligungsmöglichkeit
■  Spezielle Mischung aus
Praxisbeispielen, Statements,
Diskussionen und Workshops
■  Interessante Bezüge zu
Konzepten und Feldern der
Personal-Entwicklung
DIE AGENDA
Bis 09.15 Uhr
Anreise und Registrierung
09.30 Uhr · Start mit Teil 1
Experten-Interviews, Modelle,
Praxisbeispiele
11.45 Uhr · Teil 2
Interaktive Dialogrunde
12.45 Uhr Mittagspause
14.00 Uhr
Vertiefungsworkshops – Phase 1
15.45 Uhr
Vertiefungsworkshops – Phase 2
Gegen 17.15 Uhr
Ende der Veranstaltung
Teil 1: Erfahrungen – Praxisbeispiele – Tipps
In einer moderierten Gesprächsrunde werden Strategien des Umgangs mit
Schwierigkeiten, Rückschlägen und Niederlagen besprochen und ausführ­
lich aufgezeigt, wie COMEBACK-Mentalität entsteht. Bringen Sie gerne
Ihre Fragen ein.
Teil 2: Interaktive Dialogrunde
Vom Zuhören zum Tun – Bei uns sind Ihre Erfahrungen und Ihre Meinung ge­
fragt. Tauschen Sie sich aus. Gehen Sie mit unseren Experten in eine intensive
Dialogrunde.
Interview und Moderation:
Gudrun Windisch
Peter Josef Senner
Weitere Infos zum 3. Deutschen Leadership-Impulse-Tag
www.leadership-impulse.de
Der Nachmittag:
Wichtigesvertiefen–WählenSiezweiWorkshopsaus!
Ausführliche Beschreibungen: www.leadership-impulse.de
Workshops · A-D · Phase 1 (14.00 – 15.30 Uhr)
A)	Mentale Stärke – Selbstbild und Erfolgsfaktoren
Workshop-Moderator: Christoph Weimann
B)	Produktive Hartnäckigkeit – Wie Sie identifizieren, wo sich ‚dran bleiben‘ lohnt
Workshop-Moderator: Wolfgang Hindersmann
C)	Selbstkritik – Wie Sie den Umgang mit sich selbst richtig dosieren
Workshop-Moderator: Peter Behnke
D)	Katalysator Analogie – Neue Projektmethoden in der Personalentwicklung,
um systematisch ‚COMEBACK-Mentalität‘ zu fördern
Workshop-Special für Personalverantwortliche mit Peter Josef Senner
Workshops · E-H · Phase 2 (15.45 – 17.15 Uhr)
E)	Innere Haltung – Wie Sie sich selbst positiv konditionieren
Workshop-Moderatorin: Marion Fuchs
F)	Katalysator Ausdauer – Der Königsweg zur Leistungsfähigkeit
Workshop-Moderator: Manfred Seidel
G)	Empathie – Schlüsselfähigkeit in einer komplexen Welt
Workshop-Moderator: Peter Brilej
H)	„Volition“ – Mit Selbstkompetenz das Comeback schaffen
Workshop-Moderator: Ernst Meinelt
Zusatznutzen
Resonanzen
Auf Wunsch steht Ihnen eine/r
der Experten/innen für ein zu-
sätzliches ½-stündiges Telefon-
Coaching-Gespräch etwa 6 Wochen
nach der Veranstaltung zur Ver-
fügung
Nach den ersten beiden Veran-
staltungen in den Jahren 2012
und 2013 mit jeweils knapp 100
Teilnehmern und Führungsexper-
ten ist der Deutsche Leadership-
Impulse-Tag dabei, zu einer festen
Institution zu werden.
Besonders geschätzt wird das ab-
wechslungsreiche Veranstaltungs-
format und der Mix aus konkreten
Empfehlungen, Tipps und Tools ge-
paart mit der Möglichkeit eigene
Fragen und Anliegen einzubringen.
Mit der Möglichkeit, zwei spezielle
Themen in Workshops zu be­
suchen, eröffnet sich den Teilneh-
mern die individualisierte Vertie-
fung gewünschter Schwerpunkte
der Veranstaltungsthematik.
u l s e -Ta g : CO ME B AC K- ME N TA L ITÄT
Kompetente Führungsexperten beleuchten für Sie tief und praxisnah „COMEBACK-Mentalität“
Christoph Weimann Peter Brilej Wolfgang Hindersmann Peter Josef Senner
Marion Fuchs Manfred Seidel Peter Behnke Ernst Meinelt
3.
3. D e uts c h e r L ea d e r s h i p- I m p u l s e -Ta g : CO ME B AC K- ME N TA L ITÄT
Veranstalter:
Coaching Concepts GmbH + Co. KG
Hochvogelstraße 3, 86842 Türkheim
Telefon:	 +49 (0) 82 45 - 90 46 50
Telefax:	 +49 (0) 82 45 - 90 46 52
E-Mail:	zentrale@coaching-concepts.de
www.coaching-concepts.de
www.leadership-impulse.de
www.performance-strategies .de
Tagungsort:
Konferenzhotel Frankfurt-Rodgau
Kopernikusstraße 1
63110 Rodgau
Telefon:	 +49 (0) 61 06 - 8 25 - 0
■	Top verkehrsgünstig gelegen an der A3
■	S-Bahn-Anschluss zum Hbf Ffm.
Teilnehmergebühr: EUR 275,- zzgl. MwSt.
(Mittagessen und Pausengetränke sind in
der Teilnahmegebühr enthalten)
Anmeldung:
Ihre Anmeldung ist verbindlich.
Sie erhalten eine Rechnung, die bis
10. Juni 2014 zu bezahlen ist.
Bei Stornierung (bis 01. Juni 2014) bitten
wir um Verständnis für eine Gebühr von
60,- Euro. Danach sind die vollständigen
Teilnehmergebühren fällig.
Ersatzteilnehmer können jedoch gerne
gestellt werden.
Übernachtung:
Sollten Sie eine Vorabendübernachtung
wünschen, reservieren Sie bitte selbst
direkt im Hotel. Bitte nennen Sie das
Stichwort „Leadership-Impulse-Tag“.
Bis 01. Juni hält das Hotel ein Zimmer­
kontingent für die Veranstaltung bereit.
Begrenzte Teilnehmerzahl:
Anmelderegistrierung nach Eingang.
Der Veranstalter behält sich Programm­
änderungen bei Erkrankung eines
Referenten vor. Im (unwahrscheinlichen)
Fall der Absage des Leadership-Impulse-
Tags entstehen keine Rechtsansprüche,
die Gebühren werden natürlich erstattet.
20 % Nachlass bei mehreren
Teilnehmern eines Unternehmes
Anmeldung per Fax: +49 (0) 82 45-90 46 52
oder per Post an Coaching Concepts bzw. per Internet: www.leadership-impulse.de
Verbindliche Anmeldung zum 3. Deutschen Leadership-Impulse-Tag am 18. Juni 2014:
Bitte tragen Sie den Vornamen, Namen und die Position des Teilnehmers ein sowie die
Buchstaben der gewünschten 2 Workshops:
Wählen Sie einen
Workshop aus jeder Phase aus:
Gutschein-Code
Vor- und Zunahme des Teilnehmers	 Position
Vor- und Zunahme des Teilnehmers	 Position
Vor- und Zunahme des Teilnehmers	 Position
Vor- und Zunahme des Teilnehmers	 Position
Vor- und Zunahme sowie Position des Anmelders	 Unternehmen
Telefon/E-Mail für Rückfragen	 Straße
Datum/Unterschrift		 PLZ/Ort
Phase 1 Phase 2
Im Teilnehmer-Preis inbegriffen:
■	Mittagessen und Pausengetränke
■	Gesamt-Dokumentation aus allen
Workshop Themen
■	Begleitbuch zur Veranstaltung
„COMEBACK-METALITÄT“
■	Auf Wunsch 1/2-stündiges Telefon-
Transfer-Coaching-Gespräch 6 – 8
Wochen nach der Veranstaltung

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

dox42day Felix Gremlich - NINTEX
dox42day Felix Gremlich - NINTEXdox42day Felix Gremlich - NINTEX
dox42day Felix Gremlich - NINTEX
dox42
 
Michal Hitka - Craft conference
Michal Hitka - Craft conferenceMichal Hitka - Craft conference
Michal Hitka - Craft conference
Davinci software
 
MONTE DE LOS OLIVOS
MONTE DE LOS OLIVOSMONTE DE LOS OLIVOS
MONTE DE LOS OLIVOS
Jorge Llosa
 
Presentation1
Presentation1Presentation1
Presentation1
Tania Angelica
 
SharePoint@Enterprise - "Automatisierte Dokumente aus SharePoint, MatchPoint,...
SharePoint@Enterprise - "Automatisierte Dokumente aus SharePoint, MatchPoint,...SharePoint@Enterprise - "Automatisierte Dokumente aus SharePoint, MatchPoint,...
SharePoint@Enterprise - "Automatisierte Dokumente aus SharePoint, MatchPoint,...
dox42
 
Google tendencias navidad 2012 España
Google tendencias navidad 2012 EspañaGoogle tendencias navidad 2012 España
Google tendencias navidad 2012 España
Anibal Pedreño Nuria Alonso
 
ERES MAYOR O VIEJO
ERES MAYOR O VIEJOERES MAYOR O VIEJO
ERES MAYOR O VIEJO
Jorge Llosa
 
Carrera magisterial etapa xxi
Carrera magisterial etapa xxiCarrera magisterial etapa xxi
Carrera magisterial etapa xxi
SEV
 
dox42day Roland Egli - Amt für Informatik und Organisation - Kanton Solothurn
dox42day Roland Egli - Amt für Informatik und Organisation - Kanton Solothurndox42day Roland Egli - Amt für Informatik und Organisation - Kanton Solothurn
dox42day Roland Egli - Amt für Informatik und Organisation - Kanton Solothurn
dox42
 
PAYASO
PAYASOPAYASO
PAYASO
Jorge Llosa
 
FLORES Y MUJERES
FLORES Y MUJERESFLORES Y MUJERES
FLORES Y MUJERES
Jorge Llosa
 
UNA CARTA DE GEORGE CARLÍN
UNA CARTA DE GEORGE CARLÍNUNA CARTA DE GEORGE CARLÍN
UNA CARTA DE GEORGE CARLÍN
Jorge Llosa
 
Grecia
GreciaGrecia
Grecia
maria irles
 
Las Avispas
Las AvispasLas Avispas
Las Avispas
arguille
 
Melodias
MelodiasMelodias
Melodias
Jorge Llosa
 
Abrigos rocosos presentación
Abrigos rocosos presentaciónAbrigos rocosos presentación
Abrigos rocosos presentación
enredosfil
 
Rol Del Ingeniero Industrial
Rol Del Ingeniero IndustrialRol Del Ingeniero Industrial
Rol Del Ingeniero Industrial
chucu89
 

Andere mochten auch (20)

Awards
AwardsAwards
Awards
 
SYOB 2
SYOB 2SYOB 2
SYOB 2
 
dox42day Felix Gremlich - NINTEX
dox42day Felix Gremlich - NINTEXdox42day Felix Gremlich - NINTEX
dox42day Felix Gremlich - NINTEX
 
Michal Hitka - Craft conference
Michal Hitka - Craft conferenceMichal Hitka - Craft conference
Michal Hitka - Craft conference
 
MONTE DE LOS OLIVOS
MONTE DE LOS OLIVOSMONTE DE LOS OLIVOS
MONTE DE LOS OLIVOS
 
Presentation1
Presentation1Presentation1
Presentation1
 
SharePoint@Enterprise - "Automatisierte Dokumente aus SharePoint, MatchPoint,...
SharePoint@Enterprise - "Automatisierte Dokumente aus SharePoint, MatchPoint,...SharePoint@Enterprise - "Automatisierte Dokumente aus SharePoint, MatchPoint,...
SharePoint@Enterprise - "Automatisierte Dokumente aus SharePoint, MatchPoint,...
 
Google tendencias navidad 2012 España
Google tendencias navidad 2012 EspañaGoogle tendencias navidad 2012 España
Google tendencias navidad 2012 España
 
ERES MAYOR O VIEJO
ERES MAYOR O VIEJOERES MAYOR O VIEJO
ERES MAYOR O VIEJO
 
Carrera magisterial etapa xxi
Carrera magisterial etapa xxiCarrera magisterial etapa xxi
Carrera magisterial etapa xxi
 
dox42day Roland Egli - Amt für Informatik und Organisation - Kanton Solothurn
dox42day Roland Egli - Amt für Informatik und Organisation - Kanton Solothurndox42day Roland Egli - Amt für Informatik und Organisation - Kanton Solothurn
dox42day Roland Egli - Amt für Informatik und Organisation - Kanton Solothurn
 
PAYASO
PAYASOPAYASO
PAYASO
 
FLORES Y MUJERES
FLORES Y MUJERESFLORES Y MUJERES
FLORES Y MUJERES
 
UNA CARTA DE GEORGE CARLÍN
UNA CARTA DE GEORGE CARLÍNUNA CARTA DE GEORGE CARLÍN
UNA CARTA DE GEORGE CARLÍN
 
Grecia
GreciaGrecia
Grecia
 
Gat1
Gat1Gat1
Gat1
 
Las Avispas
Las AvispasLas Avispas
Las Avispas
 
Melodias
MelodiasMelodias
Melodias
 
Abrigos rocosos presentación
Abrigos rocosos presentaciónAbrigos rocosos presentación
Abrigos rocosos presentación
 
Rol Del Ingeniero Industrial
Rol Del Ingeniero IndustrialRol Del Ingeniero Industrial
Rol Del Ingeniero Industrial
 

Ähnlich wie Dlit2014 prospekt

scm Gesamtprogramm 2013/2014
scm Gesamtprogramm 2013/2014scm Gesamtprogramm 2013/2014
Offene Trainings mit 2-fachem individuellem Follow-Up-Coaching
Offene Trainings mit 2-fachem individuellem Follow-Up-CoachingOffene Trainings mit 2-fachem individuellem Follow-Up-Coaching
Offene Trainings mit 2-fachem individuellem Follow-Up-Coaching
Schröder-hc-Consult
 
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation Mai 2014
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation Mai 2014Tagungsbroschüre Interne Kommunikation Mai 2014
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation Mai 2014
SCM – School for Communication and Management
 
Seminare Inhouse 2016
Seminare Inhouse 2016Seminare Inhouse 2016
Inserat Vortrag Personal Swiss
Inserat Vortrag Personal SwissInserat Vortrag Personal Swiss
Inserat Vortrag Personal Swiss
INOLUTION Innovative Solution AG
 
SCM-Gesamtprogramm 2015
SCM-Gesamtprogramm 2015SCM-Gesamtprogramm 2015
Klenk & Hoursch - Presentation Skills Training
Klenk & Hoursch - Presentation Skills TrainingKlenk & Hoursch - Presentation Skills Training
Klenk & Hoursch - Presentation Skills Training
Klenk Hoursch
 
Presentation Skills Training
Presentation Skills TrainingPresentation Skills Training
Presentation Skills Training
Daniel J. Hanke
 
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
Learning Factory
 
Simplify your Projects - Tiba Project Management Day 2014
Simplify your Projects - Tiba Project Management Day 2014Simplify your Projects - Tiba Project Management Day 2014
Simplify your Projects - Tiba Project Management Day 2014
Tiba Managementberatung GmbH
 
Broschüre Tagung Interne Kommunikation
Broschüre Tagung Interne KommunikationBroschüre Tagung Interne Kommunikation
Broschüre Tagung Interne Kommunikation
SCM – School for Communication and Management
 
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-AKreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-A
MCP Deutschland GmbH
 
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-AKreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-A
dankl+partner consulting gmbh
 
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-AKreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-A
dankl+partner consulting gmbh
 
043_Seminarprogramm_Frau_und_Beruf.pdf
043_Seminarprogramm_Frau_und_Beruf.pdf043_Seminarprogramm_Frau_und_Beruf.pdf
043_Seminarprogramm_Frau_und_Beruf.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Kompetenz fuer-die-erfahrene-assistenz-social media-shortversion
Kompetenz fuer-die-erfahrene-assistenz-social media-shortversionKompetenz fuer-die-erfahrene-assistenz-social media-shortversion
Kompetenz fuer-die-erfahrene-assistenz-social media-shortversion
Sabine Flechner
 
SCM-Gesamtprogram 2015-2016
SCM-Gesamtprogram 2015-2016SCM-Gesamtprogram 2015-2016
1. Schweizer Employer Branding Forum
1. Schweizer Employer Branding Forum1. Schweizer Employer Branding Forum
1. Schweizer Employer Branding Forum
Hannes Maier
 
1. Schweizer Employer Branding Forum
1. Schweizer Employer Branding Forum1. Schweizer Employer Branding Forum
1. Schweizer Employer Branding Forum
Hannes Maier
 
Sind die klassischen "Führungstrainings" gescheitert? - Vortrag 2 Alchimedus ...
Sind die klassischen "Führungstrainings" gescheitert? - Vortrag 2 Alchimedus ...Sind die klassischen "Führungstrainings" gescheitert? - Vortrag 2 Alchimedus ...
Sind die klassischen "Führungstrainings" gescheitert? - Vortrag 2 Alchimedus ...
Marianne Grobner
 

Ähnlich wie Dlit2014 prospekt (20)

scm Gesamtprogramm 2013/2014
scm Gesamtprogramm 2013/2014scm Gesamtprogramm 2013/2014
scm Gesamtprogramm 2013/2014
 
Offene Trainings mit 2-fachem individuellem Follow-Up-Coaching
Offene Trainings mit 2-fachem individuellem Follow-Up-CoachingOffene Trainings mit 2-fachem individuellem Follow-Up-Coaching
Offene Trainings mit 2-fachem individuellem Follow-Up-Coaching
 
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation Mai 2014
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation Mai 2014Tagungsbroschüre Interne Kommunikation Mai 2014
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation Mai 2014
 
Seminare Inhouse 2016
Seminare Inhouse 2016Seminare Inhouse 2016
Seminare Inhouse 2016
 
Inserat Vortrag Personal Swiss
Inserat Vortrag Personal SwissInserat Vortrag Personal Swiss
Inserat Vortrag Personal Swiss
 
SCM-Gesamtprogramm 2015
SCM-Gesamtprogramm 2015SCM-Gesamtprogramm 2015
SCM-Gesamtprogramm 2015
 
Klenk & Hoursch - Presentation Skills Training
Klenk & Hoursch - Presentation Skills TrainingKlenk & Hoursch - Presentation Skills Training
Klenk & Hoursch - Presentation Skills Training
 
Presentation Skills Training
Presentation Skills TrainingPresentation Skills Training
Presentation Skills Training
 
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
 
Simplify your Projects - Tiba Project Management Day 2014
Simplify your Projects - Tiba Project Management Day 2014Simplify your Projects - Tiba Project Management Day 2014
Simplify your Projects - Tiba Project Management Day 2014
 
Broschüre Tagung Interne Kommunikation
Broschüre Tagung Interne KommunikationBroschüre Tagung Interne Kommunikation
Broschüre Tagung Interne Kommunikation
 
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-AKreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-A
 
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-AKreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-A
 
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-AKreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter - TA03-10-A
 
043_Seminarprogramm_Frau_und_Beruf.pdf
043_Seminarprogramm_Frau_und_Beruf.pdf043_Seminarprogramm_Frau_und_Beruf.pdf
043_Seminarprogramm_Frau_und_Beruf.pdf
 
Kompetenz fuer-die-erfahrene-assistenz-social media-shortversion
Kompetenz fuer-die-erfahrene-assistenz-social media-shortversionKompetenz fuer-die-erfahrene-assistenz-social media-shortversion
Kompetenz fuer-die-erfahrene-assistenz-social media-shortversion
 
SCM-Gesamtprogram 2015-2016
SCM-Gesamtprogram 2015-2016SCM-Gesamtprogram 2015-2016
SCM-Gesamtprogram 2015-2016
 
1. Schweizer Employer Branding Forum
1. Schweizer Employer Branding Forum1. Schweizer Employer Branding Forum
1. Schweizer Employer Branding Forum
 
1. Schweizer Employer Branding Forum
1. Schweizer Employer Branding Forum1. Schweizer Employer Branding Forum
1. Schweizer Employer Branding Forum
 
Sind die klassischen "Führungstrainings" gescheitert? - Vortrag 2 Alchimedus ...
Sind die klassischen "Führungstrainings" gescheitert? - Vortrag 2 Alchimedus ...Sind die klassischen "Führungstrainings" gescheitert? - Vortrag 2 Alchimedus ...
Sind die klassischen "Führungstrainings" gescheitert? - Vortrag 2 Alchimedus ...
 

Dlit2014 prospekt

  • 1. Thema: COMEBACK-MENTALITÄT ■ So kommen Sie aus einem ‚Tief‘ wieder gut heraus ! ■ Widerstandsfähig werden in harten Zeiten ! ■ Mitarbeiter stark machen für Veränderungen ! 3. Deutscher Leadership- Impulse-Tag 18. Juni 2014 · Frankfurt/Main Für alle Führungskräfte, Personalverantwortliche, Unternehmer
  • 2. Der Vormittag: COMEBACK-MENTALITÄT–VonallenSeitenbeleuchtet Hören Sie unseren Experten zu und diskutieren Sie mit Dr. Susanne Gaschke Dr. Susanne Gaschke war 15 Jahre lang Redakteurin im Politik­ ressort der ZEIT und wurde 2012 Oberbürgermeisterin ihrer Heimatstadt Kiel. Ihr politisches Experiment dauerte sehr viel kürzer als geplant, und es bescherte ihr wertvolle Erfahrungen und eine ungeplante Entwicklung, die COMEBACK-Mentalität mehr als sinnvoll machte. Markus A. Blümle Markus A. Blümle hat in seiner Funktion als Director Human Re­ sources ständig mit Situationen und Entwicklungen zu tun, die naturgemäß nicht nur „Gewinner“ bei organisatorischen Verände­ rungen hervorbringen. Er beschäftigt sich intensiv mit COMEBACK- Strategien in der Personalentwicklung und arbeitet bereits heute an tragfähigen Konzepten zur Erfüllung der künftigen Anforderun­ gen im Rahmen der betrieblichen Employability Debatte. Holger Hamann Als Spezialist fürVeränderungsprozesse trifft Managementberater Holger Hamann immer wieder auf Menschen, die mit Rückschlä­ gen und Niederlagen zurechtkommen müssen. Seine Expertise stellt der Consultant und Coach Unternehmen und Führungskräf­ ten in verschiedensten Projekten und Situationen zur Verfügung, aus denen die Betroffenen wieder ‚nach vorne‘ kommen möchten. 3. D e uts c h e r L ea d e r s h i p- I m p uDAS THEMA ■  In unserer modernen Hoch­ leistungsgesellschaft geht es nicht immer nur ‚aufwärts‘ ■  COMEBACK-MENTALITÄT ist gefragt ■  Wir zeigen auf, wie Führungs­ kräfte richtig mit Schwierigkeiten, Rückschlägen und Niederlagen umgehen ■  Und wie Sie Ihre Mitarbeiter stark machen für ein schwieriges Umfeld DIE Veranstaltung ■  Ein ansprechendes abwechs­ lungsreiches Methoden-Format mit viel Wissensvermittlung bei gleichzeitiger aktiver Beteiligungsmöglichkeit ■  Spezielle Mischung aus Praxisbeispielen, Statements, Diskussionen und Workshops ■  Interessante Bezüge zu Konzepten und Feldern der Personal-Entwicklung DIE AGENDA Bis 09.15 Uhr Anreise und Registrierung 09.30 Uhr · Start mit Teil 1 Experten-Interviews, Modelle, Praxisbeispiele 11.45 Uhr · Teil 2 Interaktive Dialogrunde 12.45 Uhr Mittagspause 14.00 Uhr Vertiefungsworkshops – Phase 1 15.45 Uhr Vertiefungsworkshops – Phase 2 Gegen 17.15 Uhr Ende der Veranstaltung Teil 1: Erfahrungen – Praxisbeispiele – Tipps In einer moderierten Gesprächsrunde werden Strategien des Umgangs mit Schwierigkeiten, Rückschlägen und Niederlagen besprochen und ausführ­ lich aufgezeigt, wie COMEBACK-Mentalität entsteht. Bringen Sie gerne Ihre Fragen ein. Teil 2: Interaktive Dialogrunde Vom Zuhören zum Tun – Bei uns sind Ihre Erfahrungen und Ihre Meinung ge­ fragt. Tauschen Sie sich aus. Gehen Sie mit unseren Experten in eine intensive Dialogrunde. Interview und Moderation: Gudrun Windisch Peter Josef Senner Weitere Infos zum 3. Deutschen Leadership-Impulse-Tag www.leadership-impulse.de
  • 3. Der Nachmittag: Wichtigesvertiefen–WählenSiezweiWorkshopsaus! Ausführliche Beschreibungen: www.leadership-impulse.de Workshops · A-D · Phase 1 (14.00 – 15.30 Uhr) A) Mentale Stärke – Selbstbild und Erfolgsfaktoren Workshop-Moderator: Christoph Weimann B) Produktive Hartnäckigkeit – Wie Sie identifizieren, wo sich ‚dran bleiben‘ lohnt Workshop-Moderator: Wolfgang Hindersmann C) Selbstkritik – Wie Sie den Umgang mit sich selbst richtig dosieren Workshop-Moderator: Peter Behnke D) Katalysator Analogie – Neue Projektmethoden in der Personalentwicklung, um systematisch ‚COMEBACK-Mentalität‘ zu fördern Workshop-Special für Personalverantwortliche mit Peter Josef Senner Workshops · E-H · Phase 2 (15.45 – 17.15 Uhr) E) Innere Haltung – Wie Sie sich selbst positiv konditionieren Workshop-Moderatorin: Marion Fuchs F) Katalysator Ausdauer – Der Königsweg zur Leistungsfähigkeit Workshop-Moderator: Manfred Seidel G) Empathie – Schlüsselfähigkeit in einer komplexen Welt Workshop-Moderator: Peter Brilej H) „Volition“ – Mit Selbstkompetenz das Comeback schaffen Workshop-Moderator: Ernst Meinelt Zusatznutzen Resonanzen Auf Wunsch steht Ihnen eine/r der Experten/innen für ein zu- sätzliches ½-stündiges Telefon- Coaching-Gespräch etwa 6 Wochen nach der Veranstaltung zur Ver- fügung Nach den ersten beiden Veran- staltungen in den Jahren 2012 und 2013 mit jeweils knapp 100 Teilnehmern und Führungsexper- ten ist der Deutsche Leadership- Impulse-Tag dabei, zu einer festen Institution zu werden. Besonders geschätzt wird das ab- wechslungsreiche Veranstaltungs- format und der Mix aus konkreten Empfehlungen, Tipps und Tools ge- paart mit der Möglichkeit eigene Fragen und Anliegen einzubringen. Mit der Möglichkeit, zwei spezielle Themen in Workshops zu be­ suchen, eröffnet sich den Teilneh- mern die individualisierte Vertie- fung gewünschter Schwerpunkte der Veranstaltungsthematik. u l s e -Ta g : CO ME B AC K- ME N TA L ITÄT Kompetente Führungsexperten beleuchten für Sie tief und praxisnah „COMEBACK-Mentalität“ Christoph Weimann Peter Brilej Wolfgang Hindersmann Peter Josef Senner Marion Fuchs Manfred Seidel Peter Behnke Ernst Meinelt
  • 4. 3. 3. D e uts c h e r L ea d e r s h i p- I m p u l s e -Ta g : CO ME B AC K- ME N TA L ITÄT Veranstalter: Coaching Concepts GmbH + Co. KG Hochvogelstraße 3, 86842 Türkheim Telefon: +49 (0) 82 45 - 90 46 50 Telefax: +49 (0) 82 45 - 90 46 52 E-Mail: zentrale@coaching-concepts.de www.coaching-concepts.de www.leadership-impulse.de www.performance-strategies .de Tagungsort: Konferenzhotel Frankfurt-Rodgau Kopernikusstraße 1 63110 Rodgau Telefon: +49 (0) 61 06 - 8 25 - 0 ■ Top verkehrsgünstig gelegen an der A3 ■ S-Bahn-Anschluss zum Hbf Ffm. Teilnehmergebühr: EUR 275,- zzgl. MwSt. (Mittagessen und Pausengetränke sind in der Teilnahmegebühr enthalten) Anmeldung: Ihre Anmeldung ist verbindlich. Sie erhalten eine Rechnung, die bis 10. Juni 2014 zu bezahlen ist. Bei Stornierung (bis 01. Juni 2014) bitten wir um Verständnis für eine Gebühr von 60,- Euro. Danach sind die vollständigen Teilnehmergebühren fällig. Ersatzteilnehmer können jedoch gerne gestellt werden. Übernachtung: Sollten Sie eine Vorabendübernachtung wünschen, reservieren Sie bitte selbst direkt im Hotel. Bitte nennen Sie das Stichwort „Leadership-Impulse-Tag“. Bis 01. Juni hält das Hotel ein Zimmer­ kontingent für die Veranstaltung bereit. Begrenzte Teilnehmerzahl: Anmelderegistrierung nach Eingang. Der Veranstalter behält sich Programm­ änderungen bei Erkrankung eines Referenten vor. Im (unwahrscheinlichen) Fall der Absage des Leadership-Impulse- Tags entstehen keine Rechtsansprüche, die Gebühren werden natürlich erstattet. 20 % Nachlass bei mehreren Teilnehmern eines Unternehmes Anmeldung per Fax: +49 (0) 82 45-90 46 52 oder per Post an Coaching Concepts bzw. per Internet: www.leadership-impulse.de Verbindliche Anmeldung zum 3. Deutschen Leadership-Impulse-Tag am 18. Juni 2014: Bitte tragen Sie den Vornamen, Namen und die Position des Teilnehmers ein sowie die Buchstaben der gewünschten 2 Workshops: Wählen Sie einen Workshop aus jeder Phase aus: Gutschein-Code Vor- und Zunahme des Teilnehmers Position Vor- und Zunahme des Teilnehmers Position Vor- und Zunahme des Teilnehmers Position Vor- und Zunahme des Teilnehmers Position Vor- und Zunahme sowie Position des Anmelders Unternehmen Telefon/E-Mail für Rückfragen Straße Datum/Unterschrift PLZ/Ort Phase 1 Phase 2 Im Teilnehmer-Preis inbegriffen: ■ Mittagessen und Pausengetränke ■ Gesamt-Dokumentation aus allen Workshop Themen ■ Begleitbuch zur Veranstaltung „COMEBACK-METALITÄT“ ■ Auf Wunsch 1/2-stündiges Telefon- Transfer-Coaching-Gespräch 6 – 8 Wochen nach der Veranstaltung