Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Interkulturelle Projekte und
      Verteilte Teams

Fachgruppe IT-Projektmanagement

   Dipl.-Inf. Oliver Kröner, MBA

   ...
Inhalt und Themen
 1) Definitionen und Abgrenzung
 2) Interkulturelle Zusammenarbeit
 3) Kulturelle Unterschiede
 4) Herau...
Definition
 ●    Interkulturelle Zusammenarbeit im verteilten
      Team
      = Zusammenarbeit über Länder- und
      Kul...
Kulturelle Unterschiede




                                     Quelle: Jane Henry [5] (2001) von der Open University



...
Kommunikation / Problemfelder
 ●   Unterschiedliche Sprachen:

                                           добро пожаловать...
Kommunikation / Problemfelder
 ●   Unterschiedliche Fachbereiche und Begriffe:

               Barwert
                Bar...
Kommunikation / Problemfelder
 ●   Unterschiedliche Kommunikationskanäle

                     EMail




                 ...
Kommunikation / Kanäle




                                      Quelle: Robbins, S. (2003) Organizational Behavior.




0...
Problemfelder (1)
 ●   Informationsverlust
     ●   Information wird verändert
     ●   Information wird nur teilweise wei...
Problemfelder (2)
 ●   Laien verstehen sich besser (da keine
     Fachbegriffe)
 ●   non-native Speaker verstehen sich bes...
Umfrage – Ergebnisse
 ●   Ergebnisse aus der MBA Studie von Oliver
     Kröner 2006:
           No                Topic   ...
Herausforderungen an den PM
 ●   Kulturelle Unterschiede ernst nehmen und interkulturelle
     Trainings wahrnehmen und an...
Erfahrungen aus eigener Praxis
 ●   Kleine Projekte sind nur selten erfolgreich
     ●   Bis auf Spezialfälle (z.B. Templa...
Danke!
       Wie sind Ihre Erfahrungen? Ich freue mich auf
                  einen regen Austausch!

                    ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

2010 05-07 stz-itpm interkulturelle und verteilte teams oliver kröner

887 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business, Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

2010 05-07 stz-itpm interkulturelle und verteilte teams oliver kröner

  1. 1. Interkulturelle Projekte und Verteilte Teams Fachgruppe IT-Projektmanagement Dipl.-Inf. Oliver Kröner, MBA 7. Mai 2010 oliver.kroener@es-k.de es-k IT-SOLUTIONS
  2. 2. Inhalt und Themen 1) Definitionen und Abgrenzung 2) Interkulturelle Zusammenarbeit 3) Kulturelle Unterschiede 4) Herausforderungen für den PM 5) Ausblick / Diskussion 07.05.2010 © Oliver Kröner http://www.es-k.de es-k IT-SOLUTIONS 2
  3. 3. Definition ● Interkulturelle Zusammenarbeit im verteilten Team = Zusammenarbeit über Länder- und Kulturgrenzen hinweg im Rahmen eines IT- Projektes. 07.05.2010 © Oliver Kröner http://www.es-k.de es-k IT-SOLUTIONS 3
  4. 4. Kulturelle Unterschiede Quelle: Jane Henry [5] (2001) von der Open University 07.05.2010 © Oliver Kröner http://www.es-k.de es-k IT-SOLUTIONS 4
  5. 5. Kommunikation / Problemfelder ● Unterschiedliche Sprachen: добро пожаловать! добро пожаловать! ¡Bienvenido! ¡Bienvenido! 07.05.2010 © Oliver Kröner http://www.es-k.de es-k IT-SOLUTIONS 5
  6. 6. Kommunikation / Problemfelder ● Unterschiedliche Fachbereiche und Begriffe: Barwert Barwert =? Restbuchwert Restbuchwert 07.05.2010 © Oliver Kröner http://www.es-k.de es-k IT-SOLUTIONS 6
  7. 7. Kommunikation / Problemfelder ● Unterschiedliche Kommunikationskanäle EMail Telefon 07.05.2010 © Oliver Kröner http://www.es-k.de es-k IT-SOLUTIONS 7
  8. 8. Kommunikation / Kanäle Quelle: Robbins, S. (2003) Organizational Behavior. 07.05.2010 © Oliver Kröner http://www.es-k.de es-k IT-SOLUTIONS 8
  9. 9. Problemfelder (1) ● Informationsverlust ● Information wird verändert ● Information wird nur teilweise weitergegeben ● Information wird verfälscht (z.B. Yes wird zu Maybe) ● Fehlende Körpersprache ● Wörter sind in der Zielsprache nicht vorhanden oder haben eine andere Bedeutung ● Problem versus Issue ● Nativespeaker sind im Vorteil ● Präzisere Formulierungen ● Klare Abgrenzung 07.05.2010 © Oliver Kröner http://www.es-k.de es-k IT-SOLUTIONS 9
  10. 10. Problemfelder (2) ● Laien verstehen sich besser (da keine Fachbegriffe) ● non-native Speaker verstehen sich besser und es gibt nicht soviel Mehrdeutigkeiten ● Kulturelle Aspekte, z.B. „nicht Nein-sagen- können“, „alles zu können“ führen zu Problemen 07.05.2010 © Oliver Kröner http://www.es-k.de es-k IT-SOLUTIONS 10
  11. 11. Umfrage – Ergebnisse ● Ergebnisse aus der MBA Studie von Oliver Kröner 2006: No Topic Min Max Range Mean 1 Distance < 2 hours flight 1 5 4 3,17 2 Cultural diversity 1 5 4 2,98 3 Distance > 2 hours flight 1 5 4 2,84 4 Diversity in project techniques 1 5 4 2,75 5 Different Levels of Education 1 5 4 2,57 6 Different Mother Tongue 1 5 4 2,53 7 Different time zones 1 5 4 2,53 07.05.2010 © Oliver Kröner http://www.es-k.de es-k IT-SOLUTIONS 11
  12. 12. Herausforderungen an den PM ● Kulturelle Unterschiede ernst nehmen und interkulturelle Trainings wahrnehmen und anbieten ● Entscheidung zwischen ● Offshore Dedicated Team ● Projektauftrag mit Change Requests ● Trotz moderner Technologien sind face-to-face Meetings notwendig, vor allem bei größeren Projekten ● z.B. Kick-Off Meeting ● Krisenmeetings immer Vorort ● Technische Grenzen (Bandbreite, ...) ● Rechtliche Grenzen (internationales Vertragsrecht, Geblockter Content, Verbot von Verschlüsselung von Festplatten, ...) 07.05.2010 © Oliver Kröner http://www.es-k.de es-k IT-SOLUTIONS 12
  13. 13. Erfahrungen aus eigener Praxis ● Kleine Projekte sind nur selten erfolgreich ● Bis auf Spezialfälle (z.B. Templateerstellung, Schnittstellenprogrammierung durch Experten) ● Interne Kosten müssen klar erfasst werden (erhöhter Kommunikationsaufwand, …) ● Die persönliche Beziehung ist oft wichtiger als die fachliche Expertise (Top-Spezialist versus Teamplayer) ● Es ist wichtig eine offene und fair Projektkultur zu gestalten ● Es werden oft Lösungen gefunden, die man ohne kulturelle Vielfältigkeit nicht gefunden hätte ● Grundsätzlich bedarf es einer klaren Prüfung ob interkulturelle verteile Teams geeignet sind für das Projekt, z.B. bei hohem Zeitdruck oder fachliche schweren Anforderungen 07.05.2010 © Oliver Kröner http://www.es-k.de es-k IT-SOLUTIONS 13
  14. 14. Danke! Wie sind Ihre Erfahrungen? Ich freue mich auf einen regen Austausch! Ihr Oliver Kröner http://www.es-k.de oliver.kroener@es-k.de 07.05.2010 © Oliver Kröner http://www.es-k.de es-k IT-SOLUTIONS 14

×