SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

11

K
klas11

11

1 von 349
Downloaden Sie, um offline zu lesen
11
11
11
11
11
11

Más contenido relacionado

Destacado (12)

11
1111
11
 
8 a i 2016_ros
8 a i 2016_ros8 a i 2016_ros
8 a i 2016_ros
 
11
1111
11
 
11
1111
11
 
6 i r_ru
6 i r_ru6 i r_ru
6 i r_ru
 
6 rm g
6 rm g6 rm g
6 rm g
 
8 a bil
8 a bil8 a bil
8 a bil
 
6 b o_ua_2014
6 b o_ua_20146 b o_ua_2014
6 b o_ua_2014
 
8 a i
8 a i8 a i
8 a i
 
6 i r_ru_2014
6 i r_ru_20146 i r_ru_2014
6 i r_ru_2014
 
6 m m
6 m m6 m m
6 m m
 
11
1111
11
 

11

  • 41. In diesemJakr wurdervan sieben Tagen in sieben Kinos 36 uersckiedene- Filme, (insgesamt 157 Vorfukrunjen)fur Kinder undJugendlicke-j&cdjt. Das FUmprojramMs uMtfusste. (охоплювала,) neben Filmklassikern. амск aktueiU nationale-undUtternationalsFilMjwoduktwnen. £; batetwcufurjeden QesckmAckan. Naturlick waren in diesem*Jakr ouch wieder spannende. Рііже* furJujenAlLcke*іж Proyramnv. Wir kabenum drel Filmaanyeseken. WL&injedemJakr конпЬе-мшьЬеімсKiKvFe-Film&nickt nur aufder Leinwand seken, sondernaucfaseibst in der„KindzrMeAienAkaAmdeJ‘aktivwerden. Wir waren eirujelaAen, Willi Weitzei, den Moderator der beiiebterv Kindersendun^ „Willi will’s wissen", аж Samstoy, dmo 6. November, иж 13 Uhr im UFA- Pidast еінжаї Live,zm/ erleben. Wir konnten einen Bliclchotter die- Kulissender trickreicken, амігеаешіеп und шлпскжаїgruseiujen Welt des Films werfen, eineneiyenenkleinenFilmdreken,ani/ieienanderen Veranstaltuntjenrundurn, die•Medienurelt teilnekmen, die*umkreudder KiKifb-Wocke*unter deavMotto „15J&kre-KinderKinoFest — Kleine. Helden undjrofia Abenteuer"stattfanden. Esgaj? die*MSjlickkeitjurjedenan spannendenAktionenteilzunekmen. Mit dem diesjakriyen Eroffnunysfilm „Mein Freund Knerten" steilte- sick Norweyenm t einujen Filmenais Kind^rfUmkmdvor. Also, andiesem Wockenende.faibenwir in Vusieldorfviel erlebt. Dieses Filwfest war eintjrofks EreijnUfur unsere,Кілке*. Liebe*Ox.ana,, spatersckreibe,ickvdir auckiiberdie-Filme., dies-wir ш antjeseken faiben, undiiberden Film, der m r am bestencjefallenhat. Tsckiis! Deine-Monika. b) Lies und merit dir. *das Ereignis (die -se) — подія, пригода j Der Konzertbesuch war ein groBes Ereignis fur unsere Klasse. : erleben h (erlebte, erlebt) — побачити (самому), зустріти (у своєму : ■житті) ; Diesen Schauspieler muss man einmal erlebt haben, er ist einfach ; toll! : '•das Motto (die -s) — девіз; гасло Er lebt nach dem Motto „Das Leben ist schon!" c) Lies und Ubersetze die Satze. Der Klavierabend des beriihmten Pianisten war fur die Hauptstadt ein Ereignis. Sie erleben Liibeck aus alien Blickwinkeln, erfahren vergessene Geschichte und bekommen so ein Bild von Historie, Kultur und Tradition der alten Hansestadt. Das war das sonderbarste Ereignis der Weltgeschichte. Unser Motto heifit: „Lernen, lernen und nochmals lernen!“ 43
  • 42. Die Nachbarn haben jeden Abend die politischen Ereignisse besprochen. Der Titel des Stiickes konnte zugleich fur das Motto des Theaterabends gelten. Der Besuch des auslandischen Staatsoberhauptes ist fur das Land ein groBes politisches Ereignis. Erleben Sie die Berge mit dem Alpinzentrum Rosengarten! 5. Fragt ench gegenseitig. An welche Ereignisse aus der Kindheit kannst du dich erinnern? Was war ein besonderes Ereignis in deinem Leben? Hast du ein Motto im Leben? Wie heiBt dein Motto? Was Interessantes hast du in den Ferien erlebt? Mochtest du auch fremde Lander erleben? 6. Lies Monikas Brief (Ubung 4a) noch einmal und finde darin Antworten auf die folgenden Fragen. Was ist KiKiFe? Wann feierte KiKiFe sein 25. Jubilaum? Was stand auf dem Programm des Filmfestes? Was ist Willi Weitzel? Was hat Monikas Klasse beim KiKiFe erlebt? Unter welchem Motto fand das Filmfest statt? Welches Land eroffnete das Fest mit seinem Film? Hat Monika der Besuch des KiKiFes gefallen? 0 7. Arbeitet in Gruppen. Besprecht die folgenden Fragen: Gibt es in der Ukraine solche Filmfestivals? Wie heiflen sie? Wo und wann finden sie statt? Wer nirnmt daran teil? 8. a) Monikas Klasse hat sich beim KiKiFe den Film „Ben X“angesehen. Hier sind einige Informationen zum Film. Lies sie. Nimm ein Worterbuch zu Hilfe. Belgien, Niederlande 2007 Drama Regie: Nic Balthazar Drehbuch: Nic Balthazar nach seinem Roman „Niets Was Alles Wat Hij Zei“ (Nichts war alles, was er sagte) 2002 Darsteller/innen: Greg Timmermans (Ben), Laura Verlinden (Scarlite), Marijke Pinoy (Bens Mutter), Pol Goossen (Bens Vatter) u. a. Kamera: Lou Berghmans Lange: 93 min Filmpreise: Montreal World Film Festival 2007: Grand Prix des Amerigues, Public Award, Preis der okumenischen Jury Altersempfehlung: ab 14 J. Jeden Morgen taucht Ben in die Welt von Archlord ein, einem Fantasy- Rollenspiel, bei dem sich Tausende von Spielern/innen per Internet einloggen, um gemeinsam Abenteuer zu erleben. Bei diesem Rollenspiel wird aus dem Oberschiiler Ben der Ritter Ben X.