Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
eBooks heute (& morgen)
Agenda 1. Stand der Dinge 2. Reader & Tablets 3. Inhalte & Distribution 4. Was kommt, was bleibt? 5. Chancen + Bedrohungen...
Stand der Dinge <ul><li>Print stagniert / rückläufig Verlagerung der Umsätze ins Netz </li></ul><ul><li>immer mehr immer a...
Hardware: eBook Reader <ul><li>nach wie vor (primär) monofunktional   </li></ul><ul><li>5“-9,7“ Bildschirmdiagonale, ab ca...
Hardware: eBook Reader
Hardware: Tablets <ul><li>iPad als „Game Changer“, sehr populär </li></ul><ul><li>Zahlreiche Konkurrenzmodelle, (noch) wen...
Hardware: Tablets
Perspektiven: eBook Reader <ul><li>Farbe </li></ul><ul><li>Vernetzung </li></ul><ul><li>Schnellere Reaktionszeiten (Videos...
Perspektiven: Tablets <ul><li>Leistungsfähigere Hardware </li></ul><ul><li>Weiterhin: Konvergenz </li></ul><ul><li>Tendenz...
Inhalte: Form & Pricing I <ul><li>hauptsächlich 1:1 Adaptionen gedruckter Bücher (Experimente mit Enhancements) </li></ul>...
Inhalte: Form & Pricing II
Inhalte: Distribution I <ul><li>->  USA </li></ul><ul><li>Zunehmende Konzentration auf Plattformen </li></ul><ul><li>Kindl...
Inhalte: Distribution II <ul><li>->  Deutschland </li></ul><ul><li>Kindle einziges großes Ökosystem, aber ohne dt. Inhalte...
Inhalte: Perspektiven I <ul><li>Neue Textformen (Kindle Singles, Enhanced eBooks) </li></ul><ul><li>„ Neue“ Vertriebsforme...
Inhalte: Perspektiven II Vernetztes Social Reading („Popular Highlights“ /“Popular Notes“)
Inhalte: Perspektiven III Vernetztes Social Reading (Lovelybooks Buchfrage)
Inhalte: Perspektiven IV Multimediale Anreicherungen („Sturz der Titanen“ iOS-App)
Inhalte: Perspektiven V Vernetzung & Auslagerung von Multimedia (Libroid)
Inhalte: Perspektiven VI Interaktion über Sensorik (Alice for iPad)
Inhalte: Piracy I <ul><li>->  Gründe </li></ul><ul><li>DRM, teilweise Nicht-Nutzbarkeit (Kindle) </li></ul><ul><li>Pricing...
Inhalte: Piracy II <ul><li>->  Verteilung & Ressourcen </li></ul><ul><li>Foren (eher unkommerziell) + Websites (eher komme...
Inhalte: Piracy III
Inhalte: Piracy IV <ul><li>->  Was tun? </li></ul><ul><li>Convinience </li></ul><ul><li>Pricing (nachvollziehbar machen!) ...
KV: Gefahren <ul><li>Self Publishing </li></ul><ul><li>->  Marginalisierung </li></ul><ul><li>Mittelfristig: Konzentration...
KV: Stärken & Chancen I <ul><li>Monetarisierung vom Long Tail </li></ul><ul><li>->  Backlist zu Geld machen  </li></ul><ul...
KV: Stärken & Chancen  II <ul><li>Vereinfachtes (& notwendiges) Brand Building </li></ul><ul><li>->  Verlag zur Marke mach...
KV: Stärken & Chancen  III
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Akv tagung präsentation

1.327 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business, Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

Akv tagung präsentation

  1. 1. eBooks heute (& morgen)
  2. 2. Agenda 1. Stand der Dinge 2. Reader & Tablets 3. Inhalte & Distribution 4. Was kommt, was bleibt? 5. Chancen + Bedrohungen 6. Was zu tun ist
  3. 3. Stand der Dinge <ul><li>Print stagniert / rückläufig Verlagerung der Umsätze ins Netz </li></ul><ul><li>immer mehr immer attraktivere elektr. Lesegeräte </li></ul><ul><li>Umsätze mit eBooks massiv wachsend seit Ende 2010 (noch auf niedrigem Niveau) </li></ul>
  4. 4. Hardware: eBook Reader <ul><li>nach wie vor (primär) monofunktional </li></ul><ul><li>5“-9,7“ Bildschirmdiagonale, ab ca. 100 Euro </li></ul><ul><li>Optimierung von Textdarstellung & Lesekomfort </li></ul><ul><li>zunehmend vernetzt (Anbindung an eBook Stores) </li></ul><ul><li>Player: Hersteller (v.a. Sony), Buchfilialisten, Amazon </li></ul>
  5. 5. Hardware: eBook Reader
  6. 6. Hardware: Tablets <ul><li>iPad als „Game Changer“, sehr populär </li></ul><ul><li>Zahlreiche Konkurrenzmodelle, (noch) wenig relevant </li></ul><ul><li>Reaktionsschnelle & vielfarbige LC-Displays aber: Kürzere Akkulaufzeiten, schlechteres Leseerlebnis </li></ul><ul><li>teilweise als eBook Reader vermarktet </li></ul>
  7. 7. Hardware: Tablets
  8. 8. Perspektiven: eBook Reader <ul><li>Farbe </li></ul><ul><li>Vernetzung </li></ul><ul><li>Schnellere Reaktionszeiten (Videos!) </li></ul>
  9. 9. Perspektiven: Tablets <ul><li>Leistungsfähigere Hardware </li></ul><ul><li>Weiterhin: Konvergenz </li></ul><ul><li>Tendenz zu 9,7“/10,1“ Bildschirmdiagonale </li></ul><ul><li>1-2 Kameras Standard </li></ul><ul><li>3D auch hier 'next big thing' </li></ul><ul><li>Plattformen: iOS, Android, Windows (MeeGo? WebOS? ChromeOS?) </li></ul>
  10. 10. Inhalte: Form & Pricing I <ul><li>hauptsächlich 1:1 Adaptionen gedruckter Bücher (Experimente mit Enhancements) </li></ul><ul><li>Public Domain (v.a. englischsprachig) verbreitet + populär </li></ul><ul><li>Pricing USA: $9,99-$12,99 für Bestseller, Long Tail teurer (Pricing UK: Temporär 2-3 £ für Bestseller -> Wholesale) </li></ul><ul><li>Pricing Deutschland: 0-30% unter Print (Regel: 10-20%) </li></ul><ul><li>DRM: Adobe, FairPlay (Apple), azw (Amazon), sozial </li></ul>
  11. 11. Inhalte: Form & Pricing II
  12. 12. Inhalte: Distribution I <ul><li>-> USA </li></ul><ul><li>Zunehmende Konzentration auf Plattformen </li></ul><ul><li>Kindle Ökosystem mit rund 50% Marktanteil </li></ul><ul><li>Barnes & Noble „dran“, Borders abgeschlagen </li></ul><ul><li>Google & Apple als branchenfremde „Herausforderer“ </li></ul><ul><li>Ebook Reader Hersteller: Einzig Sony relevant </li></ul>
  13. 13. Inhalte: Distribution II <ul><li>-> Deutschland </li></ul><ul><li>Kindle einziges großes Ökosystem, aber ohne dt. Inhalte </li></ul><ul><li>(Thalia dito mit vernetztem Reader, offenerer Ansatz) </li></ul><ul><li>Viele White Labeled Shops, auch von Filialisten (Content von Libri, Libreka, Ciando) </li></ul><ul><li>Neue (/alte) Player: Apple, Bertelsmann, Telekom, Google </li></ul>
  14. 14. Inhalte: Perspektiven I <ul><li>Neue Textformen (Kindle Singles, Enhanced eBooks) </li></ul><ul><li>„ Neue“ Vertriebsformen (Abos, Leihe, Clubmodelle, …) </li></ul><ul><li>Händler als „Verleger“ (Amazon, Xinxii, ...) </li></ul><ul><li>Aggregatoren als „Verleger“ </li></ul>
  15. 15. Inhalte: Perspektiven II Vernetztes Social Reading („Popular Highlights“ /“Popular Notes“)
  16. 16. Inhalte: Perspektiven III Vernetztes Social Reading (Lovelybooks Buchfrage)
  17. 17. Inhalte: Perspektiven IV Multimediale Anreicherungen („Sturz der Titanen“ iOS-App)
  18. 18. Inhalte: Perspektiven V Vernetzung & Auslagerung von Multimedia (Libroid)
  19. 19. Inhalte: Perspektiven VI Interaktion über Sensorik (Alice for iPad)
  20. 20. Inhalte: Piracy I <ul><li>-> Gründe </li></ul><ul><li>DRM, teilweise Nicht-Nutzbarkeit (Kindle) </li></ul><ul><li>Pricing (absolut, Differenz zu Print) </li></ul><ul><li>Nicht-Verfügbarkeit einer legalen Alternative </li></ul>
  21. 21. Inhalte: Piracy II <ul><li>-> Verteilung & Ressourcen </li></ul><ul><li>Foren (eher unkommerziell) + Websites (eher kommerziell) </li></ul><ul><li>Zugang: Empfehlungen, Google </li></ul><ul><li>hauptsächlich 1-Click-Hoster, P2P + Usenet wenig relevant </li></ul><ul><li>populär: Bestseller, aber auch „Erotik“, Comics, E-Paper... </li></ul><ul><li>Quellen: früher pdf-Scans, heute auch „befreite“ DRM-Files </li></ul><ul><li>viele „Bulk-Angebote“ </li></ul>
  22. 22. Inhalte: Piracy III
  23. 23. Inhalte: Piracy IV <ul><li>-> Was tun? </li></ul><ul><li>Convinience </li></ul><ul><li>Pricing (nachvollziehbar machen!) </li></ul><ul><li>Branding / positive Bindung </li></ul>
  24. 24. KV: Gefahren <ul><li>Self Publishing </li></ul><ul><li>-> Marginalisierung </li></ul><ul><li>Mittelfristig: Konzentrationsprozesse </li></ul><ul><li>Piraterie </li></ul><ul><li>Teils Kosten ohne absehbaren ROI (Beispiele Enhanced eBooks, Social Media) </li></ul>
  25. 25. KV: Stärken & Chancen I <ul><li>Monetarisierung vom Long Tail </li></ul><ul><li>-> Backlist zu Geld machen </li></ul><ul><li>Kontakt zum Kunden -> Feedback, Kundenbindung </li></ul><ul><li>Vereinfachter Direktvertrieb -> Margen ausbauen </li></ul><ul><li>„ Endlose Regale“ -> Sichtbarkeit optimieren! </li></ul>
  26. 26. KV: Stärken & Chancen II <ul><li>Vereinfachtes (& notwendiges) Brand Building </li></ul><ul><li>-> Verlag zur Marke machen </li></ul><ul><li>Nischen suchen & besetzen -> Zielgruppen identifizieren & ansprechen </li></ul><ul><li>Autoren „etwas bieten“ -> mehr als nur Distribution! (Marketing, Beratung, ...) </li></ul><ul><li>Lesern „etwas bieten“ -> Marke als Qualitätsindikator immer wichtiger </li></ul>
  27. 27. KV: Stärken & Chancen III

×