Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Sophie Geider, Christian Mack, Benjamin Springub, Elena Wolf, Christin Ketterer, Carmen Monnerjahn Gruppenarbeit Team Slid...
Slideshare. (1) Art und Funktionsweise. <ul><li>Cloud Computing  allows for TSI’s customers  </li></ul><ul><li>to use IT S...
<Plattform/Instrument/Kanal> (2) Chancen und Risiken bei der Nutzung als Marketing/Vertriebsinstrument <ul><li>CHANCEN: </...
<Plattform/Instrument/Kanal> (3) Beispiel B2C   <ul><li>Gelungenes Beispiel: Selbstmarketing durch Slideshare für Bewerbun...
<Plattform/Instrument/Kanal> (3) Beispiel B2B – Gelungenes Beispiel Seite  <ul><li>Informationen darüber, wer Facebook nut...
<Plattform/Instrument/Kanal> (3) Beispiel B2B – Misslungenes Beispiel Seite  <ul><li>Um was wird hier geworben? </li></ul>...
<Plattform/Instrument/Kanal> Übersicht Einsatzbereit:     Sofort HYPE-O-METER Kosten : € … €€€€    Kostenlos    Sh...
Danke für Eure Aufmerksamkeit!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Unm Slideshare

349 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung, Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Unm Slideshare

  1. 1. Sophie Geider, Christian Mack, Benjamin Springub, Elena Wolf, Christin Ketterer, Carmen Monnerjahn Gruppenarbeit Team Slideshare Seminar: Using New Media in Marketing and Sales (UNM)
  2. 2. Slideshare. (1) Art und Funktionsweise. <ul><li>Cloud Computing allows for TSI’s customers </li></ul><ul><li>to use IT Services when they need it ( dynamic ), </li></ul><ul><li>how much they need it ( scalable ), </li></ul><ul><li>and to pay just for how much they need it ( pay per use ). </li></ul><ul><ul><ul><li>Vom Konzept vergleichbar mit Plattformen wie z.B. Flickr oder Youtube (statt Videos/Bilder werden Präsentationen hochgeladen) </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Austausch von Präsentationen und Slideshows </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Powerpoints, OpenOffice- & KeyNote Dateien sowie PDFs werden hochgeladen und verschlagwortet </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Besucher können die Präsentationen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>ansehen & verwenden (zumindest Inhalt) </li></ul></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>kommentieren </li></ul></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Präsentionen können auf Blogs oder Website à la Xing, Facebook, Twitter etc. integriert werden </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Slideshare indexiert die Inhalte der jeweiligen Präsentation, so dass diese von Suchmaschinen gefunden werden </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Präsentationen können somit aus dem Web erfolgen (z.B. bei einer Web-Konferenz) </li></ul></ul></ul>Das Produkt Erweiterte Funktion Statement von Slideshare.net „ Slideshare ist die beste Art, der ganzen Welt Ihre Präsentationen zu zeigen“ <ul><li>Durch Verbindung mit Musik/Sprache lassen sich so auch z.B. Webinare veranstalten </li></ul>
  3. 3. <Plattform/Instrument/Kanal> (2) Chancen und Risiken bei der Nutzung als Marketing/Vertriebsinstrument <ul><li>CHANCEN: </li></ul><ul><li>Möglichkeit zum Informationsaustausch </li></ul><ul><li>Schnelle Verbreitung von Informationen </li></ul><ul><li>Kompatibilität mit anderen Netzwerken (z. Bsp. Twitter) </li></ul><ul><li>Selbst-Präsentation des Unternehmens/ Person </li></ul><ul><li>Abrufbar worldwide mit Zugang (ohne PC, Festplatte, Stick)  Backup-Möglichkeit </li></ul><ul><li>Arbeitsspeicher wird extern genutzt (E-Mail-Problematik großer Dateien) </li></ul><ul><li>Kundenakquisition </li></ul><ul><li>Feedback erhalten durch Kunden / Viewers („post a comment“) </li></ul><ul><li>Blogs </li></ul><ul><li>RISIKEN: </li></ul><ul><li>Falsche Zielgruppen (Fremde Personen lesen Daten) Datenschutz? </li></ul><ul><li>Veraltete Infos </li></ul><ul><li>Benutzung der Daten unklar </li></ul><ul><li>Richtigkeit/ Falsifizierbarkeit der Daten/ Infos </li></ul><ul><li>Nur Ansicht, keine Bearbeitung von Inhalten (kann dazu führen, dass doch wieder per E-Mail kommuniziert wird) </li></ul><ul><li>Potentiell werden die Webseiten-Besucher auf andere Funktionen oder Präsentationen “ abgelenkt “ </li></ul><ul><li>Kein Massenmedium (1000 views per Slideshow = gut; youtube: 1.000.000 !!!) </li></ul><ul><li>Kein Ton, nur Standbilder </li></ul>
  4. 4. <Plattform/Instrument/Kanal> (3) Beispiel B2C <ul><li>Gelungenes Beispiel: Selbstmarketing durch Slideshare für Bewerbung </li></ul><ul><ul><li>Präsentation für Selbstmarketing auf Slideshare einstellen und Zeugnisse, Zertifikate, Arbeitsproben und Nachweise in der Präsentation einfügen </li></ul></ul><ul><ul><li>Auf Xing kann Slideshare als Applikation genutzt werden, um dem Xing-Profil noch eine Präsentation anzufügen </li></ul></ul><ul><ul><li>Beispiel dafür: http://www.slideshare.net/cferdinandi/resumesm </li></ul></ul><ul><ul><li>Xing Applikation: https://www.xing.com / </li></ul></ul>
  5. 5. <Plattform/Instrument/Kanal> (3) Beispiel B2B – Gelungenes Beispiel Seite <ul><li>Informationen darüber, wer Facebook nutzt (Statistiken) </li></ul><ul><li>Zeigt den Stellenwert von Facebook in der heutigen Zeit </li></ul><ul><ul><ul><li>400 Mio. User weltweit etc. </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Seriöse Präsentation durch Denkanstöße </li></ul></ul><ul><ul><li>Wie kann sich das Unternehmen vermarkten? </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Verlinkung zu twitter, Promotionen, Facebook videos, wall posts </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Gibt genaue Infos darüber, welcher Kanal wie häufig genutzt wird </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Wie werden die User auf Kampagne aufmerksam? ( 5 Wege) </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Z.B. Become a Fan, Suggest page to friends, share photos, videos etc. </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Genaue Zielgruppenansprache möglich: </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Eigene Gestaltung, Tagesbudget, Festlegen der Zielgruppe </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Facebook liefert dem Kunden genaue Statistiken darüber, wer sich die Marketingkampagne angeschaut hat  Mehrwert wird sichtbar </li></ul></ul>Facebook weis sich zu vermarkten und Unternehmen anzusprechen, auf Ihrer Seite zu „werben“. http://www.slideshare.net/firebellymarketing/facebook-for-business-3318122
  6. 6. <Plattform/Instrument/Kanal> (3) Beispiel B2B – Misslungenes Beispiel Seite <ul><li>Um was wird hier geworben? </li></ul><ul><ul><li>Wird die Zielgruppe erreicht? </li></ul></ul><ul><ul><li>Wie viel Text ist sinnvoll? </li></ul></ul><ul><ul><li>Fehlt hier eine Headline? </li></ul></ul>http://www.slideshare.net/prodigo/prodigomarketplace
  7. 7. <Plattform/Instrument/Kanal> Übersicht Einsatzbereit:   Sofort HYPE-O-METER Kosten : € … €€€€  Kostenlos  Sharing-Plattform für Powerpoint, PDF und Open Office docs  Ein potentielles Präsentations- und Marketing-Tool <ul><li>Einfacher Datenaustausch </li></ul><ul><li>Kompatibilität mit anderen Netzwerken </li></ul><ul><li>Erreichbarkeit vieler potentieller Kunden </li></ul><ul><li>Möglichkeit der externen Archivierung </li></ul>Chancen <ul><li>Zu wenig views </li></ul><ul><li>Unspezifische Zielgruppen </li></ul><ul><li>Datensicherheit </li></ul><ul><li>Frage, ob Kosten für Speicherkapazitäten nur durch Werbung </li></ul><ul><li> gedeckt werden können </li></ul>Risiken Was ist das? Einsatzspektrum: B2C Einsatz:   B2B Einsatz:    Neue Kontakte:   Kundepflege:   Aufbau Image:   Direkter Verkauf:    Start Hype Mainstream Game Over
  8. 8. Danke für Eure Aufmerksamkeit!

×