Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Heatset-Trocknung•   Ein Großteil des Lösungsmittels aus der Druckfarbe sollte    verdampfen    • üblicherweise verbleiben...
Probleme beim Trocknen•   Zu geringe Trocknung      • Ungeeignete Trocknung•   Zu starke Trocknung    • Blasenbildung    •...
Probleme beim Trocknen•   Ungeeignete Trocknung    • Schmierstellen    • Verblocken (bedruckte Seiten kleben beim Stapeln ...
Probleme beim Trocknen•   Aufrauen der Fasern    • einer der größten Qualitätsunterschiede zwischen Heatset und      Tiefd...
Probleme beim Trocknen•   Wellenbildung    • die Wellen verlaufen als Falten in Laufrichtung und     weisen eine Wellenlän...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Probleme beim trocknen

861 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

Probleme beim trocknen

  1. 1. Heatset-Trocknung• Ein Großteil des Lösungsmittels aus der Druckfarbe sollte verdampfen • üblicherweise verbleiben weniger als 10%• Es verdampft aber auch Feuchtigkeit • gestrichene Sorten: ~4-5% 1-2% • ungestrichene ~5-8% 2-3% Sorten:• Der Einfluss des Papiers • Farbbedarf • Farbeindringung -> grundsätzlich erfordern SC-Papiere mehr Trocknung als gestrichene Papiere • Feuchtigkeitsgehalt
  2. 2. Probleme beim Trocknen• Zu geringe Trocknung • Ungeeignete Trocknung• Zu starke Trocknung • Blasenbildung • Aufrauen der Fasern • Strichbrechen • Wellenbildung
  3. 3. Probleme beim Trocknen• Ungeeignete Trocknung • Schmierstellen • Verblocken (bedruckte Seiten kleben beim Stapeln zusammen bzw. druckfrische Bogen kleben im Stapel zusammen) • kommt heute selten vor, da tendenziell zu stark getrocknet wird • kann bei Sorten mit hohem Flächengewicht und schmalem Trockenfenster zum Problem werden (Schmierstellen ↔ Blasenbildung)• Blasenbildung/Blistering • üblicherweise in Verbindung mit Problemen in der Papiererzeugung (Feuchtigkeit, Porosität) • muss bei der Papiererzeugung laufend getestet werden • LWC-Papiere können so genannte Micro-Blister aufweisen.
  4. 4. Probleme beim Trocknen• Aufrauen der Fasern • einer der größten Qualitätsunterschiede zwischen Heatset und Tiefdruck • bis zu einem gewissen Grad kommt es in jedem Fall zum Aufrauen der Fasern • das Problem ist heutzutage durch bessere Sortierverfahren und Entfernung von Splittern nicht mehr so gravierend • Fourdrinier-Maschinen sind anfälliger für Splitter an der Oberfläche• Strichbrechen • durch Feuchtigkeitsverlust nehmen Flexibilität und Festigkeit von Strich und Rohpapier ab • Einfluss auf die Festigkeit des Rohpapiers • bei gestrichenen holzhaltigen Papieren • Seiten lösen sich in der Bindung • die Faserorientierung ist wichtig zu starke Längsorientierung verringert die Festigkeit in Querrichtung • beeinflusst visuelles Erscheinungsbild • bei höheren Grammaturen und höherem Strichauftrag • Stärke beeinträchtigt normalerweise die Flexibilität
  5. 5. Probleme beim Trocknen• Wellenbildung • die Wellen verlaufen als Falten in Laufrichtung und weisen eine Wellenlänge von 10 bis 30 mm auf • Wellen treten in Bereichen mit starker Farbdeckung auf • Wellen treten unmittelbar nach dem Trockner einer Heatset- Rollenoffsetmaschine auf • die Faltentiefe nimmt ab, wenn sich das Papier entspannt • Wellenbildung tritt bei allen LWC-, MWC- und sogar SC- Papieren auf; die Frage ist nur, welcher Grad der Wellenbildung akzeptiert wird • Wellenbildung ist abhängig von der Konfiguration der Papiermaschinen-Headbox • ein geringerer Feuchtigkeitsgehalt verringert die Wellenbildung

×