14 11-26 präsentation-hochschule für technik fhnw

446 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

14 11-26 präsentation-hochschule für technik fhnw

  1. 1. Hochschule für Technik FHNW
  2. 2. Hochschule für Technik FHNW Neuer Campus Brugg-Windisch
  3. 3. Hochschule für Technik FHNW  Zukunftstechnologien entwickeln  Zur Entwicklung der Gesellschaft beitragen  Lösung aktueller Probleme  Attraktive Karrierechancen  Grosse Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt Warum Ingenieur/in werden?
  4. 4. Hochschule für Technik FHNW Berufsaussichten Career Day der Hochschule für Technik FHNW, Mai 2014 Über 70 teilnehmende Firmen werben um die Absolventinnen und Absolventen
  5. 5. Ihre berufliche Zukunft Hochschule für Technik FHNW  Forschung & Entwicklung  Konstruktion  Projektleitung  Produktionsleitung  Produktmanagement  Marketing und Verkauf
  6. 6. Tätigkeitsfelder Hochschule für Technik FHNW  Hightech- Industrie  Energiekonzerne  Beratungsunternehmen  Öffentlicher Dienst  Kommunikationsbranche  Mobilität
  7. 7. Hochschule für Technik FHNW  Spannende Projektarbeiten  Praktische Aufgaben aus Industrie und Wirtschaft  Kontakt mit Unternehmen aus verschiedensten Branchen im In-und Ausland Praxisbezug vom ersten Semester an
  8. 8. Hochschule für Technik FHNW Das Studienangebot der Hochschule für Technik FHNW Elektro- und Informationstechnik Information and Communication Systems Energie- und Umwelttechnik Informatik iCompetence Maschinenbau Mechatronik trinational Optometrie Systemtechnik (Automation) Wirtschaftsingenieurwesen
  9. 9. Hochschule für Technik FHNW Die Klassiker Elektro- und Informationstechnik Die universelle Ingenieurwissenschaft Informatik Entwicklung neuster Technologien Maschinenbau Am Puls der Innovation
  10. 10. Hochschule für Technik FHNW Die Interdisziplinären Mechatronik trinational Studieren in drei Ländern Systemtechnik (Automation) Interdisziplinäre Synthese der drei Ausbildungsrichtungen Elektrotechnik, Informatik und Maschinenbau Wirtschaftsingenieurwesen Die Verbindung zwischen Technik und Betriebswirtschaft
  11. 11. Hochschule für Technik FHNW Die Speziellen ICS trinational Die trinationale Variante des Studiengangs Elektro- und Informationstechnik Optometrie Die Bachelorausbildung für Optikerinnen und Optiker
  12. 12. iCompetence Die Verbindung von Informatik, Design und Management Energie- und Umwelttechnik Der zukunftsorientierte Studiengang Hochschule für Technik FHNW Die Neuen
  13. 13.  Vollzeitstudium  Teilzeitstudium  Berufsbegleitendes Studium Hochschule für Technik FHNW Flexible Studienzeitmodelle Elektro- und Informationstechnik Informatik / iCompetence Energie- und Umwelttechnik Maschinenbau Systemtechnik (Automation) Wirtschaftsingenieurwesen «Mit der Kombination von Beruf und Studium bleibe ich finanziell unabhängig.» Stefan Graber, Teilzeit-Studierender Informatik
  14. 14. Zulassungsbedingungen Hochschule für Technik FHNW Abschluss Vorbedingungen Zulassung zum Studiengang EIT ICS I iComp EUT M TRI Opt ST WIng Technische BM Keine Gymnasiale Matur / Abitur 1 Jahr Arbeitswelterfahrung in einem Fachbereich des gewählten Studiengangs Kaufmännische BM Abschluss in einer der Studienrichtung verwandten Berufslehre Berufslehre ohne Berufsmatur Aufnahmeprüfung Fachabitur Mit Notendurchschnitt 2,5 oder besser
  15. 15. www.fhnw.ch/technik Hochschule für Technik FHNW Nächste Info-Veranstaltungen in Brugg-Windisch  Freitag, 6. März 2015  Freitag, 17. April 2015  Marktplatz mit Infoständen  Laborrundgänge  Austausch mit Studierenden & Dozierenden

×