Zertifikat trocal

985 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
985
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Zertifikat trocal

  1. 1. Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Prüfbericht 402 27009/3 03-05/392 Grundlagen prEN 12412-2 : 1997-10 Bestimmung des Wärmedurch- gangskoeffizienten mittels des Heizkastenverfahrens, Teil 2: Rahmen Entspricht der nationalen Fas- sung E DIN EN . Darstellung 520708 610100 520708 610600 70 68 118 78 980130 70 36 Verwendungshinweise Dieser Prüfbericht dient zum Nachweis des Wärmedurch- gangskoeffizienten Uf Gültigkeit Die genannten Daten und Er- gebnisse beziehen sich aus- schließlich auf den geprüften und beschriebenen Gegen- stand. Das der Prüfung zugrun- de liegende Verfahren basiert auf einem Normentwurf. Bis zur Endfassung der Norm können sich Änderungen ergeben, welche die Messergebnisse beeinflussen Die Prüfung des Wärmedurch- gangskoeffizienten ermöglicht keine Aussage über weitere leistungs- und qualitätsbestim- menden Eigenschaften der vor- liegenden Konstruktion. Veröffentlichungshinweise Es gilt das ift-Merkblatt „Hin- weise zur Benutzung von ift- Prüfberichten“. Das Deckblatt kann als Kurz- fassung verwendet werden. Inhalt Der Nachweis umfasst insge- samt 5 Seiten 1 Gegenstand 2 Durchführung 3 Einzelergebnisse Auftraggeber HT TROPLAST AG Mülheimer Straße 26 53840 Troisdorf Produkt Flügel-/Blendrahmen-Profilkombination Bezeichnung TROCAL-INNONOVA 70 AD Bautiefe Bautiefe Blendrahmen 70 mm Bautiefe Flügelrahmen 70 mm Ansichtsbreite 118 mm Material PVC-U/weiß Aussteifung Stahl/verzinkt Besonderheiten -/- Wärmedurchgangskoeffizient Uf = 1,3 W/(m2 · K) ift Rosenheim 28. Mai 2003 Dr. Helmut Hohenstein Institutsleiter i. A. Hans-Jürgen Hartmann Leiter Prüffeld Wärmeschutz & Energietechnik
  2. 2. Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Blatt 2 von 5 Prüfbericht 402 27009/3 vom 28. Mai 2003 Auftraggeber HT TROPLAST AG, 53840 Troisdorf Q:BauphysPROJEKTE40227009pdf27009-3.doc 1 Gegenstand 1.1 Probekörperbeschreibung (Alle Abmessungen in mm) Produkt Flügel-/Blendrahmen-Profilkombination Hersteller HT TROPLAST AG Herstelldatum Mai 2003 Produktbezeichnung / Systemname TROCAL-INNONOVA 70 AD Material PVC-U/weiß, Stahl/verzinkt Einlagematerial - Wärmeleitfähigkeit *) des Einlagematerials in W/(m · K) - Probekörper Blendrahmen Nummer 610100 Querschnitt (B x D) 68 x 70 Aussteifungsprofil 520708 Flügelrahmen Nummer 610600 Querschnitt (B x D) 78 x 70 Aussteifungsprofil 520708 Ansichtsbreite der Kombination B 118 Ansichtsbreite der Aussteifungen Sbmax 55 Verhältnis Sbmax /B 0,47 Dicke des Dämmpaneels (Füllung) dp 36 Einbautiefe Dämmpaneel im Falz bp 15 Die Beschreibung basiert auf der Überprüfung des Probekörpers im ift. Artikelbezeich- nungen/-nummer Materialangaben sowie das Herstelldatum sind Angaben des Auftrag- gebers. (Weitere Herstellerangaben sind mit *) gekennzeichnet.) 1.2 Probekörperdarstellung Die konstruktiven Details wurden ausschließlich hinsichtlich der nachzuweisenden Merk- male überprüft. Die Darstellungen basieren auf unveränderten Unterlagen des Auftraggebers.
  3. 3. Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Blatt 3 von 5 Prüfbericht 402 27009/3 vom 28. Mai 2003 Auftraggeber HT TROPLAST AG, 53840 Troisdorf Q:BauphysPROJEKTE40227009pdf27009-3.doc 520708 610100 520708 610600 70 68 118 78 980130 70 36 Bild 1 Darstellung 2 Durchführung 2.1 Probennahme Die Auswahl der Proben erfolgte durch den Auftraggeber Länge 1480 Anzahl 4 Anlieferung 15. Mai 2003 durch den Auftraggeber Registriernummer 15560 2.2 Verfahren Grundlagen prEN 12412–2 : 1997-10 Bestimmung des Wärmedurchgangskoeffizienten mittels des Heizkastenverfahrens, Teil 2: Rahmen Entspricht der nationalen Fassung: E DIN EN 12412–2 : 1998-01 Bestimmung des Wärmedurchgangskoeffizienten mittels des Heizkastenverfahrens, Teil 2: Rahmen Randbedingungen Entsprechen den Normforderungen Abweichung Berücksichtigung von CEN/TC89N 795 E Der Wert Ust wird nicht ermittelt.
  4. 4. Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Blatt 4 von 5 Prüfbericht 402 27009/3 vom 28. Mai 2003 Auftraggeber HT TROPLAST AG, 53840 Troisdorf Q:BauphysPROJEKTE40227009pdf27009-3.doc 2.3 Prüfmittel Geregelter Heizkasten Gerätenummer: 22762 Außenabmessungen Breite 3 m, Höhe 3 m, Tiefe 2,3 m Emissionsgrad der Innen- flächen en ³ 0,95 Position des Probekörpers vertikal Richtung des Wärmestroms horizontal Messfühleranordnung entsprechend prEN 12412-2 : 1997-10 und CEN TC 89 N 795 E 2.4 Prüfdurchführung Datum/Zeitraum 28. Mai 2003 Prüfer Konrad Huber 3 Einzelergebnisse Bezeichnung qci Lufttemperatur Warmseite °C 22,5 qce Lufttemperatur Kaltseite °C 2,4 qni Umgebungstemperatur - warm °C 22,9 qne Umgebungstemperatur - kalt °C 2,4 vi Luftgeschwindigkeit innen (Luftstrom nach unten) m/s ca. 0,1 ve Luftgeschwindigkeit außen (Luftstrom nach unten) m/s 1,7 Fin Eingangsleistung in Hot Box W 40,7 qsp Wärmestromdichte über den Probekörper W/m 2 26,5 Rs,t Wärmeübergangswiderstand gesamt m 2 K/W 0,198 Uf Messwert Uf W/(m 2 · K) 1,3 DUf Messunsicherheit W/(m 2 · K) 0,05
  5. 5. Nachweis Energieeinsparung und Wärmeschutz Blatt 5 von 5 Prüfbericht 402 27009/3 vom 28. Mai 2003 Auftraggeber HT TROPLAST AG, 53840 Troisdorf Q:BauphysPROJEKTE40227009pdf27009-3.doc Diagramme mit Ergebnissen der Kalibriermessung 7,00 7,20 7,40 7,60 7,80 8,00 8,20 8,40 8,60 8,80 9,00 0 5 10 15 20 Mitteltemperatur Umfassungsrahmen Rsurinm²K/W Bild 2 Wärmedurchlasswiderstand Umfassungsrahmen 0,00 0,05 0,10 0,15 0,20 0,25 0 10 20 30 40 50 60 70 Wärmestromdichte q in W/m² Rs,tinm²K/W Bild 3 Gesamtwärmeübergangswiderstand 0,00 0,10 0,20 0,30 0,40 0,50 0,60 0,70 0,80 0,90 1,00 0 10 20 30 40 50 60 70 Wärmestromdichte q in W/m² KonvektiverAnteilFc Bild 4 Konvektionsanteil ift Rosenheim 28. Mai 2003

×