1. Netzpolitischer Abend Wien Netzneutralität und Staatsschutzgesetz

1.172 Aufrufe

Veröffentlicht am

1. Netzpolitischer Abend Österreich vom 3. Dezember 2015, 20:00 Metalab

Veröffentlicht in: News & Politik
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.172
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
328
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

1. Netzpolitischer Abend Wien Netzneutralität und Staatsschutzgesetz

  1. 1. NETZNEUTRALITÄT & STAATSSCHUTZ 1. NETZPOLITISCHER ABEND WIEN
  2. 2. NETZNEUTRALITÄT TEIL 1
  3. 3. Unteilbarkeit
  4. 4. Chancengleichheit
  5. 5. Netzneutralität = Diskriminierungsschutz
  6. 6. technische Diskriminierung
  7. 7. ökonomische Diskriminierung
  8. 8. KÜNSTLICHE VERKNAPPUNG
  9. 9. “wenige Prozent Umsatzbeteiligung”
  10. 10. UNIVERSELLES NETZWERK INTERNET =
  11. 11. Telecom Single Market regulation
  12. 12. Keep Fighting!
  13. 13. NETZNEUTRALITÄT ZEITPLAN ▸ 27/10/15: Parlament beschließt ▸ 26/11/15: Gesetz publiziert ▸ 24/11 15/12/15: BEREC Hearing ▸ April 2016 Gesetz tritt in Kraft ▸ Juni 2016 Konsultation
  14. 14. 4 BAUSTELLEN SPECIALISED SERVICES 1. “key features” “require” “specific level of quality” 2. not “usable or offered as replacement to internet access” 3. not “detriment of the availability or general quality of internet access” 4. not “simply granting general priority over comparable content”
  15. 15. 4 BAUSTELLEN TRAFFIC MANAGEMENT 1. as application agnostic as possible 2. user-controlled QoS 3. delay sensitive 4. class based ‣ encrypted? slow lane!
  16. 16. 4 BAUSTELLEN ZERO RATING ‣ Was meint “commercial practices”? ‣ nicht User-Freiheit einschränken ‣ stark Eingeschränkt “by reason of their scale” “market position” “essence of the end-users’ rights”
  17. 17. 4 BAUSTELLEN CONGESTION MANAGEMENT ‣ Ab wann darf Provider eingreifen? ‣ “impending” “about to materialise” ‣ “temporary or exceptional”
  18. 18. STAATSSCHUTZGESETZ TEIL 2
  19. 19. 18 VON 32 STELLUNGNAHMEN IM BEGUTACHTUNGSVERFAHREN KRITISCH KRITIKER ▸ Richtervereinigung ▸ Anwaltskammertag ▸ Bischofskonferenz ▸ Volksanwaltschaft ▸ Gewerkschaften ▸ Rechnungshof ▸ Arbeiterkammer ▸ Wirtschaftskammer ▸ Datenschutzrat ▸ Evangelische Kirche ▸ Internet-Provider ▸ Verfassungsdienst des Bundeskanzleramtes ▸ Netzwerk kritische Rechtswissenschaften ▸ Rechtsanwalt Ordner ▸ Datenschutzexpertin Eike Wolf ▸ Amnesty International ▸ Arbeitskreis Vorratsdaten (AKVorrat)
  20. 20. STAATSSCHUTZ ZEITPLAN ▸ 1/12/15 19/01/16: Innenausschuss ▸ 27-28/01/16: Plenum
  21. 21. DIE BESTE ART EINEN GEHEIMDIENST ZU KONTROLLIEREN, IST ES SEINE GRÜNDUNG ZU VERHINDERN.
  22. 22. VORBEREITUNGSTREFFEN - 18. DEZEMBER 2015 17:00 - 7. JÄNNER 2016 17:00 - 14. JÄNNER 2016 17:00 WO? NEUBAUGASSE 12-14/20 (2. STOCK BEI IT-SOLUTION) STAATSSCHUTZ-DEMO

×