VMS Lauterach
Schwerpunktbereiche –
Stundentafel
VMS Lauterach
Etappen:
1. Schwerpunktbereiche
2. Fächer und Inhalte
3. Stundentafel
VMS Lauterach
Ziel:
1. Festlegung der Schwerpunktbereiche
2. Organisation
3. Fächer und Inhalte - eventuell
VMS Lauterach
VMS Lauterach
Information über den Ablauf
Arbeit am Prozess
Pause
Arbeit am Prozess
Ende und Ausblick
Stundentafeln
Geregelte Schwerpunktbereiche
Stundentafeln mit einem
a) sprachlichen, humanistischen und
geisteswissenschaf...
VMS Schwerpunktbereiche
Schwerpunktbereiche mit Recht:
• Sprache: 7 Stunden
• NAWITEC: 7 Stunden
muss fächerübergreifend u...
Schulautonome Stundentafel
Pflichtgegenstände Spannbreite Minimum Stärkung
D, M, E
Religion 8 8
Deutsch 11 – 22 11 16
Lebe...
Schulautonome Stundentafel
Empfehlung:
Summe der Pflichtgegenstände – Minimum 86,5
+
Stärkung der Pflichtgegenstände
D (+5...
Empfehlungen zu den Schwerpunkten
• Jeder Schwerpunkt soll 7 Stunden haben.
• Jede Schule soll Sprache und/oder NAWITEC
an...
Zusammenfassung
2 Schwerpunktbereiche
• 1 Schwerpunktbereich mit Recht und 1
Schwerpunktbereich ohne Recht- keine
Wahlmögl...
Zusammenfassung
3 Schwerpunktbereiche
• wenn man auch eine Wahlmöglichkeit für
leistungsschwächere Schülerinnen anbieten m...
Zusammenfassung
Fragen zur Lehrplanverordnung????
VMS Lauterach
PROZESSStimmungsbilder
Einigung am Schluss
Jede/r Teilnehmer/in sollte soweit
kommen, dass er/sie die
Entscheidung der Gruppe auf
Grundlage der Logik und
Durchführba...
Ausgangslage:
Sprache Französisch
5. Schulstufe: 2 Klassen
6. Schulstufe: 2 Klassen
2-3 Schwerpunkte sind möglich!
VMS Lau...
Schüler/innen
VMS Lauterach
2 Schwerpunktbereiche
1 Schwerpunktbereich mit Recht und
1Schwerpunktbereich ohne Recht-
keine...
VMS Lauterach
3 Schwerpunktbereiche
1 mit Recht, 2 ohne Recht:
Wenn man auch eine Wahlmöglichkeit für die
schwächeren Schü...
Was bieten wir jenen Schülern/-innen, die
nicht Sprache wählen?
VMS Lauterach
Bedürfnisse der Schüler/innen
Standortbezogene Möglichkeiten
(Klassenzahl, Räume, Lehrpersonen..)
VMS Lauterach
Frage:
Was brauchen unsere Schüler/innen, damit
sie nach 4 Jahren Schulbildung an der VMS
Schruns - Dorf in weiterführende...
Ergebnis - Cluster
VMS Lauterach
Diskussion im Plenum
VMS Lauterach
VMS Lauterach
Grundsätzliches zu weiteren Schwerpunktbereichen
Fächer:
-das Fach GZ wurde aus den Stundentafeln
gestrichen...
VMS Lauterach
Grundsätzliches zu weiteren Schwerpunktbereichen
Module aus NAWITEC können auch in einfacherer
Form z.B. in ...
Weitere Schwerpunktbereiche
- Sammlung der Vorschläge
auf Flipchartpapier
VMS Lauterach
Einzelarbeit
Welche Themen sind mir noch wichtig?
Blatt mit Themenvorschlägen der AG
+ Ergänzungen mit neuen Themen
Eintra...
Zusammenfassung der Ergebnisse
VMS Lauterach
Pause
VMS Lauterach
Welche Schwerpunktbereiche entsprechen
den Bedürfnissen der Schüler/-innen und
unseren Zielen?
VMS Lauterach
Diskussion der Ergebnisse
Stimmungsbild
VMS Lauterach
Festlegung der Schwerpunktbereiche
Sprache ………. ………..
VMS Lauterach
VMS Lauterach
Sprache ?
?
Umsetzung
Schwerpunktbereich 1: Sprache
2. Klasse: 2 Stunden F
3. Klasse: 2 Stunden F
4. Klasse: 3 Stunden F
VMS Lauterach
Schwerpunktbereich 1: Sprache
3.Klasse: 3 Stunden
4.Klasse: 4 Stunden
VMS Lauterach
Grundsätzliche Fragen:
Doppelstunden für handlungsorientiertes
Lernen?
F erst in der 3. und 4. Klasse- ermöglicht eine
Dop...
VMS Lauterach Doppelstunden
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
F 3
F3 LK 3 F4 LK 4 F4 LK4
F3 LK 3 F4 LK 4 F4 LK4
...
VMS Lauterach Doppelstunden
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
F 3
F4 LK 4 F4 LK4
F4 LK 4 F4 LK4
F3 LK 3
F3 LK 3
Grundsätzliche Fragen:
Doppelstunden für handlungsorientiertes
Lernen?
F erst in der 3. und 4. Klasse- ermöglicht eine
Dop...
Diskussion im Plenum
VMS Lauterach
Schüler/-innen wählen am Ende der
1.Klasse ihren Schwerpunktbereich für die
nächsten 3Jahre.
Sprache SP 1 …… SP 2…….
VMS L...
Stimmungsbild
VMS Lauterach
Module
2 Gruppen: …………. ……………
Reihung der Themen, Module und Projekte
VMS Lauterach
Module - 2 Gruppen
Arbeitsunterlagen- Ergebnisse des heutigen
Tages - siehe Flipchartblätter
a) Reihung und Verteilung der...
Module - 2 Gruppen
Präsentation der Ergebnisse
Diskussion
Stimmungsbild
VMS Lauterach
Modul - Inhalt
Inhalt
jede Lehrperson überlegt,
was sie inhaltlich beitragen möchte
Vorstellung der Ideen
Reihung der Idee...
Modul –Organisation
wechselnde Führung:
1 Lehrperson ruft die Planungssitzung ein
moderiert
schreibt das Protokoll
übernim...
Zusammenfassung
Ausblick
VMS Lauterach
Danke für eure Mitarbeit!
VMS Lauterach
TECHNISCHES UND
TEXTILES WERKEN
ERNÄHRUNG UND
HAUSHALT
LDB 24.9. 2012
Technisches und Textiles
Werken
Werken fördert:
 alle Intelligenzbereiche
 den Wirklichkeitsbezug
 lebenslanges Lernen
 soziale und emotionale Kompete...
Blockungen z.B.
5.
Schulstufe
6.
Schulstufe
7.
Schulstufe
8.
Schulstufe
5,5
Wochen-
stunden
2
Stunden
wöchentlich
2
Stunde...
Ernährung und Haushalt
Danke für eure Mitarbeit!
VMS Schruns-Dorf
Ernährungsbildung
 Das eigene Essverhalten reflektieren
und bewerten
 Sich vollwertig ernähren können
 Eine empfehlensw...
Verbraucherbildung
 Ein Bewusstsein über das eigene
Konsumverhalten entwickeln
 Konsumspezifische Informationen
beschaff...
Blockungen z.B.
5.
Schulstufe
6.
Schulstufe
7.
Schulstufe
8.
Schulstufe
1
Wochen-
stunde
1
auf 2
Stunden
geblockt
halbjähr...
Schwerpunkte
 Module – Fächer übergreifende
Projekte
 Schwerpunktsetzungen in den
Schwerpunktbereichen
 Zusatzangebote ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

130228 schwerpunktbereiche -pädagogischer nachmittag vms lauterach

349 Aufrufe

Veröffentlicht am

Schwerpunktbereiche

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
349
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

130228 schwerpunktbereiche -pädagogischer nachmittag vms lauterach

  1. 1. VMS Lauterach Schwerpunktbereiche – Stundentafel VMS Lauterach
  2. 2. Etappen: 1. Schwerpunktbereiche 2. Fächer und Inhalte 3. Stundentafel VMS Lauterach
  3. 3. Ziel: 1. Festlegung der Schwerpunktbereiche 2. Organisation 3. Fächer und Inhalte - eventuell VMS Lauterach
  4. 4. VMS Lauterach Information über den Ablauf Arbeit am Prozess Pause Arbeit am Prozess Ende und Ausblick
  5. 5. Stundentafeln Geregelte Schwerpunktbereiche Stundentafeln mit einem a) sprachlichen, humanistischen und geisteswissenschaftlichen Schwerpunktbereich b) naturwissenschaftlichen und mathematischen Schwerpunktbereich c) ökonomischen und lebenskundlichen (einschließlich praxisbezogenen) Schwerpunktbereich d) musisch-kreativen Schwerpunktbereich e) ohne Führung eines Schwerpunktes
  6. 6. VMS Schwerpunktbereiche Schwerpunktbereiche mit Recht: • Sprache: 7 Stunden • NAWITEC: 7 Stunden muss fächerübergreifend und/oder projektartig sein • sind so nur mit der autonomen Stundentafel möglich
  7. 7. Schulautonome Stundentafel Pflichtgegenstände Spannbreite Minimum Stärkung D, M, E Religion 8 8 Deutsch 11 – 22 11 16 Lebende Fremdsprache 10 - 20 10 16 Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung 4-10 4 Geografie und Wirtschaftskunde 5-12 5 Mathematik 10 - 20 10 16 Biologie und Umweltkunde 5,5 - 12 5,5 Chemie 1,5 - 4 1,5 Physik 3,5 - 10 3,5 Musikerziehung 5 - 10 5 Bildnerische Erziehung 5,5 - 12 5,5 Technisches und textiles Werken 5,5 - 12 5,5 Ernährung und Haushalt 1 - 4 1 Bewegung und Sport 10 - 19 10 Berufsorientierung 2-4 1 120 86,5 103,5 Schwerpunktbereiche 7 110,5
  8. 8. Schulautonome Stundentafel Empfehlung: Summe der Pflichtgegenstände – Minimum 86,5 + Stärkung der Pflichtgegenstände D (+5), M (+6), E (+6) 17 --------- 103,5 + 7 Stunden Schwerpunktbereich 7 --------- 110,5 + 9,5 Gestaltungsmöglichkeit: 9,5 Stunden --------- 120
  9. 9. Empfehlungen zu den Schwerpunkten • Jeder Schwerpunkt soll 7 Stunden haben. • Jede Schule soll Sprache und/oder NAWITEC anbieten. • Jede/r Schüler/in soll einen Schwerpunkt wählen. • Schwerpunktbereiche (außer Sprache) sollen fächerübergreifend und/oder projektartig sein.
  10. 10. Zusammenfassung 2 Schwerpunktbereiche • 1 Schwerpunktbereich mit Recht und 1 Schwerpunktbereich ohne Recht- keine Wahlmöglichkeit für schwächere Schüler/innen
  11. 11. Zusammenfassung 3 Schwerpunktbereiche • wenn man auch eine Wahlmöglichkeit für leistungsschwächere Schülerinnen anbieten möchte = 2 Schwerpunktbereiche ohne Recht
  12. 12. Zusammenfassung Fragen zur Lehrplanverordnung????
  13. 13. VMS Lauterach PROZESSStimmungsbilder Einigung am Schluss
  14. 14. Jede/r Teilnehmer/in sollte soweit kommen, dass er/sie die Entscheidung der Gruppe auf Grundlage der Logik und Durchführbarkeit akzeptieren kann. VMS Lauterach Grundsätzliches zu den Schwerpunktbereichen KONSENS
  15. 15. Ausgangslage: Sprache Französisch 5. Schulstufe: 2 Klassen 6. Schulstufe: 2 Klassen 2-3 Schwerpunkte sind möglich! VMS Lauterach
  16. 16. Schüler/innen VMS Lauterach 2 Schwerpunktbereiche 1 Schwerpunktbereich mit Recht und 1Schwerpunktbereich ohne Recht- keine Wahlmöglichkeit für schwächere
  17. 17. VMS Lauterach 3 Schwerpunktbereiche 1 mit Recht, 2 ohne Recht: Wenn man auch eine Wahlmöglichkeit für die schwächeren Schüler/innen anbieten möchte - 2 Schwerpunktbereiche ohne Recht. 2 mit Recht, 1 ohne Recht: Die schwächeren Schüler/innen sammeln sich in einem Schwerpunktbereich.
  18. 18. Was bieten wir jenen Schülern/-innen, die nicht Sprache wählen? VMS Lauterach
  19. 19. Bedürfnisse der Schüler/innen Standortbezogene Möglichkeiten (Klassenzahl, Räume, Lehrpersonen..) VMS Lauterach
  20. 20. Frage: Was brauchen unsere Schüler/innen, damit sie nach 4 Jahren Schulbildung an der VMS Schruns - Dorf in weiterführenden Schulen bzw. in der Lehre anschlussfähig sind? Einzelarbeit 10 Minuten VMS Lauterach
  21. 21. Ergebnis - Cluster VMS Lauterach
  22. 22. Diskussion im Plenum VMS Lauterach
  23. 23. VMS Lauterach Grundsätzliches zu weiteren Schwerpunktbereichen Fächer: -das Fach GZ wurde aus den Stundentafeln gestrichen, kann aber in den NAWITEC Bereich, Berufskunde, Lebenskunde(Planen und bauen) eingebaut werden. - das Fach EH wurde auf 1 Stunde reduziert und kann sowohl in NAWITEC als auch in einem lebenskundlichen/berufskundlichen/Gesundheits- schwerpunkt wieder berücksichtigt werden.
  24. 24. VMS Lauterach Grundsätzliches zu weiteren Schwerpunktbereichen Module aus NAWITEC können auch in einfacherer Form z.B. in einem lebenskundlichen Bereich verwendet werden.
  25. 25. Weitere Schwerpunktbereiche - Sammlung der Vorschläge auf Flipchartpapier VMS Lauterach
  26. 26. Einzelarbeit Welche Themen sind mir noch wichtig? Blatt mit Themenvorschlägen der AG + Ergänzungen mit neuen Themen Eintragung auf den Wandplakaten VMS Lauterach
  27. 27. Zusammenfassung der Ergebnisse VMS Lauterach
  28. 28. Pause VMS Lauterach
  29. 29. Welche Schwerpunktbereiche entsprechen den Bedürfnissen der Schüler/-innen und unseren Zielen? VMS Lauterach
  30. 30. Diskussion der Ergebnisse Stimmungsbild VMS Lauterach
  31. 31. Festlegung der Schwerpunktbereiche Sprache ………. ……….. VMS Lauterach
  32. 32. VMS Lauterach Sprache ? ?
  33. 33. Umsetzung Schwerpunktbereich 1: Sprache 2. Klasse: 2 Stunden F 3. Klasse: 2 Stunden F 4. Klasse: 3 Stunden F VMS Lauterach
  34. 34. Schwerpunktbereich 1: Sprache 3.Klasse: 3 Stunden 4.Klasse: 4 Stunden VMS Lauterach
  35. 35. Grundsätzliche Fragen: Doppelstunden für handlungsorientiertes Lernen? F erst in der 3. und 4. Klasse- ermöglicht eine Doppelstunde pro Jahr Interessengeleitetes Lernen VMS Lauterach
  36. 36. VMS Lauterach Doppelstunden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag F 3 F3 LK 3 F4 LK 4 F4 LK4 F3 LK 3 F4 LK 4 F4 LK4 LK 3
  37. 37. VMS Lauterach Doppelstunden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag F 3 F4 LK 4 F4 LK4 F4 LK 4 F4 LK4 F3 LK 3 F3 LK 3
  38. 38. Grundsätzliche Fragen: Doppelstunden für handlungsorientiertes Lernen? F erst in der 3. und 4. Klasse- ermöglicht eine Doppelstunde pro Jahr Interessengeleitetes Lernen VMS Lauterach
  39. 39. Diskussion im Plenum VMS Lauterach
  40. 40. Schüler/-innen wählen am Ende der 1.Klasse ihren Schwerpunktbereich für die nächsten 3Jahre. Sprache SP 1 …… SP 2……. VMS Lauterach
  41. 41. Stimmungsbild VMS Lauterach
  42. 42. Module 2 Gruppen: …………. …………… Reihung der Themen, Module und Projekte VMS Lauterach
  43. 43. Module - 2 Gruppen Arbeitsunterlagen- Ergebnisse des heutigen Tages - siehe Flipchartblätter a) Reihung und Verteilung der Themen auf die Stufen b) Festlegung der ungefähren Dauer der Module (Wochen - / Stundenumfang) c) 1. Thema festlegen VMS Lauterach
  44. 44. Module - 2 Gruppen Präsentation der Ergebnisse Diskussion Stimmungsbild VMS Lauterach
  45. 45. Modul - Inhalt Inhalt jede Lehrperson überlegt, was sie inhaltlich beitragen möchte Vorstellung der Ideen Reihung der Ideen – Festlegung im Kalender Festlegung der Lernzielkontrollen VMS Lauterach
  46. 46. Modul –Organisation wechselnde Führung: 1 Lehrperson ruft die Planungssitzung ein moderiert schreibt das Protokoll übernimmt die schriftliche Information der Schüler/innen bei Exkursionen legt den nächsten Planungstermin fest bestimmt die nächste vorsitzende Lehrperson VMS Lauterach
  47. 47. Zusammenfassung Ausblick VMS Lauterach
  48. 48. Danke für eure Mitarbeit! VMS Lauterach
  49. 49. TECHNISCHES UND TEXTILES WERKEN ERNÄHRUNG UND HAUSHALT LDB 24.9. 2012
  50. 50. Technisches und Textiles Werken
  51. 51. Werken fördert:  alle Intelligenzbereiche  den Wirklichkeitsbezug  lebenslanges Lernen  soziale und emotionale Kompetenz  Kreativität  das Konzept der Selbstwirksamkeit
  52. 52. Blockungen z.B. 5. Schulstufe 6. Schulstufe 7. Schulstufe 8. Schulstufe 5,5 Wochen- stunden 2 Stunden wöchentlich 2 Stunden wöchentlich 1 2 Stunden 14 -tägig 0,5 Blockung zu 18 Stunden 7 Wochen- stunden 2 Stunden wöchentlich 2 Stunden wöchentlich 2 Stunden wöchentlich 1 Stunde 14-tägig oder halbjährlich 1 IB/BO 8 Wochen- stunden 2 Stunden wöchentlich 2 Stunden wöchentlich 2 Stunden wöchentlich 2 Stunden wöchentlich
  53. 53. Ernährung und Haushalt
  54. 54. Danke für eure Mitarbeit! VMS Schruns-Dorf
  55. 55. Ernährungsbildung  Das eigene Essverhalten reflektieren und bewerten  Sich vollwertig ernähren können  Eine empfehlenswerte Lebensmittelauswahl treffen  Nahrung Nährstoff schonend zubereiten  Ernährung im Alltag nachhaltig und gesundheitsfördernd gestalten
  56. 56. Verbraucherbildung  Ein Bewusstsein über das eigene Konsumverhalten entwickeln  Konsumspezifische Informationen beschaffen und bewerten  Qualitätskriterien für Konsumgüter kennen und nutzen  Ressourcen verantwortungsbewusst managen  Consumer Citizenship aktivleben.
  57. 57. Blockungen z.B. 5. Schulstufe 6. Schulstufe 7. Schulstufe 8. Schulstufe 1 Wochen- stunde 1 auf 2 Stunden geblockt halbjährlich oder 14 tägig 1 auf 2 Stunden geblockt halbjährlich oder 14 tägig IB / BO IB / BO 3 Wochen- stunden IB 1,5 Auf 3 Stunden Geblockt halbjährlich oder 14 tägig 1,5 Auf 3 Stunden Geblockt halbjährlich oder 14 tägig IB/BO
  58. 58. Schwerpunkte  Module – Fächer übergreifende Projekte  Schwerpunktsetzungen in den Schwerpunktbereichen  Zusatzangebote im Rahmen der Interessen- und Begabtenförderung und Berufsorientierung

×