FACHPORTALE MIT WEBTOP-SOFTWARE – DIE LOGISCHE WEITERENTWICKLUNG VON FACHINFORMATIONEN   Sebastian Cordes und Roland Rieth...
AGENDA <ul><li>WEKA </li></ul><ul><li>FACHINFORMATIONEN </li></ul><ul><li>WWW.HANDWERLIVE.DE </li></ul>
WEKA FIRMENGRUPPE: DIE STRUKTUR Deubner Verlag GmbH  & Co. KG  | Köln GWI Gesellschaft für  Wirtschaftsinformation  GmbH &...
WEKA FIRMENGRUPPE: VERLAGS-RANKING *  Holtzbrinck Fachinformationen wurde in dieser Aufstellung vom Buchreport nicht mit e...
DER MEDIENMIX IM WANDEL 2000 2010 Services, andere Newsletter, Advertising, Seminare 100% 90% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% ...
AGENDA <ul><li>WEKA </li></ul><ul><li>FACHINFORMATIONEN </li></ul><ul><li>WWW.HANDWERKLIVE.DE </li></ul>
SPEZIFISCHE BEDÜRFNISSE VON FACHINFORMATIONEN  <ul><li>Spezialisierte, wissenschaftliche oder wirtschaftliche Informatione...
KONSEQUENTE ENTWICKLUNG  1970 1980 1990 2000 2008 Handwerk live Fachinformationen („lesen“) Arbeitshilfen („verarbeiten“)
ZWEI MEDIEN WACHSEN ZUSAMMEN  <ul><li>Webtop-Software und Online-Fachinformationen nutzen das gemeinsame Trägermedium Inte...
FACHINFORMATIONEN INTELLIGENT VERKNÜPFEN  <ul><li>Fachinformationen treten in den Hintergrund </li></ul><ul><li>Auf sie wi...
AGENDA <ul><li>WEKA </li></ul><ul><li>FACHINFORMATIONEN </li></ul><ul><li>WWW.HANDWERKLIVE.DE </li></ul>
<ul><li>Sebastian Cordes, Produktmanager </li></ul><ul><li>Roland Riethmüller, Head of Online Media & Business Communities...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Barcamp Muc 200810

718 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
718
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Barcamp Muc 200810

    1. 1. FACHPORTALE MIT WEBTOP-SOFTWARE – DIE LOGISCHE WEITERENTWICKLUNG VON FACHINFORMATIONEN Sebastian Cordes und Roland Riethmüller BarCamp München, 11./12.10.2008
    2. 2. AGENDA <ul><li>WEKA </li></ul><ul><li>FACHINFORMATIONEN </li></ul><ul><li>WWW.HANDWERLIVE.DE </li></ul>
    3. 3. WEKA FIRMENGRUPPE: DIE STRUKTUR Deubner Verlag GmbH & Co. KG | Köln GWI Gesellschaft für Wirtschaftsinformation GmbH & Co. OHG | Kissing Editions Tissot S.A.S. Annecy Techniques de l‘Ingenieur S.A.S. | Paris Editions WEKA S.A.S. Paris WEKA-Verlag GmbH Wien WEKA Verlag AG (75 %) Zürich Spitta Verlag GmbH & Co. KG | Balingen WEKA Uitgeverij b.v. Amsterdam WEKA Service GmbH Kissing WEKA Services S.a.r.l. Paris WEKA Tel S.a.r.l. Paris CMT S.A.S. Paris WEKA MEDIA GmbH & Co. KG | Kissing WEKA Business Information WEKA Mediengruppe Kreatives Gestalten frechverlag GmbH Stuttgart WEKA Holding GmbH & Co. KG Franzis-Verlag GmbH Poing CMP WEKA Verlag GmbH & Co. KG (50 %) | Poing WEKA Fachmedien GmbH Poing WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH | Poing
    4. 4. WEKA FIRMENGRUPPE: VERLAGS-RANKING * Holtzbrinck Fachinformationen wurde in dieser Aufstellung vom Buchreport nicht mit erfasst. ** Nur deutschsprachige Umsätze, d.h. inkl. Österreich und Schweiz, aber ohne sonstige internationale Umsätze Quelle: Buchreport April 2008 DIE ZEHN GRÖSSTEN DEUTSCHEN FACHVERLAGE DIE ZEHN GRÖSSTEN DEUTSCHEN VERLAGE
    5. 5. DER MEDIENMIX IM WANDEL 2000 2010 Services, andere Newsletter, Advertising, Seminare 100% 90% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Printprodukte Elektronische Produkte / Software Online Publishing Die konsequente Umsetzung der Strategie zeigt sich im veränderten Medienmix von WEKA Business Information. 13% 2007
    6. 6. AGENDA <ul><li>WEKA </li></ul><ul><li>FACHINFORMATIONEN </li></ul><ul><li>WWW.HANDWERKLIVE.DE </li></ul>
    7. 7. SPEZIFISCHE BEDÜRFNISSE VON FACHINFORMATIONEN <ul><li>Spezialisierte, wissenschaftliche oder wirtschaftliche Informationen </li></ul><ul><li>Meist aus Rechts-, Medizin- oder Forschungsthemen; zur Problemlösung </li></ul><ul><li>Unterliegen hohen Veränderungen oder Ergänzungen </li></ul><ul><li>Bücher nur unzureichend geeignet </li></ul><ul><li>Loseblattwerke mit losen Seiten bieten die benötigte Flexibilität </li></ul><ul><li>Hohe Abo-Bindung </li></ul><ul><li>Aber: Blättertausch aufwendig und meist sogar teurer </li></ul><ul><li>Lebenszyklus in der Rückgangsphase </li></ul><ul><li>Durch Digitalisierung bessere Recherchemöglichkeiten in Datenbanken und über das Internet </li></ul>
    8. 8. KONSEQUENTE ENTWICKLUNG 1970 1980 1990 2000 2008 Handwerk live Fachinformationen („lesen“) Arbeitshilfen („verarbeiten“)
    9. 9. ZWEI MEDIEN WACHSEN ZUSAMMEN <ul><li>Webtop-Software und Online-Fachinformationen nutzen das gemeinsame Trägermedium Internet </li></ul><ul><li>kontextsensitive Einsteuerung von Hilfestellungen direkt in die Software </li></ul><ul><li>Direkte Übernahme von Arbeitshilfen und Vorlagen in den betrieblichen Workflow </li></ul><ul><li>Überall und jederzeit verfügbar </li></ul><ul><li>Keine Installation/Updates nötig </li></ul><ul><li>Aktualisierung im Hintergrund </li></ul>
    10. 10. FACHINFORMATIONEN INTELLIGENT VERKNÜPFEN <ul><li>Fachinformationen treten in den Hintergrund </li></ul><ul><li>Auf sie wird eher selektiv zugegriffen, immer seltener im Abo </li></ul><ul><li>Gerade Kleinunternehmer konsumieren on-demand </li></ul><ul><li>Der Austausch mit Anderen wird wichtiger </li></ul><ul><li>Wir wollen die Nutzer Mehrwert und „Unterhaltung“ für die tägliche Arbeit bieten </li></ul>Handwerk live Fachportal
    11. 11. AGENDA <ul><li>WEKA </li></ul><ul><li>FACHINFORMATIONEN </li></ul><ul><li>WWW.HANDWERKLIVE.DE </li></ul>
    12. 12. <ul><li>Sebastian Cordes, Produktmanager </li></ul><ul><li>Roland Riethmüller, Head of Online Media & Business Communities </li></ul><ul><li>WEKA MEDIA GmbH & Co. KG </li></ul><ul><li>08233 / 23 - 0 </li></ul>IHRE ANSPRECHPARTNER VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT!

    ×