People–Power-Process

3.148 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Design
1 Kommentar
15 Gefällt mir
Statistik
Notizen
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.148
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.100
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
43
Kommentare
1
Gefällt mir
15
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

People–Power-Process

  1. 1. processpeoplepowerRainer Sax.iak13. BerlinMai 2013
  2. 2. Projekte sind schwierig!
  3. 3. Projekte sind schwierig!Unterschiedliche Interessender Beteiligten
  4. 4. Projekte sind schwierig!Unterschiedliche Interessender BeteiligtenMangelende gemeinsameSicht auf die Gesamtheit
  5. 5. Projekte sind schwierig!Unterschiedliche Interessender BeteiligtenMangelende gemeinsameSicht auf die GesamtheitUnklare Verantwortlichkeit
  6. 6. Projekte sind schwierig!Unterschiedliche Interessender BeteiligtenMangelende gemeinsameSicht auf die GesamtheitFUDUnklare Verantwortlichkeit
  7. 7. Wir brauchen einen Prozess!
  8. 8. Wir brauchen einen Prozess!Klare Übergabepunkte
  9. 9. Wir brauchen einen Prozess!Klare RollendefinitionKlare Übergabepunkte
  10. 10. Wir brauchen einen Prozess!Klare RollendefinitionKlare ÜbergabepunkteKlare Ziele
  11. 11. processpeoplepowerdelegate all theto theWasserfall
  12. 12. Wir brauchen einen Prozess!Klare RollendefinitionKlare ÜbergabepunkteKlare Ziele
  13. 13. Wir brauchen einen Prozess!Klare RollendefinitionKlare ÜbergabepunkteKlare ZieleSpezifikationslücke
  14. 14. Wir brauchen einen Prozess!Klare RollendefinitionKlare ÜbergabepunkteKlare ZieleSpezifikationslückeMangelnder Dialog
  15. 15. Wir brauchen einen Prozess!Klare RollendefinitionKlare ÜbergabepunkteKlare ZieleSpezifikationslückeMangelnder DialogUnterschiedliche Ziele
  16. 16. Programmierer haben den Ausweg
  17. 17. Programmierer haben den AuswegNiemand weiß, was sie machen
  18. 18. Programmierer haben den AuswegNiemand weiß, was sie machenNiemand weiß, wie sie machen was sie machen
  19. 19. Programmierer haben den AuswegNiemand weiß, was sie machenSie liefern!Niemand weiß, wie sie machen was sie machen
  20. 20. Programmierer haben den AuswegNiemand weiß, was sie machenSie liefern!Niemand weiß, wie sie machen was sie machenSie organisieren sich einfach selbst!
  21. 21. AGILE!
  22. 22. Individuals and interactionsover processes and toolsAGILE!
  23. 23. Individuals and interactionsover processes and toolsWorking softwareover comprehensive documentationAGILE!
  24. 24. Individuals and interactionsover processes and toolsWorking softwareover comprehensive documentationCustomer collaborationover contract negotiationAGILE!
  25. 25. Individuals and interactionsover processes and toolsWorking softwareover comprehensive documentationCustomer collaborationover contract negotiationAGILE!Responding to changeover following a plan
  26. 26. Jetzt wollen es Alle!Weil das so gut funktioniert:
  27. 27. processpeoplepowerbelieve, they have allover theAgile Missverständnis
  28. 28. Klappt aber nicht immer
  29. 29. Beispiel SCRUMhttp://www.scrum.org/Portals/0/Documents/Scrum%20Guides/Scrum_Guide.pdf
  30. 30. Konsequenz:Praise Agile!
  31. 31. Erfolg: HeiligerSei weiterhin ein Beispiel für Andere!Bewahre die Reinheit des Glaubens!
  32. 32. Erfolg: HeiligerSei weiterhin ein Beispiel für Andere!Bewahre die Reinheit des Glaubens!Misserfolg: SünderDein Glaube ist nicht stark genug!Folge du den Regeln noch genauer!
  33. 33. processpeoplepowerbelieve, they getfrom theAgile als Religion
  34. 34. Wer einen Unsinn glaubt,Glaubt bald jeden Unsinn.
  35. 35. Was ist schlimmer als…
  36. 36. Was ist schlimmer als…Unterschiedliche Interessender Beteiligten?
  37. 37. Was ist schlimmer als…Unterschiedliche Interessender Beteiligten?Mangelende gemeinsameSicht auf die Gesamtheit?
  38. 38. Was ist schlimmer als…Unterschiedliche Interessender Beteiligten?Mangelende gemeinsameSicht auf die Gesamtheit?Unklare Verantwortlichkeit?
  39. 39. Was ist schlimmer als…Unterschiedliche Interessender Beteiligten?Mangelende gemeinsameSicht auf die Gesamtheit?Unklare Verantwortlichkeit?Kein Dialog?
  40. 40. Was ist schlimmer als…Unterschiedliche Interessender Beteiligten?Mangelende gemeinsameSicht auf die Gesamtheit?Unklare Verantwortlichkeit?Kein Dialog?Gefühlt gleicheInteressen
  41. 41. Was ist schlimmer als…Unterschiedliche Interessender Beteiligten?Mangelende gemeinsameSicht auf die Gesamtheit?Unklare Verantwortlichkeit?Kein Dialog?Gefühlt gleicheInteressenGefühlt gleicheSicht
  42. 42. Was ist schlimmer als…Unterschiedliche Interessender Beteiligten?Mangelende gemeinsameSicht auf die Gesamtheit?Unklare Verantwortlichkeit?Kein Dialog?Gefühlt gleicheInteressenGefühlt gleicheSichtGefühlte Verantwortung
  43. 43. Was ist schlimmer als…Unterschiedliche Interessender Beteiligten?Mangelende gemeinsameSicht auf die Gesamtheit?Unklare Verantwortlichkeit?Kein Dialog?Gefühlt gleicheInteressenGefühlt gleicheSichtGefühlte VerantwortungGefühlt funktionierenderDialog
  44. 44. Weg mit der Heilslehre!
  45. 45. Empirische Daten
  46. 46. Empirische DatenSechs Eigenschaften erfolgreicher Projekte
  47. 47. Empirische Daten1. frequent delivery2. reflective improvement3. close communication4. personal safety5. focus6. easy access to expert usersSechs Eigenschaften erfolgreicher ProjekteAlistair Cockburn. Crystal Clear. 2004
  48. 48. Mix and Match ist erlaubt
  49. 49. processpeoplepowertheGute Projekte!
  50. 50. Woher?Es gibt keinen geraden Weg
  51. 51. Woher?Es gibt keinen geraden WegSteuern auf Projekt-Eigenschaften
  52. 52. Woher?Es gibt keinen geraden WegMethoden sind nicht das ZielSteuern auf Projekt-Eigenschaften
  53. 53. Woher?Es gibt keinen geraden WegAnwenden was passtMethoden sind nicht das ZielSteuern auf Projekt-Eigenschaften
  54. 54. Woher?Es gibt keinen geraden WegAnwenden was passtMethoden sind nicht das ZielEin guter Projektteilnehmer seinSteuern auf Projekt-Eigenschaften
  55. 55. Praktische TugendenRESILIENCEEMPATHYPATIENCESACRIFICEPOLITENESSHUMOURSELF-AWARENESSFORGIVENESSHOPECONFIDENCE
  56. 56. Praktische TugendenRESILIENCEEMPATHYPATIENCESACRIFICEPOLITENESSHUMOURSELF-AWARENESSFORGIVENESSHOPECONFIDENCEhttp://www.theschooloflife.com/assets/Uploads/Ten-Virtues-For-The-Modern-Age.pdf
  57. 57. Praktische TugendenStatt: blindes Folgen einer Prozessideologie
  58. 58. Steuern über EigenschaftenStatt: strikter Fokus auf ProzesseinhaltungPraktische TugendenStatt: blindes Folgen einer Prozessideologie
  59. 59. Steuern über EigenschaftenStatt: strikter Fokus auf ProzesseinhaltungMix and MatchStatt: Festlegung auf eine MethodePraktische TugendenStatt: blindes Folgen einer Prozessideologie
  60. 60. Steuern über EigenschaftenStatt: strikter Fokus auf ProzesseinhaltungMix and MatchStatt: Festlegung auf eine MethodeBessere Projekte!Praktische TugendenStatt: blindes Folgen einer Prozessideologie
  61. 61. process!people,powertheBessere Projekte!
  62. 62. DankeRainer Sax@rainersaxrainersax.de – humanistlab.com

×